amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > USA drohen Niederlande mit Invasion [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 -2- [ - Beitrag schreiben - ]

28.06.2002, 23:23 Uhr

hillking
Posts: 242
Nutzer
Ich finde die Amis haben recht mit dem Gesetz.
Stellt euch mal vor ihr steht vor Gericht.

Gründe für die Anklage ?
Werden euch nicht alle gesagt

Beweise für die Anklage ?
Werden nicht alle vorgelegt

Euer Anwalt beschwert sich zu oft ?
Der Richter lässt ihn Feuern

Berufung gegen das Urteil ?
Nicht möglich

Wenn die Niederlande es erlauben das so ein *demokratische* Gericht so *Recht* spricht dann müssen sie auch damit Leben das Staaten, denen am Wohl ihrer Bürger etwas liegt, diese zur Not militärisch befreien.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.06.2002, 23:55 Uhr

hillking
Posts: 242
Nutzer
Zitat:
Original von Snoopy:
Das war leider,leider auch mit ein Grund warum die USA ohne viel Gegenwehr der Weltländer Afghanistan Bombardieren konnten.Der schreckliche Terrorakt von Osama bin Laden hat so einen tiefen Schock in die Herzen der Menschen geschlagen,daß dies zu einem perfekten Grund wurde endlich das Land des Öls zu erobern.


Lieber Snoopy,

in Afghanistan gibt es kein Öl. Eine amerikanische Firma wollte eine Pipline durch Afghanistan legen.
Das ist etwa der selbe Unterschied wie ein Türkischer Gastwirt und die Türkei. Das hier ca 100% aller Dönerbuden in türkischer Hand sind ist kein Beweis für die Absicht der Türkei Deutschland zu erobern, sondern sagt nur etwas darüber aus wer den besten Döner brutzelt.

Im übrigen hätten diese amerikanische Firma den Deal am liebsten schon mit den Taliban gemacht. Leider hat eine amerikanischer Frauen Verband gedroht die Firma zu verklagen falls sie mit den Taliban Geschäfte macht. Anscheinend gibt es in den USA Gesetze die es erlauben Firmaen die Geschäfte mit Terrorregiemen machen zu verklagen.

Zitat:
Original von Snoopy:
Das primäre Ziel ist nicht das Wohl der Bevölkerung,sondern das Wohl des eigenen Landes.

Die amerikanische Regierung wurde vom amerikanischen Volk gewählt um die Interessen des amerikanischen Volkes zu vertreten.

Würdest Du eine Regierung wählen welche die Interessen deines Landes für weniger wichtig hält als die der restlichen Weltbevölkerung ?
Die sich mehr um die Sorgen und Nöte anderer Kümmert als um deine ?
Der es egal ist wieviel Menschen hier arbeitslos sind, da es anderswo viel schlimmer ist ?
Wenn ja, auf was alles würdest Du verzichten damit es dem Rest der Bevölkerung besser geht ?

Und war es nicht so, das die eine Regierung die vorgegeben hat die interesse aller Menschen zu vertreten ( zumindes aller Proletarier ) , die Regierung der UDSSR eine üble imperialistische Politik verfolgt hat, inklusive Eroberungskriegen, Verfolgung Andersdenkender, KZs, ethnischen Säuberungen...

Zitat:
Original von Snoopy:
Die UDSSR ist besiegt,Europa liegt in fester Hand und der Nahe Osten ist gerade in Arbeit und wenn sie mit ihm fertig sind,dann kommt China an die Reihe und es wird dort weitergemacht wo Vietnam aufgehöhrt hat.
Wenn man mal drüber nachdenkt.Warum hat überhaupt Amerika Vietnam angeriffen ?
Leichte Beute also,aber zuerst kommt das Wichtigste ! Das Erdöl.
Damit kann man dann erst richtig loslegen und die Anderen verdursten dann sprichwörtlich.


Kleine Geschichtsstunde.
Nein, in Vietnam gibt es kein Öl. Auch wird dort keine Pipline gebaut.

Wenn ich mich noch recht erinnere ist Nordvietnam in Südvietnam eingefallen.
Und die Amis haben den Süden unterstützt weil der Norden von China unterstütz wurde. Das selbe lief übrigens vorher mit Nord & Südkorea.

[ Dieser Beitrag wurde von hillking am 29.06.2002 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.06.2002, 17:55 Uhr

Snoopy
Posts:
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von hillking:


in Afghanistan gibt es kein Öl. Eine amerikanische Firma wollte eine Pipline durch Afghanistan legen.


Lieber hillking,
Das es in Afghanistan nicht direkt Öl gibt ist mir schon klar.Aber es ist dann schonmal ein Land mehr in fester Hand der USA,wo sich die Erdölquellen ganz in der Nähe befinden.

Und nun gibt es ja keine Probleme mehr diese Piplines zu bauen oder siehst du das anderst ?

Zitat:
Das ist etwa der selbe Unterschied wie ein Türkischer Gastwirt und die Türkei. Das hier ca 100% aller Dönerbuden in türkischer Hand sind ist kein Beweis für die Absicht der Türkei Deutschland zu erobern, sondern sagt nur etwas darüber aus wer den besten Döner brutzelt.

Eine ganz kurzsichtige Denkweiße die du da hast.Und in allen Belanngen überhaupt nicht realitätsnahe.
Seit wann sind die Amis scharf auf Döner ? Oder besser gesagt was nützt ihnen die Kontrolle über die Dönerstände ?
Das Erdöl ist das was zählt um die Welt in Schacht zu halten und gegebenfalls zu beherrschen.

Zitat:
Im übrigen hätten diese amerikanische Firma den Deal am liebsten schon mit den Taliban gemacht. Leider hat eine amerikanischer Frauen Verband gedroht die Firma zu verklagen falls sie mit den Taliban Geschäfte macht. Anscheinend gibt es in den USA Gesetze die es erlauben Firmaen die Geschäfte mit Terrorregiemen machen zu verklagen.

Nun ist dieses Terrorregime vernichtet und nun kann diese Firma ihre profitablen Geschäffte tätigen ohne das es Probleme mit den Gesetzen der USA geben wird.
Das dabei sehr viel unschuldige ihr Leben lassen mußten und nochmehr alles verlohren was sie besitzen wird bis jetzt nicht bedauert.
Die USA wird als Triumpfnation gefeiert,die den verhaßten Taliban gezeigt haben wos langeht.Keine Frage ! Die Taliban waren ebenfalls ein verhaßtes Regime unter deren Macht ebenfalls sehr viele Menschen leiden und sterben mußten,und die USA hat gut daran getan sie ins Nirvana zu schicken.
Aber dies geschah nicht aus reiner Nächstenliebe,sondern um die politischen Machenschafften der USA zu decken.Das dabei die Taliban verschwanden ist ein reiner glücklicher Umstandt.

Und zu wem gehöhrt nun diese besagte Firma ?
Zur USA !
Und wen beliefern sie dann zuerst,wenn das Öl für einen Krieg benötigt wird,welcher die USA entweder anfänngt oder austrägt ?
Denk mal drüber nach !


Zitat:
Würdest Du eine Regierung wählen welche die Interessen deines Landes für weniger wichtig hält als die der restlichen Weltbevölkerung ?

Wenn diese Regierung wegen ein paar Ölquellen einen Krieg anfänngt,ganz bestimmt !

Zitat:
Die sich mehr um die Sorgen und Nöte anderer Kümmert als um deine ?

Welche Regierung kümmert sich den um deine Sorgen und Nöte ?
Keine !!
Du bist der Steuerzahler(Arbeitsknecht),welcher die ganzen Hirngespinnste der machtbessesenen Politiker finanziert und dann auch mit deinem Blut ausbaden mußt.

Zitat:
Der es egal ist wieviel Menschen hier arbeitslos sind, da es anderswo viel schlimmer ist ?

Siehe Abschnitt oben !

Zitat:
Wenn ja, auf was alles würdest Du verzichten damit es dem Rest der Bevölkerung besser geht ?

Meinst du den Rest der Weltbevölkerung ?

Wenn in einem anderen Land Mensch auf grausame Art und Weiße hingeschlachtet werden,nur damit ich besonderst billig tanken kann,würde ich dies bestimmt nicht unterstützen und sagen "Das ist eine gute Sache,weil das Benzin dann schön billig ist."

Wenn du die Bevölkerung im eigenen Land meinst,denke ich,daß sich ein Land auch ohne Kriege und Übernahmen von Ländern sehr gut entwickeln kann.
Nur für ganz besonderst machtbessesene Länder recht dies nicht !

Zitat:
Und war es nicht so, das die eine Regierung die vorgegeben hat die interesse aller Menschen zu vertreten ( zumindes aller Proletarier ) , die Regierung der UDSSR eine üble imperialistische Politik verfolgt hat, inklusive Eroberungskriegen, Verfolgung Andersdenkender, KZs, ethnischen Säuberungen...

Klar ist das so gewesen !
Die UDSSR war wie jedes andere Land auf dieser kleinen Erde.
Sowie China keine deut auf Menschenrecht legt und die Afghanen ebenfalls jedes Leben,welchen ihren Glauben nicht zugeordnet ist,als unwürdig ansehen und somit zum töten freigegeben ist.
Wenn du denkst ich sei ein Kommunist dann irrst du dich !
Der Kommunismus ist zwar eine sehr schöne Utopie aber trotzdem bleibt sie eien Utopie,welche nur mal wieder die arbeitenden Bevölkerung in eine Traumwelt leben lassen soll,damit sie auch schön das tun,was man ihnen sagt.

Zitat:
Original von Snoopy:
Leichte Beute also,aber zuerst kommt das Wichtigste ! Das Erdöl.
Damit kann man dann erst richtig loslegen und die Anderen verdursten dann sprichwörtlich.


Kleine Geschichtsstunde.
Nein, in Vietnam gibt es kein Öl. Auch wird dort keine Pipline gebaut.


Nö !
Das habe ich ja auch nicht geschrieben oder angedeutet.
Ich schrieb,das Vietnam nun eine leichte Beute währe.
Aber bevor dies passiert ist ersteinmal das Erdöl zu sichern um später eine gute Versorgung für sich und somit einen Engpaß für andere zu schaffen.

Zitat:
Wenn ich mich noch recht erinnere ist Nordvietnam in Südvietnam eingefallen.
Und die Amis haben den Süden unterstützt weil der Norden von China unterstütz wurde. Das selbe lief übrigens vorher mit Nord & Südkorea.


Und warum haben sie ihn unterstützt ?
Es kann ihnen doch egal sein,wenn die sich in Asien die Köpfe einrennen.
Das war mal wieder nur eine gute Gelegenheit nicht völlig alleine gegen Vietnam in den Krieg zu ziehen und zudem konnten sich die Amis mal wieder als die großen Fürsorger erklären,wenn sie Südvietnam unterstützen,welche ja die Schwächere Partei waren.
So wie in Kuwait und nun auch in Afghanistan.
Sehr edel und sehr bewundernswert (sarkastisch gemeint).

Es muß schon sehr naive Leute geben,die glauben,daß sich die USA als Weltpolizei nur gute Dinnge im Kopf haben.
Ein Land wo der Kapitalismus dimensionen erreicht hat,wo es um Gewissensfragen schon länngst nichtmehr geht.
Alleine schon die Versprochenen Kyotoprotokolle,wo die USA und die Industrieländern gemeinsam beschlossen haben was gegen die Treibhausgase zu tun und die Umwelt zu schützen.
Und nun wo sich die anderen Länder um diese Abkommen bemüht haben und dadurch wirtschafftlich schlechter gemacht haben,hat sich die USA eine Dreck um diese Vereinbarung gekümmert und somit sich selber einen Vorteil verschafft gegenüber den anderen Nationen.
Und nun dieser Bush !Der nur Vergelltung und Rachegelüstern in die Bevölkerung säht damit sie sich für die Welteroberungspolitik genannt "The new War" stark machen.

Der einzige President,der nur Frieden haben wollte,war Kennedy.Aber ihn haben sie dann gleich nach der Kubakrise selbst erschossen.Das sagt ja wohl schon alles über dieses Land aus.







[ Dieser Beitrag wurde von Snoopy am 29.06.2002 editiert. ]

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.06.2002, 21:16 Uhr

hillking
Posts: 242
Nutzer
Zitat:
Original von Snoopy:
Aber es ist dann schonmal ein Land mehr in fester Hand der USA,wo sich die Erdölquellen ganz in der Nähe befinden.
Und nun gibt es ja keine Probleme mehr diese Piplines zu bauen oder siehst du das anderst ?


Noch immer besteht in Afghanistan die Gefahr eines Bürgerkrieges. Denkbar schlechteste Voraussetzungen für einen Pipelinebau. Statt als ihr Geld beim Bau einer Pipeline zu verdienen müssen die Afghanen wohl weiterhin Mohn anbauen um an Devisen zu kommen.

Wie kommst Du auf übrigens auf die Idee das sich Afghanistan in fester Hand der Amis befindet ?

Zitat:
Das Erdöl ist das was zählt um die Welt in Schacht zu halten und gegebenfalls zu beherrschen.
Na, da bin ich aber beruhigt das die Amis Saddam aus Kuweit rausgejagt haben. Wir sind uns wohl beide einige das er ein bisschen Schlimmer ist als Bush senior und junior zusammen ?

Zitat:
Aber dies geschah nicht aus reiner Nächstenliebe,sondern um die politischen Machenschafften der USA zu decken. ...Und zu wem gehöhrt nun diese besagte Firma ?
Zur USA !

Richtig, Staaten führen Kriege um ihre Interessen durch zusetzen. Aber sie werden auch nicht durchgeführt weil jede Nation einen geheimer Plan zur Weltherschaft hat.
Und das es soviele Amerikanische Ölfirmen gibt könnte vielleicht auch damit zusammenhängen das in den USA zum ersten mal im großen Stil nach Öl gebohrt wurde.
Und das es soviele Türkische Dönerbuden Besitzer gibt könnte auch daran liegen das der Döner aus der Türkei kommt.
Es ist kein türkischer Plan Deutschland zu erpressen indem man den Dönerspieß anhält wenn kein Deutscher mehr kochen kann ;)

Zitat:
Wenn diese Regierung wegen ein paar Ölquellen einen Krieg anfänngt,ganz bestimmt !
Ja, klar. Wenn hier in Deutschland die Leute arbeitslos sind und im Winter erfrieren weils kein Öl gibt ist das immer noch besser als einen Krieg ums Öl zu führen.

Zitat:
Welche Regierung kümmert sich den um deine Sorgen und Nöte ?
Keine !!
Du bist der Steuerzahler(Arbeitsknecht),welcher die ganzen Hirngespinnste der machtbessesenen Politiker finanziert und dann auch mit deinem Blut ausbaden mußt.

Dann sollten wird diese machtbessesene Politiker abwählen.
Aber Moment, die meisten Wähler sind ja zu naiv um diese Wahrheit zu kapieren.
Also sollen wir dann das Wahlrecht nur auf die Begrenzen welche diese Wahrheit erkannt haben ?


Zitat:
Wenn in einem anderen Land Mensch auf grausame Art und Weiße hingeschlachtet werden,nur damit ich besonderst billig tanken kann,würde ich dies bestimmt nicht unterstützen und sagen "Das ist eine gute Sache,weil das Benzin dann schön billig ist."
Nein, sowas finde ich auch nicht gut. Aber die meisten Leute scheint das nur zu stören wenn es die Amis scheinbar tun. Wenn das andere Regierungen machen ist es ihnen egal.


Zitat:
Wenn du die Bevölkerung im eigenen Land meinst,denke ich,daß sich ein Land auch ohne Kriege und Übernahmen von Ländern sehr gut entwickeln kann.
Nur für ganz besonderst machtbessesene Länder recht dies nicht

Solange es Möglichkeiten hat Rohstoffe und Produkte zu handeln. Als dies während der Weltwirtschaftskrise nicht möglich war wars Schluß mit der Entwicklung in Deutschland und die Nazis kammen.
Wenn uns die Araber den Ölhahn zudrehen, was wird wohl dann passieren ?

Zitat:
Ich schrieb,das Vietnam nun eine leichte Beute währe.
Warum soll sich jemand die Mühe machen Vietnam anzugreifen ?

Zitat:
Und warum haben sie ihn unterstützt ?
Es kann ihnen doch egal sein,wenn die sich in Asien die Köpfe einrennen.

Klar, es kann den Amis egal sein das Süd-Vietnam und Süd-Korea die eben noch mit amerikanischer Hilfe gegen die Japaner gekämpft haben nun zum Kontrollbereich des kalten Kriegsgegners gehöhren.
Jedem Staat kann es egal sein das er als unzuverlässiger Verbündeter gilt wenn er einfach zulässt das seinem Verbündeten mit Gewalt eine andere Gesellschaftsordnung aufgezwängt wird.
Er muß sich auch keine Sorgen machen wegen der Flüchtlinge die eventuell in sein Land kommen und dort soziale Probleme verursachen.

Zitat:
Es muß schon sehr naive Leute geben,die glauben,daß sich die USA als Weltpolizei nur gute Dinnge im Kopf haben.
Ich gehöhre nicht dazu, ich glaube das die USA in erster Line die Interesse ihrer Bürger im Kopf haben.
Müssen die Leute nicht naiv sein die Glauben das alles *böse* auf der Welt von den Amis ausgeht, die einen *bösen* Plan haben die Welt zu beherrschen ?

Zitat:
Ein Land wo der Kapitalismus dimensionen erreicht hat,wo es um Gewissensfragen schon länngst nichtmehr geht.
Ein Land in dem soziale Projekte nicht von herzlosen Bürokraten sondern von Bürgern getragen werden ?
Ein Land wo ein Unternehmer wie Bill Gates einen Großteil seines Geldes in soziale Projekte steckt ?

Zitat:
Alleine schon die Versprochenen Kyotoprotokolle,wo die USA und die Industrieländern gemeinsam beschlossen haben was gegen die Treibhausgase zu tun und die Umwelt zu schützen.
Und nun wo sich die anderen Länder um diese Abkommen bemüht haben und dadurch wirtschafftlich schlechter gemacht haben,hat sich die USA eine Dreck um diese Vereinbarung gekümmert und somit sich selber einen Vorteil verschafft gegenüber den anderen Nationen.

Ja, die anderen Nationen die von Entwicklungsländern Treibhausgas Kontingente abkaufen damit ihre Industrien weiterhin produzieren könne.
Seltsamerweise fordert der Staat Kalifornien von jedem Autohersteller die Entwicklung eines Schadstoffarmen/Abgasfreien Fahrzeuges.
Und das amerikanische Wirtschaftssystem bei dem nur produziert wird wenn auch eine Bestellung vorliegt, ist auch umweltschonender als das deutsche wo man erstmal produziert und dann den Kunden sucht.

Zitat:
Und nun dieser Bush ! Der nur Vergelltung und Rachegelüstern in die Bevölkerung säht damit sie sich für die Welteroberungspolitik genannt "The new War" stark machen.
Ja, nach einem Massenmord sind Vergeltung und Rachegelüste völlig unverständlich.
Besonders Perfide finde ich das Bush Junior noch jeden Ami der ein Haßverbrechen gegen muslimische Amerikaner oder Ausländer verübt mit der vollen Härte des Gesetzes gedroht hat.
Damit bringt man natürlich die Leute erst dazu Moscheen anzuzünden und Moslems zu verprügeln.


Zitat:
Der einzige President,der nur Frieden haben wollte,war Kennedy.Aber ihn haben sie dann gleich nach der Kubakrise selbst erschossen.Das sagt ja wohl schon alles über dieses Land aus.
Wer hat Kennedy erschoßen ?
Klar, die geheime amerikanische Verschwörung zur Eroberung der Welt.
:lach:

Einfache Frage, was haben die Amis davon die Welt zu beherschen ?

[ Dieser Beitrag wurde von hillking am 29.06.2002 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


1 -2- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Get a Life > USA drohen Niederlande mit Invasion [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.