amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > sam440ep, OS4.1 und Merkwürdigkeiten [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

24.02.2009, 12:06 Uhr

cha05e90
Posts: 157
Nutzer
Hallo zusammen!

Nachdem ich nun stolzer Besitzer eines OS4.1/sam440ep-Systems bin, fange ich langsam und vorsichtig an, das gute Stück nach und nach (wenn es denn geht: mit nativer) Software zu versorgen. Dabei sind mir ein paar Sachen aufgefallen, die ich auch durch Suche in den Foren bisher nicht aufklären konnte:

1. Das von mir sehr geschätzte und sehr gern auf meinen OS3.9/68k-Amigas eingesetzte Envoy3 möchte so gar nicht laufen - obwohl es anscheinend von Leuten auf OS4 und AmigaOne eingesetzt wird. Hat das jemand schon auf sam/OS4.1 laufen? Und wenn ja, wie? Ach ja, die nipc.library steigt aus und beschwert sich über einen EClock von 667MHz und man möge sich bitte an Heinz wenden ;-).

2. Das das System mal einfriert ist mir bekannt, aber einen Effekt, den ich so noch nicht beschrieben gefunden habe: Manchmal kommt das System nach einen Warmstart zwar noch in den OS4.1-Bootschirm, hängt dann dort herum (Maus und Tastatur werden *nicht* aktiv), um dann den klassischen lila-farbenen, Hand-Diskette-Einschub-Schirm mit der Bitte um eine Workbench-4.x-Disk zu zeigen - ich wusste garnicht, daß es den noch gibt ;-)). Nur bei mir oder hat das jemand anderes hier auch schon mal gesehen?

3. Nur so am Rande: Lustigerweise laufen hier zur Zeit (kann aber Zufall sein..) emulierte OS3.x-68K-Programme stabiler und problemfreier als "halbalte", PPC-native OS4.0-Software. Bei letzteren sehe wesentlich häufiger den Reaper...

Gruß,
CE

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.02.2009, 12:54 Uhr

tploetz
Posts: 4026
Nutzer
@cha05e90:
bei einem neuen Programm mp3gain für OS4 sehe ich sehr oft den Reaper.
Es soll die Lautstärke bei mp3 Dateien erhöhen.

tploetz X( X(

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.02.2009, 14:47 Uhr

Mika
Posts: 445
Nutzer
Zitat:
Original von cha05e90:
Hallo zusammen!

um dann den klassischen lila-farbenen, Hand-Diskette-Einschub-Schirm mit der Bitte um eine Workbench-4.x-Disk zu zeigen - ich wusste garnicht, daß es den noch gibt ;-)). Nur bei mir oder hat das jemand anderes hier auch schon mal gesehen?


Also das habe ich auch schon auf meinem AmigaOne gesehen ;)

Mfg

Mika

--
Amiga One G4 1,266 Ghz 512 MB Ram Radeon 9200 OS4.1
Amiga 4000/PPC & MediatorBoard OS3.9 & 4.0
Amiga 4000/030
Amiga 3000
Amiga 500


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.02.2009, 15:05 Uhr

cha05e90
Posts: 157
Nutzer
@Mika
Zitat:
Also das habe ich auch schon auf meinem AmigaOne gesehen ;)

...na das beruhigt mich ja - ein bißchen ;-)

Gr.,
CE

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.02.2009, 15:12 Uhr

tploetz
Posts: 4026
Nutzer
@cha05e90:
Bei mir ist noch nie eine Hand aufgetaucht, zur Aufforderung einer Diskette.

tploetz

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.02.2009, 18:07 Uhr

ZeroG
Posts: 1486
Nutzer
@cha05e90:
Zitat:
1. Das von mir sehr geschätzte und sehr gern auf meinen OS3.9/68k-Amigas eingesetzte Envoy3 möchte so gar nicht laufen - obwohl es anscheinend von Leuten auf OS4 und AmigaOne eingesetzt wird. Hat das jemand schon auf sam/OS4.1 laufen? Und wenn ja, wie? Ach ja, die nipc.library steigt aus und beschwert sich über einen EClock von 667MHz und man möge sich bitte an Heinz wenden ;-).
Da macht envoy3 wohl unerlaubterweise annahmen über den Wert von EClock. Bei Heinz melden ist übrigens gar keine sooo schlechte Idee.
Soweit mir bekannt ist, ist er (zumindest Zeitweise) im OS4-Team (CrossDOSFileSystem).

Zitat:
2. Das das System mal einfriert ist mir bekannt, aber einen Effekt, den ich so noch nicht beschrieben gefunden habe: Manchmal kommt das System nach einen Warmstart zwar noch in den OS4.1-Bootschirm, hängt dann dort herum (Maus und Tastatur werden *nicht* aktiv), um dann den klassischen lila-farbenen, Hand-Diskette-Einschub-Schirm mit der Bitte um eine Workbench-4.x-Disk zu zeigen - ich wusste garnicht, daß es den noch gibt ;-)). Nur bei mir oder hat das jemand anderes hier auch schon mal gesehen?
Klar, als ich vergessen hatte die Systempartition auf bootbar zu setzen, und ich die installations CD rausgenommen und einen Reset gemacht habe. Wenn nach dem laden des Kickstarts nichts gefunden wird von dem gebootet werden kann, ist das normal.

Zitat:
3. Nur so am Rande: Lustigerweise laufen hier zur Zeit (kann aber Zufall sein..) emulierte OS3.x-68K-Programme stabiler und problemfreier als "halbalte", PPC-native OS4.0-Software. Bei letzteren sehe wesentlich häufiger den Reaper...
Kann durchaus sein, OS4 ist mit der Zeit immer pingeliger geworden was Programmierfehler angeht (was gut ist). Wenn die Programme zu OS4-A1-Beta zeiten compiliert wurden, sind dem Programmierer vielleicht ein paar durchgerutscht, schreib mal ein paar Bugreports.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.02.2009, 10:09 Uhr

cha05e90
Posts: 157
Nutzer
@ZeroG
Zitat:
Da macht envoy3 wohl unerlaubterweise annahmen über den Wert von EClock. Bei Heinz melden ist übrigens gar keine sooo schlechte Idee.
Soweit mir bekannt ist, ist er (zumindest Zeitweise) im OS4-Team (CrossDOSFileSystem).

Ich glaube sogar irgendwo noch die E-Mail-Adresse von Heinz Wrobel rumliegen zu haben - mal suchen...

Zitat:
Klar, als ich vergessen hatte die Systempartition auf bootbar zu setzen, und ich die installations CD rausgenommen und einen Reset gemacht habe. Wenn nach dem laden des Kickstarts nichts gefunden wird von dem gebootet werden kann, ist das normal.
Tja, leider habe ich nichts dergleichen getan, sondern nur bei einem eigentlich voll funktionsfähigen System einen sanften Warmreboot durchgeführt...das macht mich jetzt schon stutzig...

Zitat:
Kann durchaus sein, OS4 ist mit der Zeit immer pingeliger geworden was Programmierfehler angeht (was gut ist). Wenn die Programme zu OS4-A1-Beta zeiten compiliert wurden, sind dem Programmierer vielleicht ein paar durchgerutscht, schreib mal ein paar Bugreports.
Jo, habe ich auch eingeplant - die Frage ist nur wo. Ich tendiere im Moment zum Bugtracker im OS4Depot - einiges ist allerdings auch im Sourceforge zu finden und da könnte man auch reporten...ich neige nicht zum Spammen, daher würde ich gern gezielt vorgehen.

Gruß,
CE

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.02.2009, 14:27 Uhr

Holger
Posts: 8076
Nutzer
Zitat:
Original von cha05e90:
3. Nur so am Rande: Lustigerweise laufen hier zur Zeit (kann aber Zufall sein..) emulierte OS3.x-68K-Programme stabiler und problemfreier als "halbalte", PPC-native OS4.0-Software. Bei letzteren sehe wesentlich häufiger den Reaper...

Das wundert mich überhaupt nicht.
Die 68k-Software ist gegen eine definierte Schnittstelle entwickelt worden, die sich in der Zeit der AOS4-Entwicklung nicht verändert hat.

Die Tatsache, dass Entwicklerdokumentationen, die immer den Nebeneffekt haben, verbindliche Schnittstellen zu definieren, jedesmal erst lange nach dem Erscheinen der zugehörigen AOS4-Version erschienen sind, ließ schon einiges Erahnen.
Aber diesbezügliche Kritik ist ja immer als Getrolle verunglimpft worden.

Bleibt nur die Frage, warum Du Dein System immer noch versuchst, "wenn es denn geht: mit nativer" Software zu versorgen.

mfg

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.02.2009, 20:38 Uhr

cha05e90
Posts: 157
Nutzer
@Holger

Zitat:
Das wundert mich überhaupt nicht.
Die 68k-Software ist gegen eine definierte Schnittstelle entwickelt worden, die sich in der Zeit der AOS4-Entwicklung nicht verändert hat.

Die Tatsache, dass Entwicklerdokumentationen, die immer den Nebeneffekt haben, verbindliche Schnittstellen zu definieren, jedesmal erst lange nach dem Erscheinen der zugehörigen AOS4-Version erschienen sind, ließ schon einiges Erahnen.
Aber diesbezügliche Kritik ist ja immer als Getrolle verunglimpft worden.

Klingt logisch - wobei mir zu Letzterem einfällt: "Irgendwas ist ja immer..." :-) - zumal ja schon Commodore hier nicht immer die Schnellsten waren...

Zitat:
Bleibt nur die Frage, warum Du Dein System immer noch versuchst, "wenn es denn geht: mit nativer" Software zu versorgen.
Hm, die Frage verstehe ich nicht. Oder andersherum: Was spricht dagegen?

Gruß,
CE

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.02.2009, 18:56 Uhr

Holger
Posts: 8076
Nutzer
Zitat:
Original von cha05e90:
Hm, die Frage verstehe ich nicht. Oder andersherum: Was spricht dagegen?

Wenn Du jetzt die stabiler laufende 68k-Software benutzt und sagen wir mal erst ein einem Jahr auf die dann aktuelle native Version der Software umsteigst, hast Du weniger Probleme.

mfg

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.03.2009, 11:40 Uhr

cha05e90
Posts: 157
Nutzer
@Holger:

Ach so, ja. Im Prinzip bin ich aber erstmal optimistisch und gebe den nativen Umsetzungen erstmal eine Chance - um dann ggf. doch auf die 68k-Version zurückzugreifen (sofern vorhanden...).

Gruß,
CE

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > sam440ep, OS4.1 und Merkwürdigkeiten [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.