amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > Armes Deutschland [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 2 3 -4-   Thema geschlossen  

19.06.2009, 21:48 Uhr

Mr_Blues
Posts: 347
Nutzer
Zitat:
Original von AMIGAfan78:
Holländische Grenze;)(Ursprünglich jedoch aus Hannover) schon alleine daher habe ich Tolleranz gelernt:) Solltest du je in die Umgebung von Kleve am Niedreihn kommen so kannst du dich gern als bei mir eingeladen fühlen auf ein Bierchen meine ich ernsthaft:)


ist Wesel bei dir so in der Nähe? bin ich wohl Anfang/Mitte August


[ - Direktlink - ]

19.06.2009, 22:06 Uhr

AMIGAfan78
Posts: 173
Nutzer
@Mr_Blues:

-ca 1 knappe Stunde noch in Richtung Holändische Grenze:)mailen und dann gucken wir mal....
--
http://www.amigafan.npage.de

[ Dieser Beitrag wurde von AMIGAfan78 am 19.06.2009 um 22:11 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

19.06.2009, 22:12 Uhr

Lord_Helmchen
Posts: 522
Nutzer
Zitat:
Original von AMIGAfan78:
Das gleiche gild für Lord Helmchen^^^


Hehe, ich wohne sowohl von der polnischen als auch von der tschechischen Grenze nicht allzu weit entfernt. ;) :D

--
Anagramm von Regierung = Genug Irre

[ Dieser Beitrag wurde von Lord_Helmchen am 19.06.2009 um 22:13 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

19.06.2009, 22:16 Uhr

AMIGAfan78
Posts: 173
Nutzer
@Lord_Helmchen:
Das du nen toleranter Mensch bist geht aus deinen Texten hervor:) meine vielmehr die Einladung gilt auch an dich grübel oder hab ich jetzt wieder was nich kapiert? :)
--
http://www.amigafan.npage.de

[ - Direktlink - ]

20.06.2009, 02:23 Uhr

cgutjahr
Posts: 2648
[Administrator]
Die "Arschloch"-Bemerkung hatte ich übersehen, wurde jetzt gelöscht.

Ein paar Leute hier sollten sich vielleicht mal ein Beispiel an Cego nehmen. Er ist der Einzige, den diese Diskussion hier tatsächlich betrifft und der reichlich Grund hätte, Zeter und Mordio zu schreien - und er nimmt das erheblich gelassener als viele der Feierabend-Straßenkämpfer in diesem Thread.

@AMIGAfan78:

Du bist der neue hier im Forum - man könnte sagen, aus unserer Sicht hast du einen Migrationshintergrund. Wir sind aber Multikulti hier, deswegen integrieren wir auch dich - vorausgesetzt, du hältst dich an ein paar Minimalregeln:

1. Hör bitte auf zu schreien - im Internet werden Großbuchstaben als schreien interpretiert. Wenn du ein Wort betonen willst, lass es fettgedruckt erscheinen. Wie das geht, erfährst du hier

2. Zitier den Text auf den du antwortest bitte richtig. Den zu zitierenden Text schliesst du in quote-Tags ein ([quote]zitierter Text[/quote ]), darunter kommt deine Antwort.

3. Wenn du nochmal jemandem untersagst, zu irgendetwas ein Urteil abzugeben, ist dieser Thread für dich gestorben.
--
Delirium BBS

[ - Direktlink - ]

20.06.2009, 09:21 Uhr

AMIGAfan78
Posts: 173
Nutzer
@cgutjahr:
uff............. ok Danke hinzufügen möchte ich noch wolte mir der Grossschrift nur Texte deutlicher machen nicht schreien entschuldigung.
Entschuldigung auch an jene die sich an meinen Texten jetwediger Sicht diskriminiert fühlten war ebenso nicht meine Absicht.

Ich bin aber nicht, wen ich gegen den Multikulti bin für die Monokultur den das wäre das andere extrem das will ich nochmal klarstellen ich bin jedeglich für soetwas wie den erhalt einer "Leitkultur"<schlimmes Wort fällt mir aber im mom. kein anderes ein. Und dieses sehe ich durch eine Multikultur gefährdet und habe versucht eine Diskussion über die negativaspeckte der Multikultur zu Diskutieren.

Abschliessen möchte ich mit einem "Kandidaten" für das Bundeskanzleramt wünsche allen einen Schönen Tag und bin nach "Hoecker" nun wirklich RAUS aus der Diskussion.

Der neue Bundeskanzler? >> http://videos.t-online.de/

mfg
--
http://www.amigafan.npage.de





:lach:

[ Dieser Beitrag wurde von AMIGAfan78 am 20.06.2009 um 10:03 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

20.06.2009, 14:52 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
@cgutjahr:
Von mir aus kann jeder leben wie er will, aber es gibt halt auch Grenzen. Und die liegen zum einen dort wo meine Kultur verdrängt wird und zum anderen dort, wo Einheimischen von Zugereisten vorgeworfen wird sie würden sich falsch verhalten.
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Direktlink - ]

20.06.2009, 15:09 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
*** Wegen Verstoß gegen die Netiquette gelöscht (cg)
http://www.amiga-news.de/netiquette.shtml ***

[ Dieser Beitrag wurde von cgutjahr am 20.06.2009 um 15:12 Uhr geändert. ]

Ich bin immer noch der Meinung, dass Amigafan78 fremdenfeinlich, engstirnig, ignorant und arrogant ist und auf braune Parolen anspringt. Aber gut, Christoph, wenn Du meinst, während Du hier Links und Texte stehen lässt, die Ausländerhetze enthalten, das Recht auf freie Meinungsäußerung bei denen einschränken zu müssen, die das ausprechen, was viele beim Lesen dieses Threads ohnehin denken. Bitte....


[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 20.06.2009 um 15:19 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

20.06.2009, 15:12 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von DrNOP:
@cgutjahr:
Von mir aus kann jeder leben wie er will, aber es gibt halt auch Grenzen. Und die liegen zum einen dort wo meine Kultur verdrängt wird


Was meinst Du mit "Deiner" Kultur und wo willst Du gesehen haben, dass diese von anderen Kulturen "verdrängt" wird?

Zitat:
und zum anderen dort, wo Einheimischen von Zugereisten vorgeworfen wird sie würden sich falsch verhalten.

Wer hat Dir das in welcher Situation vorgeworfen?
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Direktlink - ]

20.06.2009, 15:26 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von cgutjahr:
Die "Arschloch"-Bemerkung hatte ich übersehen, wurde jetzt gelöscht.


Lass am Besten gleich noch das gleichnamige Lieder der Ärzte verbieten und den Beitrag, auf den sich das Zitat dieses Titels bezog.

Zitat:
Ein paar Leute hier sollten sich vielleicht mal ein Beispiel an Cego nehmen. Er ist der Einzige, den diese Diskussion hier tatsächlich betrifft und der reichlich Grund hätte, Zeter und Mordio zu schreien - und er nimmt das erheblich gelassener als viele der Feierabend-Straßenkämpfer in diesem Thread.

Wieso sollte dieser Thread als einzigen hier Cego betreffen? Ob der wirklich so gelassen, ist bleibt im Übrigen dahin gestellt. Deine Herablassende Art ("Feierabend-Straßenkämpfer") kannst Du Dir abgesehen davon auch schenken.


--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Direktlink - ]

20.06.2009, 15:43 Uhr

Cego
Posts: 1559
Nutzer
Ich bin der Meinung, dass jeder für sich selbst und seine Kultur verantwortlich ist. Wenn es eine Minderheit von Ausländer schafft ihre Kultur in diesem total fremden Land zu behalten und hier zu verwurzeln, sollte das wohl für Einheimische kein Problem sein. Allerdings muss man es auch wollen und was dafür tun. So wie viele andere Sachen, wie z.B. Kampf gegen Rassismus, Terror, Rechtsextremismus usw. fängt immer bei jedem selbst an, genauso wie erstrebenswerte Sachen wie Kultur, Religion, Nachbarschaft, Nächstenliebe usw. usf.

Außerdem sollte man noch an der Stelle sagen, dass kein Ausländer das Ziel hat die deutsche Kultur kaputt zu machen. Die ist nämlich auch schon zum Teil, Teil jeden Ausländers.

[ - Direktlink - ]

20.06.2009, 20:59 Uhr

Lord_Helmchen
Posts: 522
Nutzer
Zitat:
Original von Cego:
Außerdem sollte man noch an der Stelle sagen, dass kein Ausländer das Ziel hat die deutsche Kultur kaputt zu machen. Die ist nämlich auch schon zum Teil, Teil jeden Ausländers.


Es ist auch die Frage, ob es sowas wie deutsche Kultur gibt. Imho ruhen sich die Deutschen gerne auf die Früchte ihrere ehemals ruhmreichen Vergangenheit aus (Goethe, Schiller, Weimarer Republik, frühere deutsche Nobelpreisträger etc. pp.) Dennoch ist das Verständnis der eigenen Geschichte wichtig, um sich selbst als Idenität begreifen zu können. Nur findet das nicht allerorts in D stattoder man bezieht Potenzial zur Identitätsstiftung nur aus der Zeit von 33-45.
Heute ist imho der einzige Sinn Deutschlands als Exportnation herzuhalten, und für diesen Rang alles herzugeben, selbst die eigene Identität. Ausgabne für Kultur und Bildung werden allerorten gekürzt oder auf einem niedrigen Level beibehalten.

Ich habe erst nach dem Wegzug aus Stuttgart nach Ostdeutschland gemerkt, wie reichhaltig deutsche Kultur allein schon in ihrer Geschichte sein kann. Aber in Ba-Wü hat es anscheinend "koi Sau" interessiert, was mit der eigenen Geschichte los ist. Hätte ich mal dort gefragt, woher das Wort "Stuttgart" eigentlich kommt (war früher der Stutengarten des Landesfürsten. So, ein bißchen Etymologie beigemischt und *ping* hurra, da ist Stuttgart!), hätten es wahrlich nicht viele gewusst. Eigene Geschichte war in Ostdeutschland schon öfter Gesprächsgegenstand. Aber gut, um in Erfurt und Eisenach an der Geschichte vorbeizulaufen zu können, ohne das zu bemerken, muss man ziemlich blind sein.

Will sagen, ein Land, das ewige Diskussionen braucht, um bei einer WM Flaggen in den Nationalfarben schwenken zu können, hat einen Massensprung in der Schüssel und kann insofern schon gar nicht als "Leitkultur" herhalten, weil es sich der eigenen Kultur gar nicht bewusst ist. Und provokativ gesagt: Deutschland braucht kein Multikulti, um bunt zu sein, braucht keine Ausländer, um bereichert zu werden. Es ist von sich aus bunt genug, nur die Einheimischen müssen das endlich mal kapieren. Wenn man das kapiert hat, kann man sich mit offenen Armen auf die Welt, die hierher kommt, freuen und diese begrüßen. Denn nur mit gesunder Eigenidentität kann man offen für andere sein. Und nein, das heißt auch nicht, dass man nun alle Ausländer und Migrante mit deutschen Pass abschieben müsse, um das Land zu säubern. Wir Deutschen sollten nur endlich mehr Selbstbewusstsein entwickeln, und das nicht nur in der Wirtschaft...
--
Anagramm von Regierung = Genug Irre

[ - Direktlink - ]

22.06.2009, 08:05 Uhr

Mr_Blues
Posts: 347
Nutzer
Zitat:
Original von Lord_Helmchen:
Es ist auch die Frage, ob es sowas wie deutsche Kultur gibt.


Ich denke schon. Nur ist sie viel mehr Einflüssen unterworfen als früher (wo sie aber auch schon vielen Einflüssen unterworfen war). So kannst Du z.B. Schleswig-Holstein nicht mit Bayern oder Sachsen vergleichen. Die Frage ist, was zur deutschen Kultur zählt und inwieweit man dies an einer Volkszugehörigkeit fest macht. Ich meinerseits wäre für einen weitgefassten Kulturbegriff, der sich auf hier lebende Ausländer ausdehnt. So gehört die Dönerbude schon in den Dörfern zum selbstverständlichen Straßenbild und ersetzt die immmer mehr die traditionelle Dorf- und Stadtteilkneipe.
Allerdings schadet es auch nicht, um "traditionelle" Kultur zu kämpfen, das meine ich aber nicht in Bezug auf Ausländer, sondern ganz im Allgemeinen. Begriffe wie "Wurzeln" (für Möhren, Karotten) oder "Sonnabend" sterben hier im Norden langsam aus... schade...

Zitat:
Original von Lord_Helmchen:
Dennoch ist das Verständnis der eigenen Geschichte wichtig, um sich selbst als Idenität begreifen zu können. Nur findet das nicht allerorts in D stattoder man bezieht Potenzial zur Identitätsstiftung nur aus der Zeit von 33-45.


Das Verständnis der eigenen Geschichte ist SEHR wichtig, das Problem ist mit dem Dritten Reich, das andere wiederum es zur Identitätsstiftung total ausklammern oder gar noch als Vorbild empfinden. Solange wird es auch Menschen geben, die immer wieder daran erinnern müssen, daß Hitler und die gesamte Nazi- Apparat, der ja nun nicht klein war, Verbrecher waren.
Ein weiteres, historisches Problem ist, daß die deutsche Identitätsfindung erst mit 1871 begann und das im Vergleich zu anderen Staaten recht spät, zuvor haben sich Schleswig-Holsteiner als Schleswig-Holsteiner definiert usw..., bis heute finden sich Reste dieser Art von Identifikation. Sehr witzig find ich z.B. das Wehen bayrischer Fahnen auf dem Petersplatz in Rom anläßlich der Papstwahl.

Zitat:
Original von Lord_Helmchen:
Ich habe erst nach dem Wegzug aus Stuttgart nach Ostdeutschland gemerkt, wie reichhaltig deutsche Kultur allein schon in ihrer Geschichte sein kann. (...) Hätte ich mal dort gefragt, woher das Wort "Stuttgart" eigentlich kommt (war früher der Stutengarten des Landesfürsten. So, ein bißchen Etymologie beigemischt und *ping* hurra, da ist Stuttgart!), hätten es wahrlich nicht viele gewusst.


Bingo! Mein Reden! Das ist aber einzig und allein eine Frage von Bildung. Es wird einfach nicht mehr vermittelt. Früher hatte ich Heimat- und Sachunterricht und wir mußten in der Stadt wie blöde herumlaufen, bis wir endlich kapiert hatten, was für eine Geschichte z.B. Schleswig hatte. Geschichte wird zudem kaum von ausgebildeten Lehrern vermittelt, sondern zumeist von anderen Lehrkräften "nebenbei", der Stellenwert dieses Faches ist sehr gering.

Zitat:
Original von Lord_Helmchen:
Es [Deutschland] ist von sich aus bunt genug, nur die Einheimischen müssen das endlich mal kapieren. Wenn man das kapiert hat, kann man sich mit offenen Armen auf die Welt, die hierher kommt, freuen und diese begrüßen. Denn nur mit gesunder Eigenidentität kann man offen für andere sein.


genau, nur jetzt stolper ich über den Begriff "gesunde" Identität. Ich meine, daß ich Blasmusik, Lederhosen und insbesiondere das dazugehörige Weißbier schon immer als "ungesund" bezeichnet hätte, hat das auch bei dieser Spezies nicht dazu geführt, daß sie aus ihrer Bierzeltmentalität herauskamen. Will sagen, eine bunte Identität ja aber bitte mit einem erweiterten Kulturbegriff als Grundlage.


[ - Direktlink - ]

22.06.2009, 09:27 Uhr

[ujb]
Posts: 422
Nutzer
Zitat:
Original von Mr_Blues:

Zitat:
Original von Lord_Helmchen:
Es [Deutschland] ist von sich aus bunt genug, nur die Einheimischen müssen das endlich mal kapieren. Wenn man das kapiert hat, kann man sich mit offenen Armen auf die Welt, die hierher kommt, freuen und diese begrüßen. Denn nur mit gesunder Eigenidentität kann man offen für andere sein.


genau, nur jetzt stolper ich über den Begriff "gesunde" Identität. Ich meine, daß ich Blasmusik, Lederhosen und insbesiondere das dazugehörige Weißbier schon immer als "ungesund" bezeichnet hätte, hat das auch bei dieser Spezies nicht dazu geführt, daß sie aus ihrer Bierzeltmentalität herauskamen. Will sagen, eine bunte Identität ja aber bitte mit einem erweiterten Kulturbegriff als Grundlage.


Meine Empfehlung um die eigene Identität und die Unterscheide und Gemeinsamkeiten anderer Kulturen kennenzulernen: Viel in der Welt rumkommen.
Im In- und Ausland, Inner- und Außereuropäisch. Gerade ein Aufenthalt im außereuropäischen Ausland ist oft recht augenöffnend. Ohne meine Auslandaufenthalte würde ich dieses Land bestimmt viel weniger schätzen. Und dennoch weiß ich, dass ich mir a) nichts drauf einzubilden brauche (weder habe *ich* den Faust geschrieben, noch die Quantenmechanik begründet) und b) ich niemand ob seiner Unterschiede verurteilen kann und darf - was ich im Gegenzug auch von meinem Gegenüber verlange. Mit anderen Worten gegnseitiger Respekt stellt die notwendige Basis für ein Miteinander dar.

[ - Direktlink - ]

24.06.2009, 15:01 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von [ujb]:
Meine Empfehlung um die eigene Identität und die Unterscheide und Gemeinsamkeiten anderer Kulturen kennenzulernen: Viel in der Welt rumkommen.
Im In- und Ausland, Inner- und Außereuropäisch. Gerade ein Aufenthalt im außereuropäischen Ausland ist oft recht augenöffnend. Ohne meine Auslandaufenthalte würde ich dieses Land bestimmt viel weniger schätzen. Und dennoch weiß ich, dass ich mir a) nichts drauf einzubilden brauche (weder habe *ich* den Faust geschrieben, noch die Quantenmechanik begründet) und b) ich niemand ob seiner Unterschiede verurteilen kann und darf - was ich im Gegenzug auch von meinem Gegenüber verlange. Mit anderen Worten gegnseitiger Respekt stellt die notwendige Basis für ein Miteinander dar.


Genau!
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Direktlink - ]

24.06.2009, 15:52 Uhr

DrZarkov
Posts: 702
Nutzer
UNser Amigafan78 wohnt lt. dem Impressum seiner Homepage in Kleve, einer Stadt mit fast 30 % Ausländeranteil! Das wird er möglicherweise nicht gewusst haben, zumal über 20 % der Bevölkerung Niederländer sind und kaum als Ausländer auffallen. Eine andere starke Gruppe dort sind die Jesiden, das sind Flüchtlinge aus Kurdistan, die besonders um Integration bemüht sind, obwohl sie ihre Religion und Kultur schätzen und schützen. Die "Braunen" spielen übrigens im Kreis Kleve keine Rolle, die Stimmen bei der Europawahl waren je Wahlkreis im einstelligen Bereich (Wähler, nicht Prozente),sofern es überhaupt Wähler gegeben hat.
--
Dr. Zarkov

[ - Direktlink - ]

24.06.2009, 19:09 Uhr

AMIGAfan78
Posts: 173
Nutzer
@DrZarkov:

Und jetzt erklär mir mal warum ich dies nicht wissen soll?

Im gegenteil ich weis worüber ich schreibe, was man nicht von jedem hier behaupten kann.

Die NL sondern sich nicht ab wohnen Haus an Haus mit mir sprechen Deutsch haben gemeinsame Grillfeste ect.

Mit den so "toll" versuchenden Kurden um Integration siehts da leider hier (nur hier?) anders aus, es gibt ein Wohnviertel hier die von Bürgern "Stadt ohne Sheriff" genannt wird der Name ist Programm und dem entsprechend vermüllt und dreckig siehts da auch aus, ganz zu schweigen von den Autoaufbrüchen so fern man dort sein Auto abstellt.

Nun den.........

Am besten du machst dich auch schlau über die Stadt Hannover meiner Geburtsstadt.

Wie ich bereits schrieb ich habe hier durch Tolerants gelernt. Aber kann das hier jeder für sich behaupten, der das Multikulti befürwortet? Weil ich eine gegenteilige Meinung aus meiner Lebenserfahrung gesammelt habe?

Allen voran Maja die für mich Intolerants in Persona verkörpert in Form von flachen Texten und Bewertungen. Ich bleibe bei meiner Meinung und bin deswegen schon gar nicht Arogant oder Ignorant kann aber auch einmal einlenken wie anderorts bewiesen.

Wir Leben alle bereits vielerorts in Multikulturellen Gebieten Deutschlands muss man es deshalb IMMER befürworten? Nur um nicht wie hier angebellt zu werden? Nö!

mfg
--
http://www.amigafan.npage.de







[ Dieser Beitrag wurde von AMIGAfan78 am 24.06.2009 um 19:55 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

24.06.2009, 19:23 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
17 - HappyHollyday - Amigafan79 - ...
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Direktlink - ]

24.06.2009, 19:30 Uhr

AMIGAfan78
Posts: 173
Nutzer
@Maja:
Sag mir bescheid Maja wen man dir noch irgendwie helfen kann nichts für ungut;) Im übrigen hätte ich mich ja dann schnell vom "Linken" zum "Rechten" entwickelt wäre ich HappyHoliday gutes beispiel für deinen Schwachen Sinn den du manchmal verbreitest Maja.
--
http://www.amigafan.npage.de



[ Dieser Beitrag wurde von AMIGAfan78 am 24.06.2009 um 22:18 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

24.06.2009, 20:00 Uhr

schluckebier
Posts: 1059
Nutzer
Zitat:
Original von AMIGAfan78:
Die NL sondern sich nicht ab wohnen Haus an Haus mit mir sprechen Deutsch haben gemeinsame Grillfeste ect.

Mit den so "toll" versuchenden Kurden um Integration siehts da leider hier (nur hier?) anders aus,


Hey, da hatte ich die ganze Zeit einen falschen Eindruck von dir! Ich dachte erst, du wärst grundsätzlich ausländerfeindlich, dabei bist du anscheinend einfach nur ein Rassist.


[ Dieser Beitrag wurde von schluckebier am 24.06.2009 um 20:06 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

24.06.2009, 22:02 Uhr

AMIGAfan78
Posts: 173
Nutzer
@schluckebier:
Differenziertes Denken scheint für manche wirklich eine unüberwindbare Hürde in diesem Themengebiet.
--
http://www.amigafan.npage.de





[ Dieser Beitrag wurde von AMIGAfan78 am 24.06.2009 um 22:21 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

25.06.2009, 15:59 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von AMIGAfan78:
@schluckebier:
Differenziertes Denken scheint für manche wirklich eine unüberwindbare Hürde in diesem Themengebiet.


Wie wahr, wie wahr. Hier mal ein Beispiel dafür, wie systematisch ein angeblich massenhafter Unwille zur Integration als Mittel zum Zweck für ganz andere Ziele suggeriert wird, in dem Einzelfälle hochgepuscht und aufgebauscht werden:
http://www.tagesschau.de/inland/islamkonferenz102.html
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Direktlink - ]

25.06.2009, 18:23 Uhr

Lord_Helmchen
Posts: 522
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Wie wahr, wie wahr. Hier mal ein Beispiel dafür, wie systematisch ein angeblich massenhafter Unwille zur Integration als Mittel zum Zweck für ganz andere Ziele suggeriert wird, in dem Einzelfälle hochgepuscht und aufgebauscht werden:
http://www.tagesschau.de/inland/islamkonferenz102.html


Und was hat das jetzt mit Amigafans Kurden"problem" in Kleve zu tun?

Ach, und die Islamkonferenz nehme ich grundsätzlich nciht sonderlich ernst.


--
Anagramm von Regierung = Genug Irre



[ Dieser Beitrag wurde von Lord_Helmchen am 25.06.2009 um 18:31 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

25.06.2009, 18:27 Uhr

Lord_Helmchen
Posts: 522
Nutzer
Zitat:
Original von schluckebier:
Hey, da hatte ich die ganze Zeit einen falschen Eindruck von dir! Ich dachte erst, du wärst grundsätzlich ausländerfeindlich, dabei bist du anscheinend einfach nur ein Rassist.


Hey, da hatte ich die ganze Zeit einen falschen Eindruck von dir! Ich dachte erst, du wärst grundsätzlich hirnlos, dabei bist du anscheinend nur denkfaul.


:P


--
Anagramm von Regierung = Genug Irre

[ Dieser Beitrag wurde von Lord_Helmchen am 25.06.2009 um 18:29 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

26.06.2009, 11:42 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Hier mal ein Beispiel dafür, wie systematisch ein angeblich massenhafter Unwille zur Integration als Mittel zum Zweck für ganz andere Ziele suggeriert wird, in dem Einzelfälle hochgepuscht und aufgebauscht werden:
http://www.tagesschau.de/inland/islamkonferenz102.html

Und was für "ganz andere Ziele" meinst du hat diese Necla Kelek? Ist die auch ausländerfeindlich? NPD-Anhänger?
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Direktlink - ]

26.06.2009, 20:27 Uhr

schluckebier
Posts: 1059
Nutzer
*** Wegen Verstoß gegen die Netiquette gelöscht (cg)
http://www.amiga-news.de/netiquette.shtml ***

[ Dieser Beitrag wurde von cgutjahr am 27.06.2009 um 00:57 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

26.06.2009, 20:49 Uhr

Mr_Blues
Posts: 347
Nutzer
*** Wegen Verstoß gegen die Netiquette gelöscht (cg)
http://www.amiga-news.de/netiquette.shtml ***

[ Dieser Beitrag wurde von cgutjahr am 27.06.2009 um 00:58 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

26.06.2009, 20:58 Uhr

Dr_Dom
Posts: 655
Nutzer
*** Wegen Verstoß gegen die Netiquette gelöscht (cg)
http://www.amiga-news.de/netiquette.shtml ***

[ Dieser Beitrag wurde von cgutjahr am 27.06.2009 um 00:58 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

26.06.2009, 21:52 Uhr

AMIGAfan78
Posts: 173
Nutzer
*** Wegen Verstoß gegen die Netiquette gelöscht (cg)
http://www.amiga-news.de/netiquette.shtml ***

[ Dieser Beitrag wurde von cgutjahr am 27.06.2009 um 00:58 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

27.06.2009, 00:59 Uhr

cgutjahr
Posts: 2648
[Administrator]
Dieser Thread wird geschlossen, da er sich jetzt auf persönliche Angriffe reduziert. Auch das Thema ist damit erstmal durch, bitte keine neuen Threads dazu aufmachen.
--
Delirium BBS

[ - Direktlink - ]


1 2 3 -4-   Thema geschlossen  


amiga-news.de Forum > Get a Life > Armes Deutschland [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.