amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Programmierung > AMOS - The Creator - Wo sind alle AMOSler hin entschwunden? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 [ - Beitrag schreiben - ]

28.04.2009, 15:52 Uhr

eye-BORG
Posts: 1275
Nutzer
Ich möchte mich mal wieder an die Programmierung bzw. die Fertigstellung meiner angefangenen Amigaspiele wagen. Diese schrieb ich in AMOS - eine nach meinem Dafürhalten tolle Programmiersprache, da sie schnell erlernbar (Basic) war/ist und die geschriebenen Spiele sich wirklich sehen lassen können.

Leider finde ich im Netz kaum noch Infos bzgl. AMOS. Auch eine richtig große AMOS-Community scheint nicht mehr zu existieren.

Kann mir jemand sagen, ob eine solche noch existiert? Hat jemand Lust, mit mir einen Erfahrungsaustausch bzgl. AMOS zu starten?
--
----------------------------------------
eye-BORG

Genuss ist die schönste Form der Daseinsbewältigung.
Dekadenz hingegen die schlimmste Form des Realitätsverlustes!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.04.2009, 20:24 Uhr

Bjoern
Posts: 1671
Nutzer
Zitat:
Wo sind alle AMOSler hin entschwunden?

Hier! :) Ich hab vor Jahren mit einem Freund mal ein Spiel angefangen, was aber bis heute nicht fertig geworden ist... Hab Amos Pro auch in sehr guter Erinnerung, hat richtig Spaß gemacht und einige durchmachte Nächte beschert ;)

Gruß,
Björn

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.04.2009, 20:33 Uhr

eye-BORG
Posts: 1275
Nutzer
Hey, super! Endlich mal ein AMOS-Mann! :D

Dachte schon, dass sich hier niemand mehr zu Wort melden würde.

Hmm, irgendwie scheint das eine Krankheit zu sein: Ich habe zig Spiele in AMOS begonnen, aber nie eins bis zum Ende programmiert. Lag aber nicht daran, dass ich es nicht hätte können, sondern, dass mir ständig neue Ideen, Routinen etc. in den Kopf schossen und ich diese sofort umsetzen wollte/musste.

AMOS Pro muss noch eine Ecke besser gewesen sein als The Creator. Es war wohl möglich, ganze DPaint-Anims in eine Bank zu laden und abzuspielen. Das ging mit dem Creator leider nicht.

Schade, dass nie das AGA-Update erschienen ist. So ist es bis heute leider nur möglich, Spiele mit ECS-Grafik in AMOS zu proggen.
--
----------------------------------------
eye-BORG

Genuss ist die schönste Form der Daseinsbewältigung.
Dekadenz hingegen die schlimmste Form des Realitätsverlustes!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.04.2009, 23:49 Uhr

Bjoern
Posts: 1671
Nutzer
Zitat:
Original von eye-BORG:
Hmm, irgendwie scheint das eine Krankheit zu sein: Ich habe zig Spiele in AMOS begonnen, aber nie eins bis zum Ende programmiert. Lag aber nicht daran, dass ich es nicht hätte können, sondern, dass mir ständig neue Ideen, Routinen etc. in den Kopf schossen und ich diese sofort umsetzen wollte/musste.


Ja, das kenn ich. Auch wenn das Spiel von mir nicht besonders komplex ist, kommen immer neue Sachen dazu die man noch einbauen will. Nachher zieht sich das "Projekt" dann so in die Länge dass man den inneren Schweinehund überwinden muss um weiterzumachen. Aber dann machts wieder Spaß wie zuvor ;)

Zitat:
AMOS Pro muss noch eine Ecke besser gewesen sein als The Creator. Es war wohl möglich, ganze DPaint-Anims in eine Bank zu laden und abzuspielen. Das ging mit dem Creator leider nicht.

Ja, das geht. Wenn mich nicht alles täuscht war der Befehl "Iff Anim", müsste ich aber nochmal nachgucken... Dafür war die Hilfe mit Beispielprogrammen damals schon ganz gut :)

Zitat:
Schade, dass nie das AGA-Update erschienen ist. So ist es bis heute leider nur möglich, Spiele mit ECS-Grafik in AMOS zu proggen.

Das ist wahr, allerding hatte AMOS damals schon ganz andere Probleme. Man siehe sich nur mal den "Speed" der Kompilate an ;)
Trotzdem hat mir das immer wieder Spaß gemacht damit zu arbeiten, weil es leicht erlernbar ist und man schnell mal was auf den Screen bringen kann.

Gruß,
Björn

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.04.2009, 07:04 Uhr

eye-BORG
Posts: 1275
Nutzer
Naja, ist klar, dass man mit compilierten AMOS-Programmen niemals an die Speed von C-Progs herankommen kann. Aber dennoch fand ich es verwunderlich, welche Effekte sich mit wenig Aufwand erzielen ließen. Vor AMOS kannte ich als Basic-Interpreter auf dem Amiga nur AmigaBasic, worüber man wohl keine Worte verlieren muss und GFA-Basic (schon besser, aber für Spiele unbrauchbar) - AMOS schlug in eine ganz andere Kerbe.

Ich verfügte über alle erdenklichen AMOS-Erweiterungen: D-Sam (man konnte bspw. Samples abnudeln, die größer als der Hauptspeicher waren - es wurde automatisch stufenweise von Disc nachgeladen), AMOS 3D (mit dem habe ich leider sehr wenig angestellt) und TOME (genialer Map-Editor und enorm erweiterter Befehlssatz, um scrollbare Maps darzustellen)

Ach, das waren noch Zeiten..... :D

@Bjoern: Hast Du irgendwelche AMOS-Games verfügbar (auch wenn sie unfertig sind)?
--
----------------------------------------
eye-BORG

Genuss ist die schönste Form der Daseinsbewältigung.
Dekadenz hingegen die schlimmste Form des Realitätsverlustes!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.04.2009, 10:45 Uhr

DaFreak
Posts: 232
Nutzer
Hi!

Ich würde gerne was mit AMOS machen, jedoch läuft AMOS Pro und The Creator nicht mehr unter AmigaOS4.1. Zumindest nicht aufm Sam440. Von daher.. :(

Aber ich kenne einen damaligen AMOS-Liebhaber, welcher ganz im Sinne von AMOS das SdlBasic entwickelt hat (www.sdlbasic.altervista.org), wovon es auch einen Interpreter fürs AmigaOS4+ gibt. Mit etwas Hirnschmalz lässt sich auch ne exe erstellen... jedoch läuft das ganze ziemlich lahm.

Tjo, da hilft entweder nur ein Emulator oder gleich nen alten ECS-Amiga. :/ Da ich beides nicht mehr benutze, bin ich auf Hollywood umgestiegen und fummle gelegentlich mit Sdlbasic herum.
--
Sam440ep + AmigaOS4.1 im Morex 3677 Gehäuse

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.04.2009, 13:13 Uhr

Floppy
Posts: 281
Nutzer
Hier sind aktuell einige Bemühungen zu erkennen, dass von BASIC-Fans an einem AMOS-Clone namens Mattathias gearbeitet wird:
http://tech.groups.yahoo.com/group/mattathias/

Das soll sogar system- und plattformübergreifend werden.

Zitat:
The Mattahtias BASIC project is an implementation of a BASIC compiler in ANSI C. Initial supported platforms will include Amiga OS and Win32. The goal of this project is to create a powerful, intuitive, and easy to learn BASIC compiler.
Und Anfang 2008:
Zitat:
1. When the first beta is released, keep in mind that it won't have all of the Amos features added. We're basing it on LLVM so it will be ready several months if not years sooner than if we wrote the whole thing ourselves. And to answer your question, it isn't ready yet and probably not too soon.

2. The AROS version will directly follow the Linux, Windows, and Mac versions. So yes, it will be the first Amiga-like OS to have Mattathias.

3. Yes. That's why it's taking so long. We are improving the extension format so that a Mattathias BASIC programmer can develop their own extensions in Mattathias.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.04.2009, 13:29 Uhr

eye-BORG
Posts: 1275
Nutzer
Es wäre super, wenn es einen AMOS-Nachfolger geben würde.

Ich habe mir vor kurzem mal Amiblitz heruntergeladen, was sicher noch weitaus mächtiger ist als AMOS, aber ich bringe nicht mehr die Zeit auf, mich in die Materie tief einzuarbeiten.
--
----------------------------------------
eye-BORG

Genuss ist die schönste Form der Daseinsbewältigung.
Dekadenz hingegen die schlimmste Form des Realitätsverlustes!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.04.2009, 13:49 Uhr

Der_Wanderer
Posts: 1229
Nutzer
Amiblitz3 ist mächtiger, schneller und auch einfacher, und vor allem - up-to-date. Es ist halt nur hier und da anders als AMOS. Obwohl es sogar eine AMOS Blitzlib gibt, die wohl aber nicht AMOS komplett abdeckt.
Wenn ihr mit dem Gedanken Grafikkarte/AHI Sound spielt, dann sowieso Amiblitz3.
Es gibt auch ein Entwicklerforum, wo man einfach fragen kann: wie geht xy? und man bekommt sofort geholfen und muss nicht lange rumtüfteln.

http://www.amiforce.de

Ich packe gerade eine neue Distro zusammen, auf die sollte man noch warten wenn man loslegen will. Die letze Distro ist nur ein Snapshot vom SVN, wo einige Bugs drin sind die jetzt aber behoben sind.

Nachtrag: Die neueste Distro gibts nun: AmiBlitz3.3.0


--
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de


[ Dieser Beitrag wurde von Der_Wanderer am 29.04.2009 um 15:04 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.04.2009, 15:54 Uhr

eye-BORG
Posts: 1275
Nutzer
@Wanderer: Ist Blitz 3 wirklich einfacher als AMOS? Gibt es eine Animationssprache à la AMAL?
--
----------------------------------------
eye-BORG

Genuss ist die schönste Form der Daseinsbewältigung.
Dekadenz hingegen die schlimmste Form des Realitätsverlustes!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.04.2009, 17:05 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> eine richtig große AMOS-Community scheint nicht mehr zu existieren.
> Kann mir jemand sagen, ob eine solche noch existiert?

AMOS Factory.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.04.2009, 17:28 Uhr

DaFreak
Posts: 232
Nutzer
Zitat:
Original von eye-BORG:
@Wanderer: Ist Blitz 3 wirklich einfacher als AMOS?


Also ich habe AmiBlitz³ auch ausprobiert und fand es für ein BASIC doch recht kompliziert. Wenn man sich so die Beispielcodes durchschaut, dann erinnert mich das ganze eher an C als an einen Basic-Dialekt.

--
Sam440ep + AmigaOS4.1 im Morex 3677 Gehäuse

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.04.2009, 18:35 Uhr

TerAtoM
Posts: 1230
Nutzer
Ich habe auch mal ein Game in AMOS geschrieben: http://www.headbangersworld.de/TerA/AmigaProject/Download/Amiga68k/Games/SpaceWolf.php

Und ungefähr 1000 Programme/Games angefangen :D

CU TerA
--
Bild: http://img.photobucket.com/albums/v283/TerAtoM/TeratomLogo.jpg
A4K 604e/233MHz 060/50MHz 146MB CV64_3D+SD & CVPPC
Amiga: http://www.AmigaJoker.de - http://www.AmigaProject.de.vu
Service: http://www.NTComp.de - Profession: http://www.Logisma.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.04.2009, 18:49 Uhr

Der_Wanderer
Posts: 1229
Nutzer
Also ich würde mich nicht an einzelnen Features aufhängen. Es geht um das Gesamte.
Es gibt eine Scriptingsprache, "MonkeyScript". ich weiss nicht was die AMOS Animationssprache macht, und ob man damit wirklich einfacher umgehen kann als mit einem image_Blit{image,x,y}.

Wie schon gesagt, bietet aber Amiblitz3 eben auch moderne Themen bis hin zu OpenGL. (wobei das noch niemand genutzt hat und daher ist das ziemliches Neuland).

Es gibt mit Sicherheit einzelne Themen, die es so in der Form in Amblitiz3 nicht gibt, aber umgekehrt ist das Verhältnis wesentlich krasser. Ich sage mal TCP/IP, RTG, AHI, Datatypes, Icons, GUIs, AREXX.

Wie wäre es mit einer "Competition".
Poste einen Sourcecode in AMOS, der eine Sache erledigt. (also jetzt kein ganzes Game oder so). Dann poste ich, wie es in AB3 aussieht, und die "Zuschauer" können entscheiden was einfacher ist.

(Unfaires) Beispiel:

Erstelle eine MP3 aus einem .MOD:
+---------------------------------------------
| XInclude "ahi.include.bb2"
| ahi_LoadSound{"DH0:myMusic.mod"}
| ahi_SaveSound{"DH0:myMusic.mp3",@"MP3"}
| End
+---------------------------------------------

Ok, das MOD muss auf einmal in den Speicher kann man nörgeln. Es geht aber natürlich auch bufferweise, nur unwesentlich schwieriger.

Das ist jetzt ein provozierendes und oft gepostetes Beispiel, aber sobald die Wünsche etwas wachsen, dann ist bei AMOS die Luft raus.

--
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de



[ Dieser Beitrag wurde von Der_Wanderer am 29.04.2009 um 18:54 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.04.2009, 19:05 Uhr

Der_Wanderer
Posts: 1229
Nutzer
> D-Sam (man konnte bspw. Samples abnudeln, die größer als der Hauptspeicher waren - es wurde automatisch stufenweise von Disc nachgeladen)
So einfach in AB3:

+------------------------------------------------------
| If ahi_OpenStream{"DH0:mySampleThatIsBiggerThanRam.8svx"}
| While ahi_DoStream{} : do something else ... : Wend
| End If
+------------------------------------------------------
--
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.04.2009, 12:53 Uhr

Mad_Dog
Posts: 1944
Nutzer
Ok, dann will ich mich auch mal einreihen. Hier ein unvollendeter Centipede-Clone von mir, samt (AMOS Pro) Sourcecode:

http://aminet.net/package/dev/amos/centiped

Und hier ein Breakout-Clone mit 3 Schläger:

http://aminet.net/package/game/misc/robosq

--
http://www.norman-interactive.com

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.04.2009, 13:02 Uhr

Mad_Dog
Posts: 1944
Nutzer
Und zur Frage des Thread-Titels: Chris Hodes, der Entwickler des USB-Stacks Poseidon war früher auch in der AMOS-Szene aktiv. Auf seiner Homepage bietet er immer noch einige Sachen zum Download an:
http://www.platon42.de/index2.html

--
http://www.norman-interactive.com

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.05.2009, 05:35 Uhr

Alchemy
Posts: 784
[Benutzer gesperrt]
Uahhh, AMOS.
Hatte mal früher AMOS pro mit den dicken englischen Handbuch.
Danach BlitzBasic mit der Dicken DinA4 Mappe. :D

Also ich würde mir Devpac besorgen, das Amiga Intern Buch und loslegen.
Auch die Ass Kurse im Aminet sind Interessant.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.05.2009, 20:36 Uhr

Bjoern
Posts: 1671
Nutzer
Hi, hatte den Thread schon fast wieder vergessen, sorry :angry:
Also den Quellcode von dem Teil hab ich heute nochmal ausgegraben und WinUAE-fertig gemacht :) Leider hab ich die Emulation nicht dazu bewegen können den "Set Font" Befehl auszuführen ohnen nen Guru zu bekommen, aber Support werd ich dafür wohl nicht mehr bekommen ;)

@eye-BORG

Wenn du Interesse an den Quellen hast, kannst du mich mal anschreiben. Aber nicht meckern wegen dem naiv-besoffenen "Programmierstil" und den unpassenden Kommentaren ;) Wie gesagt, alles just for fun :)

Gruß,
Björn

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.05.2009, 20:39 Uhr

Bjoern
Posts: 1671
Nutzer
Achso, hab vergessen dass ich das Teil mit AmosPro geschrieben hab, ich weiß nicht wie weit das kompatibel ist. Aber schreib mich trotzdem mal an :)

Gruß,
Björn

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.05.2009, 00:28 Uhr

Neodym
Posts: 485
Nutzer
Zitat:
Original von Der_Wanderer:
> D-Sam (man konnte bspw. Samples abnudeln, die größer als der Hauptspeicher waren - es wurde automatisch stufenweise von Disc nachgeladen)
So einfach in AB3:

+------------------------------------------------------
| If ahi_OpenStream{"DH0:mySampleThatIsBiggerThanRam.8svx"}
| While ahi_DoStream{} : do something else ... : Wend
| End If
+------------------------------------------------------


Nachdem hier immer nur Blitzbasic und Amos genannt wurden, kann ich mir nicht verkneifen, auch mal PureBasic zu erwähnen, welches obige Aufgabe (Soundstreaming) ebenfalls schnell löst:

************************************
CatchSound(0, ?Music)
End

DataSection
Music: IncludeBinary "Sound.wav"
************************************

Die Amiga-Version hängt mit 4.00 den anderen Plattformen zwar etwas hinterher (4.30), weil die Amiga-Version nur noch als OpenSource weiterentwickelt wird, aber dafür ist das Ding auch rasend schnell (.exe mit C-Geschwindigkeit) und der Quellcode prinzipiell plattformübergreifend (Windows/OSX/Linux/AmigaOS) austauschbar.

Sorry fürs OT :)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.05.2009, 11:56 Uhr

Der_Wanderer
Posts: 1229
Nutzer
@Neodym

Ja, aber wie sieht der Code aus, wenn man zwischendurch noch ein Gameloop zu bedienen hat? Und spielt CatchSound das auch ab, obetr verwandelt es nur die includierte Resource in ein Sound Object? (ala. DecodeSound)

... und geht das auch mit "mySampleThatIsBiggerThanRam.8svx" ?


--
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de



[ Dieser Beitrag wurde von Der_Wanderer am 08.05.2009 um 11:56 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.06.2013, 23:24 Uhr

eye-BORG
Posts: 1275
Nutzer
Schade, hier in den News liest man nun wirklich überhaupt nix mehr in Bezug auf AMOS-Projekte. Die alte Gemeinde scheint kaum noch zu existieren.

Blitz habe ich mir auf dem PC angeschaut. Ich denke, mit ein bißchen Eifer kommt man da auch wieder rein. Aber es wäre schön gewesen, wenn AMOS in irgendeiner Form fortgeführt worden wäre. Die integrierte AMAL-Animationssprache war echt mehr als genial.
--
----------------------------------------
eye-BORG

Genuss ist die schönste Form der Daseinsbewältigung.
Dekadenz hingegen die schlimmste Form des Realitätsverlustes!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.06.2013, 09:44 Uhr

Holger
Posts: 8037
Nutzer
Zitat:
Original von eye-BORG:
Schade, hier in den News liest man nun wirklich überhaupt nix mehr in Bezug auf AMOS-Projekte. Die alte Gemeinde scheint kaum noch zu existieren.

Dieser Eindruck könnte durch die Tatsache entstehen, dass die alte Gemeinde kaum noch existiert.
Zitat:
Aber es wäre schön gewesen, wenn AMOS in irgendeiner Form fortgeführt worden wäre. Die integrierte AMAL-Animationssprache war echt mehr als genial.
Wenn Du meinst, in dieser Programmiersprache etwas sinnvolles auf die Beine stellen zu können, versuch es. Du wirst ohne eine Community, die sich um die Sprache herum gebildet hat, zwar keine neuen Tricks bezüglich der Sprache finden, aber alle anderen Programmierprobleme sind universell. Da findest Du hier auch Hilfe, egal ob C, Basic oder Assembler.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.06.2013, 16:24 Uhr

cgutjahr
Posts: 2617
[Administrator]
Zitat:
Original von eye-BORG:
Aber es wäre schön gewesen, wenn AMOS in irgendeiner Form fortgeführt worden wäre.

Es gibt Reimplementationen von AMOS namens XAMOS und JavaAMOS:

http://sourceforge.net/projects/xamos/
http://sourceforge.net/projects/javaamos/

Ersteres basiert auf SDL, ist also für diverse Systeme verfügbar. Zur Zeit müssen die Programme noch in der XAMOS-Umgebung (also in einer Art Interpreter) laufen, das Compilieren echter Executables steht aber m.W. auf der ToDo-Liste.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.06.2013, 10:22 Uhr

OlafSch
Posts: 67
Nutzer
@eye-BORG:

die Hauptseite von AMOS ist hier:
http://www.ultimateamiga.co.uk/index.php/page,16.html

der Sourcecode von AMOS Pro ist inzwischen offen und es gab Pläne AGA-Support einzubauen (weiß aber nicht was inzwischen draus geworden ist).

Ich habe AMOS Pro mit vielen Extensions auch in AROS Vision integriert:
http://www.aros-platform.de/html/distribution_download.html

ein anderes (aktuelles) Projekt ist das Antiryad Gx Engine zukünftig AROS X86/X64 und (wenn möglich) auch 68k unterstützen wird (neue Version vermutlich ab September). Damit lassen sich sowohl 2D als auch 3D Spiele schreiben. Nach der Beschreibung ist die eingebaute Skriptsprache Basic-basiert

Screenshot:
http://www.aros-platform.de/Antiryad_big.png

Infoseite:
http://www.aros-platform.de/html/arkham.html

Seite der Engine mit Screenshots:
http://www.arkham-development.com/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.06.2013, 10:26 Uhr

OlafSch
Posts: 67
Nutzer
@eye-BORG:

ach ja, du solltest dir mal Amiblitz ansehen. Zu finden unter sourceforge oder (mit vielen Erweiterungen) in AROS Vision. Wird aktuell gepflegt und hat volle Systemunterstützung.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.06.2013, 10:28 Uhr

OlafSch
Posts: 67
Nutzer
@cgutjahr:

Ich hatte Kontakt mit dem Entwickler. XAMOS wird derzeit nicht weiterentwickelt und ich hatte den Eindruck dass er auch nichts mehr machen will. Wenn also niemand anderes das Projekt übernimmt ist es vermutlich tot (wie so viele vorher).

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.06.2013, 10:33 Uhr

OlafSch
Posts: 67
Nutzer
@Holger:

man kann sicher was damit anfangen. Es wurden etliche Spiele (z.B. aus dem Shareware-Bereich) damit entwickelt. Das größte Manko ist fehlende System- und AGA-Unterstützung. Es gibt viele Extensions und ich hatte versucht möglichst viele einzubauen aber AMOS Pro selbst unterstützt halt kein AGA und somit lassen sich eingebaute Sachen wie AMAL eben nicht damit kombinieren. Man ist also auf ECS etc. festgelegt.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.06.2013, 15:05 Uhr

cgutjahr
Posts: 2617
[Administrator]
Zitat:
Original von OlafSch:
Ich hatte Kontakt mit dem Entwickler.

Dem XAMOS-Entwickler, oder einem der Entwickler, die das Ding auf OS4/MOS/AROS portiert haben?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- 2 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Programmierung > AMOS - The Creator - Wo sind alle AMOSler hin entschwunden? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.