amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > wahnsinn wie ... [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 -2- 3 4 [ - Beitrag schreiben - ]

30.10.2008, 12:37 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Die Kosten, die sich aus den neuen Auflagen ergeben, müssen die Rundfunkanstalten finanzieren, aus ihren Einnahmen. Das sind keine Steuergelder.

Und was nehmen Rundfunkanstalten ein? Genau, Rundfunkgebühren, im Volksmund GEZ. Auch eine Art Steuer. Dann werden die halt mal wieder erhöht. Sprudelnde Geldquellen überall.
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.10.2008, 13:50 Uhr

Alchemy
Posts: 784
[Benutzer gesperrt]
@DrNOP:

Solche Leute wie z.B Maja, braucht der Politiker und die GEZ.
Nie Zweifel, immer das gute dabei sehen.
Und wenn man sich halbtot buckelt für die, dick Steuern zahlt, das Geld ohne Sin und Verstand von den Herren und Damen verbrannt wird. Hauptsache man kann auf den Arbeitslosen eindreschen, oder den schwarzen Peter zuschieben, denn hat man ja immer in reichweite als Prügelsack.

Übrigens gibt es zurzeit unter 3 Millionen Arbeitslose.
http://www.tagesschau.de/wirtschaft/arbeitsmarkt112.html
Von wegen sich auf die faule Sozial Matte ausruhen.

-----------
Warum, und ich meine das ernst, verschlüsseln diese Pen... nicht ihre Sender, und der der sehen will bezahlt halt dafür?
Die meisten schauen eh nur in die privaten rein, und müssen jedoch diesen wegelageren wie im Mittelalter GEZ zahlen, nur weil die zu Doof oder zu Geizig sind den Interessierten Leuten einen Dekoder hin zu stellen.

Früher als es keine privaten Sender gab, da habe ich es ja verstanden, aber heute haben die Öffendlichen Fernseh/Rundfunkanstalten die GEZ zum privileg gemacht.

Schließlich haben früher alle brav bezahlt, da es keine alternativen Sender gab, warum sollte heute das anders sein?

Und das ist auch das hauptthema überhaupt:

Die Verkrusteten privilegien, von Reichen, Politikern, Fernseh/Radio Anstalten, Banken, Manager und, und, und.

Diese Privilegien die sich zu gewohnheitsrecht manifestiert haben.
Die den erlichen Bürger mehr gängeln, als nützen.

Aber so lange es solche Leute wie z.B Maja gibt, so lange können sich diese Damen und Herren herrlich in ihren Jahrzehnte langen Privilegien suhlen und vergnügt darin Grunzen.

Viele Dank auch dafür, so bleibt das leben für die kleinen ungerecht wie eh und jeh.

PS: Und die Firmen können immer Jammern in was für eine schlimme wirtschaftliche lage die sich doch befinden, und deshalb immer eine Wagenladung Zeitarbeiter einstellen müssen, und nicht mehr fest einstellen wollen. Ach ja, wie traurig.
Nur merkwürdig das in dem kleinstädtchen in das ich wohne mittlerweile 5 verschiedene Zeitarbeitsfirmen gibt. Die sind immer noch da.
Jaja, die haben keine Arbeit für mich, wenn ich die Runde durch die Firmen mache. Diese Verbrecker! X(

Und dann Jamern diese Unternehmer noch, das es Fachkräfte Mangel gibt, und wie Sozial gerecht die doch handeln, wenn die Leiharbeiter einstellen.

PPS:Ich will das nicht weiter Ausführen, sonst kocht mir wieder die "Gallenblase" hoch. :nuke:
Ich bin halt der Wandelnde prügelsack, den man die ganze Schuld in die schuhe schieben kann, damit muß ich mich wohl abfinden.
Wenn interessiert das schon, wenn ich meine Arbeitskraft, für 6 Euro brutto Prostituiren darf. Ab 04.11.vieleicht auch für 1 Euro Std. bei 35 Std. Woche. Praktikanten Arbeiten ja meist Monatelang Kostenlos.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.10.2008, 19:22 Uhr

Dr_Dom
Posts: 655
Nutzer
Zitat:
Original von Alchemy:

Früher als es keine privaten Sender gab, da habe ich es ja verstanden, aber heute haben die Öffendlichen Fernseh/Rundfunkanstalten die GEZ zum privileg gemacht.


Ich zahle gern die GEZ, dafür bekomme ich aber auch zum Teil Interessantes Fernsehen, was man von den Privaten nicht gerade sagen kann.
--

wenn Dein Rechner defekt ist, funktioniert der Ersatzrechner erst recht nicht

Murphy


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.10.2008, 20:50 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von DrNOP:
Und was nehmen Rundfunkanstalten ein? Genau, Rundfunkgebühren, im Volksmund GEZ. Auch eine Art Steuer.

Steuern können nicht zweckgebunden erhoben werden. Was dir sicherlich bekannt ist. Rundfunktgebürhen sind eine zweckgebundene Abgabe. Eine Zwangsabgabe, wenn man so will. Obwohl es das nicht trifft, denn es ist recht einfach, sich darum zu "drücken".

Eine echte Zwangsabgabe wäre eine Rundfunkgebühr, die pro Haushalt automatisch erhoben würde, ohne dass man ein Anmeldeformular ausfüllen müsste. Damit wäre das System insgesamt gerechter und die Gebühr für jeden einzelnen Haushalt würde sinken, ohne auf die Vorteile von Medien verzichten zu müssen, die sich nicht ausschließlich aus Werbung finanzieren müssen.
Zitat:
Dann werden die halt mal wieder erhöht. Sprudelnde Geldquellen überall.
Es ist noch keine Rundfunktgebührenerhöhung in der Höhe erfolgt, wie sie von den ör Rundfunkanstalten gefordert wurde. Insofern werden die Anstalten zunächst mal darauf achten, Kosten für die Einhaltung der neuen Auflagen bezüglich ihres Internetangebotes möglichst gering zu halten. Denn sie können sich eben nicht drauf verlassen, dass diese Geldquelle entsprechend ihrer Wünsche beliebig "sprudelt".

Zitat:
Original von Alchemy:
@Begeisterter_Amiga_User:

Die frage ist doch, wer so beschränkt war (und noch ist) solche Volksvertreter zu wählen. Frag mal all diese Deppen, die diese Damen und Herren ins Parlament gewählt haben.

Ein solche Frage zu stellen ist in einer Demokratie aller unterste Schublade.

Zitat:
Original von Alchemy:
@DrNOP:

Solche Leute wie z.B Maja, braucht der Politiker und die GEZ.
Nie Zweifel, immer das gute dabei sehen.
Und wenn man sich halbtot buckelt für die, dick Steuern zahlt, das Geld ohne Sin und Verstand von den Herren und Damen verbrannt wird. Hauptsache man kann auf den Arbeitslosen eindreschen, oder den schwarzen Peter zuschieben, denn hat man ja immer in reichweite als Prügelsack.

Immerhin lebst Du von den "dicken" Steuern offenbar gar nicht mal so schlecht, dass Du via Internet auf Arbeitende eindreschen kannst. Eben die, die dich finanzieren. Tja, Alchemy, diese Prügel hast Du dir - wiedermal - selbst gefragt. So wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es auch heraus. So lange Du auf die Hand spuckst, die dich füttert, so lange werde ich zurück beissen.


[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 30.10.2008 um 20:53 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.10.2008, 22:08 Uhr

Alchemy
Posts: 784
[Benutzer gesperrt]
@Dr_Dom:

Andere zahlen ja für Premiere gerne, ohne das jeder der ein Fernseher hat, die Premiere Gebühren zahlen muss.

Ich finde die Öffendlichen ruhen sich auf ihre früheren Jahre aus, und weigern sich mit der Zeit zu gehen.
Was kein Wunder ist, den gegen die Privaten hätten die keine Chance.
Für mich ist das Komunismus in Reinster form.
Das Volk Zahlt, der Sender macht da sein Staatsfernsehen.

Man muss ja nicht bezahlen, aber wen die "GEZtapo" ihre schnüffler losschickt,.... wo ich sogar des Nachts 3 Leute mit einer Richtantene in der Hand auf die Straße (mit einen Bein im Auto) vor einem Eigentumshaus sah. Also da fragt man sich, wie Geil kann man auf Geld sein?

Mich wiedert sowas einfach nur an.

Wenn ein Kernreaktor in die Luft fliegt, dann werde ich das schon Früh genug mitbekommen. Der ABC Alarm und die Ansage der Polizei auf die Straßen. Oder halt Internet.

Wie ich schon geschrieben hab. Das was die Öffendlichen sender machen ist ein Gewohnheitsrecht, nur weil sie in Alten Tagen das Fernseh Monopol hatten.

Für mich ist das nicht gerecht, und das dies auch noch in ein Demokratischen Land stattfindet, im grunde ein Skandal.

Und die Politiker sind natürlich die Größten Lobbyisten, schließlich kassieren die ja dicke Steuern von den Öffendlichen, und halten sich dumm dreisst Grinsend zurück. Was auch sonst?

Wenn man das so sieht, sind das Mafiöse praktiken.
Die GEZ treibt das Geld ein, die Regierung übt per Gesetz Zwang mit hoher Geldstrafe.

PS: Ich finde es falsch Deutschland als Gesammt Demokratisch zu bezeichnen. Es ist eine ansammlung von kleinen Subregierungen. Monarchie, Komunismus, Diktatur, Verbrecher Organisationen und Kapitalismus. Es wird Getrickst, Gelogen und Betrogen.
Ganz nah am Amerikanischen vorbild, nur nicht ganz so verrückt wie die Amerikaner. :D

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.10.2008, 23:04 Uhr

Alchemy
Posts: 784
[Benutzer gesperrt]
[quote]
Original von Maja:
Zitat:
Ein solche Frage zu stellen ist in einer Demokratie aller unterste Schublade.

Eine Demokratie die nur von weniger als 1/3 vom Volk gewählt, und im grunde von Politikern besetzt sind, denen die Armut anderer nur noch ankotzt.
Eine Demokratie der Wohlhabenden und Reichen. Und ganz vorne die Bonzen Partei CDU.
Wo ein Kredit nach den anderen genommen wird, um das Volk ruhig zu stellen.
Wo Grundgesetze so gebogen werden, um das Volk zu Kontrollien und Angst zu machen.

Für mich ist das eiskalter Kapitalismus mit Monarchistischen Strukturen.

Zitat:
Immerhin lebst Du von den "dicken" Steuern offenbar gar nicht mal so schlecht, dass Du via Internet auf Arbeitende eindreschen kannst.

Wenn Du dich als Maßstab aller Arbeitenden definierst, dann ist das dein problem. Nur den Schuh des Schmarozers ziehe ich mir nicht an.
Für solche Stamtisch Parolen sogt die Blöd-Zeitung zu genüge. 7 Mio. Hartz IV Empfänger bekommen 56 Euro mehr, so die Zeitung. 7 Mio. klar.
Und Morgen klingelt der Weihnachtsmann bei mir vor der Tür.

Zitat:
Eben die, die dich finanzieren.

So wie Leute wegen deiner unverantwortlichen Lebensweise dich an Krankenkassenbeiträgen mit finanzieren.

Zitat:
Tja, Alchemy, diese Prügel hast Du dir - wiedermal - selbst gefragt. So wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es auch heraus. So lange Du auf die Hand spuckst, die dich füttert, so lange werde ich zurück beissen.

Ich denke eher du hast eine sehr einfache und doch recht sture Schwarz/Weiss meinung.
Ich nehme nur eine Sozial Leistung in Anspruch, um zu überleben, nur so lange bis ich wieder eine Arbeit finde.
Ich bin nach wie vor bereit jede die mir Zumutbare Arbeit anzunehmen, das habe ich bei der ARGE sogar unterschrieben.

Ich werde aber sicherlich nicht auf Knien irgent einen Chef um Arbeit Bitten, oder dem die Pistole auf die Brust setzen, und ihm um eine Arbeitsstelle zwingen.

Und nochmals, ich nehme nur Arbeiten an, die laut meinen Atest auch zumutbar sind. Denn wir sind hier nicht die dritte Welt.

Das kannst du drehen oder wenden wie du es willst.

Du redest mir keine Schuldkomplexe ein, ich nehme nur ein Gesetzlich geregeltes Recht in Anspruch. Und wenn es keine geeignete Arbeitsstelle gibt, bzw. man nicht gewillt ist mich in eine Fortbildungs Maßnahme zu stecken, um mich weiter zu Qualifizieren, dann werden die mich so lange behalten, bis eine geeignete Arbeit da ist, oder ich soweit mich selbständig fortgebildet habe, das ich damit als selbständiger mein Geld Verdienen kann.

PS: Und jetzt ist mir das auch zu Blöd mit dir. Wenn Du das nicht Kapierst, dann ist das dein problem. Du gehst mir nämlich langsam auf die nerven.

Get a real Live.

PPS: Ich bin mir ganz sicher, das sich unter den Mitgliedern hier Geringverdiener mit Hartz IV zuschuß, Arbeitslose und Langzeitarbeitslose befinden. Doch wenn die deine doch recht Radikale Meinung lesen, dann kann ich verstehen, das sie sich nicht in die Hölle des Löwen begeben möchten.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.10.2008, 23:32 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Alchemy:
@Dr_Dom:

Andere zahlen ja für Premiere gerne, ohne das jeder der ein Fernseher hat, die Premiere Gebühren zahlen muss.

GEZ wird nicht pro Fernseher in einem Haushalt gezahlt, sondern pro empfängsgerätbesitzendem Einkommensbezieher im Haushalt.
Zitat:
Ich finde die Öffendlichen ruhen sich auf ihre früheren Jahre aus, und weigern sich mit der Zeit zu gehen.
Das ist eindeutig falsch.
Zitat:
Was kein Wunder ist, den gegen die Privaten hätten die keine Chance.
Gegen was hätten sie keine Chance? Gegen "ich-habe-mein-Pferd-gebummst" Talkshows, Renovierungs-Shows, Koch-Shows, Telenovelas, von mehr Werbung als Film unterbrochenen Filmen, Nachrichen die den Namen nicht verdienen? Ich kann auf all das problemlos verzichten. Wenngleich bis auf das erwähnte Talkshow-Niveau und die Werbeunterbrechungen das alles so mit und mit auch Einzug ins ör Fernsehen gefunden hat. Die Filme im ör sind zwar meist nicht wirklich neu, dafür werden sie aber nicht ständig von Werung unterbrochen. Und für die neuesten Filme reichen die Gebühren ohne diese Werbeunterbrechungen nicht. Das ist der Tribut an die weitestgehende Unabhängigkeit von Werbung, die letztlich wieder wer finanziert? Drei Mal darfst Du raten.... Gebührenfreie, private TV-Sender sind für den Zuschauer alles andere als kostenlos. Glaubst Du denn wirklich, Du würdest auf dieser Welt irgendwas geschenkt bekommen? Wach mal auf! Für diese Sender zahlst Du bei jedem Einkauf mit! Und das kann sich u.U. auf weit mehr als 17,03 EUR pro Monat summieren.
Zitat:
Für mich ist das Komunismus in Reinster form.
Das Volk Zahlt, der Sender macht da sein Staatsfernsehen.

Du laberst einen Haufen Müll, dass einem nur schlecht werden kann.
Zitat:
Man muss ja nicht bezahlen, aber wen die "GEZtapo" ihre schnüffler losschickt,.... wo ich sogar des Nachts 3 Leute mit einer Richtantene in der Hand auf die Straße (mit einen Bein im Auto) vor einem Eigentumshaus sah. Also da fragt man sich, wie Geil kann man auf Geld sein?
Nur, dass GEZ-"Fahnder" nicht mit Richtantennen in der Hand über die Straße laufen.
Zitat:
Wenn ein Kernreaktor in die Luft fliegt, dann werde ich das schon Früh genug mitbekommen. Der ABC Alarm und die Ansage der Polizei auf die Straßen. Oder halt Internet.
Werbefinanzierte Privatsender sind also nicht in der Lage, dich rechtzeitig über sowas zu informieren? Schau einer an....
Zitat:
Wie ich schon geschrieben hab. Das was die Öffendlichen sender machen ist ein Gewohnheitsrecht, nur weil sie in Alten Tagen das Fernseh Monopol hatten.
Dieses Gewohnheitsrecht ist ebenso ein Gewohnheitsrecht ihrer Kunden. Vergiss das mal nicht.
Zitat:
Für mich ist das nicht gerecht, und das dies auch noch in ein Demokratischen Land stattfindet, im grunde ein Skandal.
Warum? Weil Du zu feige bist, keine GEZ zu zahlen? :P
Zitat:
Und die Politiker sind natürlich die Größten Lobbyisten, schließlich kassieren die ja dicke Steuern von den Öffendlichen, und halten sich dumm dreisst Grinsend zurück. Was auch sonst?
Polemischer Unsinn. Steuern werden auch von den Privaten kassiert und das dürfte wegen der höheren Umsätze weit mehr sein als beim ÖR. Aus ör Rundfunk kann sich die Politik übrigens gar nicht raushalten. Du scheinst nicht zu wissen, was Rundfunkstaatsvertrag bedeutet.
Zitat:
Wenn man das so sieht, sind das Mafiöse praktiken.
Die GEZ treibt das Geld ein, die Regierung übt per Gesetz Zwang mit hoher Geldstrafe.

Es hätte auch schwer gewundert, wenn das Lieblingswort der größten Dreckschleuder auf AN diesmal nicht dabei gewesen wäre.
Zitat:
PS: Ich finde es falsch Deutschland als Gesammt Demokratisch zu bezeichnen. Es ist eine ansammlung von kleinen Subregierungen. Monarchie, Komunismus, Diktatur, Verbrecher Organisationen und Kapitalismus. Es wird Getrickst, Gelogen und Betrogen.
Kannst Du, außer wie ein Amokläufer um dich zu schlagen, auch noch was anderes? Ist das krankhaft? Manchmal glaube ich wirklich, Du leidest am Tourette Syndrom.
Zitat:
Ganz nah am Amerikanischen vorbild, nur nicht ganz so verrückt wie die Amerikaner. :D
Ja, ist klar. Aber ein genauso verrückts TV wie in den USA, das hättest wohl gern. Nein danke. Ohne mich. Schaffe den Fernseher halt ab. Dann brauchst nur fürs Radio zu bezahlen. Du hast oben ja bereits erwähnt, dass dir das Internet als Informationsmedium reicht. Wäre nur halt gut, wenn Du dich auch mal informieren würdest.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.10.2008, 23:45 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Alchemy:
PPS: Ich bin mir ganz sicher, das sich unter den Mitgliedern hier Geringverdiener mit Hartz IV zuschuß, Arbeitslose und Langzeitarbeitslose befinden. Doch wenn die deine doch recht Radikale Meinung lesen, dann kann ich verstehen, das sie sich nicht in die Hölle des Löwen begeben möchten.

Du wirst lachen. Die befinden sich sogar in meinem engsten Freundeskreis. Und wir kommen prima miteinander klar. Sind allderings keine Hobbyproleten wie Du, die Gott und der Welt die Schuld an ihrer Situation geben, auf alles nur Spuken, über alles nur herziehen, alles nur in den Schmutz ziehen und ständig nur rumjammern.

Ich habe Freunde. In allen gesellschaftlichen Schichten.

[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 30.10.2008 um 23:46 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.10.2008, 14:48 Uhr

Alchemy
Posts: 784
[Benutzer gesperrt]
Original von Maja:
Zitat:
Du wirst lachen. Die befinden sich sogar in meinem engsten Freundeskreis.

Wie gut für dich, das sie das hier nicht gelesen haben.
Scheinbar kannst Du dich gut bei deinen engsten Freundeskreis verkaufen.
Hier jedoch zeigst Du dein wahres Gesicht.

Zitat:
Und wir kommen prima miteinander klar.

Bei deiner Agressiven Ausdruksweise, ist es ja auch kein Wunder. Wer traut sich auch dich zu Kritisieren?

Zitat:
Sind allderings keine Hobbyproleten wie Du,...

Aber Arbeitslos wie ich.
Da ich jedoch nicht zu deinen erlauchten Freundeskreis dazu gehöre, ziehst Du über mich daher nach Strich und Faden.

Zitat:
...die Gott...

Ich bin Atheist.

Zitat:
...und der Welt die Schuld an ihrer Situation geben,...

Ich Lebe nur in diesem Land hier, und kenne nicht die ganze Welt, und neben der Frostigen Kälte die ich ausgesetzt bin, habe ich noch deine Eisige Meinung zu meiner Situation zu Lesen.

----------------------
Ich will das nicht weiter Ausführen, nur eines:

Ich habe hier ein Untermieter, wir sind gut befreundet, er ist ein Deutscher und Selbstständig. Er hat kein Papa Chef der Ihm jeden Monat mit Aufträgen versorgt, und Pünktlich jeden Monat sein Lohn auszahlt.

Er muss also Hart Arbeiten, nebenbei jedes Wohenende auf den Markt Fahren und draußen sein Kram weiter verkaufen.
Er ist jeden Tag und Nacht vor seinen Computer um sein Kram zu Verkaufen. Manchmal mit Gewinn, manchmal auch mit Verlust.

Mich kennt er als sympatischen und hilfsbereiten Menschen, mit dem man über "Deutschland und die Politik" diskutieren kann. Er kennt meine Situation, ich habe jedoch nie von ihm ein böses Wort darüber gehört.

Er hat halt nicht so eine Sture und voreingenomene Haltung anderen gegenüber. Leben und Leben lassen ist seine deviese. Jeder so gut wie er kann.

Er findet es nur schade, das ich nicht mit meinen Computerkenntnissen was aufbaue und Geld verdiene. Ich ziehe es jedoch vor, erst eine solide Basis zu erlernen, und nicht von allem etwas zu wissen und mich waghalsig als Selbstständiger zu stürzen.

Leider finde ich keine für mich geeignete Arbeit, und so muss ich halt für Notwendige Mittel, das Geld irgentwie zusammenkratzen.
Zur Zeit spare ich für ein Führerschein, weil diese Kleinstätchen hier gibt mir nicht die möglichkeiten bieten, die ich in einer Großstadt hätte.

Bei mir geht es langsam, aber es geht vorran.

PS: Auch wenn ich mein Geburtsland nur vom Urlaub her kenne, wage ich zu behaupten, mich in Freundschaften besser aus zu kennen als Du. Den dort wo ich geboren wurde, zählt Freundschaft, wirklich als Freundschft und kein oberflächliches Geplänkel. Familie als wirkliche Familie, und keine Zwekgemeinschft. Und zusammenhalt und unterstützung als wirklich echten Zusammenhalt und Unterstützung, Und nicht nur so lange, so lange es einem als nützlich erscheint.

Aber das wirst Du als Deutsche eh nie verstehen, sondern nur in deine kleine voreingenommene Arrogante und nur auf das ICH bezogene kleine Welt leben.

PS:
Zitat:
Warum bleibst Du freiwillig in einem Land, in dem so schreckliche Menschen leben?

Freiwillig?

Es gibt auch genügend Deutsche die dieses Land, zum teil unerträglich finden. Nur diese Leute sind meist Jung und haben das ganze Leben noch vor sich.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.10.2008, 22:34 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Alchemy:
Wie gut für dich, das sie das hier nicht gelesen haben.
Scheinbar kannst Du dich gut bei deinen engsten Freundeskreis verkaufen. Hier jedoch zeigst Du dein wahres Gesicht.

Weit gefehlt. Ein Teil davon kennt dieses Forum sehr gut.
Zitat:
Bei deiner Agressiven Ausdruksweise, ist es ja auch kein Wunder. Wer traut sich auch dich zu Kritisieren?
Du bist es, der diese Aggressivität gegen dich auslöst. Lerne Kritik von Vorwurf und Anklage zu unterscheiden.
Zitat:
Aber Arbeitslos wie ich.
Da ich jedoch nicht zu deinen erlauchten Freundeskreis dazu gehöre, ziehst Du über mich daher nach Strich und Faden.

Du ziehst hier über alles und jeden her wie ein rotzlöffeliger Gossenjunge, und immer handelt es sich um Leute, die hier aller Wahrscheinlichkeit nach nie mitlesen werden. Aber wenn man dir in derselben Art vor den Bug fährt, fängst Du an zu heulen. Weißt Du, wie man dieses Verhalten nennt?
Zitat:
und neben der Frostigen Kälte die ich ausgesetzt bin, habe ich noch deine Eisige Meinung zu meiner Situation zu Lesen.
Wer Kälte säht, kann nur Kälte ernten.
Zitat:
Er hat halt nicht so eine Sture und voreingenomene Haltung anderen gegenüber.
Das aus dem Mund von jemandem, der - anhand seiner Beiträge in diesem Forum zu urteilen - zu 110% aus sturer Voreingnommenheit besteht.
Zitat:
Ich ziehe es jedoch vor, erst eine solide Basis zu erlernen, und nicht von allem etwas zu wissen und mich waghalsig als Selbstständiger zu stürzen.
Ich frage dich, was Du überhaupt zu verlieren hättest.
Zitat:
Leider finde ich keine für mich geeignete Arbeit, und so muss ich halt für Notwendige Mittel, das Geld irgentwie zusammenkratzen.
Und so musst Du also für Notwendige Mittel das Geld mit für dich .... Ach vergiss es. Du bist so durchschaubar...
Zitat:
Zur Zeit spare ich für ein Führerschein, weil diese Kleinstätchen hier gibt mir nicht die möglichkeiten bieten, die ich in einer Großstadt hätte.
Wieder so ein Eigentor. Was willst Du ausgerechnet in einer Großstadt mit einem Führerschein? Gerade da ist man ohne Auto besser daran.
Zitat:
Aber das wirst Du als Deutsche eh nie verstehen, sondern nur in deine kleine voreingenommene Arrogante und nur auf das ICH bezogene kleine Welt leben.
Neiiiin, Du bist natürlich auf keinen Fall stur voreingenommen, neh. DU doch nicht...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.11.2008, 13:40 Uhr

Begeisterter_Amiga_User
Posts: 665
Nutzer
könntet ihr beim thema bleiben auch wenn es aufgrund eurer animalischen anziehung aufeinander euch beiden schwer fallen sollte ;)
--
if ($GLOBALS['FORUM']->forumuser->mitglied['ahnung'] == 0) {
$this->besserKlappeHalten / nachDenken= 1;}

Inside Windows-Kernel: if(everything_is_ok==1) { crash(); }

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.11.2008, 15:05 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Begeisterter_Amiga_User:

Dir scheint zu deinem Thema nichts mehr einzufallen, dass Du nur auf OT reagierst.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.11.2008, 19:01 Uhr

Wolfman
Posts: 3666
Nutzer
Zitat:
Original von Alchemy:

Übrigens gibt es zurzeit unter 3 Millionen Arbeitslose.


Ach - hat die BA wieder Geld für Umschulungen? :D
(Disclaimer: dies ist eine auf eigenen Erfahrungen basierte Anspielung auf die Arbeitsweise der Arbeitsagenturen und ARGEs)
--
God forgives - who forgives God ?

[ Dieser Beitrag wurde von Wolfman am 01.11.2008 um 20:19 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.11.2008, 01:59 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Wolfman:
Ach - hat die BA wieder Geld für Umschulungen? :D

Oder es ist mal wieder ein größerer Schwung "Vorruheständler" in die (vorgezogene) Rente abgewandert.

Und/oder es wurde mal wieder eine größere Zahl Langzeitarbeitslose Zwangsverrentet. Jahrgang 1945 ist an der Reihe.

(Disclaimer: Dies sind Vermutungen baiserend auf dem kleinen 1x1 der Rentenpolitik: Niemand soll bis 67 arbeiten, sondern möglichst alle mit Abzügen in Rente gehen.)


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.11.2008, 18:36 Uhr

Wolfman
Posts: 3666
Nutzer
@Maja:

sag mal, hast Du heimlich einen Blick auf meinen Schreibtisch geworfen (da sammeln sich nämlich gerade vorsorgliche Anträge unserer hiesigen Arge)? ;)
--
God forgives - who forgives God ?

[ Dieser Beitrag wurde von Wolfman am 02.11.2008 um 18:37 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.11.2008, 20:22 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Wolfman:
@Maja:

sag mal, hast Du heimlich einen Blick auf meinen Schreibtisch geworfen

Nein, natürlich nicht. In deinem Büro hängt keine versteckte Kamera, keine Sorge. ;)

Aus beruflichen, oder besser, aus ehrenamtlichen Gründen muss ich mich über die Entwicklung relevanter Gesetze auf dem Laufenden halten. Inbesondere die Entwicklungen im Rentenrecht geben mir, in Verbindugn mit der demographischen Entwicklung und im Zusammenhang mit der Aussage von Arbeitsminister Olaf Scholz zu denken, der meinte, der Arbeitsmarkt sei gegen die Konjunkturflaute nun besser gewappnet als in frühren Jahren.

Wobei, das muss kein Drama sein oder werden. Vorausgesetzt die Zahl der nun kommenden vorgezogenen Renteneintritte wurde in der Rentenversicherung realistisch einkaluliert und das haut auch noch mit der geplanten Senkungen des Beitrages für die gRV und trotz der zu erwartenden geringeren Zahl von Erwerbstätigen in 2009 hin. Wenn nicht erwarte ich spätestens Anfang 2010 eine Erhöhung des Beitrages zur gRV. Das wiederum würde den derzeit ohnehin schwierigen Arbeitsmarkt erneut zusätzlich belasten. Bleibt also zu hoffen, dass diese Wirtschaftskrise bis Ende nächstes Jahre wenigstens deutlich an Fahrt verliert.

Übrigens will Scholz die maximale Bezugsdauer von Kurzarbeitergeld nun wieder auf 18 Monate verlängern lassen. Eigentlich wären ab 01.01.2009 wieder nur noch max. 6 Monate möglich. Das wird für viele Betriebe zu wenig sein.

Zu wenig, im Wahljahr 2009 keine Mitarbeiter aus betrieblichen Gründen entlassen zu müssen.... :look:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.11.2008, 13:20 Uhr

Alchemy
Posts: 784
[Benutzer gesperrt]
Ich gehe erstmal ab Morgen, für ein halbes Jahr (30 Std. Woche) in einer Schule als Hilfshausmeister was schaffen. Nebenbei werde ich mich für paar VHS Kurse anmelden. Deutsch, Ennglish, und paar Informatik Kurse. Und zuhause natürlich das Wichtigste: Assembler, C/C++, HTML, Server, Elektronik usw. Geld für Führerschein sparen.

Mal sehen was draus wird.

Schönes Wetter heute, lasst die Sonne in Euer Herz. :D

PS: Zum Glück brauch ich nicht als Hilfsjollie in diesen Verbrecher Verleihunternehmen Malochen. Meiner meinung nach sollte man diese Unternehmen verbieten. Aber so lange der Euro Rollt, halten sich die Politiker zurück, und der Cheffe + die Leihmafia lacht sich ins Fäustchen. Hired and fired. Wer braucht da noch Fest Angestellte.
Es leben die Grauzonen in diesem Lande.


--
C=64II, C=A500, C=A1200.
Man sollte weniger labern, dafür mehr die Verantwortung selbst in die Hand nehmen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.11.2008, 11:19 Uhr

Holger
Posts: 8090
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Es ist noch keine Rundfunktgebührenerhöhung in der Höhe erfolgt, wie sie von den ör Rundfunkanstalten gefordert wurde. Insofern werden die Anstalten zunächst mal darauf achten, Kosten für die Einhaltung der neuen Auflagen bezüglich ihres Internetangebotes möglichst gering zu halten.

Hauptsächlich werden sie erst einmal darauf achten, ihre Forderungen hoch genug zu stellen, damit nach dem Reduzieren immer noch genug Geld über bleibt und man das Ganze auch noch als Kompromiss verkaufen kann.
Zitat:
Denn sie können sich eben nicht drauf verlassen, dass diese Geldquelle entsprechend ihrer Wünsche beliebig "sprudelt".
Menschen, die zum Zwecke des Handaufhaltens das Internet als "neuartigen Rundfunk" definieren können und damit auch noch durchkommen, können sich definitiv darauf verlassen, dass "diese Geldquelle entsprechend ihrer Wünsche beliebig sprudelt".

mfg

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.11.2008, 01:05 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Holger:
Hauptsächlich werden sie erst einmal darauf achten, ihre Forderungen hoch genug zu stellen, damit nach dem Reduzieren immer noch genug Geld über bleibt und man das Ganze auch noch als Kompromiss verkaufen kann.

Na, jetzt ist ja wenigstens bekannt, wie Du deinen Kunden Angebote unterbreitest. :)
Zitat:
Menschen, die zum Zwecke des Handaufhaltens das Internet als "neuartigen Rundfunk" definieren können und damit auch noch durchkommen, können sich definitiv darauf verlassen, dass "diese Geldquelle entsprechend ihrer Wünsche beliebig sprudelt".
Die Definition von internetfähigen Computern als "neuartige Empfangsgeräte" stammt nicht von den ör Rundfunkanstalten, geht nicht mal von einer Intention dieser aus.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.11.2008, 01:17 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Alchemy:
Ich gehe erstmal ab Morgen, für ein halbes Jahr (30 Std. Woche) in einer Schule als Hilfshausmeister was schaffen.

Glückwunsch!
Zitat:
Nebenbei werde ich mich für paar VHS Kurse anmelden. Deutsch, Ennglish, und paar Informatik Kurse. Und zuhause natürlich das Wichtigste: Assembler, C/C++, HTML, Server, Elektronik usw. Geld für Führerschein sparen.

Mal sehen was draus wird.

Viel Erfolg. Erstmal ganz besonders, was das Dranbleiben betrifft!
Zitat:
Zum Glück brauch ich nicht als Hilfsjollie in diesen Verbrecher Verleihunternehmen Malochen. Meiner meinung nach sollte man diese Unternehmen verbieten.
Mit Verbieten wäre nichts gewonnen. Nicht die Idee der Leiharbeit ist verkehrt, sondern die Art wie damit umgegangen wird. Dieses Gesetz (AÜG) ist geduldiger als das Papier auf dem es steht und leider wurde das jetzt auch auf EU-Ebene abgesegnet. Das Groteske daran ist, würde es keine Entgelttarifverträge bei Verleihern geben, dann müsste jeder Leiharbeiter ab der 7. Woche den gleichen Lohn bekommen wie die Stammbelegschaft des Entleihers. Und nun bitte Gehirn einschalten. Ein Verbrecher kann nur sein, wer gegen ein Gesetz verstößt. Verleiher nutzen allerdings "nur" die Möglichkeiten, die ihnen das Gesetzt bietet. Davon wird die Situation der Leiharbeiter natürlich nicht besser. Doch Verbrecher sind Verleiher nunmal nicht. Sie handeln im Rahmen des Gesetzes, indem sie sich an Tarifverträge halten, die für sie und ihre Arbeitnehmer gelten.

Aber keine Sorge. Diese Branche hat in Zeiten wie diesen große Probleme weil Unternehmen in finanzieller Schieflage immer erst mal Leiharbeiter freistellen. Fängt schon damit an, dass kein Arbeitgeber mit vielen Leiharbeitern im Betrieb Kurzarbeit bewilligt bekommt. Da eine Vielzahl von Unternehmen dies nun macht, finden Verleiher kaum noch Entleiher. Womit auch die Leiharbeiter definitiv auf der Straße stehen. Kannst selbst überlegen, ob Du dich darüber freuen willst. Geholfen ist damit niemandem.


[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 06.11.2008 um 01:30 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.11.2008, 18:37 Uhr

Alchemy
Posts: 784
[Benutzer gesperrt]
@Maja:

Ok, heute ist der zweite Tag. Und ich muss feststellen, das meine Schulzeit, mit dem von heute, doch erhebliche Welten dazwischen liegen.

Übrigens habe ich in dieser Schule meine 5 Hauptschuljahre verbracht. :D

Drei Hauptschüler 22, 26, 24, Notendurchschnitt nicht über 3.0, 2 haben Führerschein, einer mit Auto.

Und trotzdem, finden die keine Lehre, ja nicht mal eine vernünftige Arbeit wo man sich was drauf Aufbauen und weiterqualifizieren kann.

Denn 22 Jährigen haben die für ein 1 Jahr als Hilfhausmeister eingestellt.

Ich denke mal, das sich da die Arge doch zu bequem macht, und die Leute einfach schleifen lässt.

SOLCHE LEUTE... die dürfen doch gar nicht mit mir den Hausmeisterhilfsjob machen, das ist was für "Deppen" wie mich, die ihr Leben nie richtig ernst genomen haben.

SOLCHE JUNGEN LEUTE.. denen muss man doch eine perspektive geben.

Wenn ich höre das sie sich überall bewerben und nur absagen bekommen, dann verstehe ich echt die Welt nicht mehr.

Der 22 Jährige und die 26 Jährige haben sogar schon ein Kind, und ihr Freund hat man von einer Leihfirma entlassen.

Sie betet fast (mit 10b, Notendurchschnitt, 2.6) als Kassiererin bei Schlecker anfangen zu dürfen. Aber nur TEILZEIT!!!

Hallo? Das ist ein gültiger Realschulabschluss.

Mein ehemaliger Schulkollege hat mit so einen Zeugniss als Elektro Lehrling (hier in meiner Kleinstadt) angefangen, ist Meister und hat sogar die 23 Mann Firma übernommen.

Hier liegt ein potential an jungen Leuten brach. Ich krieg nen Kop, wenn ich nur darüber nachdenke.

Aber es geht ja in die 10 Tausende, die das selbe problem haben.

Knallhart sind heute die Zeiten, und da soll einer sagen, früher war nicht alles besser.

Ja, heute sind sogar Leute mit Abitur Arbeitslos.
Oder machen einen Job, der befristet ist, oder für Leute die mit einen durchschnittlichen Hauptschulabschluss das machen müssten.

Ich fühle mich mit meinen Alter, und mit meinen Miesen 10A Hauptschulabschluss wie ein "Dinosaurier".

Wer als Hauptschüler keinen Notendurchsnitt 3.0 Hat, kann sich doch gleich nen Strick nehmen.

Die Schüler von heute, sind viel ernster als ich das mal in den 80ern und 90ern erlebt habe.

Irgentwann kann man seine Kinder nur noch in teuere private Schulen bringen. Damit sie eine gute Chance in einen guten Beruf bekommen.

Die Hauptschule ist doch nur noch da, damit man nicht als Analphabet auf der Straße steht.

PS: Ich wäre dafür, wenn man Hauptschuler und Realschüler zusammenlegt. Sogar als guter Hauptschüler, hast Du doch nur mit viel Glück eine Chance.

Ach ja:

Bei der 26 Jährigen hat man bei Antworten der Bewerbungen von den
Unterhmen geschrieben, sie sei zu Alt. Da fehlen doch einen die Worte...... warum wird so eine dreistigkeit den eigentlich nicht bestraft? Kann ein Unternehmer machen was er will?

[ Dieser Beitrag wurde von Alchemy am 06.11.2008 um 18:49 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.11.2008, 01:50 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Alchemy:
Wer als Hauptschüler keinen Notendurchsnitt 3.0 Hat, kann sich doch gleich nen Strick nehmen.

Sorry, aber Notendurchschnitt 3.0 ist auf jeder Schule nichts wert, nicht auf dem Gymnasium. Dann schon lieber Notendurschnitt 1,8 auf der Hauptschule.
Zitat:
Die Hauptschule ist doch nur noch da, damit man nicht als Analphabet auf der Straße steht.
Wäre es besser, ohne Hauptschule als Analphabet auf der Straße liegen zu müssen?
Zitat:
PS: Ich wäre dafür, wenn man Hauptschuler und Realschüler zusammenlegt. Sogar als guter Hauptschüler, hast Du doch nur mit viel Glück eine Chance.
Super Idee. Ein Hauptschüler mit Notendurschnitt 3.0 hätte auf der Realschule Notendurchschnitt 4,5 und könnte nicht mal mehr auf viel Glück hoffen.

Ich finde es übrigens erstaunlich, was Du so alles an den ersten zwei Arbeitstagen erlebt und erfahren haben willst. Brauchst Du da nicht zu arbeiten?



[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 07.11.2008 um 01:51 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.11.2008, 13:10 Uhr

AndreasM
Posts: 2476
Nutzer
Zitat:
Original von Alchemy:
Mein ehemaliger Schulkollege hat mit so einen Zeugniss als Elektro Lehrling (hier in meiner Kleinstadt) angefangen, ist Meister und hat sogar die 23 Mann Firma übernommen.

Hier liegt ein potential an jungen Leuten brach. Ich krieg nen Kop, wenn ich nur darüber nachdenke.

Aber es geht ja in die 10 Tausende, die das selbe problem haben.


Und was wäre die Lösung? Ein paar tausend Elektofirmen aufmachen die dann Lehrlinge einstellen?

Oder einfach Arbeitsplätze herzaubern?

Zitat:
Knallhart sind heute die Zeiten, und da soll einer sagen, früher war nicht alles besser.

Natürlich war früher nicht alles besser.

Ich hatte damals in den 80er das Glück das ich nur 20 oder so Bewerbungen schreiben musste um dann ne Lehrstelle in ner ganz anderen Branche zu bekommen als ich eigentlich wollte. Und auch nur deswegen weil gerade zur gleichen Zeit ein Geschäft bei uns im Ort aufgemacht hat das dringend Personal suchte.

Unterstützung gabs damals so gut wie keine. Arbeitsamt? Nen kurzes Beratungsgespräch und das wars.

Klar, man konnte noch das BGJ machen, aber gebracht hat das auch nichts.

Und ich wohn in Bayern wo es damals nen Traumarbeitslosenquote gab.

Zitat:
Wer als Hauptschüler keinen Notendurchsnitt 3.0 Hat, kann sich doch gleich nen Strick nehmen.

Sorry, 3 bedeutet das man NICHT gut und erst recht nicht sehr gut ist. Das ist, gerade als Hauptschüler, am besten noch ohne Quali, alles andere ne ideale Voraussetzung um nen Job zu finden.

Zitat:
Die Schüler von heute, sind viel ernster als ich das mal in den 80ern und 90ern erlebt habe.

Wenn ich schau wie sie ihre Freizeit verbringen, speziell abends in den Kneipen, kann ich das hier nicht wirklich bestätigen. Da war unsere Generation damals viel braver. :)

Zitat:
PS: Ich wäre dafür, wenn man Hauptschuler und Realschüler zusammenlegt. Sogar als guter Hauptschüler, hast Du doch nur mit viel Glück eine Chance.

Und was soll das bringen? Glaubst Du das schlechte Hauptschüler in der Realschule automatisch bessere Noten haben?

Zitat:
Bei der 26 Jährigen hat man bei Antworten der Bewerbungen von den
Unterhmen geschrieben, sie sei zu Alt. Da fehlen doch einen die Worte...... warum wird so eine dreistigkeit den eigentlich nicht bestraft? Kann ein Unternehmer machen was er will?


Wenigsten ist er ehrlich.

Aber was erwartest Du? Das jetzt auch noch den Unternehmer vorgeschrieben wird wehm er alles einstellen "muss"?

Ich würde es mir als Chef ganz gwaltig überlegen ob ich das Risiko eingehe und eine 26jährige Frau als Lehrling einstelle.



--
Andreas Magerl
APC&TCP
Amiga Future, AmiATLAS, CygnusEd, DigiBoosterPro, Med Soundstudio 2, Amiga Guru Book, Flyin High, Pinball Brain Damage...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.11.2008, 13:19 Uhr

Bjoern
Posts: 1729
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
aber Notendurchschnitt 3.0 ist auf jeder Schule nichts wert, nicht auf dem Gymnasium. Dann schon lieber Notendurschnitt 1,8 auf der Hauptschule.


Lieber 1,8 auf der Hauptschule als 3.x auf dem Gymnasium? Das ist definitiv falsch.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.11.2008, 13:45 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Bjoern:
Lieber 1,8 auf der Hauptschule als 3.x auf dem Gymnasium? Das ist definitiv falsch.

Das galt früher mal, als noch alles besser war. Machen wir uns nichts vor. Gerade in höheren Schulen gibt es genug mit einem Durschnitt unter 2. Ein Hauptschüler mit 1,8 sticht aus der Masse hervor und signalisiert besonderen Leistungswillen. Der Gymnasiast mit durchschnitt 3,0 aber nicht. Befriedigend befriedigt heute keinen Arbeitgeber mehr. Und auf dem Gymnasium gewesen zu sein, kann für sich allein auch nicht mehr überzeugen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.11.2008, 17:16 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@Maja:
> Ein Hauptschüler mit 1,8 sticht aus der Masse hervor und
> signalisiert besonderen Leistungswillen. Der Gymnasiast
> mit durchschnitt 3,0 aber nicht.

Also manchmal habe ich das Gefühl, Du lebst in einer anderen Welt. ;) Natürlich ist ein Abitur, egal mit welchem Notendurchschnitt, weitaus mehr wert als jeder noch so gute Haupt- oder Realschulabschluss. Das Abitur öffnet Türen, während ein noch so hervorragender Hauptschulabschluss oftmals nicht ausreicht. Letztlich ist das ja auch nur gerecht, denn ein Abitur fordert ja auch wesentlich mehr von den Schülern als ein Haupt- oder Realschulabschluss.

> Der Gymnasiast mit durchschnitt 3,0 aber nicht.

Aha, der muss ein zig-Faches des Aufwands betreiben, um so eine Note im Abitur zu bekommen, als ein Hauptschüler, der eine 1,8 erreicht und trotztdem "signalisiert" der Hauptschüler Deiner Ansicht nach durch seine geringere Qualifikation höhere Leistungsbereitschaft? Oder habe ich Deine Ironie nur nicht erkannt?

> Und auf dem Gymnasium gewesen zu sein, kann für sich
> allein auch nicht mehr überzeugen.

Nein, aber dort gewesen zu sein _und_ einen Abschluss geschafft zu haben schon.

> Das galt früher mal, als noch alles besser war. Machen wir
> uns nichts vor.

Nein, das gilt IMHO heute mehr als je zuvor.

Ciao,
Andreas.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.11.2008, 17:32 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@Alchemy:
> Und trotzdem, finden die keine Lehre, ja nicht mal eine
> vernünftige Arbeit wo man sich was drauf Aufbauen
> und weiterqualifizieren kann.

Die viel interessantere Frage ist in meinen Augen: Was machen die alles, um Arbeit zu bekommen? Immerhin sind die ja ihrem Alter zu Folge schon viele Jahre aus der Schule raus - was haben die also in den ganzen Jahren gemacht, um Ihren "Marktwert" zu erhöhen?

> Wenn ich höre das sie sich überall bewerben und nur absagen
> bekommen, dann verstehe ich echt die Welt nicht mehr.

Naja, wir kennen die Qualität Ihrer Bewerbungsversuche nicht - vielleicht versteht man dann wirklich die Welt nicht mehr, aber vielleicht erklärt sich das dann auch wie von selbst. Es gibt Situationen, da staunt man, welche schlechten Bewerbungen sich die Bewerber abzugeben trauen,...

> warum wird so eine dreistigkeit den eigentlich nicht bestraft?
> Kann ein Unternehmer machen was er will?

Die betreffende Perosn müsste halt vor Gericht gehen. Wenn ich mich nicht irre, dann darf rein aufgrund des Alters keine Absage erfolgen, weil das diskriminierend ist kenne mich da aber nicht so gut aus.
Tatsache aber ist: Das Unternehmen will sie nicht - so oder so, es wird nicht zu einer Anstellung kommen.

Ciao,
Andreas.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.11.2008, 19:06 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von Andreas_B:
Aha, der muss ein zig-Faches des Aufwands betreiben, um so eine Note im Abitur zu bekommen, als ein Hauptschüler, der eine 1,8 erreicht und trotztdem "signalisiert" der Hauptschüler Deiner Ansicht nach durch seine geringere Qualifikation höhere Leistungsbereitschaft? Oder habe ich Deine Ironie nur nicht erkannt?

Da gibt's keine Ironie. Jemand, der die Voraussetzungen mitbringt um auf's Gymnasium zu gehen muß sich für eine 3 im Abitur wohl eher nicht anstrengen...

Der Punkt auf den Maja raus wollte ist nicht die Leistung, die der Betreffende tatsächlich erbracht hat, sondern die LeistungsBEREITSCHAFT. Und die ist beim 3er Gymnasiast eben nur "befriedigend", beim 1er Hauptschüler aber "sehr gut".

Weil eben jemand, der im Schlaf eine 1 auf der Hauptschule erreicht nicht auf die Hauptschule gehen wird, sondern eben auf's Gymnasium.
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.11.2008, 20:07 Uhr

Holger
Posts: 8090
Nutzer
Zitat:
Original von DrNOP:
Da gibt's keine Ironie. Jemand, der die Voraussetzungen mitbringt um auf's Gymnasium zu gehen muß sich für eine 3 im Abitur wohl eher nicht anstrengen...

Eine sehr merkwürdige Theorie. Vielleicht vergleichst Du mit der falschen Zeit oder dem falschen Land. Heute und hierzulande reicht es nicht, erst mal aufs Gymnasium zu kommen, um dann dort zu bleiben. In den ersten Jahren werden gnadenlos alle ausgesiebt, die nicht das Zeug dazu haben, das Abitur zu schaffen. Pauschal zu behaupten, die hätten sich alle nicht angestrengt (wenn schon es mit einer 3 zu schaffen ein Spaziergang ist...), ist ziemlich daneben.

mfg

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.11.2008, 23:49 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@DrNOP:
> Weil eben jemand, der im Schlaf eine 1 auf der Hauptschule
> erreicht nicht auf die Hauptschule gehen wird, sondern
> eben auf's Gymnasium.

Wer das auf der Hauptschule "im Schlaf" schafft, ist noch lange nicht gut genug für Gymnasium. Sicher ist dann bestenfalls, dass die Hauptschule nicht die richtige Schule für ihn ist.

> Und die ist beim 3er Gymnasiast eben nur "befriedigend", beim
> 1er Hauptschüler aber "sehr gut".

Was ist dass denn bitteschön für ein Quark? Wer also grundsätzlich intelligent genug ist, auf Gymnasium zu gehen, muss sich also nicht weiter anstrengen, um eine 3 zu erreichen? Was ist denn das bitte für eine absurde Logik?
Da könnte ich ja jetzt genausogut sagen, wer auf der Hauptschule eine 1 hat, der ist zu Faul, sich den wirklichen Herausforderungen auf dem Gymnasium zu stellen,... Wäre genauso ein Unsinn, das zu pauschalisieren.

> Der Punkt auf den Maja raus wollte ist nicht die
> Leistung, die der Betreffende tatsächlich erbracht hat,
> sondern die LeistungsBEREITSCHAFT.

Seit wann kann man die Leistungsbereitschaft an einer Schulnote messen? Ein 1er Abiturient kann schlcith ein stinkfaules Genie sein und ein 6er Hauptschüler kann ein extrem ehrgeiziger, leistungsbereiter Schüler sein, der es eben einfach nicht besser kann. Wenn man dann unterstellt, ein 3er Gymnasiast wäre grundsätzlich weniger leistugnsbereit als ein 1er Hauptschüler, dann ist das wahrlich abenteuerlich,...

Ciao,
Andreas.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


1 -2- 3 4 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Get a Life > wahnsinn wie ... [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.