amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > Normale Glühbirnen, Halogen, Sparlampen und LED Leuchten [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 2 -3- 4 5 [ - Beitrag schreiben - ]

20.09.2008, 11:06 Uhr

Francis
Posts: 93
Nutzer
@all:

Ich bin in den letzten Tagen öfters in Baumärkten und Fachgeschäften gewesen und habe sehr unterschiedliche Ratschläge von dem Personal erhalten. M.E. versuchte man meistens, mir alte und teure Ware zu verkaufen. Deshalb habe ich mir gedacht: probieren geht vor nachfragen.
Im Bad habe ich eine Lampe mit 4xGU10 (je 50 Watt) und 4 Halogen-Stiftbirnchen zu je 10 Watt. Die 4 x GU10 wollte ich durch ein Markenprodukt Energiesparlampe zu je 7 Watt ersetzen. Habe dann die Teile besorgt und wollte sie einsetzen. Leider haben die nicht gepasst, da sich diese Lampen kurz hinter dem Socken verdicken. Also alte Lampen wieder rein, Energiesparlampen in den Flur eingebaut. Hier haben die gepasst, der Aufbau des Lampenschirmchens ist anders. Das Licht ist angenehm gelblich, braucht aber ein paar Minuten, bis es die volle Leuchtkraft erreicht. Das ist aber nicht weiter schlimm. Trotzdem musste noch eine Lösung fürs Bad her. Im Herkules-Baumarkt habe ich ein No-Name-Produkt von LED-Lampen GU10 gefunden. Aufgrund eurer schlechten Beurteilungen für günstige Produkte war ich zuerst sehr zögerlich, die Lampen zu kaufen (Stück: 7,99 Euro). Der Verkäufer sicherte mir aber eine Rücknahme zu, sollten mir die Lampen nicht zusagen. Also habe ich zugeschlagen und gleich gestern Abend eingebaut. Diese Teile haben übrigens super gepasst. Sehr erstaunt war ich über die Helligkeit der 4 Strahler. Zumal die ja auch noch von den 4 Steckbirnchen unterstützt werden. Trotzdem ist mein Bad ausreichend erhellt. (Liegt vielleicht auch daran, daß es nur 10qm sind, die auch noch hell gefliest sind). Diese Lampen kann ich nur empfehlen und werde sie auch noch in anderen Räumen einsetzen. Was allerdings auffällt ist die Farbtemperatur, die dem Tageslicht angepasst ist und im Vergleich zum Halogenlicht etwas bläulich wirkt.
Jetzt habe ich mir auch noch mal im Herkules von der gleichen Billig-Marke Energiesparlampen GU10 geholt (9,99/Stück) und zum Markenprodukt verglichen: hier sagt mir die Farbtemperatur des Billigproduktes mehr zu, außerdem empfinde ich diese von Beginn an etwas heller.
Soweit mal mein Erfahrungsbericht.

Jetzt habe ich aber noch ein paar Fragen zu anderen Lampen:
In Küche, Esszimmer, Wohnzimmer und Fernsehzimmer nutzen wir 12 Volt Halogensysteme, die folglich mit jeweils einem dicken Trafo betrieben werden.
- Gibt es auch ernergiesparende Alternativen zu 12 Volt Steckbirnchen?
- Welche Auswirkungen hat das auf den Trafo: Sinkt überhaupt der Stromverbrauch, wenn ich weniger Strom über die Lampen abnehme? Oder müsste dann auch ein kleiner Trafo verbaut werden?
--
"Wer nicht verrückt ist, ist nicht normal!"

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.09.2008, 12:55 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
>Jetzt habe ich aber noch ein paar Fragen zu anderen Lampen:
>In Küche, Esszimmer, Wohnzimmer und Fernsehzimmer nutzen wir 12 Volt >Halogensysteme, die folglich mit jeweils einem dicken Trafo betrieben >werden.
>- Gibt es auch ernergiesparende Alternativen zu 12 Volt Steckbirnchen?

Schwierig auf der Größe, eine einzel LED oder so eine Emitter-LED
kämen in frage. Wobei du auch noch reichlich Verlust hast, denn 12V müssen auf 3,2 Volt-6,84 Volt runter.

>- Welche Auswirkungen hat das auf den Trafo: Sinkt überhaupt der >Stromverbrauch, wenn ich weniger Strom über die Lampen abnehme? Oder >müsste dann auch ein kleiner Trafo verbaut werden?

Der Verbrauch sinkt natürlich. Am Trafo verlierst du etwa 40% der
Energie die rauskommt. Also 60 Watt Entnahme=100 Watt Verbrauch,
6 Watt Entname=10 Watt Verbrauch.

Du musst den nicht Ausstauschen. Schaltnetzteile sind effektiver,
erfordern jedoch eine Mindestlast.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.09.2008, 21:20 Uhr

NoImag
Posts: 1049
Nutzer
Zitat:
Original von MaikG:
Hä? Keiner hat von aktiver Kühlung geredet.


Du hast die Kühlung angesprochen. Mit 20 mA bekommst Du es einfach nicht hell (außer Du verbaust 100 Stück) . Mehr als 100% Quanteneffizienz sind nicht möglich.

Tschüß



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.09.2008, 10:44 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
>Du hast die Kühlung angesprochen. Mit 20 mA bekommst Du es einfach >nicht hell (außer Du verbaust 100 Stück) . Mehr als 100% >Quanteneffizienz sind nicht möglich.

Ja aber keine Aktive. Aktive Kühlung ist mit Lüfter.

Mit 20mA wirds hell, habe 76 Stück verbaut bei 380lm, aufgerundet
5 Watt Verbrauch - kein weiterer Netzteilverlust, Kondensatornetzteil
sitzt in dem Lampensockel. Hält 100000 Stunden, da kommen die Emitterteile nicht mit.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.09.2008, 19:39 Uhr

NoImag
Posts: 1049
Nutzer
@MaikG:
76 LEDs in der Größe einer Glühlampe? Wie groß ist der Raum, den Du mit 380 lm beleuchtest?

Tschüß



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.09.2008, 20:20 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
>76 LEDs in der Größe einer Glühlampe?

Der Sockel ist wie bei Energiesparlampe, dann kommt eine
Platine mit den LED ca. 5mm. Die Platine ist Rund und hat
im Durchmesser 7,5cm. Prinzipell ist es kein Problem mehr
LEDs zu verwenden.


>Wie groß ist der Raum, den Du mit 380 lm beleuchtest?

Das ist eine Lampe die über den Esstisch hängt, für einen ganzen
Raum wäre die alleine zu dunkel aber zum Essen habe ich nur
die an. Ist heller als die 11 Watt Energiespaarlampe die dort
vorher im Einsatz war.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.09.2008, 20:00 Uhr

NoImag
Posts: 1049
Nutzer
Zitat:
Original von MaikG:
Der Sockel ist wie bei Energiesparlampe, dann kommt eine
Platine mit den LED ca. 5mm. Die Platine ist Rund und hat
im Durchmesser 7,5cm. Prinzipell ist es kein Problem mehr
LEDs zu verwenden.


7,5 cm ist kleiner als ich erwartet hätte, aber für viele Lampen ist auch das noch zu groß.

Zitat:
>Wie groß ist der Raum, den Du mit 380 lm beleuchtest?

Das ist eine Lampe die über den Esstisch hängt, für einen ganzen
Raum wäre die alleine zu dunkel aber zum Essen habe ich nur
die an. Ist heller als die 11 Watt Energiespaarlampe die dort
vorher im Einsatz war.


Nur für den Tisch sollte es tatsächlich reichen. Aber gerade wenn es darum geht, einen ganzen Raum zu erleuchten und dafür nicht mehr Platz als bisher zu benötigen, sind die Power-LEDs gedacht. Eine Power-LED hat bei gleicher Effizienz etwa die 10fache Lichtleistung, benötigt praktisch genauso wenig Platz wie eine 20-mA-LED und hat auch keine höhere Leistungsaufnahme. Du musst eine Power-LED nicht bei 700 mA oder 1 A betreiben. Um das gleiche Ergebnis zu bekommen, wie Du es jetzt hast, reichen 8 LEDs.
Die hohen Spannungen bei den Modulen sind darauf zurückzuführen, dass die LEDs in Reihe geschaltet sind. Ich nehme an, dass Du die LEDs parallel geschaltet hast? Das ist langfristig keine gute Idee.

Tschüß



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.09.2008, 21:54 Uhr

DaxB
Posts: 1412
Nutzer
@NoImag:
Wenn die genannten Power-LEDs aktiv gekühlt werden. Wie kommt es denn zu dieser Wärme? Wird da elektrische Energie in thermische Energie umgewandelt?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.09.2008, 23:08 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
>7,5 cm ist kleiner als ich erwartet hätte, aber für viele Lampen ist >auch das noch zu groß.

Habe ich 7,5 cm geschrieben? Sorry, 6,5 cm.
Richtig, aber die 11 Watt Energiesparlampe in Classic Form
ist an der dicksten stelle ebenfalls 6,5 cm groß.



>Nur für den Tisch sollte es tatsächlich reichen. Aber gerade wenn es >darum geht, einen ganzen Raum zu erleuchten und dafür nicht mehr >Platz als bisher zu benötigen, sind die Power-LEDs gedacht.

Ich sagte schon, in gewissen fällen ist es sinnvoll.
Anstatt den den doppelten Preis auszugeben ziehe ich es
vor neue Lampenschirme zu kaufen wo man mehr Platz hat.
Nicht zuletzt wegen der Effizienz und 40000 Stunden zusätzlicher
Lebensdauer, "Trafo" größe+effizienz.
Und ich baue grade eine mit 100 LEDs, also 500lm bei 6,4 Watt.
Durchmesser 7 cm.

>Eine Power-LED hat bei gleicher Effizienz etwa die 10fache >Lichtleistung

Nein, die Power(Emitter) LED hat eine geringere Effizienz,
wie bereits vorgerechnet wurde.

>Ich nehme an, dass Du die LEDs parallel geschaltet hast? Das ist >langfristig keine gute Idee.

Wie kommst du auf solche Ideen? Sind alle in Reihe Geschaltet.

>Wenn die genannten Power-LEDs aktiv gekühlt werden. Wie kommt es >denn zu dieser Wärme? Wird da elektrische Energie in thermische >Energie umgewandelt?

Passiv Gekühlt, die haben einen Kühlkörper oder müssen auf einem
Montiert werden. Thermische Energie = Verlust = Ineffizienz.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.09.2008, 19:51 Uhr

DaxB
Posts: 1412
Nutzer
Zitat:
Original von MaikG:Passiv Gekühlt, die haben einen Kühlkörper oder müssen auf einem
Montiert werden. Thermische Energie = Verlust = Ineffizienz.

Daher frag ich ja, wie Lampen/LED's/... effizient sein können, wenn sie viel thermische Energie abgeben. Theoretisch unmöglich, soweit mir bekannt.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.09.2008, 20:06 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
>Daher frag ich ja, wie Lampen/LED's/... effizient sein können, wenn >sie viel thermische Energie abgeben. Theoretisch unmöglich, soweit mir >bekannt.

Die Effiziens kann man zwischen 1 und 100% angeben.
Um so wärmer umso schlecher die effizens.
Also man steckt 100% Energie rein und x % Lichtenergie(erwünscht)
und x % an andere unnütze Energie z.B. Wärmeenergie kommt raus.
Auch echte LEDs erreichen natürlich keine 100%, bei einer einzelnen
kann man nicht spüren das die sich erwärmen bei 76 Stück eng nebeneinander merkt man allerdings das die Handwarm werden.

Es gibt auch überall diese Klassen.

A++ (sehr gut)
A+
A
B
C
D
E
F (ganz schlecht)

E-F sind Glühbirnen, E sind Halogenlampenk, A-B sind Energiesparrlampen
und Emitter LEDs, A++ sind echte LEDs(aktuelle)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.09.2008, 16:00 Uhr

hannibal
Posts: 201
Nutzer
an den klassichen energie spar lampen stört mich das geflimmere, also cih bekomme davon kopfweh. die leds gefallen mir schon.
--
take a look @
http://www.vereinte-nationen.de/kernwaffe.de/
and join the fight

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.09.2008, 16:21 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
Hochwertige flimmern nicht, LED Varianten können ebenfalls flimmern.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.09.2008, 23:47 Uhr

NoImag
Posts: 1049
Nutzer
Zitat:
Original von DaxB:
@NoImag:
Wenn die genannten Power-LEDs aktiv gekühlt werden. Wie kommt es denn zu dieser Wärme? Wird da elektrische Energie in thermische Energie umgewandelt?


Wie MaikG geschrieben hat, brauchen LEDs nicht aktiv gekühlt zu werden.

Auch bei LEDs wird in jedem Fall Wärme erzeugt. Im Idealfall (100% Quanteneffzienz, weiße LEDs haben etwa 70%) gibt jedes Elektron in der LED einen Teil seiner Energie in Form von Licht ab. Bevor sie dies können, müssen sie jedoch erst "abbremsen". Dies erfolgt unter Wärmeabgabe. Außerdem wird in der LED blaues Licht erzeugt. Mit Hilfe eines Konverters wird ein Teil dieses Lichtes in gelb oder gelb und rot konvertiert. Die Mischung ergibt dann weiß. Gelbes und rotes Licht haben aber eine geringere Energie als blaues Licht, die Differenz wird als Wärme abgegeben (das passiert auch bei Energiesparlampen). Des Weiteren verlässt auf Grund von Totalreflektion nicht alles erzeugte Licht die LED, was ebenfalls zu Erwärmung führt. Die Auskoppeleffizienz liegt heute bei 70-80%. Der Unterschied zur Glühlampe ist, dass bei der Glühlampe Licht erzeugt wird, weil ein Glühdraht sehr heiß gemacht wird (ca. 3000°C). Das Licht ist eigentlich Verlust. Bei der LED wird das Licht selbst dagegen kalt erzeugt. Daher ist trotz der Verluste die Effizienz wesentlich höher.

Tschüß



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.09.2008, 23:54 Uhr

NoImag
Posts: 1049
Nutzer
Zitat:
Original von MaikG:
>Eine Power-LED hat bei gleicher Effizienz etwa die 10fache >Lichtleistung

Nein, die Power(Emitter) LED hat eine geringere Effizienz,
wie bereits vorgerechnet wurde.


Du irrst hier ganz gewaltig! Die Effizienz einer LED ist abhängig von der Stromdichte. Wenn die LED eine 10x größere Fläche hat und du dann 10x mehr Strom durchschickst, dann hat sie dieselbe Effizienz wie die kleine LED. Betreibe Power-LEDs bei 200 mA und sie sind genauso effizient wie die von dir verwendeten 20-mA-LEDs. Sie haben dann auch die gleiche Lebensdauer.

Wo liegt das Problem beim Trafo? Ist 200 mA so viel anders als 20 mA?

Tschüß



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.09.2008, 01:32 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@NoImag:

Du meinst, ein voll besetzter Reisebus ist mit 30l/100Km nicht weniger effizient als ein voll besetzter PKW mit 5l/100km? I-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.09.2008, 10:21 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
Zitat:
Original von NoImag:

Du irrst hier ganz gewaltig! Die Effizienz einer LED ist abhängig von der Stromdichte. Wenn die LED eine 10x größere Fläche hat und du dann 10x mehr Strom durchschickst, dann hat sie dieselbe Effizienz wie die kleine LED. Betreibe Power-LEDs bei 200 mA und sie sind genauso effizient wie die von dir verwendeten 20-mA-LEDs. Sie haben dann auch die gleiche Lebensdauer.

Wo liegt das Problem beim Trafo? Ist 200 mA so viel anders als 20 mA?

Tschüß


Ja ich verstehe auch nicht warum er es nicht begreift.
Also kopiere ich nochmal etwas was schon oben steht:

>LE-W-E3B: bei 700 mA 390-970 lm, macht 20-50 lm/W
>LE-UW-E3B: bei 700 mA 610-1120 lm, macht 32-59 lm/W

Echte LEDs >78lm/W.

Die Fläche ist ganz egal, wir wollen Strom sparen und nicht
Raum sparen. Genau genommen kann man mit einer Emitter LED auch
nicht wirklich Raum sparen weil man benötigt ja einen Trafo der
eine gewisse zusätzliche Größe hat.

Das Problem beim Trafo ist das du einen benötigst. Also hast
du zusätzlich nochmal 40% der Endenergie die verschleudert
wird. Echte LEDs benötigen keinen (herkömmlichen) Trafo der soviel
verballert.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.09.2008, 21:25 Uhr

NoImag
Posts: 1049
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
@NoImag:

Du meinst, ein voll besetzter Reisebus ist mit 30l/100Km nicht weniger effizient als ein voll besetzter PKW mit 5l/100km? I-)


Der Vergleich hinkt. MaikG verwendet ca. 80 LEDs um bei einer Leistungsaufnahme von ca. 5 W 380 lm zu erzeugen. Bei meinem Vorschlag würde er mit 8 LEDs bei einer Leistungsaufnahme von ca. 5 W 380 lm erzeugen. Der Unterschied ist die Anzahl der LEDs, nicht das Licht und nicht die erforderliche elektrische Leistung.

Tschüß



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.09.2008, 21:39 Uhr

NoImag
Posts: 1049
Nutzer
Zitat:
Original von MaikG:
Ja ich verstehe auch nicht warum er es nicht begreift.
Also kopiere ich nochmal etwas was schon oben steht:

>LE-W-E3B: bei 700 mA 390-970 lm, macht 20-50 lm/W
>LE-UW-E3B: bei 700 mA 610-1120 lm, macht 32-59 lm/W

Echte LEDs >78lm/W.

Die Fläche ist ganz egal, wir wollen Strom sparen und nicht
Raum sparen. Genau genommen kann man mit einer Emitter LED auch
nicht wirklich Raum sparen weil man benötigt ja einen Trafo der
eine gewisse zusätzliche Größe hat.


Hast Du eigentlich gelesen, was ich geschrieben habe? Die Effizienz ist Stromdichte abhängig. Die oben angegebenen Effizienzen gelten für 700 mA. Betreibe die Power-LEDs bei 200 mA und die Effizienz ist auch bei den Power-LEDs >78 lm/W! Du kannst mir das ruhig glauben. Die Effizienz von LEDs ist mein Job.

Deine Bezeichnung "echte LEDs" ist und bleibt Unsinn.

Zitat:
Das Problem beim Trafo ist das du einen benötigst. Also hast
du zusätzlich nochmal 40% der Endenergie die verschleudert
wird. Echte LEDs benötigen keinen (herkömmlichen) Trafo der soviel
verballert.


Du hast meine Frage nicht beantwortet. Aus der Steckdose kommt 230 V Wechselspannung. Du brauchst 243,2 V Gleichspannung (eigentlich brauchst Du eine Stromquelle für 20 mA, die 243 V liefern kann). Bei den Power-LEDs brauchst Du 25,6 V Gleichspannung (eigentlich eine 200 mA Stromquelle, die 25 V liefern kann). Erkläre mir bitte, wo da der Unterschied ist (denn davon verstehe ich im Gegensatz zur Effizienz von LEDs nichts).

Tschüß



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.09.2008, 21:41 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von NoImag:
Der Vergleich hinkt.

Natürlich. Darum der Smiley. Und er hatte den gewünschten Effekt. Jetzt ist wenigstens klar, was im Kontext mit Effizienz gemeint ist.

Na ja, es sollte zumindest klar sein. Allgemeinverständlich erklärt hast Du es jetzt ja. :)




[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.09.2008, 22:53 Uhr

DaxB
Posts: 1412
Nutzer
@NoImag:
Das normale LEDs wenig Wärme abgeben ist mir bekannt. Das es LEDs gibt die viel Wärme abgeben die aktiv gekühlt werden müssen nicht. Da sehe ich auch keinen Sinn drin, da sie nicht effizient sind. LEDs mit nem Lüfter. :lach:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.09.2008, 23:13 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
>Hast Du eigentlich gelesen, was ich geschrieben habe? Die Effizienz >ist Stromdichte abhängig. Die oben angegebenen Effizienzen gelten für >700 mA. Betreibe die Power-LEDs bei 200 mA und die Effizienz ist auch >bei den Power-LEDs >78 lm/W! Du kannst mir das ruhig glauben. Die >Effizienz von LEDs ist mein Job.

Gut nehmen wir an ich glaube dir das.
Dann kaufe ich mir also 8 Stück der Emitter LEDs,
für ca. 8 x 26 Euro = 208 Euro anstatt 76 LEDs für ca. 18 Euro
zu kaufen. Naja wenn man unbedingt Geld loswerden will sollte
man es Spenden sag ich mal.



>Du hast meine Frage nicht beantwortet. Aus der Steckdose kommt 230 V >Wechselspannung. Du brauchst 243,2 V Gleichspannung (eigentlich >brauchst Du eine Stromquelle für 20 mA, die 243 V liefern kann). Bei >den Power-LEDs brauchst Du 25,6 V Gleichspannung (eigentlich eine 200 >mA Stromquelle, die 25 V liefern kann). Erkläre mir bitte, wo da der >Unterschied ist (denn davon verstehe ich im Gegensatz zur Effizienz >von LEDs nichts).



Du brauchst einen Metallkern o. Ferritkern Trafo Effizienz ca. 60%
oder ein Schaltnetzteil bei ca. 80% effizenz. Du verschleuderst
sinnlos Energie. Wenn Energie Sparen dann bitte auch richtig.
Mein C-Netzteil hat nur minimale Verluste, erzeugt kein Brummen, kein Pfiepen und stellt die 20mA so zur Verfügung ohne das nochmal ein
Spannungsregler(welcher wieder einiges verbrät) eingesetzt werden muss.

Ein C-Netzteil ist für 20mA sehr gut geeignet, für 200mA nicht.
Achso ein Trafo ist teuer, schwerer und größer.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.09.2008, 23:30 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@MaikG:

Ringkerntrafos sollen eine Effizienz von mehr als 95% erreichen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.09.2008, 10:14 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
@MaikG:

Ringkerntrafos sollen eine Effizienz von mehr als 95% erreichen.


Woher hast du denn das schon wieder? Link :D
RKTs werden immernoch mit 50HZ betrieben, die sind zwar etwas effizenter, kleiner und haben einen niedrigeren Innenwiederstand aber
95% niemals. Sonst würden RKTs warscheinlich in Computern werkeln statt
Schaltnetzteilen :)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.09.2008, 13:45 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von MaikG:
RKTs werden immernoch mit 50HZ betrieben,

Was soll das mit der Effizienz zu tun haben?
Zitat:
die sind zwar etwas effizenter, kleiner und haben einen niedrigeren Innenwiederstand aber
Sehr viel Effizenter sogar.
Zitat:
95% niemals.
Weil Du dir das nicht vorstellen kannst?
Zitat:
Sonst würden RKTs warscheinlich in Computern werkeln statt
Schaltnetzteilen :)

Sicherlich. Wenn es mal jemand schaffen sollte, Rinkerntrafos zu bauen die 500 Watt und mehr leisten.

Hier der gewünschte Link:
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=2;GROUPID=3321;ARTICLE=27111;SID=31Uk4SyKwQAR8AAF4oagM3e28d30b69dad07a5a06aa73e5a56712

82% Wirkungsgrad sind doch schon ziemlich beeindruckend. Beim Einsatz sind einige Besonderheiten zu beachten. Das bedeutet aber nicht, dass eine Verwendung im hier gegebenen Kontext völlig unmöglich wäre.
http://www.elektronik-kompendium.de/public/schaerer/onilim.htm

Um die Effizenz (Wirkungsgrad) eines Stromverbrauchers zu ermitteln reicht es nicht, einfach den Ein- und Ausgang zu messen und die Werte gegenüber zu stellen: http://de.wikipedia.org/wiki/Elektrische_Leistung



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.09.2008, 17:59 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
>Was soll das mit der Effizienz zu tun haben?

hm, wie erklärt man das jemand der sich nicht auskennt?
Hochfrequenz überträgt sich einfach besser. Deshalb
ändern Schaltnetzteile die Netzfrequenz extra auf mehere
tausend Herz.



>Sicherlich. Wenn es mal jemand schaffen sollte, Rinkerntrafos zu
>bauen die 500 Watt und mehr leisten.

Maja, bitte erkundige dich doch erst bevor du sowas schreibt.
Ich habe ein RKT hier der leistet 2000 Watt.



>82% Wirkungsgrad sind doch schon ziemlich beeindruckend.
>Beim Einsatz sind einige Besonderheiten zu beachten. Das bedeutet
>aber nicht, dass eine Verwendung im hier gegebenen Kontext völlig
>unmöglich wäre.

Erstmal 82% sind keine 95%. Dann setzte ich schon seit etwa
10 Jahren RKTs in selbst Entwickelten Geräten ein - von daher.

Nein du brauchst keinen NTC für einen RKT unterhalb von 160 Watt.
Ab 300 Watt könnte dir eine 10 A Sicherung rausballern, ab 450 Watt
eine 16er also da bietet sich eine Einschaltstrombegrenzung an.
In dem fall sprechen wir ja von unter 10 Watt, jedenfalls pro
"birne".

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.09.2008, 21:15 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von MaikG:
hm, wie erklärt man das jemand der sich nicht auskennt?
Hochfrequenz überträgt sich einfach besser. Deshalb
ändern Schaltnetzteile die Netzfrequenz extra auf mehere
tausend Herz.

Der Wirkungsgrad verhält sich trotzdem nicht signifikant anders als bei Ringkerntrafos.
Zitat:
Maja, bitte erkundige dich doch erst bevor du sowas schreibst.
Ich habe ein RKT hier der leistet 2000 Watt.

Die stärksten mir bekannten liefern 4.500 VA. Nur dass mit einem Trafo allein noch kein Computer betrieben werden kann. Womit wir beim Thema Einsatz in Computern wären.
Zitat:
Erstmal 82% sind keine 95%.
Erstmal sind 82% wesentlich besser als die von dir kritisierten maxialen 60% herkömmlicher Trafos, was dein einziges Argument gegen PowerLEDs ist. Zum anderen war die Rede von "bis zu" 95%. Gerade Du solltest wissen, dass das nur eine theoretisch erreichbare Größe ist, die meines Wissens in der Praxis bisher nicht erreicht werden konnte. Das Beste was ich kenne sind 87%. Finde momentan leider keine Quelle dafür.
Zitat:
Dann setzte ich schon seit etwa 10 Jahren RKTs in selbst Entwickelten Geräten ein - von daher.
Von daher stelle ich fest, dass dir der sehr viel höhere Wirkungsgrad von Rinkerntrafos seit Langem bekannt ist. Wobei 10 Jahre alte Trafos vermutlich nicht mit aktuellen Produkten gleichzeihen können. Beim Einsatz eines Ringkerntrafo wäre afaik die Spannungspitze beim Einschalten ein Problem für die Lebensdauer der LEDs. Aber das ließe sich sicher lösen. Wenn man will. Halogenleuchten gibt es bereits seit längerem mit Rinkerntrafos.
Zitat:
Nein du brauchst keinen NTC für einen RKT unterhalb von 160 Watt. Ab 300 Watt könnte dir eine 10 A Sicherung rausballern, ab 450 Watt eine 16er also da bietet sich eine Einschaltstrombegrenzung an. In dem fall sprechen wir ja von unter 10 Watt, jedenfalls pro
"birne".

Lies doch bitte richtig, bevor Du erklärst wonach nicht gefrag wurde. Es geht dort nicht darum, ob ein Netzteil benötigt wird. Sondern, dass, wenn eines Benötigt wird, das nicht so einfach machbar ist. Womit wir wieder beim Thema Einsatz in Computern wären.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.09.2008, 21:44 Uhr

NoImag
Posts: 1049
Nutzer
@DaxB:

Es gibt keine LEDs, die aktiv (d.h. mit Lüfter oder Wasser) gekühlt werden müssen. Die Wärmemenge hängt vom erzeugten Licht ab. Viel Licht = viel Wärme. Bei einer Funzel-LED merkst Du natürlich nichts von der erzeugten Wärme. Bei 200 Funzel-LEDs schon, genauso wie bei einer hellen LED.

Tschüß



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.09.2008, 22:04 Uhr

NoImag
Posts: 1049
Nutzer
@MaikG:

Was ist ein C-Netzteil? Ich habe diese Bezeichnung nirgendwo finden können.

Tschüß



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.09.2008, 22:08 Uhr

DaxB
Posts: 1412
Nutzer
@NoImag:
Dann bin ich ja beruhigt. :D

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


1 2 -3- 4 5 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Get a Life > Normale Glühbirnen, Halogen, Sparlampen und LED Leuchten [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.