amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > Rauchen und Rücksicht [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 2 -3- 4   Thema geschlossen  

20.04.2008, 13:17 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@CASSIUS1999:

Du kannst gern alles als schwachsinnig bezeichnen, was Du anders emfpindest als ich. Genau das ist der Knackpunkt bei dem ganzen Thema Nichtraucherschutz. Es geht nicht um Gesundheitsschutz, es geht um rein subjektives Wohlbefinden in der Momentaufnahme. Was bleibt ist die Unsachlickeit mit der das Thema behandelt wird. Und es bleibt der Eindruck, dass hier Egozentrik die Oberhand über Sachlichkeit errungen hat. Es wird Panik verbreitet, jedes bisschen Tabakrauch in der Luft würe ein Todeurteil für jeden, der dem ausgesetzt wird. Doch unter dem Strich läuft es immer nur auf das Thema Belätigung, Beeinträchtigung hinaus. So wie auch Du wieder nur von der Luft redest, die Du nun als angenehmer empfindest. Also geht es auch Dir im Kern nicht um irgendeine fiktive Gesundheitsgefährdung, sondern nur um den rein subjektiven Faktor, ob es für dich angenehm riecht oder nicht. Und da ist es sehr wohl legitim, wenn ich fordere, dass mir niemand ein After Shave in raumfüllender Menge unter die Nase drückt, dessen Geruch ich als unangehm empfinde. Das ist genau dassselbe Thema. Denn das beeinträchtig mich in meinem Wohlempfinden in derselben Weise wie dich Tabakrauch. Das stört mich!

Tja, und ob der Besuch einer Kneipe, eines Restaurants, eines Clubs so unbedingt notwendig ist, darüber darf gestritten werden. Im Zweifel ist Autofahren eher als unabdingbar zu betrachten, denn Autofahren dient nicht aussschließlich dem individuellen Freizeitvergnügen und lässt sich auch nicht in jedem Fall durch Alternativen ersetzen.

Wir können nun noch ewig aufeinander rumreiten. Die Crux ist, worum geht es in diesem Theater eigentlich wirklich? Es kristalisiert sich heraus, dass es eben nicht um Gesundheitsschutz geht, sondern darum, es besser riechen zu lassen. Die Gesundheitsgefährdung wird hier als Vorwand genommen und bewusst überzeichnet. Das zeigen schon die vielen fragwürdigen Statistiken und Studien und die fadenscheinigen Schlussfolgerungen daraus, die erst bei genauerer Betrachtung ins Auge fallen. Es wird auf die Leichtgläubigkeit der Menschen gesetzt. Was Wissenschaflter und Politiker sagen, das wird schon stimmen. Wo es aber nur um Gerüche geht, reicht es vollkommen, jedem Wirt die Entscheidung in seinen eigenen vier Wänden (Lokal) selbst zu überlassen, ob er nun ein Raucherlokal oder ein Nichtraucherlokal führen will. Damit hätte jeder Gast die freie Wahl, wo er seine Zeit lieber verbringen will. Nur das würde dem Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit gerecht werden, denn nur so hätten beide "Parteien", Nichtraucher und Raucher die freie Wahl.

Ich bleibe dabei. Wir leben in einer Zeit, in der das Querulantentum die Oberhand hat. Wo das so ist, betätige ich mich halt auch als Querulant, weil mit Vernunft nichts mehr zu bewegen ist. Also. Wo den Nichtrauchern der Tabakrauch stinkt, das stinkt mir die dicke Luft aus Rasierwässern, Parfums, Deos, etc.. Ich fordere ein stricktes Verbot parfumisierter Personen in Kneipen, Restaurants, Discos, etc., pp.. Und an meinem Arbeitsplatz!

Und erzähl mir jetzt nicht von angeblichen Mehrheiten in politischen Entscheidungsfindungsprozessen. Wie solche Mehrheiten heutzutage geschaffen werden, zeigt das Hessen-Theater, die derzeitigen internen Vorgänge in der SPD und die aktuelle Rentendebatte, in der einem Kritiker der beschlossenen Rentenerhöhung fraktionsintern gedroht wird, er würde nicht mehr Aufgestellt, wenn er nicht aufhört, dagegen zu reden. Dergleichen hat längst System. Unbequeme Meinungen werden mundtod gemacht. Mit Demokratie hat das Alles schon lange nichts mehr zu tun.

Gibts aber nicht nur in Deutschland. In Graz wird das Telefonieren in Bus und Bahn verboten. Nicht, weils irgendwen gefährden würde. Nein, weil es Leute gibt, die das stört. Genauso verhält es sich auch mit dem Nichtraucherschutz in Europa. DAS ist daran ganz und gar nicht in Ordung. Nicht das Thema Nichtraucherschutz als solches, sondern die Art wie damit ungegangen wird. Das Gesetzt und dessen Umsetzung richtet sich nicht gegen den Rauch, sondern gegen Raucher. Die Auswirkungen haben diskriminierenden Karakter, teilen die Bevölkerung ein weiteres Mal in zwei Klassen ein. In Nützlinge und Ungeziever.


[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 20.04.2008 um 13:19 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

20.04.2008, 14:41 Uhr

CASSIUS1999
Posts: 918
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
@CASSIUS1999:

Du kannst gern alles als schwachsinnig bezeichnen, was Du anders emfpindest als ich. Genau das ist der Knackpunkt bei dem ganzen Thema Nichtraucherschutz. Es geht nicht um Gesundheitsschutz, es geht um rein subjektives Wohlbefinden in der Momentaufnahme. Was bleibt ist die Unsachlickeit mit der das Thema behandelt wird. Und es bleibt der Eindruck, dass hier Egozentrik die Oberhand über Sachlichkeit errungen hat. Es wird Panik verbreitet, jedes bisschen Tabakrauch in der Luft würe ein Todeurteil für jeden, der dem ausgesetzt wird. Doch unter dem Strich läuft es immer nur auf das Thema Belätigung, Beeinträchtigung hinaus. So wie auch Du wieder nur von der Luft redest, die Du nun als angenehmer empfindest. Also geht es auch Dir im Kern nicht um irgendeine fiktive Gesundheitsgefährdung, sondern nur um den rein subjektiven Faktor, ob es für dich angenehm riecht oder nicht. Und da ist es sehr wohl legitim, wenn ich fordere, dass mir niemand ein After Shave in raumfüllender Menge unter die Nase drückt, dessen Geruch ich als unangehm empfinde. Das ist genau dassselbe Thema. Denn das beeinträchtig mich in meinem Wohlempfinden in derselben Weise wie dich Tabakrauch. Das stört mich!


Das ist ein völlig überzogener Vergleich und dabei bleibe ich.
Ich habe es noch nie erlebt, dass mir wegen eines Deos (!) die Augen getränt haben oder ich schneller ermüdete. Und selbst wenn, hat man das mit Sicherheit nicht in jedem Lokal wo man hinwill.

Du behauptest, dass es mir hauptsächlich um subjektive Dinge geht... Zeig mir bitte mal, wo ich das geschrieben habe.

Du unterstellt hier unterschwellig anderen, sie seien militant, nur weil sie eben nicht unbedingt die Erzeugnisse von Rauchern mitinhalieren wollen. Andererseits forderst Du hier ein Verbot von After Shaves. Das beißt sich.

Nikotin ist generell gesundheitsgefährdend, soweit ist das klar. After Shaves bzw. Deos rufen, wenn überhaupt, in der Regel nur bei Allergikern gesundheitliche Beeinträchtigungen hervor. Genausogut könntest Du fordern, dass um einen Allergikerhaushalt im Umkreis von 500 Metern nicht gemäht werden darf.

Zitat:
Tja, und ob der Besuch einer Kneipe, eines Restaurants, eines Clubs so unbedingt notwendig ist, darüber darf gestritten werden. Im Zweifel ist Autofahren eher als unabdingbar zu betrachten, denn Autofahren dient nicht aussschließlich dem individuellen Freizeitvergnügen und lässt sich auch nicht in jedem Fall durch Alternativen ersetzen.
Eben. Niemand zwingt einen in ein Lokal zu gehen. Andererseits wurde dem Nichtraucher bisher aufgezwungen, den Rauch des Rauchers nebenan mit einzuatmen. Und jetzt wo man nun Schritte vollzieht, die in andern Ländern längst Standard sind, wird sich entweder auf das Gewohnheitsrecht bezogen oder man will die Argumente der Rauchverbotsbefürworter mit fadenscheinigen Vergleichen entkräften.

Aber das gelingt nicht. Zum einen hat man nicht annähernd die Penetranz bei Deos. Zum Andreren Zigarettenrauch wesentlich schädlicher ist als Deo ist im Allgemeinen bekannt, insofern zieht dieser Vergleich überhaupt nicht.

Ich weiß Maja, wenn Du eine Meinung verfasst hast, bist Du schwer von abzubringen, allerdings hinkt dieser Vergleich gewaltig. Wenn Du wirklich so eine empfindliche Nase hast, dass Dich das Deo des Manns drei Tische weiter stört, dann müsste Zigarettenrauch Dich noch um so mehr stören.

Zitat:
Wir können nun noch ewig aufeinander rumreiten. Die Crux ist, worum geht es in diesem Theater eigentlich wirklich? Es kristalisiert sich heraus, dass es eben nicht um Gesundheitsschutz geht, sondern darum, es besser riechen zu lassen. Die Gesundheitsgefährdung wird hier als Vorwand genommen und bewusst überzeichnet. Das zeigen schon die vielen fragwürdigen Statistiken und Studien und die fadenscheinigen Schlussfolgerungen daraus, die erst bei genauerer Betrachtung ins Auge fallen. Es wird auf die Leichtgläubigkeit der Menschen gesetzt. Was Wissenschaflter und Politiker sagen, das wird schon stimmen. Wo es aber nur um Gerüche geht, reicht es vollkommen, jedem Wirt die Entscheidung in seinen eigenen vier Wänden (Lokal) selbst zu überlassen, ob er nun ein Raucherlokal oder ein Nichtraucherlokal führen will. Damit hätte jeder Gast die freie Wahl, wo er seine Zeit lieber verbringen will. Nur das würde dem Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit gerecht werden, denn nur so hätten beide "Parteien", Nichtraucher und Raucher die freie Wahl.

Das ist aber so nicht umzusetzen. Außerdem - Wie willst Du denn den Mitarbeiterschutz garantieren bei solch einer Regelung?

[qupte]Ich bleibe dabei. Wir leben in einer Zeit, in der das Querulantentum die Oberhand hat. Wo das so ist, betätige ich mich halt auch als Querulant, weil mit Vernunft nichts mehr zu bewegen ist. Also. Wo den Nichtrauchern der Tabakrauch stinkt, das stinkt mir die dicke Luft aus Rasierwässern, Parfums, Deos, etc.. Ich fordere ein stricktes Verbot parfumisierter Personen in Kneipen, Restaurants, Discos, etc., pp.. Und an meinem Arbeitsplatz![/quote]

Maja, den einzigen Querulantentum, der hier aufkeimt ist Deine Forderung parfümisiertes zu verbieten.

Für das Rauchverbot gibt es genügend gute Gründe. Natürlich ist es für einen Raucher schwer einzusehen, dass er auf Privilegien verzichten muss und natürlich fällt auch schnell die Bezeichnung "Bürokratenstaat" und "Bevormundung".

Ich kann mir gut vorstellen, dass die Diskussionen die Gleichen waren, als die Promillegrenze oder die Gurtpflicht eingeführt wurde.
Die gleiche gibt es auch, wenn man über Tempolimits nachdenkt.

Zitat:
Gibts aber nicht nur in Deutschland. In Graz wird das Telefonieren in Bus und Bahn verboten. Nicht, weils irgendwen gefährden würde. Nein, weil es Leute gibt, die das stört. Genauso verhält es sich auch mit dem Nichtraucherschutz in Europa. DAS ist daran ganz und gar nicht in Ordung. Nicht das Thema Nichtraucherschutz als solches, sondern die Art wie damit ungegangen wird. Das Gesetzt und dessen Umsetzung richtet sich nicht gegen den Rauch, sondern gegen Raucher. Die Auswirkungen haben diskriminierenden Karakter, teilen die Bevölkerung ein weiteres Mal in zwei Klassen ein. In Nützlinge und Ungeziever.

Ich kann Deinen Ärger gut verstehen, aber wie gesagt: Es gibt kein Gewohnheitsrecht und eine ewige Garantie darauf, dass man sich ewig so verhalten kann, wie man es gewohnt ist.

Rauchen gefährdet die Gesundheit. Ob Du hier nun trotzig forderst, dass man auch Rasierwasserträger von Lokalen aussperrt oder nicht. Für das Rauchverbot gibt es gute Gründe und es gibt dafür auch gute Regelungen. Die von Dir unterstellte Klassifizierung in "Nützlinge" und "Ungeziefer" sehe ich so nicht.
--

Kabelfreak
--
Der Amiga jedenfalls war 1985 etwa wie ein Stück Hardware,
das man der Wüste von Nevada aus
einem abgestürzten UFO geborgen hatte.

joek_de im heiseforum

[ - Direktlink - ]

20.04.2008, 16:32 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von CASSIUS1999:
Ich habe es noch nie erlebt, dass mir wegen eines Deos (!) die Augen getränt haben oder ich schneller ermüdete.


Mit Tabakrauch ist mir das auch noch nie passiert. Wohl aber ist mir vom After Shave am Tisch hinter mir schon übel geworden. Wie ich bereits sagte. Es geht hier um rein subjektives Empfinden.

Zitat:
Und selbst wenn, hat man das mit Sicherheit nicht in jedem Lokal wo man hinwill.

Wenn es Nichtraucherlokale und Raucherlokale geben würde, würde das auch auf Tabakrauch zutreffen.

Zitat:
Du behauptest, dass es mir hauptsächlich um subjektive Dinge geht... Zeig mir bitte mal, wo ich das geschrieben habe.

Siehe oben. Dich stört der Rauch. Mich nicht. Mich stören bestimmte Duftwässerchen, dich nicht.

Zitat:
Du unterstellt hier unterschwellig anderen, sie seien militant, nur weil sie eben nicht unbedingt die Erzeugnisse von Rauchern mitinhalieren wollen. Andererseits forderst Du hier ein Verbot von After Shaves. Das beißt sich.

Nein. Das ist ein und dasselbe Ding. Betrifft Beides nur das subjektive Empfinden unterschiedlicher Menschen.

Zitat:
Nikotin ist generell gesundheitsgefährdend, soweit ist das klar.

Das ist eben nicht so einwandfrei klar. Deswegen wird ja auch überhaupt mich mit Nikotin argumentiert, sondern mit anderen Stoffen, die durch die Verbrennung des Tabaks entstehen.

Zitat:
After Shaves bzw. Deos rufen, wenn überhaupt, in der Regel nur bei Allergikern gesundheitliche Beeinträchtigungen hervor.

Nun, vielleicht bin ich so ein Allergiker und Du bist halt gegen Tabakrauch allergisch. Nur dass keiner von uns dabei tot umfällt und Ort des Unmutes im Falle von Freizeitaktivitäten jederzeit verlassen kann.

Zitat:
Genausogut könntest Du fordern, dass um einen Allergikerhaushalt im Umkreis von 500 Metern nicht gemäht werden darf.

Hey! Eine klasse Idee! Das sollte man als Nächstes in das EU-Parlament einbringen! :bounce:

Zitat:
Eben. Niemand zwingt einen in ein Lokal zu gehen. Andererseits wurde dem Nichtraucher bisher aufgezwungen, den Rauch des Rauchers nebenan mit einzuatmen.

Uups, das beißt sich. Erst zwingt niemand, dann aber doch wieder? Argumentationsenpass? ;)

Zitat:
Und jetzt wo man nun Schritte vollzieht, die in andern Ländern längst Standard sind, wird sich entweder auf das Gewohnheitsrecht bezogen oder man will die Argumente der Rauchverbotsbefürworter mit fadenscheinigen Vergleichen entkräften.

Dieses Gesetz basiert auf Fadenscheinigen Statistiken und Studien. Ob Du das nun wahrhaben willst oder nicht. Es wird manipuliert, eine vorgefertigte Meinung vorgesetzt, die offenbar unverifiziert konsumiert wird. So viel dazu.

Und nun die Frage, was konkret gegen eine Regelung spricht, die zwar in anderen Ländern nicht Standard ist, Nichtrauchern aber trotzdem die geforderte Möglichkeit gibt, sich in rauchfreien Lokalen aufzuhalten? Man muss doch nicht immer nur nachmachen, was andere vorgemacht haben. Man könnte zur Abwechslung mal eigene Ideen haben oder es vielleicht besser machen wollen. Dazu gehört natürlich der Mut zu politischen Alleingängen außerhalb der Gleichmacherei in der EU. Fakt ist, wie eine EU-Richtline in nationales Recht umgesetzt wird, bleibt jedem Mitgliedsstaat weitestgehend selbst überlassen. Dass bei so was nur von anderen Abgeguckt wird, spricht nicht unbedingt für die politische Kompetenz der Beteiligten.

Zitat:
Aber das gelingt nicht. Zum einen hat man nicht annähernd die Penetranz bei Deos.

Das ist dein rein subejektives Empfinden. Andere empfinden das ebenso subjektiv ganz anders als Du.

Zitat:
Zum Andreren Zigarettenrauch wesentlich schädlicher ist als Deo ist im Allgemeinen bekannt, insofern zieht dieser Vergleich überhaupt nicht.

Wenns eng wird, wird wieder die Schädlichkeit hervorgekramt, die bis heute niemand zu beziffen weiß. Wie viel Passivrauchen stört "nur" und ab wann wird es tatsächlich schädlich? Das weiß keiner. Darum reden alle nur von Beeinträchtigung.

Zitat:
Ich weiß Maja, wenn Du eine Meinung verfasst hast, bist Du schwer von abzubringen,

Warum sollte ich mich anders verhalten als Du? Weil es dich stört, wenn jemand anderer Meinung ist?

Zitat:
allerdings hinkt dieser Vergleich gewaltig. Wenn Du wirklich so eine empfindliche Nase hast, dass Dich das Deo des Manns drei Tische weiter stört, dann müsste Zigarettenrauch Dich noch um so mehr stören.

Du bist Pysiker und/oder Arzt und kannst das so aus der Ferne mal eben beurteilen? Beindruckend.

Zitat:
Das ist aber so nicht umzusetzen.

Warum? Weil Du in jedes Lokal gehen können willst? Das ist kein Grund. Du musst nicht in jedes Lokal gehen können. Du musst nur die Möglichkeit haben, in ein rauchfreies Lokal gehen zu können, wenn Du das willst.

Zitat:
Außerdem - Wie willst Du denn den Mitarbeiterschutz garantieren bei solch einer Regelung?

Überlasse das Problem mal den Lokalinhabern. Dafür ist ein anderes Gesetz zuständig.

[qupte]Maja, den einzigen Querulantentum, der hier aufkeimt ist Deine Forderung parfümisiertes zu verbieten.[/quote]

Das fühlt sich gar nicht gut an, gell? :D

Zitat:
Für das Rauchverbot gibt es genügend gute Gründe.

Aus deiner Sich. Aus meiner Sicht gibt es genügend gute Gründe, stark duftende Kosmetika zu verbieten. :P

Zitat:
Natürlich ist es für einen Raucher schwer einzusehen, dass er auf Privilegien verzichten muss und natürlich fällt auch schnell die Bezeichnung "Bürokratenstaat" und "Bevormundung".

Quatsch, "Privilegien" der Raucher. Das kann nur von einem Nichtraucher kommen, der sich freut, dass er nun ein Privileg bekommt, das Raucher nie hatten. Die durfen nämlich lästige Nichtraucher nicht vor die Tür schicken. :lach:

Zitat:
Ich kann mir gut vorstellen, dass die Diskussionen die Gleichen waren, als die Promillegrenze oder die Gurtpflicht eingeführt wurde.
Die gleiche gibt es auch, wenn man über Tempolimits nachdenkt.


Das sind nun wirklich an den Haaren herbeigezogene Vergleiche. Über die Auswirkungen von Aklohol am Steuer und überhöhter Geschwindigkeit besteht absolut kein Zweifel. Hier gibt es, im Gegensatz zum Passivrauchen, glasklare Kausalitäten.

Zitat:
Es gibt kein Gewohnheitsrecht und eine ewige Garantie darauf, dass man sich ewig so verhalten kann, wie man es gewohnt ist.

Lenke nicht ab. Es geht nicht um Gewohnheitsrechte. Es geht nicht um Privilegien. Es geht um eine Regelung, die die Gesellschaft bewusst in zwei Lager spaltet. Die nicht gegen Tabakrauch vorgeht, sondern gegen Raucher.

Zitat:
Rauchen gefährdet die Gesundheit.

Du rauchst? Na, dass solltest Du aber lassen. ;)

Oder meinst Du Passivrauchen? Ob das nun tatsächlich so gefährlich ist, wie behauptet wird, und welche Konzentrationen gefährlich sind und welche nicht, ist noch längst nicht abschließend gekärt.

Übirgens regelt das Betäubungsmittelgestzt, was ein Droge ist und was nicht. Suche darin bitte mal nach Nitkotin. Da wirst Du nicht mal Alkohol drin finden, dessen Suchtpotential ebenfalls nicht von der Hand zu weisen und dessen Auswirkungen ebenfalls Dritte betreffen.

Da fällt mir was ein. Mann sollte noch den Alkoholkonsum in Gasstätten auf maximal 2 Bier, zwei Glas Wein oder wahlweise einen Schnaps begrenzen, um zu verhindern, das andere Gäste von alkoholisierten in, vor und im näheren Umfeld der Gasstätte belästigt oder sogar verletzt werden. Prima. Da kriegt man sogar den Bogen zur Gesundheistsgefährung hin. Fein. Das Thema Belästiung bietet massig Potential für schöne Verbote von allgemeiner Gülitgkeit! :bounce: :D

[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 20.04.2008 um 16:33 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

20.04.2008, 18:07 Uhr

17
Posts: 454
[Benutzer gesperrt]
@Maja:

Original Zitat: Die Auswirkungen haben diskriminierenden Karakter, teilen die Bevölkerung ein weiteres Mal in zwei Klassen ein. In Nützlinge und Ungeziever.

-Jetzt greifst Du megatief in die rhethorische Mottenkiste.
Soll sich den Lesern der Verdacht aufdrängen ,die Nichtraucher seien NeoNazis,denn wer spricht bei anderen Menschen von Ungeziefer aussser irgendwelche kriminellen Neonazis.
Zeig mir den militanten Nichtraucher ,der deine Worte zur Beurteiling eines Rauchers benutzt.
Mit diesem Versuch hast Du deine ganze Unsachlichkeit gezeigt und den Bogen absolut überspannt !

Und wenn Du wirklich der Meinung bist ,dass Du als Ungeziefer behandelt wirst ,weil Du rauchst ,leidest Du an absoluter Wahrnehmungsstörung und Mimosenhaftigkeit.

Ausser Dir empfindet sicher kein Raucher ernsthaft so.
Aber Du hast ja sicher die Weisheit der elt mit Schöpfkellen gefressen und weisst als einzige , wie ihr armen Raucher unterjocht werdet*rofl
Aber ich glaube ,Du weisst selbst genau ,was Du machst .
Wie unsachlichlich Du,durch deine Wortwahl, geworden bist.

Deine Aussage ist einfach nur lachhaft und verlogen !!!



[ - Direktlink - ]

20.04.2008, 19:35 Uhr

AndreasM
Posts: 2476
Nutzer
Zitat:
Original von hjoerg:
Nönö, fair wäre, wenn Raucher Ihre (Raucher)Krankheiten selber bezahlen müssten, bevor sie sterben ;)


Hmm, ok. Aber dann müssten die Nichtraucher im Gegenzug für ihr rechtzeitiges Ableben vor den Alterskrankheiten sorgen ;)



--
Andreas Magerl
APC&TCP
Amiga Future, AmiATLAS, CygnusEd, DigiBoosterPro, Med Soundstudio 2, Amiga Guru Book, Flyin High, Pinball Brain Damage...

[ - Direktlink - ]

20.04.2008, 20:19 Uhr

hjoerg
Posts: 3824
Nutzer
Zitat:
Original von AndreasM:
...
Hmm, ok. Aber dann müssten die Nichtraucher im Gegenzug für ihr rechtzeitiges Ableben vor den Alterskrankheiten sorgen ;)
...


Gegenzug für Raucher? Ne - wieso sollte ich etwas für *die* tun? I-)

Viele Raucher sind frech, rücksichtslos und uneinsichtig.
Ich würde keinen von denen Bestrafen wollen, aber auch nicht unterstützen. Auch die Gesellschaft sollte das nicht tun.

Besonders Kinder *müssen* unter Rauchern leiden. Schlimm das erst in der heutigen Zeit Maßnahmen ergriffen werden(müssen).
--
by WinUAE
hjörg :dance2:
Nethands
(Bild) http://hjoerg.homepage.t-online.de/thumb.html

[ - Direktlink - ]

20.04.2008, 22:23 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@17:

Rhetorische Mottenkiste? Unsachlich? Verlogene und lachhafte Aussagen? Mir kommt es so vor, als würdest Du Selbstgespäche führen.

@hjoerg

Ja. Viele Raucher sind frech, rücksichtslos und uneinsichtig. Ich findes das genauso unerträglich und überflüssig wie Du. Ist aber immer schön, wenn alle über einen Kamm geschert werden. Und wenn gar nichts mehr hilft, kramt man die Kinder raus. Da sagt dann bestimmt keiner mehr was zu. Irrtum. Beim Thema generelles Rauchverbot in allen Gaststätten sind Kinder noch das schwächste Argument. In Speiselokalen geht das ja noch an. Aber Kinder in Kneipen? Sorry, für Kinder von Eltern, denen nichts Besseres einfällt, als mit ihrem Nachwuchs stundenlang in der Stammkneipe zu hocken, dürfte der Tabakrauch noch das geringste Problem sein.

[ - Direktlink - ]

20.04.2008, 22:42 Uhr

hjoerg
Posts: 3824
Nutzer
@Maja:
Maja - meine Kleine, wasn los? :rolleyes:
Du bist ja völlig an meinem/AndreasM Thread vorbei. Hab ich ein Wespennest erwischt? Hihi.

Ok. Ich mag keine rauchenden Menschen :D
Aber *alle* hab ich nicht gesagt, die Meisten...
Ein Kamm, nö will ich nicht scheren. Es gibt ja auch Ausnahmen und auch auch Schlimmere :(

Schon gar nicht wurde von mir irgendein Zusammenhang mit Lokalitäten erwähnt. Weiß nicht wie Du drauf kommst :dance3:
Ebenso auch nicht der Zusammenhang Lokal und Kinder, da reimst Du wohl etwas durcheinander. :glow:

So schöne Woche bis dahin, ich kann erst am WE wieder antworten.
Kannst mir auch per PM was nettes Schreiben *freu* :)
--
by WinUAE
hjörg :dance2:
Nethands
(Bild) http://hjoerg.homepage.t-online.de/thumb.html

[ - Direktlink - ]

20.04.2008, 23:11 Uhr

17
Posts: 454
[Benutzer gesperrt]
@Maja:

ein weiterer lachhafter Versuch deinerseits

statt sachlich zu argumentieren ,Fehler einzugestehen ,gibst Du meine Vorwürfe einfach zurück*rofl

Wiedermal eine sehr schwache Leistung Deiner Person.
lernfähig und -willig bist Du anscheinend nicht.

Jeder ,der objektiv die Threads verfolgt ,erkennt sehr s chnell ,dass Du mir genüber unsachlich und provokant bist.
,was mich nicht trifft ,ich nur schade finde ,dass es immer wieder böse Menschen wie Dich gibt ,die einfach meinen ,ander persönlich angreifen zu müsssen.
Dass ich irgendwann darauf auch reagiere ,ist ganz normal.
Aber auch bei diesem thread hast Du wieder den unsachlichen Streit angefangen

Schon Deine Aussage ,ich schrei nach Aufmerksamkeit ,ist die Krönung der Verlogenheit *rofl

(Fast?) niemand nutztst auch die untechnischen Threads im Forum so ausführlich wie Du.
Wer dann ,nach Deiner Definition, Langeweile hat,ist klar ,
nur Du.

Du Du immer noch meinst oder vorgibst,dass deine Aussage " Raucher würden wie Ungeziefer behandelt " ,richtig sei -

hast Du mich nochmals in der Analyse deiner Person bestätigst.
Bist ne Mimose und / oder verlogen.

Wenn Nichtraucher die gleiche billige Rhethorik ,wie Du verwenden würden ,würden sie u.a. von (bewussten) (Mordanschlägen reden.

Wer macht das ?
Ich nicht und wohl auch sonst kein Nichtraucher.
Du würdest Dich dann wahnsinnig aufregen ,wenn Du hier lesen würdest.

Aber Du als Möchtegerne Prinzessin auf der Erbse,
meinst sagen zu dürfen ,Raucher würden wie Ungeziefer behandelt "
Völlig übertrieben und neben der Spur.

Wie würdest Du erst das Schickals wirklich benachteiligter Menschen beziehcnen ,wenn du schon die Raucher ,so bezeichnest.

Deine Tastatur muss ja voller Tränen sein ,so sehr wie Du mimosenhaft über das Schicksal der Raucher haderst. *rofl
Warum hast Du Deinen Gedanken denn nicht zu Ende geführt.
und geschrieben ,das dass die Raucher als Ungeziefer ,jeden Tag Giftanschlägen ausgesetzt sind.

Ist echt unmöglich ..Deine Wort und Metapferwahl!!!


Du bist also gegen Klassen,eine Kommunistin.
freut mich sehr.

Dann setz Dich mal für eine wirklich klassenlose Gesellschaft ein ,die bei den Besitz- und Lohnverhältnissen anfängt.

*rofl

Dass Du im poltischen Sinne nicht für eine klassenlose Gesellschaft bist ,ist mir natürlich auch klar.

Ich schätze Dich eher bürgerlich ,konservativ ein.



Nur zur Info: ich bin Freikommunist und verurteile die Verbrechen im Namens des Stalinismus ,ganz klar.





[ Dieser Beitrag wurde von 17 am 20.04.2008 um 23:36 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

21.04.2008, 00:14 Uhr

Lemmink
Posts: 2344
Nutzer
@17:

Ganau, laß dich nicht einschüchtern. Die Arbeit als Klassenkasper wird einfach viel zu wenig gewürdigt X( Es freut mich daß du dich nicht unterkriegen lässt und unbeirrt weiter machst. Konkurenz belebt schließlich das Geschäft und Schaumi war schon viel zu lange Konkurenzlos.
Auch wenn du dafür sicher noch ein wenig üben musst, wünsche ich dir alles Gute, du schaffst das schon. :glow:
--
Das Grauen hat viele Gesichter und mein Spiegel zeigt mir jeden Morgen ein neues.

Jetzt neuer, aber immer noch nicht interessanter: http://www.lemmink.joice.net

[ - Direktlink - ]

21.04.2008, 01:04 Uhr

17
Posts: 454
[Benutzer gesperrt]
@Lemmink:

Okay ,damit hast auch Du Dich als mobbendes Ar-- geoutet !

Da ich hier niemanden was von mir aus getan habe,
auch Dir nicht ,ist offensichtlich,dass die Leute ,die mich so angreifen , bewusst böse handeln und sich nicht als subjektiv im recht betrachten.

Worte wie Gerechtigkleit kennst Du gar nicht.

Einfach auf einen wie mich mit vielen anderen Ärschen, gibt hier natürlich auch neutrale oder zu mirstehende Leute,verbal losgehen,ist billig und zeugt von deiner Charakterlosigkeit.

Du bist doch einfach nur ein mit der bösen Masse schwimmender Schwachmat ,der über den Neandertaler Status der "Ganau -Laute "*rofl nicht hinauskommt.



[ Dieser Beitrag wurde von 17 am 21.04.2008 um 01:06 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

21.04.2008, 02:16 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@hjoerg:

Sonntag Nacht. Ein bisschen zu tief ins Glas geschaut? Übermüdet? Egal. Ich wünsche Dir eine gute Woche! Ob ich jemanden mag oder nicht, hängt nicht davon ab, was er konsumiert. :)

[ - Direktlink - ]

21.04.2008, 02:27 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Lemmink:

Nun ja. Schaumi hat IIRC nie so unter aller Kanone rumgepöblet. Der neigt/neigte zu Überreaktionen anderer Art, die aber eher harmlos sind/waren. 17 scheint einfach noch die 4 zu fehlen. Was nichts mit dem biologischen Alter zu tun haben muss. Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr.

[ - Direktlink - ]

21.04.2008, 03:31 Uhr

17
Posts: 454
[Benutzer gesperrt]
@Maja:
jetzt hast Du es mir ja gegeben *rofl

Was soll ich lernen ?
Deine verlogne Arroganz ;Menschen ,die neu sind , grundlos zu mobben ,wie Du und andere es tun ?

Nein ,Du willst es so darstellen ,als hätte ich keinen Anstand ,schon klar,was Du meinst.
Du weisst ganz genau ,dass Du keinen Ansatnd hast ,weil Du mit eingen anderen seit Wochen versuchst ,mich zu mobben und dauernd stichelst,

Das macht mir letztenendlich nichts aus.
Du hast ja nichtmals den Mut ,offen zusagen ,ja ich bin maya ein ar... ,und versuche Dich hier rauszuekeln ,
nein Du tust so ,als wäre dein Verhalten gerechtfertigt

Ist es aber in keinsterweise und das weisst Du mit Sicherheit auch.

Ansonsten frage ich mich, welche bewusstseinsverändernden Stoffe in deinem Körper die Oberhand haben ,dass Du an so einer verzerrten Wahrnehmung leidest ,dass ich der Böse sein soll.

Nein, Du hast sehr schnell gegen mich gestichelt und nie aufgehört .

Dir macht es einfach nur Spass,zu stänkern
und zu hetzen ,weil Du ein böser Mensch bist.

Stichwort Überreaktionen:

Du hast ja wohl absolut überreagiert,als Du meintest, die
Raucher müssten sich als Ungeziefer fühlen.

Du bist und bleibst einfach nur verlogen und armselig.










[ Dieser Beitrag wurde von 17 am 21.04.2008 um 09:58 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

21.04.2008, 07:55 Uhr

Lemmink
Posts: 2344
Nutzer
Ich brauche unbedingt mehr Popkorn. :lach:
--
Das Grauen hat viele Gesichter und mein Spiegel zeigt mir jeden Morgen ein neues.

Jetzt neuer, aber immer noch nicht interessanter: http://www.lemmink.joice.net

[ - Direktlink - ]

21.04.2008, 10:42 Uhr

Archeon
Posts: 1804
Nutzer
Zitat:
Original von 17:
Ein Schotte, ein Franzose und ein Raucher werden zu 20 Jahren
Gefängnis verurteilt.
Sie treten also ihre Strafe an, und plötzlich gibt’s einen Blitz es
macht “SCHWUPP” und vor ihnen steht eine Fee. Und weil es eine
Gekürzt.........



Kennst du den schon?

Fragt ein Nortorischer junger Raucher einen Pyromanen
"Ey hast du mal Feuer.... "
Der Pyromane "Klar"
... Resultat ...
Der Raucher brannte licherloh... 8)

[ Dieser Beitrag wurde von Archeon am 21.04.2008 um 10:43 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

21.04.2008, 13:07 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von 17:
Menschen ,die neu sind , grundlos zu mobben [...]

Vielleicht willst du
- mal nachzählen, von wie vielen du dich hier gemobbt fühlst und dann
- mal überlegen, ob es bei dieser Häufung, über die zu beklagen du ja nicht müde wirst, wirklich grundlos ist?
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Direktlink - ]

21.04.2008, 15:08 Uhr

AndreasM
Posts: 2476
Nutzer
Zitat:
Original von 17:
Was soll ich lernen ?


Anstand? Ausdruckweise? Den Mund mit Seife auswaschen?

Nur ein paar Vorschläge ;)

Zitat:
Deine verlogne Arroganz ;Menschen ,die neu sind , grundlos zu mobben ,wie Du und andere es tun ?

Die vernüftige Verwendung eines Kommas wäre auch noch ne Idee :)

Zitat:
Nein ,Du willst es so darstellen ,als hätte ich keinen Anstand ,schon klar,was Du meinst.

Hast Du auch nicht. Du immer sofort unter die Gürtellinie.
Du teilst gerne aus, aber kannst absolut nichts einstecken.

Meinst das ich anonym hier im Forum unterwegs bin, obwohl mich jeder kennt und man meinen Namen und Adresse ohne Probleme jederzeit finden kann :)

Zitat:
Du weisst ganz genau ,dass Du keinen Ansatnd hast ,weil Du mit eingen anderen seit Wochen versuchst ,mich zu mobben und dauernd stichelst,

http://de.wikipedia.org/wiki/Mobbing

Zitat:
Das macht mir letztenendlich nichts aus.

So wie Du verbal um dich schlägst anscheinend schon :)

Zitat:
Ansonsten frage ich mich, welche bewusstseinsverändernden Stoffe in deinem Körper die Oberhand haben ,dass Du an so einer verzerrten Wahrnehmung leidest ,dass ich der Böse sein soll.

Und welche Pillen schluckst Du das Du, was Satzzeichen udn Deine Wortwahl angeht, absolut lernresident bist?


--
Andreas Magerl
APC&TCP
Amiga Future, AmiATLAS, CygnusEd, DigiBoosterPro, Med Soundstudio 2, Amiga Guru Book, Flyin High, Pinball Brain Damage...

[ - Direktlink - ]

21.04.2008, 15:41 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von AndreasM:

...
was Satzzeichen udn Deine Wortwahl angeht, absolut lernresident bist?
...


8o
Du meintest sicher "lernresistent"...

(residere = sitzen bleiben, zurückbleiben; resistere = sich widersetzen, widerstehen)
--
Ciao,

Dandy

Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih' und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ Dieser Beitrag wurde von dandy am 21.04.2008 um 15:43 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

21.04.2008, 15:48 Uhr

AndreasM
Posts: 2476
Nutzer
Zitat:
Original von dandy:
Zitat:
Original von AndreasM:

...
was Satzzeichen udn Deine Wortwahl angeht, absolut lernresident bist?
...


8o
Du meintest sicher "lernresistent"...



Genauer gesagt hab ich resistenz gemeint. Naja, wieder was gelernt :) Das Wort schreib ich fast immer falsch :)

--
Andreas Magerl
APC&TCP
Amiga Future, AmiATLAS, CygnusEd, DigiBoosterPro, Med Soundstudio 2, Amiga Guru Book, Flyin High, Pinball Brain Damage...

[ - Direktlink - ]

21.04.2008, 18:37 Uhr

jochen22
Posts: 1139
[Benutzer gesperrt]
@AndreasM:

Soweit ich weiß, gibt es entweder "Resistenz" oder "resistent".


[ - Direktlink - ]

21.04.2008, 22:09 Uhr

Begeisterter_Amiga_User
Posts: 665
Nutzer
hmm wenn man euch hier so zuhört(liest) könnt man meinen das is nen gespräch von politikern die grade übers nichtrauchergesetz oder wie das heist diskutieren
--
AMD Athlon XP 2500+, MSI K7N2 Delta, 1024MB DDRam PC400, Leadtek WinFast A6600GT/TDH, Philips DVD/RW+R/-R;

Egal wie erfüllt Ihr Leben ist, es ist immer noch Platz für
ein Bier.

Bild: http://www.moebel-schreff.de/cplog1.jpg

[ - Direktlink - ]

21.04.2008, 22:58 Uhr

CASSIUS1999
Posts: 918
Nutzer
[quote]
Original von Maja:
Zitat:
Mit Tabakrauch ist mir das auch noch nie passiert. Wohl aber ist mir vom After Shave am Tisch hinter mir schon übel geworden. Wie ich bereits sagte. Es geht hier um rein subjektives Empfinden.
Nochmal: Du wirst es kaum erleben, dass ein Lokal bis unters Dach voll mit Deodorantgerüchen ist.
In den meisten Kneipen konnte man dagegen die Luft schneiden.
Entweder kannst Du es nicht, oder Du willst es nicht merken, wie absurd der Vergleich ist.

Zitat:
Zitat:
Und selbst wenn, hat man das mit Sicherheit nicht in jedem Lokal wo man hinwill.

Wenn es Nichtraucherlokale und Raucherlokale geben würde, würde das auch auf Tabakrauch zutreffen.

Maja, geschenkt. Du kannst mir nicht erzählen, dass Du im jeden Lokal von Deos vollgedampft wirst. Das ist doch albern...

Zitat:
Zitat:
Du behauptest, dass es mir hauptsächlich um subjektive Dinge geht... Zeig mir bitte mal, wo ich das geschrieben habe.

Siehe oben. Dich stört der Rauch. Mich nicht. Mich stören bestimmte Duftwässerchen, dich nicht.

ich zitire:
Zitat:
Aber ich genieße mittlerweile die Luft in den Clubs und Lokalitäten. Selbst ein guter Freund, der selbst pro Tag eine Big Pack wegraucht, hat bereits eingeräumt, dass die Luft wesentlich angenehmer ist.
Wie man daraus herauslesen kann, dass es mir nur um subjektive Dinge geht, ist mir ein Rätsel.

Zitat:
Zitat:
Du unterstellt hier unterschwellig anderen, sie seien militant, nur weil sie eben nicht unbedingt die Erzeugnisse von Rauchern mitinhalieren wollen. Andererseits forderst Du hier ein Verbot von After Shaves. Das beißt sich.

Nein. Das ist ein und dasselbe Ding. Betrifft Beides nur das subjektive Empfinden unterschiedlicher Menschen.

Wie gesagt - Zeig mir mal bitte den Kettensprüher, der 3-4 Deos pro Abend durchzieht. Zeig mir mal bitte Das Lokal, was so nach Deos stinkt, dass die Kleidung danach riecht.

Zitat:
Zitat:
After Shaves bzw. Deos rufen, wenn überhaupt, in der Regel nur bei Allergikern gesundheitliche Beeinträchtigungen hervor.

Nun, vielleicht bin ich so ein Allergiker und Du bist halt gegen Tabakrauch allergisch. Nur dass keiner von uns dabei tot umfällt und Ort des Unmutes im Falle von Freizeitaktivitäten jederzeit verlassen kann.

Maja, jetzt werd mal nicht albern. Du führst Dich hier auf wie ein trotziges Kind, welches nicht mehr mitspielen darf.

Zitat:
Zitat:
Eben. Niemand zwingt einen in ein Lokal zu gehen. Andererseits wurde dem Nichtraucher bisher aufgezwungen, den Rauch des Rauchers nebenan mit einzuatmen.

Uups, das beißt sich. Erst zwingt niemand, dann aber doch wieder? Argumentationsenpass? ;)

Nein. Also hätte man das Lokal fluchtartig verlassen müssen, weil ein Raucher am Nebentisch sich eine Zigarette anzündete oder wie?

Zitat:
Zitat:
Und jetzt wo man nun Schritte vollzieht, die in andern Ländern längst Standard sind, wird sich entweder auf das Gewohnheitsrecht bezogen oder man will die Argumente der Rauchverbotsbefürworter mit fadenscheinigen Vergleichen entkräften.

Dieses Gesetz basiert auf Fadenscheinigen Statistiken und Studien. Ob Du das nun wahrhaben willst oder nicht. Es wird manipuliert, eine vorgefertigte Meinung vorgesetzt, die offenbar unverifiziert konsumiert wird. So viel dazu.

Fadenscheinig. Jaja. In einer Raucherpostille wurde generell angezweifelt, ob Passivrauchen überhaupt schädigt.
Wenn man einen Sumpf trocken legen will, darf man eben nicht die Frösche fragen.

Zitat:
Und nun die Frage, was konkret gegen eine Regelung spricht, die zwar in anderen Ländern nicht Standard ist, Nichtrauchern aber trotzdem die geforderte Möglichkeit gibt, sich in rauchfreien Lokalen aufzuhalten? Man muss doch nicht immer nur nachmachen, was andere vorgemacht haben. Man könnte zur Abwechslung mal eigene Ideen haben oder es vielleicht besser machen wollen. Dazu gehört natürlich der Mut zu politischen Alleingängen außerhalb der Gleichmacherei in der EU. Fakt ist, wie eine EU-Richtline in nationales Recht umgesetzt wird, bleibt jedem Mitgliedsstaat weitestgehend selbst überlassen. Dass bei so was nur von anderen Abgeguckt wird, spricht nicht unbedingt für die politische Kompetenz der Beteiligten.
Diese halbgaren Ausnahmeregelungen würden nichts anderes bewirken als dass diese wieder einmal für die Umgehung des Gesetzes benutzt werden... In sofern finde ich die Regelung, so wie sie getroffen worden ist, gut. Hat sich ja schließlich auch in anderen Ländern bewährt. Warum sollte man das hier dann anders machen, nur weil sich einige in ihrer individuellen Freiheit, andere vollpaffen zu dürfen, eingeschränkt fühlen.

Zitat:
Zitat:
Aber das gelingt nicht. Zum einen hat man nicht annähernd die Penetranz bei Deos.

Das ist dein rein subejektives Empfinden. Andere empfinden das ebenso subjektiv ganz anders als Du.

Maja, wie gesagt - Du willst mir jetzt nicht erklären, dass einmal deine Kleidung nach Deo gestunken hat.

Zitat:
Zitat:
Zum Andreren Zigarettenrauch wesentlich schädlicher ist als Deo ist im Allgemeinen bekannt, insofern zieht dieser Vergleich überhaupt nicht.

Wenns eng wird, wird wieder die Schädlichkeit hervorgekramt, die bis heute niemand zu beziffen weiß. Wie viel Passivrauchen stört "nur" und ab wann wird es tatsächlich schädlich? Das weiß keiner. Darum reden alle nur von Beeinträchtigung.

Bei mir wirds definitiv nicht eng. Eng ist nur Dein Versuch etwas vergleichbares zu finden wie die Beeinträchtigung der Umwelt durch Tabakkonsum. Deine Argumentationskette steht gewiss auf tönernen Füßen.

Zitat:
Zitat:
Ich weiß Maja, wenn Du eine Meinung verfasst hast, bist Du schwer von abzubringen,

Warum sollte ich mich anders verhalten als Du? Weil es dich stört, wenn jemand anderer Meinung ist?

Zitat:
Zitat:
allerdings hinkt dieser Vergleich gewaltig. Wenn Du wirklich so eine empfindliche Nase hast, dass Dich das Deo des Manns drei Tische weiter stört, dann müsste Zigarettenrauch Dich noch um so mehr stören.

Du bist Pysiker und/oder Arzt und kannst das so aus der Ferne mal eben beurteilen? Beindruckend.

Nein. Aber es wäre ganz gewiss sehr merkwürdig wenn Deine Nase dermaßen selektieren würde, dass sie ein Deo mehr stört als ein vollgequarzter Raum.

Zitat:
Zitat:
Das ist aber so nicht umzusetzen.

Warum? Weil Du in jedes Lokal gehen können willst? Das ist kein Grund. Du musst nicht in jedes Lokal gehen können. Du musst nur die Möglichkeit haben, in ein rauchfreies Lokal gehen zu können, wenn Du das willst.

Wie willst Du das einteilen? Per Quotenregelung? Rauchlizenzen?


Zitat:
Zitat:
Außerdem - Wie willst Du denn den Mitarbeiterschutz garantieren bei solch einer Regelung?

Überlasse das Problem mal den Lokalinhabern. Dafür ist ein anderes Gesetz zuständig.

Logisch. Das klappt wunderbar nach dem Prinzip "Friss oder Stirb". "wenn sie der Rauch stört, müssen sie ja nicht hier arbeiten."
Prima. Dann kann man gleich sämtliche Arbeitsschutzgesetze mit dem Vermerk "liegt im Ermessen des Arbeitgebers" streichen.

Zitat:
Zitat:
Natürlich ist es für einen Raucher schwer einzusehen, dass er auf Privilegien verzichten muss und natürlich fällt auch schnell die Bezeichnung "Bürokratenstaat" und "Bevormundung".

Quatsch, "Privilegien" der Raucher. Das kann nur von einem Nichtraucher kommen, der sich freut, dass er nun ein Privileg bekommt, das Raucher nie hatten. Die durfen nämlich lästige Nichtraucher nicht vor die Tür schicken. :lach:

Wodurch lästig? Dadurch dass sie durch ihren Nichtkonsum die Raucher störten? Wer schränkt hier eigentlich wessen Freiheit ein?

Zitat:
Zitat:
Es gibt kein Gewohnheitsrecht und eine ewige Garantie darauf, dass man sich ewig so verhalten kann, wie man es gewohnt ist.

Lenke nicht ab. Es geht nicht um Gewohnheitsrechte. Es geht nicht um Privilegien. Es geht um eine Regelung, die die Gesellschaft bewusst in zwei Lager spaltet. Die nicht gegen Tabakrauch vorgeht, sondern gegen Raucher.

Wo liegt Dein Problem?
Die zwei Lager gab es schon vorher. Schließlich gab es auch Nichtraucherbereiche in Lokalen. Nur dumm, dass man es dem Rauch nicht gesagt hat, dass er da nicht hinschweben darf.

Zitat:
Übirgens regelt das Betäubungsmittelgestzt, was ein Droge ist und was nicht. Suche darin bitte mal nach Nitkotin. Da wirst Du nicht mal Alkohol drin finden, dessen Suchtpotential ebenfalls nicht von der Hand zu weisen und dessen Auswirkungen ebenfalls Dritte betreffen.
Achso. Nur weil es nicht im Betäubungsmittelgesetz steht ist Nikotin keine Droge.
Alkohol steht da auch nicht drin. Also ist Alkohol auch keine Droge? Klassisches Eigentor. :D


--

Kabelfreak
--
Der Amiga jedenfalls war 1985 etwa wie ein Stück Hardware,
das man der Wüste von Nevada aus
einem abgestürzten UFO geborgen hatte.

joek_de im heiseforum

[ - Direktlink - ]

21.04.2008, 23:34 Uhr

Begeisterter_Amiga_User
Posts: 665
Nutzer
Zitat:

Zitat:Eben. Niemand zwingt einen in ein Lokal zu gehen. Andererseits wurde dem Nichtraucher bisher aufgezwungen, den Rauch des Rauchers nebenan mit einzuatmen.
---------------------------

Uups, das beißt sich. Erst zwingt niemand, dann aber doch wieder? Argumentationsenpass? ;)
------------------------
Nein. Also hätte man das Lokal fluchtartig verlassen müssen, weil ein Raucher am Nebentisch sich eine Zigarette anzündete oder wie?
------------------------
wie war der schöne ausspruch der klügere gibt nach ?

ob dann durch mangelnde nichtraucher-kundschaft in den kneipen der umsatz geschmälert wird bleibt immernoch abzuwarten doch es kann auch andersrum gesehn werdenalso was wäre wenn die raucherkundschaft dem kneipenleben fernbleibt?


Zitat:

Zitat:Und jetzt wo man nun Schritte vollzieht, die in andern Ländern längst Standard sind, wird sich entweder auf das Gewohnheitsrecht bezogen oder man will die Argumente der Rauchverbotsbefürworter mit fadenscheinigen Vergleichen entkräften.
------------------------

Dieses Gesetz basiert auf Fadenscheinigen Statistiken und Studien. Ob Du das nun wahrhaben willst oder nicht. Es wird manipuliert, eine vorgefertigte Meinung vorgesetzt, die offenbar unverifiziert konsumiert wird. So viel dazu.
-----------------------------
Fadenscheinig. Jaja. In einer Raucherpostille wurde generell angezweifelt, ob Passivrauchen überhaupt schädigt.
Wenn man einen Sumpf trocken legen will, darf man eben nicht die Frösche fragen.
-------------------------

du willst einen sumpf trockenlegen ohne die frösche zu fragen? hmm also ökologosch gesehn gehört der sumpf mehr zur umwelt als der parkplatz den du eventuell drauf bauen willst wenn du den sumpf trocken gelegt hast aber was bedeutet das dann für die bessere luft die da herschte als der sumpf noch da war ?

versucht net äpfel mit birnen zu vergleichen und bessere luft zu bekommen.

wie ich vorherig schon erwähnt hatte kann man es im endeffekt niemanden recht machn weder den nichtrauchern noch den rauchern oder gar den kneipenbesitzern die um ihre kundschaft fürchten oder gar der wirtschaft die grade im begriff ist wieder aufzublühen weil dadurch das du raucher diskriminierst und zu was schlechten machst sei noch erwähnt das du damit arbeitsplätze vernichtest da es net nur maschienen sind die rauchware herstellen. es gibt noch die menschen die die maschienen überwachen müssen und wenn jeder raucher aufhören würde zu rauchen würden wieder tausende von arbeitsplätzen wegfallen und dir als nichtraucher würde das beträchtlich ins geld gehen da heute rund 35% der staatseinnahmen von rauchern gedeckt werden die brav ihre tabaksteuer bezahlen.

jetzt denk mal drüber nach was passiert wenn das wegfällt?

mehrwertsteuer =19% ? ich glaub das die dann nochmal um gut 10% mehr steigen würde um die staatskasse wieder auszugleichen

gleiche diskusion kann man mit autofahrer/in oder net autofahrer/in machn.

die bezahlen dein (wird jetzt angenommen) arbeitslosengeld durch steuereinahmen und dabei ist egal on durch die tabak oder benzin oder mehrwertsteuer

also seid friedlich vermehrt euch und lasst das thema auf sich beruhen
--
AMD Athlon XP 2500+, MSI K7N2 Delta, 1024MB DDRam PC400, Leadtek WinFast A6600GT/TDH, Philips DVD/RW+R/-R;

Egal wie erfüllt Ihr Leben ist, es ist immer noch Platz für
ein Bier.

Bild: http://www.moebel-schreff.de/cplog1.jpg

[ Dieser Beitrag wurde von Begeisterter_Amiga_User am 21.04.2008 um 23:35 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

21.04.2008, 23:48 Uhr

whose
Posts: 2156
Nutzer
@CASSIUS1999:

Zitat:
Wodurch lästig? Dadurch dass sie durch ihren Nichtkonsum die Raucher störten? Wer schränkt hier eigentlich wessen Freiheit ein?

Wer darf denn seine "Privilegien" in einem Restaurant nicht mehr genießen, selbst wenn es ausschließlich mit Rauchern besetzt wäre?

Der ganze Krampf lief von vornherein auf ein Totalverbot hinaus, obwohl sich vorher schon sehr brauchbare Regelungen zum Schutz der Nichtraucher etabliert hatten. Sowohl in der Öffentlichkeit wie auch am Arbeitsplatz.

Das ging vielen, Verzeihung wenn ich das so unverblümt sage, militanten Nichtrauchern aber nicht weit genug, denn es hätte ja sein können, daß sich ein unverschämter, rücksichtsloser Raucher dazu hätte hinreißen lassen, in einem Straßencafe die ruß- und benzolgeschwängerte Straßenluft mit Nikotinabgasen zu verpesten. "Das geht ja nun wirklich nicht und gehört absolut verboten". Den Tenor hört man überall, wenn es um das Thema geht.

Die Einschränkung der Freiheit geht wohl weit mehr auf das Konto der Nichtrauch-Lobby.

Um noch mal schnell auf das Deo-Thema zu kommen: Es mag durchaus sein, daß Du das nicht mehr riechst (wie so viele Leute, die ja, dank Nichtrauchens, ihren vollen Geruchssinn glauben erhalten zu haben und gar nicht wissen, was sie mit freundlicher Unterstützung von z.B. Davidoff ihren Nasenschleimhäuten antun), aber Du solltest nicht davon ausgehen, das sowas keine Belästigung bzw. gesundheitliche Einschränkung einer "wehrlosen Minderheit" von Allergikern sein kann.

Wenn sich dafür ein Lobby finden sollte, müssen wir vielleicht bald alle genau so stinken, wie es der individuelle Stoffwechsel vorgibt, ob es uns gefällt oder nicht.

Auf Deine Argumentation in Sachen Einschränkung von Freiheiten in diesem Fall wäre ich wirklich sehr gespannt.

Grüße

--
---

:boing: µA1 PPC 750GX-800
:boing: A4000 PPC 604e-233

[ - Direktlink - ]

22.04.2008, 00:31 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@whose:

Danke. Hast mir viel Tipparbeit erspart. Zumal zu dem Thema eh längst alles gesagt wurde.

@CASSISUS1999:

Nur Eines noch dazu. Sei sehr vorsichtig mit dem Thema Einschränkung der Freiheit. Wenn man damit anfängt, findet sich eine endlose Liste von Verhaltensweisen und Gewohnheiten, die immer irgendjemanden im Umfald einschränken, belästigen, gefährden. Jeder hat irgendeine Eigenart, die anderen quer geht.

In Brüssels Kanälen lauert man nur darauf, wieder was verbieten zu können. :lickout:

[ - Direktlink - ]

22.04.2008, 00:50 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Begeisterter_Amiga_User:
In einer Raucherpostille wurde generell angezweifelt, ob Passivrauchen überhaupt schädigt.


Wenn Du hier aufmerksam mitgelesen hast, wird dir nicht entgangen sein, dass ich nicht anzweifle, dass Passivrauchen schädlich ist. Also versuche nicht, mich in ein Boot zu setzen, in das ich nicht gehöre.

Was ich aber sehr wohl anzweifle ist, dass es zwischen absolut rauchfrei und gesundheitsschädlich keinen Bereich gibt, der einen sachlichen Umgang mit dem Thema ermöglichen würde, ohne dass sich Fronten bilden müssen, die ohne Hirn und Verstand aufeinander losgehen. Das ginge aber auch nur dann, wenn es sich beim Thema Nichtraucherschutz tatsächlich primär um Gesundheitsschutz drehen würde. Das ist jeoch ganz offensichtlich nicht der Fall. Du siehst in diesem Thread selbst, dass es den Leuten im Kern um den Geruch geht. Der Raucht stinkt ihnen, deshalb soll Rauchen komplett verboten sein. Wenn Zigarettenrauch geruchlos wäre, hätte sich vermutlich nie jemand beschwert.

Und mit Fadenscheinig sind Behauptungen von der Sorte gemeint, dass der plötzliche Kindstod angeblich durch Passivrauchen ausgelöst werden soll. "Studien", in denen solche Behauptungen auftauchen, kann man nicht ernst nehmen. Jeder halbwegs seriöse Mediziner wird dir bestätigen, dass die Ursache für den plötzlichen Kindstod nicht mal ansatzweise bekannt ist.

[ - Direktlink - ]

22.04.2008, 01:08 Uhr

17
Posts: 454
[Benutzer gesperrt]
@AndreasM:

Die Kommata ,die ich benutzte, sind absolut richtig. :-)

Dir fehlen Grammatikkenntnisse,nicht mir!

Du bist anscheinend konsequent lernresistent !*rofl

Original:

Und welche Pillen schluckst Du das Du, was Satzzeichen udn Deine Wortwahl angeht, absolut lernresident bist?

1.Über das L - Wort schrieb ich schon.
2."Dass" schreibt man in dem Fall mit Doppel-S.
3.Du hast ein Komma vergessen.
4.udn ????

Ein "Lern Resistenter Evil M" *rofl thront in seiner Residenz
und löffelt Buchstabensuppe.

[ Dieser Beitrag wurde von 17 am 22.04.2008 um 03:07 Uhr geändert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von 17 am 22.04.2008 um 07:52 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

22.04.2008, 07:19 Uhr

CASSIUS1999
Posts: 918
Nutzer
Zitat:
Original von whose:
@CASSIUS1999:

Zitat:
Wodurch lästig? Dadurch dass sie durch ihren Nichtkonsum die Raucher störten? Wer schränkt hier eigentlich wessen Freiheit ein?

Wer darf denn seine "Privilegien" in einem Restaurant nicht mehr genießen, selbst wenn es ausschließlich mit Rauchern besetzt wäre?

Der ganze Krampf lief von vornherein auf ein Totalverbot hinaus, obwohl sich vorher schon sehr brauchbare Regelungen zum Schutz der Nichtraucher etabliert hatten. Sowohl in der Öffentlichkeit wie auch am Arbeitsplatz.

Welche Regelungen? Jetzt sag mir bitte nicht die Nichtrauchertische.
Zitat:
Das ging vielen, Verzeihung wenn ich das so unverblümt sage, militanten Nichtrauchern aber nicht weit genug, denn es hätte ja sein können, daß sich ein unverschämter, rücksichtsloser Raucher dazu hätte hinreißen lassen, in einem Straßencafe die ruß- und benzolgeschwängerte Straßenluft mit Nikotinabgasen zu verpesten. "Das geht ja nun wirklich nicht und gehört absolut verboten". Den Tenor hört man überall, wenn es um das Thema geht.
Nochmals: Die Freiheit des Einzelnen hört da auf, wenn sie andere in Lebensqualität und Gesundheit beeinträchtigt. Und außer Wischi-Waschi-Argumentationen und "militante Nichtraucher" - Bashing, wie es die Tabakindustrie seit 20 Jahren zu verunglimpfen versucht, kam hier nichts von Euch rüber. Ihr führt ein Rückzugsgefecht.
Zitat:
Die Einschränkung der Freiheit geht wohl weit mehr auf das Konto der Nichtrauch-Lobby.
Die armen armen Raucher müssen sich in ihren eigenen Raum verziehen oder vor die Tür gehen. Mir kommen die Tränen bei so viel Ungerechtigkeit. Keiner will mehr deren Rauch ertragen...

Zitat:
Um noch mal schnell auf das Deo-Thema zu kommen: Es mag durchaus sein, daß Du das nicht mehr riechst (wie so viele Leute, die ja, dank Nichtrauchens, ihren vollen Geruchssinn glauben erhalten zu haben und gar nicht wissen, was sie mit freundlicher Unterstützung von z.B. Davidoff ihren Nasenschleimhäuten antun), aber Du solltest nicht davon ausgehen, das sowas keine Belästigung bzw. gesundheitliche Einschränkung einer "wehrlosen Minderheit" von Allergikern sein kann.
Geschenkt. Jaja. Du willst mir wahrscheinlich auch erzählen, dass es mindestens ein genau so großes Problem ist, wie Zigarettenrauch in Kneipen. Persönlich wirst Du auch noch mit einer Prise "Militanter Nichtraucher dessen Nase kaputt ist, dass er den Skandal nicht mehr riecht". Majas zum Teil grob merkwürdigen Vergleiche waren schon komisch, aber Deine Polemik setzt die Krone auf.

Zitat:
Wenn sich dafür ein Lobby finden sollte, müssen wir vielleicht bald alle genau so stinken, wie es der individuelle Stoffwechsel vorgibt, ob es uns gefällt oder nicht.

Auf Deine Argumentation in Sachen Einschränkung von Freiheiten in diesem Fall wäre ich wirklich sehr gespannt.


Ich bin in gespannter Erwartung, wann sich die Politik dieses brennenden Themas annimmt. Wenn sich immerhin Maja und Whose darüber beschweren muss ja schon was dran sein. Weil die haben ja immer Recht!

--

Kabelfreak
--
Der Amiga jedenfalls war 1985 etwa wie ein Stück Hardware,
das man der Wüste von Nevada aus
einem abgestürzten UFO geborgen hatte.

joek_de im heiseforum

[ - Direktlink - ]

22.04.2008, 08:08 Uhr

17
Posts: 454
[Benutzer gesperrt]
Nach der Raf gibt es nun die MNRF.
Soeben verübten sie einen Anschlag auf den führenden Kopf von Mehlbüro Deutschland.

Sie vollzogen einen Deogiftanschlag auf sein Haus in Krebsistan
.
Die Vertreter unserers Freiheitstaates konnten aber dank einer sehr genauen Beschreibung der Täter durch die couragierte Hauswirtschaftlerin Mayo Näse
umgehend die Verfolgungen aufnehmen.

Derweilen gibt es bundesweit Sympathiedemos militanter Nichtraucher..
Der Mehlbüro bat die Entführer um Rücksicht .

Seine Ziel wäre einzig und allein gewesen , die Rentenkassen zu entlasten .

Blöd titelt " die MNRF droht mit dem Atomdeostift".


militante Nichtraucher ,dass ich nichtlache *rofl



Militanz im Handeln und Denken geht sehr viel mehr von den Rauchern aus !




[ Dieser Beitrag wurde von 17 am 22.04.2008 um 08:12 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]


1 2 -3- 4   Thema geschlossen  


amiga-news.de Forum > Get a Life > Rauchen und Rücksicht [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.