amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > Armes Deutschland [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 3 4   Thema geschlossen  

14.06.2009, 04:56 Uhr

AMIGAfan78
Posts: 173
Nutzer
Kampf gegen Nazis? ich denke der Kampf müsste Politisch AUCH in eine andere richtung gehen...

mir fehlten alle weiteren Worte als ich dies erst alles sah.

http://www.youtube.com/watch?v=m-NJ8QSf_S8

http://www.youtube.com/watch?v=kU07ISjo_6w


--




das Wort AUCH wurde hinzugefügt um nicht länger missverständlich auszudrücken das der "Kampf" gegen Rechts genauso weitergeführt werden muss.

[ Dieser Beitrag wurde von AMIGAfan78 am 20.06.2009 um 09:47 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

14.06.2009, 08:54 Uhr

All_Phone_Unlock
Posts: 75
Nutzer
Warum sind die Menschen denn damals hergeholt worden? Weil die Kapitalisten/Faschisten die jungen Menschen entweder in den Krieg oder ins Gas geschickt haben. Da waren die Gastabeiter aus Südeuropa willkommene Menschen, sie verrichten teilweise Dinge, die die Deutschen nie machen würden, wurden aber in Ghettos eingesperrt. Was die Nazis schon gemacht haben wurde unter dem Deckmantel des Gastarbeitertums weitergeführt von kapitalistisch/faschistischen Firmen/Organisationen. Es würde gut tun sich mal Gedanken zu machen warum das so ist wie es ist.

[ - Direktlink - ]

14.06.2009, 16:35 Uhr

AMIGAfan78
Posts: 173
Nutzer
@All_Phone_Unlock:

Warum es so ist wie es ist kann ich dir sagen weil die Herren von CDU bis SpD die damals in den 70ern Gastarbeiterverträge geschlossen haben aber nicht mehr an die Rückführung gedacht haben so wie es geplant/ im Gastarbeitervertrag eigendlich geregelt war.

Und komme mir nicht die Ausländer hätten Deutschland aufgebaut nach dem Kriege das waren vorallem Deutsche Trümmer Frauen und Deutsche Arbeiter die zum Wirtschaftswunder in den 60ern führten.

Desweiteren würde ich z.B Türken,Libanesen nicht als Südeuropäer bezeichnen. Wen ich mich recht erinnere haben wir auch keine Gastarbeiterverträge mit Albanern usw. abgeschlossen auch hier wurde in Sachen Rückführung geschlampt! Albanien z.B ist kein von Kriegszuständen gebeuteltes Land oder unsicherer 3.Staat. um mal von Asylrecht zu sprechen.

Und wen es so ist wie es ist, spielt dies jetzt auch keine Rolle mehr, da muss etwas gemacht werden so kanns nicht weiter gehen.Integrationen gescheitert Teilschuld Deutschlands Hauptschuld der Imigranten bei denen die Hauptverantwortung liegt! Wen ich in ein "fremdes"land gehe muss ich mich intregrieren leider ist dies selten der Fall, zu selten und wird immer seltener, weil immer unötiger, ganze Deutsche Famielen werden aus ganzen Stadtteilen verdrängt.Deutschland bemühte sich mit kostenlosen Steuerfinanzierten Bildungs und Integrationsprogrammen die von den Ausländern zum Grossteil ungenutzt blieben. So haben wir Parallelkulturen! Ein Pulverfass auf dem wir alle sitzen ev dauerts noch 20-30 Jahre aber was dann kommt mag ich mir nicht ausmahlen.

Wir müssen uns meiner Meinung nach ganz schnell gegen den Globalismus entscheiden!
--




[ Dieser Beitrag wurde von AMIGAfan78 am 14.06.2009 um 16:52 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

14.06.2009, 17:57 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von AMIGAfan78:
@All_Phone_Unlock:

Warum es so ist wie es ist kann ich dir sagen weil die Herren von CDU bis SpD die damals in den 70ern Gastarbeiterverträge geschlossen haben aber nicht mehr an die Rückführung gedacht haben so wie es geplant/ im Gastarbeitervertrag eigendlich geregelt war.

Und komme mir nicht die Ausländer hätten Deutschland aufgebaut nach dem Kriege das waren vorallem Deutsche Trümmer Frauen und Deutsche Arbeiter die zum Wirtschaftswunder in den 60ern führten.

Desweiteren würde ich z.B Türken,Libanesen nicht als Südeuropäer bezeichnen. Wen ich mich recht erinnere haben wir auch keine Gastarbeiterverträge mit Albanern usw. abgeschlossen auch hier wurde in Sachen Rückführung geschlampt! Albanien z.B ist kein von Kriegszuständen gebeuteltes Land oder unsicherer 3.Staat. um mal von Asylrecht zu sprechen.

Und wen es so ist wie es ist, spielt dies jetzt auch keine Rolle mehr, da muss etwas gemacht werden so kanns nicht weiter gehen.Integrationen gescheitert Teilschuld Deutschlands Hauptschuld der Imigranten bei denen die Hauptverantwortung liegt! Wen ich in ein "fremdes"land gehe muss ich mich intregrieren leider ist dies selten der Fall, zu selten und wird immer seltener, weil immer unötiger, ganze Deutsche Famielen werden aus ganzen Stadtteilen verdrängt.Deutschland bemühte sich mit kostenlosen Steuerfinanzierten Bildungs und Integrationsprogrammen die von den Ausländern zum Grossteil ungenutzt blieben. So haben wir Parallelkulturen! Ein Pulverfass auf dem wir alle sitzen ev dauerts noch 20-30 Jahre aber was dann kommt mag ich mir nicht ausmahlen.

Wir müssen uns meiner Meinung nach ganz schnell gegen den Globalismus entscheiden!
--


Diesen ganzen braunen Nazischeiß kann Du getrost für Dich behalten. Auf das von Dir hier nun inszenierte Täuschungsmanöver falle ich nicht herein.
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Direktlink - ]

14.06.2009, 18:05 Uhr

AMIGAfan78
Posts: 173
Nutzer
@Maja:

auch hier 0 Argumente unsachliche Kritik!
--
http://www.amigafan.npage.de

[ - Direktlink - ]

14.06.2009, 18:13 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@AMIGAfan78:

Du hast außer Polemik rein gar nichts gebracht. Ich geb Dir eine Chance mit Argumenten anzufangen. Du bist also der Meinung, es müsse sich was an der Ausländer- und Asylpolitik in Deuschland ändern. Dann werde doch mal konkret. Wie sollte Ausländer- und Asylpolitik in Deutschland Deiner Ansicht nach aussehen?

BTW: Ohne die "Gastarbeiter" in den 1960er (NICHT 70er Jahre!) Jahren wäre in den Folgejahren kein Wirschaftswachstum in Deutschland möglich gewesen. Ein Armutszeugnis, wer zum einen nicht mal die Geschichte des Landes richtig kennt und zum Anderen die Bedeutung dieser Menschen für ein eingenes Wohlergehen heute zu verleugnen versucht und stattdessen was über Trümmerfrauen fastelt.

--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 14.06.2009 um 18:19 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

14.06.2009, 18:20 Uhr

AMIGAfan78
Posts: 173
Nutzer
@Maja:

Das waren Fakten keine Polemik ich verbitte mir dieses Niveau, lesen bildet gerade in Geschichtsbüchern.

Wie die Ausländer und Asypolitik in Deutschland meiner Meinung nach auszusehen hat?

Weis ich nicht, ich bin kein Politiker, habe ich auch nicht studiert, um zu wissen wie man demokratisch solch ein Problem löst.

Fakt ist ,für mich das solch ein Zustand nicht länger sein darf.
Und das das Paralell Kultur Problem existiert.

Die Imigrationswanderung fand gerade in den 70ern statt zu Hochzeiten des Kohleabbaus im Ruhrgebiet. Wo ja auch heute einer der hauptbrennpunkte liegt im Ruhrgebiet.

BETREIBE hier mal NICHT GESCHICHTSVERFÄLSCHUNG!

Aufmerksamer lesen bitte ich sprach von deutschen Trümmerfrauen der eigendliche Aufbau Deutschlands war direckt nach dem Kriege.

Da haben Ausländer vieles gemacht aber bestimmt nicht Deutschland unterstützt, im Osten gar wurden ganze Fabriken abgebaut und in die Sowjetunion transportiert. Zeitzeugen aussagen belegen dies!

Nenne du mir doch eine Problemlösung???? Die Probleme sind da die Beweise liegen vor!

Und liebe Maja ich muss jetzt schreiben das ich dich ignorieren werde wer den Aufbau Deutschlands unserer Grossmütter und Väter leugnet und dieses den Ausländern zubürdet ist für mich wahrlich kein Geistreicher Disskusionsgenosse.
--
http://www.amigafan.npage.de






[ Dieser Beitrag wurde von AMIGAfan78 am 14.06.2009 um 18:34 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

14.06.2009, 18:33 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von AMIGAfan78:
@Maja:

Das waren Fakten keine Polemik ich verbitte mir dieses Niveau, lesen bildet gerade in Geschichtsbüchern.


Fein. Dann erklär mir doch bitte mal, was Trümmerfrauen Ende der 1940er mit Gastarbeiten ab Mitte der 1960er zu tun haben sollen.

Zitat:
Wie die Ausländer und Asypolitik in Deutschland meiner Meinung nach auszusehen hat?

Weis ich nicht, ich bin kein Politiker, habe ich auch nicht studiert, um zu wissen wie man demokratisch solch ein Problem löst.


Hervorragend. Dir gefällt die Ausländer- und Asylpolitik in Deutschalnd nicht, hast aber keinen Plan davon, was geändert werden soll. Ich sag Dir was. "Ausländer raus" lässt sich nicht demokratisch lösen.

Zitat:
Fakt ist das für mich das solch ein Zustand nicht länger sein darf. Und das das Paralell Kultur Problem existiert.

Unsinn. Deutschland ist Multitkulturell. Und das ist überhaupt kein Prolblem. Es sei denn, man redet sich ein Problem ein.

Zitat:
Nenne du mir doch eine Problemlösung???? Die Probleme sind da die Beweise liegen vor!

Wo es kein Problem gibt, muss auch keines gelöst werden.
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Direktlink - ]

14.06.2009, 18:37 Uhr

AMIGAfan78
Posts: 173
Nutzer
@Maja:
"Wo es kein Problem gibt, muss auch keines gelöst werden"

Dir ist nicht mehr zu helfen!

http://www.youtube.com/watch?v=m-NJ8QSf_S8

http://www.youtube.com/watch?v=XPs9ap-11wQ

Wie kann man solche Nachrichten leugnen? und weiter so > I-) blind hier "herum faseln"

--


[ Dieser Beitrag wurde von AMIGAfan78 am 14.06.2009 um 18:38 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

14.06.2009, 18:49 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@AMIGAfan78:

Nein, Dir ist nicht mehr zu helfen. Du verlinkgst auf Videos von Meldungen, welche die Folgen verfehlter Integrationspolitik aufzeigen. Diese Video wurden von Faschisten mit Nazi-Propaganda versehen und Du fällst voll drauf rein. Youtube ist kein Medium, in dem man sich Informationen holt!

Die Verfehlungen der Integrationspolitik liegen nicht darin begründet, dass diese Menschen hier sind, sondern darin, dass sie von der Gesellschaft hier und der Gesellschaft in ihrem "Heimatland" ausgegrenzt werden. Ausgrenzung, Orgientierungslosigkeit und Chancenlosigkeit führen unabhängig von der Herkunft immer auch zu Gewalt.
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Direktlink - ]

14.06.2009, 18:55 Uhr

AMIGAfan78
Posts: 173
Nutzer
@Maja:

Na klar es liegt also an Deutschland ALLEIN die Ausländer zu intigrieren ich glaube ich schrieb schon das es Steuergelder genug gekostet hat..Deutschkurse, Bildungskurse, alles wurde zu grossen teilen nicht wahrgenommen von den Ausländern. << Sagt sogar eine Grüne Politikerin in den Videos weil sie aus Bildungsfremden Ländern imigriert sind.

Ich glaube die Ausländer sollten sich da auch schonmal an die eigene nase packen.

Mein Gott Maja die Berichte gabs im ÖRF! spielt überhaupt gar keine Rolle ob sie nun bei You tube stehen.

Mal einen Lösungs ANSATZ ev. solte man bei nachweislich Intigrationsunwilligen eine Abschiebung in betracht ziehen und Kriminelle Ausländer auf kürzerm Vollstreckungswege zur Abschiebung herbeiführen! "Ich denke dieses Ausländer raus" kann man sehr wohl demokratisch vertreten.
--
http://www.amigafan.npage.de





[ Dieser Beitrag wurde von AMIGAfan78 am 14.06.2009 um 19:05 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

14.06.2009, 19:09 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von AMIGAfan78:
Na klar es liegt also an Deutschland ALLEIN die Ausländer zu intigrieren


Wer hat das behauptet?

Zitat:
ich glaube ich schrieb schon das es Steuergelder genug gekostet hat..Deutschkurse, Bildungskurse,

Sorry, aber Geld ist da überhaupt kein Argument.

Zitat:
alles wurde zu grossen teilen nicht wahrgenommen von den Ausländern. << Sagt sogar eine Grüne Politikerin in den Videos weil sie aus Bildungsfremden Ländern imigriert sind.

Woher willst Du wissen, ob diese grüne Politikerin ausgerechnet da den großen Durchblick hat?

Zitat:
Mein Gott Maja die Berichte gabs im ÖRF! spielt überhaupt gar keine Rolle ob sie nun bei You tube stehen.

Mach mal die Augen auf und schalte Dein Hirn ein.
Und ob es eine Rolle spielt, wo man sich so was anschaut. Wer diese Beiträge bei Youtube hochgeladen hat, will erreichen, dass deren Inhalt fremdenfeinlich aufgefasst wird.

Der Beiträge unter dem ersten Link ist vom ÖRF. Ich bezweifle sehr stark, dass die über dem Beitrag eingeblendeten Texte auch im österreichischen Fernsehen zu sehen waren.

Der zweite Beitrag ist vom ZDF. Die Überschrift über diesen Betrag stammt ganz sicher nicht vom ZDF.

Da aber nun bekannt ist, was Dein Problem mit Ausländern ist, erneut die Frage an Dich. Wie, glaubst Du, müsste es gelöst werden?
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 14.06.2009 um 19:11 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

14.06.2009, 19:22 Uhr

AMIGAfan78
Posts: 173
Nutzer
@Maja:
-Die Verfehlungen der Integrationspolitik ......

Du hast das damit behauptet!

-Sorry, aber Geld ist da überhaupt kein Argument

Oha da denke ich denken viele Steuerzahler anders als du! Die interessiert es nämlich sehr wohl das Steuergelder für z.B Deutschkurse ausgegeben werden die FREIWILLIG sind aber nicht wahrgenommen werden..würden sie wahrgenommen wäre ein Schritt mal zur Integration getan und zwar von den Ausländern. Dem ist aber nicht so so gäbe es die beschriebene Problematik nicht.

-Woher willst Du wissen, ob diese grüne Politikerin ausgerechnet da den großen Durchblick hat?

Weis ich nicht aber ich merke wie du den Durchblick verloren hast!

-Mach mal die Augen auf und schalte Dein Hirn ein.

wieder dieses Asoziale Niveau andere Meinungen so zu bewerten!
ev. benutzt du mal deines bevor du schreibst!

Bleib mal sachlich!

Die Videos wurden mit eingeblendeten Texten bewertet ja, das interessiert aber nicht, sondern viel mehr der Inhalt der Videos und das was man auf Deutschlands Strassen in Grosstädten mitbekommt.

Ich wiederhole nochmal extra für dich meinen Laien Lösungsansatz wie gesagt ich bin kein Politiker die hier besser diffirenzieren können als ich nochmal die Problematik bleibt.

"Mal einen Lösungs ANSATZ ev. solte man bei nachweislich Intigrationsunwilligen eine Abschiebung in betracht ziehen und Kriminelle Ausländer auf kürzerm Vollstreckungswege zur Abschiebung herbeiführen! "Ich denke dieses Ausländer raus" kann man sehr wohl Demokratisch vertreten."








--


[ Dieser Beitrag wurde von AMIGAfan78 am 14.06.2009 um 19:31 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

14.06.2009, 19:44 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von AMIGAfan78:
Mal einen Lösungs ANSATZ ev. solte man bei nachweislich Intigrationsunwilligen eine Abschiebung in betracht ziehen


Du solltest Dir zunächst mal das jetzt geltende Ausländerrecht zu Gemüte führen. Dann möchte ich Dir nahelegen, zwischen Ausländerrecht und Asyslrecht zu unterscheiden.

Dann hätte ich von Dir noch gern gewusst, wie Du "integrationswillig" definieren möchtest.

Zitat:
und Kriminelle Ausländer auf kürzerm Vollstreckungswege zur Abschiebung herbeiführen! "Ich denke dieses Ausländer raus" kann man sehr wohl demokratisch vertreten.

Angesichts der von Dir verlinkten Videos denke ich, dass Du von einer falschen Grundlage ausgehst.

Dieses "ausländische Jugendliche und Heranwachsende sind gewalttätiger als Deutsche" ist nur eine von vielen Möglichkeiten, die Statistik zu interpretieren. Eine weitere lautet, "die Kriminaltiätsrate liegt in Ballungsräumen höher als in ländlichen Gegenden". Da die Ausländerquote in diesem Ballungsräumen ebenfalls höher liegt und Ausländer in diesem Land (zur Schande von uns Deutchen, nebenbei bemerkt) nicht Karriere vor Kind gehen lassen, lässt sich auch der höhere Anteil junger Ausländer an Straften aus vielerlei Blinkwikel betrachen.

Übrigens sinkt der Ausländeranteil in Deutschland seit Jahren konitnuierlich. An der Situation, dass ein Großteil der in Deutschland lebenden Ausländer in Ballungszentren lebt und weder Kommunen, noch Land oder Bund der fortschreitenden Ghettoisierung dieser Menschen in diesen Ballungszentren entgegenwirken, ändert das jedoch nichts. Die isolierte Situation von Ausländern in Großstädten ist ein großes Problem. Und glaube mal nicht, dass die Leute sich das dort immer nur selbst aussuchen. Die Kehrseite der Medaillie ist, dass auch Ausländerfeindlichkeit - offen oder verdeckt - in Großstädten stärker zutage tritt als auf dem flachen Land, wo Ausländer sehr viel besser in der Gesellschaft integriert sind. Ein Lösungsansatz wäre mal zu untersuche, woran das liegen könnte. Ich denke, ein Kernproblem bei dem Thema ist die extreme Individualisierung urbaner Gesellschaften.

Ach ja. Die Summen, die jährlich für Integrationspolitik ausgegeben werden, sind geradazu lächerlich gering. Schau mal ins jährliche Schwarzbuch der Steuersünden, da ist noch viel finanzieller Spielraum für bessere Intergrationspolitik. Ist aber eh egal, wofür Steuern ausgegeben werden. Wegen Integrationspolitik zahlt keiner einen Cent mehr, allerdings zahlen viel Ausländer genauso viel und einige sogar noch mehr Steuern als wir Beide. Also kommt mir bei dem Thema nicht mit Steuergelder. Ich werde mich nicht nach der Schublade bücken.

--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **


[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 14.06.2009 um 19:51 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

14.06.2009, 20:08 Uhr

Lord_Helmchen
Posts: 522
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Diesen ganzen braunen Nazischeiß kann Du getrost für Dich behalten.


*rums* Da ist sie wieder, die tolle Nazi-Keule. Prima, Maja. An Deiner Art, jemanden von Deiner Meinung zu überzeugen, kann man sicher noch viel lernen. Mein Kompliment, hast Du gut gemacht.

Nur leider steht unter Deinem Fenster keine Feuerwehr, die Dich auffangen könnte...



--
Anagramm von Regierung = Genug Irre

[ Dieser Beitrag wurde von Lord_Helmchen am 14.06.2009 um 20:09 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

14.06.2009, 20:11 Uhr

AMIGAfan78
Posts: 173
Nutzer
@Maja:

Das geltende Ausländer und Asylrecht sehe ich auf Deutschlands Strassen und in solchen Berichten danke reicht mir! Habe ich aber dennoch gelesen!

Als Integrationswillig würde ich z.B anerkennen wen wie in Australien eine Staatliche Prüfung eingeführt wird ob der Imigrant der Inländischen Sprache mächtig ist und dieses innerhalb eines Jahres, desweiteren stehen dem Imigranten keinerlei soziale Leistungen innerhalb dieses Zeitraums zur Verfügung, des weiteren ist nach Ablauf diesen Jahres ein Sozialversicherungsplichtiger Arbeitsplatz vorzuweisen auch der Nachzug von Famielen ist daran bindend diese sich dann genauso dieser jahresfrist stellen müssen.

-Dieses "ausländische Jugendliche und Heranwachsende sind gewalttätiger als Deutsche" ist...

FAKT ja! Zeigt jede Kriminalstatistik auf! Alle Grossraumjusitzvollzugsanstallten sind mit 70 Prozent mit Menschen belegt wo ein Imigrationshintergrund vorliegt! brauchste nur nach googeln!

-Übrigens sinkt der Ausländeranteil in Deutschland seit Jahren kontinuierlich.

Aus welchem Propagandazentrum hast du das den? wen dem so wäre gäbe es solche Berichte nicht!

Im gegensatz zum Ausländer macht der Inländer sich häufiger Gedanken ob er Kinder OHNE Sozialleistungen "bewerkstelligen" kann! Das nennst du Schande?

Ausländerfeindlichkeit ensteht immer dort wo der Inländer auf nicht Integrationswillige trifft würde ich behaupten. Ich kenne keinen Deutschen inkl. mir der einem Menschen sofern er sich integriert hat,Deutsch spricht rechtschaffen arbeitet buchstäblich eine Hand ins Gesicht schlagen würde, anders ausgedrückt auf ablehnung stösst.






--
http://www.amigafan.npage.de

[ Dieser Beitrag wurde von AMIGAfan78 am 14.06.2009 um 20:12 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

14.06.2009, 20:18 Uhr

[ujb]
Posts: 422
Nutzer
@AMIGAfan78:

Ist da jemand frustriert?


[ - Direktlink - ]

14.06.2009, 20:24 Uhr

AMIGAfan78
Posts: 173
Nutzer
@[ujb]:
Ich eigendlich nicht! Muss man das sein? nur weil man politisch diskutiert und auf eine Problematik hinweisst?
--
http://www.amigafan.npage.de



[ Dieser Beitrag wurde von AMIGAfan78 am 14.06.2009 um 20:26 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

14.06.2009, 21:14 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Lord_Helmchen

Was regst Du Dich denn jetzt auf? Fühlst Du Dich etwa angesprochen?

Zitat:
Original von AMIGAfan78:
Das geltende Ausländer und Asylrecht sehe ich auf Deutschlands Strassen und in solchen Berichten danke reicht mir!


Was genau siehst Du davon auf den Straßen in Deutschland, in denen Du Dich täglich bewegst?

Zitat:
Als Integrationswillig würde ich z.B anerkennen wen wie in Australien eine Staatliche Prüfung eingeführt wird ob der Imigrant der Inländischen Sprache mächtig ist und dieses innerhalb eines Jahres, desweiteren stehen dem Imigranten keinerlei soziale Leistungen innerhalb dieses Zeitraums zur Verfügung, des weiteren ist nach Ablauf diesen Jahres ein Sozialversicherungsplichtiger Arbeitsplatz vorzuweisen auch der Nachzug von Famielen ist daran bindend diese sich dann genauso dieser jahresfrist stellen müssen.

Mal abgesehend davon, dass das teilweise auch auf Deutschland zutrifft, vergisst Du etwas. Ein großer Teil der Ausländer in Deutschland lebt bereits seit Jahrzehnten hier, inzwischen schon in der dritten Generation. Was machen wir mit denen? Rauswerfen, wenn sie nicht "genug" Deutsch sprechen? Ihnen verbieten, sich untereinander in ihrer Muttersprache zu unterhalten? Rauswerfen, wenn sie die Arbeit verlieren? Ihnen ihr in Jahrzehnten erareitetes Recht auf Leistungen aus den Sozialversicherungen und auf Transferleistungen entziehen?

Zitat:
-Dieses "ausländische Jugendliche und Heranwachsende sind gewalttätiger als Deutsche" ist...

FAKT ja!


Und das hast Du aus manipulierten TV-Aufnahmen bei Youtube gelernt, oder was?

Zitat:
Zeigt jede Kriminalstatistik auf! Alle Grossraumjusitzvollzugsanstallten sind mit 70 Prozent mit Menschen belegt wo ein Imigrationshintergrund vorliegt! brauchste nur nach googeln!

Auf die Google-Treffer bin ich gespannt. Krimialstatistiken zu lesen, braucht man nicht googlen. Dazu brauch man nur die Webseite des Bundeskriminalamtes aufzusuchen.

Zitat:
-Übrigens sinkt der Ausländeranteil in Deutschland seit Jahren kontinuierlich.

Aus welchem Propagandazentrum hast du das den? wen dem so wäre gäbe es solche Berichte nicht!


Ist das Deine Art mit den Argumenten umzugehen, die Du gefordert hattest? Das sinken des Ausländeranteils geht aus den betreffenden Daten des statistischen Bundesamtes hervor. Auf dafür brauch mam nicht googlen. Hat den Vorteil, alle relevaten Daten zur Hand zu haben. Dann liest sich das schon wieder ganz anders.

Zitat:
Im gegensatz zum Ausländer macht der Inländer sich häufiger Gedanken ob er Kinder OHNE Sozialleistungen "bewerkstelligen" kann! Das nennst du Schande?

Wie erklärst Du Dir dann Berichte über allgemein wachsende Kinderarmut?
Übrigens sind auch Kindergeld und Elterngeld Sozialleistungen. Deutschland ist eines der wenigen Länder auf dieser Welt, in dem jeder fürs Kinderkiegen bezahlt wird. Nach Einführung des Elterngeldes stieg die Zahl der Geburten kurzfristig sogar an, in deutschen Haushalten.

Zitat:
Ausländerfeindlichkeit ensteht immer dort wo der Inländer auf nicht Integrationswillige trifft würde ich behaupten.

Und. Triffst Du persönlich auf nicht integrationswillige Ausländer? Und wenn ja, was haben die Dir perönlich angetan?

Zitat:
Ich kenne keinen Deutschen inkl. mir der einem Menschen sofern er sich integriert hat,Deutsch spricht rechtschaffen arbeitet buchstäblich eine Hand ins Gesicht schlagen würde, anders ausgedrückt auf ablehnung stösst.

Klingt, als würdest Du allen anderen Ausländern gern eine Hand ins Gesicht schlagen. :look:

Definiere bitte mal, was Du mit "Deutsch spricht" meinst. Und dann hätte ich noch gern von Dir gewusst, aus welchem Grund man arbeitslos gewordenen Ausländern Sozialleistungen verwehren sollte, für die sie - wie wir alle - Steuern und Abgaben gezahlt haben.

Übrigens, "Migrationshintergrund" ist keineswegs gleichbedeutend mit Imigrant (aus dem Ausland zugezogen).

--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **


[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 14.06.2009 um 21:18 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

14.06.2009, 21:19 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@AMIGAfan78:
Bei Dir merkt man ganz stark, dass Du überhaupt keine Kenntnisse über das Funktionieren der Gesellschaft und der Wirtschaft hast. Ich würde Dir daher empfehlen, Dir die entsprechenden Kenntnisse anzueignen, damit Du Dir eine fundierte meinung bilden kannst und nicht mehr so einen Blödsinn erzählen musst.
Ganz allgemein solltest Du vielleicht mit etwas offenerem Herzen und offenen Augen durchs Leben gehen. Schau Dich mal um, welche wunderbare Vielfalt daraus besteht, dass Menschen aus unterschiedlicher Herkunft zusammen leben - und sei es nur das chinesische Restaurant um die Ecke.

Ciao,
Andreas.

[ - Direktlink - ]

14.06.2009, 21:48 Uhr

TerAtoM
Posts: 1230
Nutzer
@AMIGAfan78

Du weisst aber schon das die wohl von Dir als "Ausländer" angesehenen Gruppierungen in Deutschland in den meisten fällen bereits deutsche Staatsbürger sind :)

Die "Russen" haben praktisch alle bereits die deutsche Staatsbürgerschaft, die "Türken" leben meistens bereits in der 3. und 4. Generation in Deutschland und mit deutscher Staatsbürgerschaft, die "Polen" sind schon lange ein fester bestandteil von "Deutschen" (einfach mal im Telefonbuch Namen mit endungen wie "ski" oder "ek" suchen), und so weiter und so fort...

Ich bin übrigens für eine bestimmung der Herkunftsgene eines jeden einzelnen (und mit etwas Glück sind wir nicht weit davon entfernt), da würden einige die "Rassenreinheit" propagieren in ihr eigenes Weltbild nicht mehr hineinpassen...

Wäre aber auch nur für den "ersten Schock" gut... danach wird die "Rassenlehre" einfach etwas verallgemeinert damit man noch "reinpasst"... ;)

CU TerA
--
Bild: http://img.photobucket.com/albums/v283/TerAtoM/TeratomLogo.jpg
A4K 604e/233MHz 060/50MHz 146MB CV64_3D+SD & CVPPC
Amiga: http://www.AmigaJoker.de - http://www.AmigaProject.de.vu
Service: http://www.NTComp.de - Profession: http://www.Logisma.de


[ Dieser Beitrag wurde von TerAtoM am 14.06.2009 um 21:50 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

14.06.2009, 21:53 Uhr

Lord_Helmchen
Posts: 522
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
@Lord_Helmchen
Was regst Du Dich denn jetzt auf? Fühlst Du Dich etwa angesprochen?


Zugegeben, ich würde lügen, wenn ich sagte, dass ich mich nicht angesprochen fühlte. Ich beobachte diese Diskussion schon lagen (nicht hier im Forum), das Thema Migrantengewalt ist ja ein Dauerbrenner seit mehreren Jahren.

Sagen wir es mal so: Ich finde die Nazi-Keule genausowenig hilfreich wie den Wahlkampf von Roland Koch zu diesem Thema, weil beide Poltermethoden keine Lösung bringen. Und das Problem ist meines Erachtens da. Es geht dabei gar nciht darum, dass die Chenasen uns leckere Köstlichkeiten bringen (gelle, Andreas_B), denn diese Scheinargumente dienen imho nur dazu, vom Kern des Problems abzulenken.
Es geht bei der Diskussion, die AmigaFan angestoßen hat, nicht darum, ob man alle Ausländer/Migranten nicht mag, sondern darum, dass gewisse Teile diese Bevölkerungsgruppe schlicht ein Problems darstellen, und das in unterschiedlichen Ausführungen, Dimensionen und Intensitäten. Dass dieses Problem verschiedene Ursachen hat, dürfte eigentlich klar sein. Es geht auch nicht darum, eine Sündenbock zu finden, sonst hätte Amigafan klar und deutlich gesagt, dass alle Türken/Araber/Libanesen doof sind. Dass es Problem mit einem Anteil dieser Gruppe gibt, dürfte doch hoffentlich auch Dir klar sein, Maja. Aber die Nazikeule wird AmigaFan (und zu Teilen auch mich) garantiert nicht überzeugen. Dein Einwand, solche Probleme gäbe es gar nicht, ist da nicht überzeugender, eher im Gegenteil.

Es muss bei dieser Diskussion (nicht nur hier im Forum) darum gehen, Lösungsansätze zu finden. Ich bin skeptisch, ob Bildung alleine reicht, Integration bestimmter Gruppen in D zu fördern. Weltbilder, Religion, heimische Kultur und die Verwandtschaft spielen da eine große Rolle. Der Abbau von Vorurteilen auf beiden (!) Seiten ebenso.
Sich auf eine Lösungsmöglichkeit (z.B. Bildung allein) zu stürzen, reicht nicht. Noch weniger hilft es, das Problem zu verleugnen, indem man sagt, es gäbe keine Probleme oder die chinesischen Menüs seien ja so lecker.

Alle Klarheiten beseitigt?

--
Anagramm von Regierung = Genug Irre

[ Dieser Beitrag wurde von Lord_Helmchen am 14.06.2009 um 22:02 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

14.06.2009, 22:00 Uhr

AMIGAfan78
Posts: 173
Nutzer
@Maja

"Dein Geschnatter überlese ich mal" ist sowieso immer das selbe.

Zu den 2 anderen Kommentaren kann ich nur sagen Gute Nacht Deutschland.

@LordHelmchen ich glaube da stösst man eh auf taube Ohren ich lasse ihnen ihre Kleinwelt und du solltest dich hier auch nicht verheizen lassen.
--
http://www.amigafan.npage.de



[ Dieser Beitrag wurde von AMIGAfan78 am 14.06.2009 um 22:04 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

14.06.2009, 22:23 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von AMIGAfan78:
@Maja

"Dein Geschnatter überlese ich mal" ist sowieso immer das selbe.

Zu den 2 anderen Kommentaren kann ich nur sagen Gute Nacht Deutschland.

@LordHelmchen ich glaube da stösst man eh auf taube Ohren ich lasse ihnen ihre Kleinwelt und du solltest dich hier auch nicht verheizen


Auch hier die Frage. Sind das Deine Argumente? Und weiter. Ist es das, was Du Dir unter einer poltischen Diskussion vorstellst?

Sorry, aber man kann derzeit nur feststellen. Wenn man Dir nicht bepflichtet, wirst Du "asozial".

--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Direktlink - ]

14.06.2009, 22:37 Uhr

AMIGAfan78
Posts: 173
Nutzer
@Maja:
Nein irgendwann hat man einfach nur mal keine lust mehr zu Diskutieren wen man immer als Dumm oder Blind hingestellt wird.
--
http://www.amigafan.npage.de

[ - Direktlink - ]

14.06.2009, 22:49 Uhr

[ujb]
Posts: 422
Nutzer
@AMIGAfan78:

Und, was schlägst du vor? Ein "Deutschland für Deutsche?" Ich sage dir was: das hatten wir schon einmal und der Karren ist dermaßen vor die Wand gefahren worden, dass es am Ende Millionen Tote gab und dieses Land in Schutt und Asche lag. Und das alles nur aus blödem Gehetze, Egoismus, Chauvinismus und purer Idiotie und einem Verrat an den Werten der deutschen Gesellschaft (ehedem das Land der Dichter und Denker, die Wiege der Aufklärung).
Wenn ich also Leute sehe, die auf solche braunen Videos stehen und promoten, dann, und genau dann, denke ich "Gute Nacht Deutschland".
Leute die so einen Stuss verzapfen und sich auch noch patriotisch nennen, sind einfach lachhaft. Sie haben nicht begriffen, dass sie diesem Land, das sie vorgeben zu lieben, einen Bärendiesnt erweisen.
Und ja, es gibt auch Probleme mit der Integration zahlreicher Ausländer in diesem Land und es ist gewiss nicht alles Friede-Freude-Eierkuchen, aber so wie die Videos aus dem Kontext gerissen werden ist das eine üble braune Soße, die keine Sau außer ein paar Idioten will.
Wenn du mal wissen möchtest wie gut es zu Beginn der 80er Jahre in Deutschland um die Integration der Ausländer bestellt war, lies mal "Ganz unten" von Günther Wallraff. Ich sage dir vorweg eines, "die Deutschen" bekleckern sich nicht gerade mit Ruhm in diesem Bericht. Und Integration ist immer eine Geschichte bei der es zwei Beteiligte gibt.
Warum lernt z.B. kaum mal ein Deutscher türkisch (warum wird das an so wenigen Schulen als Fremdsprache angeboten)? Ich sage dir was, wenn du ein paar Türkischkenntnisse mitbringst, wirst du ganz anders gesehen und kannst die Integrationsstandpunkte viel besser vorbringen. Und ja, ich habe auch schon Türkenasis getroffen, bei denen Hopfen & Malz verloren war, ich habe aber auch etliche Deutsche Asis getroffen, bei denen Hopfen & Malz verloren war.

Oder wie sieht es z.B. um die Integration der Abertausenden Deutschen in z.B. Spanien aus? Ja nee, sind ja Deutsche, "wir" können ja erwarten, dass alle auf uns zukommen. Nee, is klar...
Was ist das erste was die meisten Deutschen die im Ausland sind machen? Sie knüpfen ein Kontaktnetzwerk zu "Landsleuten" im gleichen Land. Ich kenne viele Deutsche im Ausland, war selbst längere Zeit im Ausland, mit wirklicher Integration tun sich die meisten schwer (und auch da ist das eine zweiseitige geschichte, war es zumindest bei mir. Mit wirklich offenen Armen wurdeich auch nichtempfangen, z.B. meine Sprachkenntnisse waren am Anfang manchmal zu schlecht - mein Problem, da gab es keine Sonderbehandlung).

Recht gebe ich, dass mehr in Bildung investiert werden muss - das betrifft aber eben nicht nur Ausländer, sondern auch Deutsche. Bildung ist der Schlüssel zur bewältigung der meisten Probleme.
Lerne über Ausländer zu urteilen, wenn du selber schon einmal im Ausland gelebt hast!

[ - Direktlink - ]

14.06.2009, 22:56 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Lord_Helmchen:
Zugegeben, ich würde lügen, wenn ich sagte, dass ich mich nicht angesprochen fühlte. Ich beobachte diese Diskussion schon lagen (nicht hier im Forum), das Thema Migrantengewalt ist ja ein Dauerbrenner seit mehreren Jahren.


Die Kernfrage dabei ist, ob "Migrantengewalt" tatsächlich ein so großes Thema ist.

Zitat:
Sagen wir es mal so: Ich finde die Nazi-Keule genausowenig hilfreich wie den Wahlkampf von Roland Koch zu diesem Thema, weil beide Poltermethoden keine Lösung bringen.

Mit Poltern kriegt man die Leute manchmal zum zuhören. Bei manchen helfen aber auch Sachargumente nicht. Denn die wollen sie offbar nicht hören, nicht wahrhaben. Dann bleibt dann leider nur noch die Keule, denn stillschweigend machen lassen kann man auch nicht, oder?

Zitat:
Und das Problem ist meines Erachtens da. Es geht dabei gar nciht darum, dass die Chenasen uns leckere Köstlichkeiten bringen (gelle, Andreas_B), denn diese Scheinargumente dienen imho nur dazu, vom Kern des Problems abzulenken.

Du greifst mit Deinen Argumenten auch oft zu kurz. Exotische Lebensmittel sind bei Weitem nicht alles, wo von Deutschland profitiert. Bleiben man mal nur beim Thema Lebensmittelhandel und Gastronomie, wären da noch Steuereinnahmen und Sozialabgaben zu nennen, so wie Arbeitsplätze im gesamten Spektrum dieser Branchen.

Zitat:
Es geht bei der Diskussion, die AmigaFan angestoßen hat, nicht darum, ob man alle Ausländer/Migranten nicht mag, sondern darum, dass gewisse Teile diese Bevölkerungsgruppe schlicht ein Problems darstellen, und das in unterschiedlichen Ausführungen, Dimensionen und Intensitäten.

Was auf andere, innländische Bevölkerungsguppen ebenso zutritt. Da wäre z. B. die vergleichweise höhere Kriminalitätsrate bei Jugendlichen aus sozialschwachen, deutschen Haushalten. Das Problem ist dort dasselbe, Ausgrenzung vom Rest der Gesellschaft.

Zitat:
Dass dieses Problem verschiedene Ursachen hat, dürfte eigentlich klar sein. Es geht auch nicht darum, eine Sündenbock zu finden, sonst hätte Amigafan klar und deutlich gesagt, dass alle Türken/Araber/Libanesen doof sind.

Immerhin hat er schon mal recht klar dargelegt, dass er eine Lösung darin sieht, Zuwanderung stärker zu reglementieren. Was am eigentlichen Problem, sofern es dieses in der beschriebenen Form überhaupt gibt, völlig vorbei geht. Der größte Teil der Bevölkerung Deutschlands, die nicht über die deutsche Staatsbürgerschaft vefügt, lebt seit Jahrzehnten im Land oder wurde bereits hier geboren. Und die kann man nicht einfach so ausweisen, ohne gegen elementare Grundsätze von Demokratie zu verstoßen. Auch dann nicht, wenn sie straffällig geworden sind.

Zitat:
Dass es Problem mit einem Anteil dieser Gruppe gibt, dürfte doch hoffentlich auch Dir klar sein, Maja. Aber die Nazikeule wird AmigaFan (und zu Teilen auch mich) garantiert nicht überzeugen. Dein Einwand, solche Probleme gäbe es gar nicht, ist da nicht überzeugender, eher im Gegenteil.

Eine Statistik sag für sich allein noch gar nichts aus. Statistiken lassen auch im Gesatmbild viel Raum für Interpreationen verschiedenster Art. Lies meine Beiträge oben und mach Dir mal die Mühe, einen genauen Blick auf die Kriminalstatistiken zu werfen, auf alle. Ein irgenwie geartets Problem mit Ausländern, das sich signifikant von vergleichbaren Problemen mit Innländern abhebt, ist für mich nicht ersichtlich.

Zitat:
Es muss bei dieser Diskussion (nicht nur hier im Forum) darum gehen, Lösungsansätze zu finden. Ich bin skeptisch, ob Bildung alleine reicht, Integration bestimmter Gruppen in D zu fördern. Weltbilder, Religion, heimische Kultur und die Verwandtschaft spielen da eine große Rolle. Der Abbau von Vorurteilen auf beiden (!) Seiten ebenso.

Womit wir wieder bei dem oft begangenen Fehler angelangst sind, Integration mit Assimilation zu verwechseln.

Zitat:
Sich auf eine Lösungsmöglichkeit (z.B. Bildung allein) zu stürzen, reicht nicht. Noch weniger hilft es, das Problem zu verleugnen, indem man sagt, es gäbe keine Probleme oder die chinesischen Menüs seien ja so lecker.

Da Du gerade von Vorurteilen sprachst. Die Abzubauen ist auch die deutsche Gesellschaft gehalten. Du quillst davon fast schon über.

Abseit davon hörst Du auch nicht wirlich zu. Ich verleugne keine Probleme, ich sehe lediglich keine Probleme mit Ausländern, die es in gleicher Form nicht auch mit Deutschen gibt. Die einzig demokratische Sichtweise ist es dann, die Lösung von Problemen nicht an Staatsangehrigkeiten, Herkunft oder gar Religionszugehörigkeit fest zu machen. Dieses Problem ist eine gesamtgesellschafliches.

Zitat:
Alle Klarheiten beseitigt?

Ja. Es schient, das vermeintliche Migrantenproblem Deutschlands könnte zum Teil mit einer soziologischen Bildungsoffensive für Deutsche gelöst werden.

Noch eine Anmerkung zum Thema Integration und Sprachkurse. Sprachkurse jeglicher Art sollten zum Einen von Lehrkräften abgehalten werden, die auch die Muttersprache der Schüler in Wort und Schrift beherrschen und sich auch in deren Umgangsprache auskennen. Zum Anderne sollten Sprachkurse die kulturellen Besonderheiten der jeweiligen Schüler berücksichtigen, damit die Teilnahme daran nicht bereits von daher erschwert wird.
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 14.06.2009 um 23:05 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

14.06.2009, 23:03 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von AMIGAfan78:
@Maja:
Nein irgendwann hat man einfach nur mal keine lust mehr zu Diskutieren wen man immer als Dumm oder Blind hingestellt wird.


Hervorragend. Du sagst mir da gerade, dass man sich dumm und blind stellen soll, wenn man mit seinen Argumenten nicht durch kommt.

Antworte doch wenigstens mal auf die Sachfragen.Das kann doch nicht zu viel verlangt sein. Immerhin hast Du mit dem Thema angefangen. Erst forderst Du Argumente. Aber sobald welche gebracht werden, machst Du dicht. Was glaubst Du, soll man von jemandem halten, der sich so verhalt.
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Direktlink - ]

15.06.2009, 08:00 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
[quote]
Original von Maja:

...
Ich sag Dir was. "Ausländer raus" lässt sich nicht demokratisch lösen.
...

[quote]

Doch - per Volksabstimmung.
Oder ist eine Volksabstimmung neuerdings kein demokratisches Instrument mehr?

Zitat:
Original von Maja:

Zitat:
Original von AMIGAfan78:

Fakt ist das für mich das solch ein Zustand nicht länger sein darf. Und das das Paralell Kultur Problem existiert.


Unsinn. Deutschland ist Multitkulturell.


Nachdem es von Politikern dazu gemacht wurde, richtig.
Ursprünglich war das nicht so.

Zitat:
Original von Maja:

Zitat:
Original von AMIGAfan78:

Nenne du mir doch eine Problemlösung???? Die Probleme sind da die Beweise liegen vor!


Wo es kein Problem gibt, muss auch keines gelöst werden.


Offenbar ist es für AMIGAfan78 eben doch ein Problem.

Es zu ignorieren und ihn in die Nazi-Ecke zu stellen ist IMO genau das, was die Politikverdrossenheit im Volk fördert.

Wenn Du solche Leute und ihre Ängste nicht für voll nimmst, ist es wahrscheinlich, daß sie sich jemanden suchen, der ihnen zuhört und auf ihre Ängste eingeht.

Die Erfahrung zeigt leider, daß dieser "Jemand" meist aus der rechten Ecke kommt, da es "unter dem Niveau" der Anhänger etablierter Parteien zu sein scheint, auf diese Themen einzugehen und dersrtige Ängste durch Aufklärung abzubauen.

Aber was rede ich hier - das weißt Du doch alles selbst...


--
Ciao,

Dandy

Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih' und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ - Direktlink - ]

15.06.2009, 08:08 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:

...
Sorry, aber Geld ist da überhaupt kein Argument.
...


Hab' ich etwa was verpasst?
Gilt der Spruch "Geld regiert die Welt" nicht mehr?

Versuch mal, genug Idealisten zu finden, die für Dich unentgeltlich den Integrations-Lehrer spielen...
:D
--
Ciao,

Dandy

Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih' und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ - Direktlink - ]


-1- 2 3 4   Thema geschlossen  


amiga-news.de Forum > Get a Life > Armes Deutschland [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.