amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Amiga (SAM) als Mail Server ? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

25.09.2009, 08:39 Uhr

gerograph
Posts: 621
Nutzer
Tach zusammen,

mein Scanner unterstützt das Scannen an eine email Adresse. Daher die Frage ob es möglich ist im Heimnetzwerk einen email server aufzusetzen, der die Scans entgegen nimmt ?
Ich nutze einen SAM mit AmigaOS 4.1.

Grüße

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.09.2009, 14:19 Uhr

cgutjahr
Posts: 2729
[Administrator]
Zitat:
Original von gerograph:
Frage ob es möglich ist im Heimnetzwerk einen email server aufzusetzen, der die Scans entgegen nimmt ?

Nein. Mehr Sinn würde es machen, einfach die Laufwerke des jeweils anderen Rechner an dem Computer verfügbar zu machen, an dem der Scanner hängt - dann speichert man die Dateien nämlich gleich auf der richtigen Festplatte. Also lieber einen Samba- oder FTP-Server installieren.
--
Delirium BBS

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.09.2009, 14:41 Uhr

ZeroG
Posts: 1486
Nutzer
@gerograph:
Es gibt POP3 Server für AmigaOS, ich hab allerdings keine Ahnung ob die unter OS4.x laufen.

Der erste den ich im Aminet finden könnte war der:
http://aminet.net/comm/tcp/AmPOP3D.lha

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.09.2009, 14:43 Uhr

cha05e90
Posts: 157
Nutzer
@cgutjahr:
Warum nicht? Ich habe jahrelang unter OS3.9 mit entsprechendem Tooling meinen eigenen SMTP-Server laufen gehabt. Wobei Deine Lösung natürlich auch seinen Charme hat. Desweiteren bieten einige Scanner/All-in-One-Geräte ja sogar schon Http:-Zugang an, so daß man seine gescannten Bilder bequem per Webbrowser "abholen" kann.
--
sam440ep OS4.1
A2000 Blizzard2040 DeInterlaceA2000 Cybervision64/3D Twin-X/GPIB MultifaceIII AmigaNet CyberGrafX4 OS3.9
A2000 A2630 A2632 A2320 SupraRAM2000 PicassoII MultifaceIII AmigaNet ImpactSeriesII/Guru Picasso96 OS3.9

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.09.2009, 18:42 Uhr

melior
Posts: 160
Nutzer
@ZeroG:

... und es gibt UMS (SMTP-, POP3-, IMAP-, NNTP-Server): http://aminet.net/comm/ums

Tschüß André

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.09.2009, 21:18 Uhr

gerograph
Posts: 621
Nutzer
Danke ersteinmal, werd das mal probieren.

Warum nicht FTP oder SAMBA Share ? Einfache Antwort:
Der All-in-One Laser hängt "nur" am Amiga per Netzwerkkabel. Ein weiterer XP oder Linuxrechner der die Scans entgegen nehmen kann, ist nicht am laufen...

Warum nicht HTTP:... weiß nicht ob wir jetzt das gleiche meinen, mir ist aber keine Colour Laser All-in-One bekannt, der Scannen über "Webinterface" unterstützt.

DAS ALL IN ONE GERÄT VON HP KANN "nur" "scan to email", mit anderen Geräten gibt es sicherlich noch weitere "smartere" Lösungsansätze, die ich auch schon getestet habe.

Für Interessierte hier der Hintergrund:

Bisher hatte ich einen OJ 7410 All-In-One mit folgenden Vorteilen:
1. Scannen ging mit AOS4.1 ganz gut (Scannen per Webinterface einfach - IP in OWB eingeben, Scanner Register anwählen und Prescan/oder Scan Link wählen, Bild in Zwischenablage kopieren... /nachdem OWB dann wieder auf das "alte" IFF Grafikformat umgestellt hatte, konnte man das einfach in diversen Malprogrammen wieder einfügen... Oder aber auf Speicherkarte scannen, die auf dem Amiga ggf. als Netzlaufwerk oder als USB Massenspeicher eingbunden wird (hab ich allerdings noch nicht hinbekommen)
2. und mit Debian auf dem SAM auch:
Scanner, Fax und Drucker wurden unter CUPS/SANE super eingebunden, da die Distro anscheinend schon mit HPLIP ausgestattet war...

Nachteil:
1. Einzelblatteinzug (ADF) aus "Pappe"
2. Drucken unter AOS4.1 in Farbe war schlecht (wer allerdings einen Windows/Mac zusätzlich am Netz hängen hat kann über diese Rechner drucken, was dann natürlich perfekt ist)

Außerdem habe ich momentan einen brother MFC 9450 CDN Farblaser All-In-One mit folgenden Vorteilen:
1. Scannen mit OS4.1:
"Scan to FTP" -> FTP Server am Amiga -> dirnotify util -> Malprogram öffnen -> Bingo !! oder z.B. mehrere Seiten aus ADF Scannen und als PDF an FTP Server schicken.
2. Postscriptfähig gute, aber keine sehr guten Farbausdrucke vom Amiga (Hardware oder sofwareseitige Gammkorrektur wäre nötig)

Nachteile:
1. Kein scannen an Speicherkarte
2. Kein Webinterface fürs scannen
3. unter Debian lässt sich nur der Drucker mit PS nutzen... Scan und Faxfunktionalität fehlen... da die Linux Treiber nur für x86 sind, recompilieren nicht möglich

=> Folglich brauche ich ein "Monster" was Fax/Scan/Druck unter Debian unterstützt (und ich glaube mit HP gehts, da HPLIP komplett open Source ist, leider kann der HP CM 2320 kein "Scan to FTP" (nur "Scan to email"). Eventuell gehts auch mit dem Epson AcuLaser CX21nf, da der Scannerpart "OpenSource" ist und auf der SANE Homepage runtergeladen werden kann, wie ich das Fax unter Linux anspreche... keine Ahnung. Bei Epson könnte es sogar sein, dass er unter Linux nur mit USB und nicht mit Netzwerkkabel läuft... Auch hier werde ich vom Amiga maximal (ehr nicht) mit Betascan und den Epson Thycaline Treibern zugreifen können.

Zugegebenermaßen wären alle Probleme gelöst, wenn ich den Windows Rechner einschalten würde und mit SAMBA/FTP zugreifen könnte, wahrschienlich könnte man sogar einen "scan" Knopf aufm Amiga machen der den Winrechner anweist zu Scannen und das aufm Amigalaufwerk/share abzulegen.... ABER ICH WILL AMIGA ONLY !!!

Grüße


[ Dieser Beitrag wurde von gerograph am 25.09.2009 um 21:19 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.09.2009, 22:49 Uhr

gerograph
Posts: 621
Nutzer
@ZeroG:
Danke für den Tip, hab das mal runtergeladen (AmPOP3D), jetzt mal ein paar generelle Verständnis Fragen (mal angenommen ich bekomm das eingebunden unter RoadShow, was erstmal gehen sollte...):

1. Welche email Addresse hat mein Amiga dann ???
2. Warum kann ich keinen SMPT Server nehmen, bzw. was ist der Unterschied.
3. In was für einem Format wird die email denn dann gespeichert ? Muß ich Sie noch mit z.B. "YAM" abholen ? bzw. brauche ich noch ein Programm um die Anlage der mail zu "extrahieren" ?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.09.2009, 02:07 Uhr

cgutjahr
Posts: 2729
[Administrator]
Zitat:
Original von gerograph:
ABER ICH WILL AMIGA ONLY !!!

Das ehrt dich, aber irgendwo zwischendrin habe ich jetzt den Faden verloren....

Erst erzählst du, dir sei "kein Colour Laser All-in-One bekannt, der Scannen über "Webinterface" unterstützt", dann erklärst du das "Scannen per Webinterface" sehr einfach gewesen sei: "IP in OWB eingeben, Scanner Register anwählen [...]".

Du zählst vier verschiedene Scanner auf - welcher hängt denn jetzt am SAM440?

Von den vier genannten Modellen kannst du mindestens zwei (oder waren es drei?) von AmigaOS aus ansteuern - wieso also dann "Scan to E-Mail"?

Du hast ein SAM440, an dem hängt eine All-in-One-Scanner-/Drucker-Kombination, richtig? Was für ein Modell? Und wieso suchst du einen E-Mail-Server für AmigaOS (und nicht für Debian oder Windows), obwohl du Scanner besitzt, die du von AmigaOS aus ansteuern kannst und der Scanner direkt am Amiga angeschlossen ist?

--
Delirium BBS

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.09.2009, 07:44 Uhr

gerograph
Posts: 621
Nutzer
@cgutjahr:
Alle genannten Drucker erfüllen nicht mein Anforderungen, außer der HP CM2320. Dem fehlt allerdings eine "Scan to FTP" Funktion. Sodass Amiga OS seitig nur die "Scan to Mail" Funktion weiterhelfen könnte.

Der HP OfficeJet mit "Webinterface" ist ein Tintendrucker, den ich leider ausrangieren muß, und der kein Postscript unterstützt.

Den Brother habe ich momentan testweise angeschlossen und wird OS4.1 seitige durch "Scan to FTP" und Postscript schon gut unterstützt, aber vom Linux auf dem SAM nicht.

Also suche ich nach einer Alternative, dem HP CM2320 ggf den Epson.

Grüße

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.09.2009, 09:46 Uhr

Sprocki
Posts: 655
Nutzer
Braucht es denn zwingend einen lokalen Mailserver? Die Druckerkonfiguration wird Felder für Absenderadresse/Passwort und Mailserver haben. Viele DSL-Router für zu Haus können ihre Logfiles per Mail verschicken, ohne einen lokalen Mailserver zu brauchen, sie nutzen einen beliebigen, den man ihnen angibt. Damit kannst Du die Logfiles an jedes Web.de-, GMX-, Arcor- oder sonstwas-Postfach schicken. Kann einer Deiner Drucker das auch? Ist bestimmt einfacher, als mit einem eigenen Mailserver zu hantieren.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.09.2009, 10:01 Uhr

ZeroG
Posts: 1486
Nutzer
@gerograph:
1: Keine Ahnung ich betreibe keinen Email Server auf welcher Hardware auch immer, aber ich gehe davon aus das du alles erstmal im Server einstellen mußt und dann den Drucker einstellungsmässig daran anpassen.

2. Ups, hab wohl in der eile POP3 und SMTP vertauscht. Über POP3 wird die Mail vom client abgeholt und über SMTP an dein Server geschickt. Da der Drucker vollgerichtig ein SMTP-Client ist brauchst du einen SMTP Server auf der gegenseite. melior hat ja schon einen aus dem Aminet rausgesucht, wahrscheinlich sind da aber auch noch andere. Kannst ja mal selber gucken.

3. So genau weiß ich das nicht, siehe 1. Die Methode mit YAM sollte aber nur klappen wenn du da noch einen POP3 Server zwischen hängst, siehe 2. melior hat ja auf einen all-in-one POP3/SMTP/IMAP/NNTP Server verlinkt.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.09.2009, 10:15 Uhr

cha05e90
Posts: 157
Nutzer
*Theoretisch* bringt das UMS-Paket mit POP3 und SMTP alles mit, was man braucht, sprich sowohl E-Post (vom Scanner) entgegennehmen als auch E-Post vom lokalen Rechner wieder abholen. Interessant. Ich spüre, wie sich der Spieltrieb in mir regt...;-)
--
sam440ep OS4.1
A2000 Blizzard2040 DeInterlaceA2000 Cybervision64/3D Twin-X/GPIB MultifaceIII AmigaNet CyberGrafX4 OS3.9
A2000 A2630 A2632 A2320 SupraRAM2000 PicassoII MultifaceIII AmigaNet ImpactSeriesII/Guru Picasso96 OS3.9

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.09.2009, 14:56 Uhr

gerograph
Posts: 621
Nutzer
@Sprocki:
ne zwingend eigentlich nicht,... wenn man es nüchtern betrachtet, bräuchte ich nur meinen WinRechner hochfahren und dort Scans entgegennehmen und Druckaufträge abschicken (die vom Amiga and den WinRechner geschickt werden). Klar wenn es nicht mit einem lokalen mailserver geht (oder irgendwie anders) schick ich das ganze an eine mailadresse bei gmx und hols von da wieder ab...

@ZeroG
gut dann werd ich mal in UMS reinschauen, wenn ich die readmes nicht blicke, meld ich mich wieder...

Gruß

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Amiga (SAM) als Mail Server ? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.