amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Andere Systeme > PC macht Sorgen - regelmäßiger Bluescreen oder Reset [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 -2- 3 [ - Beitrag schreiben - ]

12.05.2008, 08:58 Uhr

Amaris
Posts: 941
Nutzer
Hmm...also bisher hatte ich noch keine Gelegenheit mir ein neues Netzteil zu besorgen aber in den letzten zwei Tagen ist das Problem nun auch nichtmehr aufgetreten.
Bin mal gespannt wie lang das andauert.
Mein Autoradio hat sich kürzlich allerdings auch von selbst "repariert".
Der Lautstärkeregler hatte einen Schlag und man konnte ihn nur noch leicht antippen, sonst hatte man die Lautstärke gleich bis zum Anschlag hochgedreht....nach zwei Tagen ohne Radiohören geht nun wieder alles ganz normal..... ?(
Mal sehen, vielleicht hat mein PC ja auch solche mysteriösen Selbstheilungskräfte.
--
:amiga: Amiga 1200, Infinitiv-Tower, Blizzard 1260 @66 MHz, Mediator 1200 LT4, 2 MB Chip / 128 MB Fast-RAM, 4 GB HDD, Voodoo 3, Realtek Ethernet-Karte, Soundkarte Abit Home Theater AU10, CD-Brenner, OS 3.9




[ Dieser Beitrag wurde von Amaris am 12.05.2008 um 08:58 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.05.2008, 13:43 Uhr

Bjoern1980
Posts: 11
Nutzer
Also du solltest in jedem Fall die Platte mal testen. Ich empfehle dir dafür den Hitachi Drive Fitness Test (kurz DFT). Das Programm bekommst du bei Hitachi auf der Homepage.

Bluescreens und Resets können sehr wohl durch eine defekte Platte verursacht werden. Der Absturz tritt dann auf, sobald die Platte eine Datei in einen defekten Bereich schreiben oder aus diesem Bereich lesen will.

Also einfach mal runterladen, brennen und Testen ;)

Achso, je nach Plattengröße kann so ein Test schon mal so 2 Std. dauern.

Viel Erfolg bei der Fehlersuche,
Björn.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.05.2008, 13:51 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Begeisterter_Amiga_User:

Nur so viel dazu. Dateisystemfehler sind keine Schreibfehler im Sinne von defekten Dateien. Die Ursache dafür kann bei der Spannungsversorgung liegen, muss aber nicht.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.05.2008, 02:54 Uhr

Begeisterter_Amiga_User
Posts: 665
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
@Begeisterter_Amiga_User:

Nur so viel dazu. Dateisystemfehler sind keine Schreibfehler im Sinne von defekten Dateien. Die Ursache dafür kann bei der Spannungsversorgung liegen, muss aber nicht.


is mir schon klar aber mit den modernen dateisystemen wie ntfs oder gar das etwas angestaubte fat32 ist es recht ausgeschlossen das man bei fehlern einen bluescreen bekommt da die dateisysteme in der lage sind die fehler selbst zu korrigieren.

ein daeisystemfehler der jedoch nicht korrigiert werden kann ist einer wo man die standartvariablen verändert hat und das dürft im vorliegenden problem nicht der fall sein daher tippe ich eher auf ein defektes bzw am limit arbeitendes netzteil was probleme hat die spammungen stabil zu halten und sich dabei anfängt zu überhitzen bis zur abschaltung per bimetalsicherung.

hier gibt es mehrere ursachen:

-verstaubtes netzteil
-nichtfunktionierende lüftersteuerung im netzteil
-lüfter defekt
-netzteil unterdimensioniert für den rechner

MFG
--
StGB §328: Verursachen nuklearer Explosionen - 5 Jahre Haft
StGB §177 Sexuelle Nötigung, Vergewaltigung - 5 Jahre Haft
UrHG §108a: Verbreitung von Raubkopien - 5 Jahre Haft

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.05.2008, 08:05 Uhr

Bogomil76
Posts: 2788
Nutzer
Zitat:
Original von Begeisterter_Amiga_User:

is mir schon klar aber mit den modernen dateisystemen wie ntfs oder gar das etwas angestaubte fat32 ist es recht ausgeschlossen das man bei fehlern einen bluescreen bekommt da die dateisysteme in der lage sind die fehler selbst zu korrigieren.


Da haste aber gehörig was falsch verstanden...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.05.2008, 10:38 Uhr

Begeisterter_Amiga_User
Posts: 665
Nutzer
@Bogomil76:
dann erklär's mal...
--
StGB §328: Verursachen nuklearer Explosionen - 5 Jahre Haft
StGB §177 Sexuelle Nötigung, Vergewaltigung - 5 Jahre Haft
UrHG §108a: Verbreitung von Raubkopien - 5 Jahre Haft

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.05.2008, 13:10 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Bogomil76:

Yoh, erklär Du das. Du kannst das besser als ich. Mein Wissen dazu ist zu theoretisch und obendrein lückenhaft.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.05.2008, 13:51 Uhr

Bogomil76
Posts: 2788
Nutzer
Also Filesysteme sind nur sogut wie Ihre Hardware.
Der einfachste Fall, die Informationen die auf die HDD geschrieben werden sind korrupt, und zwar schon im Speicher. Na klaro, die HDD bzw. die Vorgänge mit Filesystem speichern genau das ab, was sie geliefert bekommen. Wenn das nicht durch z.B. ECC beim RAM überprüft wird sind die Daten futsch.
So, wie kann man nun einen Bluescreen bekommen? Na, indem beim Schreiben wichtiger Systemdateien Fehler passieren. Beim Registrieren von DLLs, allgemein in der Registry, sonstige LOG/INI Dateien die zum Ausführen gebraucht werden. Sicherlich kann man nun argumentieren, daß das ja kein Fehler des Dateisystems an sich ist, sondern der "umliegenden" Komponenten, aber auch die Indizes können davon betroffen werden. Dann ist da nix mehr mit Selbstreparatur. Oder die MFT wird beschädigt.

Also, das Dateisystem an sich bleibt vielleicht intakt, aber nicht der Inhalt der Daten... Und der erzeugt nunmal auch den Bluescreen...
Auch meine Aussagen bezogen sich nur auf den Bluescreen im Verhalten zum Filesystem.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.05.2008, 14:43 Uhr

Begeisterter_Amiga_User
Posts: 665
Nutzer
@Bogomil76:
also ist es kein dateisystemfehler den es liegt nach deiner aussage wie ich es wohl für euch unverständlich formuliert habe an invaliden fies die schon im ram gelagert sind/waren.

das dateisystem ist nur ein index wie die daten auf der festplatte abgelagert werden in welcher strucktur und nichts weiter und das kann jedes dateisystem egal ob fat32 oder ntfs.

wir sind uns also einig das es zu invaliden files kommen kann durch fehlerhafte daten die im ram gelagert sind und dann auf die festplatte geschrieben werden und diese werden nicht vom dateisystem korrigiert wie du schon selber geschrieben hast und was ich nicht behauptet habe.

doch was führt zu invaliden files? zu wehnig spannung auf den entsprechenden leitungen des netzteils oder vlt fehlerhaft arbeitendes am durch falsche einstellungen im bios?

da ich den gleichen fehler in meinem zoggerrechner hatte kann ich durch meine erfahrungen sagen das ich nach 2maligem austausch des netzteils den fehler beheben konnte.

beim ersten austausch waren die spannungen instabiel beim 2ten netzteiltausch war das netzteil mit einer fehlerhaft funktionierenden lüftersteuerung versehn wodurch es überhitzte und mit meinem jetzigen ist das problem wie gesagt beseitigt.

daher schließe ich bei dem im vorliegendem falle beschriebenem problem auf ein fehlerhaftes netzteil und nicht auf einen dateisystemfehler.

MFG
--
StGB §328: Verursachen nuklearer Explosionen - 5 Jahre Haft
StGB §177 Sexuelle Nötigung, Vergewaltigung - 5 Jahre Haft
UrHG §108a: Verbreitung von Raubkopien - 5 Jahre Haft

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.05.2008, 16:16 Uhr

Bogomil76
Posts: 2788
Nutzer
Ja, ich habe Dir ja auch nich widersprochen, daß es nich am Netzteil liegen kann. Es stimmt, das Wort gehörig war übertrieben, war aber eh gerade irgendwie gereizt wg. meiner Autoversicherung, da ists mir rausgerutscht.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.05.2008, 18:45 Uhr

Begeisterter_Amiga_User
Posts: 665
Nutzer
@Bogomil76:
ich nehms dir ja nichmal krumm, ich wollte von dir nur erklärt haben wie ein dateisystemfehler zu einem bluescreen führen kann, denn mir ist sowas nur vom amiga bekannt und mit meinen derzeitigen pc's die ich bisher gehabt habe ist mir etwas derartiges noch nicht unter gekommen.

MFG
--
StGB §328: Verursachen nuklearer Explosionen - 5 Jahre Haft
StGB §177 Sexuelle Nötigung, Vergewaltigung - 5 Jahre Haft
UrHG §108a: Verbreitung von Raubkopien - 5 Jahre Haft

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.05.2008, 01:23 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Begeisterter_Amiga_User:

Bluescreens auf Amiga? Meine haben meditiert. ;)

NTFS "repariert" sich nicht selbst, ist aber zuverlässiger, "robuster" als FAT32, und schneller.

Mir ist es bisher zwei mal untergekommen, dass ein hartnäckiger BOSD nach chdsk verschwunden war.

BTW: Wenn so ein PC aus unerklärlichen Gründen spürbar langsamer wird, kann eine ScanDisk/CheckDisk-Session auch wahre "Wunder" wirken.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.05.2008, 06:22 Uhr

Begeisterter_Amiga_User
Posts: 665
Nutzer
@Maja:
hab ich was von bluescreens beim amiga gesagt? ich meinte eigendlich das ich derartige fehler vom dateisystem das invalide files mit einer gurumeldung quitierte ;)
--
StGB §328: Verursachen nuklearer Explosionen - 5 Jahre Haft
StGB §177 Sexuelle Nötigung, Vergewaltigung - 5 Jahre Haft
UrHG §108a: Verbreitung von Raubkopien - 5 Jahre Haft

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.05.2008, 08:25 Uhr

Bogomil76
Posts: 2788
Nutzer
Naja, die MFT repariert NTFS quasi doch "selbst"...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.05.2008, 17:37 Uhr

Amaris
Posts: 941
Nutzer
Okay, ein kleines "Update":

Nachdem mein PC nun tatsächlich einige Tage gar keine Probleme mehr gemacht hatte, läuft er jetzt gar nicht mehr bzw. er macht einen Neustart sobald das Laden von Windows beginnt.

Genauer: Ich bekomme die Meldung daß Windows zuvor nicht vollständig geladen wurde und kann normal oder im abgesicherten Modus starten. Sobald diese Auswahl getroffen wurde und das Laden von Windows beginnt (WindowsXP-Logo und blauer Balken der von Links nacht Rechts läuft) ereignet sich ein Reset.

Nun habe ich endlich mal ein neues Netzteil eingebaut, aber das Problem besteht unverändert.
Mit einer Knoppix-CD startet der Rechner jedoch problemlos und läuft auch ohne irgendwelche Schwierigkeiten.

Das läßt mich nun auf einen Defekt der Festplatte schließen....jedoch kann ich unter Knoppix noch problemlos auf die Platte zugreifen.

Wie soll ich nun weiter vorgehen ?
Und falls die Festplatte wirklich einen Knacks hat, hat es einen Sinn (zur Vermeidung einer kompletten Neu-Installation) von der Festplatte in einem anderen PC noch ein Image zu machen ?

Gruß,
Amaris


--
:amiga: Amiga 1200, Infinitiv-Tower, Blizzard 1260 @66 MHz, Mediator 1200 LT4, 2 MB Chip / 128 MB Fast-RAM, 4 GB HDD, Voodoo 3, Realtek Ethernet-Karte, Soundkarte Abit Home Theater AU10, CD-Brenner, OS 3.9



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.05.2008, 17:49 Uhr

Begeisterter_Amiga_User
Posts: 665
Nutzer
@Amaris:
ein image ist imer sinnvoll nur wenn es in einem anderen windowsrechner gemacht wird hast du das problem das die windwosinstallation die du sichern wills meist ausgeblendet wird.

ich empfehle daher deine sicherung der festplatte unter linux zu machn.

wenn es nicht am netzteil liegt wie du grade geschrieben hast dann gibts nur noch die möglichkeiten das das ram einen fehler hat daher mal die frage was hast du an ram in dem rechner, also anzahl der riegel und kannst du eventuel wenn du mehr als 2 im rechner hast gegebenenfalls di riegel einzeln testen um auszuschließen das es am ram liegt?

ich mein das du mit einem riegel das system testweiße bootest wenn der fehler wieder auftritt dann mit einem anderen testen aber immer wie gesagt einzeln testen und wenn machbar markiern welcher schon getestet wurde und zu guter letzt hier deine ergebnisse posten.

MFG
--
StGB §328: Verursachen nuklearer Explosionen - 5 Jahre Haft
StGB §177 Sexuelle Nötigung, Vergewaltigung - 5 Jahre Haft
UrHG §108a: Verbreitung von Raubkopien - 5 Jahre Haft

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.05.2008, 18:12 Uhr

Amaris
Posts: 941
Nutzer
@Begeisterter_Amiga_User:

Leider kenne ich mich mit Linux kaum aus, so daß ich eigentlich momentan keine Ahnung habe wie man dort ein Festplatten-Image machen kann.

Den RAM hab ich neulich schon getestet, wie ich auf der ersten Seite des Threads geschrieben habe. Außerdem...wäre es der Arbeitsspeicher, sollte es dann nicht auch Probleme beim Betrieb mit Linux / Knoppix geben ?

Gruß,
Amaris

--
:amiga: Amiga 1200, Infinitiv-Tower, Blizzard 1260 @66 MHz, Mediator 1200 LT4, 2 MB Chip / 128 MB Fast-RAM, 4 GB HDD, Voodoo 3, Realtek Ethernet-Karte, Soundkarte Abit Home Theater AU10, CD-Brenner, OS 3.9




[ Dieser Beitrag wurde von Amaris am 21.05.2008 um 18:13 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.05.2008, 18:19 Uhr

Begeisterter_Amiga_User
Posts: 665
Nutzer
@Amaris:
nich unbedingt da linux nicht die gleiche speicherverwaltung besitzt wie windows und den ram daher anders amsprechen könnte sodas der fehler wenn er sich auf den vorderen speicherbereicht beschränkt und linux den speicher von hinten her also von der letzten speicherzelle her auffüllt, im dunklen bleiben.

für das image gibt es im internet rettungscd's mit einem smart linux wo entsprechende tools drauf sind die du fürs image erstellen nutzen kannst.

MFG
--
StGB §328: Verursachen nuklearer Explosionen - 5 Jahre Haft
StGB §177 Sexuelle Nötigung, Vergewaltigung - 5 Jahre Haft
UrHG §108a: Verbreitung von Raubkopien - 5 Jahre Haft

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.05.2008, 19:01 Uhr

Bogomil76
Posts: 2788
Nutzer
Hallo,

na der Fehler kann dennoch durch das Netzteil entstanden sein.
Der ewige Neustart der nun kommt wird immer kommen, da irgendwas mit der Registry nicht stimmt (siehe Erklärung oben wie sowas trotz NTFS passieren kann).

Versuche einfach mal die Reparaturinstallation (die automatische) und danach wirds wieder gehen...

Mach mal den CPU Kühler ab, reinige ihn und bringe ihn erneut sehr stabil drauf. wenn er sich bewegen lässt, dann reicht das nicht.

mfg

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.05.2008, 00:39 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Bogomil76:
Naja, die MFT repariert NTFS quasi doch "selbst"...


Yoh, "quasi"... :)

@Amaris

Wie wärs mit einem neuen Rechner? I-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.05.2008, 05:30 Uhr

Amaris
Posts: 941
Nutzer
Zitat:
@Amaris

Wie wärs mit einem neuen Rechner? I-)


Wie wärs mit Geld ?

Nein, im Ernst....ich kann und will auch das Geld dafür nicht ausgeben, weil ich im Prinzip keinen neuen Rechner brauche. Ich spiele nur noch wenig und kaum aktuelle Spiele - daher tat er bis vor Kurzem noch hervorragende Dienste. Ich brauche eigentlich keinen neuen PC.

Gruß,
Amaris

--
:amiga: Amiga 1200, Infinitiv-Tower, Blizzard 1260 @66 MHz, Mediator 1200 LT4, 2 MB Chip / 128 MB Fast-RAM, 4 GB HDD, Voodoo 3, Realtek Ethernet-Karte, Soundkarte Abit Home Theater AU10, CD-Brenner, OS 3.9



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.05.2008, 13:59 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Amaris:

Wenn Du RAM und Netzteil als Fehlerquelle sicher ausschließen kannst, tendiere ich dazu, die Festplatte auszutauschen, wenn auch die Reparaturinstalltion von XP nichts mehr bringen sollte. Zum Reparieren erst mal im Setup ganz normal Installation wählen und erst nach der Auswahl der Zielpartition die Reparatur starten. Angaben auf dem Bildschirm genau lesen!

Ein Image von einem so verhagelten System zu erstellen, dürfte verschwendete Zeit sein. Sieh zu, dass Du die wichtigen Dateien gesichert bekommst. Das kannst Du mit Knoppix Life-CD/DVD machen.

Knoppix von der CD/DVD booten. Das Brennprogamm trägt den sinnigen Namen k3b.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.05.2008, 14:05 Uhr

Begeisterter_Amiga_User
Posts: 665
Nutzer
heute hat wer an mich gedacht wieso meiner nach der ganzen diskussion hier noch läuft und siehe da rechner abgestürzt .... sammt biosreset...

WER WARS?!?

scherz ;)

wenns net anne rams liegt oder am netzteil machs ma was maja sagt und tausch die platte aus gegen ne neue.

MFG
--
StGB §328: Verursachen nuklearer Explosionen - 5 Jahre Haft
StGB §177 Sexuelle Nötigung, Vergewaltigung - 5 Jahre Haft
UrHG §108a: Verbreitung von Raubkopien - 5 Jahre Haft

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.05.2008, 14:21 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Begeisterter_Amiga_User:
WER WARS?!?


Murphy, natürlich. Der Typ ist wie der Weihnachtsmann, überall gleichzeitig. Nur, dass er keine Freude bringt.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.05.2008, 14:24 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
Ich denke nicht, dass es an der Festplatte liegt. Mainboard - und falls schlecht gekühlt - CPU, eventuell noch die Grafikkarte, halte ich für wahrscheinlicher. Aber mal schauen, was Amaris rausfindet.

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 22.05.2008 um 14:25 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.05.2008, 14:28 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Amaris:
> Nun habe ich endlich mal ein neues Netzteil eingebaut, aber das Problem besteht unverändert.

Welches Problem? Dass der Rechner nicht bootet? Das ist klar, denn zunächst mal muss dieser Fehler behoben werden (dauerhafte Bootprobleme können auch bei NTFS auftretem, wenn der Rechner plötzlich einfach so ausgeschaltet wurde). Aber bist du sicher, dass das Absturz- bzw. Blue-Screen-Problem noch existiert?

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 22.05.2008 um 14:30 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.05.2008, 15:20 Uhr

Amaris
Posts: 941
Nutzer
@CarstenS:

Ähem...entweder ich habe mich unklar ausgedrückt oder du hast nicht richtig gelesen. Es handelt sich nicht um Abstürze im eigentlichen Sinn, sondern um simple Neustarts - so als hätte man den Reset-Taster gedrückt (abgesehen davon daß dieser PC keinen hat) oder kurz der Strom ausgefallen wäre.

Anfangs passierte das sporadisch ein bis mehrmals pro Tag....seit gestern passiert es jedoch jedesmal sobald das Laden von Windows beginnt - nachdem man also zwischen normalem oder abgesicherten Modus gewählt hat (weil Windows zuvor unvollständig geladen wurde).


EDIT:

Was mich eben schließen läßt daß ein Festplattenproblem vorliegt und keines am Mainboard, Graka, etc. ist daß im Betrieb mit der Knoppix-CD der Rechner problemlos läuft. Nur beim Booten von Festplatte kommt es zu diesen Neustarts.


--
:amiga: Amiga 1200, Infinitiv-Tower, Blizzard 1260 @66 MHz, Mediator 1200 LT4, 2 MB Chip / 128 MB Fast-RAM, 4 GB HDD, Voodoo 3, Realtek Ethernet-Karte, Soundkarte Abit Home Theater AU10, CD-Brenner, OS 3.9




[ Dieser Beitrag wurde von Amaris am 22.05.2008 um 15:22 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.05.2008, 16:02 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Amaris:
> Ähem...entweder ich habe mich unklar ausgedrückt oder du hast nicht
> richtig gelesen.

Weder noch. Ich nenne auch so was Absturz, will das Wort aber nicht auf die Goldwaage legen. Aber gerade diese Form deutet für mich darauf hin, dass es nicht an der Platte liegt. Ich wüsste nicht, warum ein Plattendefekt zu einem plötzlichen Neustart führen sollte. Dann gibt es im Normalfall entweder eine Fehlermeldung unter Windows oder einen Blue Screen.

> Was mich eben schließen läßt daß ein Festplattenproblem vorliegt und
> keines am Mainboard, Graka, etc. ist daß im Betrieb mit der
> Knoppix-CD der Rechner problemlos läuft.

Du kannst ja testweise eine andere Platte ausprobieren. Dass das Phänomen nicht unter Knoppix auftritt, ist dennoch kein sicherer Beleg. Denn Linux nutzt bestimmte Komponenten einfach anders als Windows. Nimm zum Beispiel die Grafikkarte - Knoppix nutzt standardmäßig eine viel geringere Auflösung als es bei den meisten Windows-Nutzern eingestellt ist. Usw.

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 22.05.2008 um 16:10 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.05.2008, 17:08 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Amaris:

Eine Frage. "Automatischer Neustart" ist deaktiviert?

[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 22.05.2008 um 17:09 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.05.2008, 18:18 Uhr

Bluebird
Posts: 3259
Nutzer
also an meinem KT333 war das auch recht schlimm , neustarts und freeze besonders bei hoher last ... naja nen neues mobo war schnell gefunden und nun lueppts .
aber was du mal tun solltest ist everest installieren !
das sagt dir die cpu temp das da endlich mal ruhe ist , also alles unter 70 sollte noch ok sein , meiner 1800+ ist gleube bei 70 noch im gruenen bereich hehe.
auch die volts des netzteils bekommt man gezeigt , aber da haste ja nen neues ...
also ich tendiere dazu das dein win ne macke hat , also ich hatte da schon sachen , bei opera wars mal so das jedesmal wenn ein youtube fenster auf war der rrechner beendet hat sobald das vid angefangen hat abzuspielen ...
ein loeschen aller temp ordner hat da danngeholfen , aber da sowas auch ziemlich schraeg ist wuerde mich sowas bei dir nicht wundern !
vielleicht mal neues XP erstellen und gucken ob es weggeht wenn ja wars das wenn nicht kannste das allte wieder aufspielen und es ist nicht XP ...

mfg Bluebird
--
A1200WinnerTower, BPPC40/25-603e/175 256mb, BVision, Z4, ConneXion, DelfinaLiteDSP, Oktagon, VarIO, RBMKeyInterface, AmigaIIIT, 540mbQuantumFireball, 74gbSamsungSpinPoint, 4gbQuantumFireball,
Yamaha6416S, Mitsumi2801TE, LS120, Siemens17P1, NECP20,

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


1 -2- 3 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Andere Systeme > PC macht Sorgen - regelmäßiger Bluescreen oder Reset [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.