amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Andere Systeme > Neue PPC-Hardware von TerraSoft [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 -2- 3 4 [ - Beitrag schreiben - ]

18.06.2008, 08:28 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
@Murmel:

Außer dir macht hier niemand Propaganda oder Stimmungen.

Sämtliche anderen Beiträge stellen persönliche Meinungen dar und begründen sich nicht auf 15 Jahren einseitiger persönlicher Medienbeschallung.

rbn

--
Marketing.
Modern.
Mittelständisch.

http://www.rhein-sieg-design.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.06.2008, 09:16 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> ein x86er Fantiker als Mod in nem Amiga Forum. Also sowas gibt es
> wirklich nur bei Amiga

Woanders würde ein Amiga-Forum auch keinen Sinn ergeben ;-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.06.2008, 10:56 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Murmel:
> Und wenn Du als Mod das nicht tolerien kannst dann bist Du hier falsch besetzt sorry.

Es ist genau umgekehrt. Ich (der in diesem Brett kein Mod ist) toleriere sämtliche andere Meinungen, nehme mir aber die selbstverständliche Freiheit, auf andere Postings - ggf. auch kritisch - zu antworten. Eben diese Freiheit willst du mir nehmen. Und eines deiner Lieblingsmittel ist, dass du Dinge verkürzt oder falsch darstellst.

Bestes Beispiel ist dein letztes Posting - ich schreibe, es gibt einen Nachfrageüberhang nach AmigaOS-4-kompatibler Hardware, also logischerweise auch nach AmigaOS 4 - und was antwortest du? "Du ignoriest vollständig das eine stetigte Nachfrage nach OS4 da ist." Was soll ich dazu noch sagen, außer dass ich den Eindruck habe, dass du meine Postings gar nicht liest, sondern mittels eines Tools nur nach "CarstenS" (AND "x86" OR "PPC") suchen lässt???

Genauso habe ich schon öfter zum Ausdruck gebracht, dass ich eine Unterstützung von PPC-Macs (die bei eBay & Co. in Massen angeboten werden) für außerordentlich sinnvoll halte, weil sie für Amiga-Verhältnisse ein hervorragendes Preis/Leistungsverhältnis bieten. Aber ebenso bleibe ich bei meiner Meinung, dass dieser TerraSoft-Rechner für AmigaOS 4 wieder nur eine Notlösung wäre. Du kannst das gern anders sehen - aber meine Meinung lasse ich mir auch von dir nicht verbieten.

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 18.06.2008 um 10:59 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.06.2008, 11:33 Uhr

sascha242
Posts: 9
Nutzer
Hallo,

ich frage mich, warum diese Themen immer so emotional diskutiert werden müssen, es ist doch nur ein Computer, mehr nicht, ein Werkzeug ... weswegen ist es so relevant, ob ein PPC, ein x86, ein MIPS, ein Sparc etc. in einem Computer arbeitet. Wo ist (bei einem Desktopsystem) der signifikante Unterschied?

Fragend,
Sascha

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.06.2008, 11:50 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@sascha242:
> Wo ist (bei einem Desktopsystem) der signifikante Unterschied?

Die PPC-Fans werden Dir etwas von "Feeling" erzählen. Allerdings hat es in all den Jahren noch keiner geschafft, mir zu erklären, warum das "Feeling" bei einem Rechner mit PPC anders ist als bei einem ansonsten identischen Rechner mit x86-Prozessor.

Die wichtigen Unterschiede sind daher auch eher praktischer Natur:
PPC ist schlicht tot im Desktop-Markt. Aber das ist halt Amiga, wenn man die Wahl zwischen einem lebendigen Pferd und einem toten Pferd hat, dann wird grundsätzlich das tote Pferd genommen - und anschließend versucht, die Definition von "tot" zu verändern. Dann merkt man, dass es wieder eine Sackgasse war und macht sich zielstrebig auf die Suche nach dem nächsten toten Pferd ;)

Tja und während die PPC-Amiga-Fans darauf hoffen, dass es irgendwer mal schafft, ein totes Pferd wiederzubeleben, galoppieren die anderen Betriebssysteme auf quicklebendigen Gäulen auf und davon,...

Ciao,
Andreas.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.06.2008, 15:47 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Die Architektur des Amiga war dem x86er-PC überlegen, am Anfang galt das auch (in erheblichen Maß) für die Performance. Darauf war man stolz, die Amiga-Medien berichteten entsprechend darüber.

Dann holten die x86er-PCs leistungsmäßig auf, die "brute force"-Leistung des Massenprodukts machte die architektonische Überlegenheit wett. Die Architektur wurde zum Unterscheidungsmerkmal - auch wenn de facto kaum noch ein Unterschied bemerkbar war. Die Amiga-Medien berichteten entsprechend.

Schließlich blieb die Entwicklung des Amiga stehen, während die Spirale beim x86er-PC immer schneller rotierte. Man war damals architektonisch überlegen, und man sehnte sich ein Comeback einer ähnlich überlegenen Architektur herbei. Die Amiga-Medien berichteten entsprechend.

Einigen erschien der PowerPC nun als Kern eben dieses Comebacks. Zum einen wurde ignoriert, das alles um die CPU herum - Bustechnologie, GPUs, Soundchips etc. - nichts anderes als Industriestandard würde sein können. Zum zweiten wurde ignoriert, daß es vor dem "Karren" Desktop-PowerPC nur ein einziges "Zugpferd" gab - Apple. (Der Rest ist Geschichte.)

Heute gibt's im Kern zwei Lager.

Die "Fundis", die sich so lange "architektonische Überlegenheit" in den Kopf gekloppt haben, bis sie selbst daran glaubten, daß saubere Architektur alleine jegliche marktwirtschaftlichen Argumente überwiegen muß, "Amiga" mit "Custom Hardware" gleichzusetzen ist, und bei "x86" in einen jahr(zehnt)elang antrainierten Beißreflex verfallen. (Arme Schlucker in meinen Augen, inzwischen selbst von Apple verlassen...)

Und die "Realos", die das gerettet sehen wollen, was noch zu retten ist - ein Betriebssystem, das zwar alt geworden ist, aber evtl. noch dieselbe Liga wie SkyOS oder BeOS spielen könnte - und das Thema "Custom Hardware" als schönen Traum an den Nagel gehängt haben. (Auch nicht viel glücklicher, weil sie im Inneren einen Teil dessen, was "Amiga" war, schon zu Grabe getragen haben.)

Die "Fundis" wollen die "Realos" nun gerne aus ihrem Universum ausgrenzen, weil sie "x86" und somit "böse" sind. Die "Realos" wiederum können die "Fundis" nicht wirklich in Ruhe lassen, weil sie in eben diesen "Fundis" das sehen, was ihre "Realo"-Hoffnungen zerstört: das prinzipielle Beharren auf "Custom Hardware" als einzig wahren Weg für den "Amiga Spirit".


[ Dieser Beitrag wurde von Solar am 18.06.2008 um 15:50 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.06.2008, 17:33 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
Wow. Danke Dr. Freud ... :D

(Die Analyse triffts wirklich gut)

rbn

--
Marketing.
Modern.
Mittelständisch.

http://www.rhein-sieg-design.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.06.2008, 17:42 Uhr

cgutjahr
Posts: 2712
[Administrator]
@Andreas_B/Solar
Zitat:
PPC-Fans [...] Fundis
Seufz - vielleicht steigt ihr mal für einen Moment von eurem hohen Ross herunter. Die "PPC-Fans" sind eine Erfindung eurerseits (oder zumindest das von Andreas erwähnte "tote Pferd"), die ihr gerne und häufig zur Selbstbeweihräucherung bzw. Selbstbestätigung einsetzt ("wir Realos").

Es gibt keine "PPC-Fans", oder zumindest gibt es sie nicht mehr. Es gibt lediglich Leute, die mit PPC leben könn(t)en weil sie bereit sind bzw. wären für ihr Hobby etwas mehr Geld auszugeben - Hauptsache AmigaOS. Keiner von denen würde sich beschweren, wenn OS4 oder MorphOS auf dem nächsten Aldi-Rechner laufen würden.

In diesem Thread geht es darum, ob die PowerStation eine für OS4/MOS geeignete Hardware wäre. Das Gegenargument "keine Unterstützung für multiple Cores" ist natürlich absolut korrekt - allerdings ist es einigermaßen Schizophren dann im gleichen Atemzug auf x86-Hardware zu verweisen: Unterstützung für die x86-CPU-Familie enthalten die genannten Betriebssysteme nämlich auch nicht.

Und wenn man davon ausgeht, dass der PPC für die nahe Zukunft die einzige realistische Option ist, stehen wir vor folgenden Alternativen:

1. Jemand aus dem Amiga-Bereich baut eine Hardware, die Carstens Spezifikationen erfüllt ("Single-Core-Hardware, Komplettrechner mit 1,5 bis 2 GHz für unter 1000, besser unter 800, Euro")

2. Die Betriebssysteme erhalten Unterstützung für mehrere Prozessorkerne und werden auf die PowerStation angepasst.

Mit beidem dürfte in den nächsten (hüstel) Monaten nicht zu rechnen sein, ich persönlich halte letzteres aber für deutlich wahrscheinlicher.

Zumindest zeigt die PowerStation, dass es auch ohne Apple möglich ist leistungsfähige PPC-Hardware zu bauen, die nicht gleich das Doppelte vergleichbarer x86-Lösungen kostet. Für jemanden der sich für AmigaOS interessiert und deswegen zwangsläufig auf den PPC festgenagelt ist, ist das eine gute Nachricht.
--
Gutjahrs Amiga Seiten

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.06.2008, 17:57 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@cgutjahr:
> Keiner von denen würde sich beschweren, wenn OS4 oder MorphOS
> auf dem nächsten Aldi-Rechner laufen würden.

Da sei Dir mal nicht zu sicher,...

> oder zumindest das von Andreas erwähnte "tote Pferd"

Was genau ist daran erfunden? Es musst ja unbedingt der PPC-Prozessor sein, als dessen Bedeutung im Heimcomputerbereich immer geringer wurde, es musste ja ein fehlerhaftes Exoten-Board sein (AmigaONE) und ja nicht das eines renommierten Herstellers (Apple) und seit dem setzt man Hoffnungen auf eine Frickellösung nach der anderen, blos keine käufliche, verfügbare Hardware nehmen, am Ende kauft noch jemand was...

> Und wenn man davon ausgeht, dass der PPC für die nahe
> Zukunft die einzige realistische Option ist

Falsch, die "Unterlassungsoption", also auch weiterhin einfach gar keine Hardware unterstützen, ist wohl mindestens genauso realistisch und ich halte diese Option für deutlich wahrscheinlicher, als dass das AmigaOS tatsächlich in den nächsten Monaten an eine Hardware angepasst wird, die man tatsächlich kaufen kann.

Ciao,
Andreas.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.06.2008, 21:26 Uhr

mir_egal
Posts: 551
Nutzer
Zitat:
Original von Andreas_B:
es musste ja ein fehlerhaftes Exoten-Board sein (AmigaONE) und ja nicht das eines renommierten Herstellers (Apple)...

Ciao,
Andreas.



dann besorg schon mal alle nötigen Unterlagen (Chipsatz/ ATI/Nvidia-Graka, Ide/Sata-Controller/ Sound/...) für die Treiberprogrammierung, wird dir Apple und die anderen Hersteller bestimmt mit Freude in Hand drücken. den Rest mach ich dann :D


klar ist die Situation um OS4 grad extrem Schxxxe, aber derweil funzt
mein : "fehlerhaftes Exoten-Board" hier seltsamerweise einwandfrei.



mfG


--
Amiga1200, BPPC603e+ 240MHz/060 66MHz, 160MB RAM, 30Gb SCSI-HD, Mediator1200, Voodoo3, PCI-NW, SB128, ScanMagig...

AmigaOne SE, 1 GB RAM, Radeon9000pro, ...


Bild: http://img129.imageshack.us/img129/2541/logoamiga3fp.jpg

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.06.2008, 21:34 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@mir_egal:
> dann besorg schon mal alle nötigen Unterlagen
> (Chipsatz/ ATI/Nvidia-Graka, Ide/Sata-Controller/ Sound/...)
> für die Treiberprogrammierung, wird dir Apple und die
> anderen Hersteller bestimmt mit Freude in Hand drücken.
> den Rest mach ich dann :D

Das wird wohl nicht das Problem sein - Linux läuft schließlich auch.
Aber ich weiß, dass dies immer gerne vorgeschoben wird.

Ciao,
Andreas.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.06.2008, 23:09 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@cgutjahr:
> Zumindest zeigt die PowerStation, dass es auch ohne Apple möglich ist
> leistungsfähige PPC-Hardware zu bauen, die nicht gleich das
> Doppelte vergleichbarer x86-Lösungen kostet.


Natürlich kann man viele Komponenten nicht problemlos vergleichen, aber für 700 Euro gibt es sehr gut ausgestattete und ausgesprochen leistungsfähige Quad-Core-Rechner auf x86-Basis. Und im Gegensatz zum Terrasoft-Rechner bieten die mindestens eine Mittelklasse-Grafikkarte, kein eigentlich für den Embedded-Bereich gedachtes Einsteigermodell. :)

Dennoch ist, sofern man alle Cores nutzen kann, der Rechner für PPC-Verhältnisse nicht dramatisch überteuert.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.06.2008, 23:12 Uhr

cgutjahr
Posts: 2712
[Administrator]
Zitat:
Original von Andreas_B:
Da sei Dir mal nicht zu sicher,...

Diese Art von depressiver Herumorakelei ist es glaube ich, die Murmel auf die Nerven geht (was nicht heißen soll, dass ich seine Reaktion gutheiße).

Natürlich bin ich mir sicher, dass außer ein oder zwei völlig Verrückten niemand einen 1200 EUR PPC-Rechner mit OS4 nehmen würde, wenn er stattdessen einen 400 EUR x86-Rechner mit OS4 haben könnte.

Zitat:
Was genau ist daran erfunden? Es musst ja unbedingt der PPC-Prozessor sein [...]
In der Diskussion ging es um Anwender ("PPC Fans hoffen, dass irgendwer es schafft..."). Entwickler und/oder Managament sind ein anderes Thema.

Zitat:
Falsch, die "Unterlassungsoption", also auch weiterhin einfach gar keine Hardware unterstützen, ist wohl mindestens genauso realistisch
Natürlich ist sie das. Wir "Normalos" verzichten aber bei einer Diskussion in der mögliche Hardware-Optionen diskutiert werden - man also mal so tut, als ob sich noch irgendwas ergeben würde - darauf, dass nochmal ausdrücklich zu erwähnen.

--
Gutjahrs Amiga Seiten

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.06.2008, 23:25 Uhr

Holger
Posts: 8082
Nutzer
Zitat:
Original von mir_egal:
dann besorg schon mal alle nötigen Unterlagen (Chipsatz/ ATI/Nvidia-Graka, Ide/Sata-Controller/ Sound/...) für die Treiberprogrammierung, wird dir Apple und die anderen Hersteller bestimmt mit Freude in Hand drücken. den Rest mach ich dann :D

Laut den immer wiederkehrenden Meldungen/Gerüchten gibt es bereits eine inoffizielle MacMini-Version von AmigaOS4. Diese wurde von einem Mann in seiner Freizeit erstellt. Ich kann nicht so recht erkennen, warum es einer ganzen Softwarefirma dann nicht möglich sein sollte, wenigstens iMacs o.ä., die aus wesentlich mehr Standard-Hardware als ein Mini bestehen, zu unterstützen. Vor allem, wenn man schon ein paar Jahre früher damit begonnen hätte, so zu der Zeit, als man stattdessen lieber darauf wartete, dass die Ein-Mann-Firma Escena einen komplett neuen PPC-Rechner entwirft und baut.

mfg

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.06.2008, 23:32 Uhr

Holger
Posts: 8082
Nutzer
Zitat:
Original von cgutjahr:
Natürlich bin ich mir sicher, dass außer ein oder zwei völlig Verrückten niemand einen 1200 EUR PPC-Rechner mit OS4 nehmen würde, wenn er stattdessen einen 400 EUR x86-Rechner mit OS4 haben könnte.

Na Klasse.
Eben noch hätte man denken mögen, Du willst die "PPC-Fans" oder "Fundis" in ein besseres Licht rücken. Jetzt nennst Du sie stattdessen "Verrückte" und behauptest, dass es eine Minderheit von "ein oder zwei" wären. :P

Wir reden hier übrigens über diejenigen, die damals einen 1200 EUR PPC-Rechner ohne OS4 genommen haben, wo sie stattdessen einen 400 EUR x86-Rechner ohne hätten OS4 haben können.

mfg

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.06.2008, 23:36 Uhr

Holger
Posts: 8082
Nutzer
Zitat:
Original von cgutjahr:
Natürlich ist sie das. Wir "Normalos" verzichten aber bei einer Diskussion in der mögliche Hardware-Optionen diskutiert werden - man also mal so tut, als ob sich noch irgendwas ergeben würde - darauf, dass nochmal ausdrücklich zu erwähnen.

Welchen Sinn soll eine solche Diskussion dann haben? Also, alles, was dagegen spricht, sollte man also ausblenden, und nur das, was dafür spricht, auszählen?
Dann kann ich auch eine Kaffeemaschine als Hardware für AOS4 vorschlagen. Kann man bestimmt genauso viele Pluspunkte finden...

mfg

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.06.2008, 00:10 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Ich hab nen Kasten Bier dabei. Holt einer Popcorn? :O


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.06.2008, 01:16 Uhr

cgutjahr
Posts: 2712
[Administrator]
Zitat:
Original von Holger:
Wir reden hier übrigens über diejenigen, die damals einen 1200 EUR PPC-Rechner ohne OS4 genommen haben, wo sie stattdessen einen 400 EUR x86-Rechner ohne hätten OS4 haben können.

Darf ich diese Flucht in den Sarkasmus als Zustimmung zu meiner Aussage werten?

Sie haben einen PPC-Rechner *mit* (verspätetem) OS4 genommen, weil es keinen x86-Rechner *mit* OS4 gab - nicht weil es ein PPC-Rechner war.

Zitat:
Welchen Sinn soll eine solche Diskussion dann haben? Also, alles, was dagegen spricht, sollte man also ausblenden, und nur das, was dafür spricht, auszählen?
Häh? Wir alle wissen, dass sich bei OS4 in naher Zukunft nichts tun wird, wenn überhaupt. Trotzdem mag es für den einen oder anderen interessant sein, mal durchzudiskutieren was es denn für Hardware-Optionen geben könnte, sollte die Option OS4 irgendwohin zu portieren wider Erwarten doch noch auftauchen.

Die Bemerkung, dass "OS4 wahrscheinlich für überhaupt keine Hardware umgesetzt wird" ist in diesem Zusammenhang genauso richtig wie überflüssig. Wenn sogar Carsten und du es schaffen, zweimal in diesen Thread zu posten ohne darauf herumzureiten, müsste eigentlich auch Andreas irgendwann genug Gelassenheit für sowas aufbringen.

--
Gutjahrs Amiga Seiten

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.06.2008, 02:05 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von cgutjahr:
Wenn sogar Carsten und du es schaffen, zweimal in diesen Thread zu posten ohne darauf herumzureiten, müsste eigentlich auch Andreas irgendwann genug Gelassenheit für sowas aufbringen.


Wie wärs mal mit etwas mehr Gelassenenheit von den Amiga/PPC-Fanatikern? Wenn Du zur Gelassenheit mahnen möchtest, richte dein Wort an Murmel. Denn erst nachdem der sich hier eingeklinkt hat, war es vorbei mit der Gelassenheit; bewusst durch Murmel selbst povoziert.

Jetzt aber nicht wieder dieses "das ist ein Amiga-Forum". Wir befinden uns im Bereich "Andere Systeme" des Forums. Wenn andere Meinungen oder bestimmte Wahrheiten hier generell nicht genehm sind, dann sollte man eben keine Boards mit einer solchen Bezeichnung führen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.06.2008, 04:54 Uhr

Begeisterter_Amiga_User
Posts: 665
Nutzer
ich mag meinen 1200terter ppc amiga und meine 3 laufenden x86er systeme sowie meine bastelrechner auf amiga und x86er basis was will man mehr als hobby? noch mehr kohle ausgeben? warum net, das belebt die konjunktur und wers eh hat kanns ausgeben.

wann werden aktuelle systeme 100prozentig ausgelastet? ich weiß net aber selbst mein athlon kann x264 und h264 in p720 dekodieren zwar mit 80-90% cpulast aber er kanns und das bild kann er flüssig darstellen auf dem monitor.

wozu noch schneller? wozu quadcore und vlt auch noch 8kerner? um noch schneller serven zu könne?

schneller serven kann mein 1200terter mit 14mhz auch selbst mein dualslot p3 mit 2x 500mhz is so schnell.

hmm komisch mir fällt grade auf das sind 486mhz unterschied ... wo bitte werden die verbraten?

un nu noch ne weitere effizientere methode per dual oder quad ppc rechner die leistung zu verbraten?

MFG
--
if ($GLOBALS['FORUM']->forumuser->mitglied['ahnung'] == 0) {
$this->besserKlappeHalten / nachDenken= 1;}

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.06.2008, 05:39 Uhr

Alchemy
Posts: 784
[Benutzer gesperrt]
@Begeisterter_Amiga_User:

Du brauchst dich nicht rechtfertigen.
Mach in deiner Freizeit was Du willst.
Und wenn Du dir Briefmarken auf den Hintern klebst.

Fragt dich jemand auf der Straße, warum Du ein Amiga unterm Arm spazieren trägst? Labert dich jemand über x86er voll?

Nee, woll? Es wird Blöd gekuckt und die Klappe gehalten.
Ist doch auch besser so.

Also was soll das dämmliche gesülze hier?



Ignoriert doch einfach den Carsten.
Dann kapiert er irgentwann von selbst, das er mit sein geschreibsel, nur unötig die gemüter anderer erhitzt, die sich halt für das Thema Interessieren.



PS:Ich als Computer Freak Interessiere mich für jeden Technischen "Schnikschnak", egal ob sinnlos oder Zukunfts unkompatibel.
Und wenn Leute halt PPC Hardware wollen, meine güte warum nicht?
Soll es doch tausende von Euros kosten. Andere kaufen halt Kinder Überraschungs Eier Figuren.

Man sollte einfach damit Leben können.
Niemand nimmt einen was weg. :lickout:

Das Leben kann so einfach sein. :D
--
Das schwerste im Leben eines Menschen, ist einen anderen Menschen zu verstehen. Wenn man bedenkt, das wir alle Verrückt sind, dann ist der Sinn unserer Existenz im Grunde erklärt.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.06.2008, 08:36 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@cgutjahr:
> Sie haben einen PPC-Rechner *mit* (verspätetem) OS4 genommen,
> weil es keinen x86-Rechner *mit* OS4 gab - nicht weil es
> ein PPC-Rechner war.

Komisch, mir wurde von zahlreichen Käufern immer erklärt, dass x86 der Untergang des Amigas wäre, weil der böse x86 die User zu Windows verführt,...

> Und wenn man davon ausgeht, dass der PPC für die nahe
> Zukunft die einzige realistische Option ist, stehen wir vor
> folgenden Alternativen:
[...]
> müsste eigentlich auch Andreas irgendwann genug Gelassenheit für
> sowas aufbringen.

Du hast doch begonnen mit Deiner Aufstellung von "Alternativen" und hast dabei ausgerechnet die Wahrscheinlichste weggelassen,...
Es waren weder Carsten, noch Holger, noch Solar, noch ich, die die Diskussion "angeheizt" haben, dass waren Murmel und Du selbst. Also mal bitte an die eigene Nase fassen und nicht nur andere belehren!

> ist es glaube ich, die Murmel auf die Nerven geht

Sein Pech, andere müssen ja auch seine Art ertragen,...

Ciao,
Andreas.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.06.2008, 13:34 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> iMacs o.ä., die aus wesentlich mehr Standard-Hardware als ein Mini
> bestehen

Was wäre denn solch eine Standard-Hardware, die der iMac dem MacMini voraus hat, sodass eine Unterstützung sinnvoller oder einfacher wäre?
Meines Erachtens gilt für OS4 das, was ich hier schon für MorphOS schrieb: Am realistischsten ist aufgrund der bereits in OS4 vorhandenen Unterstützung bzgl. CPU und GPU die Portierung auf den PPC-MacMini. Der PPC-MacMini ist -- v.a. in seiner letzten Inkarnation von Oktober 2005 -- (IMHO geringfügig) leistungsfähiger als der letzte G4-iMac (von September 2003, zudem mit nVidia-GPU) und überhaupt der leistungsfähigste PPC-Mac, der die vorgenannten Anforderungen an CPU und GPU erfüllt. Zudem wird keine jemals in einem iMac verbaute GPU bereits von OS4 unterstützt. Sollte OS4 eine Unterstützung für G5 und/oder weitere (und v.a. aktuellere) GPUs bekommen, sieht die Sache natürlich wieder anders aus.

> dass die Ein-Mann-Firma Escena einen komplett neuen PPC-Rechner [...] baut.

Die Fertigung hätte vermutlich bei DCE stattgefunden, wie schon beim Prototypen geschehen, der nur unter dem Arm von Redhouse lief.

[ Dieser Beitrag wurde von Andreas_Wolf am 19.06.2008 um 13:49 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.06.2008, 15:11 Uhr

cgutjahr
Posts: 2712
[Administrator]
Zitat:
Original von Andreas_B:
Komisch, mir wurde von zahlreichen Käufern immer erklärt, dass x86 der Untergang des Amigas wäre, weil der böse x86 die User zu Windows verführt,...

Ist doch ganz normal, dass jemand eine (tatsächliche oder geplante) Investition von 1000 Euro irgendwie rechtfertigen muss. Die Pegasos-Käufer haben auch anderthalb Jahre lang das hohe Lied vom Pegasos 1 gesungen - solange bis sie auf den Peg2 upgraden durften: Dann wurde jedem der nach einem Pegasos 1 gefragt plötzlich abgeraten weil das Teil zum ernsthaften Arbeiten nicht zu gebrauchen sei. Und die OS4-Käufer waren der Meinung der erste Prerelease sei das beste, schnellste und schönste AmigaOS aller Zeiten - und haben sich dann bei jedem Update riesig gefreut, dass das OS jetzt endlich so schön stabil und schnell läuft. Oder sie haben dir in Foren "Du hast keine Ahnung, mein A1 läuft hier prima" um die Ohren gehauen, nachdem sie ihren Rechner mit USB-Hub, zusätzlicher Soundkarte und extra IDE-Controller "verbessert" hatten.

Zitat:
Es waren weder Carsten, noch Holger, noch Solar, noch ich, die die Diskussion "angeheizt" haben
Die Diskussion mit Murmel interessiert mich nicht, ich habe bereits gesagt dass ich seine Reaktion nicht gutheiße.

Mir ist schlicht der Kragen geplatzt, als Solar und du angefangen haben selbstherrlich über fundamentalistische PPC-Fans zu schwadronieren. Das geht nicht nur am Thema vorbei - es ist sicher nicht Murmels Schuld, dass es OS4 nur für PPC gibt - es hat auch mit der Realität in meinen Augen wenig zu tun.

Im Übrigen kann ich Murmel sogar ein Stück weit verstehen: Schließlich interessiert er sich für OS4 - oder MorphOS? Keine Ahnung - und bei der aktuellen Situation rund um diese Systeme kann man schon mal das Kotzen kriegen. Die meisten der selbsternannten "Realos" haben aber bereits direkt oder indirekt klargestellt, dass OS4 für sie sowieso nicht in Frage kommt - egal auf welcher Hardware.

--
Gutjahrs Amiga Seiten

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.06.2008, 16:44 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@cgutjahr:
>> Komisch, mir wurde von zahlreichen Käufern immer erklärt, dass x86
>> der Untergang des Amigas wäre, weil der böse x86 die User zu Windows
>> verführt,...

> Ist doch ganz normal, dass jemand eine (tatsächliche oder geplante)
> Investition von 1000 Euro irgendwie rechtfertigen muss.

Na ich weiß nicht. Ich habe die Diskussion damals ja maßgeblich mitgeführt, und den Eindruck, dass es keine PPC-"Fans" seien, sondern sich die entsprechenden User nur irgendwie rechtfertigen wollten, hatte ich nicht ein einziges Mal, höchstens dass sie es selbst nicht beurteilen können und es Hyperion einfach nachplappern.

Mein Eindruck ist vielmehr, dass in den letzten Jahren bei den allermeisten ein Umdenkprozess stattgefunden hat - vermutlich sowohl wegen der anhaltend desaströsen Situation als auch, weil man mit zunehmendem Alter normalerweise realistischer wird.

Leider erfolgte diese Änderung viel zu spät. Fünf Jahre früher wäre vielleicht noch was zu retten gewesen.

> Die meisten der selbsternannten "Realos" haben aber bereits direkt
> oder indirekt klargestellt, dass OS4 für sie sowieso nicht in Frage
> kommt - egal auf welcher Hardware.

Im Jahr 2008 sicherlich. Im Jahr 2003 sah das bei mir - und sicherlich auch vielen anderen Usern - noch völlig anders aus.

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 19.06.2008 um 16:49 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.06.2008, 16:56 Uhr

Holger
Posts: 8082
Nutzer
Zitat:
Original von Andreas_Wolf:
Meines Erachtens gilt für OS4 das, was ich hier schon für MorphOS schrieb: Am realistischsten ist aufgrund der bereits in OS4 vorhandenen Unterstützung bzgl. CPU und GPU die Portierung auf den PPC-MacMini.

Offensichtlich, wenn es bereits eine inoffizielle MacMini-Unterstützung gibt. Als man mit AOS4 begonnen hatte, war es aber noch nicht klar, dass die Zielhardware dem MacMini ähnlich sein würde. (Gab es den überhaupt schon?). Schließlich sollte die Zielhardware ursprünglich ein PPC-Board mit angeflanschtem A1200-Board sein...
Zitat:
Der PPC-MacMini ist -- v.a. in seiner letzten Inkarnation von Oktober 2005 -- (IMHO geringfügig) leistungsfähiger als der letzte G4-iMac (von September 2003, zudem mit nVidia-GPU) und überhaupt der leistungsfähigste PPC-Mac, der die vorgenannten Anforderungen an CPU und GPU erfüllt.
Ich glaubs Dir einfach mal.
Nichtsdestotrotz bleibt es bei meiner ursprünglichen Aussage: dass ein Port auf Mac nicht so schwer sein kann, wenn es ihn schon gibt...
Zitat:
> dass die Ein-Mann-Firma Escena einen komplett neuen PPC-Rechner [...] baut.

Die Fertigung hätte vermutlich bei DCE stattgefunden, wie schon beim Prototypen geschehen, der nur unter dem Arm von Redhouse lief.

Du meinst DCE hätte mit Eyetech zusammengearbeitet?
Interessante Spekulation.
Übrigens lief der Prototyp nicht nur unter dem Arm von Redhouse, sondern auch auf dem Schreibtisch von McEwen. Möglicherweise war das Problem ja, dass selbiger Schreibtisch zusammen mit den anderen Büromöbeln vom damaligen Vermieter beschlagnahmt und zwangsversteigert wurde.

mfg

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.06.2008, 20:34 Uhr

AP
Posts: 7
Nutzer
Zitat:
Übrigens lief der Prototyp nicht nur unter dem Arm von Redhouse, sondern auch auf dem Schreibtisch von McEwen.

Interessanterweise aber auch nur, wenn McEwen mit dem Prototypen alleine im Raum war. :D

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.06.2008, 21:30 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> Offensichtlich, wenn es bereits eine inoffizielle
> MacMini-Unterstützung gibt.

Ich sehe Ursache und Wirkung genau andersrum: Nicht weil es bereits einen inoffiziellen Port gibt, ist der MacMini als Zielhardware am realistischsten, sondern weil der MacMini die realistischste Zielhardware darstellt, gibt es einen inoffiziellen Port.

> Als man mit AOS4 begonnen hatte, war es aber noch nicht klar,
> dass die Zielhardware dem MacMini ähnlich sein würde.

Nein, natürlich nicht. Wofür oder wogegen soll das ein Argument sein?

> Gab es den überhaupt schon?

Nein, den MacMini gibt's erst seit Januar 2005 (mit "Silent Upgrades" im Juli und Oktober 2005). Aber es gab auch vorher schon diverse Mac-Modelle, die den Teron-AmigaOnes in Sachen CPU und GPU ähnlich bis gleich waren und somit potentielle Kandidaten für OS4 sind [1]. Der letzte PPC-MacMini ist eben das leistungsfähigste davon.

[1] iBook G4 (10/2004), iBook G4 (06/2004), eMac G4 (04/2004), iBook G4 (10/2003), eMac G4 (05/2003), iBook G3 (04/2003), PowerMac G4-Dual (01/2003), PowerMac G4 (01/2003), iBook G3 (11/2002), PowerBook G4 (11/2002), PowerMac G4-Dual (08/2002), iBook G3 (05/2002), PowerBook G4 (04/2002), PowerMac G4 (01/2002), PowerMac G4 (07/2000)

Außer diesen Modellen, die älter als die erste Version des MacMini sind, erfüllt noch der aktuellere eMac G4 von Mai 2005 die momentanen Anforderungen von OS4 an CPU und GPU. Allerdings ist auch er leistungsschwächer als der letzte PPC-MacMini vom Oktober 2005.

> Ich glaubs Dir einfach mal.

Musst du nicht. Kannst du selbst leicht nachprüfen :-)

> Nichtsdestotrotz bleibt es bei meiner ursprünglichen Aussage: dass
> ein Port auf Mac nicht so schwer sein kann, wenn es ihn schon gibt...

Ja, gegen diese Aussage ist von meiner Seite nichts einzuwenden.

> Du meinst DCE hätte mit Eyetech zusammengearbeitet?
> Interessante Spekulation.

Es gibt im Kommentarforum einen interessanten Beitrag von Thomas Dellert, in dem er seine Zusammenarbeit mit Escena beschreibt, der die Brainstormer-Karte entspringen sollte. Irgendwann verlor Dellert wohl die Geduld mit Martin Schüler und vermittelte ihn an seinen Geschäftspartner Alan Redhouse (Eyetech war ein Distributor der DCE-Produkte, siehe z.B. das spätere zum "Predator-SE" umgelabelte G-Rex), der willens war, das Projekt weiterzufinanzieren. Dies war die Geburtsstunde von Eyetechs Predator(Plus)-Projekt, das später zum AmigaOne-Projekt "avancierte".
DCE hat den AmigaOne-Prototypen gefertigt. Warum hätten sie nicht die Serienfertigung für Eyetech/Escena machen sollen? Weil sie auch bplans Boards fertigten? IMHO hätte Dellert da nicht auf eine Einnahmequelle verzichtet. DCE hatte auch schon andere Produkte konkurrierender Amiga-Firmen gefertigt.

> Übrigens lief der Prototyp nicht nur unter dem Arm von Redhouse,
> sondern auch auf dem Schreibtisch von McEwen.

Naja, dieser Running Gag, den Jürgen Lange damals prägte, bezieht sich eigentlich darauf, dass Redhouse mit dem Board unterm Arm auf diversen Amiga-Veranstaltungen herumlief, und das Board so quasi mit ihm "mitlief".

> Möglicherweise war das Problem ja, dass selbiger Schreibtisch
> zusammen mit den anderen Büromöbeln vom damaligen Vermieter
> beschlagnahmt und zwangsversteigert wurde.

Naja, zeitlich haut das nicht ganz hin. Die Probleme mit dem Vermieter und die anschließende Auktion waren lange nach dem Umstieg auf die Terons. Ansonsten hätte wohl jetzt Rich Woods den Escena-AmigaOne ;-)

[ Dieser Beitrag wurde von Andreas_Wolf am 13.08.2008 um 04:45 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.06.2008, 22:18 Uhr

Murmel
Posts: 1457
Nutzer
Zitat:
Original von CarstenS:
@Murmel:
> Und wenn Du als Mod das nicht tolerien kannst dann bist Du hier falsch besetzt sorry.

Es ist genau umgekehrt. Ich (der in diesem Brett kein Mod ist) toleriere sämtliche andere Meinungen, nehme mir aber die selbstverständliche
Freiheit, auf andere Postings - ggf. auch kritisch - zu antworten. Eben diese Freiheit willst du mir nehmen. Und eines deiner Lieblingsmittel ist,
dass du Dinge verkürzt oder falsch darstellst.


Weisst Du ich verkürze nur das was Du seit Jahren ewig wiederholst, und man so ziemlich in jedem PPC-Thread hier auf AN nachlesen kann. Außerdem ich bin
hier garantiert nicht der der in jedem PPC-Thread seinen Senf dazuschmieren muss. Eher im Gegenteil ich äussere mich nur noch selten. Daher wohl Deine
Paranoia das ich was gegen Dich habe oder verfolge. Mir fällt nur auf das Du in den ewig selben Threads immer das selbe schreibst und auf dem selben
rumackerst, und ich sehe das eben anders. Ich bin der Meinung jede neue Hardware ist wichtig, vor allem die eine ist neu hat neue Features, und beim anderen
handelt es sich um alte Hardware zum selben Preis.

Zitat:
Bestes Beispiel ist dein letztes Posting - ich schreibe, es gibt einen Nachfrageüberhang nach AmigaOS-4-kompatibler Hardware, also logischerweise auch nach
AmigaOS 4 - und was antwortest du? "Du ignoriest vollständig das eine stetigte Nachfrage nach OS4 da ist." Was soll ich dazu noch sagen, außer dass ich den
Eindruck habe, dass du meine Postings gar nicht liest, sondern mittels eines Tools nur nach "CarstenS" (AND "x86" OR "PPC") suchen lässt???


Also ich weiss zwar nicht wo Du das geschrieben hast, aber das wird vermutlich zwischen Deinen PPC ist Tod, und diese Hardware brauchen wir nicht rufen
(Du würdest vermutlich nichtmal ein PPC Board für 200 Euro kaufen) untergegangen. Aber das reicht ja als Verschwörungstheorie. Da hat der böse Murmel was gegen
den armen Carsten der nur immer seine Meinung schreibt.
Jede Hardware die in der Lage ist MorphOS oder AmigaOS4 auszuführen ist willkommen und wird drigend benötigt! Falls Dir das noch nicht aufgefallen ist. Nur weil
Dir das Preis-Leistungsverhältnis eines solchen PPC-Rechner zu hoch ist, heisst es ja nicht das es nicht Leute gäbe die sowas kaufen. Und das wäre für den
selben Preis wenigstens neu, und nicht zig Jahre alt. Weisst Du es gibt Leute die kaufen für 500 Euro nur ne Gfxkarte fürn PC, andere für über 1000 Euro
eben nen PPC-Rechner. Es geht nur immer darum das es Dir zu Teuer, nicht leistungsfähig genug ist und deswegen ist es umsonst, nutzlos und wird nicht gebraucht.
Du machst Dich selber zum Angriffspunkt mit Deinen Äusserungen und witterst Dann irgendeine Verschwörung.
Und wenn Du meinst das ich Deine kleinen Spitzwindigkeiten nicht mehr richtig lese dann hast Du vieleicht recht. Wenn man zu oft das selbe liest und nix sagt,
aber irgendwann reicht es mal.

Und folgendes in Deinen PC-Thread habe ich mich doch sehr Human geäussert oder hast Du Dich verfolgt gefühlt ? Ich wollte nur wissen was man für den Preis
so bekommt. Wenn ich nen Rechner zusammenbaue kostet der eben 3 mal soviel. Ich habe da kein böses Wort geschrieben, aber mache doch mal die Probe und schreibe
das selbe in nem Windowsforum. Auf die Antworten wäre ich gespannt :)
Mir jedenfalls zu unterstellen ich hätte nix besseres zu tun als auf Dein Geschreibsel einzugehen ist eigendlich ne Frechheit. Ihr seit so überdominant im Forum
das man sovieso keine Chance mehr hat ausser man verlässt dieses Forum.

Zitat:
Genauso habe ich schon öfter zum Ausdruck gebracht, dass ich eine Unterstützung von PPC-Macs (die bei eBay & Co. in Massen angeboten werden) für außerordentlich
sinnvoll halte, weil sie für Amiga-Verhältnisse ein hervorragendes Preis/Leistungsverhältnis bieten. Aber ebenso bleibe ich bei meiner Meinung, dass dieser
TerraSoft-Rechner für AmigaOS 4 wieder nur eine Notlösung wäre. Du kannst das gern anders sehen - aber meine Meinung lasse ich mir auch von dir nicht verbieten.


Ich kann mich nicht erinnern das ich hier irgendjemanden seine Meinung verboten habe. Dein Problem ist wohl eher das meine Meinung ist das es sinnlose Hardware
ünterstützung für OS4 und MorphOS nicht gibt. Ich bin sogar sicher das bestimmte Hardware erst dann unterstützt wird von OS4/Mos wenn sie aufm Board zu finden ist.
Und das die Unterstützung von Macs fehlt ist ja auch kein grosses Geheimnis. Wer der OS4 oder Mos nutzt wäre da schon dagegen ?

Du hast Dich aber nun auch sehr Human ausgedrückt, und Dir Deine PPC ist Tod Rufe verkniffen ;)

@rbn

Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen....


[ Dieser Beitrag wurde von Murmel am 19.06.2008 um 22:21 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.06.2008, 22:48 Uhr

Murmel
Posts: 1457
Nutzer
Zitat:
Original von cgutjahr:
Zitat:
Original von Andreas_B:
Komisch, mir wurde von zahlreichen Käufern immer erklärt, dass x86 der Untergang des Amigas wäre, weil der böse x86 die User zu Windows verführt,...

Ist doch ganz normal, dass jemand eine (tatsächliche oder geplante) Investition von 1000 Euro irgendwie rechtfertigen muss. Die Pegasos-Käufer haben auch anderthalb Jahre lang das hohe Lied vom Pegasos 1 gesungen - solange bis sie auf den Peg2 upgraden durften: Dann wurde jedem der nach einem Pegasos 1 gefragt plötzlich abgeraten weil das Teil zum ernsthaften Arbeiten nicht zu gebrauchen sei. Und die OS4-Käufer waren der Meinung der erste Prerelease sei das beste, schnellste und schönste AmigaOS aller Zeiten - und haben sich dann bei jedem Update riesig gefreut, dass das OS jetzt endlich so schön stabil und schnell läuft. Oder sie haben dir in Foren "Du hast keine Ahnung, mein A1 läuft hier prima" um die Ohren gehauen, nachdem sie ihren Rechner mit USB-Hub, zusätzlicher Soundkarte und extra IDE-Controller "verbessert" hatten.

Zitat:
Es waren weder Carsten, noch Holger, noch Solar, noch ich, die die Diskussion "angeheizt" haben
Die Diskussion mit Murmel interessiert mich nicht, ich habe bereits gesagt dass ich seine Reaktion nicht gutheiße.

Mir ist schlicht der Kragen geplatzt, als Solar und du angefangen haben selbstherrlich über fundamentalistische PPC-Fans zu schwadronieren. Das geht nicht nur am Thema vorbei - es ist sicher nicht Murmels Schuld, dass es OS4 nur für PPC gibt - es hat auch mit der Realität in meinen Augen wenig zu tun.

Im Übrigen kann ich Murmel sogar ein Stück weit verstehen: Schließlich interessiert er sich für OS4 - oder MorphOS? Keine Ahnung - und bei der aktuellen Situation rund um diese Systeme kann man schon mal das Kotzen kriegen. Die meisten der selbsternannten "Realos" haben aber bereits direkt oder indirekt klargestellt, dass OS4 für sie sowieso nicht in Frage kommt - egal auf welcher Hardware.

--
Gutjahrs Amiga Seiten



Also sorry aber folgendes. Ich denke das ich gemessen an meiner Zugehörigkeit hier im Forum ein eher seltener Poster bin. Ich habe weder einen beleidigenden Schreibstil, noch führe ich Diskussionen bis zum bitteren Ende, noch verfolge ich bestimmte User.

Wenn aber in diesem Thread wieder nur Mutmassungen lese warum die PPC Schiene eingeschlagen wurde, warum dies und das passiert blabblabla. Immer das selbe von den selben Leuten die in den letzten 10 Jahren vermutlich keinen Cent in den Amiga inverstiert haben und das in nem Amigaforum.

Grundsätzlich fehlt es an allem. Und zwar die Fähigkeit zu kapieren das OS4 und MOS nunmal PPC sind und kein X86er. Es wird garantiert "nie" auf x86er laufen ausser vieleicht emuliert, und dann ist es noch toter als heute schon ist. Aros wiederum läuft auf x86er aber wird es von den PPC-Kritikern unterstützt ? Kaum vieleicht der eine odere andere um mich nun hier Lügen zu strafen.

Ich hoffe es kommt eine PPC-Hardware (doer vernünftige Mac unterstützung) wo am besten OS4 und Mos gleichzeitig drauf laufen können. Und solange der Preis einen gebrauchten AMigaOne bei Ebay nicht gross übersteigt, dann ist der Preis O.K.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


1 -2- 3 4 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Andere Systeme > Neue PPC-Hardware von TerraSoft [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.