amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Andere Systeme > PC macht Sorgen - regelmäßiger Bluescreen oder Reset [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 3 [ - Beitrag schreiben - ]

05.05.2008, 15:29 Uhr

Amaris
Posts: 941
Nutzer
Hallo,

nachdem mir vor Kurzem erst mein Amiga Sorgen gemacht hat, ist nun mein PC dran.

Seit wenigen Tagen habe ich zwei unterschiedliche Phänomene, die so ein- bis mehrmals täglich im Wechsel auftreten:

Erstens macht der Rechner einfach von sich aus einen Neustart - etwa so als wäre kurz der Strom ausgefallen oder es hätte jemand Reset gedrückt (allerdings hat er gar keinen Reset-Taster).

Zweitens bekomme ich einen Bluescreen mit der Meldung daß der Computer heruntergefahren wurde um eine Beschädigung zu vermeiden weil ein Problem aufgetreten sei.

Der Bluescreen ähnelt folgender Meldung (das Bild ist jedoch kein Foto meines Bildschirms, sondern nur ein ergoogeltes Bild)

Hier klicken für das Foto

Der Rechner ist ein Fujitsu-Siemens Scaleo 800, Baujahr 2003,
Pentium IV @ 3,2 GHz, 1024 MB RAM, ATI Radeon 9800 Pro.

Hardware wurde in letzter Zeit nicht verändert, Software auch nicht wirklich.

Ich kann mir darauf jetzt eigentlich keinen Reim machen. Etwas googeln hat ergeben daß der Bluescreen durch einen defekten RAM-Riegel ausgelöst werden kann, aber dazu habe ich ja auch noch die spontanen Neustarts.

Hat jemand eine Vermutung wo das Problem liegen könnte ?

--
:amiga: Amiga 1200, Infinitiv-Tower, Blizzard 1260 @66 MHz, Mediator 1200 LT4, 2 MB Chip / 128 MB Fast-RAM, 4 GB HDD, Voodoo 3, Realtek Ethernet-Karte, Soundkarte Abit Home Theater AU10, CD-Brenner, OS 3.9



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.05.2008, 15:48 Uhr

pfdark
Posts: 80
Nutzer
Hi Amaris

Ich tippe auch auf RAM-Fehler, gleiches Problem hatte ich auch. Wenn du 2 Riegel eingebaut hast, teste mal mit nur einem im Wechsel, hast nur einen verbaut, lade dir mal Memtest86, ist free und zeigt dir zuverlässig an, ob Speicher defekt oder nicht.

Gruß, pfdark

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.05.2008, 17:37 Uhr

Bogomil76
Posts: 2788
Nutzer
RAM oder Netzteil, wobei es auch das Mainboard oder die CPU sein kann, in der Reihenfolge... ;)

Versuche mal die UBCD http://www.ultimatebootcd.com/download.html darauf ist ein MEMtester und CPU Tester usw...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.05.2008, 20:13 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
Ist jetzt etwas OT, aber womit brennt ihr CDs die bootfähig sein sollen ...

Habe das früher immer mit MakeCD gemacht und war nie ein Problem. Aber mein Nero 8 Essentials kann wohl keinen DAO Modus brennen und ich schätze dass die CDs deswegen nicht booten (zeigen auch keinen Inhalt an - grrr. habe mir hier am WE 7 Rohlinge verbrannt mit verschiedenen Live CDs ... bin ja auch nicht Krösus) ...

Wäre nett, wenn jemand nen (am besten kostenfreien) Tipp hat.

So, will dann mal nicht weiter OT plappern.

EDIT: Zum Thema sag ich mal dasselbe wie Bogomil76. ;)

rbn

--
Aerocool "Baydream", DFI Infinity CFX3200-M2/G , AMD Athlon 64 X2 3800+ 2001 MHz (Manchester), Sapphire RadeonX1650 PRO 256 MB 667MHz, MDT 4 x 1024 MB DDR2 667 CL 5 Dual Channel 128 Bit, Maxtor IDE 200 GB, LG DVD-RAM

[ Dieser Beitrag wurde von rbn am 05.05.2008 um 20:14 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.05.2008, 20:28 Uhr

Amaris
Posts: 941
Nutzer
Danke für die Tips - habe beides schon heruntergeladen und werde es bei Gelegenheit ausprobieren. Zumindest Memtest86 scheint ja mehrere Stunden zu dauern, wozu ich erst im Laufe der Woche Zeit finden werde. Hoffe solange hält der PC noch durch.
--
:amiga: Amiga 1200, Infinitiv-Tower, Blizzard 1260 @66 MHz, Mediator 1200 LT4, 2 MB Chip / 128 MB Fast-RAM, 4 GB HDD, Voodoo 3, Realtek Ethernet-Karte, Soundkarte Abit Home Theater AU10, CD-Brenner, OS 3.9



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.05.2008, 01:48 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@rbn:

Ein ISO-Image sollte als ISO-Image gebrannt werden. Dafür hat jedes Brennprogramm eine speparate Option. Bei Nero afaik unter Datei -> CD Image brennen.

Oder nimm DeepBurner. Nicht so mächtig wie Nero, aber wesentlich übersichtlicher.

Ach ja. Damit der Computer von der CD bootet, muss die Boot-Reihenfolge im BIOS entsprechend eingestellt sein. Bei mir habe ich es wie folgt eingestellt, weil ich ab und an auch noch von Diskette booten können muss:

CD/DVD
Floppy
HDD 0

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.05.2008, 01:58 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
@Maja:

Natürlich weiß ich wo die Funktion ist und wie ich mit einer ISO umzugehen habe. Wie ich geschrieben hatte, fehlt in der Essentials Variante die Umschaltung auf DAO. Und die SuSE Images müssen DAO gebrannt werden laut Anleitung auf der HP (sonst hätte ich das nicht geschrieben).

Meine Bootreihenfolge im BIOS ist:

HD
disabled
disabled
disabled

Um Zeit zu sparen. :p

Die CD oder Floppy schalte ich natürlich nur ein, wenn ich es benötige (alle paar Jahre ;)

Deep Burner hatte ich als allererstes Brennprogramm unter Windows installiert. Und es hat mir auch bis auf die Dateiauswahl bedeutend besser gefallen als Nero. Aber irgendwie meine ich mich erinnern zu können, dass man damit in der Freien Variante keine DAO CDs brennen kann, oder vertue ich mich da?

Ich habe auch schon Links zu imgBurn im Netz gefunden (funzt auch nicht, der Brennvorgang wird nicht einmal richtig beendet) und XPBurn oder so ähnlich (Das Programm lief nicht richtig fehlerfrei).

So ein Mist, dass MakeCD meinen Brenner nicht unter UAE erkennt. Im Pegasos lief derselbe Brenner unter MOS mit MakeCD einwandfrei und hat mir unter anderem damals meine SuSE CDs für den Peg sowie viele weitere LiveCDs beschehrt ... :(

EDIT: Mal ne doofe Frage, mir könnte nicht vielleicht jemand mal die SuSE 10.3 DVD auf DVD brennen und schicken? Ich möchte mir nicht extra ein Brennprogramm kaufen müssen für Windows, um mich von Windows wieder zu verabschieden ...

rbn

--
Aerocool "Baydream", DFI Infinity CFX3200-M2/G , AMD Athlon 64 X2 3800+ 2001 MHz (Manchester), Sapphire RadeonX1650 PRO 256 MB 667MHz, MDT 4 x 1024 MB DDR2 667 CL 5 Dual Channel 128 Bit, Maxtor IDE 200 GB, LG DVD-RAM

[ Dieser Beitrag wurde von rbn am 06.05.2008 um 02:05 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.05.2008, 02:40 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@rbn:

Uuhh... Dein Schlips ist heute aber wieder sehr lang.... ;)

Oder Nero. Den Wizzard abbrechen. Menü Rekorder -> Image Brennen
ISOs werden afaik intern immer DAO gebrannt. Und was, bitte, ist an einem bootfähigen Suse Image so anders, als an anderen bootfähigen Linux Images? HFS wirds ja nicht sein?

Edit: Hihi, software.opensuse.org meldet mir, dass man mit keiner Version des IE Dateien >4 GB herunterladen kann. Welcher Hansel hat das in die Webseite eingebaut? Und vor allem wann? :lach:

[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 06.05.2008 um 02:53 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.05.2008, 08:30 Uhr

Bogomil76
Posts: 2788
Nutzer
Nene, Nero OEM kann schon sein daß es keine DAO brennen kann...

Aber benutze doch mal das hier http://www.heise.de/software/download/active_iso_burner/38612

Ansonsten, klar der Memtest braucht sehr lange, aber wenn ein Modul an sich fehlerhaft wäre würde er das sofort bzw. nachdem er einmal durchgelaufen ist merken, das dauert so um die 10min, die Zeit haste.
Aber da Du es ja anscheinend schon mal gestartet hast, sonst wüsstest Du ja nicht wie lange es läuft, denke ich nicht daß es der Speicher ist, dann eher das NT, oder die CPU hat einen Hitzeschaden? Dafür gibts ja die CPU Stresstestprogs, da darf der Compi auch nicht abstürzen ;)

Hast Du Dir mal die Spannungswandler auf der Platine angesehen?
Sehen die Elkos so aus ? Kurz vorm Platzen?
http://www.heise.de/ct/hintergrund/meldung/34988

Wechsel mal das Netzteil auf Verdacht, gegen ein gebrauchtes wenn Du hast (das ist nämlich schnell erledigt an sich)...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.05.2008, 08:31 Uhr

Bogomil76
Posts: 2788
Nutzer
Wenn alle Brennproggis nicht richtig funzen, was sind das denn für Rohlinge?
Haste die schon immer benutzt?
Probiere mal andere, besorge doch ne RW, dann wirds nich so teuer?
Firmwareupdate für den Brenner? Welcher ist es?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.05.2008, 10:37 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
@Maja: Naja, wenn ich mir hier die Nacht um die Ohren schlagen muss, um dieses doofe Windows zu reparieren. Dabei habe ich es erst vor zwei Wochen neu installiert (das war das erste mal seit ich es habe). Und schon wieder läuft es nicht mehr rund. Dabei habe ich nichts installiert, was über die Arbeitsumgebung hinaus geht.

Extra Kaspersky noch gekauft um wirklich sicher zu gehen. Alles auf maximalem Schutz (was auch noch ordentlich Leistung verbrät). So macht Computer echt keinen Spaß.

Jetzt zickt hier Internet rum. Liegt nicht am Provider und an den Einstellungen oder am Router. Der Schleppi mit Ubuntu funzt. Und ich muss mit der Kiste dringend weiterarbeiten. Ich hatte mir Windows geholt, weil ich den IE zum testen brauche. Aber vor allem brauche ich ein System, das ich anschalte und dann benutzen kann und das macht, was ich will. Und das ist bei Windows echt nicht gegeben. Die Hälfte der Zeit geht mit Optimierung und Security drauf.

Also sorry, wenn ich etwas gereizt bin. ;)

rbn

--
Aerocool "Baydream", DFI Infinity CFX3200-M2/G , AMD Athlon 64 X2 3800+ 2001 MHz (Manchester), Sapphire RadeonX1650 PRO 256 MB 667MHz, MDT 4 x 1024 MB DDR2 667 CL 5 Dual Channel 128 Bit, Maxtor IDE 200 GB, LG DVD-RAM

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.05.2008, 10:44 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
@Bogomil76:

Danke für den Vorschlag.

Ich habe schon zwei Verschieden Typen CD Rohlinge und eine RW "verbraten" ...

Sonst klappen beide Hersteller.

Alternative wäre vielleicht noch, wenn jemand eine kleine Linux Distri mit Firefox und K3B kennt die von USB booten kann. Dann würde ich mir dort das Install Image runterladen und brennen. Hat mit diesem Brenner unter SuSE 10.2 am Peg ja auch funktioniert.

Die genaue Bezeichnung weiß ich jetzt nicht, und Windows "laggt" hier seit gestern wieder fürchterlich. Firefox aufmachen hat schon ca. 2 Minuten gedauert.

EDIT: Und vielen Dank für den Link. Ich werde es gleich mal testen. :) (Daumen drücken ...)

rbn

--
Aerocool "Baydream", DFI Infinity CFX3200-M2/G , AMD Athlon 64 X2 3800+ 2001 MHz (Manchester), Sapphire RadeonX1650 PRO 256 MB 667MHz, MDT 4 x 1024 MB DDR2 667 CL 5 Dual Channel 128 Bit, Maxtor IDE 200 GB, LG DVD-RAM

[ Dieser Beitrag wurde von rbn am 06.05.2008 um 11:06 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.05.2008, 12:54 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Amaris:
> Seit wenigen Tagen habe ich zwei unterschiedliche Phänomene,

Da es in den letzten Tagen deutlich wärmer geworden ist, deutet das auf ein Hitzeproblem sein. Leider kommen mehrere Komponenenten infrage, insbesondere Mainboard, CPU (bei schlechter Kühlung) und Netzteil.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.05.2008, 12:56 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@rbn:
> Ist jetzt etwas OT, aber womit brennt ihr CDs die bootfähig sein sollen ...

Nero 6.6

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.05.2008, 13:27 Uhr

Flinx
Posts: 1072
Nutzer
Nur weil es hier noch nicht genannt worden ist:
ImgBurn ist auch einen Versuch wert.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.05.2008, 14:12 Uhr

Dr_Dom
Posts: 655
Nutzer
Hallo Amaris,

Da der PC Bj2003 ist solltest du ihn vielleicht mal öffnen und reinigen, dabei wie hier schon erwähnt wurde schauen ob einige Elkos schon das Dach anheben oder gar kurz vor dem platzen sind.

Drehen sich die Lüfter „ CPU, GK, Netzteil“ noch? Gerade bei den älteren ATI,s kann ein defekter Lüfter für solche abstürze sorgen. Wenn du ihn schon offen hast entnehme mal alle Karten, reinige die Kontakte „ Auch vom Speicher!“ und setz alles wieder zusammen.

Viel erfolg und Gruß

PS : Mit Programmen wie : Everest Home oder MNB5 kannst du in Windows die Temperaturen überwachen, vielleicht doch zu warm??? lass auch mal ein Seitenteil weg!

--

wenn Dein Rechner defekt ist, funktioniert der Ersatzrechner erst recht nicht

Murphy


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.05.2008, 15:16 Uhr

Amaris
Posts: 941
Nutzer
@Carstens:

Naja - es scheint zwar etwas die Sonne, aber merklich wärmer ist es in den letzten Tagen in meinem Zimmer nicht geworden. Ich denke das ist nicht das Problem.
Jedoch könnte ich den Rechner durchaus mal reinigen - wie Dr_Dom vorschlägt - bzw. die Lüfter überprüfen.

Am Donnerstag hab ich frei, da werd ich ihn mal komplett durchchecken.

Zitat:
Original von Dr_Dom:


wenn Dein Rechner defekt ist, funktioniert der Ersatzrechner erst recht nicht

Murphy


Jau...das hab ich gemerkt als vor ein paar Tagen mein Amiga nichtmehr hochfahren wollte. Da fing das auch gerade mit meinem PC an.

Gruß,
Amaris
--
:amiga: Amiga 1200, Infinitiv-Tower, Blizzard 1260 @66 MHz, Mediator 1200 LT4, 2 MB Chip / 128 MB Fast-RAM, 4 GB HDD, Voodoo 3, Realtek Ethernet-Karte, Soundkarte Abit Home Theater AU10, CD-Brenner, OS 3.9



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.05.2008, 16:53 Uhr

Chrischan
Posts: 49
Nutzer
wie verhält er sich im abgesicherten modus ? schon mal probiert?
ich hatte den fehler auch schon mal... Habe dann nach neueren treiber gesucht.. grafik,sound,netzwerk,chipsatz.. danach war ruhe.

seitdem schau ich regelmäßig mal obs neue treiber gibt ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.05.2008, 01:49 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Amaris:

Zuerst mal die Systemplatte/-partition auf Fehler überprüfen lassen.

Wenn das nichts bringt: http://www.memtest86.com/


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.05.2008, 11:40 Uhr

Begeisterter_Amiga_User
Posts: 665
Nutzer
ich würd mal dazu sagen eindeutig zu warm für den rechner den meiner macht des gleiche wenns etwas zu warm ist im zimmer und dazu noch der deckel drauf ist und dann die hardware vor sich hinköcheln kann dann schaltet das netzteil kurz ab und das sieht dann aus als wenn da wer den reset gedrückt hat und das mitten beim zoggen

wennn ich anwendungen hab die kein 3d erfordern beendet der rechner sein leben mit einem bluescreen und kann nur noch durchn reset bzw aus und dannach wieder einschalten reaktiviert werden

MFG
--
AMD Athlon XP 2500+, MSI K7N2 Delta, 1024MB DDRam PC400, Leadtek WinFast A6600GT/TDH, Philips DVD/RW+R/-R;

Egal wie erfüllt Ihr Leben ist, es ist immer noch Platz für
ein Bier.

Bild: http://www.moebel-schreff.de/cplog1.jpg

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.05.2008, 12:00 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Begeisterter_Amiga_User:

Du solltest mal das Netzteil austauschen.

Edit: Vermutlich liegt es aber nicht am Netzteil, sondern an unzureichender Kühlung der CPU und das BIOS schaltet ab einer bestimmten, voreingestellten Temperatur den Rechner aus.

[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 07.05.2008 um 12:01 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.05.2008, 08:50 Uhr

Amaris
Posts: 941
Nutzer
Also...ich habe nun gestern mal mit Memtest86 und den anderen Speicher-Tools auf der "Ultimate Boot CD" meinen Rechner überprüft. Keines der Programme konnte einen Fehler finden. Der Arbeitsspeicher scheint wohl soweit in Ordnung zu sein.
Die CPU-Tester auf dieser CD sind mir jedoch etwas schleierhaft.

Desweiteren bin ich mir sicher daß das Problem nicht an Überhitzung liegt. Wie bereits gesagt ist es in meinem Zimmer hier nicht übermäßig warm - außerdem treten die Probleme oft schon morgens kurz nach dem ersten Einschalten auf, also wenn der Rechner definitiv noch kalt ist. Mit zunehmender Lauftzeit und damit zunehmender Wärme wird das Problem auch nicht schlimmer. Es besteht also scheinbar kein Zusammenhang mit der Temperatur.

Ein defektes Netzteil würde natürlich die spontanen Neustarts erklären, aber wie können die Bluescreens dadurch verursacht werden ?

Gruß,
Amaris

--
:amiga: Amiga 1200, Infinitiv-Tower, Blizzard 1260 @66 MHz, Mediator 1200 LT4, 2 MB Chip / 128 MB Fast-RAM, 4 GB HDD, Voodoo 3, Realtek Ethernet-Karte, Soundkarte Abit Home Theater AU10, CD-Brenner, OS 3.9



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.05.2008, 10:03 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Amaris:
> Ein defektes Netzteil würde natürlich die spontanen Neustarts erklären,
> aber wie können die Bluescreens dadurch verursacht werden ?

Ebenfalls durch das Netzteil. Der Computer bekommt nicht genug Strom, und zum Teil äußert sich das in Blue Screens (wohl wenn ein angeschlossenes Gerät, z.B. die Grafikkarte, dadurch einen Fehler verursacht) und zum Teil in Neustarts (wohl wenn das Mainboard nicht genug Strom bekommt). Möglich ist aber nach wie vor, dass es am Mainboard selbst liegt.

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 09.05.2008 um 10:04 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.05.2008, 10:39 Uhr

lynx_hitmen
Posts: 281
Nutzer
Noch ein tolles,freies Brennprogramm http://www.cdburnerxp.se/
--
A1200 Elbox Tower,PPC603e+@240MHZ+68060@50MHZ,DCE Scanmagic,G-Rex 1200,256MB,Voodoo 3,Cocolino,Zip 100,JAZ 1GB,20GB Samsung HDD,MAS-Player,IDE-FIX Rev.2 NEC DVD-Brenner,Teac CD-R55s*A1200,Apollo 1260,32MB,FastATA MK3,CF 4GB

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.05.2008, 00:03 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Amaris:

Hast Du die Festplatte bzw. Systempartition schon auf Fehler überprüfen lassen?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.05.2008, 10:59 Uhr

Amaris
Posts: 941
Nutzer
Nein, die Festplatte hab ich noch nicht überprüft. Werde ich machen.
Auf jeden Fall werde ich aber auch ein neues Netzteil einbauen. Dessen Lüfter "röhrt" nämlich manchmal ziemlich heftig.


--
:amiga: Amiga 1200, Infinitiv-Tower, Blizzard 1260 @66 MHz, Mediator 1200 LT4, 2 MB Chip / 128 MB Fast-RAM, 4 GB HDD, Voodoo 3, Realtek Ethernet-Karte, Soundkarte Abit Home Theater AU10, CD-Brenner, OS 3.9



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.05.2008, 11:17 Uhr

thomas
Posts: 7650
Nutzer
@Amaris:

Setz auch mal das BIOS auf Default zurück. Ein versehentliches Overclocking kann auch Abstürze bewirken.

Gruß Thomas

--
Email: thomas-rapp@web.de
Home: thomas-rapp.homepage.t-online.de/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.05.2008, 21:12 Uhr

Begeisterter_Amiga_User
Posts: 665
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
@Amaris:

Hast Du die Festplatte bzw. Systempartition schon auf Fehler überprüfen lassen?


was hat die festplatte mit bluescreens und resets zu tun?

ein reset liegt meist dann vor wenn das netzteil zu wehnig oder instabile spannungen liefert und dem begleitet auch ein bluescreen weil die cpuu rechenfehler macht ausgelöst durch fehlerhafte daten die aus dem ram gekommen sind und da fehlerhaft geworden sind weil eben die versorgungsspannungen net stabil gewesen sind.

das hat mit der festplatte nix am hut.

mich würde eher mal der fehlercode interessieren der im bluescreen steht

am besten wenn der bluescreen auftritt abschreiben mit altmodischen mitteln wie stift und zettel :P
--
StGB §328: Verursachen nuklearer Explosionen - 5 Jahre Haft
StGB §177 Sexuelle Nötigung, Vergewaltigung - 5 Jahre Haft
UrHG §108a: Verbreitung von Raubkopien - 5 Jahre Haft

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.05.2008, 02:07 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
was hat die festplatte mit bluescreens und resets zu tun?

Unter Umständen eine ganze Menge. Wobei es nicht um die Festplatte selbst, sondern um das Dateisystem geht.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.05.2008, 07:35 Uhr

Begeisterter_Amiga_User
Posts: 665
Nutzer
@Maja:
das müsteste mir wohl an der stelle mal näher erklären weil ich könnt mir das nur so vorstellen das durch den instabielen stromzufluss von einem magelhaften netzteil es bei der festplatte zu schreibfehlern gekommen ist worunter das dateisystem gelitten hat und nun seinerseits anfängt bluescreens hervor zu bringen.


--
StGB §328: Verursachen nuklearer Explosionen - 5 Jahre Haft
StGB §177 Sexuelle Nötigung, Vergewaltigung - 5 Jahre Haft
UrHG §108a: Verbreitung von Raubkopien - 5 Jahre Haft

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- 2 3 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Andere Systeme > PC macht Sorgen - regelmäßiger Bluescreen oder Reset [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.