amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > Abschaum Nichtwähler [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 2 3 -4- 5 6 7 8 [ - Beitrag schreiben - ]

01.10.2009, 20:39 Uhr

Lord_Helmchen
Posts: 522
Nutzer
Zitat:
Original von aPEX:
Wie SOZIAL die Linke ist sieht man ja in Berlin. :)
Viel versprochen und dann Sozialabbau ohne Ende betrieben... die Realität hat sie eingeholt. ;)


Quelle? ;)


--
Anagramm von Regierung = Genug Irre

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.10.2009, 21:21 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Lord_Helmchen:
Weiss nicht, woher Du das hast, aber Deinen Versuch, der Linkspartei die Schuld für diese Entwicklung geben, kannst Du bleiben lassen. Es sei denn, Du kannst Deine Behauptungen auch mit ordentlichen Quellen belegen.


Ich versuche nichts, ich gebe nur wieder, was in der Tagespresse gemeldet wird. Die wirst Du hoffentlich selbst verfolgen. Wenn Du aber unbedingt einen Link willst: http://www.mdr.de/nachrichten/6719257.html

Zitat:
Ich bekomme immer nur mit, dass Matschie auf den MP-Posten bestand, obwohl seine SPD wie gesagt gerade mal drittstärkste Kraft im Erfurter LT ist.

Wenn das wirklich alles sein sollte, was Du "mitbekommst", dann wäre das ein Hinweis, für eine selektive Sichtweise. ;)

Zitat:
Aber bitte, wenn das für Dich in Ordnung ist...

Ob das für mich in Ordnung ist oder nicht, ändert nichts daran.

Zitat:
Für mich sieht das eher nach dem Alleingang eines eitlen Gemüts (Matschie) aus, der Althaus in seinem Hang zur Unverzichtbarkeit nacheifern will.

Das ist die Emotionalisierung, von der ich sprach.

Zitat:
Die Linkspartei hat vollkommen recht, wenn sie als stärkste Partei einer rot-rot-grünen Regierung auf Ramelow als MP bestand.

Makulatur. Eine rot-rot-grüne Koalition hätte in Thüringen noch weniger mit dem Wählerwillen zu tun, als eine schwarz-rote.

Zitat:
Und selbst hat sie sich auf die SPD zubewegt und einen Kompromissvorschlag gemacht.

Was hilft das, wenn sie sich in Sachfragen auf stur stellen und mit Themen kommen, die in der Landespolitik nichts zu suchen haben?

Zitat:
Stell dir vor, Westerwelle hätte der Merkel am Sonntag gesagt, schwarz-gelb gäbe esn ur mit ihm als Kanzler. Ist dasselbe in gelb...

In einer schwarz-gelben Koaltion im Bund ist die CDU die stärkste Partei. Und das entspricht dort auch dem Wählerwillen.
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.10.2009, 21:46 Uhr

NoImag
Posts: 1039
Nutzer
Zitat:
Original von TerAtoM:
Zitat:
Original von Mad_Dog:
Danke für diesen Link. Diese Statistik kannte ich bisher noch nicht. Ich bin überrascht, daß die SPD hier sogar noch die CDU/CSU toppt, was die Einführung des Überwachungsstaats angeht.


Und ich bin jedes mal überrascht zu sehen wie wenig die Leute überhaupt von den Zielen der Parteien die zur Wahl stehen wissen (ist jetzt nicht direkt an Dich gerichtet, einfach nur allgemein Gesprochen)... Was den Überwachnugsstaat angeht ist die SPD DEFINITIV Spitzenreiter was die zustimmung von Gesetzen in dieser Richtung angeht...


Einige Gesetze der Regierung Schröder hat die Union abgelehnt, weil sie ihr nicht weit genug gingen. Es ist also vollkommener Unsinn, dass die SPD in Sachen Überwachung vor der Union liegt. Leider sind die Ländergesetze nicht dabei. Dann sähe es für Union und FDP ziemlich schlecht aus. Natürlich ist die SPD kein Verteidiger der Freiheit.

Tschüß


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.10.2009, 00:01 Uhr

Mad_Dog
Posts: 1944
Nutzer
Zitat:
Original von TerAtoM:

Und ich bin jedes mal überrascht zu sehen wie wenig die Leute überhaupt von den Zielen der Parteien die zur Wahl stehen wissen (ist jetzt nicht direkt an Dich gerichtet, einfach nur allgemein Gesprochen)...


Da hast Du leider (zugegebener Maßen auch auf mich bezogen) recht. Bisher dachte ich immer, die CDU/CSU sei Spitzenreiter in Sachen Überwachungsstaat. Politische Aufklärung tut not in diesem Lande.

Zitat:
Und wenn man den Kommunismus mit "Überwachungs und Kontrolle der Bevölkerung" gleichsetzt (was hier ja einige machen), dann ist die SPD in den letzten Jahren und im Moment die "kommunistischste" Partei in Deutschland...

Ich würde mal sage, das hat primär überhaupt nichts mit Kommunismus oder Kapitalismus zu tun. Die alten Griechen nannten solche politischen Systeme Thyrannis.
Laut dere Theorie sind es Kriesen, die den Weg zu solchen Gewaltherrschaften ebnen. Das passt zu dem, was wir im Moment auf der politischen Bühne erleben: Terrorismus, Finanzkriese und zuletzt die Schweinegrippe. Und als "Gegenmaßnahmen" sollen die Bürgerrechte beschnitten werden, Armeen im Inneren eingesetzt werden, Zwangsimpfungen verordnet werden usw.. Da darf man ruhig fragen "Cui bono?". Verschwörungstheoretiker würden jetzt sagen: "Schaut her, daß ist das, wo vor uns Dwight D. Eisenhower in seiner legendären Abschiedsrede gewarnt hat".

--
http://www.norman-interactive.com

[ Dieser Beitrag wurde von Mad_Dog am 02.10.2009 um 00:02 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.10.2009, 09:50 Uhr

TerAtoM
Posts: 1230
Nutzer
@Mad_Dog:

Jup... dem kann man(ich) nichts mehr hinzufügen...

CU TerA
--
Bild: http://img.photobucket.com/albums/v283/TerAtoM/TeratomLogo.jpg
A4K 604e/233MHz 060/50MHz 146MB CV64_3D+SD & CVPPC
Pegasos G3/600MHz 2GB RADEON9250/128MB
Amiga: http://www.AmigaJoker.de - http://www.AmigaProject.de.vu

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.10.2009, 12:24 Uhr

Mad_Dog
Posts: 1944
Nutzer
Wer mal einen kleinen Vorgeschmack darauf haben will, was unsere Freunde von der EU noch so alles vorhaben, um unsere Freiheit zu beschützen, der schaue sich mal folgende Website an:

http://www.indect-project.eu/

Da wird unter anderem folgendes angestrebt:


  • to develop a platform for: the registration and exchange of operational data, acquisition of multimedia content, intelligent processing of all information and automatic detection of threats and recognition of abnormal behaviour or violence

  • construction of agents assigned to continuous and automatic monitoring of public resources such as: web sites, discussion forums, UseNet groups, file servers, p2p networks as well as individual computer systems


Besonders der 2. Punkt wird sicherlich bald die Bürger vor Meinungsfreiheit und Menschenrechten schützen.

Bei Punkt 1 frage ich mich, ob solch ein System auch Polizisten erkennen kann, die grundlos auf Demonstranten einprügeln.
Also z.B. sowas hier: http://www.youtube.com/watch?v=MbIk6q9eVyQ&feature=related

Im Vergleich dazu mal ein Beispiel, was gerade in den USA abgeht:
http://www.youtube.com/watch?v=X12G4DJ0mas&feature=related


--
http://www.norman-interactive.com


[ Dieser Beitrag wurde von Mad_Dog am 02.10.2009 um 12:58 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.10.2009, 17:11 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Lord_Helmchen:
Zitat:
Original von aPEX:
Wie SOZIAL die Linke ist sieht man ja in Berlin. :)
Viel versprochen und dann Sozialabbau ohne Ende betrieben... die Realität hat sie eingeholt. ;)


Quelle? ;)


Jetzt fass Dich mal an die eigene Nase. Was sind denn nun eigentlich Deine Quellen? :O

Zitat:
Original von NoImag:
Einige Gesetze der Regierung Schröder hat die Union abgelehnt, weil sie ihr nicht weit genug gingen.


Um festzustellen, ob das im Vergleich des Abstimmungsverhaltens von Union und SPD eine tragende Rolle spielt, müsste erst mal evaluiert werden, auf wie viele Gesetze aus dieser Liste das zutrifft. Abgesehen davon gibt diese vermeintlich Statistik, die MaikG hier verlinkt hat, ausdrücklich das Abstimmungsverhalten im Bundestag wieder. Die zur Thematik gehörenden Gesetze waren jedoch vor dem Bundesrat zustimmungspflichtig. Demnach stellt sich auch noch die Frage, ob bzw. in welchen Fällen sich diese vermeintliche Statistik auf die dem Bundesrat jeweils zuletzt zur Abstimmung vorglegten Fassung bezieht. Von der Frage, wie sich das Ja oder Nein einer Partei jeweils zusammensetzte (deutliche oder knappe Mehrheit), mal ganz abgesehen. Alles in Allem ist dieses Zahlenwerk, so wie es sich unter MaikGs Link darstellt, nichtsagender als ein Stück Toilettenparpier.

Was aber noch viel interesanter ist, ist die Frage, warum sich hier bei dem Thema ausschließlich auf Union und SPD versteift wird. Das Abstimmungsverhalten von Abgeordneten anderer Parteien scheint dabei niemanden zu interessieren. Im Deutschen Bundestag stimmten über diese Gesetze ab:

SPD 249 Mitglieder
CDU/CSU 247 Mitglieder
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN 55 Mitglieder
FDP 47 Mitglieder
fraktionslos 3 Mitglieder




--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.10.2009, 17:15 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Mad_Dog:
Und als "Gegenmaßnahmen" sollen [...] Zwangsimpfungen verordnet werden [...]


Da darf man dann doch mal fragen, wo genau Du das her hast.
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.10.2009, 17:42 Uhr

Mad_Dog
Posts: 1944
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Zitat:
Original von Mad_Dog:
Und als "Gegenmaßnahmen" sollen [...] Zwangsimpfungen verordnet werden [...]


Da darf man dann doch mal fragen, wo genau Du das her hast.


Google hilft in solch einem Fall. Such Dir eine Quelle aus: http://www.google.de/search?q=zwangsimpfungen

Ganz nett ist ja dieser Bericht über amerikanische Krankenhausangestellte, die protestieren, weil ihnen mit Kündigung gedroht wurde, falls sie sich nicht impfen lassen:

http://www.youtube.com/watch?v=uMoTqkMOtmk
--
http://www.norman-interactive.com

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.10.2009, 17:44 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Zitat:
Original von Mad_Dog:
Und als "Gegenmaßnahmen" sollen [...] Zwangsimpfungen verordnet werden [...]


Da darf man dann doch mal fragen, wo genau Du das her hast.

Ähm, aus den Nachrichten? Hatte ich auch gehört, zur besten Sendezeit, abends zwischen acht und Viertel nach, im ÖR. Nicht, daß es tatsächlich beschlossen ist, aber daß gewisse Teile unserer bundesweiten "Führungsetage" darüber nachdenken, anläßlich der Schweinegrippe.
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.10.2009, 18:30 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Mad_Dog:
Zitat:
Original von Maja:
Zitat:
Original von Mad_Dog:
Und als "Gegenmaßnahmen" sollen [...] Zwangsimpfungen verordnet werden [...]


Da darf man dann doch mal fragen, wo genau Du das her hast.

Google hilft in solch einem Fall. Such Dir eine Quelle aus: http://www.google.de/search?q=zwangsimpfungen

Soll ich mir aus den Treffern einer so gezielten Suche nun irgendwas raussuchen, in dem unzweifelhaft erklärt wird, Regierungsvertreter in Deutschland würden eine Zwangsimpfung verhängen wollen und das einfach mal glauben? Ganz sicher nicht.

Ich kann mir aber gut vorstellen, auf welche Weise mal wieder so ein Unsinn die Runde macht; Halbwissen gepaart mit freier Interpretation in Einheit mit der Sucht nach Skandalen, über die man sich so schön aufregen kann. Aus Absichtserklärungen vonseiten der Politik, möglichst viele Menschen impfen zu lassen, macht die "liebe Volkssele" so nur allzu schnell eine "Zwangsimpfung".

Ein paar Links:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,640074,00.html
Zitat:"25 Millionen Menschen will die Bundesregierung im Herbst gegen das Schweinegrippe-Virus impfen lassen."

http://www.welt.de/wissenschaft/article4134644/Schweinegrippe-Impfung-fuer-22-5-Mio-Menschen.html
Zitat:"Die Bundesregierung will diesen Herbst zunächst 22,5 Millionen Menschen gegen die Schweinegrippe impfen."

http://www.rp-online.de/public/article/politik/deutschland/754965/Schweinegrippe-Weitere-18-Millionen-Impfdosen-geordert.html
Zitat:"Im Kampf gegen die Schweingrippe setzen die Länder auf die Massenimpfung."

Zitat:
Ganz nett ist ja dieser Bericht über amerikanische Krankenhausangestellte, die protestieren, weil ihnen mit Kündigung gedroht wurde, falls sie sich nicht impfen lassen:

Was soll das mit Politik in Deutschland zu tun haben? Das hat unter Umständen nicht mal etwas mit Politik in den USA zu tun.
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 02.10.2009 um 18:31 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.10.2009, 19:32 Uhr

ton
Posts: 603
Nutzer
Nun sind wir bei der Schweinegrippe. Ist ja auch kein schönes Wort und man ist irgendwie gebrandmarkt wenn es heißt, man habe diese Infektion.
In der Braunschweiger Zeitung steht, es sollen nur die Risikogruppen in den genuss dieser Impfung kommen mit Nebenwirkungen, denn der Impfstoff wurde ja nicht in ausreichendem Zeitraum getestet. Laut EU- Kommissarin Androulla Vassillou wären Risikogruppen, "Menschen mit Gesundheitsproblemen", Kinder, Schwangere und "Mitarbeiter im Gesundheitswesen" weil zur Zeit nicht genügend Impstoff vorhanden ist. Die EU-Staaten haben sich also geeinigt.
Es ist nirgendwo die Rede, das sich alle zwangsimpfen lassen müssen. Wenn der Impfstoff zu einem späteren Zeitpunkt ausreichend vorhanden sein sollte, "....können sich andere selbstverständlich auch impfen lassen".
Hier ihre Äusserung zu der geldscheffelnden und von der Pharma-Lobby unterstützen Pharmaindustrie.
"Nein, wir haben die Unternehmen sogar gedrängt, so schnell wie möglich Impfstoffe zu entwickeln. Es ist daher unfair zu behaupten, diese hätten die Situation ausgenutzt. Natürlich werden sie mit dem neuen Impfstoff Geld verdienen, aber so läuft nun einmal das Geschäft."
"Ohne Moss nichts los" So war es früher, ist es Heute und wird auch in Zukunft so sein!!!
Die Pharmaindustrie ist nun einmal kein Wohltätigkeistverein und irgendjemand muß das ja bezahlen. Was wir mitbekommen sind immer die offizellen Ankündigungen der Regierungen, es sei, einer plaudert aus was wirklich alles dahintersteckt. Klar können sie Geld verdienen, es sollte nur nicht auf Kosten der Gesundheit und wie immer Armen und Schwachen sein. Stellt euch vor, die Impfung würde etwas kosten. Wenn der Notarzt z.B zu euch nach Hause kommt, müßt ihr das auch selber bezahlen. Die Rechnung kommt bestimmt. Das einzigste was umsonst ist, ist die Grundversorgung. Die zahlen wir ja mit unseren Beiträgen.

[ Dieser Beitrag wurde von ton am 02.10.2009 um 21:05 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.10.2009, 19:59 Uhr

DrZarkov
Posts: 702
Nutzer
Bei der Schweinegrippe ist es viel interessanter, wenn in einem halben Jahr das Halbbarkeitsdatum der eingekauften 30 Mio Impfungen abgelaufen sind, alles vernichtet werden muss, und ein böser linker Journalist fragt, wieso sich denn bis auf eine Handvoll Hypochonder sich niemand hat impfen lassen, und dennoch niemand an der Schweinegrippe gestorben ist, und wieso dafür soviel Geld ausgegeben wurde...
--
Dr. Zarkov

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.10.2009, 20:25 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@ton:

Als Kind hatte ich die "asiatische Grippe", musste deshalb aber keinen Asylantrag stellen. ;)

Volle Zustimmung. Mit der Einschränkung, dass wohl kaum jemand dadruch "gebrandmwarkt" werden kann, sich mit einem Grippevirus infiziert zu haben. Das Virus wird nur Schweingrippe genannt, weil erste Infektionen damit an Schweinen festgestellt wurden.


http://www.tagesschau.de/inland/schweinegrippe498.html

Das Ziel ist, erst mal genug Impfstoff für 50% der Bevölkerung zur Verfügung zu stellen. Dabei sollen Risikogruppen (Kinder, Ältere, Pflegepersonal, Ärzte) Vorrang haben (u.a. Schwangere, chronisch Kranke, Ärzte, medizinisches Personal sowie Mitglieder von Polizei und Feuerwehr). Das sind die 25 Mio., aus der Meldung des Spiegel aus den Links oben. Diese erste Massenimpfung wird von den Krankenhassen finanziert, die eigenen Aussagen zufolge dafür keine Beitragserhöhung brauchen. Sollten sich mehr als 50% der Bevölkerung zur Imfpung melden, wird mehr Impfstoff erforderlich sein. Das wird der Bund finanzieren.

Impfungen sind in Deutschland in jedem Fall freiwillig: Infektionsschutzgesetz

Meinse persönliche Sichtweise:
Das Thema Schweinegrippe wird stark überzeichnet publiziert. Daran ist vor allem die Weltgesundheitsorganisation (WHO) nicht unschuldig. Irgendwie scheinen deren führende Köpfe zunehmend zu maßloser Übertreibung und Panikmache zu neigen.

Was Virologen dazu sagen:
http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Nachrichten/Politik/Artikel,-Experte-wolff-zur-Schweinegrippe-_arid,1679918_regid,2_puid,2_pageid,4290.html

Mein Fazit: Die erwähnten Risikogruppen wären gut beraten, sich impfen lassen. Aber das gilt ohnehin für jedes Jahr um diese Zeit, wenn die jährliche Grippeschutzimpfung ansteht.
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 02.10.2009 um 20:26 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.10.2009, 20:44 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von DrZarkov:
Bei der Schweinegrippe ist es viel interessanter, wenn in einem halben Jahr das Halbbarkeitsdatum der eingekauften 30 Mio Impfungen abgelaufen sind, ...


Erst informieren, dann rumtönen. Es ist von zunächst 25 Mio. Impfungen die Rede. Wenn Du schon mit Zynismus glänzen willst, dann erweise Dich wenigstens als fähig, dem zuvor Gelesenen richtige Zahlen zu entnehmen. Abgesehen davon werden Impfstoffe nie in so großen Mengen auf Vorrat hergestellt, sondern nach Bedarf. Wer sich regelmäig impfen lässt, macht deshalb die Erfahrung, dass es u.a. auch bei den üblichen jährlichen Grippeschutzimpfungen ab Anmeldung zur Impfung beim Hausarzt durchaus zu Wartezeiten kommen kann.

--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.10.2009, 21:00 Uhr

ton
Posts: 603
Nutzer
löschung

[ Dieser Beitrag wurde von ton am 02.10.2009 um 21:32 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.10.2009, 21:10 Uhr

ton
Posts: 603
Nutzer
doppelpost

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.10.2009, 21:31 Uhr

ton
Posts: 603
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:


Als Kind hatte ich die "asiatische Grippe", musste deshalb aber keinen Asylantrag stellen. ;)

Volle Zustimmung. Mit der Einschränkung, dass wohl kaum jemand dadruch "gebrandmwarkt" werden kann, sich mit einem Grippevirus infiziert zu haben. Das Virus wird nur Schweingrippe genannt, weil erste Infektionen damit an Schweinen festgestellt wurden.

Das stimmt schon, nur es ist schon ein Unterschied ob es eben Grippe oder eben "Schweinegrippe" heißt. Die Menschen verbinden mit bestimmten Begriffen immer etwas positves oder negatives. Dann der Hype, wo es in den Nachrichten Thema Nr. war, tat sein übriges. Man sah auf Fotos und Berichterstattungen Menschen mit Mundschutz. Sogar Tips wie man sich am Besten schützen könnte. Vorallem wenn man mit der Infektion in eine Praxis gehen wollte, las man von irgendwelche merkwürdige Tips wie man sich Verhalten sollte. Mit Schweinegrippe assoziert man etwas negatives "Meide die Infizierten". Doch so ansteckend wie es bisher propagiert wurde, ist die "Schweinegrippe" garnicht. Wenn Panik geschürt wird, setzt das denken oft aus und man glaubt fast alles. Eine Art Aberglaube. Ich denke, der Mensch, egal wie zivilisiert, aufgeklärt, modern und intelligent er sich auch hält, soviel ist er von anno damals nicht entfernt

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.10.2009, 22:20 Uhr

Mr_Blues
Posts: 347
Nutzer
Zitat:
Original von AC-Pseudo:
gemäß der Bundeszentrale für politische Bildung, sind über 60.000 der Mitglieder aus der alten PDS gekommen.. bei 72.000 gesamt macht das nette 83,6%.. und von diesen 60.000 waren über 90% in der alten SED.
Somit hatten 75% der Linken ein SED-Parteibuch...


ein echtes Totschlagargument. Also 75% der Mitglieder und erst recht der Wähler echte tiefreine Stalinisten. Top argumentiert! *kopfschüttel*

Aus dem gleichen Argument könntest Du aus den Grünen wie SPD ebenfalls eine kommunistische Partei machen (->kommunistische Linke der 70er / Untergang der KPD) oder aus der CDU eine faschistische (->ehem. Nazis nach 45 sind massiv in die CDU) oder aus der NPD eine christliche Jugendgruppe (wer weiß wie viele rechte Schläger zuvor darin waren?). Das hat mit der Realität heute NICHTS zu tun.

und wenn Du schon Produktivkräfte miteinander vergleichst, warum nicht die DDR mit Argentinien oder Portugal oder Ruanda? Wer wäre jetzt "Sieger" im "Systemvergleich"? Ist auch Schwachsinn.
Reichtum abgezockt haben dort die DDR-Bonzen, hier sind aber diverse Manager auch nicht weniger gierig. Du vergleichst hier zwei Raubrittersysteme so nach dem Motto der Tiger at aber mehr gefressen als der Panther.
Wenn Du jedenfalls die undemokratischen Verhältnisse angesprochen hättest... naja die Blockparteien hießen SED,CDU,FDP und NPD *autsch*


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.10.2009, 23:43 Uhr

Mad_Dog
Posts: 1944
Nutzer
Erstmal die Stellungnahme der Zeitschrift "Arznei-Telegramm" zum Thema Schweinegrippe:

http://www.arznei-telegramm.de/blitz-pdf/b090825.pdf

Interessant ist unter anderem folgendes:

Zitat:
Der Pandemie-Impfstoff enthält Thiomersal. Das Quecksilber-haltige Konservans soll Lager- und Logistikkosten verringern (12), ist aber heutzutage weitgehend aus Impfstoffen verbannt.

Quecksilber ist dafür bekannt, die Mikrotubuli anzugreifen, was zu schweren neurologischen Schäden führen kann.

Zitat:
Original von Maja:

Zitat:
Ganz nett ist ja dieser Bericht über amerikanische Krankenhausangestellte, die protestieren, weil ihnen mit Kündigung gedroht wurde, falls sie sich nicht impfen lassen:

Was soll das mit Politik in Deutschland zu tun haben? Das hat unter Umständen nicht mal etwas mit Politik in den USA zu tun.


Machen uns wir doch nichts vor: Deutsche Politiker kopieren gerne das, was Amerika vormacht. Erst der Überwachungsstaat, dann die Zwangsimpfungen - was kommt als nächstes?

Interessant in diesem Zusammenhang dürfte auch die Biographie von Donald Rumsfeld sein. Der selbe Mann, der sowohl Angst vor den bösen Terroristen geschürt hat, für Abu Ghuraib und Guantánamo verantwortlich ist, war auch in diversen Pharmafirmen tätig. In der Biographie auf Wikipedia kann man auch schön nachlesen, was Rumsfeld mit dem Vogelgrippe-Medikament Tamiflu verbindet. Erinnern wir uns ein wenig zurück: Bei der Vogelgrippe gab es auch regelrechte Hysterie und ein Run auf dieses Medikament. Und kam die Pandemie in Deutschland? Ich fürchte, ähnlich wird es mit der Schweinegrippe auch sein.

Interessant dabei ist eben, daß die selben Leute, die Angst vor Terroristen schüren, und deshalb Kriege anzetteln und den Überwachungsstaat propagieren, auch mit Panikmache im Gesundheitsbereich Geld verdienen. Böse Zungen behaupten sogar, es sei vorteilhaft für Leute wie Rumsfeld, wenn die Bevölkerung auf Grund von Quecksilber in Impfstoffen verblödet und ihnen ihre Märchengeschichten (z.B. von Massenvernichtungswaffen im Irak) noch leichtgläubiger aus der Hand frisst.

--
http://www.norman-interactive.com

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.10.2009, 00:26 Uhr

Mad_Dog
Posts: 1944
Nutzer
Zitat:
Original von DrZarkov:
Bei der Schweinegrippe ist es viel interessanter, wenn in einem halben Jahr das Halbbarkeitsdatum der eingekauften 30 Mio Impfungen abgelaufen sind, alles vernichtet werden muss, und ein böser linker Journalist fragt, wieso sich denn bis auf eine Handvoll Hypochonder sich niemand hat impfen lassen, und dennoch niemand an der Schweinegrippe gestorben ist, und wieso dafür soviel Geld ausgegeben wurde...


Warten wir mal ab, ob in einem halben Jahr ein böser, linker (oder rechter) Journalist überhaupt noch in der Lage sein wird, solche "unpatriotischen" Pamphlete vom Stapel zu lassen, ohne Gefahr zu laufen, von einer KSK-Einheit bei Nacht und Nebel abgeführt zu werden.



--
http://www.norman-interactive.com

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.10.2009, 15:11 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Mad_Dog:
Erstmal die Stellungnahme der Zeitschrift "Arznei-Telegramm" zum Thema Schweinegrippe:

http://www.arznei-telegramm.de/blitz-pdf/b090825.pdf

Interessant ist unter anderem folgendes:

Zitat:
Der Pandemie-Impfstoff enthält Thiomersal. Das Quecksilber-haltige Konservans soll Lager- und Logistikkosten verringern (12), ist aber heutzutage weitgehend aus Impfstoffen verbannt.


Das bezieht sich auf die weiter oben getätigte Aussage in diesem Dokument: "Die ersten 50 Millionen Dosierungen wird beim gegenwärtigen Kenntisstand
GlaxoSmithKline liefern. Dieser Pandemie-Impfstoff beruht auf der Musterzulassung der Vogelgrippevakzine PANDEMRIX (3)."


Dieser "gegenwärtige Erkenntnisstand" wird wohl gemerkt in einem Dokumnte erwähnt, das auf den 25.08.2009 datiert ist. Thiomersal als Bestandteil des zur Impfung gegen Scheinegrippe verwendeten Impfstoffes geht als noch gegenwärtigere Kenntnis stand aus aktuellen Datei vom 25.09.2009 jedoch nicht hervor: http://www.arznei-telegramm.de/blitz-pdf/b090925.pdf

Im Übrige ist Thimoersal keineswegs ein verbotener Konservierungsstoff: http://de.wikipedia.org/wiki/Thiomersal#Verwendung_in_Kosmetika . Insofern kann hier wohl kaum ein politischer Skandal gewittert werden. Auch dann nicht, wenn dieser Wirktstoff tatsächich im verwendeten Impfstoff enthalten sein sollte.

Zitat:
Quecksilber ist dafür bekannt, die Mikrotubuli anzugreifen, was zu schweren neurologischen Schäden führen kann.

Was genau ist denn "Mikrotubuli"? :look:

Wie alle Gifte, wird auch Quecksilber erst bei toxischer Dosierung bzw. niedriger Dosierung über einen längeren Zeitraum durch Anreicherung im Körper zum Gift. Bei Quecksilber kommte es zudem auf die Art der Verbindung an, und darauf, auf welchem Weg es in den Körper gelangt:
http://de.wikipedia.org/wiki/Quecksilber#Wichtige_Quecksilberverbindungen . Thiomersal ist keine organische Quecksilberverbindung, sondern ein, aus einer solchen extrahiertes Natriumsalz.

Zitat:
Machen uns wir doch nichts vor: Deutsche Politiker kopieren gerne das, was Amerika vormacht. Erst der Überwachungsstaat, dann die Zwangsimpfungen - was kommt als nächstes?

Falls es noch nicht zu Dir vorgedrungen sein sollte: In Deutschland findet KEINE von der Politik verordnete Zwangsimpfung statt. Wer sich und anderen etwas vormacht, sind jene, die etwas anderes suggerieren wollen.

Zitat:
Interessant in diesem Zusammenhang dürfte auch die Biographie von Donald Rumsfeld sein. [...] ... war auch in diversen Pharmafirmen tätig.

[...]

Böse Zungen behaupten sogar, es sei vorteilhaft für Leute wie Rumsfeld, wenn die Bevölkerung auf Grund von Quecksilber in Impfstoffen verblödet und ihnen ihre Märchengeschichten (z.B. von Massenvernichtungswaffen im Irak) noch leichtgläubiger aus der Hand frisst.


Du scheinst ja einer von denen zu sein, die leichtgläubig genug sind, auf jede noch so haarsträubende Verschwörungstheorie anzuspringen. Falls Du nicht überhaupt die erste "böse Zunge" bist, der das entspringt. Wie dem auch sei. Für den Fall, dass Du Dir Amalgamfüllungen hast entfernen lassen, scheinen Dir die dabei entstehenden Quecksilberdämpfe nicht gut bekommen zu sein.
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.10.2009, 15:20 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von ton:
Das stimmt schon, nur es ist schon ein Unterschied ob es eben Grippe oder eben "Schweinegrippe" heißt. Die Menschen verbinden mit bestimmten Begriffen immer etwas positves oder negatives.


Mach mal halblang. Mir scheint, Du projezierst Dein subjektives Empfinden auf die gesamte Menschheit. Nicht nur Grippeviren, sondern auch Bakterien werden über Tröpfcheninfektion und Hautkontakt mit kontaminierten Flächen übertragen. Deshalb ist sorgfältige Hypiene der Hände gerade bei jeder Infektionswelle mit Grippeviren das Mittel der Wahl. Auch sollte man allzu engen Kontak mit offensichtlich Infizierten meiden. Das Alles sollte man doch wohl auch ohne Pressemeldungen wissen. Auch Du würdest vermutlich von Personen, denen die Nase läuft, die gerötete Augen haben, husten und niesen, schon rein instiktiv Abstand halten, weil Du dich nicht anstecken willst. Das ist ein ganz normales Verhalten.

Es gibt natürlich auch eine ganze Menge Menschen, die sich, getrieben von Katastrophen-Sehnsucht, nur allzu gern in Panik versetzen lassen. Wieder andere suchen für alles nach einem Schuldigen. Der moderen Mensch ist heutzutage leider nicht mehr ausgelastet und sucht nach einem Ersatz für die prickende Spannung beim Jagen und Sammeln vergangener Jahrtausende.

--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.10.2009, 17:25 Uhr

Mad_Dog
Posts: 1944
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:

Zitat:
Quecksilber ist dafür bekannt, die Mikrotubuli anzugreifen, was zu schweren neurologischen Schäden führen kann.

Was genau ist denn "Mikrotubuli"? :look:


So lang es Zensursula noch nicht zum Opfer gefallen ist, kannst Du Deine Bildungslücke hier kostenlos schließen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Mikrotubuli

Wenn Du jetzt wissen willst, wie genau Quecksilber auf diese Mikrotubuli wirkt und damit Degeneration von Nervenzellen bewirkt, kannst Du Dir dieses Video ansehen:

http://www.youtube.com/watch?v=dTwqM5F2Ug0&hl=de

Zitat:
Im Übrige ist Thimoersal keineswegs ein verbotener Konservierungsstoff: http://de.wikipedia.org/wiki/Thiomersal#Verwendung_in_Kosmetika.

Das würde natürlich einiges erklären. ;)

Nein im Ernst: http://de.wikipedia.org/wiki/Thiomersal#Wirkungsmechanismus Erklärt hier nochmal den Wirkmechanismus. Bitte denke daran, daß diese Quecksilberverbindungen im Körper noch metabolisiert werden.

Zitat:
In Deutschland findet KEINE von der Politik verordnete Zwangsimpfung statt.

Ich bin mal gespannt, wie lange das so bleibt. In den USA hieß es auch erst, es gäbe keine Zwangsimpfungen.

Zitat:
Du scheinst ja einer von denen zu sein, die leichtgläubig genug sind, auf jede noch so haarsträubende Verschwörungstheorie anzuspringen.

Welche Verschwörungstheorien? Ich habe hier nur ein paar Fakten genannt. Da kann jeder dabei denken, was er will.

Zitat:
Für den Fall, dass Du Dir Amalgamfüllungen hast entfernen lassen, scheinen Dir die dabei entstehenden Quecksilberdämpfe nicht gut bekommen zu sein.

Ich habe keine Amalgamfüllungen, die ich mir entfernen lassen müsste und ich benutze auch keine Schmink- und Abschminkmittel. Übrigens wenn wir schonmal dabei sind: Ich habe auch kein Karries, obwohl ich keine Fluoride zu mir nehme.

--
http://www.norman-interactive.com

[ Dieser Beitrag wurde von Mad_Dog am 03.10.2009 um 17:29 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.10.2009, 18:47 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> die Blockparteien hießen SED,CDU

Bis hierhin stimmt es noch.

> FDP und NPD

Diese beiden Parteien gab es in der DDR nicht. Außer den beiden von dir richtig genannten (SED, CDU) gab es noch DBD (mit der Wende aufgegangen in der CDU), LDPD und NDPD (beide mit der Wende aufgegangen in der FDP).

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.10.2009, 19:13 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Mad_Dog

Mal abgesehen davon, dass man auf Grund der bisher hier verlinkten Dateien nicht sicher sein kann, ob der Impfstoff, der nun gegen die Schweinegrippe in Deutschland eingesetzt wird, überhaupt Quecksibler enhält. Wenn Du dich so sehr vor max. 2 Millionstel Gramm Quecksilber in einer Impfdosis fürchtest, dann lasse Dich halt nicht impfen. Niemand zwingt Dich dazu. Und wenn Du dich schon so intensiv mit Gesundheitsschäden durch Quecksilbervergiftung beschäftigst, dann vergiss dabei nicht, die Anamnese realer Fälle zu studieren.

Zitat:
Original von Mad_Dog:
Ich bin mal gespannt, wie lange das so bleibt. In den USA hieß es auch erst, es gäbe keine Zwangsimpfungen.


Wir sind hier nicht in den USA. Auch wenn Du es scheinbar lieber anders hättest.

Zitat:
Welche Verschwörungstheorien? Ich habe hier nur ein paar Fakten genannt. Da kann jeder dabei denken, was er will.

Die Hirngespinste, die Deine blühende Fantasie aus diesen Fakten ableitet oder von anderen unreflektiert übernimmt, deutet IMO auf ein nicht unerhebliches, kriminelles Potential bei Dir hin. Wie krank im Kopf muss man sein, auf die Idee zu kommen, jemand könnten die Bevölkerung eines Landes absichtlich mit Quecksilber vergiften wollen, um sie so gefügig zu machen? Zu viel "Pinky & The Brain" geguckt? *kopfschüttel*

Zitat:
Ich habe auch kein Karries, obwohl ich keine Fluoride zu mir nehme.

Vermutlich findest Du auch noch einen Politiker mit Beziehung zur Pharmainsdustrie, der uns mit Fluorid in Speisesalz und Leitungswasser verblöden will. :lach:
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.10.2009, 19:51 Uhr

hjoerg
Posts: 3787
Nutzer
Zitat:
Original von aPEX:
Wie SOZIAL die Linke ist sieht man ja in Berlin. :)
Viel versprochen und dann Sozialabbau ohne Ende betrieben... die Realität hat sie eingeholt. ;)

--
MacBook Pro und kein DLL-Terrorcamp im Systemordner mehr. ;-)


Hmmm, stand in der Dorfzeitung oder wie kommst Du drauf? :D

Ick bin ein Berliner und sehe das Realistischer ;)
--
by WinUAE
hjörg :dance2:
Nethands

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.10.2009, 20:02 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von hjoerg:
Ick bin ein Berliner und sehe das Realistischer ;)


Das ja 'n Ding! Hallo JFK!! ;)
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.10.2009, 20:17 Uhr

Mr_Blues
Posts: 347
Nutzer
Zitat:
Original von Andreas_Wolf:
> FDP und NPD

Diese beiden Parteien gab es in der DDR nicht. Außer den beiden von dir richtig genannten (SED, CDU) gab es noch DBD (mit der Wende aufgegangen in der CDU), LDPD und NDPD (beide mit der Wende aufgegangen in der FDP).


hast natürlich recht. in diesem zusammenhang meine ich ja nur, daß die vergangenheit der parteien nicht von cdu und fdp aufgearbeitet wurden.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.10.2009, 22:22 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Mr_Blues:
Zitat:
Original von Andreas_Wolf:
> FDP und NPD

Diese beiden Parteien gab es in der DDR nicht. Außer den beiden von dir richtig genannten (SED, CDU) gab es noch DBD (mit der Wende aufgegangen in der CDU), LDPD und NDPD (beide mit der Wende aufgegangen in der FDP).


hast natürlich recht. in diesem zusammenhang meine ich ja nur, daß die vergangenheit der parteien nicht von cdu und fdp aufgearbeitet wurden.


Parteien, die seit langem existieren, müssen nicht als Partei die Verangenheit einzelner Personen aufarbeiten, die aus verschiedenen anderen Parteien zu ihnen kommen.

Wird aber eine Partei nur umbenannt wird und fortan dieselben Mitglieder unter anderem Label agieren, sieht die Sache schon anders aus. Daran ändert sich auch dann nichts, wenn diese umgenannte Partei später mit einer anderen, wesentlich kleineren Partei unter neuem Namen fusioniert.
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


1 2 3 -4- 5 6 7 8 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Get a Life > Abschaum Nichtwähler [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.