amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Programmierung > debugging 68k app under os4? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

05.07.2009, 19:13 Uhr

AGSzabo
Posts: 1663
Nutzer
hi,

um dem grim reaper vorzubeugen (der jetzt leider kommt), möchte ich mein 68k porgramm unter os4 durchtracen. geht das? mit welchem tool oder wie sonst koennte ich das so debuggen?
--
e-uae 39bb2 - A4000d 39bb2 - Cyberst.MK3 060 50mhz 128mb - Cybervis. - Ariadne_II - ide DVD und 320gb HD (nur 128gb) - HD Floppy -- A500 3.1 adide 50mb -- Duron 1600mhz Ubuntu Linux / WinXP -- BenQ FP93G TFT - 1048 like CRT - HP psc1110

[ Dieser Beitrag wurde von AGSzabo am 05.07.2009 um 19:14 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.07.2009, 13:20 Uhr

Holger
Posts: 8090
Nutzer
Ein spezielles AOS4-Tool zum Debuggen von 68k-Software gibt es meines Wissens nicht. Da der letzte Stand bzgl. Trap-Emulation der war, das es jetzt funktionieren soll, müsstest Du einfach herkömmliche 68k-Debugger benutzen können. Falls der Debugger Deiner Wahl Probleme bereitet, hilft evtl. Abschalten des JIT für die Debug-Session. Der letzte Ausweg wäre das Debuggen in einer E-UAE-Session.

mfg

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.07.2009, 14:05 Uhr

Thore
Posts: 2266
Nutzer
An UAE dachte ich auch, sicher eine gute Lösung.
Andernfalls kannst Du auch ein Logfile mitschreiben, und anhand der Auswertung festmachen wo und warum der Grimmy kommt.
Kannst ja dann mit Precompiler-Direktiven, z.B.
#if DEBUG
fprintf(Logfile, "Blabla Wert %d", Parameter); // je nach dem
#endif

dann deinen Code abändern und am Anfang dann mit
#define DEBUG 1
und
#define DEBUG 0
den Modus ein- oder abschalten.

Es gibt noch weitere Möglichkeiten, das wäre eine davon.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.07.2009, 14:13 Uhr

geit
Posts: 332
[Ex-Mitglied]
@AGSzabo:

Am schnellsten geht es sowieso mit normaler Debugausgabe.

Einfach die Stellen mit Meldungen versehen und wenn es Kracht hat man einen Anhaltspunkt. An der Stelle nochmal mehr Debug und wieder abstürzen lassen. Im Prinzip genau wie mit diesem Spiel wo sich jemand eine Zahl ausdenkt und nur größer oder kleiner sagt.

Einen Debugger im herkömlchen Sinne habe ich schon ewig nicht mehr genutzt. Im Prinzip macht man damit ja auch nix anderes, nur das es meist länger dauert, weil man erstmal die Stelle eingrenzen (im Einzelschritt bis da hin springen) muß, an der das Problem liegt. Dann muß man sich wieder die Daten die man sieht auf die Programmiersprache umdenken. Das macht alles nur komplizierter.

Geit

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.07.2009, 09:03 Uhr

AGSzabo
Posts: 1663
Nutzer
@thore:
ich entwickele alles komplett unter UAE! das porblem ist der UAE ist bugtolerant im gegensatz zu os4.

@Holger:
> müsstest Du einfach herkömmliche 68k-Debugger benutzen können. Falls der Debugger Deiner Wahl Probleme bereitet,

TJA. welchen debugger aus dem aminet kann ich nehmen? ich habe da PowerVisor im auge aber vielleicht gibts nen neuren bessern?
--
e-uae 39bb2 - A4000d 39bb2 - Cyberst.MK3 060 50mhz 128mb - Cybervis. - Ariadne_II - ide DVD und 320gb HD (nur 128gb) - HD Floppy -- A500 3.1 adide 50mb -- Duron 1600mhz Ubuntu Linux / WinXP -- BenQ FP93G TFT - 1048 like CRT - HP psc1110

[ Dieser Beitrag wurde von AGSzabo am 07.07.2009 um 09:03 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.07.2009, 10:14 Uhr

Thore
Posts: 2266
Nutzer
Du kannst auch Enforcer benutzen und die Ausgabe in eine Shell weiteleiten.
Aber wie gesagt, mit Log-Ausgaben kommst Du weiter, ohne das gefrickel mit anderen tools.
Ich mach auch nur Logausgaben und analysier dann woher der Fehler kommt. Damit gehts recht schnell und einfach.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.07.2009, 16:43 Uhr

tboeckel
Posts: 124
Nutzer
@AGSzabo:

Zitat:
TJA. welchen debugger aus dem aminet kann ich nehmen? ich habe da PowerVisor im auge aber vielleicht gibts nen neuren bessern?

Mal eine ganz einfache Frage: hast du überhaupt schon irgendeinen Debugger ausprobiert? Du scheinst ja mindestens einen zu kennen. Funktioniert der oder nicht? Oder stellst du (wie so oft) wieder nur Fragen ohne jegliches Hintergrundwissen und möchtest einfach nur vorgekaute und fertige Lösungen haben?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.07.2009, 16:44 Uhr

ZeroG
Posts: 1486
Nutzer
@Holger:
Den JIT sollte man, laut aussage eines IB-Entwicklers, zum debuggen von 68k-Software unter OS4.x grundsätzlich abschalten. Er scheint wohl ein paar Dinge durch optimierungen durcheinander zu würfeln was das debugging schwierig macht.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.07.2009, 18:51 Uhr

Holger
Posts: 8090
Nutzer
Zitat:
Original von ZeroG:
@Holger:
Den JIT sollte man, laut aussage eines IB-Entwicklers, zum debuggen von 68k-Software unter OS4.x grundsätzlich abschalten. Er scheint wohl ein paar Dinge durch optimierungen durcheinander zu würfeln was das debugging schwierig macht.

Das habe ich auch nicht anders erwartet. Schließlich soll er optimieren, und das ist meistens das Gegenteil von "Debugging erleichtern".
Ich hab deshalb "evtl." und "bei Problemen" geschrieben, weil ich selber keine praktischen Erfahrungen bzgl. 68k-Debuggen unter AOS4 habe und nicht weiß, wie stark sich die Optimierungen nun wirklich auswirken.
Aber das merkt man normalerweise sehr schnell, ob man Probleme hat oder nicht ;)


mfg

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.07.2009, 22:03 Uhr

AGSzabo
Posts: 1663
Nutzer
Zitat:
Mal eine ganz einfache Frage: hast du überhaupt schon irgendeinen Debugger ausprobiert? Du scheinst ja mindestens einen zu kennen. Funktioniert der oder nicht?

Ich habe vor über 10 jahren mit maxon debugger, resource oder monam gearbeitet. diese drei habe ich nimmer und aus frueheren versuchen weis ich dass resource und maxon schlecht bzw nicht mit grafikarte laufen weil sie eigene screens in den laschen modi aufmachen, teilweise sogar mit interlace und das britzelt mir alles weg!

da habe ich noch was gefunden:

http://se.aminet.net/dev/asm/AsmPro.readme

ps: der asmpro stürzt ab unter uae bzw funzt nicht richtig, der powervisor meldet im install script einen fehler (installer version?). ich versuche die händische installation. ok. geht aber nicht wirklich, stürzt bei screen-options und beim beenden ab.

pps: der ist jetzt aber scheinbar echt gut: http://aminet.net/package/dev/moni/DT ..... neee, mist, gehen die menus nicht und stürzt beim drücken von ctrl/q ab.

--
e-uae 39bb2 - A4000d 39bb2 - Cyberst.MK3 060 50mhz 128mb - Cybervis. - Ariadne_II - ide DVD und 320gb HD (nur 128gb) - HD Floppy -- A500 3.1 adide 50mb -- Duron 1600mhz Ubuntu Linux / WinXP -- BenQ FP93G TFT - 1048 like CRT - HP psc1110

[ Dieser Beitrag wurde von AGSzabo am 08.07.2009 um 07:59 Uhr geändert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von AGSzabo am 08.07.2009 um 08:04 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.07.2009, 10:56 Uhr

gni
Posts: 1106
Nutzer
Zitat:
AGSzabo:
aus frueheren versuchen weis ich dass resource und maxon schlecht bzw nicht mit grafikarte laufen weil sie eigene screens in den laschen modi aufmachen, teilweise sogar mit interlace und das britzelt mir alles weg!

AFAICT, Resource V6 soll auf Grafikkarten laufen. V5 braucht einen nativen Screen _und_ ChipMem für seine Menues. Mit Flickerfixer (wie zum Beispiel in der PIV) ist V5 absolut benutzbar. monam sollte mit Grafikarten funktionieren, zumindest mein Uralt V2 kommt mit einem CGFX-Screen klar.

Ansonsten versuchts mal mit BDebug aus dem Barfl-Paket.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.07.2009, 12:18 Uhr

AGSzabo
Posts: 1663
Nutzer
wie schon gesagt, resource hab ich nicht und es ist kommerziel und im aminet gibts nur ne demo und ich wuesste nicht wie oder wo ich es kaufen kann. Autor: Glen McDiarmid. Der ist in MySpace udn ich hab ihm eine mail geschickt...

ps: ich weiss nimmer, ist denn der resource ein debugger? nicht nur ein dissasembler?

--
e-uae 39bb2 - A4000d 39bb2 - Cyberst.MK3 060 50mhz 128mb - Cybervis. - Ariadne_II - ide DVD und 320gb HD (nur 128gb) - HD Floppy -- A500 3.1 adide 50mb -- Duron 1600mhz Ubuntu Linux / WinXP -- BenQ FP93G TFT - 1048 like CRT - HP psc1110

[ Dieser Beitrag wurde von AGSzabo am 08.07.2009 um 13:04 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.07.2009, 13:06 Uhr

thomas
Posts: 7679
Nutzer
@AGSzabo:

In der gleichen Zeit, die du hier verbracht hast, um einen Debugger zu suchen, hättest du schon dreimal das Problem beheben können, ohne Debugger.

Übrigens ist ReSource kein Debugger, sondern ein Disassembler.

Außerdem verstehe ich deine Ausführungen ganz und gar nicht. Zuerst sagst du, du hast ein Problem mit OS4. Dann sagst du, du entwickelst unter UAE, beschwerst dich aber über Interlace-Flackern. Bei UAE gibt es kein Interlace-Flackern. Dann sagst du, AsmPro stürtzt ab unter UAE. Was hat das mit OS4 zu tun ? Warum debugst du das Programm nicht unter OS4 ? Unter UAE tritt das Problem doch gar nicht auf.

Das paßt alles hinten und vorne nicht zusammen.

Gruß Thomas

--
Email: thomas-rapp@web.de
Home: thomas-rapp.homepage.t-online.de/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.07.2009, 13:18 Uhr

AGSzabo
Posts: 1663
Nutzer
@gni: danke fuer den hinweis auf BDebug!

@thomas:

> in der gleichen Zeit, die du hier verbracht hast, um einen Debugger zu suchen, hättest du schon dreimal das Problem beheben können, ohne Debugger.

da bin ich anderer meinung. es ist ja nicht der einzige fehler den ich je beheben möchte.

>Übrigens ist ReSource kein Debugger, sondern ein Disassembler.

hab ich auch grad bemerkt.

>Außerdem verstehe ich deine Ausführungen ganz und gar nicht. Zuerst sagst du, du hast ein Problem mit OS4. Dann sagst du, du entwickelst unter UAE, beschwerst dich aber über Interlace-Flackern. Bei UAE gibt es kein Interlace-Flackern. Dann sagst du, AsmPro stürtzt ab unter UAE. Was hat das mit OS4 zu tun ? Warum debugst du das Programm nicht unter OS4 ? Unter UAE tritt das Problem doch gar nicht auf.

unter uae gibts auch probs (andere!), mein os4 sam kommt nächste woch geliefert uns bis dahin teste ich schonmal die debugger bzw arbeite mich ein. die interlace-screens, sowie andere low-mode screen werden verrutscht angezeigt in e-uae.

> Das paßt alles hinten und vorne nicht zusammen.

doch.
--
e-uae 39bb2 - A4000d 39bb2 - Cyberst.MK3 060 50mhz 128mb - Cybervis. - Ariadne_II - ide DVD und 320gb HD (nur 128gb) - HD Floppy -- A500 3.1 adide 50mb -- Duron 1600mhz Ubuntu Linux / WinXP -- BenQ FP93G TFT - 1048 like CRT - HP psc1110

[ Dieser Beitrag wurde von AGSzabo am 08.07.2009 um 14:59 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.07.2009, 15:04 Uhr

AGSzabo
Posts: 1663
Nutzer
wie schalte ich unter os41 sam den jit ab?
--
e-uae 39bb2 - A4000d 39bb2 - Cyberst.MK3 060 50mhz 128mb - Cybervis. - Ariadne_II - ide DVD und 320gb HD (nur 128gb) - HD Floppy -- A500 3.1 adide 50mb -- Duron 1600mhz Ubuntu Linux / WinXP -- BenQ FP93G TFT - 1048 like CRT - HP psc1110

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.07.2009, 15:19 Uhr

ZeroG
Posts: 1486
Nutzer
@AGSzabo
Steht auch alles in SYS:Documentation/emulators.readme

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.07.2009, 15:38 Uhr

AGSzabo
Posts: 1663
Nutzer
@ZeroG:

ich habs ausgeklammert. tut aber nix. die für 68k geschriebenen debugger stürzen alle ab.
--
e-uae 39bb2 - A4000d 39bb2 - Cyberst.MK3 060 50mhz 128mb - Cybervis. - Ariadne_II - ide DVD und 320gb HD (nur 128gb) - HD Floppy -- A500 3.1 adide 50mb -- Duron 1600mhz Ubuntu Linux / WinXP -- BenQ FP93G TFT - 1048 like CRT - HP psc1110

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.07.2009, 18:32 Uhr

ZeroG
Posts: 1486
Nutzer
@AGSzabo:
Wieso ausgeklammert? Wenn du im Kicklayout eine Zeile auskommentieren willst muß ein ; an den anfang der Zeile.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.07.2009, 18:42 Uhr

AGSzabo
Posts: 1663
Nutzer
@ZeroG:

das mein ich doch, sorry.
--
Sam os4.1, e-uae 39bb2 - A4000d 39bb2 - Cyberst.MK3 060 50mhz 128mb - Cybervis. - Ariadne_II - ide DVD und 320gb HD (nur 128gb) - HD Floppy -- A500 3.1 adide 50mb -- Duron 1600mhz Ubuntu Linux / WinXP -- BenQ FP93G TFT - 1048 like CRT - HP psc1110

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Programmierung > debugging 68k app under os4? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.