amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Papyrus Office [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

21.04.2008, 20:37 Uhr

gerograph
Posts: 621
Nutzer
Was ist eigentlich aus Papyrus Office geworden ? Hab lange nichts mehr gehört davon. Kann man das unter OS 3.9 sinnvoll nutzen ? Läuft das auch unter OS4 ?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.04.2008, 21:33 Uhr

AmigaPapst
Posts: 980
Nutzer
@gerograph:
Würde mich auch interessieren, denn eine ordentliche AmigaOS 4 native Version würde ich auf jedefall kaufen.
Die Seite sieht auf jedefall schon seit längerem etwas anders aus:
http://www.titancomputer.de/
--
:boing: AmigaOne XE G3 750FX 800Mhz/Sil0680/512MB + Radeon 9000 128 MB + AmigaOS 4
:dance1: A4000T CyberstormPPC 604e 200Mhz/060/128MB + CybervisionPPC 8MB + AmigaOS 4
und viele Amigas mehr...

[ Dieser Beitrag wurde von AmigaPapst am 21.04.2008 um 21:35 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.04.2008, 13:31 Uhr

Wimp
Posts: 146
Nutzer
Absolut unbrauchbar unter OS3.9.
Mein System hat alle genannten Anforderungen mehr als erfüllt, es stürzte ständig ab und drucken war trotz TP nicht möglich.

Wie Sinnvoll ist eine Textverarbeitung ohne drucken zu können?

Vor ca. 2 Jahren habe ich das letzte mal mit Michael Garlich wegen einem versprochenen Update telefoniert, jedes mal hatte er eine andere Ausrede.
Zuletzt hatte der Programmierer gerade einen Verkehrsunfall und lag im Krankenhaus, zu diesem Zeitpunkt wollte mich Herr Garlich mit der Morph OS-Version vertrösten, mit dem Versprechen, das es weiter geht, sobald der Programmierer wieder aus dem Krankenhaus ist.
Ich kann nur vermuten, das Herr Garlich einfach nur gelogen hat oder
das der Programmierer nie wieder aus dem Krankenhaus entlassen wurde.


Ich werde von Titan nichts mehr kaufen, was die mit Payrus Office gemacht haben, war in meinen Augen Betrug.

Wenn so etwas öfter vorkommt, muss man sich nicht wundern, wenn keiner Mehr Software (wenn es sie denn gibt) kauft.

Aber scheinbar habe ich auch selber schuld, ich hätte wissen müssen, das so eine komplexe Soft nicht zufriedenstellend auf einem Amiga läuft.

Gruß, Thorsten





[ Dieser Beitrag wurde von Wimp am 23.04.2008 um 08:42 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.04.2008, 13:35 Uhr

Lord_Helmchen
Posts: 532
Nutzer
Die MorphOS-Version kannst Du genauso vergessen, die druckt nämlich auch nicht. Der Druck-Requester bei mir blinkt nur einmal kurz auf und verduftet wieder, kaum bevor man fertig geblinzelt hat...

Reichlich sinnfrei, dieses Programm...

PS: Klappt es eigentlich mit PostScript unter MOS-Papyrus? Wenn ja wie und trotzdem sehe ich nicht ein, dass ich wegen eines solchen Bugs in einer 129-Euro-Software solche Verrenkungen machen soll...

--
"Durchkämmt die Wüste!"



[ Dieser Beitrag wurde von Lord_Helmchen am 22.04.2008 um 13:37 Uhr geändert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von Lord_Helmchen am 22.04.2008 um 13:37 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.04.2008, 13:40 Uhr

Wimp
Posts: 146
Nutzer
Grrrrrrrrrrrr, gerograph, wieso hast Du diesen Thread eröffnet?
Ich kriege schon wieder einen Wutanfall, dabei hatte ich ihn erst vor
zwei Wochen, da habe ich beim aufräumen die Papyrusrechnung von Titan
gefunden.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.04.2008, 14:41 Uhr

xXSoul-Reaver-2006Xx
Posts: 912
Nutzer
hi

Nun ich bin auch ärgerlich, einige Leute behaupten (Mos user) Sie könnten Problemlos mit Papyrus Drucken, aber ich erhalte keine neu Update zu Papyrus um dies zu prüfen, auch meine Benutzername und Passwort haben nie funktioniert. Es kann doch nicht seien das die Alten Programmen z.b. Wordworth5, Amigawriter2.20, Final Writer usw. Problem Drucken können.

Mein letzter Version von Papyrus ist X! 10.24 build20A Beta Dec 20 2004, Nach dem Gerüchten, wird wieder am Papyrus weiter Gearbeitet. Falls das Papyrus, irgend wann doch noch erscheint, muss ich wahrscheinlich wider 129 Euro Betzahlen, da die Kostenlose Update, nach eine Jahr verfehlt. X(

--
xXSoul-Reaver-2006Xx aka Morphoyasha

[ Dieser Beitrag wurde von xXSoul-Reaver-2006Xx am 22.04.2008 um 14:42 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.04.2008, 15:41 Uhr

gerograph
Posts: 621
Nutzer
Danke für die Infos, wollte Euch nicht ärgern. Aber dann hat sich das mit Papyrus Office erstmall erledigt.

Gruß Gero

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.04.2008, 21:02 Uhr

Murmel
Posts: 1457
Nutzer
>Wer portiert die Versionen für Amiga- und MorphOS ?Da wir uns hier >überhaupt nicht auskennen, macht Titan Computer aus Bremen >schlichtalles - Entwicklung des Multiplattform-Teils für den Amiga, >Pflege, Vertrieb und Support.Titan bekommt von uns die jew. neuesten >Sourcen des Papyrus Kerns, alle Amiga-spe-zifischen Teile macht >Titan Computer.

Also zumindest weiss hier an wem man sich wenden muss ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.04.2008, 21:41 Uhr

AceOfWands
Posts: 102
Nutzer
Über Papyrus decken wir lieber der Mantel des Schweigens... Die MorphOS-Version war ein Vollflop, die OS3.x-Version übertrifft diese in dem Punkt sogar.

An sich gute Software, aber absolut indiskutable Amiga/MorphOS-Ports.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.04.2008, 13:14 Uhr

GREX
Posts: 509
Nutzer
Hi, mal eine blöde Frage. Ich benutze recht fleißig Mac-Emulation, aber mit dem Thema Atari-Emulation habe ich mich noch nie wirklich beschäftigt. Ich meine, gibt es vernünftige Atari-Emulatoren für 68k-Amigas, und wenn ja, könnte man damit nicht auch direkt die Original-Atari-Version von Papyrus laufen lassen? Nach allem was ich über den Amiga-Port bisher gehört habe, könnte das ja auch kaum schlimmer sein, oder?
Ist mir sowieso rätselhaft, warum es so mühselig ist, ein Programm von einer 68k-Plattform zur anderen zu portieren, aber ich bin freilich Laie in Programmiersachen.


[ Dieser Beitrag wurde von GREX am 23.04.2008 um 13:15 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.04.2008, 00:24 Uhr

Murmel
Posts: 1457
Nutzer
@GREX

Ich denke es gibt nur noch wenig Amiga-User, und Papyrus ist mit 129.- Euro ja auch nicht grade billig. Ich denke die wenigen die Interesse hatten an dem Produkt, werden wenn keine Bugs gefixt werden es sich sicher nicht mehr zulegen. Und Titan wird vermutlich wegen schlechter verkäufe keinen Programmierer zum Bugs fixen abstellen.

Auf MorphOS habe ich Hatari am laufen das könnte gehen. Für nen Amiga500 gabs mal nen Emulator der recht gut nen AtariST mit 1 MB Ram emuliert hat, aber ob der für Papyrus reicht ?
Unter Windows sollte es problemlos möglich sein.
Den habe ich im Aminet gefunden aber noch nicht ausprobiert.
http://de4.aminet.net/misc/emu/STonAmiga.lha


[ Dieser Beitrag wurde von Murmel am 25.04.2008 um 00:27 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.04.2008, 10:58 Uhr

AceOfWands
Posts: 102
Nutzer
Zitat:
Original von GREX:
[...]
Ist mir sowieso rätselhaft, warum es so mühselig ist, ein Programm von einer 68k-Plattform zur anderen zu portieren, aber ich bin freilich Laie in Programmiersachen.


Atari und Amiga benutz(t)en zwar beide 68k, könnten aber sonst nicht unterschiedlicher sein. Das TOS ist vollständig anders aufgebaut als das AmigaOS, und viele der Amiga/MorphOS-spezifischen Probleme resultierten anscheinend aus der Anpassung an MUI.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.04.2008, 13:16 Uhr

GREX
Posts: 509
Nutzer
@AceOfWands:

Aha, danke, das wollte ich schon lange mal wissen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.04.2008, 14:31 Uhr

Yvan
Posts: 294
Nutzer
Ja Papyrus, ich hatte mir die Morphos und OS3.9 Version gekauft für über 100Euro und beide Versionen übertrafen sich mit sporadischen, nicht reproduzierbaren Abstürzen. Bevor ich sie installiert hatte wollte ich sogar noch die Windows und Mac Version kaufen, das habe ich aber ganz schnell vergessen.

Weder Morphos noch OS3.9 Version sind benutzbar. Nur meine Liebe zum Amiga hat mich seinerzeit vor einer Anzeige abgehalten.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.04.2008, 13:36 Uhr

AmigaHarry
Posts: 1684
Nutzer
Ich habe Papyrus auf meinen PEGs unter MOS1.4.5 installiert und scheine einer der wenigen User zu sein, bei dem es weitgehend funktioniert. Damit meine ich: Drucken geht einwandfrei, auch wenn die Zeit bis zum Druckbeginn verhältnismäßig lange ist, Abstürze kommen vor, aber selten (Autobackup ist aber trotzdem unbedingt nötig).
Wo es nach wie vor hakt sind einzelne Karteireiter bei den Einstellungen - diese werden nicht oder nicht richtig dargestellt, bzw. manche Einstellungen einfach nicht abgepeichert (bleiben immer default-kann man nur mit dem Hex-ed ändern! :nuke: ). Die Instabilität und diese Fehler scheinen auch mit MUI zu tun zu haben, denn nach Update auf MUI4 und den neuesten Klassen ist Papyrus um vieles stabiler geworden.....
Nichtsdestotrotz ist aber ein umfassendes Update/Bugfix von Papyrus mehr als nur dringend nötig - vor allem wenn man bedenkt, daß es sich hierbei ja um ein voll kommerzielles Produkt handelt! Schade, daß das so stiefmütterlich behandelt wird......

Wenn ich mal träumen darf: Ich würde mir eine Umsetzung von Linux/Openoffice auf MOS und AOS wünschen.......... :lickout:
--
3xPEG2, 3xA3000,2xA1200 - damit mir nicht fad wird!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Papyrus Office [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.