amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Andere Systeme > Harddisk wiederherstellen [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

05.11.2008, 13:28 Uhr

Bogomil76
Posts: 2797
Nutzer
Hi,

einem meiner Kunden ist es gelungen seine Festplatte zu löschen.
Leider ist der Kerl schon etwas älter und kann mir nicht annähernd sagen wie es passiert ist.
Das Ergebnis widerum ist ja nun sichtbar.
Die Festplatte ist "leer", dabei sind die Daten noch drauf. Habs gecheckt.
Aber wie kann ich nun den MBR oder die Partiton (mit einem kostenlosen) Programm widerherstellen. Mir fällt nämlich auf, genau diesen Weg hab ich noch nie gemacht. Daten retten wäre kein Problem, da ich wie gesagt mit GetDataBack die Daten noch "sehe" und extrahieren könnte.
Ich will ja aber nur den alten Bootzustand widerhaben, damit ich nix weiter konfigurieren muss. Und da ich selbst gerade wenig Zeit habe, frage ich mal lieber.

Von der XP CD booten in der Dos konsole FixMBR und FixBoot eingeben bringt nix. Denn anscheinend ist ja eine Partitionsstruktur da, nur ist sie leer.
Also ein Befehl unformat oder so.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.11.2008, 14:58 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von Bogomil76:
einem meiner Kunden ist es gelungen seine Festplatte zu löschen.

Herzlichen Glückwunsch. Wie lange hat er daran gedoktert, bis es ihm gelungen ist?

Zitat:
Aber wie kann ich nun den MBR oder die Partiton (mit einem kostenlosen) Programm widerherstellen. Mir fällt nämlich auf, genau diesen Weg hab ich noch nie gemacht.
Probier's doch mal mit BootitNG oder XOSL. Wenn du Glück hast, kann einer davon das was du suchst.
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.11.2008, 17:22 Uhr

Bogomil76
Posts: 2797
Nutzer
Hm, also er sagt, eigentlich hat er nix gemacht.
Der Rechner lief ganz normal, und dann hat er (aus einem nicht wichtig erklärbaren Grund) den Stecker gezogen.

Nun habe ich den Rechner und am Anfang stand nur NTLDR fehlt, ist ja auch logisch, wenn die HD als "leer" erscheint. Eine Partitionstabelle und einen MBR scheint es zu geben, nur eben "leer" ;)

Hab vorhin nochmal "Testdisk" drüber laufen lassen, der hat zwar was gefunden aber nicht korrekt widerhergestellt.

Naja, dann muss ich eben doch die Dateien 1zu1 retten und hoffen daß es alle sind, und das System danach bootet.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.11.2008, 20:56 Uhr

Bjoern
Posts: 1729
Nutzer
FIXMBR C:

FIXBOOT C:

COPY x:\I386\NTLDR C:\

COPY x:\I386\NTDETECT.COM C:\

Dabei setzt du für x dein CD-Laufwerk mit eingelegter WinXP-CD ein, hab ich schonmal versucht, funktioniert.

Gruß,
Björn

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.11.2008, 22:10 Uhr

Bogomil76
Posts: 2797
Nutzer
Ja Danke für die Hilfe bzw. den Versuch.
Aber die Partition wird ja angezeigt, sie ist LEER... obwohl sie nicht leer ist.
Sprich, ich schließe sie an einen anderen Rechner an, im Explorer ist sie leer. Mit GetDataBack werden mir nach 2h scannen aber die Files angezeigt. Jetzt kann ich zwar auf Dateiebene die Dateien scannen, aber ich will ja das System 1zu1 haben...

Wo ist Maja wenn man sie mal wirklich braucht ;)

[ Dieser Beitrag wurde von Bogomil76 am 05.11.2008 um 22:12 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.11.2008, 22:45 Uhr

Bluebird
Posts: 3259
Nutzer
hatte ich auch mal ... , ist lange her her damals hab ich noch viel mit tv karten aufgezeichnet und so manche soft war extrem buggy ... nach einem absturtz war die windows xp partition dann auch mal weg mit ntldr fehlt ...

mfg Bluebird
--
A1200 Tower, BPPC40/25-603e/175 256mb, BVision, Z4, ConneXion, DelfinaLite, Oktagon, VarIO, Deneb, RBMKeyInterface, AmigaIIIT, 540mbQuantumFireball, 74gbSamsungSpinPoint, 4gbQuantumFireball,
Yamaha6416S, Mitsumi2801TE, LS120, Siemens17P1, NECP2x

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.11.2008, 23:12 Uhr

andy1200
Posts: 241
Nutzer
@Bogomil76:

Hmm, da müßtest du GetDataBack registrieren. Kostet ca 80 Euro.
Kostenlose Programme hatten bei mir mal nicht viel gebracht. Dann alles auf externe Platte sichern und schließlich zurückspielen.


Nach Möglichkeit aber nichts neues Installieren oder draufkopieren vor der Datenrettung, weil damit vorhandene aber nicht sichtbare Daten überschrieben werden.
Hab bei einer Freundin, die den Laptop beim Reparieren hatte und ihn dann mit Recovery draufgeknallt zurückbekam, ihre Daten, Bilder und mp3s waren alle weg, alles damit wieder retten können.

Gruß Andy

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.11.2008, 00:09 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Bogomil76:
Die Festplatte ist "leer",

Das heißt was? Keine Ordner / Dateien im Explorer zu sehen und belegter Platz 0 MB?


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.11.2008, 00:30 Uhr

Michael_Mann
Posts: 1012
Nutzer
Hmm,

eventuell ist die Festplatten-Partitionstabelle hinüber. Dann wird es schwierig.
Man kann es zu retten versuchen wie hier beschrieben. Wenn das nicht mehr funktioniert ist es das beste mit z.B. der Freeware PC Inspector File Recovery 4 zu arbeiten.
Allerdings wenn es nur ein Steckerziehen ist und die Daten noch nicht rückgesichert werden (die aus dem Schreibcache) könnte eventuell Reparieren mittels der win-Bordmittel noch helfen.


Michael


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.11.2008, 09:05 Uhr

Bogomil76
Posts: 2797
Nutzer
@Maja:

Ja, die Festplatte wird im Explorer angezeigt, ist leer und noch 80 von 80 GB frei.

@all:

Ich besitze GetDataBack. Wenn ich das Programm über diese Festplatte laufen lasse, findet er genau die Daten die ich brauche. Da kann ich dann nur sagen er solle alles widerherstellen. Das dauert aber ewig, da das ganze dateibasiert arbeitet.
Ich wollte ja nur wissen ob es einen einfacheren Weg gibt die Partitionstabelle widerherzustellen.

Auch habe ich im ersten Thread schon geschrieben daß mir FixBoot und FixMBR nicht weiterhelfen. Danke!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.11.2008, 09:08 Uhr

Bogomil76
Posts: 2797
Nutzer
Zitat:
Original von Michael_Mann:

Allerdings wenn es nur ein Steckerziehen ist und die Daten noch nicht rückgesichert werden (die aus dem Schreibcache) könnte eventuell Reparieren mittels der win-Bordmittel noch helfen.


Er hatte den Stecker gezogen, danach ging der PC nicht an (fuhr hoch).
Er rief mich an, ich vorbei: NTLDR fehlt, dann hab ich von der XP CD gebootet, Konsole gestartet und da war C: schon leer. Also PC eingepackt und mitgenommen. Da war nix mehr mit, daß Win Bordmittel helfen, leider. Und jetzt warte ich erst auf die Ersatzplatte zum kopieren bevor ich was aktiv an der Platte mache.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.11.2008, 12:53 Uhr

Flinx
Posts: 1073
Nutzer
Zum Wiederherstellen einer beschädigten Partitionstabelle hilft testdisk, das es für Linux und Windows gibt, und das auch bei den neueren Knoppixen mitgeliefert wird.


[ Dieser Beitrag wurde von Flinx am 06.11.2008 um 14:11 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.11.2008, 13:24 Uhr

Michael_Mann
Posts: 1012
Nutzer
Hmm,

baue doch diese malade Festplatte als Slave in einen anderen PC ein.
Dann solltest Du auf jeden Fall checken ob die Festplatte nicht einen Defekt irgendwelcher Art hat und entsorgt gehört.


Michael

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.11.2008, 14:19 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
Wenn Win grade schreibt wärend der Stecker gezogen wird kann alles
mögliche passieren. Meist sind nur einige Dateien weg (hatte ich letztens und davon waren welche gar nicht offen) weil die letzen avira Versionen buggy waren und den PC mit 100% last öfters aufgehangen haben.
Wie dem auch sei, ich wollte mal sagen ein Dateibasiertes wiederherstellungsprogramm wie z.B. Norton Unerase Wizard wäre
in der Zeit dieser diskussion schon durchgelaufen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.11.2008, 14:23 Uhr

Bogomil76
Posts: 2797
Nutzer
Sagt mal, lest Ihr eigentlich auch BEVOR Ihr antwortet?
Alle 3 Antworten sind nutzlos, aber wirklich ich danke Euch wenigstens daß Ihr helfen wollt (auch Du MaikG, obwohl Du nu nachplapperst was ich und andere schon 10mal vorher schrieben)...

Oder: Ich drücke mich zu ungenau aus, wobei Maja mich ja verstanden hat...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.11.2008, 14:37 Uhr

pfdark
Posts: 80
Nutzer
Ich würde mal bei google "NTLDR fehlt" eingeben, da bekommst du etliche Links angezeigt was man tun kann mit diesem Problem. Womöglich kommst du damit schneller ans Ziel....

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.11.2008, 15:08 Uhr

Bogomil76
Posts: 2797
Nutzer
Der NTLDR fehlt ja nicht wirklich, weisste?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.11.2008, 15:25 Uhr

Michael_Mann
Posts: 1012
Nutzer
Hmm,

dann lasse dieses Norton-Tool "Get-dingsda" einfach über Nacht durchlaufen... ;)
Möglich aber zu unbestimmt könnte auch was anderes helfen: Die betroffene Partition mittels einem Imageprogramm sichern, dann die Partitionierung erneut vorzunehmen (das stellt dann die Partitionstabelle abhängig von den gewählten Einstellungen) neu her. Danach das Image zurückspielen und alle Prüf- und Reparaturfunktionen dabei aktiviert haben.

Trotzdem gehört zwingend eine genauere Ursachenanalyse dazu. Du machst dem PC-Besitzer bestimmt keine Freude wenn das Verhalten wieder auftritt weil die Festplatte letztendlich einen Hardware-Defekt aufweist.


Michael

Nachtrag: z.B. hier gibt es eine schöne Übersicht was alles diesen Fehler auslösen kann: http://www.its05.de/computerwissen-computerhilfe/pc-hilfe/windows-startprobleme/ntldr_fehlt_winxp.html




[ Dieser Beitrag wurde von Michael_Mann am 06.11.2008 um 15:30 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.11.2008, 17:26 Uhr

Bogomil76
Posts: 2797
Nutzer
Alsooo:

Ich kam beim Kunden an, es stand am Bildschirm NTLDR fehlt, ich habe die XP CD eingelegt, die Wiederherstellungskonsole gestartet und mit DIR C: mir die Festplatte angezeigt. SIE WAR LEER !!! KEINE VERZEICHNISSE USW...

Ich habe FIXBOOT und FIXMBR (nur mal auf Verdacht) eingegeben (Danke an alle die mir corschlagen das nochmal zu tun!!!), es brachte keine Verbesserung. Ich habe den PC mitgenommen zwecks Untersuchung.

Die Festplatte habe ich dann ausgebaut und per USB Adapter an einen anderen Rechner angeschlossen. Der erkennt eine leere NTFS Partition, 80GB von 80GB frei.
Dann habe ich GetDataBack für das ich eine gekaufte Lizenz besitze drüber laufen lassen. Es findet nach 2h Suche ALLE Dateien. Leider bietet dieses Programm nur an, diese Dateien auf eine neue Platte zu kopieren (ich habe gerade keine 80GB Ersatzplatte da). Das wollte ich erstmal vermeiden, weil ja an sich nur der "Bootblock, MBR oder was auch immer für ein NTFS Index widerhergestellt werden muss.

Ich habe eine neue 80GB Platte direkt bestellt gehabt, werde nun die Daten 1zu1 rüberkopieren lassen mit GetDataBack.

Aber: Das alles hatte ich NIE gefragt, kann ja auch nicht so schwer sein mal richtig zu lesen. Ich meine jetzt keinen direkt persönlich und will auch nicht angreifend klingen, aber irgendwie wird man doch bescheuert wenn man seine eigene Antwort zitiert bekommt als Lösung!!!

Ich habe schon "Testdisk" ausprobiert. Ich brauche kein Norton Unerase oder welches Symantec Chrottprogramm auch immer wenn ich GetDataBack habe usw. LESEN bitte!!!

@rest: Wirklich, Danke für die Hilfe (und ich bin auch einer der immer und überall hilft)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.11.2008, 17:30 Uhr

Bogomil76
Posts: 2797
Nutzer
Zitat:
Original von Michael_Mann:
Hmm,

dann lasse dieses Norton-Tool "Get-dingsda" einfach über Nacht durchlaufen... ;)
Möglich aber zu unbestimmt könnte auch was anderes helfen: Die betroffene Partition mittels einem Imageprogramm sichern, dann die Partitionierung erneut vorzunehmen (das stellt dann die Partitionstabelle abhängig von den gewählten Einstellungen) neu her. Danach das Image zurückspielen und alle Prüf- und Reparaturfunktionen dabei aktiviert haben.

Trotzdem gehört zwingend eine genauere Ursachenanalyse dazu. Du machst dem PC-Besitzer bestimmt keine Freude wenn das Verhalten wieder auftritt weil die Festplatte letztendlich einen Hardware-Defekt aufweist.


Norton NO GetDataBack YES ;)

Das mit dem Image habe ich auch angedacht, zumal GetDataBack das auch kann, aber normalerweise würde ja beim Image zurücksichern auch die Partitionstabelle die ich neu anlege überschrieben, oder? Naja kann ich erst testen wenn die neue HD da ist (Monat erst, da ich übers WE weg bin)...

Ja die Ursachenforschung ist, daß er den Stromstecker gezogen hat und die Harddisk einen hörbaren Crash nun hat (GetDataBack stockt bei der Analyse bei 3% und man hörts klackern, die HD ist 3 Monate alt, zumindest vor 3 Monaten von mir an ihn verkauft worden, aber das ist nicht das Thema)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.11.2008, 17:30 Uhr

Bogomil76
Posts: 2797
Nutzer
http://www.runtime.org/german/index.html

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.11.2008, 17:41 Uhr

Michael_Mann
Posts: 1012
Nutzer
Hmm,

Ghost und Get - wie nahe liegt das... :shock2: :lach: :shock2:

Ich habe DriveImage und das hat einen minimalistischen Partitionierer dabei. Ich kann also lustig Partitionen neu anlegen wie ich will und in die gewünschte dann das Image zurückspielen (sinnvollerweise sollte die neue Partition nicht kleiner sein als die Summe aller Dateien). Drive Image übernimmt die neuen Partitionen und spielt dann in die geänderte Partition neu auf und ordnet dann die Dateien entsprechend den neuen Gegenenheiten neu an bzw. paßt die eine oder andere Datei an die neue Partition an. Auch der MBR wird übernommen und ggfls. angepaßt. Sollte eigentlich jedes kommerzielle Image-Programm, das eine Art Partitionierung mitbringt, beherrschen.
Ansonsten müßtest Du erst die genauen Werte mit allem drum und dran der beschädigten Partition auslesen und dann händisch diese in ein geeignetes Partitionierungsprogramm neu eintragen.

So - die Festplatte klackt - darf die aber eigentlich nicht. Ich würde da zuerst mal ein Analyse-Tool des entsprechenden Festplattenherstellers drüberlaufen lassen. Hin und wieder können auch brandneue Festplatten den Bach runtergehen.
Wenn die Festplatte noch heil ist dann liegt es an einer zerstörten Pfadangabe (Partitionstabelle vielleicht weniger) anhand der das Dateisystem die einzelnen Fragmente einer Datei zusammensucht.


Michael



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.11.2008, 02:55 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Bogomil76:

Eventuell kann dir TestDisk helfen. Hat hier gute Dienste gleistet.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.11.2008, 07:22 Uhr

Bogomil76
Posts: 2797
Nutzer
Ach Maja ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.11.2008, 11:55 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Bogomil76:

Ach Bogomil76, nein, ich habe den Thread vorher nicht noch mal gelesen. Es gibt Zeiten, da ist nun mal die Zeit knapp weil man Wichtigeres zu tun hat, als das. Darum so kurz angebunden.

Wenn TestDisk das nicht schafft, ist wahrscheinlich das Dateisystem defekt. Also chkdsk drüber laufen lassen. Hast du offenbar auch schon gemacht. Und dann noch mal TestdDisk. Wenns dann immer noch nicht geht, liegt ein Hardwaredefekt nahe.

Andere Möglichkeiten:
Wie schauts im agbesicherten Modus aus?
Knoppix oder eine andere Linux Live-CD/DVD schon versucht?

Wunder gibts aber nur in Märchen. ;)



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Andere Systeme > Harddisk wiederherstellen [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.