amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Drucker bleibt stehen [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

30.07.2001, 18:51 Uhr

efetz
Posts: 4
Nutzer
Hallo,

Ihr kennt das sicher, man druckt den ganzen Tag so vor sich hin.
Abends schaut man dann die Bilder an und stellt mit Entsetzen fest das
auf dem Bild einfach Zeilen vergessen wurden, oder anders ausgedrückt
der Drucker hat einfach mit der nächsten weitergedruckt (also
keine weiße Zeile).
Dann werden plötzlich zwischenrein mehrere Seiten ausgeworfen und
irgendwo weitergedruckt. Beim nächsten Versuch bleibt er ganz stehen.
Es geht auch gleich nach dem Anschalten die LED für Datenübertragung
an (es wird aber nichts gedruckt) und sollte man es doch versuchen
kommt die Meldung "check Printer and cable".

Jetz meine Frage: Was ist das?

Der Drucker heißt Epson Stylus Color und der Amiga 1200.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.07.2001, 23:22 Uhr

NoOp
Posts: 103
Nutzer
Hi,

sicher kenne ich das, bei mir liegt das an (allerdings beim PC) an der Übertragungsart zum Paralellport.
Bei ECP funktioniert das bei mir nicht, ebenso bei ECP+EPP.
Ich habe mal mit den Epson-Leuten foniert und die meinten EPP wäre das 'richtige' für den Drucker. So geht das bei mir zumindest.
Allerdings habe ich mich mit Amiga+Drucken noch nie beschäftigt, also kann ich nicht sagen ob es solche Optionen dort auch gibt.

Ansonsten gibt es noch die Möglichkeit das die Schnittstelle bei dem Amiga nicht bidirektional arbeitet, das es keine EPP-Schnittstelle ist (Enhanced Parallel Port) - sodann arbeitet der Epson warscheinlich nicht richtig.
--
--
Gruss; NoOp

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.07.2001, 12:31 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Tach auch!

Am Amiga gibbet nur nen "Standard- Parallel Port", nix mit EPP oder ECP!

Wie heißt Dein Stylus Color denn mit Nachnamen?
Meiner heißt Stylus Color 850 und der funzelt am A1200 problemlos. Allerdings hab ich auch Turboprint dafür.
Probiert Du das etwa über die Workbenchtreiber aus der Ära, als Dampfmaschinen noch als unheilbringende Teufelsmaschinen angesehen wurden?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.07.2001, 12:36 Uhr

Falcon
Posts: 3544
Nutzer
Tach auch,

also die Epson's funzen (bei mir...) alle einwandfrei am 4000'er.
Ich habe den Stylus-Color II,den Stylus Color 660 und 680 am
Laufen gahabt. Es ging mit der internen seriellen und über meine
IOBlix-Z2 einwandfrei.
Als 'Treiber' benutze ich Turboprint.

Chiao, Falcon.
--
Che-Hoa Yuin sagt:
Der Amiga kann alles, was man zum Arbeiten braucht...
... was er nicht kann, braucht man auch nicht !!!!!!!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.07.2001, 20:30 Uhr

efetz
Posts: 4
Nutzer
Also mei Epson heißt einfach nur Stylus Color, ist praktisch der Erste
dieser Reihe. Aber wie gesagt das Proplem trat von einem Bild auf das
nächste auf. und gipfelte zuletzt darin das ich nicht mehr Drucken
konnte und der Drucker anzeigte das er Daten empfängt, aber eben nicht
die die ich ihm geschickt habe, deshalb kam ja auch die Meldung "Check
Printer and Cable".
Übrigens benutze ich als Druckertreiber Studio Professional 2.20.
Ich habe auch schon mit verschidenen Virensuchprogrammen und
Systemmonitoren herumgesucht aber alles vergeblich.

mfg

efetz

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.08.2001, 01:26 Uhr

Falcon
Posts: 3544
Nutzer
Nochmal tach,

was ich noch vergessen hatte war folgendes:

Alle neueren Drucker (auch Epson Stylus Color) besitzen in der
Firmware eine Abfrage, wieviel man gedruckt hat.
Bei HP z.B. wird jeder Farbkopf-Wechsel gezählt. Bei Epson werden
(glaube ich) die bedruckten Blätter gezählt, u.s.w.

Diese Infos habe ich von einem namhaften Farbband-Hersteller
'unter Freunden' bekommen...

Nachdem dann dieser Zähler übergelaufen ist, melden Epson-Drucker
(z.B. mein alter Stylus-Color II), daß der Farbrestspeicher voll sei.
Zudem druckte mein Drucker immer mehr horiz. weiße Linien.
Zunächst dachte ich, daß der Druckkopf defekt sei, was aber nicht
so war. Ich hatte einen zweiten - fast nueen - Drucker, bei dem das
Mainboard defekt war und dessen Kopf machte in meinem Drucker exakt
die selben Fehler.
Resultat: Drucker weggeworfen, neuen gekauft - so wie's die Hersteller
mit dieser Methodik beabsichtigen.

Bei einigen Druckern kann man diesen Zähler aber zurücksetzen.
Wie ? Da hilft nur ausprobieren. Entweder man muß beim Einschalten
bestimmte Tasten drücken und/oder halten, oder, oder, oder...
Evtl. finden sich ja im WWW Infos dazu...

Dein Fehler muß also nicht unbedingt ein Fehler sein............

Chiao, Falcon.
--
Che-Hoa Yuin sagt:
Der Amiga kann alles, was man zum Arbeiten braucht...
... was er nicht kann, braucht man auch nicht !!!!!!!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.08.2001, 18:36 Uhr

Hammer
Posts: 2899
Nutzer
Das ist ja interessant! Das haben die aber alle absichtlich gemacht, gelle!

So was steht natürlich nicht im Handbuch, Sauerei.

Aber mittlerweile bin ich sowas ja schon gewohnt. Laut Handbuch Siemens, kann man den PII von meinem Vater auf MAX. 450 MHZ übertakten. Jetzt habe ich aber im Internet eine PDF Datei gefunden, wo die Liste mit den DIP Stellungen noch bis 700 Mhz raufgeht!
Das gleiche mit einem Rechner von einem Arbeitskollegen, da habe ich aus dem Internet noch so interessante Infos raus, wie man z.b. den Bustakt raufschrauben kann und dazu noch den Prozessor höher Takten kann usw.

MFG

Hammer

PS.: Das neueste ist die Info, wie man einen MAC G4 übertakten kann!!!!! (SMD Widerstände!)
--
http://people.freenet.de/ThaHammer/



Schreibt mir ins Gästebuch!!!!!!!!

[ Dieser Beitrag wurde von Hammer am 02.08.2001 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.08.2001, 11:05 Uhr

Steffen
Posts: 407
Nutzer
Vielleicht ist es nur eine eine falschen Einstellung bei Studio Professional

Mit Turboprint hatte ich zuerst beim meinen HP-Deskjet 400 auch Zeilensprünge und weiße Streifen beim Text und Bildausdruck, welche ich mit rumprobieren an der TP-Einstellung minimieren konnte bis dann der passende Treiber mit geliefert wurde...
--
Steffen :bounce:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.08.2001, 23:52 Uhr

efetz
Posts: 4
Nutzer
hallo,

wie gesagt, die Einstellungen bei Studio habe ich nicht verändert.
Ich habe an dem Tag mehrere Bilder hintereinander ausgedruckt und
irgent wann fing das halt an, bis nichts mehr ging.
Ich habe den Drucker an einem PC ausprobiert und er hat tatellos
funktioniert.

Mich wundert halt immernoch, dass beim Drucker und Amiga einschalten
die LED am Drucker angeht, die die anzeigt das Daten empfangen werden.
Aber es passiert halt nichts. Wenn ich dann irgendeinen Druckvorgang
starte kommt eben die Meldung mit dem Kabel und Druckerproblem oder,
aber sehr selten, er druckt nur ASCII-Müll.



mfg


efetz

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.08.2001, 17:00 Uhr

Hammer
Posts: 2899
Nutzer
Wie weit kann man mit hilfe der Druckertasten den noch was einstellen am Drucker? Vielleicht hats da was verstellt?

MFG

Hammer

PS.: Andererseits, wenns am PC funktioniert? Haste den eine Library geändert?
--
http://people.freenet.de/ThaHammer/


Schreibt mir ins Gästebuch!!!!!!!!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.08.2001, 22:45 Uhr

Schorchgrinder
Posts: 617
Nutzer
Probier doch mal ohne Truboprint oder dem Prog was du nimst und
versuche über Standartreiber vom Ami ASCII auszudrucken.
wenn dann nix komm sollte es für mein dafür halten etw was am Kabel
sein Kabelbruch ect pp oder am Port oder eine Kontaktfrage .
Oxydierte Anschlüsse ????
Test Test ist die Devise und lass mal Snoopdos laufen
vielleicht kommt da ja wasmit bei raus.

--
CU Schorchgrinder

aMIGA & canniBAL CORpse rULES


123456789 :bounce: 987654321

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.08.2001, 10:07 Uhr

Bernward
Posts: 113
Nutzer
Hallo efetz,

Habe den gleichen Drucker (Epson stylus color = Classic). Verwende aber nicht Studio sondern Tuboprint. Da ich den Drucker schon viele Jahre habe, mir ein ähnliches Problem noch nie begegnet ist, du den Drucker von dir am PC getestet wurde liegt meine Vermutung darin, dass es am Zusammenspiel mit Studio liegt. Das soll ja eigentlich sehr gut sein.
Wenn dem so ist, dann frage doch einmal den Autor Herrn Faust an. Der ist sehr kompetent und freundlich und kann dir vielleicht weiterhelfen. Die Adresse müsstest du in deinen handbüchern finden (oder über eine Suchmaschine oder indem du seine Soft wie Studio oder ICS aus dem Aminet holst).

mfG

Bernward

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.08.2001, 20:13 Uhr

efetz
Posts: 4
Nutzer
Hallo mal wieder,

erstmal Danke an alle die sich bisher um mein Proplem gekümmert haben.

Einen Kabelbruch oder eine Verstellung am Drucker kann ich
ausschließen, weil ich das Kabel ja auch am PC genutzt habe.

Vielleicht noch mal zum Hergang. Ich habe an dem Tag und an denen
davor mehrere Bilder hintereinander ausgedruckt. Studio Prof. benutzt
dazu einen Spooler. Da die Bilder alle gleich groß waren und in der
selben Qualität ausgedruckt wurden, habe ich sie nur der Reihe nach
aus dem Filerequester ausgewählt und dann auf Drucken geklickt,
dass ging auch, wie die paar Jahre die ich das Druckprogramm schon
nutze, ohne Propleme. Bis eben plötzlich Zeilen einfach übersprungen
wurden. Der Druck sah aus als wäre das Papier an der Stelle
nach dem Drucken gefaltet worden. Das wurde dann immer schlimmer und
häufiger (innerhalb eines Tages) bis eben garnichtsmehr auf dem
Papier war. Danach wurde nicht mal mehr Papier eingezogen. Momentan
ist es so das mein Drucker, sobald ich ihn einschalte, die Meldung
bringt, dass er Daten empfängt. Wenn ich versuche zu drucken, egal mit
welchem Program oder Druckertreiber, kriege ich nur die Meldung:
"Check Printer and Cable".

Und das ärgert mich.


mfg

efetz

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.08.2001, 10:46 Uhr

Askane
Posts: 850
Nutzer
An einigen Druckern kann man doch Probedrucke vornehmen,
wie schaut es damit aus??
Der ist bestimmt verdreckt. :( Also mal säubern.

Bei meinen Epson 880 ist die Logik zum zählen im Druckkopf
drin. Der Drucker erwartet beim wiedereinschalten deshalb genau
diese Patrone.:( Das ist bisher das beste Sicherheitssystem.;-)

MnG Askane

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Drucker bleibt stehen [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.