amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > AROS und Amiga-Emulatoren > Tips für einen Anfänger [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

06.08.2009, 09:05 Uhr

AmihaHUK
Posts: 3
Nutzer
Guten Morgen,

zuerst möchte ich mich kurz vorstellen: Ich hatte füher mal einen Amiga, musste dann aber beruflich mit PCs arbeiten und so bin ich auch privat bei diesen Rechnern gelandet.
Kürzlich habe ich mir einen neuen PC zusammengeschraubt, so daß jetzt mein alter übrig ist. Es handelt sich hierbei um ein Cel.2000, 1GB RAM, 80GB HD, onboard Sound und Grafik.
Vor einiger Zeit hatte ich von AROS gehört und bin deshalb am überlegen, meinen alten Rechner damit auszustatten.

Dazu ein paar Fragen:
- reicht die Hardwareausstattung für AROS aus, auch um vernünftig damit arbeiten zu können?
- kann man mit AROS alte Amiga-Programme laufen lassen?
- gibt es neue/moderen Software für das Betriebssytem? (mir geht es hautsächlich darum, das eine oder andere Spiel laufen zu lassen, ggf etwas Office-Software, Internet)
- Ist die Installation für einen Laien problematisch (Laie in Bezug auf AROS, PC-Kenntnisse vorhanden)
- Muss ich ansonsten noch was beachten?

Schon mal vielen Dank für eure Antworten.




[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.08.2009, 09:52 Uhr

Sperrmuell
Posts: 161
Nutzer
Zitat:
Original von AmihaHUK:
- reicht die Hardwareausstattung für AROS aus, auch um vernünftig damit arbeiten zu können?


Sollte reichen, soviel gibts für AROS eh nicht.

Zitat:
Original von AmihaHUK:
- kann man mit AROS alte Amiga-Programme laufen lassen?


Nein, dazu braucht man einen Emulator.

Zitat:
Original von AmihaHUK:
- gibt es neue/moderen Software für das Betriebssytem? (mir geht es hautsächlich darum, das eine oder andere Spiel laufen zu lassen, ggf etwas Office-Software, Internet)


Es gibt eine handvoll Portierungen von Programmen und SDL-Spielen, mehr nicht. Leider nichts, was wirklich reizen würde.

Zitat:
Original von AmihaHUK:
- Ist die Installation für einen Laien problematisch (Laie in Bezug auf AROS, PC-Kenntnisse vorhanden)


Relativ einfach, sofern die Bugs beseitigt wurden mittlerweile.

Zitat:
Original von AmihaHUK:
- Muss ich ansonsten noch was beachten?


Erwarte nicht zuviel, AROS ist bislang mehr eine Demo als ein wirklich brauchbares Betriebssystem.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.08.2009, 10:15 Uhr

inermis
Posts: 37
Nutzer
@AmihaHUK:

Der Rechner ist vollkommen ausreichend für Aros.

Schau Dir mal Icaros (http://vmwaros.blogspot.com/) an. Das ist eine Aros Distribution, die schon viel Software mitbringt.

Aros ist zwar noch nicht "fertig" aber es funktioniert erstaunlich gut (besser, als einige hier meinen, die es einmal vor ein paar Jahren ausprobiert haben...) und es gibt schon relativ viel Software. Alte 68K Programme müsstest Du aber über den Emulator starten.

:bounce:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.08.2009, 10:16 Uhr

AmihaHUK
Posts: 3
Nutzer
@Sperrmuell: Du machst mir aber keinen Mut. Wären die Probleme mit XP und WinUAE ähnlich? Zumindest das Software-Problem sollte gelöst sein oder? Aber läuft WinUAE bei der Hardwareausstattung noch flüssig? (Ich könnte mir denken, daß es hier zumindest mit dem Speicher knapp wird. So wie ich das verstanden habe, wären ja dann XP als zentrales Betriebssytem drauf, UAE als Emulator und dann noch das eigentliche AmigaOS.)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.08.2009, 11:24 Uhr

analogkid
Posts: 2383
Nutzer
Zitat:
Original von AmihaHUK:
@Sperrmuell: Du machst mir aber keinen Mut. Wären die Probleme mit XP und WinUAE ähnlich? Zumindest das Software-Problem sollte gelöst sein oder? Aber läuft WinUAE bei der Hardwareausstattung noch flüssig? (Ich könnte mir denken, daß es hier zumindest mit dem Speicher knapp wird. So wie ich das verstanden habe, wären ja dann XP als zentrales Betriebssytem drauf, UAE als Emulator und dann noch das eigentliche AmigaOS.)


Also auf meinem Laptop (Pentium M 1,4 GHz, 512 MB RAM) läuft WinUAE wunderbar. Im Prinzip hast du mit WinXP + WinUAE sogar weniger Probleme, da die Treiberproblematik wegfällt. Andererseits gibt es für 68k bzw. WinUAE nicht soo schrecklich viel neues, aber das gibt es unter AROS / OS4 /MorphOS ja auch nicht...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.08.2009, 13:13 Uhr

Sperrmuell
Posts: 161
Nutzer
Zitat:
Original von AmihaHUK:
@Sperrmuell: Du machst mir aber keinen Mut. Wären die Probleme mit XP und WinUAE ähnlich? Zumindest das Software-Problem sollte gelöst sein oder? Aber läuft WinUAE bei der Hardwareausstattung noch flüssig? (Ich könnte mir denken, daß es hier zumindest mit dem Speicher knapp wird. So wie ich das verstanden habe, wären ja dann XP als zentrales Betriebssytem drauf, UAE als Emulator und dann noch das eigentliche AmigaOS.)


Ja, wenn es Dir vorallem um alte Software geht, dann ist UAE die weitaus bessere Lösung. Deine Hardware ist dafür völlig ausreichend. Mit AmiKit gibt es eine sehr gute Distribution für UAE. Brauchst dann nur noch ein AmigaOS und ein Kickrom als Datei.

[ Dieser Beitrag wurde von Sperrmuell am 06.08.2009 um 13:14 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > AROS und Amiga-Emulatoren > Tips für einen Anfänger [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.