amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > SCSI-Platte an A500 - System bootet nicht mehr [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

17.07.2009, 10:21 Uhr

nils
Posts: 7
Nutzer
Hallo!

Ich besitze seit 18 Jahren einen Amiga 500+ (Kick 2.04), der immer noch läuft wie am ersten Tag. Habe mir nun eine gebrauchte Festplatte besorgt, die aber leider Zicken macht. Es handelt sich um ein SupraDrive 500XP (SCSI), laut Aufschrift auf der Unterseite und den Angaben des Verkäufers mit 1 MB Speicher drauf.

Nachdem ich das Teil angeschlossen habe geht allerdings gar nichts mehr: Der Bildschirm bleibt schwarz, sogar das Diskettenlaufwerk spricht nicht mehr an. Dabei macht es keinen Unterschied, ob ich die Festplatte über den Schalter auf der Rückseite an- oder ausschalte. Ist sie angeschaltet hört man lediglich die Festplatte anlaufen und auch kurz was lesen, aber nichts weiter; auch die rote Lampe (Busy) der HD bleibt aus.

Hier habe ich die Einstellungen der Jumper gefunden

Bei mir schauten sie so aus:

Speicher:
JP 1: off
JP 2: off
JP 3: on
Die Steckplätze sind alle belegt, leider sagen mir die Beschriftungen der Chips nichts. Ich denke es müssen wohl 2 MB drauf sein.

Stromversorgung:
JP 4 + 5 sind beide gesetzt, da die Stromversorgung über den Amiga laufen soll.

DIP-Schalter:
Als Device Nummer ist 0 eingestellt.
SW 4: Autoboot (eingeschaltet)
SW 5: Fastram (eingeschaltet)

Folgendes habe ich bereits erfolglos ausprobiert:
- Alle Erweiterungen entfernt (2. Disklaufwerk, interne Speichererweiterung)
- über DIP SW 5 den Fast-RAM ausgeschaltet.
- über DIP SW 4 Autoboot ausgeschaltet (kein Unterschied am Verhalten/Geräusch der HD)
- eine andere SCSI-device Nummer eingestellt
- Habe zwei Netzteile für den 500er, das stärkere hat 4,5A (5V), 1A (12V) und 0,1(-12V). Gibt aber keinen Unterschied.

Hat vielleicht hat jemand Ideen wo das Problem liegen kann? An der Festplatte oder am Controller? Was könnten Lösungswege sein? :-?

Schöne Grüße aus Südtirol/Italien,

Hannes

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.07.2009, 13:12 Uhr

MalleII
Posts: 139
Nutzer
Hallo und willkommen im Forum :)

Bei den alten Amiga 500 gibt es häufig Kontaktprobleme an dem linken Anschluß, wo die Festplatte dranhängt.
Die Kontaktleiste und das Gegenstück an dem Supra müssen wirklich blitzblank und sauber sein um guten elektrischen Kontakt herstellen zu können.
Eine sorgfältige Reinigung der Kontake mit ISO Alkohol oder Kontakt60 ist daher empfehlenswert.

Ram: Wieviele Chips sind verbaut, was steht genau drauf?
Bei 8 Chips hast Du 1 Mbyte, bei allen 16 sind es 2 Mbyte.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.07.2009, 14:23 Uhr

Yvan
Posts: 294
Nutzer
Vor fünf Jahren hatte jemand das gleiche Problem, vielleicht hilft das ja.

Hier der Link:

http://www.forum64.de/wbb3/index.php?page=Thread&threadID=3478

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.07.2009, 15:03 Uhr

nils
Posts: 7
Nutzer
Vielen Dank fürs Willkommen und die schnellen Antworten! :bounce:

RAM: Es sind 16 Chips drauf, angeordnet in 2 Spalten zu 8 Zeilen.

Platinenaufdruck | Beschriftung der Chips:
2 MB | P21014-08 , 028 , USA (2x)
2 MB | P21014-08 , 028 , USA (2x)
1 MB | KM44C256BP-8 , 138 , Korea (2x)
512K | KM44C256BP-8 , 138 , Korea (2x)
2 MB | P21014-08 , 028 , USA (2x)
2 MB | P21014-08 , 028 , USA (2x)
1 MB | KM44C256BP-8 , 138 , Korea (2x)
512K | KM44C256BP-8 , 138 , Korea (2x)

Danke für den Link, habe den Thread schon gefunden. Hat mir leider nicht weitergeholfen, bei ihm hat der Amiga mit abgeschalteter HD noch von Disk gebootet hat, bei mir bootet er aber auch da nicht.

Werde dann mal das Teil ordentlich reinigen und euch dann berichten.

[ Dieser Beitrag wurde von nils am 20.07.2009 um 10:51 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.07.2009, 15:29 Uhr

GREX
Posts: 509
Nutzer
Hat Kickstart 2.04 eigentlich ein Early-Boot-Menü? Oder gab's das erst ab 3.x? Wenn ja kommst du dann ins Early-Boot-Menü?
Davon mal abgesehen: Wie lange wartest du nach dem Einschalten des Rechners? Wenn man etwa einen A4000 ohne Floppy und IDE-Laufwerke startet, kann er auch schon mal eine gute Minute brauchen, um anzulaufen, in dieser Zeit tut sich gar nichts, es gibt nur schwarzen Bildschirm. Im Zweifelsfalle kann es also schon realistisch sein, ein paar Minuten zu warten.
Auch solltest du mal versuchen, eine bootfähige Diskette einzulegen, da die Floppy beim Booten höhere Priorität hat, als die Harddisk.
Eventuell fragst du ja auch mal den Vorbesitzer welche OS-Version auf der Platte drauf ist, vielleicht hatte er ja OS 3.x, und es liegt daran (glaube ich jetzt aber nicht, dass das wirklich so gravierende Probleme verursachen könnte).

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.07.2009, 19:22 Uhr

MalleII
Posts: 139
Nutzer
Hmm, die Beschriftung der Ramchips kommt mir etwas merkwürdig vor.
Lt. amiga.resource.cx kommen da 1Mx1 (=511000) rein.
Die 514256 wären demnach nicht korrekt, da 256kx4 organisiert.
Die anderen Chips (P21014-08) sind mir nicht bekannt.
Ich würde alle 16 Ramchips (vorsichtig!) rausnehmen und die Jumper bzw DIP SW auf 0MB setzen.

Nochwas: Der Supra500 ist recht alt (von 1988), womöglich läuft der garnicht am A500+ mit Kickstart 2.0 (von 1991)?
Hast Du die Möglichkeit an einem anderen Amiga 500 mit Kickstart 1.3 zu testen?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.07.2009, 20:43 Uhr

GMB
Posts: 836
Nutzer
Also ein schwarzer Bildschirm ist erst einmal überhaupt kein gutes Zeichen :(
Hast Du einmal probiert, die Festplatte extern zu versorgen als über das interne Netzteil?
Wird der Controller ohne mit Strom versorgter Festplatte erkannt? (Also nur Ram oder keines von beidem?)

Ciao

G-MB

:boing: :dance1:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.07.2009, 12:09 Uhr

nils
Posts: 7
Nutzer
Also:

- Kick 2.04 hat ein Bootmenü, leider komme ich da nicht rein. Der Amiga macht sowohl nach Kalt- wie Warmstart keinen Mucks, lediglich "Caps Lock" leuchtet kurz auf; ist die Festplatte eingeschaltet läuft sie hörbar an, es gibt auch in regelmäßigen Abständen zwei kurze Ladegeräusche, die "Busy"-Diode leuchtet dabei aber nicht. Auch nach längerem Abwarten bootet der Amiga nicht.
- Diskette einlegen bringt nichts, da das Disklaufwerk nicht anspricht.
- Modell: Habe das neuere 500XP Modell von 1990, sollte eigentlich mit Kick 2.04 laufen; habe leider keine Amiga mit 1.3 zum Testen.
- RAM: Da scheint tatsächlich etwas komisch zu sein: Die Jumper sind auf 2 MB eingestellt. Die acht KM44C256BP-8 würden dem auch entsprechen. Weiß nicht was die restlichen acht verbauten Chips (P21014-08) dort machen. Laut amiga.resource.cx dürfen verschiedene DIP-Größen nicht gemischt werden.

Habe nun folgendes probiert:

a) RAM-Chips entfernt und die JP entsprechend eingestellt: Zuerst nur die acht P21014-08, dann alle. -> keine Veränderung
b) Stromversorgung der Festplatte unterbrochen -> Am Amiga keine Veränderung (Controller wird nicht erkannt), allerdings leuchtet nun die rote Busy-Leuchte des Controllers dauerhaft!
c) Stromversorgung der Festplatte über ein PC-Netzteil: wie b)
d) alle Kontakte gereinigt -> keine Veränderung.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.07.2009, 13:23 Uhr

Ralf_Leonhardt
Posts:
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von nils:
- RAM: Da scheint tatsächlich etwas komisch zu sein: Die Jumper sind auf 2 MB eingestellt.
Die acht KM44C256BP-8 würden dem auch entsprechen.

Das stimmt schon mal nicht. 8 Stück o.g. Chips ergeben gesamt 1 MB.
Laß doch mal zur weiteren Fehlersuche das RAM ganz weg.



[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.07.2009, 13:32 Uhr

nils
Posts: 7
Nutzer
@Ralf_Leonhardt:

Ok, danke für den Hinweis.
Mittlerweile sind alle Chips raus und die Jumper auf 0 Speicher gestellt, s.o. -> keine Veränderung

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.07.2009, 16:17 Uhr

Ralf_Leonhardt
Posts:
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von nils:
Hat vielleicht hat jemand Ideen wo das Problem liegen kann? An der Festplatte oder am Controller? Was könnten Lösungswege sein? :-?

Die Festplatte nimm mal komplett raus aus dem Controller. Die wird z.Zt. nicht benötigt.
Erst wenn der Contr. vom A500+ erkannt wird, kann man sich um Platte + RAM kümmern.

Ich würde jetzt mal die Contr-Platine ausbauen, und auf der Unterseite nachsehen,
ob da vielleicht schon mal rumgelötet/was geändert wurde.
Sind die Lötstellen an der Expansion-Steckbuchse i.O. ?



[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.07.2009, 19:18 Uhr

GREX
Posts: 509
Nutzer
Hast du diese Beschreibung auch schon überprüft?

http://www.amiga-resistance.info/bboahfaq/index.php?action=artikel&cat=71&id=3345&artlang=de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.07.2009, 10:51 Uhr

nils
Posts: 7
Nutzer
Die Beschreibungen im BBoAH und amiga.resource.cx hab ich überprüft.

An der Platine wurde nichts verändert oder rumgelötet, die Lötstellen scheinen mir auch in Ordnung zu sein. Das Einzige was auffällt ist, dass an der Expansion-Steckbuchse rechts das abschließende Plastikteil (-> x) weggebrochen ist. Es sind aber noch alle Kontakte da.

|------------------------x
|
|------------------------x

Der Abstand zwischen den beiden Plastikplatten mit den Kontakten scheint am rechten Ende - wenn überhaupt - nur unwesentlich größer zu sein. Habe alle Kontakte etwas nachgebogen und dort, wo das Plastikteil fehlt, mit mehreren Lagen Isolierband fixiert, sodass der Kontakt da sein sollte. Am Problem hat sich dadurch leider nichts verändert... ?(

[ Dieser Beitrag wurde von nils am 20.07.2009 um 10:52 Uhr geändert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von nils am 20.07.2009 um 10:53 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.07.2009, 14:22 Uhr

Ralf_Leonhardt
Posts:
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von nils:
Das Einzige was auffällt ist, dass an der Expansion-Steckbuchse rechts das abschließende Plastikteil (-> x) weggebrochen ist. Es sind aber noch alle Kontakte da.

hmmm...das hört sich nicht gut an
Durch das abgebrochene Endstück der Steckbuchse kann es schnell passieren, daß der Controller falsch/versetzt
an den A500 angesteckt wird. Und das mag die Elektronik nicht. Da wird wohl was "durch" sein.



[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.07.2009, 15:09 Uhr

nils
Posts: 7
Nutzer
Zitat:
Original von Ralf_Leonhardt:
Zitat:
Original von nils:
Das Einzige was auffällt ist, dass an der Expansion-Steckbuchse rechts das abschließende Plastikteil (-> x) weggebrochen ist. Es sind aber noch alle Kontakte da.

hmmm...das hört sich nicht gut an
Durch das abgebrochene Endstück der Steckbuchse kann es schnell passieren, daß der Controller falsch/versetzt
an den A500 angesteckt wird. Und das mag die Elektronik nicht. Da wird wohl was "durch" sein.


Also aus der Traum? Bin leider kein Elektroniker: Gibt es realistische Chancen, das fehlerhafte Bauteil zu finden? Und dann auch noch Ersatz dafür zu bekommen?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.07.2009, 16:54 Uhr

Ralf_Leonhardt
Posts:
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von nils:
Gibt es realistische Chancen, das fehlerhafte Bauteil zu finden? Und dann auch noch Ersatz dafür zu bekommen?

Mit viel Glück könnte "nur" ein Bustreiber defekt sein.
Den müßte man ermitteln/ausmessen, und ersetzen. Das sind handelsübliche TTL-Chips.
Sollte es allerdings einen PAL/GAL-Chip erwischt haben, so sieht's ganz schlecht aus.
Da hilft dann nur das Ausschlachten eines 2. defekten 500XP-Controllers.




[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.07.2009, 20:10 Uhr

nils
Posts: 7
Nutzer
Zitat:
Original von Ralf_Leonhardt:

Mit viel Glück könnte "nur" ein Bustreiber defekt sein.
Den müßte man ermitteln/ausmessen, und ersetzen. Das sind handelsübliche TTL-Chips.
Sollte es allerdings einen PAL/GAL-Chip erwischt haben, so sieht's ganz schlecht aus.
Da hilft dann nur das Ausschlachten eines 2. defekten 500XP-Controllers.


Hmm, das sind dann wohl schlechte Karten... geringe Erfolgschance und viel Aufwand.

Vielleicht versuche ich es mal mit den IDE68K Dingern, laut Homepage ist eine Version mit CF-Slot, Clockport und 1MB Flash Memory geplant. Klingt nicht schlecht. Mal schauen.

Vielen Dank für Eure Unterstützung! :bounce:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > SCSI-Platte an A500 - System bootet nicht mehr [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.