amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > Kleinbildfilm vielleicht wieder bald IN? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 3 [ - Beitrag schreiben - ]

05.07.2008, 17:37 Uhr

Archeon
Posts: 1802
Nutzer
Ich habe nämlich so ein ein Gedanken, die Energiepreise Explodieren, das Arbeiten mit PC und Energieverbrauchreichen Systemen wird man sich kaum irgendwann mal mehr Leisten können. Dazu höre ich immer das man Fotos auf DVD und anderen Speichermedien oft überspielen soll, da diese Medien nach einer Zeit unbrauchbar werden. Könnte man nicht solche Dateien einfach auf ein Negativscanner oder sagen wir mal. Ein Negativbelichter auf ein Kleinbild speichern? So das man diese wesentlich länger Archivieren kann als auf CD, DVD und andere E-Medien?
Ich sehe in der Belichtung und der Bilder auf Kleinbild eine besser Auslagerung als auf CD und DVD.
Wäre doch eine Marktlücke!

--
In einer Sigularität enden alle Naturgesetze.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.07.2008, 17:47 Uhr

Lemmink
Posts: 2343
Nutzer
Genau und MPEGs zur Archivierung mit Super 8 von Monitor abfilmen :lach:
--
Das Grauen hat viele Gesichter und mein Spiegel zeigt mir jeden Morgen ein neues.

Jetzt neuer, aber immer noch nicht interessanter: http://www.lemmink.joice.net

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.07.2008, 19:48 Uhr

Archeon
Posts: 1802
Nutzer
Hm... Ist ja nur ein Gedanke...


[ Dieser Beitrag wurde von Archeon am 05.07.2008 um 19:52 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.07.2008, 15:15 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Yoh. Und dann zurück zu Pferd und Kutsche. I-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.07.2008, 15:26 Uhr

Archeon
Posts: 1802
Nutzer
@Maja

Bei den Spritpreisen ist dein Text bald wahrheit !!! :lach: :lach: :P :P :P :P
--
In einer Sigularität enden alle Naturgesetze.
Frühling.. 8h in Berlin geht die Sonne hoch
http://de.youtube.com/watch?v=FfoQsZa8F1c&feature=related


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.07.2008, 15:48 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Archeon:

Ein Pferd zu halten ist nicht billiger als ein Auto zu haben. Zwei Pferde kommen sogar teurer als ein Auto. Kauf dir lieber ein Fahrrad. 8)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.07.2008, 18:42 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
@Archeon:

Ein Pferd zu halten ist nicht billiger als ein Auto zu haben.

Noch!
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.07.2008, 19:02 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von DrNOP:
Zitat:
Original von Maja:
@Archeon:

Ein Pferd zu halten ist nicht billiger als ein Auto zu haben.

Noch!

Wieso "noch"? Es heißt doch immer, alles wird teurer. :P


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.07.2008, 19:14 Uhr

FischX
Posts: 436
Nutzer
Na ob man die Lebensmittel für Pferde oder Autos verwendet ist auch schon egal. Bei den Mengen die ein Pferd verputzen kann weiß ich nicht ob Biosprit nicht doch Ökonomischer währen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.07.2008, 19:19 Uhr

Alchemy
Posts: 784
[Benutzer gesperrt]
@Archeon:

Bei wertvollen Bild und Ton Dokumenten, wird so ein ähnliches verfahren auch angewendet.

Man kann sich die Fotos auch ausdrucken, und wieder zum Fotoalbum zurückkehren. Dort kommen halt die schönsten Bilder rein.

Es muß doch nicht immer alles Elektronisch sein.

Die elektronischen Medien, und das Internet, wird eh schon mit viel zu viel gehaltlosen Müll zugemüllt.

Es ist ja unbegrenzt verfügbar, wer macht sich da noch Gedanken für Qualität?

PS:Und auf das Büch würde ich auch nicht verzichten wollen, und ausgedruckt wird immer noch vieles, in den IT-Betrieben zumindest.

So lange wir noch keine Cyborgs sind, wird vieles beim alten bleiben.







[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.07.2008, 19:38 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Bei den steigenden Rohstoffpreisen. Hufeisen dürften bald unerschwinglich teuer werden. Wenn ein Pferd dauernd auf befestigten Wegen laufen muss, muss alle drei Monate neu beschlagen werden. Man sollte auch nicht vergessen, dass Pferde ebenfalls nicht imissionsfrei arbeiten. Allerdings kann man wenigstens einen Teil ihrer Verbrennungsrückstände als Dünger für die Nahrungsmittelproduktion recylen.

In Deutschland sollen derzeit 49,3 Mio. PKW zugelassen sein. Berücksichtigt man, dass eine 4-köpfige Familie min. einen 2-Spänner brauchen würde, könnte man dementsprechend durchaus an die 55 Mio. "zugelassene" Pferde veranschlagen. Und wohin damit? Agrarflächen im großen Stil in Weideflächen umfunktionieren fällt flach, weil diese vielen Pferde auch was zum Fressen brauchen. Und der typisch deutsche Durchscshnittsgarten dürfte zur Pferdehaltung kaum geeignet sein.

Könnte aber auch ein Jobmotor werden. Firmen müssten Pferdepfleger und Kotsammler einstellen, die sich während der Betriebszeiten um die Gäule der Belegschaft kümmern. Es würden also sowohl qualifizierte als auch unqualifitzierte Stellen geschaffen.

Und wer bringt allen Deutschen den Umgang mit Pferden bei? Die meisten können ja nicht mal richtig autofahren. Die armen Gäule...

;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.07.2008, 20:12 Uhr

Bogomil76
Posts: 2797
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:

Man sollte auch nicht vergessen, dass Pferde ebenfalls nicht imissionsfrei arbeiten. Allerdings kann man wenigstens einen Teil ihrer Verbrennungsrückstände als Dünger für die Nahrungsmittelproduktion recylen.


http://de.wikipedia.org/wiki/Immission

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.07.2008, 21:04 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Bogomil76:

Was willst Du mir mit dem Link sagen?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.07.2008, 00:04 Uhr

Wolfman
Posts: 3664
Nutzer
Ich überlege mir ernsthaft, meine alte Chinon KB-Kamera wieder auszumotten, weil mir noch keine Digicam unterkam, die eine vergleichbare Einhandbedienung ermöglicht.

--
God forgives - who forgives God ?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.07.2008, 00:27 Uhr

lynx_hitmen
Posts: 281
Nutzer
Zitat:
Original von Archeon:
Ich habe nämlich so ein ein Gedanken, die Energiepreise Explodieren, das Arbeiten mit PC und Energieverbrauchreichen Systemen wird man sich kaum irgendwann mal mehr Leisten können. Dazu höre ich immer das man Fotos auf DVD und anderen Speichermedien oft überspielen soll, da diese Medien nach einer Zeit unbrauchbar werden. Könnte man nicht solche Dateien einfach auf ein Negativscanner oder sagen wir mal. Ein Negativbelichter auf ein Kleinbild speichern? So das man diese wesentlich länger Archivieren kann als auf CD, DVD und andere E-Medien?
Ich sehe in der Belichtung und der Bilder auf Kleinbild eine besser Auslagerung als auf CD und DVD.
Wäre doch eine Marktlücke!

--
In einer Sigularität enden alle Naturgesetze.


Kleinbild war noch nie Out!Ich besitze zwar eine DSLR Sony alpha 100,aber am liebsten Fotografiere ich ich mit meiner analogen Minolta 8000i.Und ja,die tollsten Bilder kommen immernoch ins Fotoalbum.Ist doch viel schöner,als eine sterile Bilder CD,zumal die Bilder auf dem TV/Monitor viel Brillianz verlieren

Ein Negativfilm hält etliche Jahrzehnte,auch bei schlechter einlagerrung.Eine CD/DVD ist mit viel Pech nach wenigen Monaten Fratze.Eine Lagermöglichkeit für meine Digitalbilder habe ich bislang nicht,ich werde mir wohl eine USB Festplatte zulegen,das scheint mir am sichersten
--
A1200 Elbox Tower,PPC603e+@240MHZ+68060@50MHZ,DCE Scanmagic,G-Rex 1200,256MB,Voodoo 3,Cocolino,Zip 100,JAZ 1GB,20GB Samsung HDD,MAS-Player,IDE-FIX Rev.2 NEC DVD-Brenner,Teac CD-R55s*A1200,Apollo 1260,32MB,FastATA MK3,CF 4GB

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.07.2008, 08:01 Uhr

Bogomil76
Posts: 2797
Nutzer
Immission <-> Emission ;)


[ Dieser Beitrag wurde von Bogomil76 am 07.07.2008 um 08:02 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.07.2008, 11:59 Uhr

Archeon
Posts: 1802
Nutzer
@lynx_hitmen:

In einem Bericht hat man aber auch Externe Festplatten getestet.
Diese sollte nicht ständig im Betrieb sein und auch nicht so oft in
Betrieb genommen werden. Ich nutze eine Externe Festplatte...
Und die ist gut zu Hälfte voll.
Eine Frage.. Ich scanne ein Negativ in TIF Format in 48 Bit ein.
Ich lasse diese Originalformat und Lagere diese auf meiner Festplatte.
Da ich hörte das andere Formate die Farbequalität heruntergerechnet würde.

@Allgemein
Ich finde es irgendwie schöner mit Kleinbild zu arbeiten. Weil ich da meine Qualität sehen kann. Ein Negativ man Knipst 10 oder 20mal das gleich sucht sich das Bild aus und löscht es wieder.
Früher war ich selber in ein Fotolabor (Ne Hobbygemeinschaft) und es hat Spaß gemacht selber die Bilder zu Entwickeln.
Am meisten hat mir Schwarz/Weiss Fotografien gemacht.


--
In einer Sigularität enden alle Naturgesetze.
Frühling.. 8h in Berlin geht die Sonne hoch
http://de.youtube.com/watch?v=FfoQsZa8F1c&feature=related


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.07.2008, 12:21 Uhr

lynx_hitmen
Posts: 281
Nutzer
@Archeon:
externe Platten sind in der Regel doch nichts anderes,wie normale ATA Platten,denen man ein Adapter und Gehäuse verpasst hat.Eine Farbtiefe von 24Bit ist absolut ausreichend..Ich scanne mit 24bit und max. 2000dpi Auflösung.Allerdings muß ich sagen,das ich mit einem Nikon Coolscan 8000 Scanne,der ist sicherlich nicht mit Billiggeräten der 500¤ Klasse zu vergleichen..
--
A1200 Elbox Tower,PPC603e+@240MHZ+68060@50MHZ,DCE Scanmagic,G-Rex 1200,256MB,Voodoo 3,Cocolino,Zip 100,JAZ 1GB,20GB Samsung HDD,MAS-Player,IDE-FIX Rev.2 NEC DVD-Brenner,Teac CD-R55s*A1200,Apollo 1260,32MB,FastATA MK3,CF 4GB

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.07.2008, 14:19 Uhr

Der_Wanderer
Posts: 1229
Nutzer
Also TIF und 48bit ist so ziemlich die größte Platzverschwendung die ich mir vorstellen kann.
Ich würde in 24bit und PNG speichern (das reicht bei einem Foto oberdicke, wenn es sich nicht um spezial Material handelt!), oder gut gepacktem JPEG wenn man mit minimalem Qualitätsverlust Leben kann. (den man nachweisen, aber in der Regel nicht sehen kann).
Das dürfte zig-mal kleiner werden als ein TIF.

Der Vorteil der Digialspeicherung sollte doch bekannt sein, nämlich dass eine Kopie ein zweites Original ist. Das ist bei Analogen Speichermehtoden nicht so. Und Festplatten oder CDs sind so billig, da kann man eine Menge speichern. Eine CD hält schon 10 Jahre, wenn man sie nicht in die pralle Sonne legt.

Wenn wirklich viel sein soll und halten, dann würde ich einen Festplatten Tower mit RAID System nehmen. Nur ein Kopie auf einer Platte wäre mir zu unsicher.


--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, TK AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.07.2008, 14:29 Uhr

Bogomil76
Posts: 2797
Nutzer
Festplatten müssen auch ab und zu benutzt werden. Sonst verharzen die...
Am Besten ist die redundante Datensicherung auf verschiedensten Medien.

Das ist technisch, preislich als auch zeitlich machbar.
Das was am Meisten scheitert ist der eigene Schweinehund!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.07.2008, 18:14 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:

Berücksichtigt man, dass eine 4-köpfige Familie min. einen 2-Spänner brauchen würde...


Brauchen?

Jahrhunderte sind die meisten Menschen mit ihren Füßen und vielleicht einem Bollerwagen ausgekommen...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.07.2008, 18:44 Uhr

fazonga
Posts: 58
Nutzer
Zitat:
Original von Archeon:
@lynx_hitmen:

In einem Bericht hat man aber auch Externe Festplatten getestet.
Diese sollte nicht ständig im Betrieb sein und auch nicht so oft in
Betrieb genommen werden.


Daß das ständige an und ausmachen für eine Hd wesentlich schädlicher ist wie der Dauerbetrieb wird nirgens erwähnt.(Aus/Einschaltzyklen)

Meiner Meinung nach ist Dauerbetrieb , wenn auch nicht ökonomisch, besser für HDs wie jeden Tag an und ausmachen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.07.2008, 19:45 Uhr

Amaris
Posts: 941
Nutzer
Also ich kann mir nicht im geringsten vorstellen daß Fotographie auf herkömlichen chemischen Film energiesparender sein sollte als Digital-Fotographie.
Schließlich muß der Film auch hergestellt und mehrmals transportiert werden (ins Geschäft und wieder zur Entwicklung und zurück), was eben Energie kostet.
Das fällt bei der Digital-Fotographie alles weg.

Ich fände es zwar schade wenn die chemische Fotographie aussterben sollte, aber persönlich bin ich über meine "Canon EOS 350d" mehr als froh.
Neben dem Amiga ist ein anderes großes Hobby von mir die Amateur-Astronomie - und fotographieren durchs Teleskop ist nicht gerade eine triviale Angelegenheit. Mit einer DSLR sieht man wenigsten sofort wo man wieder Mist gebaut hat und kann die Fehler sofort korrigieren. Mit einer chemischen Kamera muß man u.U. Wochen oder gar Monate warten (bis eben wieder passendes Wetter zum "Sterngucken" ist) bis man wieder einen neuen Versuch machen kann.

Gruß,
Amaris



--
:amiga: Amiga 1200, Infinitiv-Tower, Blizzard 1260 @66 MHz, Mediator 1200 LT4, 2 MB Chip / 128 MB Fast-RAM, 4 GB HDD, Voodoo 3, Realtek Ethernet-Karte, Soundkarte Abit Home Theater AU10, CD-Brenner, OS 3.9



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.07.2008, 21:14 Uhr

Bogomil76
Posts: 2797
Nutzer
Zitat:
Original von fazonga:

Daß das ständige an und ausmachen für eine Hd wesentlich schädlicher ist wie der Dauerbetrieb wird nirgens erwähnt.(Aus/Einschaltzyklen)

Meiner Meinung nach ist Dauerbetrieb , wenn auch nicht ökonomisch, besser für HDs wie jeden Tag an und ausmachen.


Nein, ein Dauerbetrieb ist bei IDE/SATA Platten die nicht explizit dafür entwickelt worden auch schädlich.
Die Aus/Einschaltzyklen sind so hoch berechnet und entwickelt worden, daß im Normalfall jede Platte vorher an was anderem kaputt geht, als daran. Ist ähnlich den Schreibzyklen moderner Flashspeicher.
Beide Zustände der Zerstörung wird mal im normalen Leben nie erleben. Ausnahmen sind natürlich wie in allen Dingen des Lebens (Montagsproduktionen) möglich!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.07.2008, 21:26 Uhr

ylf
Posts: 4089
Nutzer
Zitat:
Original von Bogomil76:
Zitat:
Original von fazonga:

Daß das ständige an und ausmachen für eine Hd wesentlich schädlicher ist wie der Dauerbetrieb wird nirgens erwähnt.(Aus/Einschaltzyklen)

Meiner Meinung nach ist Dauerbetrieb , wenn auch nicht ökonomisch, besser für HDs wie jeden Tag an und ausmachen.


Nein, ein Dauerbetrieb ist bei IDE/SATA Platten die nicht explizit dafür entwickelt worden auch schädlich.
Die Aus/Einschaltzyklen sind so hoch berechnet und entwickelt worden, daß im Normalfall jede Platte vorher an was anderem kaputt geht, als daran. Ist ähnlich den Schreibzyklen moderner Flashspeicher.
Beide Zustände der Zerstörung wird mal im normalen Leben nie erleben. Ausnahmen sind natürlich wie in allen Dingen des Lebens (Montagsproduktionen) möglich!


Genau.
Abgesehen davon spart die Platte Einergie, wenn sie sich nicht dreht. Das Hochfahren braucht zwar mehr Energie, als das auf Drehzahl halten, aber ab einer gewissen Stillstandszeit lohnt es sich, genau wie beim Autofahren. Deshalb auch die Kombination aus SSD und herkömmlicher Festplatte.

bye, ylf

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.07.2008, 00:05 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Bogomil76:
Immission <-> Emission ;)


Und?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.07.2008, 08:57 Uhr

Bogomil76
Posts: 2797
Nutzer
Ist doch simpel, Du hast nunmal das falsche Wort benutzt, und hättest da jetzt auch drauf selber kommen können (was Du sicherlich auch bist), und nu bin ich auf Dein Herumrausreden gespannt ;) ;) ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.07.2008, 16:19 Uhr

FischX
Posts: 436
Nutzer
Außerdem muss man beachten das für Farbfotos teure/ umweltschädliche / nicht unbegrenzt verfügbare Rohstoffe verwendet werden.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.07.2008, 19:49 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Bogomil76:
Du hast nunmal das falsche Wort benutzt,


Nein.

Zitat:
und nu bin ich auf Dein Herumrausreden gespannt ;) ;) ;)

Ich muss mich aus nichts rausreden.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.07.2008, 21:28 Uhr

Bogomil76
Posts: 2797
Nutzer
Dann erkläre es mir, Schätzelein...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- 2 3 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Get a Life > Kleinbildfilm vielleicht wieder bald IN? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.