amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Welcher SCSI-Chip für A3000 [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

16.06.2008, 17:09 Uhr

julius
Posts: 2255
Nutzer
Ich habe 2 verschiedene SCSI-Kontroller-Chips für meinen A3000.
Einen mit der Bezeichnung
WD33C93A-PL
00-04 9201 D
19738A1-2003

Einen anderen mit der Bezeichnung
WD33C93B-PL
00-04 9248 D
69081A4-2021

Was ist der Unterschied und welchen soll ich benutzen?


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.06.2008, 12:32 Uhr

AmigaHarry
Posts: 1693
Nutzer
@julius:

Sollten beide gehen. Ich glaube der B ist eine "fehlerbereinigte" Version - allerdings dürfte der Unterschied im (Amiga)-Normalbetrieb nicht merkbar sein.....habe jedenfalls beide Versionen in versch. A3000 drinnen und noch keinen Unterschied bemerkt....

--
3xPEG2, 2xA3000,2xA1200 - damit mir nicht fad wird!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.06.2008, 13:20 Uhr

AceOfWands
Posts: 102
Nutzer
Also die B-Variante ist zum CD-Brennen besser geeignet, da es mit der A-Version gerne zu Hängern am SCSI-Bus kommt... Ich bin mir aber nicht sicher, ob das Auswechseln des SCSI-Chips ausreicht, IIRC muss auch der DMAC auf Rev.4 aktualisiert werden, und das ist wohl einer der seltensten Amiga-Bauteile überhaupt...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.06.2008, 10:50 Uhr

Neodym
Posts: 487
Nutzer
Hmmm - war die fehlerbereinigte Version nicht der "08-..." statt des 00-..."? Ich meine mich erinnern zu können, daß ich den SCSI-Chip damals mal in meinem 3k so ersetzt habe.

Gruß
Neodym

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.06.2008, 13:38 Uhr

Bluebird
Posts: 3259
Nutzer
@Neodym:hmm kam es nicht auf das "04" an ? ich meine es gab 02 04 und 08 oder?
ich habe mal auch einen WD33C93A-PL 00-04 9201 D 19738A1-2003 drin und nutze damit sowohl 2 platte als auch ein externes cdrom , wenn es da fehler gibt hab ich die noch nict bemerckt :)

aber da war was das die erste gen 3000er eben einen 02 ? drin hatte der wechsel medien nicht ums verrecken konnte ... , wie gesgat erinere mich dunkel sowas gelesen zu haben :)

mfg Bluebird

ps: fuer denn 1A betrieb vom 08 brauchta man doch nen aktuellen dmac oder nicht ?
--
A1200WinnerTower, BPPC40/25-603e/175 256mb, BVision, Z4, ConneXion, DelfinaLiteDSP, Oktagon, VarIO, RBMKeyInterface, AmigaIIIT, 540mbQuantumFireball, 74gbSamsungSpinPoint, 4gbQuantumFireball,
Yamaha6416S, Mitsumi2801TE, LS120, Siemens17P1, NECP20,

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.06.2008, 18:34 Uhr

Ralf_Leonhardt
Posts:
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von Neodym:
... war die fehlerbereinigte Version nicht der "08-..."

jo...so isses
Bisher hatte ich mit dem -04 zwar noch keine Probleme gehabt, hab ihn aber mal vorsichtshalber durch den -08 ersetzt.

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.06.2008, 18:07 Uhr

julius
Posts: 2255
Nutzer
Ich habe einen WD33C93A-PL 00-08 aufgetrieben und ihn den vorhandenen WD33C93A-PL 00-04 ersetzt. Bisher habe die HD an einer Fastlane gehabt. Die Fastlane hatte ich deshalb im A3000, weil ich kein ZIP-Bausteine zur Verfügung hatte.
Ich habe die HD von der Fastlane abgeklemmt und an den A3000 eigenen SCSI-Port gehängt. Bei Einschalten geht zwar kurz die HD-Led an, aber der Rechner bootet nicht von der Platte. Ich habe den ext. SCSI-Port mit einem Abschluss-Stecker versehen.
Hängt die HD an der Fastlane, bootet der4 Rechner ohne Probleme.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.06.2008, 23:31 Uhr

AmigaHarry
Posts: 1693
Nutzer
Extern braucht man den A3000-SCSI nicht zu terminieren, wenn nur eine interne
Platte dranhängt. Entweder hast du ein Problem mit dem RDB (kommst du überhaupt ins
Early-Startup - wenn ja, siehst du da die Platte?) oder der A3000 könnte auch zu schnell
(für diese Platte) booten - dann müsstest du im Battery-Packed-RAM auf 128ms Bootzeit schalten
(normalerweise 2ms). Das geht mit diversen Progs aus dem Aminet, welche die A3000 BIOS-Flags ändern können.............

Blöde Frage: den Chip hast du aber schon richtig eingesetzt - ich meine ohne PINs umzubiegen, etc....


--
3xPEG2, 2xA3000,2xA1200 - damit mir nicht fad wird!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.06.2008, 01:23 Uhr

Neodym
Posts: 487
Nutzer
Zitat:
Original von Bluebird:
@Neodym:hmm kam es nicht auf das "04" an ? ich meine es gab 02 04 und 08 oder?


Du verwechselst den SCSI-Chip mit dem DMAC. Der DMAC sollte idealerweise die -04 haben (geht aber nur in Verbindung mit Ramsey -07). Da diese 04er DMACS praktisch nicht zu bekommen sind, tuts aber auch die DMAC-02/Ramsey-04-Combo (bei ausreichender Belüftung - das Hauptproblem mit DMAC-02 war/ist die Hitze).

Beim SCSI-Chip sollte es ein 08er sein, weil der 04er irgendwelche Fehler produzieren konnte (weiß nicht, ob nur auf Wechselmedien und Bändern, oder auch mit Festplatten). Und falsche Bits in einer Datei merkst Du meistens erst, nachdem Du das letzte fehlerfreie Backup gelöscht oder überschrieben hast...

Achja - die "B"-Version dieses Chips (die es wohl auch von anderen Herstellern als Western Digital gab) sollte angeblich sogar problematischer sein als die "A"-Version (in Rev. 08)!

Zitat:
Original von julius:
Ich habe einen WD33C93A-PL 00-08 aufgetrieben und ihn den vorhandenen WD33C93A-PL 00-04 ersetzt. Bisher habe die HD an einer Fastlane gehabt. Die Fastlane hatte ich deshalb im A3000, weil ich kein ZIP-Bausteine zur Verfügung hatte.
Ich habe die HD von der Fastlane abgeklemmt und an den A3000 eigenen SCSI-Port gehängt. Bei Einschalten geht zwar kurz die HD-Led an, aber der Rechner bootet nicht von der Platte. Ich habe den ext. SCSI-Port mit einem Abschluss-Stecker versehen.
Hängt die HD an der Fastlane, bootet der4 Rechner ohne Probleme.


Der Fastlane ist für Probleme im 3000er bekannt. Bei mir gings nur, wenn die Geräte am internen 3k-SCSI hingen. Wenn ich am Fastlane ein SCSI-Gerät hatte, ging nix, so daß ich mit dem Fastlane nur die vermutlich teuerste Speichererweiterung der Welt für den 3k hatte :-/

Kritisch ist in dem Zusammenhang die Hardware-Rev. 2.2, sicher geht's mit der 2.4 Was mit einer etwaigen 2.3 ist, weiß ich nicht.

Neben der Beschriftung ist es auch ein untrügliches Zeichen, wenn Deine Fastlane so gut wie keine Chips mehr gesockelt hat - bei der problematischen Rev.2.2 sind das nämlich noch eine ganze Reihe, die (wohlweislich) gesockelt sind!

Ein Umbau auf 2.4 ist theoretisch möglich, nur gibt es keinen mehr, der sich damit auskennt (soweit ich weiß).

Gruß
Neodym

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.06.2008, 09:08 Uhr

AmigaHarry
Posts: 1693
Nutzer
Defacto hatte ich mit mit allen SCSI-Chiptypen (habe alle Typen (-04/-08, A/B) im Einsatz gehabt) nie irgenwelche Probleme, die auf die SCSI-Chiprevision zurückzuführen war. Ich glaube, die Geschichte mit den Fehlern ist auf das StreamerLW im A3000UX zurückzuführen. Ich meine mich dunkel erinnern zu können, daß es da anfangs Probleme gab......
--
3xPEG2, 2xA3000,2xA1200 - damit mir nicht fad wird!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.06.2008, 15:23 Uhr

Bluebird
Posts: 3259
Nutzer
hmm hatte der 3000er mit dem fastlane auch den int2 leitungs fix ?
denke mal wenn nicht ist es kein wunder das es robleme gab ...
naja also wie gesgat 2 platten und nen cdrom und keine probleme mit dem A 4er chip ...
aber wie so oft machts vielleicht zum teil die kombi :)

mfg Bluebird
--
A1200WinnerTower, BPPC40/25-603e/175 256mb, BVision, Z4, ConneXion, DelfinaLiteDSP, Oktagon, VarIO, RBMKeyInterface, AmigaIIIT, 540mbQuantumFireball, 74gbSamsungSpinPoint, 4gbQuantumFireball,
Yamaha6416S, Mitsumi2801TE, LS120, Siemens17P1, NECP20,

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.06.2008, 17:17 Uhr

AmigaHarry
Posts: 1693
Nutzer
Dieser Fix betrifft nur SCSI-Controller, die direkt auf einem Turboboard sitzen - dieses Signal fehlt nämlich am Prozessorslot des A3000..... - für die Fastlane als Zorrokarte sollte das egal sein.

--
3xPEG2, 2xA3000,2xA1200 - damit mir nicht fad wird!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.06.2008, 11:06 Uhr

julius
Posts: 2255
Nutzer
Ich habe jetzt einen WD33C93B-PL 00-08 aufgetrieben und eingebaut.
Die daran hängende HD lies sichohne Probleme mit HDInstTools einrichten.
Dann habe ich erstmal OS 3.1 installiert.
Zu guterletzt habe ich dann einen SCSI-Tower mit einer HD und einem CDROM an den externen SCSI Port angeschlossen und den A3000 wieder gestartet. HDInstools erkennt die externen Geräte, als Status wird aber unbekannt gezeigt. Beim CDROM verstehe ich das, aber bei der HD nicht. Der SCSI lief vorher ohne Probleme an einem A1200 mit einer Blizzard 1230 mit SCSI-Modul.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.06.2008, 18:04 Uhr

AmigaHarry
Posts: 1693
Nutzer
@julius:

Und was zeigt HD-Toolbox an, wenn du "read drive geometrie" machst (aber nicht abspeichern, sonst sind deine Daten weg), oder lässt dich HD-Toolbox gar nicht rein?

Kann ein anderer SCSI-Lister die LW erkennen? Kannst du vom CD-ROM ohne Fehler lesen?
Die Externe SCSI-Kette muss richtig Terminiert werden - das ist der A3000 etwas pingelig...... Villeicht tauscht du auch nochmal die Reihenfolge der Geräte und sieh dir am CDROM und an der HD den Terminierungsstatus (Jumper) an - villeicht terminierst du doppelt...

--
3xPEG2, 2xA3000,2xA1200 - damit mir nicht fad wird!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.06.2008, 18:12 Uhr

julius
Posts: 2255
Nutzer
@AmigaHarry:
HD Toolbox lässt mich garnicht rein, wie Du vermutest.
Das CDROM kann ich mounten und auch davon lesen. Nur wenn ich
viele Verzeichnisse und Files lesen will, hängt sich das System auf.
julius

[ Dieser Beitrag wurde von julius am 26.06.2008 um 19:45 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.06.2008, 08:30 Uhr

AmigaHarry
Posts: 1693
Nutzer
Das habe ich mir schon gedacht. Das scheint ein Timingproblem am externen Bus zu sein. Es gibt Kombinationen von SCSI-Geräten, die trotz korrekter Terminierung miteinander auf einem Strang nicht wollen - Ich habe z.B. selbst so einen Brenner hier, der sich nicht zur Zusammenarbeit mit einem anderen Gerät am externen Strang überreden lässt.
Was du aber auf jeden Fall noch probieren solltest ist den Geräten eine andere Reihenfolge in der SCSI-Kette zu geben, und zwar nicht nur mit der Nummer sondern auch physikalisch (also die Reihenfolge am Kabel). Bitte beachte noch: es gibt einige wenige SCSI-Exoten, deren Terminierungsjumper GESCHLOSSEN sein muß, damit sie NICHT terminieren - sieh in der Gerätebeschreibung nach, ob du sowas hast. Ich hatte das bei 2 alten CD-Roms und beim Streamer......

Bitte prüfe auch die Maske für Maxtransfer in deiner Mountlist des CD-Roms, wenngleich ich nicht glaube, das die dran schuld ist (falls die noch den Standartwert hat) - aber wer weis.....

--
3xPEG2, 2xA3000,2xA1200 - damit mir nicht fad wird!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.06.2008, 12:12 Uhr

julius
Posts: 2255
Nutzer
Ich kann die physikalische Reihenfolge im SCSI-Tower nicht groß ändern, weil nur 2 Abgriffe vorhanden sind.
Ein Austausch der beiden Geräte(HD und CDROM) hat nichts gebracht.
Da ich ja noch die Fastlane im Rechner habe, werde ich den SCSI-Tower da mal anschliessen, wenn ich das entsprechende Kabel gefunden habe. Mal sehen, ob dann die HD erkannt wird.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.06.2008, 12:47 Uhr

AmigaHarry
Posts: 1693
Nutzer
Bitte versuch auch mal nur die externe HD am internen Bus - möglicherweise hat die Platte doch einen Schuss.....

--
3xPEG2, 2xA3000,2xA1200 - damit mir nicht fad wird!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.06.2008, 09:15 Uhr

julius
Posts: 2255
Nutzer
@AmigaHarry:
Du hast es wieder aus der Ferne erkannt. Die externe HD hat eine Macke.
Aber nicht nur das. Nach dem Einbau und Konfiguration einer Deneb fängt jetzt auch interne HD an zu spinnen. Das hat sicher nichts mit der Deneb zu tun, denn nach dem Ausbau der Deneb bleibt der Fehler. In dem Zusammenhang habe ich eine Frage. Wie ist es mit der Terminierung des WD33C93A-PL 00-08? Klar ist, daß wenn nur ein SCSI_Gerät innen und oder aussen angeschlossen ist, dies terminiert sein muss. Was ist mit dem externen SCSI-Port, wenn kein externes gerär angeschlossen ist. Auf dem Board des A3000 sehe ich in der Nähe des WD33C93A-PL 00-08 3 Plätze für irgend welche Widerstands-Module. Müssen die gesetzt sein? Wenn ja, wo krieg ich die her?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.06.2008, 09:37 Uhr

AmigaHarry
Posts: 1693
Nutzer
Wenn am externen nichts hängt (auch kein leeres Kabel) braucht nicht terminiert zu werden.
Wenn deine interne Platte jetzt auch spinnt, scheint es eher ein Softwareproblem zu sein.
Ich hatte ebenfalls mal solche Probleme und musste die HD am PEG-SCSI völlig neu einrichten, dami der A3000
sie dann wieder akzeptiert hat....Der A3000 scheint mit manchen neueren HDs manchmal nicht auf Anhieb klar
zu kommen. Solltest du noch irgendwie auf die Platte zugreiffen können, lösche den RDB und setz sie neu auf
- hoffe du hast noch keine wichtigen Daten drauf.....
Ich vermute mal, daß irgendwas im RDB steht, das dem A3000 nicht passt.

Du kannst auch versuchen, am externen SCSI einen Terminatorstecker aufzustecken - bringt aber meiner Erfahrung nach nichts....

Nochwas zur Terminierung:

Der A3000-Kontroller sitzt (elektrisch) genau in der Mitte der SCSI-Kette - d.h. du kannst an beiden Seiten
Geräte anhängen. Nur das jeweils letzte Gerät auf beiden Seiten muss terminiert werden (oder am Kabelende
ein Terminierungsstecker sein). Hängt kein Kabel/Gerät am Port, gibt es auch nichts zu terminieren - der A3000 erkennt das.
Problematisch können LVD bzw. SCSI-III-Adapter sein, die auf SCSI-II-Bus "herunterwandeln". Diese waren auch schon öfter
die Ursachen meiner Probleme. Solltest du noch eine alte SCSI-II Platte haben, teste die mal....

--
3xPEG2, 2xA3000,2xA1200 - damit mir nicht fad wird!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Welcher SCSI-Chip für A3000 [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.