amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > Abschaum Nichtwähler [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 2 -3- 4 5 6 7 8 [ - Beitrag schreiben - ]

30.09.2009, 16:00 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von aPEX:
Bei der Theorie das Politik das Forumsklima vergiftet bleibe ich aber und nur deswegen ist es nach einigen gescheiterten Experimenten und nach Rücksprache mit den leitenden Moderatoren wieder zu der Entscheidung gekommen Politik zu verbieten.


Da schau einer an. In Deiner eigenen Bude ziehst Du es vor, Politik als Thema zu verbieten, aber hier vergiftest Du das Forumsklima damit. Sowas nennt man Opportunismus.

--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.09.2009, 16:09 Uhr

Holger
Posts: 8050
Nutzer
Zitat:
Original von Alchemy:
Die Masse kann man beeinflussen aber nicht bestechen, ...

Wo ist der Unterschied?

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.09.2009, 16:23 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Holger:
Zitat:
Original von Alchemy:
Die Masse kann man beeinflussen aber nicht bestechen, ...

Wo ist der Unterschied?

Wer erfolgreich beeinflusst wurde, muss nicht mehr bestochen werden. Allerdings bleibt er im Land, weil er bereits bestochen wird. Das ist ihm halt nur nicht bewusst. ;)


--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.09.2009, 17:01 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von Cego:
Wenn dir an den Volksvertretern etwas nictht gefällt, dann gründe einfach deine eigene Partei.

Jaaa, genau! DAS Totschlagargument schlechthin mußte auch mal wieder zu Ehren kommen ... I-)

... und wenn dir das Forum nicht gefällt, dann gründe einfach dein eigenes, und wenn dir dein Auto/ Fernseher/ Waschmaschine nicht gefällt bau' dir einfach deine eigenen ... jaja.
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.09.2009, 17:12 Uhr

Alchemy
Posts: 784
[Benutzer gesperrt]
[quote]
Original von Maja:
Zitat:
Original von Alchemy:
Bei Mindestlöhnen würden aber erstmal diese "Gauner" von Verleihbuden nach und nach absterben.

Zitat:
Dagegen sollten sich die Mitarbeiter der Verleiher mehrheitlich massiv wehren, denn das ist gesetzeswidrig. Das tut aber kaum einer, weil der Einzelne entweder Angst hat, dadruch auch diesen Job zu verlieren oder sich auf die weitaus bequemere Schiene verlagert hat, das Leiharbeit seine Würde verletzen würde und er sie schon deswegen gar nicht erst machen braucht.

Erstens gibt es Arbeiten die entweder Gesundheitsschädlich, man für zwei Arbeiten muss, oder (was häufiger vor kommt) in Akkord Arbeiten muss. Was ich persönlich alles erlebt habe.

Diese Leute da, das sind einfach Gauner, die schlau genug sind um dich fertig zu machen.
Ich will nicht lang darüber schreiben, das Internet ist voll davon.

Die Arge ist froh dich los zu werden, und wenn Du bei den Verleihbuden aufmukst, verhunzt Du dir deine letzte Überlebensgrundlage als Harz IV.
Nebenbei hast Du nicht die wahl, Du musst in den Verleihbuden Arbeiten, sonst gibt es Kürzungen oder sogar gar nichts mehr.
Darüber haben wir ja lang und breit diskutiert.

Man kann natürlich Gerichtlich da ran, aber wie lange dauert es bis eine Entscheidung fällt, und wie lange hält man es eventuell ohne Geld aus?
Oder wem glaubt man mehr? Ein Mob von unqualifizierten Arbeitern, oder eine Verleihbude, ohne die ja ein Arbeiter keine Arbeit finden kann?

Ok, nicht wenige Arbeiter sind in der Sache Doof, ich habe ja auch Aufgemukt, leider nicht Gerichtlich. Was mir mehr Geschadet hat, als genutzt. Und die Arge Sachbearbeiter sind auch nicht die Klügsten.
Weil denen ist es genau so egal, wie den Büroleuten in den Verleihbuden, was Du für probleme hast.

Zitat:
So oder so kann das nicht dem Gesetzgeber angelastet werden. Denn vorhandene Rechte zu kennen und dann auch geltend zu machen, liegt in der Verantwortung des Einzelnen.

Soso, die Rechte. Als wären die Verleihbuden so Doof das sie das nicht mit eingeplant hätten.
Als würde diese Gauner in Verleihbuden nicht Lügen, als würden die keine gemeinsame sache mit den Banditen Chefs in den Betrieben machen.

Für dich sind ja alle Arbeitgeber vermutlich alles ehrenwerte Leute, die hier und da aus versehen die Rechte der Arbeitnehmer verletzen.

Aber wie heißt es so schön: Wess Brot ich ess, dess Lied ich sing.

Zitat:
Dabei wird regelmäßig übersehen, dass bei multiplem Rechtsbruch die Einzelnen nur gemeinsam etwas bewirken können.
Ich denke mal dann wird man rausgemobbt und entlassen, und es werden sich dann schon Leute finden, die die klappe halten.
Die Entlassenen dürfen dann jeden Tag mit Transparenten vor der Verleihbude protestieren.

Multiplem Rechtsbruch ist in diesen Verleihbuden gang und gebe, und hinreichend bekannt.Interessiert aber nicht den tollen und gerechten Deutschen Staat, weil die Gauner ausreichend Profite Generieren, und die Arbeiter ja vor der Arbeitslosigkeit bewahren, weil die Arbeiter zu Doof sind selbstständig nach Arbeit zu suchen.

Zitat:
Ja richtig, die Starken müssen sich für die Schwachen einsetzen. Bei mir hört der Spaß aber dann auf, wenn Schwache kategorisch meinen, sie könnten deswegen die Hände in den Schoß legen und sich vor jeder Anstrengung und jedem möglichen Risiko drücken, sich selbst für ihre Rechte einzusetzen.

Leider gilt beim Deutschen als Motto: Hauptsache der Euro rollt, über alles andere wird die Klappe gehalten.

Darum regiert ja jetzt Schwarz/Gelb, weil der Deutsche sich damit einen zweites Wirtschaftswunder sich erhofft. Das die beiden Parteien die Sozial Ungerechtesten sind die es gibt, wird gerne Geschwiegen.

Normalerweise müssen diese Verleih Gauner Buden im Grunde Verboten werden, und die Arbeitgeber die das Ausnutzen (um noch mehr Profite zu generieren) in die Moralische Verantwortung ziehen.

Aber das wird in Deutschland nicht gern gesehen.
Geld geht über alles. Illegal? Mir egal!


PS: Schade das du immer noch die "selbstgerechte" alte eingleisige Person bist. Aber ab einem bestimmten Alter ist man mit seiner Meinung wohl zu sehr Stur und festgefahren.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.09.2009, 17:17 Uhr

aPEX
Posts: 4692
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Da schau einer an. In Deiner eigenen Bude ziehst Du es vor, Politik als Thema zu verbieten, aber hier vergiftest Du das Forumsklima damit. Sowas nennt man Opportunismus.


Liebe Maja, suche dir doch mal bitte ein anderes Feindbild... Würde man hier Politik und Religion verbieten, würde ich eben nur noch News lesen und mich auch daran halten.

Und schon wieder apex = a1k. Du bist auch so eine die das nicht raffen tut, oder?
--
MacBook Pro und kein DLL-Terrorcamp im Systemordner mehr. ;-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.09.2009, 17:20 Uhr

Alchemy
Posts: 784
[Benutzer gesperrt]
@DrNop

Wie sagte Marie Antoinette so schön:

"Wenn sie kein Brot haben, dann sollen sie Brioche [Weißbrot] essen."





[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.09.2009, 17:25 Uhr

Alchemy
Posts: 784
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von aPEX:
Zitat:
Original von Maja:
Da schau einer an. In Deiner eigenen Bude ziehst Du es vor, Politik als Thema zu verbieten, aber hier vergiftest Du das Forumsklima damit. Sowas nennt man Opportunismus.


Liebe Maja, suche dir doch mal bitte ein anderes Feindbild... Würde man hier Politik und Religion verbieten, würde ich eben nur noch News lesen und mich auch daran halten.

Und schon wieder apex = a1k. Du bist auch so eine die das nicht raffen tut, oder?


Dir würde aber auch kein Zacken von deiner Krone fallen, wenn Du deine Wilden Pferde etwas zügeln würdest, Apex.

Jeder hat sein eigenes Weltbild im Kopf.
Was dir nützt, kann für einen anderen hinderlich sein.

PS: Das schwerste im Leben eines Menschen, ist es einen anderen Menschen zu verstehen.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.09.2009, 18:18 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Alchemy:

Alles klar. Das Motto ist also wie so oft: "Belaste mich nicht mit Fakten, denn ich hab schon eine Meinung.".

@aPEX

Gut, mach auf bleidigte Leberwurst. Hauptsache, es arbeitet in Dir. :)
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.09.2009, 19:01 Uhr

Mr_Blues
Posts: 347
Nutzer
ja auch ich muß das Wählervotum respektieren, auch wenn es nun Sozialabbau, Umverteilung von unten nach oben, Einschränkung von Bürgerrechten, Krieg in Afghanistan, Mißachtung von demokratischen Werten wie z.B. durch schwarze Kassen und den Kniefall vor der Atomlobby bedeutet. Das haben ja 16 Jahre Kohl-Regierung nachhaltig bewiesen.

Aber ich kann mich ja auch wehren. Niemand ist gezwungen, nur alle 4 Jahre sein Kreuz zu machen. Diskussion, Demonstrationen, Flagge zeigen und ziviler Ungehorsam sind gerade auch in einer Demokratie statthaft.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.09.2009, 19:09 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Mr_Blues:
Das haben ja 16 Jahre Kohl-Regierung nachhaltig bewiesen.


Inwiefern soll Helmut Kohl heute mit einer schwarz/gelben Koalition zu tun haben?

Zitat:
Aber ich kann mich ja auch wehren. Niemand ist gezwungen, nur alle 4 Jahre sein Kreuz zu machen. Diskussion, Demonstrationen, Flagge zeigen und ziviler Ungehorsam sind gerade auch in einer Demokratie statthaft.

Richtig, so lange dabei auf Gewalt verzichtet wird.


--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.09.2009, 19:21 Uhr

Alchemy
Posts: 784
[Benutzer gesperrt]
@Mr.Blues

Ich Respektiere es aber nicht, jedoch werde ich es Akzeptieren müssen.

Nichtwählen ist aber keine Option, weil dann muss man ja das Akzeptieren was andere gerne in Deutschland geändert haben möchten.

Zur Zeit möchte man mit aller Gewalt und ohne Rücksicht auf Kollateralschaden, die Wirtschaft nach oben puschen, deshalb hat man ja diese beiden Unsozialen, Neoliberalen, Bonzen Parteien gewählt.

Das kommt dann dabei raus, wenn man nicht durch seine Stimme gegen das schlechte in diesem Lande sich einsetzen will.

Der Schwarz/Gelbe Drache ist erwacht und sucht sich seine Opfer.
4 Jahre lang Terror über Feld und Flur.

Und die Nichtwähler schauen zu und sind am Motzen.....


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.09.2009, 19:41 Uhr

AC-Pseudo
Posts: 1256
Nutzer
Und der Polemik-Preis des Jahres geht an:

die Anhänger der Linken

Dadurch, daß man Schrott oft genug wiederholt, wird es auch nicht besser. Die Mehrheit hat gesprochen und wollte keinen weiteren blauäugigen Versuch, wiederholt gescheiterte Gesellschaftsmodelle aus der Gruft zu reanimieren. Trotz einer "Freibier für (fast) alle" Kampagne der linken Demagogen.DAS läßt zumindest noch hoffen.

Da man getrost davon ausgehen kann, daß unter den Nichtwählern weit unterproportional Anhänger der Extremisten sind, können wir das wahre Potenzial der linken Träumer auf 72% Ihres Stimmanteiles, also rd 8,7% der Gesamtbevölkerung schätzen..

Wie also eine höhere Wahlbeteiligung den Kommunisten helfen sollte, bleibt deren eigenes Geheimnis.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.09.2009, 19:46 Uhr

Cego
Posts: 1559
Nutzer
Zitat:
Original von DrNOP:
Zitat:
Original von Cego:
Wenn dir an den Volksvertretern etwas nictht gefällt, dann gründe einfach deine eigene Partei.

Jaaa, genau! DAS Totschlagargument schlechthin mußte auch mal wieder zu Ehren kommen ... I-)

... und wenn dir das Forum nicht gefällt, dann gründe einfach dein eigenes, und wenn dir dein Auto/ Fernseher/ Waschmaschine nicht gefällt bau' dir einfach deine eigenen ... jaja.
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker


Das war nicht böse gemeint, aber was bleibt dir denn? Willst du Gewalt anwenden? Meckern? Kannst ja ruhig sagen, was man in so einer Lage denn sonst machen könnte um etwas nach deiner eigenen subjektiven Meinung in dem Maße zu ändern, dass es Auswirkungen auf die gesamte Gesellschaft, Wirtschaft etc. hat.
Eine Partei mit einer eigenen Vorstellung ist da die minimalste Grundlage dafür. Und für den Fall, dass es irgendwo eine Partei gibt, die deinen Wünschen halbwegs entsprechen könntest du auf der einen Seite Werbung für die machen oder sogar selbst aktiv als Mitglied Politik betreiben.

Wir leben nun mal in einer Demokratie, wo immer nur durch entsprechende Einflüsse bestimmt wird, was gemacht wird oder nicht. Wär auch schlimm wenn nur einer oder eine bestimmte Gruppe so viel Macht hätte etwas in eigenem ermessen nach lust und laune bestimmen zu können. sowas hatten wir ja schon mal...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.09.2009, 20:08 Uhr

Mr_Blues
Posts: 347
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Inwiefern soll Helmut Kohl heute mit einer schwarz/gelben Koalition zu tun haben?


naja so weit ich erinnern kann und ich kann mich SEHR gut erinnern, war da auch eine schwarz/gelbe- Regierung an der Macht (1982-1998). Und die Betonköpfe, insbesondere bei der FDP, die von einer "bürgerlichen" Regierung reden, zeigen, daß sie eben auch ein Schubladendenken wie aus den 80ern -nur mit umgekehrten Vorzeichen-haben. Merkel war unter Helmut Kohl aktiv wie auch schon Westerwelle damals innerhalb der FDP. Also alter Wein in neuen Schäuchen.

Zitat:
Richtig, so lange dabei auf Gewalt verzichtet wird.

das versteht sich. Gewählt habe ich übrigens landesweit den SSW und bundesweit die Linken. Also nix mit Nichtwählen. Übrigens ist Nichtwählen und hinterher meckern wirklich naja milde gesagt blöde.

Es ist schon auffällig, wieviele Leute "Ungültig" wählen, allein in unserem Wahlkreis 2,1% ,also noch vor den Piraten und fast so viele wie landesweit den SSW wählten... (und doppelt so viel wie letztes Jahr)



[ Dieser Beitrag wurde von Mr_Blues am 30.09.2009 um 20:08 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.09.2009, 20:58 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:

Nur mal so zum nachdenken. Die Du nicht gewählt hast, wissen nicht nur nicht warum, sondern sie wissen überhaupt nicht, dass Du sie nicht gewählt hast. Gleiches gilt übrigens auch für jene, die Du gewählt hast.


Die 2% der Piraten und die ca. 11% mehr für Parteien welche das GG achten spricht schon eine deutliche Sprache.
FDP benutze "Datenschutz" auch im Wahlprogramm, wissen also das man
genau damit auf Stimmenfang gehen kann. Dazu Demonstrationen etc.
Ich denke schon das davon was bemerkt wurde.

Selbstverständlich stinkt mir auch die MwSt erhöhung, der Euro(schon klar das dies nicht rückgängig gemacht werden kann) und so weiter.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.09.2009, 21:18 Uhr

Mr_Blues
Posts: 347
Nutzer
Zitat:
Original von AC-Pseudo:
Da man getrost davon ausgehen kann, daß unter den Nichtwählern weit unterproportional Anhänger der Extremisten sind, können wir das wahre Potenzial der linken Träumer auf 72% Ihres Stimmanteiles, also rd 8,7% der Gesamtbevölkerung schätzen..
Wie also eine höhere Wahlbeteiligung den Kommunisten helfen sollte, bleibt deren eigenes Geheimnis.


wieviel Bier hast Du eigentlich getrunken ?? ;-))
nun mal ruhig mit den Pferden....
wenn Du die Linke pauschal mit Kommunisten setzt und diese polemisch dann auf rund 8,7% der Bevölkerung schätzt hat das mit Realität so wenig gemein wie die Vision Ghaddafis die Schweiz an Deutschland,Italien und Frankreich zu zerteilen...

Und irgendwie hab ich keine Lust mit allen möglichen Linken-Hassern ewig zu diskutieren,trotzdem: Ich halte die Linke für eine demokratische linke Partei mit Schwächen und einer nicht vollständigen Vergangenheitsbewältigung (naja das haben die Blockparteien CDU und FDP ja auch noch nicht so richtig getan...), ich kann auch die Stalinisten-Fraktion um Wagenknecht nicht leiden, habe die Linke aber mangels einer wirklich sozialen Alternative (zumindestens bundesweit) halt gewählt. Aber deswegen bin ich eben kein Kommunist... und will mich auch nicht diesbezüglich polemisieren lassen.



[ Dieser Beitrag wurde von Mr_Blues am 30.09.2009 um 21:19 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.10.2009, 00:22 Uhr

AC-Pseudo
Posts: 1256
Nutzer
Da braucht man nicht viel Bier getrunken zu haben..

Schaun wir uns die Partei doch einmal an..

gemäß der Bundeszentrale für politische Bildung, sind über 60.000 der Mitglieder aus der alten PDS gekommen.. bei 72.000 gesamt macht das nette 83,6%.. und von diesen 60.000 waren über 90% in der alten SED.

Somit hatten 75% der Linken ein SED-Parteibuch...

http://www1.bpb.de/themen/FB25SL,0,DIE_LINKE_%96_W%E4hlerschaft_und_Mitglieder.html

Wie sagtest du so schön? Alter Wein in neuen Schläuchen. Da es nun wirklich naiv wäre, anzunehmen, die verbliebenen wären ausgerechnet die gewesen, die demokratisch gesinnt waren, wie uns Dr.Zarkov weiszumachen versuchte, kann mit Fug und Recht davon ausgegangen werden, daß das Kommunisten sind, die vielleicht zur Zeit kleine Brötchen backen, aber sicher wieder auf Ihre Chance warten.. Sonst wäre es ja auch kaum zu erklären, warum Sarah so viel Forum innerhalb der Partei zugebilligt wird. Somit wirst du dir die Frage gefallen lassen müssen, warun du denn Kommunisten wählst, wenn du doch garkeiner bist. Weil die gerade etwas anders behaupten (und nicht einmal alle davon)? An den Taten werden sie gemessen, nicht an den Worten und das haben sie ja schon ein paar mal schön vergeigt.

Sicherlich wird jemand schnell wieder aus der Ecke kriechen und versuchen uns glauben zu machen, daß alle bisherigen kommunistischen/sozialistischen Staaten gar keine waren. Aber daß sie jetzt, mit zwar den gleichen Parolen und sogar mehrheitlich den gleichen Leuten sogar, es aber diesmal richtig machen würden. Und dann ganz beleidigt sind, wenn man daran Zweifel anmeldet, daß es jemals anders ausgehen wird.

Empirisch gesehen ging es eigentlich jedem im ach so bösen Kapitalismus besser als im ach so gerechten Kommunismus, man vergleiche nur mal den Lebensstandard in den einzelnen Ländern (gut, die Parteibonzen hatten ein etwas besseres Leben, aber darum geht es denen ja auch wohl). Also kann man das Gesellschaftsmodell sogar in diesem Sinne als absolut durchgefallen bezeichnen, von der notwending Repression in einem Sozialismus ganz zu schweigen.. selbst wenn man den leugnen sollte.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.10.2009, 00:50 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> stimmt die SPD jetzt garantiert gegen weitere Überwachungsgesetze
> oder kippt die bissherigen?

Ich bezweifle, dass eine Partei sich die Blöße gibt und Gesetze, für die sie selbst gestimmt hat, wieder kippen will. Abgesehen davon hat eine Oppositionspartei nur äußerst beschränkte Mittel zum Kippen längst beschlossener Gesetze.


> Es ist halt von Streber (Nerds) entwickelt. Und wir wissen ja alle
> das dabei immer was unbefriedigendes bei raus kommt. Und nervig ist
> es obendrein.

So unbefriedigend und nervig wie das von "Strebern (Nerds)" entwickelte Linux? ;-)

http://www.amiga-news.de/de/news/comments/240080.html


> dass [...] politische Disaster in ein paar Jahren sowieso jeder
> vergessen hat, weil die Bevölkerung selbst unwissend und nicht
> informiert/desinformiert ist.

Um etwas vergessen zu können, muss man davon überhaupt erstmal gewusst haben und darüber informiert gewesen sein.


> Bei der Theorie das Politik das Forumsklima vergiftet bleibe ich

Die armen Politikforen ;-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.10.2009, 01:21 Uhr

Mad_Dog
Posts: 1944
Nutzer
Zitat:
Original von MaikG:

Bei den Übwachungsgesetzen gibt es eine eindeutige Sprache der
bisgerigen Abstimmungsergebnissen:

http://buergerrechte-waehlen.hermes-net.de/index.php?option=com_content&task=view&id=25&Itemid=40


Danke für diesen Link. Diese Statistik kannte ich bisher noch nicht. Ich bin überrascht, daß die SPD hier sogar noch die CDU/CSU toppt, was die Einführung des Überwachungsstaats angeht.

P.S.: Für die, die es noch nicht kennen: Der Macher von "Du bist Terrorist" hat jetzt einen neuen Spot herausgebracht:

http://www.rettedeinefreiheit.de/

--
http://www.norman-interactive.com

[ Dieser Beitrag wurde von Mad_Dog am 01.10.2009 um 01:38 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.10.2009, 09:17 Uhr

aPEX
Posts: 4692
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
@aPEX
Gut, mach auf bleidigte Leberwurst. Hauptsache, es arbeitet in Dir. :)


Ich spiele keine beleidigte Leberwurst, nur habe ich keine Lust mit DIR weiter zu diskutieren. Und in mir arbeitet zudem rein garnichts...

--
MacBook Pro und kein DLL-Terrorcamp im Systemordner mehr. ;-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.10.2009, 09:31 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von Mr_Blues:
Demonstrationen, Flagge zeigen und ziviler Ungehorsam sind gerade auch in einer Demokratie statthaft.

Vorischt: Heutzutage wirst du damit gerne mal zum Terroristen gestempelt...

Pläne aus dem Innenministerium
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.10.2009, 09:39 Uhr

TerAtoM
Posts: 1230
Nutzer
Zitat:
Original von Mad_Dog:
Danke für diesen Link. Diese Statistik kannte ich bisher noch nicht. Ich bin überrascht, daß die SPD hier sogar noch die CDU/CSU toppt, was die Einführung des Überwachungsstaats angeht.


Und ich bin jedes mal überrascht zu sehen wie wenig die Leute überhaupt von den Zielen der Parteien die zur Wahl stehen wissen (ist jetzt nicht direkt an Dich gerichtet, einfach nur allgemein Gesprochen)... Was den Überwachnugsstaat angeht ist die SPD DEFINITIV Spitzenreiter was die zustimmung von Gesetzen in dieser Richtung angeht...

Und wenn man den Kommunismus mit "Überwachungs und Kontrolle der Bevölkerung" gleichsetzt (was hier ja einige machen), dann ist die SPD in den letzten Jahren und im Moment die "kommunistischste" Partei in Deutschland...

Ab und an mal die Abstimmungen im Bundestag anschauen. Die liegen (noch? ;) ) öffentlich zum Download aus.

http://www.bundestag.de/bundestag/plenum/abstimmung/index.html

CU TerA
--
Bild: http://img.photobucket.com/albums/v283/TerAtoM/TeratomLogo.jpg
A4K 604e/233MHz 060/50MHz 146MB CV64_3D+SD & CVPPC
Pegasos G3/600MHz 512MB RADEON9250/128MB
Amiga: http://www.AmigaJoker.de - http://www.AmigaProject.de.vu

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.10.2009, 14:02 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von TerAtoM:
Und wenn man den Kommunismus mit "Überwachungs und Kontrolle der Bevölkerung" gleichsetzt (was hier ja einige machen)


Von Überwachung war in dem Zusammenhang keine Rede. Bitte nichts hinzudichten.

Und nun erkläre mir doch bitte mal jemand, was zu der Annahme führen könnte, bei einer Verstaatlichung von "Schlüsselbereichen der Wirtschaft" könnte staatliche Kontrolle über die Bevökerung, direkt und indirekt, als ausgeschlossen betrachtet werden.

Mal abgesehen davon, dass der in Aussicht gestellte Effekt einer so weitreichenden Verstaatlichung der Wirtschaft auf den Arbeitsmarkt ernsthaft bezweifelt werden kann. Wer anderer Meinung ist, möge das bitte auch begründen, sachlich, ohne Polemik.

--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.10.2009, 17:06 Uhr

Lord_Helmchen
Posts: 522
Nutzer
Dass wählen oft auch gar nichts bringt, beweist das Vorhaben von Matschie, entgegen jeder politischne Vernunft und imho auch ausdrücklich gegen den Wählerwillen, eine schwarz-rote Koalition in Thüringen zu bilden.

Ich als Thüringer käme mir erheblich verarscht vor...


--
Anagramm von Regierung = Genug Irre

[ Dieser Beitrag wurde von Lord_Helmchen am 01.10.2009 um 17:08 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.10.2009, 18:31 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Lord_Helmchen:

Der Wählerwillen hat in Thüringen die CDU zur stärksten Partei gemacht. Somit entscheiden die, mit wem sie koalieren. Für eine Koalition wird eine Mindestanzahl von Sitzen im Landtag gebraucht. Mehr wäre gut, muss aber nicht um jeden Preis sein. Als Wähler sollte man das wissen. Und bei Koalitonsverhandlungen sollte spätere Handlungsfähigkeit schon noch eine Rolle spielen.

Es hieß, die thürhinger Linke habe sich in strittigen Punkten in keiner Weise kompromissbereit gezeigt. Was hätten thüringer Wähler von einer Koalition, die sich in den nächsten 5 Jahren auf nichts einigen könnte?
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.10.2009, 18:49 Uhr

Lord_Helmchen
Posts: 522
Nutzer
@Maja

So weit ich beobachten konnte, ging die Initiative zur Regierungsbildung immer von Matschie aus, nicht von der CDU.

Dass das als Vertreter einer Partei, die grade mal drittstärkste Kraft in einenm LT geworden ist, möglich ist, finde ich daneben und zeigt, wie degeneriert unser "Deomkratie" eigentlich schon ist. Aber naja, sowas gab es ja in Sachsen auch schon, eine Regierungspartei, die mit Ach und Krach 0,5% mehr hatte als die NPD...

Ich finde, da liegt einiges im Argen.

Ach, und noch was: Woher hast Du eigentlich die Garantie, dass die GroKo in Thüringen nicht auch so ineffizient regiert, weil keine Kompromisse möglich sind? Und heute hieß es im DLF, dass Matschie glaube, der Politikwechsel sei mit der CDU (!) auch möglich, ja soger möglicher als unter rot-rot-grün.

Wenn das keine Verarsche sein soll...


--
Anagramm von Regierung = Genug Irre

[ Dieser Beitrag wurde von Lord_Helmchen am 01.10.2009 um 18:52 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.10.2009, 19:52 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Lord_Helmchen:
So weit ich beobachten konnte, ging die Initiative zur Regierungsbildung immer von Matschie aus, nicht von der CDU.


Matschie hat Sondierungsgespräche mit der Linken und den Grünen geführt. Da auch eine solche Koalition genug Sitze zur Regierungsbildung im thüringer Landtag hätte, ist das nicht nur legitim, sondern gehört auch zu seinen Aufgaben als Spitzenkanditat in einer Landtagswahl.

Zitat:
Dass das als Vertreter einer Partei, die grade mal drittstärkste Kraft in einenm LT geworden ist, möglich ist, finde ich daneben und zeigt, wie degeneriert unser "Deomkratie" eigentlich schon ist.

Das ist in dieser Republik nie anders gewesen. Für eine mögliche Koalitionsbildung ist die Anzahl der Sitze ausschlaggebend. Deshalb bestand die erste Bundesregierung aus 3 Parteien.

Zitat:
Aber naja, sowas gab es ja in Sachsen auch schon, eine Regierungspartei, die mit Ach und Krach 0,5% mehr hatte als die NPD...

Den Sachen wird das nicht geschadet haben. Außerdem sind 0,5% mehr auch mit "Ach und Krach" immer noch mehr. Es kann wohl kaum demokratisch sei, Wählerstimmen rechts vom Komma einfach unter Tisch fallen zu lassen, oder?

Zitat:
Ich finde, da liegt einiges im Argen.

Ich finde, da wird so manches zu sehr emotionalisiert.

Zitat:
Ach, und noch was: Woher hast Du eigentlich die Garantie, dass die GroKo in Thüringen nicht auch so ineffizient regiert, weil keine Kompromisse möglich sind?

Weder habe ich, noch gebe ich Garantien. Ich teilte Dir nur mit, was heute Morgen in den Nachrichten gemeldet wurde. Ich sehe derzeit keinen Anlass daran zu zweifeln.

Zitat:
Und heute hieß es im DLF, dass Matschie glaube, der Politikwechsel sei mit der CDU (!) auch möglich, ja soger möglicher als unter rot-rot-grün.

Das wundert nicht. Erst hieß es, Einzelne der thüringer Linke hätten schon im Vorfeld mit vorzeitigem Aussteig aus Sondierungsgesprächen mit der SPD und den Grünen gedroht. Das wurde dann bald darauf vom linken Spitzenkandidat Ramelow dementiert. Solche Dementis lassen mich aber eher skeptisch werden. Der muss in seiner Lage derartiges auch dann dementieren, wenn es wahr ist. Das ist sein Job.

Was noch für mangelnde Kompromissbereitschaft spricht. Die Linke soll im Rahmen der Sondierungsgespräche gefordert haben, dass SPD [u]und[u] Grüne eine Gesetzesinitiative zur Abschaffung von Hartz II im Bundestag zu unterstützen, den die Linke dem Bundestag vorlegen will. Entschuldige mal, Bundespolitik hat in Sondieruungsgesprächen zur Bildung einer Landesregierung sowas von gar nichts zu suchen.

Zitat:
Wenn das keine Verarsche sein soll...

Was hinter verschlossenen Türen passiert, werden wir nie erfahren. Stellt man dann noch ausnahmlos alles in Frage, was öffenlich gesagt wird, fühlt man sich natürlich verar.... Ob davon etwas besser wird, kann bezweifelt werden.


--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.10.2009, 20:27 Uhr

Lord_Helmchen
Posts: 522
Nutzer
@Maja:

Weiss nicht, woher Du das hast, aber Deinen Versuch, der Linkspartei die Schuld für diese Entwicklung geben, kannst Du bleiben lassen. Es sei denn, Du kannst Deine Behauptungen auch mit ordentlichen Quellen belegen.

Ich bekomme immer nur mit, dass Matschie auf den MP-Posten bestand, obwohl seine SPD wie gesagt gerade mal drittstärkste Kraft im Erfurter LT ist. Aber bitte, wenn das für Dich in Ordnung ist... Für mich sieht das eher nach dem Alleingang eines eitlen Gemüts (Matschie) aus, der Althaus in seinem Hang zur Unverzichtbarkeit nacheifern will. Die Linkspartei hat vollkommen recht, wenn sie als stärkste Partei einer rot-rot-grünen Regierung auf Ramelow als MP bestand. Und selbst hat sie sich auf die SPD zubewegt und einen Kompromissvorschlag gemacht.

Stell dir vor, Westerwelle hätte der Merkel am Sonntag gesagt, schwarz-gelb gäbe esn ur mit ihm als Kanzler. Ist dasselbe in gelb...


--
Anagramm von Regierung = Genug Irre

[ Dieser Beitrag wurde von Lord_Helmchen am 01.10.2009 um 20:33 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.10.2009, 20:35 Uhr

aPEX
Posts: 4692
Nutzer
Wie SOZIAL die Linke ist sieht man ja in Berlin. :)
Viel versprochen und dann Sozialabbau ohne Ende betrieben... die Realität hat sie eingeholt. ;)

--
MacBook Pro und kein DLL-Terrorcamp im Systemordner mehr. ;-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


1 2 -3- 4 5 6 7 8 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Get a Life > Abschaum Nichtwähler [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.