amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Andere Systeme > Ich werde Vista noch eine Chance geben (müssen) [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 3 4 5 [ - Beitrag schreiben - ]

31.05.2008, 01:05 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
Hab mir vorhin spontan einen nagelneuen Fujitsu-Siemens-PC für stolze 149 Euro bestellt, bei dem allerdings nicht Windows XP, sondern Vista vorinstalliert ist.

Das Problem: Man muss sich selbst eine Betriebssystem-DVD erstellen, und ich vermute, dass nicht mal ein Product Key vorhanden/notwendig ist. Eigentlich wollte ich Vista versteigern und sofort XP installieren, aber wenn ersteres nicht geht, ist mir ein sofortiges Löschen doch zu schade.

Eine der Vorabversionen von Vista hat mir zwar überhaupt nicht zugesagt, aber vielleicht ist die aktuelle Version ja eine Spur besser. Mal schauen.

Frage: Ist es problemlos möglich, Vista und XP auf ein- und derselben Platte parallel zu installieren? Oder könnte eines der Betriebssysteme Schwierigkeiten machen?

(Übrigens wird es mein erster Intel-basierender Rechner sein, dass ich das noch erlebe. ;) )

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 31.05.2008 um 01:40 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.05.2008, 07:10 Uhr

huepper
Posts: 481
Nutzer
Es sollte problemlos möglich sein, aber besser ist es, 2 Partitionen dafür anzulegen.
Läuft bei mir wunderbar parallel. ;)
--
Athlon XP 2800+, Nforce2 Board incl. LAN, Geforce4 Ti 4200 64 MB, Soundblaster Live 5.1, 768 MB DDR, 160 GB HDD, DVD-Ram :: Amithlon Kernel 3.10 + OS 3.9BB3

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.05.2008, 08:51 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@CarstenS:
> Eine der Vorabversionen von Vista hat mir zwar überhaupt
> nicht zugesagt, aber vielleicht ist die aktuelle Version
> ja eine Spur besser. Mal schauen.

Also ich persönlich sehe zwar nach wie vor kaum Gründe, Vista zu kaufen, andererseits aber sehe ich auch kaum Gründe, Vista nicht zu nutzen, wenn es denn schonmal da ist.

> Übrigens wird es mein erster Intel-basierender Rechner sein,
> dass ich das noch erlebe.

Keine Sorge, Du wirst den Unterschied beim Arbeiten nicht bemerken. Außer vielleicht bei der Nutzung von WinUAE, denn da ist das "Feeling" einfach nicht das Gleiche wie bei der Nutzung eines AMD-Rechners ;)

Ciao,
Andreas.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.05.2008, 09:10 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Andreas_B:
> Keine Sorge, Du wirst den Unterschied beim Arbeiten nicht bemerken.

Na ich hoffe aber doch, denn der neue Prozessor ist rund dreimal so schnell wie mein 1,8-GHz-Duron. ;) (Ich weiß aber, was du meintest.)

> Außer vielleicht bei der Nutzung von WinUAE, denn da ist das
> "Feeling" einfach nicht das Gleiche wie bei der Nutzung eines
> AMD-Rechners ;)

Tja, WinUAE habe ich zuletzt vor ca. einem Monat gestartet. ;(

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.05.2008, 09:12 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@huepper:
> Es sollte problemlos möglich sein, aber besser ist es, 2 Partitionen dafür anzulegen.

Das ist klar.

Aber es spielt keine Rolle, welches Betriebssystem zuerst installiert wurde, auf welchem Partitionstyp und ob zwischen beiden Betriebssystemen noch eine andere Partition vorhanden ist?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.05.2008, 09:48 Uhr

StefanHaegele
Posts: 281
Nutzer
Wenn du XP installieren willst, must du auf folgende Dinge achten:

Der PC hat whrscheinlich SATA Platte(n) verbaut. Der Treiber für den onboard Controller ist NICHT auf XP CD enthalten. Wenn dein Rechner kein Diskettenlaufwerk hat, must du dir wohl oder über selbst eine angepasste Windows XP CD erstellen! (am besten mit nlite)

Zum geplanten Verkauf von Windows: Ist unmöglich, da der Lizenzaufkleber auf dem Gehäuse befestigt ist. Und diser ist zwingend für die Lizenz notwendig!

Viele Grüße
Stefan

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.05.2008, 09:52 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Stefan Haegele:
> Der PC hat whrscheinlich SATA Platte(n) verbaut. Der Treiber für den
> onboard Controller ist NICHT auf XP CD enthalten. Wenn dein Rechner
> kein Diskettenlaufwerk hat, must du dir wohl oder über selbst eine
> angepasste Windows XP CD erstellen! (am besten mit nlite)

Ah ja, danke für den Hinweis.

> Zum geplanten Verkauf von Windows: Ist unmöglich, da der
> Lizenzaufkleber auf dem Gehäuse befestigt ist. Und diser ist zwingend
> für die Lizenz notwendig!

Den hätte ich mit einem Fön vorsichtig abgemacht. Aber zumindest bei XP gibt es OEM-Versionen ohne Product Key, wo anhand der Hardware erkannt wird, ob das Betriebssystem lizenziert ist oder nicht. Ich gehe relativ fest davon aus, dass das auch hier der Fall ist, oder hat sich Microsoft von diesem Modell verabschiedet?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.05.2008, 10:09 Uhr

Murmel
Posts: 1428
Nutzer
>Hab mir vorhin spontan einen nagelneuen Fujitsu-Siemens-PC für >stolze 149 Euro bestellt,

Aber Dampfbetrieben ist der nicht mehr ? ;)

Sorry der musste sein. Ich baue meine eignen PCs selber zusammen, und weiss ungefähr was die einzelnen Teile kosten. So würde mich mal die Ausstattung dieses PC brennend interessieren :)

Zum anderen eine Winxp Produktprüfung findet meiner Meinung nach nicht mehr statt. Da ich mehere Laptops und PCs habe , habe ich auch verschiedene Keys. Hatte früher immer das Problem das ich nicht mehr wusste mit welchem Key ich es vorher installiert hatte und hätte Winxp reaktivieren müssen also mit diesem Telfonanruf. Jetzt geht wieder jeder Key Problemlos zu aktivieren. Vermutlich wäre eine Winxp und Vista überprüfung zuviel Arbeit für Microsoft.

Zum Sata kommt es aufs Mainbord bzw. Bios an. Mein neues Gigabyte Mainbord bootet direkt von Sata ohne Treiber, mein altes MSI k7n2 Delta ilsr hatte im Bios keinen Satatreiber, und den musste man bei der Winxp Installation per F5 erst nachinstallieren, sonst wird die Platte nicht gefunden. Wie es bei Vista ist weiss ich nicht.

>Na ich hoffe aber doch, denn der neue Prozessor ist rund dreimal so >schnell wie mein 1,8-GHz-Duron.

Naja ich hoffe Du weisst das der schnellste Prozzi nix bringst wenn der Rest Arbeitsspeicher, Festplatte vor sich hin kränkeln. Und bei dem Preis kann man wohl höchstens Onboard GFX vermuten.

Sorry will die Sache nicht schlecht machen. Hoffe Du teilst uns mit wie Vista drauf läuft :)

[ Dieser Beitrag wurde von Murmel am 31.05.2008 um 10:29 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.05.2008, 10:14 Uhr

StefanHaegele
Posts: 281
Nutzer
Zitat:
Den hätte ich mit einem Fön vorsichtig abgemacht.

Damit würdest du gabz deutlich gegen die Lizenvereinbarung verstossen.

Zitat:
Aber zumindest bei XP gibt es OEM-Versionen ohne Product Key, wo anhand der Hardware erkannt wird, ob das Betriebssystem lizenziert ist oder nicht. Ich gehe relativ fest davon aus, dass das auch hier der Fall ist, oder hat sich Microsoft von diesem Modell verabschiedet?

Im großen und ganzen ja! Gerade bei Vista gibt es dieses System eingentlich gar nicht mehr! Es wurde zu sehr Schindluder damit getrieben!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.05.2008, 10:27 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Murmel:
> So würde mich mal die Ausstattung dieses PC brennend interessieren :)

Bitte:

FUJITSU Siemens Scaleo Li 2611

* Intel Dual Core E2140 mit 1,6 GHz Takt (bin bisher eigentlich kein "OCler", habe aber gelesen, dass diese CPU sich hervorragend über Takt betreiben lassen soll - mal schauen)

* 1 GByte DDR-II-RAM (das werde ich natürlich bald aufrüsten, ist klar)

* ATI (Mobilty?) X1300 (vermutlich mit 64 MByte RAM - ist das Minimum) onboard (dabei werde ich wohl bleiben, denn 64 MByte RAM hat meine aktuelle Karte auch, sie ist aber deutlich langsamer)

* 8-Kanal-Audio onboard (wenn der Klang stimmt, bleibe ich dabei, nutze schon seit Ewigkeiten keine Soundkarte mehr)

* 250 GByte SATA--Festplatte (selbe Kapazität wie meine aktuelle IDE-Platte, auf der noch viel frei ist)

* DVD-Brenner (vermutlich ohne DVD-RAM-Support, deshalb werde ich wohl mein vorhandenes Laufwerk nutzen)

* 11-in-1-Multicard-Reader

* Windows Vista Home Premium

* Tastatur

* Maus

* 14 Tage Rückgaberecht / 6 Monate Garantie / 2 Jahre Gewährleistung

=> Der ideale Rechner für mich. :D Denn das Mainboard (Asus P5RS600-FVM) kann auch deutlich schnellere CPUs aufnehmen, so dass ich auch in puncto Prozessor noch Aufrüstspielraum habe. Dank je 2x PCIe (16x/1x) und 2x PCI auch bei anderen Dingen.

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 31.05.2008 um 10:34 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.05.2008, 10:28 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Stefan Haegele:
> Damit würdest du gabz deutlich gegen die Lizenvereinbarung verstossen.

Nö, wie kommst du denn darauf?! Das wäre absolut legal, selbst dann, wenn ich nur diese verkaufen würde. Sagt sogar Microsoft - lediglich das Recht zur Nutzung bestreitet das Unternehmen.

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 31.05.2008 um 10:29 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.05.2008, 10:32 Uhr

StefanHaegele
Posts: 281
Nutzer
Zitat:
Original von CarstenS:
@Stefan Haegele:
> Damit würdest du gabz deutlich gegen die Lizenvereinbarung verstossen.

Nö, wie kommst du denn darauf?! Das wäre absolut legal, selbst dann, wenn ich nur diese verkaufen würde. Sagt sogar Microsoft - lediglich das Recht zur Nutzung bestreitet das Unternehmen.

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 31.05.2008 um 10:29 Uhr geändert. ]


Stopp, hier mußt du zwischen 2 Dingen unterscheiden:

1) Weiterverkauf einer Lizenz -> Ist ok
2) Entfernen des Lizenzaufkleber zum Weiterverkauf -> Ist verboten

Und ohne Lizenzaufkleber keine Lizenz!

Stefan

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.05.2008, 10:34 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@StefanHaegele:
> 2) Entfernen des Lizenzaufkleber zum Weiterverkauf -> Ist verboten

Also so was habe ich noch nie gehört. Hast du dafür irgendeine Quelle?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.05.2008, 10:39 Uhr

StefanHaegele
Posts: 281
Nutzer
Zitat:
Original von CarstenS:
@StefanHaegele:
> 2) Entfernen des Lizenzaufkleber zum Weiterverkauf -> Ist verboten

Also so was habe ich noch nie gehört. Hast du dafür irgendeine Quelle?


Da ich beruflich für den Einkauf von Software zuständig bin, haben wir vor einiger Zeit mal genau dieses Problem gehabt. (Der Weiterverkauf von gebrauchter MS Ware)

Aus diesem Grund ist der Aufkleber ja auch genau so aufgebaut, dass er nur schwer wieder abgeht (oder ohne Hilfmittel überhaupt nicht)!


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.05.2008, 10:40 Uhr

StefanHaegele
Posts: 281
Nutzer


[ Dieser Beitrag wurde von StefanHaegele am 31.05.2008 um 10:41 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.05.2008, 10:44 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@StefanHaegele:
> Da ich beruflich für den Einkauf von Software zuständig bin, haben
> wir vor einiger Zeit mal genau dieses Problem gehabt. (Der
> Weiterverkauf von gebrauchter MS Ware)

Ähm, was Microsoft sagt, spielt aber oftmals keine Rolle! Die haben vor Jahren auch behauptet, es sei verboten, OEM-Versionen separat weiterzuverkaufen. Gerichtlich wurde festgestellt, dass es NICHT verboten ist. Und dass es verboten ist, einen vom Gehäuse entfernten Lizenzaufkleber zu verkaufen, halte ich für äußerst unwahrscheinlich. :)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.05.2008, 10:59 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von CarstenS:
Das Problem: Man muss sich selbst eine Betriebssystem-DVD erstellen,

Handbuch zum Rechner lesen. Oft öffnet sich beim ersten Start des Rechners ein Tool/Assitent, das/der durch den Brennvorgang führt. Nichts unbesehen weg klicken. Alle Angaben/Texte auf dem Bildschirm aufmerksam lesen.

Gegen Bearbeitungspauschale können Recovery-Medien auch beim Hersteller bestellt werden.
Zitat:
und ich vermute, dass nicht mal ein Product Key vorhanden/notwendig ist.
Wie kommst Du da darauf? Den Key findest Du auf einem Aukleber auf dem Rechner.
Zitat:
Eigentlich wollte ich Vista versteigern und sofort XP installieren,
Aus Prinzip?
Zitat:
aber wenn ersteres nicht geht,
Das geht. Ob es sich auf anderen als dem Rechner, mit dem es verkauft wurde, auch problemlos installieren lässt, ist eine andere Frage. Ich weiß nicht, ob Fujitsu-Siemens das nicht irgendwie mit der Hardware "verdongelt".
Zitat:
ist mir ein sofortiges Löschen doch zu schade.
Das würde ich mit Blick auf deinen Intellekt schon für schade halten. Warum sich nicht mal vorbehaltslos damit beschäfigen, wenn es schon mal da ist?
Zitat:
Eine der Vorabversionen von Vista hat mir zwar überhaupt nicht zugesagt, aber vielleicht ist die aktuelle Version ja eine Spur besser. Mal schauen.
IIRC war dein Hauptkritikpunkt damals, dass WinFS nicht mit Vista realisiert wurde. An diesem "Manko" hat sich mit dem Release nichts geändert.
Zitat:
Frage: Ist es problemlos möglich, Vista und XP auf ein- und derselben Platte parallel zu installieren? Oder könnte eines der Betriebssysteme Schwierigkeiten machen?
Das ist ohne "Handarbeit" nur möglich, wenn XP vor Vista installiert wird weil der Boot-Manager von XP Vista nicht kennt. Siehe dort: http://www.pc-experience.de/wbb2/thread.php?threadid=21566

Allerdings geht das afaik nicht mit Recovery-Intallationen, da diese keinen Boot-Manager dabei haben sollen. Ausprobiert habe ich das selbst noch nicht.
Zitat:
(Übrigens wird es mein erster Intel-basierender Rechner sein, dass ich das noch erlebe. ;) )
Du drifftest immer mehr zur dunklen Seite der Macht ab. ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.05.2008, 11:34 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Maja:
> Handbuch zum Rechner lesen. Oft öffnet sich beim ersten Start des
> Rechners ein Tool/Assitent, das/der durch den Brennvorgang führt.
> Nichts unbesehen weg klicken. Alle Angaben/Texte auf dem Bildschirm
> aufmerksam lesen.

Danke für die Hinweise. Ich lese sowieso alles (jedenfalls auf dem Bildschirm). Handbuch? Na mal sehen. ;)

> Gegen Bearbeitungspauschale können Recovery-Medien auch beim
> Hersteller bestellt werden.

Ja, bei Fujitsu Siemens angeblich für 30 Euro.

> Wie kommst Du da darauf? Den Key findest Du auf einem Aukleber auf
> dem Rechner.

Siehe oben. Unter XP war das bei Komplett-PCs durchaus der Fall - gerade bei Fujitsu-Siemens.

>> Eigentlich wollte ich Vista versteigern und sofort XP installieren,

> Aus Prinzip?

Vor allem weil ich mir auch aufgrund seines schlechten Rufs nicht viel davon verspreche.

> Das geht.

Aber nur in puncto Lizenzaufkleber. Ich kann ja schlecht eine selbst gebrannte CD als Original verkaufen...

> Ob es sich auf anderen als dem Rechner, mit dem es verkauft wurde,
> auch problemlos installieren lässt, ist eine andere Frage.

Auch das.

> Das würde ich mit Blick auf deinen Intellekt

Hm, kannst du als Frau überhaupt beurteilen, ob ich irgendeine Form von Intellekt besitze? :P ;)

> Warum sich nicht mal vorbehaltslos damit beschäfigen, wenn es schon mal da ist?

Das werde ich machen. Vielleicht erlebe ich eine Überraschung und Vista ist doch nicht mehr so schlecht wie allgemein behauptet. Da meine Erwartungen sehr gering sind, ist das für Vista sogar ein psychologischer Vorteil. ;)

> IIRC war dein Hauptkritikpunkt damals, dass WinFS nicht mit Vista realisiert wurde.

Jein. Das war so ziemlich das einzige angekündigte Features, was ich interessant fand. An der Vorabversion hat mich v.a. die Geschwindigkeit gestört - sie war einfach sehr lahm. Abgesehen davon wurde meine damalige Radeon 7000 nicht mal im einfachsten Grafikmodus unterstützt. Na das Problem hat sich ja erledigt.

> An diesem "Manko" hat sich mit dem Release nichts geändert.

Ich weiß. Holger hat ja damals behauptet, es hört sich in der Theorie ohnehin bahnbrechender an als es sich in der Praxis darstellen würde. Vielleicht hat er ja Recht, wäre vermutlich nicht das erste Mal. ;)

> Das ist ohne "Handarbeit" nur möglich, wenn XP vor Vista
> installiert wird weil der Boot-Manager von XP Vista nicht kennt.
> Siehe dort: http://www.pc-experience.de/wbb2/thread.php?threadid=21566

Danke. Vista werde ich wohl sowieso neu installieren, um die von mir gewünschte Aufteilung der Partitionen vornehmen zu können.

> Allerdings geht das afaik nicht mit Recovery-Intallationen, da
> diese keinen Boot-Manager dabei haben sollen. Ausprobiert habe ich
> das selbst noch nicht.

Hm, das wäre ganz doof. Es sei denn, ich kann mit Vista leben, und es laufen alle meine Programme. Oder ich muss XP auf eine andere Platte kopieren.

> Du drifftest immer mehr zur dunklen Seite der Macht ab. ;)

Eben, ich bin jetzt fast schon so schlimm wie die Mac-User. ;) Nur dass die für einen Rechner 1500 Euro ausgeben und ich 150.

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 31.05.2008 um 11:42 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.05.2008, 12:10 Uhr

Murmel
Posts: 1428
Nutzer
Zitat:
Original von CarstenS:
@Murmel:
> So würde mich mal die Ausstattung dieses PC brennend interessieren :)

Bitte:

FUJITSU Siemens Scaleo Li 2611

* Intel Dual Core E2140 mit 1,6 GHz Takt (bin bisher eigentlich kein "OCler", habe aber gelesen, dass diese CPU sich hervorragend über Takt betreiben lassen soll - mal schauen)

* 1 GByte DDR-II-RAM (das werde ich natürlich bald aufrüsten, ist klar)

* ATI (Mobilty?) X1300 (vermutlich mit 64 MByte RAM - ist das Minimum) onboard (dabei werde ich wohl bleiben, denn 64 MByte RAM hat meine aktuelle Karte auch, sie ist aber deutlich langsamer)

* 8-Kanal-Audio onboard (wenn der Klang stimmt, bleibe ich dabei, nutze schon seit Ewigkeiten keine Soundkarte mehr)

* 250 GByte SATA--Festplatte (selbe Kapazität wie meine aktuelle IDE-Platte, auf der noch viel frei ist)

* DVD-Brenner (vermutlich ohne DVD-RAM-Support, deshalb werde ich wohl mein vorhandenes Laufwerk nutzen)

* 11-in-1-Multicard-Reader

* Windows Vista Home Premium

* Tastatur

* Maus

* 14 Tage Rückgaberecht / 6 Monate Garantie / 2 Jahre Gewährleistung

=> Der ideale Rechner für mich. :D Denn das Mainboard (Asus P5RS600-FVM) kann auch deutlich schnellere CPUs aufnehmen, so dass ich auch in puncto Prozessor noch Aufrüstspielraum habe. Dank je 2x PCIe (16x/1x) und 2x PCI auch bei anderen Dingen.

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 31.05.2008 um 10:34 Uhr geändert. ]


Aha O.K Naja kommt immer drauf an was man damit machen will. Wennde nicht zocken willst ist es ein guter Preis für das Ding.

Allerdings für ocen kommt es aufs Board an. Dewegen kann man bei guten Boards die Spannungen für die Cpu, Ram, ect. getrennt einstellen. Allerdings Ram musst Du auf jedem Fall aufrüsten, glaube das Vista schon alleine 1 GB braucht.

Wenn Du unter Winxp 32Bit weiter arbeiten willst wirste vermutlich den Cpu-Patch brauchen. Mir ist die Kiste am Anfang hin und wieder abgestürzt weil irgendwann auf den zweiten cpukern gewechselt wird, und Winxp das nicht mitkriegt und dann abstürtzt bzw. Bluescreen.
Nach Installation des Patches läuft es nun wie es soll.


[ Dieser Beitrag wurde von Murmel am 31.05.2008 um 12:11 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.05.2008, 15:10 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@CarstenS:

Die Menge der Hirnmasse lässt keine Rückschlüsse auf den Intellekt zu. Das nur mal so am Rande angemerkt. ;)

Der Lizenzaufkleber für Vista befindet sich auf dem Gehäuse des Rechners. Daran hat sich nichts geändert. Der Aufkleber sieht nur anders aus und ist anders gestaltet als der für XP.

Allerdings: Recovery-Medien dürfen tatsächlich nicht in jedem Fall getrennt vom Rechner verkauft werden. Das hat nichts mit Windows oder Microsoft zu tun, sondern damit, dass auf der DVD auch noch Software von anderen Herstellern (meist so genannte OEM/SE-Versionen speziell für den Verkauf mit dem Rechner lizensiert) enthalten ist. Das hatte ich leider zuerst nicht bedacht. Lies bitte unbedingt die Lizenzbestimmungen des Computer-Herstellers, bevor Du etwas in Richtung Verkauf unternimmtst.

Neuinstallation:
Eine Recovery installiert sich immer nach C: und erwartet u.U. die vom Hersteller vorgesehene Partitionierung für Zusatzsoftware und Daten, sofern der Hersteller mehr als eine Partition angelegt hatte.

Du kannst also nicht frei wählen, auf welche Partition das BS installiert werden soll, wie bei einer normalen OS-CD/DVD. Bedenke das, wenn Du die Festplatte neu einteilst. Und bedenke auch, dass Du damit die versteckte Recovery-Partion vernichtest. Also nichts machen, so lange Du keinen Datenträger hast, der nachweislich auch funktioniert, zur Installation verwendet werden kann.

WinFS:
Die Entwicklung von WinFS ist gemäß Microsoft auf Eis gelegt. Somit es erstmal nicht zu erwarten, dass der Nachfolger von Vista ("Longhorn"), etwas anders als NTFS mitbringt. Ich betrachte das nicht als dramatisch. NTFS ist zwar kein Meilenstein in der Geschichte der Dateisysteme, aber zuverlässig und schnell genug, damit noch eine Weile leben zu können.

Geschwindigkeit des OS:
Die Geschwindigkeit von Vista insgesammt hängt, wie bei jeder Software, davon ab, ob die Hardware die Systemvoraussetzungen erfüllt. Und da ist, wie wir beide wissen, trotz aller nett klingenden Minimalanforderungen, mehr immer von Vorteil. Und wenn schon die Grafikkarte nicht unterstützt wird, es dafür auch keinen Treiber vom Hersteller für das verwendete BS gibt und deshalb der Standard-VGA-Treiber verwendet wird, wird die Oberfläche davon natürlich ausgebremst. Gleiches gilt für Chipsatz-Treiber.

Der schlechte Ruf von Vista:
Der schlechte Ruf hat etwas damit zu tun, dass Vista neu ist. Es gibt die üblichen Anfangschwierigkeiten und Probleme mit älterer Hardware (4 Jahre und älter) und Software. All das gab es auch als XP neu auf dem Markt war. Also nichts, was Vista-spezifisch wäre. Allerdings hat sich die Abwärtskompatiblität verbessert. Problematisch sind jedoch nicht signierte Treiber und Software, die solche enthält.

Was erwartet dich:
Das Thema Hardware wird dich auf dem neuen Rechner nicht tangieren. Ob es in deiner Software-Sammlung Problemfälle gibt die inzwischen noch nicht per Patch behoben wurden, kann recherchiert werden. Oder Du lässt es einfach auf einen Versuch ankommen. Der XP-Rechner bleibt dir ja noch als "Notlösung" erhalten, falls etwas gar nicht laufen will, was eher selten vorkommt.

Zu Vista allgemein. Ich kann aus eigener Erfahrung berichten, Vista läuft hier seit März 2007 auf zwei Rechnern absolut stabil. Es gab auch keine Probleme mit Updates und Patches. Auch das SP1 ließ sich problemlos per Online-Update installieren. Was die Geschwindigkeit betrifft: Vor der letzten "Aufrüstung" lief Vista Ultimate 64-Bit hier mit 2,2 GHz DualCore, 2 G RAM und 256 MB Grafik gefühlt nicht langsamer als zurvor XP. Durch die Erweiterung das RAM auf 4 G und dem Einbau einer schnelleren Grafikkarte mit nun 512 MB ist Vista selbst nicht dramatisch schneller geworden. Davon profitieren in erster Linie hardwarehungrige Anwendungen und Spiele; der Grund für diese Erweiterung des Systems.

Das Notebook (gekauft im 3Q2007) hat einen Intel CoreDuo 2 GHz, 2 G RAM, bis zu 512 MB Shared RAM für Grafik, wovon 256 MB verwendet werden, so lange nichts gestartet wird, was besonders hungrig auf Grafikspeicher ist. Vista Home Premium läuft darauf mit aktivem Aero nicht langsamer als die Ultimate auf dem Desktop.

Mein subjektives Fazit daraus: Eine Zwei-Kern-CPU mit aus aktueller Sicht mittlerer Leistung, dazu 2 G RAM und min. 256 MB Grafikspeicher und Vista läuft flüssig.

Ach ja. Vista nutzt den Arbeitsspeicher dynamsich. Soll heißten, je weniger RAM, desto weniger wird beim Systemstart in den Speicher geladen. Das bedeutet u.a., je weniger RAM, desto langsamer ist das System im Betrieb, weil mehr von der zum RAM relativ langsamen Festplatte nachgeladen werden muss.

Ich schlage dir vor, Vista erst mal ausgiebig "beschnüffeln". Du bist so lange schon XP-User und zudem von ausreichend geistiger Beweglichkeit, es würde mich wundern, wenn Du mit Vista nicht zurecht kommen würdest. :)

Wichtig!
Wenn dir Vista gar nicht gefällt. Um XP auf dem neuen Rechner zu installieren, erst mal dafür sorgen, dass vor der Intallation der passende Treiber für den SATA-Controller verfügbar ist. XP unterstützt von Haus aus SATA nicht und wird vondaher u.U. keine Festplatte finden. Darüber hinaus muss es für aktuelle Rechner XP mit SP2 sein. Ansonsten läuft man Gefahr, dass nicht mal die CPU richtig erkannt wird. Am Besten man erstellt sich eine bootfähige CD mit XP SP2 und den nötigen Treibern. Das Tool der Wahl dafür ist nLite.

PS: Asus ist einer der wenigen Hersteller, die ihren Computern noch einen "richtigen" OS-Datenträger beilgen (OEM), nebst der mitgelieferten Software auf separaten Datenträgern. Der Grund, warum mein Notebook von Asus stammt. Das macht manches einfacher. Recovery muss ich nicht haben, wenn es sich irgendwie vermeiden lässt.



[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 31.05.2008 um 15:14 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.05.2008, 15:12 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Murmel:
> Aha O.K Naja kommt immer drauf an was man damit machen will.

Eben.

> Wennde nicht zocken willst ist

Klar will ich darauf zocken - immer mal wieder gerne Skat. :D Dafür sollte die Rechenleistung halbwegs ausreichend sein, denke ich...

> es ein guter Preis für das Ding.

Klar, sonst hätte ich ihn ja nicht genommen. :)

> Allerdings für ocen kommt es aufs Board an.

Ist ja auch kein Muss. Hab nur gelesen, dass manche den E2140 mit Erfolg um ca. 80(!) Prozent übertaktet haben...

> Allerdings Ram musst Du auf jedem Fall aufrüsten, glaube das Vista
> schon alleine 1 GB braucht.

Ja, hab ich ja auch geschrieben.

> Wenn Du unter Winxp 32Bit weiter arbeiten willst wirste vermutlich
> den Cpu-Patch brauchen.

Gut, danke für den Hinweis.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.05.2008, 15:22 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Maja:
Neuinstallation:
> Du kannst also nicht frei wählen, auf welche Partition das BS
> installiert werden soll, wie bei einer normalen OS-CD/DVD.

Schade.

> Und bedenke auch, dass Du damit die versteckte Recovery-Partion
> vernichtest. Also nichts machen, so lange Du keinen Datenträger
> hast, der nachweislich auch funktioniert, zur Installation
> verwendet werden kann.

Das ist klar, die werde ich so schnell wie möglich erstellen.

> Ob es in deiner Software-Sammlung Problemfälle gibt die inzwischen
> noch nicht per Patch behoben wurden, kann recherchiert werden. Oder
> Du lässt es einfach auf einen Versuch ankommen.

Eher letzteres, bin ein Anhänger von "Trial and fail". ;)

> Ich schlage dir vor, Vista erst mal ausgiebig "beschnüffeln". Du
> bist so lange schon XP-User und zudem von ausreichend geistiger
> Beweglichkeit, es würde mich wundern, wenn Du mit Vista nicht
> zurecht kommen würdest. :)

Du vergisst, dass ich immer älter werde. Und alte Leute werden senil und/oder wunderlich. :P

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.05.2008, 15:38 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von CarstenS:
@Maja:
Das ist klar, die werde ich so schnell wie möglich erstellen.


Nicht nur erstellen, auch einen "Testlauf" machen. Von dem Datenträger booten und sehen, ob das Ding sich so verhält wie es soll. Dazu sollte auch das Kapitel über die Wiederherstellung des Auslieferungszustandes im Handbuch zum Rechner gelesen werden.

Zitat:
Eher letzteres, bin ein Anhänger von "Trial and fail". ;)

Nur Mut. So lange Du noch den alten Rechner hast, kann dir nichts Schlimmes passieren. Zumindest nichts, von dem Welt untergehen könnte. ;)

Zitat:
Du vergisst, dass ich immer älter werde. Und alte Leute werden senil und/oder wunderlich. :P

Ich unterstelle jetzt einfach mal, dass Du für Altersstarrsinn noch viel zu jung bist. :)

BTW: Am häufigsten wird bei Vista noch über die eingebauten Sicherheitsabfragen und dem Defender gemeckert. So ist das halt. Man kanns nicht jedem recht machen. I-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.06.2008, 02:25 Uhr

Alchemy
Posts: 784
[Benutzer gesperrt]
@CarstenS:

Du meinst 1149 Euro?

"Das Problem:"

Du meinst das OS Iso ist auf Platte, und Du sollst davon ne DVD brennen?

Ohne Product Key?

Was für eine Vista Version ist es? 32 0. 64 Bit?

PS: Vista macht Spaß, und es ist gut wenn man sich schon jetzt für die Zukunft vorbereitet. Denn XP wird nicht bis Lebensende von MS unterstützt.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.06.2008, 02:49 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Alchemy:

Lies mal den Thread. Das Thema ist eigentlich schon durch. ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.06.2008, 11:27 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@Alchemy:
> Du meinst 1149 Euro?

Nein, er meinte genau das, was er geschrieben hat. Den genannten Rechner zu dem Preis findest Du hier:
http://www.tippderwoche.eu/

Edit: Fandest Du, der Preis ist nun wieder höher.

[ Dieser Beitrag wurde von Andreas_B am 01.06.2008 um 11:28 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.06.2008, 11:30 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Andreas_B:
> Edit: Fandest Du, der Preis ist nun wieder höher.

Danke für den Hinweis, dann muss ich gleich mal darauf hinweisen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.06.2008, 13:31 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@CarstenS:

BGH, Urteil vom 26. 1. 2005 - VIII ZR 79/ 04
http://lexetius.com/2005,126

Shit...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.06.2008, 13:44 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Maja:
Kenne ich, liegt aber in dem Fall nicht vor. Die Preise wurden mit voller Absicht gesenkt, so wie in letzter Zeit bei sehr vielen Artikeln. Jedoch sind die Senkungen nur temporär, in dem Fall eben bis Ende Mai.

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 01.06.2008 um 13:48 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.06.2008, 14:37 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@CarstenS:

Mal eben 1.000 gespart. Da hast Du nicht Schwein, sondern eine richtig fette Sau gehabt. Mein Glückwunsch!

(Hoffentlich werden deswegen in China keine Arbeitsplätze abgebaut. ;) )

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- 2 3 4 5 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Andere Systeme > Ich werde Vista noch eine Chance geben (müssen) [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.