amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > Märchensteuererhöhung auf Lebensmittel [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 -2- [ - Beitrag schreiben - ]

09.07.2009, 21:07 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von dandy:
Sind Vorfinanzierungskosten keine Kosten?


Eine kostenneutrale Vorfinanzierung nicht.

Zitat:
Original von dandy:
Davon gibt es auch mehr als genug (Politiker).


Ansichtssache. Aber was soll das mit einem Überangebot an Waren (Volkswirtschaft) zu tun haben?

Zitat:
Original von Maja::
Das ist kompletter Unsinn. Hierzu empfehle ich Dir die Recherche der Bedeutung des Fachbegriffes Marktbereinigung.
Zitat:
Original von dandy:
Wortspielereien scheinen nicht unbedingt Deine starke Seite zu sein...
Aber Du hast schon Recht - ich hätte zur besseren Erkennbarkeit einen :D daruntersetzen sollen...



Ich habe den Smiley sehr wohl gesehen. Du solltest keine Spiel mit Worten versuchen, deren Bedeutung Du nicht kennst. Zumal das nicht mal ein Wortspiel war. Wenn überhaupt, war es Ironie.

Allerdings wenig geistreich. Das kann Dieter Nuhr besser. ;)
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.07.2009, 22:12 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:

Zitat:
Original von dandy:

Sind Vorfinanzierungskosten keine Kosten?


Eine kostenneutrale Vorfinanzierung nicht.


Bei einer Vorfinanzierung muss man erstmal Kohle auspacken.
Ob die Vorfinanzierung kostenneutral ist, sieht man erst später.

Und Kohle auspacken = bezahlen - also erstmal Kosten.
q.e.d.

Zitat:
Original von Maja:

Zitat:
Original von dandy:

Davon gibt es auch mehr als genug (Politiker).


Ansichtssache. Aber was soll das mit einem Überangebot an Waren (Volkswirtschaft) zu tun haben?


Nur Überangebot - nicht an Waren...

Zitat:
Original von Maja::

Zitat:
Original von Maja::

Das ist kompletter Unsinn. Hierzu empfehle ich Dir die Recherche der Bedeutung des Fachbegriffes Marktbereinigung.

Zitat:
Original von dandy:

Wortspielereien scheinen nicht unbedingt Deine starke Seite zu sein...
Aber Du hast schon Recht - ich hätte zur besseren Erkennbarkeit einen :D daruntersetzen sollen...



Ich habe den Smiley sehr wohl gesehen.


8o
Obwohl gar keiner da war?
Was hast Du getrunken/geraucht - da will ich auch was von haben!
:D

Zitat:
Original von Maja::

Du solltest keine Spiel mit Worten versuchen, deren Bedeutung Du nicht kennst.

Zumal das nicht mal ein Wortspiel war.


LoL!
Was steht denn da unter Deinem Link:
"Ein Wortspiel ist eine rhetorische Figur, die hauptsächlich auf der Mehrdeutigkeit, Verdrehung, Umdrehung (dem Sinne nach), oder sonstiger Wortveränderungen beruht und dem Verfasser humorvoll und/oder geistreich erscheint. ..."

Und mir erschien es sowohl humorvoll als auch geistreich...
:P

Zitat:
Original von Maja::

Wenn überhaupt, war es Ironie.


Ach, daher weht der Wind:
"...Wenn er die Äußerung nicht als ironisch versteht, setzt sich der Zuhörer dem Verdacht aus, nicht klug genug zu sein..."
:O
--
Ciao,

Dandy

Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih' und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.07.2009, 00:00 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von dandy:
Bei einer Vorfinanzierung muss man erstmal Kohle auspacken.
Ob die Vorfinanzierung kostenneutral ist, sieht man erst später.

Und Kohle auspacken = bezahlen - also erstmal Kosten.
q.e.d.


Dieser Umweltprämie stehen zeitgleich Einnahmen und Einsparungen gegenüber, welche die Kosten der Prämie insgesamt um ein Vielfaches übersteigen.

Zitat:
Nur Überangebot - nicht an Waren...

Wie gesagt. Das ist Ansichtssache.

Zitat:
Obwohl gar keiner da war?

Ich formuliere es mal so. Ich hoffte für Dich, dass Du das nicht ernst gemeint hattest, weshalb ich vor meinem inneren Auge da einen Smiley sah. Du siehst also, ich meine es durchaus gut mit Dir.

Zitat:
Und mir erschien es sowohl humorvoll als auch geistreich...
:P


Das war zu befürchten.

Zitat:
Ach, daher weht der Wind:
"...Wenn er die Äußerung nicht als ironisch versteht, setzt sich der Zuhörer dem Verdacht aus, nicht klug genug zu sein..."


Und wieder hast Du keinen Plan, was gemeint war.
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.07.2009, 07:30 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:

Zitat:
Original von dandy:

Bei einer Vorfinanzierung muss man erstmal Kohle auspacken.
Ob die Vorfinanzierung kostenneutral ist, sieht man erst später.

Und Kohle auspacken = bezahlen - also erstmal Kosten.
q.e.d.


Dieser Umweltprämie stehen zeitgleich Einnahmen und Einsparungen gegenüber, welche die Kosten der Prämie insgesamt um ein Vielfaches übersteigen.
...


Das mit dem "zeitgleich" bezweifele ich doch sehr.
DAS musst Du mir erstmal belegen.

--
Ciao,

Dandy

Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih' und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.07.2009, 14:40 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@dandy:

http://www.auto-motor-und-sport.de/autokauf/abwrackpraemie-schrott-sei-dank-abwrackpraemie-schrott-sei-dank-1038581.html

Kannst Du rechnen? Bei einem durchschnittlichen Endkundenpreis pro Neufahrzeug / Jahreswagen in Höhe von 15.657,90 EUR ist die Umweltprämie allein durch die Einnahmen aus der Umsatzsteuer beim Verkauf bereits kostenneutral.

Aus dem Wertschöpfungsprozess fließen aber noch weitere Einnahmen, vom Rohstoffimport bis hin zu Logistik und Vertrieb fertiger Fahrzeuge eine lange, lange Kette von Unternehmen, die Aufträge haben, statt ihr Personal in Kurzarbeit schicken oder entlassen zu müssen, was dem Staat nicht nur Einnahmenausfälle bringen, sondern auch viel Geld kosten würde. Obendrauf kommen dann noch Einnahmen aus Abmeldung und Zulassung von Fahrzeugen und aus der Verwertung der Wertstoffe und der Entsorgung von Schadstoffen aus Altfahrzeugen. Und das ist längst noch nicht alles.

Eigentlich könnte der Staat das jedes Jahr so machen. ;)
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.07.2009, 11:54 Uhr

Archeon
Posts: 1785
Nutzer
Momentan sind wir auf Vorfinanzierung und in den hohen MwSt gerutscht.
Ich meine das gerade die MWSt auf die Lebensmittel bei einer Erhöhung die Kleinen Leute hart treffen wird. Rentner mit kleinen Einkommen so auch Hartz 4 mit oder ohne Familie.
In diversen Doku wurde z.B. von Alleinstehenden Müttern berichtet die ihre Kinder z.T. Hungrig in die Schule schicken mussten.
Also das kann ja nicht sein. Was die Erhöhung von 2% bzw auf 19% bedeutet möchte ich mir nicht vorstellen. Eventuell ein großer Zulauf auf die Armenküchen.
--
In einer Singularität enden alle Naturgesetze.
Frühling.. 8h in Berlin geht die Sonne hoch
http://de.youtube.com/watch?v=FfoQsZa8F1c&feature=related


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.07.2009, 14:03 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Archeon:

Gerate nicht jedesmal in Panik, wenn mal wieder eine neue Sau durchs Pressedorf getrieben wird.


  • Die Umweltprämie (Abwrackprämie) ist keine Vorfinanzierung. Bis einem Antragsteller der Betrag ausgezahlt wird, vergehen Monate.
  • Die Summe der im Zusammenhang mit der Umweltprämige eingenommenen Steuern und Abgaben übersteigt bereits jetzt den für die Prämie zur Verfügung gestellten Gesamtbetrag.
  • Die Erhöhung des allgemeinen Satzes der Umsatzsteuer (MWST) auf 19 % vor 2 1/2 Jahren hatte rein gar nichts mit der nun herrschenden Krise zu tun.
  • Forderungen einzelner Politiker und/oder Gruppen lösen zwar jedesmal eine politische Debatte aus. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass die Forderungen auch umgesetzt werden.
  • Nahrungsmittel werden immer mit dem ermäßigten Steuersatz besteuert.
  • Um auf Lebensmittel 19 Prozent Umsatzsteuer erheben zu können, müsste zunächst der allgemeine Umsatzsteuersatz kräftig angehoben werden.


Und jetzt versuch mal klar zu denken. Die Liste der Produkte, auf denen der ermäßigte Umsatzsteuersatz von derzeit 7 Prozent erhoben wird, ist im Lauf der Jahre immer länger geworden. Insgesamt 54 Produktgruppen, auf die nur 7 Prozent MWST fällig werden. Darunter u.a. auch Kunstgegenstände, Zierpflanzen und lebende Tiere. Höchste Zeit, da mal kräftig auszudünnen. Back to the roots. Ermäßigte Umsatzsteuer nur auf Nahrungsmittel und Druckerzeugnisse. Von mir aus auch noch auf Tiernahrung, denn die Armen des Landes müssen auch ihre Haustiere weiter ernähren können, die für viele ältere Menschen der einzige ihnen verbliebene Lebensinhalt sind.
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


1 -2- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Get a Life > Märchensteuererhöhung auf Lebensmittel [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.