amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > Normale Glühbirnen, Halogen, Sparlampen und LED Leuchten [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 2 3 4 -5- [ - Beitrag schreiben - ]

11.12.2008, 09:43 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Was ist denn nun los!? Maja bringt das Pfand für Energiesparlampen, ich werfe ein daß die Rücknahme von Batterien auch ohne Pfand funktioniert, Andreas_B verwechselt kurz Pfand mit Entsorgungsgebühren - und jetzt kloppt ihr euch schon wieder um doppelte Kosten und DSD!?

Meine Güte, euch muß wirklich langweilig sein... :P
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2008, 14:33 Uhr

AndreasM
Posts: 2476
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Logisch. Altpapier ist ein lukratives Geschäft. Dennoch entfallen auch auf Verpackungen mit dem grünen Punkt aus Papier und Karton DSD-Gebühren. Gebühren aus denen u.a. Behälter (blaue Tonne, blauer Container) und Abfuhr finanziert werden.


Das ist mir ehrlich gesagt neu. Bei uns wird die blaue Tonne von einem privaten Recycling Unternehmen gelehrt und das hat absolut nichts mit dem DSD zu tun. Wird meines Wissens auch nicht vom DSD irgendwie finanziell unterstützt.

Zitat:
Diese Tonne, das Auftellen, abfahren, leeren der Tonne und der Transport der Batterien zum Verwerter kosten Geld. Wo, glaubst Du, kommt das her?


Aus dem Verkaufspreis der Batterien natürlich. Die Hersteller sind laut der Batterieverordnung verpflichtet die Batterien kostenlos zurück zunehmen.

Also zahlt man beim Kauf der Batterie die Entsorgung mit. Aber wo zahlt man das zweite mal?

Zitat:
In der Regel werden Batterien Verpackt in Karton und ggf. noch Kunststoff mit dem grünen Punkt drauf angeboten.

Aber deswegen zahlt man doch nicht doppelt für die Batterieentsorgung.

Im Verkaufspreis ist zum einem die DSD Gebühr mit einberechnet und zum anderen die Recyclingkosten für die Batterie.

--
Andreas Magerl
APC&TCP
Amiga Future, AmiATLAS, CygnusEd, DigiBoosterPro, Marblelous, Desert Racing, Amiga Guru Book, Flyin High, Pinball Brain Damage, Scene Archives...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2008, 17:06 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@AndreasM

Wo die Kommune die Altpapiersammlung übernimmt, erhält die Kommune dafür Mittel aus dem DSD: Klick mich.

Zitat:
Wird meines Wissens auch nicht vom DSD irgendwie finanziell unterstützt.
Es gibt Kommunen, in denen private Entsorger den "Altpapieranteil" aus den Mitteln des DSD von der Kommune erhalten. So ist es z. B. hier der Fall. Ob das in eurem Fall so ist, weiß ich natürlich nicht. Für den Verbraucher macht es keinen Unterschied, denn der zahlt beim Einkauf die DSD-Gebühr auch auf Umverpackungen aus Karton und Papier unabhängig davon, wer das Altpapier abholt.

Zitat:
Aus dem Verkaufspreis der Batterien natürlich. Die Hersteller sind laut der Batterieverordnung verpflichtet die Batterien kostenlos zurück zunehmen.

Also zahlt man beim Kauf der Batterie die Entsorgung mit.

Richtig.
Zitat:
Im Verkaufspreis ist zum einem die DSD Gebühr mit einberechnet und zum anderen die Recyclingkosten für die Batterie.
Genau das meine ich.

Ich hatte nur geschrieben, man zahlt beim Kauf doppelt für Entsorgung und Recycling. Ich hatte nicht geschrieben, man zahlt doppelt für die Entsorgung und das Recycling der Batterien. Bitte nur lesen, was geschrieben steht. In Gedanken nichts hinzufügen und nichts weglassen. :look:

@DrNOP

Wer kloppt sich?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2008, 17:15 Uhr

AndreasM
Posts: 2476
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
@AndreasM
So ist es z. B. hier der Fall. Ob das in eurem Fall so ist, weiß ich natürlich nicht. Für den Verbraucher macht es keinen Unterschied, denn der zahlt beim Einkauf die DSD-Gebühr auch auf Umverpackungen aus Karton und Papier unabhängig davon, wer das Altpapier abholt.


Soweit ich weiss bekommen die Firmen bei uns nichts dafür. Schon aus dem Grund weil diese Firmen den Kommunen eigentlich nen Dorn im Auge sind.

Wird aber wohl überall anders geregelt sein :)

Zitat:
Ich hatte nur geschrieben, man zahlt beim Kauf doppelt für Entsorgung und Recycling. Ich hatte nicht geschrieben, man zahlt doppelt für die Entsorgung und das Recycling der Batterien. Bitte nur lesen, was geschrieben steht. In Gedanken nichts hinzufügen und nichts weglassen. :look:

Doppelt hörte sich halt für mich so an, als das da jemand für eine Sache zweimal zahlen muss.

btw. das DSD hat mal wieder nen Abschuss gebracht. Ab 1.1.2009 gibt es für Kleinmengen nicht mehr die vereinfachte Abrechnung. D.h. Bürokratieaufwand ist beim DSD am 1.1. ungefähr 10x so hoch wie vorher :/


--
Andreas Magerl
APC&TCP
Amiga Future, AmiATLAS, CygnusEd, DigiBoosterPro, Marblelous, Desert Racing, Amiga Guru Book, Flyin High, Pinball Brain Damage, Scene Archives...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2008, 17:36 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von AndreasM:
Wird aber wohl überall anders geregelt sein :)

Scheint so.

Zitat:
Doppelt hörte sich halt für mich so an, als das da jemand für eine Sache zweimal zahlen muss.
Zwei Mal für Enstorung und Recycling. Ein Mal für die Verpackung. Ein Mal für die Batterien.
Zitat:
btw. das DSD hat mal wieder nen Abschuss gebracht. Ab 1.1.2009 gibt es für Kleinmengen nicht mehr die vereinfachte Abrechnung. D.h. Bürokratieaufwand ist beim DSD am 1.1. ungefähr 10x so hoch wie vorher :/
Sehen wir es positiv. Das sichert wieder Arbeitsplätze oder schafft sogar welche. Wenigstens ein Unternehmen, das in dieser verschissenen Wirtschaftskrise keine Probleme hat. ;)


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2008, 18:36 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
@DrNOP

Wer kloppt sich?

Ja ... Bild: http://support.magix.net/boards/magix/style_emoticons/default/silberblick.gif
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2008, 18:53 Uhr

Alchemy
Posts: 784
[Benutzer gesperrt]
Das problem ist doch, das die meisten (trotz Auto) faule Ärsche sind, und nur das nötigste machen, und erwarten das andere bitte schön sich daran halten sollen.

Ich bin dafür, das mal eine Kontrollbehörde in die Mülltonnen schaut, und bei Regelverstoß halt empfindliche Geldstrafen verordnet.

Bei den bekloppten Autofahrern sind die ja auch nicht so zimperlich.

Wenn es einen Gott gäbe, dann würden diese Umweltsünder Idioten tot umfallen.

Tja, schade...


PS: Und die Politiker Heinis wollen nur Kompromisse, weil sie ja Wählerstimmen verlieren könnten. Diese Drecks Ratten.

PPS: Das ist unsere Gesellschaft. Zum Teufel damit. :D

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2008, 19:05 Uhr

AndreasM
Posts: 2476
Nutzer
Zitat:
Original von Alchemy:
Das problem ist doch, das die meisten (trotz Auto) faule Ärsche sind, und nur das nötigste machen, und erwarten das andere bitte schön sich daran halten sollen.


Du meinst die deutschen faulen Ärsche die weltweit zu denjenigen zählen die die höchsten Recycling-Quoten haben? Oder welchen Zusammenhang meinst Du zu dem Thema?

Zitat:
Ich bin dafür, das mal eine Kontrollbehörde in die Mülltonnen schaut, und bei Regelverstoß halt empfindliche Geldstrafen verordnet.

Bist nen bisserl spät drann. Solche Kontrollen gibts schon ewig in Deutschland.

Zitat:
Wenn es einen Gott gäbe, dann würden diese Umweltsünder Idioten tot umfallen.

Womit bewiesen wäre das es gar keinen Gott gibt.

Wobei, wenn alle Umweltsündern auf einmal tot umfallen würden... wer beseitigt dann den ganzen Dreck?

Zitat:
PS: Und die Politiker Heinis wollen nur Kompromisse, weil sie ja Wählerstimmen verlieren könnten. Diese Drecks Ratten.

In welchen Zusammenhang? Weil jetzt die Glühbirnen abgeschafft werden sollen?

Zitat:
PPS: Das ist unsere Gesellschaft. Zum Teufel damit. :D

Ob der jeden Müll nimmt? ;)

--
Andreas Magerl
APC&TCP
Amiga Future, AmiATLAS, CygnusEd, DigiBoosterPro, Marblelous, Desert Racing, Amiga Guru Book, Flyin High, Pinball Brain Damage, Scene Archives...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2008, 20:09 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Alchemy:
Das problem ist doch, das die meisten (trotz Auto) faule Ärsche sind, und nur das nötigste machen, und erwarten das andere bitte schön sich daran halten sollen.

Nun gut, der Frust ist raus.

Und jetzt mal über den Tellerrand gucken und nicht immer von sich selbst auf alle anderen schließen.

Es soll Leute geben, denen es schlicht und ergreifend an der Zeit fehlt, von Hot nach Hüh zu fahren, um alles Fachgerecht entsorgen zu lassen. Man soll sich also gefälligst an die Termine des Schadstoffmobils halten? Genaus das wäre im Falle von Energiesparlampen nämlich nötig. Doch wie denn, bitte, wenn man während den Paar Stunden in der Arbeit ist, in der das Schadstoffmobil alle paar Monate zur Verfügung steht? Wie denn, wenn selbst stationäre Sammelstellen schließen, bevor man Feierabend hat? Urlaub nehmen zur Abfallentsorgung? Ganz sicher nicht! Auch der beste Wille hat seine Grenzen. Zudem steht dieses Schadstoffmobil hier oft so, dass ich hin und zurück 40 Minuten fahren muss. Zur stationären Sammelstelle sind es sogar 60 Minuten. Sehr sinnvoll für die Umwelt.

Was fehlt sind Enstorgunssysteme, die sich konfliktfrei in den Alltag aller Menschen einfügen. Ein System, dass unbürokartisch nutzbar ist, keine zusätzlichen Wege und/oder Wartezeiten verursacht, niemanden zwingt, (stinkende) Abfall über Wochen zu sammeln, keinen erhöhten Lernaufwand erfordert und für jeden verständlich ist (den grünen Punkt versteht kaum jemand richtig) und den Bürger nicht dazu zwingt, einen Teil seiner Freizeit mit der Organisation und Planung seiner Abfallensorgung zu verbringen.

Das Problem. Mit Abfallentsorgung und Recycling soll primär nicht die Umwelt geschützt, sondern Geld verdient werden. Als Verbraucher zahlen wir in dieses System. Deshalb soll dieses System gefälligst dem Verbraucher dienen. Derzeit aber wird vom Verbraucher erwartet, dem System zu dienen, damit Entsorger und Recycler unter dem Strich mehr Ertrag haben. Ich habe nichts gegen zahlen für eine sinnvolle Sache. Ich habe aber etwas dagegen, wenn ich für etwas arbeiten soll, wofür ich zahle.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.12.2008, 17:06 Uhr

Alchemy
Posts: 784
[Benutzer gesperrt]
@Maja:

Ganz einfach, indem mal einer das Gehirn einschaltet und sich beschwert?
Nö, der andere soll das richten, und mimosen ist ja auch viel bequemer.
Dann wird man halt Trotzig wie ein Kind, und wirft das Hochgiftige Queksilber halt weg, so denken dann Hunderttausende, und irgentwo auf der Müllkippe wird der Boden vergiftet, und das Gift sickert ins Grundwasser.

Wie wäre es wenn man die LeuchtBirne im Laden abgibt?
Für Batterien, Pet und Glas Flaschen gibt es Abgabestellen.

Wofür Studieren Ingeneure eigentlich?

Ok, es wäre natürlich sinvoll die Entsorgung dem Staat in die Hände zu Legen, und damit Arbeitslose zu beschäftigen. Anstatt irgentwelchen "Profitgeilen" Unternehmern das zu überlassen.

Aber Du siehst ja selbst, wie dieses Land Blöd Organisiert ist.
Ohne komplizierte und auch teils unsinnige Regeln, (wobei immer dicke Millionen Steuergelder reingebuttert werden müssen) Funktioniert hier in Deutschland doch gar nichts.

Malochen könnt ihr, aber vom Leben versteht "ihr" halt nichts.

Ist nur meine persöhnliche meinung.

PS: Und das PET und Glasflaschen ohne Kohlensäure Pfandfrei sind, ist auch so eine Deppen Reglung.

PPS: Irgentwie werdet ihr von der Regierung doch verarscht, aber wie "der" Deutsche nunmal ist, er Malocht und lässt es über sich ergehen.
Er schweigt und hofft das eines Tages ein Wunder geschiet und alles besser wird.

Naja, andere Länder andere Lebensgewohnheiten.

Ich muß mich halt mit Euren Lebensgewohnheiten rumschlagen, kein Wunder das ich gefrustet bin. Mich nervt das ja auch, aber was kann ich schon machen? Mit einem Schild vor dem Rathaus Protestieren?
Sowas trauen sich Leute in Amerika, aber hier muß man es anmelden, und danach wird man doch wie ein "Staatsfeind" bespitzelt. :D

Einigkeit, und Recht, und Freiheit, für das Deutsche Vaterland... das ich nicht lache.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.12.2008, 18:21 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Alchemy:
Ganz einfach, indem mal einer das Gehirn einschaltet und sich beschwert?

Wer sagt dir denn, dass das noch nicht geschehen ist?
Zitat:
Nö, der andere soll das richten, und mimosen ist ja auch viel bequemer.
Das ausgerechnet aus dem Mund der größten Mimose in diesem Forum, mutet schon grotesk an.
Zitat:
Dann wird man halt Trotzig wie ein Kind, und wirft das Hochgiftige Queksilber halt weg, so denken dann Hunderttausende, und irgentwo auf der Müllkippe wird der Boden vergiftet, und das Gift sickert ins Grundwasser.
Bereits seit Juni 2006 darf Müll nicht mehr deponiert, sondern nur noch vebrannt werden.
Zitat:
Wie wäre es wenn man die LeuchtBirne im Laden abgibt?
Die Diskusion nicht verfolgt? Genau darüber soll lt. EU-Parlament mit dem Handel gesprochen werden.
Zitat:
Für Batterien, Pet und Glas Flaschen gibt es Abgabestellen.
So was nennt sich Rücknahmesystem.
Zitat:
Wofür Studieren Ingeneure eigentlich?
Ohne studierte Ingenieure würde es keine Batterien, kein Pet und keine Glasflaschen geben.
Zitat:
Ok, es wäre natürlich sinvoll die Entsorgung dem Staat in die Hände zu Legen, und damit Arbeitslose zu beschäftigen. Anstatt irgentwelchen "Profitgeilen" Unternehmern das zu überlassen.
Unternehmen sind nicht persé "Profitgeil". Unternehme müssen Gewinne erwirtschaften. Das schreibt ihnen sogar das Gesetz vor. Es ist auch nichts gegen private Entsorger einzuwenden. Im Gegenteil.
Zitat:
Aber Du siehst ja selbst, wie dieses Land Blöd Organisiert ist.
Ohne komplizierte und auch teils unsinnige Regeln, (wobei immer dicke Millionen Steuergelder reingebuttert werden müssen) Funktioniert hier in Deutschland doch gar nichts.

Nenne mir ein Land, wo es besser ist. Da kannst Du dann auch hinziehen.
Zitat:
Malochen könnt ihr, aber vom Leben versteht "ihr" halt nichts.
Würden wir nicht malochen gehen, es würde keine Steuereinnahmen geben und Du könntest nicht auf der faulen Haut liegen.
Zitat:
Ist nur meine persöhnliche meinung.
Jetzt hast Du meine dazu.
Zitat:
PS: Und das PET und Glasflaschen ohne Kohlensäure Pfandfrei sind, ist auch so eine Deppen Reglung.
Das ist ein Kompromiss. Kompromisse haben die Eigenschaft, nicht jeden glücklich zu machen.
Zitat:
PPS: Irgentwie werdet ihr von der Regierung doch verarscht, aber wie "der" Deutsche nunmal ist, er Malocht und lässt es über sich ergehen.
Er schweigt und hofft das eines Tages ein Wunder geschiet und alles besser wird.

Du kannst diese Land jederzeit verlassen.
Zitat:
Naja, andere Länder andere Lebensgewohnheiten.

Ich muß mich halt mit Euren Lebensgewohnheiten rumschlagen, kein Wunder das ich gefrustet bin. Mich nervt das ja auch, aber was kann ich schon machen? Mit einem Schild vor dem Rathaus Protestieren?
Sowas trauen sich Leute in Amerika, aber hier muß man es anmelden, und danach wird man doch wie ein "Staatsfeind" bespitzelt. :D

Einigkeit, und Recht, und Freiheit, für das Deutsche Vaterland... das ich nicht lache.

In gewisser Weise hast Du sogar recht. Anderswo würde man dich nicht so lange geduldig durchfüttern.



[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 12.12.2008 um 18:23 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.12.2008, 18:39 Uhr

Begeisterter_Amiga_User
Posts: 665
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Ohne studierte Ingenieure würde es keine Batterien, kein Pet und keine Glasflaschen geben.


dieser herr hier war ka gelehrter also ka ingenieure -->

http://de.wikipedia.org/wiki/Jean_Bernard_L%C3%A9on_Foucault

seine schulbildung war sagen wir mal mangelhaft ...

aber dennoch hatters geschaft ein herausragendes mitglied der species mensch zu sein.

Zitat:
Zitat:
Naja, andere Länder andere Lebensgewohnheiten.

Ich muß mich halt mit Euren Lebensgewohnheiten rumschlagen, kein Wunder das ich gefrustet bin. Mich nervt das ja auch, aber was kann ich schon machen? Mit einem Schild vor dem Rathaus Protestieren?
Sowas trauen sich Leute in Amerika, aber hier muß man es anmelden, und danach wird man doch wie ein "Staatsfeind" bespitzelt. :D

Einigkeit, und Recht, und Freiheit, für das Deutsche Vaterland... das ich nicht lache.

In gewisser Weise hast Du sogar recht. Anderswo würde man dich nicht so lange geduldig durchfüttern.

wieso werfen wir ihn net langsam mal aus deutschland raus dann kanner über tschechien schimpfen oder über frankreich das die ihn net durchfüttern wie deutschland ...

MFG
--
if ($GLOBALS['FORUM']->forumuser->mitglied['ahnung'] == 0) {
$this->besserKlappeHalten / nachDenken= 1;}

Inside Windows-Kernel: if(everything_is_ok==1) { crash(); }

[ Dieser Beitrag wurde von Begeisterter_Amiga_User am 12.12.2008 um 18:43 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.12.2008, 20:49 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Begeisterter_Amiga_User:
dieser herr hier war ka gelehrter also ka ingenieure -->

http://de.wikipedia.org/wiki/Jean_Bernard_L%C3%A9on_Foucault

seine schulbildung war sagen wir mal mangelhaft ...

aber dennoch hatters geschaft ein herausragendes mitglied der species mensch zu sein.


Davon gab und gibt es noch mehr. Das ist aber keine Beweis dafür, dass Bildung unnütz wäre. Es beweist nur, dass eine weniger gute Schulbildung nicht zwangsläufig etwas über die Fähigkeit der Person in bestimmten Bereichen aussagt. Und dieses Beispiel sollte bitte auch nicht als Beweis hergenommen werden, dass man in der Schule ruhig faul sein darf. Es ist auch nicht jeder ein Autodidakt. Im 21. Jahrhundert dürfte Bernard es im Übrigen schwer haben, ohne entsprechenden Bildungsnachweis überhaupt ernst genommen zu werden. Die Zeiten haben sich geändert.

Zitat:
wieso werfen wir ihn net langsam mal aus deutschland raus dann kanner über tschechien schimpfen oder über frankreich das die ihn net durchfüttern wie deutschland ...

Ich will ihn nicht rauswerfen. Er sollte nur mal in sich gehen und kapieren, dass er ausgerechnet von dem profitiert über das er sich so herablassen äußert, die Politik des Landes in dem er lebt. Ich reagiere nun mal extrem gereizt auf Rosinenpickerei wie er sie betreibt: Nehmen was auf dem Tisch liegt und hintenrum über den Hausherrn lästern. Wenn das die Mentalität seines Volkes sein sollte, dann wäre das für sein Volk auch nicht gerade ein positives Aushängeschild. Darüber sollte er sich Gedanken machen. Welches Bild er mit seinem Verhalten u.a. auch auf seine Landsleut wirft. So enstehen die Klischees und Vorurteile, die Fremdenhass schüren. Denn wie Alchemy selbst denken die meisten Deutschen leider auch immer nur, alle einer "Art" wären gleich.


[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 12.12.2008 um 20:51 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


1 2 3 4 -5- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Get a Life > Normale Glühbirnen, Halogen, Sparlampen und LED Leuchten [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.