amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Andere Systeme > Canon 6100 unter XP und Amiga... Problemchen [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

29.09.2008, 11:42 Uhr

Archeon
Posts: 1782
Nutzer
Ich nutze auf Grund der Kompatibiltät den Canon 6100 zusammen mit PC (USB)und Amiga 4000 (Parallel) zum Drucken. Bisher habt sich auch nix schlimmes gerührt. Aber seit einer Woche habe ich Problem.
Wenn ich ein Brief mit Farbigen Bilder und schwarzen Text erstelle,unter XP natürlich, merke ich das er zwar die Farbigen Bilder druckt aber den Schwarzen Text weg läst. Anderseits druckt er den Schwarzen Text auf Einstellung unter Schwarz/Monocrom druck ohne Probleme. Nur warum arbeitet er nicht so das er für Schwarz Text die Schwarze Partrone nutzt und bei den Farbigen Bilder die Farbe.
Selbst der Grautondruck bei den Bilder in Schwarz/Weiss druck ist bei hoher Priorität Grausam.
Ich habe bereits den Treiber vom System neu Einstellen lassen, was mich ja wunderte wurde dieser als Canon 610F mir gemeldet und beim erneuten löschen, dann erst als Cannon 6100.
Den Mist hat er früher nie gemacht,nur Plötzlich jetzt auf einmal


--
In einer Sigularität enden alle Naturgesetze.
Frühling.. 8h in Berlin geht die Sonne hoch
http://de.youtube.com/watch?v=FfoQsZa8F1c&feature=related


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.09.2008, 17:20 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zum Fotodruck / Graustufendruck wird ein anderes Schwarz verwendet, als für Text bzw. schwarz/monocrom Druck. Dieses Fotoschwarz könnte eingetrocknet bzw. leer sein.

Einige Billigtinten haben die Eigenschaft, recht schnell einzutrocknen und die Düsen zu verstopfen.

Druckköpfe reinigen über die Eigenschaften des Druckers in der Systemsteuerung.

Die Druckköpfe nicht mit Leitungswasser reinigen (Kalk) und nicht mit Gegenständen bearbeiten (Wattestäbchen oder sonstiges). Der Beste Schutz vor verstopften Düsen ist regelmäßiges Drucken.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.09.2008, 18:25 Uhr

Archeon
Posts: 1782
Nutzer
Ich habe alle Patronen ausgetauscht und die Köpfe neu ausgerichtet, Bilder werden gedruckt, in Schwarz und auch in Bund. Naja ich bin immer davon ausgegangen das bei Schwarzer Schrift mit Bunter Grafik diese mit Farbepatronen erstellt wird und die Schrift mit der Schwarzer Patrone. Was wohl nicht so ist...
--
In einer Sigularität enden alle Naturgesetze.
Frühling.. 8h in Berlin geht die Sonne hoch
http://de.youtube.com/watch?v=FfoQsZa8F1c&feature=related


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.09.2008, 18:37 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Lass mal die Düsen reinigen. In der Systemsteuerung die Eigenschaften des Druckers aufrufen. Registerkarte "Wartung". "Reinigung" und wenn das nicht hilft "Intensivreinigung". Jeweils danach die Testseite drucken lassen.

Das Reinigen verbraucht einiges an Tinte. Es gibt auch noch spezielle Patronen mit einer Reinigungsflüssigkeit. Im Fachhandel. Von Experimenten mit Wasser oder Glasreiniger und Küchenkrepp rate ich ab. Die empfindlichen Düsen nehmen das erfahrungsgemäß schnell übel.

Wenn gar nichs hilft: Druckkopf austauschen.

Mein IPX4000 ist jetzt rund 4 Jahre alt. Druckt tadellos (Vista 64-Bit).

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.09.2008, 18:40 Uhr

Archeon
Posts: 1782
Nutzer
Ich habe eine Spezielle Reinigungsflüssigkeit, man muss dann die Druckköpfe in diese Flüssigkeit einige Millimeter stehen lassen und mit eine Spezialtuch reinigen. Wasser und andere Dinge sind mir schon bekannt, das da Fehler entstehen können.. Sagen wir mal, ich habe auf eine Infos von jemand diese schlechte Erfahrung gemacht.
--
In einer Sigularität enden alle Naturgesetze.
Frühling.. 8h in Berlin geht die Sonne hoch
http://de.youtube.com/watch?v=FfoQsZa8F1c&feature=related


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.09.2008, 19:01 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Archeon:
Ich habe eine Spezielle Reinigungsflüssigkeit, man muss dann die Druckköpfe in diese Flüssigkeit einige Millimeter stehen lassen und mit eine Spezialtuch reinigen.

Das hast Du wo her und schon wie oft gemacht? Mir schwant nichts Gutes. Evtl. hast Du die Druckköpe zu Tode gereinigt.

Man muss die Druckköpfe nirgendwo reinstellen. Wenn dem so wäre, würde das in der Bedienungsanleitung des Druckers stehen. Diesen Reinigungsklumpatsch aus dem Zubehörhandel zu kaufen, ist rausgeschmissenes Geld und zudem schadet das Zeug den Druckköpfen. Diese "spezielle" Flüssigkeit ist nichts anderes als Glasreiniger und das "Spezial"tuch ein simples Flies- oder Microfasertuch. Mit bunter Umverpackung ein teurer "Spaß". Das hättest Du billiger haben können. Mit demselben Effekt...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.09.2008, 20:13 Uhr

Archeon
Posts: 1782
Nutzer
Das Intenivreinigen der Köpfe habe ich nur bei Patronenwechsel gemacht, aber der Drucker ist bei Einschalten und beim Druckstart oft dran die Köpfe zu reinigen. Druckqualität ist ok, kann vielleicht auch der Druckkopf selber schon den Geist aufgegeben haben?
Neuer Druckerköpfe? Da wird ein Gebrauchter bei Ebay geholt und ausgeschlachtet.
--
In einer Sigularität enden alle Naturgesetze.
Frühling.. 8h in Berlin geht die Sonne hoch
http://de.youtube.com/watch?v=FfoQsZa8F1c&feature=related


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.09.2008, 20:47 Uhr

Bogomil76
Posts: 2788
Nutzer
Es gibt Drucker, da ist in der Farbpatrone ein bestimmter chemischer Zusatz drinne, damit auch bei reinem Schwarzdruck die gedruckte Tinte trocknet bzw. extra geschützt ist. Quasi wie Klarlack.
Man hatte also, auch wenn man NUR s/w druckte dennoch einen "Verbrauch" der Farbpatrone. Ein Schelm wer böses dabei denkt...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.09.2008, 21:05 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Archeon:
kann vielleicht auch der Druckkopf selber schon den Geist aufgegeben haben?

Was hast Du an "Druckkopf zu Tode gereinig" nicht verstanden?
Zitat:
Neuer Druckerköpfe? Da wird ein Gebrauchter bei Ebay geholt und ausgeschlachtet.
Womit Du dann wieder nur alte, ausgelutschte Druckköpfe hättest. Falls sie denn überhaupt funktionieren. Wenn Du schon sparst, dann an überflüssigen Dingen wie Spezialreiniger, die mehr schaden als nutzen.

Oder kauf dir gleich einen neuen Drucker.

@Bogimil76
Zitat:
Es gibt Drucker, da ist in der Farbpatrone ein bestimmter chemischer Zusatz drinne, damit auch bei reinem Schwarzdruck die gedruckte Tinte trocknet bzw. extra geschützt ist. Quasi wie Klarlack.
Was Du meinst ist eine Fixierflüssigkeit in einem separaten Tank innerhalb eines Tanks/Druckkopfes mit allen drei Farben (Magenta, Cyan, Gelb). Ist auch nur eine Kammer solcher Kombitanks/Drücköpfe leer, muss das Ding komplett ausgewechselt werden. Spezialgebiet von z.B. HP und Lexmark.

Der Drucker um den es hier geht, hat für jede Farbe, für Schwarz und für Fotoschwarz einen separaten Tank; keine Fixierung vorhanden.




[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.10.2008, 14:29 Uhr

Doc
Posts: 355
Nutzer
@Archeon:
Für meinen 6000 hatte ich mal einen neuen Schwarz-Druckkopf kaufen müssen, um das Problem zu beheben. Kostete so um 25¤ inkl. einer (billig-)Farpatrone.
--
C= A4000/030/882, 25MHz, 16MB, OS3.0

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Andere Systeme > Canon 6100 unter XP und Amiga... Problemchen [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.