amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Andere Systeme > Mein PC hat'n "Piep"... ?! [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

21.09.2009, 11:51 Uhr

Falcon
Posts: 3544
Nutzer
Hi Leutz,

vielleicht kennt ja jemand von Euch das Problem, obgleich ich es für recht unwahrscheinlich halte...

Ich hab gestern ein Backup meiner XP Pro Installation zurück geschrieben, weil ich etwas Müll auf dem System hatte.

Das Backup stammte von der selben Installation und ist ca. 5 Wochen alt. Es ist also 'das selbe' Windows mit den selben Treibern, etc.

nach dem Zurückpielen startete de5r Rechner zwar anstandslos, nur piept der PC-Spreaker beim Booten und Runterfahren jetzt mehrmals,
was er vorher nicht gemacht hat ??!!
Beim Hochfahren kommt der erste 'Piep' exakt in dem Moment, in dem die 'Willkommen...'Meldung erscheint. 2 Pieser folgen dann kurz darauf, wobei der letzte Piep mit dem Einschalten der NUMLOCK Taste zusammen fällt.
Das KANN jetzt alles in Verbindung zueinander stehen, muß aber nicht.

Beim Runterfahren kommt der blaue Bildschirm und (ungefähr) 12 Nanosekunden vor dem Abschalten nochmal ein Piepser.

Was kann das sein ?

Einen technischen Defekt schließe ich aus, weil...
1) das System ansonsten stabil und schnell läuft
2) es vor dem Zurücksichern auch stabil lief und nur etwas 'lahmte'

Ich habe keinerlei Treiber und/oder Hardware entfernt / installiert.

Wer hat dafür einen Rat parat ?

Grüße,

Falcon.
--
Che-Hoa Yuin sagt:
Der Amiga kann alles, was man zum Arbeiten braucht...
... was er nicht kann, braucht man auch nicht !!!!!!!

Meine Homepage: http://www.elasticimages.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.09.2009, 12:52 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Absolut sicher, dass die Piesperei vom BIOS der Hauptplatine kommt? Könnte auch die Grafikkarte oder ein anderes Gerät mit eigenem BIOS sein.

Möglich auch, dass es nichts mit dem Backup zu tun hat, sondern es macht sich zufällig zur gleichen Zeit ein anderes, schon länger gährendes Problem bemerkbar. Nicht fest sitzende Hardwarekomponeten oder Kabel münden oft in unerklärlichem Verhalten des Systems. Gleiches gilt für allzu ausgeprägte Staubschichten. Zu überprüfen wären auch die Betriebstemperaturen von CPU, System und Grafikkarte. Ggf. Lüfter und Kühlkörber von Staub befreien.

Ein Link zum Thema Piepsen:
http://www.admins-tipps.de/Glossar/Status_Codes/BIOS_Piep-Codes.htm

Nachtrag:
Weitere Mögliche Ursachen:
Eine oder mehrere defekte Systemdateien im Backup.
Schreibfeler beim Wiederherstellen.
Fehler im Dateisystem.
Defekte Festplatte.

--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **


[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 21.09.2009 um 13:05 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.09.2009, 13:16 Uhr

Bogomil76
Posts: 2797
Nutzer
Überprüfe mal die Tastatur, Piepsen im Betrieb ist zumeist ein Feature der Tastatur.
Entweder hast Du irgendwelche Bedienhilfen angeschaltet, oder der Stecker ist nicht richtig drinne...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.09.2009, 13:30 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Ja genau, da war doch noch was! I-)

Dank Bogomil76 erinnere ich mich jetzt an eine ähnliche Situation mit einem unserer Rechner vor ein paar Monaten. Sporadisches Piepsen im laufenden Betrieb. Nach langer Suche fanden wird die Ursache. Eine verklemmte Taste. Ich weiß allerdings nicht mehr, welche Taste es war.

Verflixte Computer. ;)
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 21.09.2009 um 13:31 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.09.2009, 16:58 Uhr

Falcon
Posts: 3544
Nutzer
Hallöle,

danke für die schnellen Antworten.

Einen Hardwaredefekt schließe ich komplett aus, da
der Rechner mit einem "nackicgen" Windoof ohne Piepen läuft.

Auch unter MacOS piept nix - bei exakt der selben Hadrware.

Ich hab bloß keine große Lust, tagelang alle möglichen Treiber und Tool neu installieren zu müssen, weshalb ich diesen Weg der 'Entmüllens' gewählt habe.

Das mit den fehlerhaften Systemdateien scheint mir möglich zu sein.

Das mit dem Entstauben ist auch nicht, denn ich hab vor ca. 2 Wochen
den Sauger und Pinsel noch durch den PC wandern lassen.

Ich hab vorhin im Netz was zum Thema piepen gefunden, wenn man die 'pagefile.sys' beim herunter fahren löscht. Dann soll's auch piepen... ?!
Das hab ich vorhin kontrolliert. Die pagefile.sys wird nicht gelöscht.

Was halt komisch ist, sind die exakt wiederkehrenden Zeitpunkte, wo es piept. Während des Betriebes piept nichts.

Gruß,

Falcon.
--
Che-Hoa Yuin sagt:
Der Amiga kann alles, was man zum Arbeiten braucht...
... was er nicht kann, braucht man auch nicht !!!!!!!

Meine Homepage: http://www.elasticimages.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.09.2009, 17:40 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Falcon:
Ich hab vorhin im Netz was zum Thema piepen gefunden, wenn man die 'pagefile.sys' beim herunter fahren löscht. Dann soll's auch piepen... ?!


Dabei hat's bei mir noch nie gepiept. Ich wüsste auch nicht, warum es dabei piepen sollte.

Zitat:
Was halt komisch ist, sind die exakt wiederkehrenden Zeitpunkte, wo es piept. Während des Betriebes piept nichts.

Wir haben Dir eine Reihe von möglichen Ursachen genannt. Ich habe dabei auch den erwähnten BSOD beim Herunterfahren berücksichtigt. Ob Du diese Möglichkeiten am System durchgehst, um herauszufinden, woran es liegt, ist Deine Entscheidung.

Könnte allerdings auch noch ein Virus oder Joke sein. Läuft dieses System ansonsten stabil und gewohnt flott?
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.09.2009, 00:30 Uhr

Falcon
Posts: 3544
Nutzer
Sodele, da bin ich wieder.

Es klappt alles und nix piept mehr.
Woran hat's gelegen ?

Zuerst kam mir die Idee, daß es an der Tastatur liegen könne. Diese hatte ich bis vorgestern noch über einen KVM-Switch, zusammen mit meiner Maus, angeschlossen.
Die Taststur selbst ist ein USB-Typ, die ich jedoch über einen PS/2 Adapter an den Switch angeklemmt hatte.

Diesen KVM hab ich nun rausgeschmissen und die Taststur direkt (über den Adapter (um einen USB-Port zu sparen) angeschlossen.
Das war die einzige hardwareseitige Änderung, die ich in meinem 1. Post völlig vergessen hatte, weil unwichtig.

Das wars aber dann nicht. Um nach einem Fehler beim Zusammenbau nach meiner letzten Reinigungsaktion zu suchen hab ich dann den PC auf gemacht.
Fehler => Keine.

Da aber das Mainboard-Piepen sehr oft mit RAMs in Verbindung steht,
hab ich diese als erstes ausgebaut und beäugelt.
Sichtbare Fehler/Schmutz => Nichts.

Nach dem Zusammenbau war das Piepen jedoch komplett verschwunden.

Vorsorglich hab ich dann die RAMs nochmal ausgebaut und mit 'nem Radierer gereinigt.

Fazit: Klappt immer noch 1A.

Stutzig macht mich nur, daß der Rechner, bis auf das Piepen, vorher absolut stabil lief. Keine Abstürze, keine Hänger, keine Laggs. Hmmm... ?!?

Na ja, nochmals vielen Dank für Eure Tipps, besonders der Link zu den Piep-Codes war sehr interessant.

Grüße,

Falcon.
--
Che-Hoa Yuin sagt:
Der Amiga kann alles, was man zum Arbeiten braucht...
... was er nicht kann, braucht man auch nicht !!!!!!!

Meine Homepage: http://www.elasticimages.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.09.2009, 09:06 Uhr

Bjoern
Posts: 1728
Nutzer
Hm. Schade, ich hatte noch den Tipp den Speaker abzuklemmen ;)


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.09.2009, 12:04 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Computer-User, denen ganz von selbst Ideen kommen, sind echt zu beneiden. 8)
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.10.2009, 00:22 Uhr

Falcon
Posts: 3544
Nutzer
@ Bjoern:
Geht nicht, wenn man ein 'ordentlichers' Board verwendet und nicht
'n Billigteil von der Stange ;) :P
Der Piezo ist aufgelötet.

@ Maja:
Immerhin kommen mir Ideen....................

Aber davon ab, das Piepen hat tatsächlich einen Grund:
Da es sich um eine USB-Tastaur habnelt, besitz diese mehr als die bei PS/2 Keyboards üblichen 3-4 'Sendekanäle'.
Bei der Initialisierung während des Bootens, sowie auch während des Herunterfahrens werden nun u.A. die Sondertasten angesprochen.
An sich nix dolles, nur werden dafür mehr als die unter USB verfügbaren Kanäle benötigt.

Das Selbe passiert z.B. auch, wenn man im Betrieb einer PS/2-Tastaur mehrere Tasten gleichzeitig drückt (z.B. mit der Flachen Hand).
Dann piepst es auch.

Ok, ich weiß jetzt, daß es kein Defekt ist.

Gruß,

Falcon.
--
Che-Hoa Yuin sagt:
Der Amiga kann alles, was man zum Arbeiten braucht...
... was er nicht kann, braucht man auch nicht !!!!!!!

Meine Homepage: http://www.elasticimages.de

[ Dieser Beitrag wurde von Falcon am 21.10.2009 um 00:22 Uhr geändert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von Falcon am 21.10.2009 um 00:23 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Andere Systeme > Mein PC hat'n "Piep"... ?! [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.