amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > Vulkan RTL Ausbruch in der Eifel [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 3 [ - Beitrag schreiben - ]

18.10.2009, 20:38 Uhr

Archeon
Posts: 1785
Nutzer
Ein Film der wenn er real wäre so ausschauen könnte. Die Eifel ein Ort wo viele Vulkane schlummern und irgendwann aktiv werden könnten. Ich glaube mal hier was vom Yellowstone geschrieben zu haben. Ich hoffe einige haben sich diese Fiktion Doku angeschaut.
Eine Sach nach Obama und Co würdig zum Streiten.
Oder :O
--
In einer Singularität enden alle Naturgesetze.
Frühling.. 8h in Berlin geht die Sonne hoch
http://de.youtube.com/watch?v=FfoQsZa8F1c&feature=related


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.10.2009, 13:53 Uhr

DrZarkov
Posts: 702
Nutzer
Worüber streiten? Wenn die - aus geologischer Sicht noch aktiven Vulkane - in der Vulkaneifel wieder aktiv werden, muss ich ziemliche Umwege nach Süddeutschland in Kauf nehmen. Die A 61 würde dann vermutlich gesperrt werden. Aber dafür hat der Rhein dann Badewassertemperatur. Mit Yellowstone sind die Vulkänchen hier nicht vergleichbar, Länder wie Italien oder Island leben auch mit aktiven Vulkanen. Das größte Problem wäre warscheinlich, dass die Politiker mal wieder wie kopflose Hühner hin- und herlaufen, und dass sich das Fernsehprogramm wegen des "ARD-Brennpunk" (diesmal besonders doppelsinnig der Name) verschiebt. Ich gehe mal davon aus, dass es gewisse Signale (Dampfaustritte, Beben) als Vorwarnung geben wird, dass man die Bevölkerung rechtzeitig evakuieren kann. Möglicherweise könnte ich auch kein SWR1 mehr hören, wenn der Sender in Linz von der Lava verschüttet wird. Jedenfalls hätten die Medien dann wieder ein neues Thema statt immer nur Schweinegrippe und Koalitionsgeplänkel.
--
Dr. Zarkov

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.10.2009, 16:48 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Archeon:
Eine Sach nach Obama und Co würdig zum Streiten.
Oder :O


Aha! Es macht Dir also Spaß, wenn andere sich streiten? Da wird so langsam auch klar, woher Deine Probleme im Arbeitsleben kommen. Wer gern Zweitracht sät, wird nichts anderes ernten können.
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.10.2009, 19:51 Uhr

Wolfman
Posts: 3664
Nutzer
Bevor die Vulkane ausbrechen hat uns eh die Schweinegrippe oder die globale Erwärmung gekillt I-)
--
God forgives - who forgives God ?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.10.2009, 20:11 Uhr

Archeon
Posts: 1785
Nutzer
@Maja:

Falsch ich sähe keinen Zwietracht in der Arbeit. Ich habe gut 86 Kollegen, wobei ich nur mit 4 Leuten Problemen habe und 82 Leute damit super klar kommen. Ich meine nur das ich in den letzten Wochen bemerkte das hier wenige los ist. Nun ja, ich denke mal hier ein Thema wo man sich höflich in die Haare liegen kann, ist doch nicht so schlimm oder :lach:
--
In einer Singularität enden alle Naturgesetze.
Frühling.. 8h in Berlin geht die Sonne hoch
http://de.youtube.com/watch?v=FfoQsZa8F1c&feature=related


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.10.2009, 20:40 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Archeon:
Ich meine nur das ich in den letzten Wochen bemerkte das hier wenige los ist.


Na und? Muss doch nicht dauernd was los sein.

@Wolfman

Klimaerwärmung? An einen so frühen Wintereinbruch wie dieses Jahr kann sich wohl keiner westlich des Urals erinnern. ;)
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.10.2009, 21:30 Uhr

Wolfman
Posts: 3664
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:

@Wolfman

Klimaerwärmung? An einen so frühen Wintereinbruch wie dieses Jahr kann sich wohl keiner westlich des Urals erinnern. ;)


Psst - das darf man doch nicht sagen ;) .
Aber ich glaube, ich suche doch meine olivgrünen langen Unterhosen und blase mit dem Mopped noch etwas CO2 in die Luft ;)
--
God forgives - who forgives God ?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.10.2009, 00:24 Uhr

Michael_Mann
Posts: 1012
Nutzer
Na und, wenn ich einen Pickel ausdrücke kann es auch ganz schön rumsen.
:O

Ähh, ist der Rheingraben nicht eine der Verwerfungslinien wo es auch mal aus den Maaren rauchen kann?
Wenn ich mich nicht täusche wird Frankreich samt spanischer Halbinsel (die Portugiesen mögens mir verzeihen wenn ich nicht gerade das passende Wort finde) in den Atlantik verschoben und der europäische Rest wegen der Alpenwanderung in den Norden. Sollbruchstelle müßte der Rheingraben sein.

Vielleicht haben wir dann in 100 Mio Jahren Deutschland am Nordpol und Frankreich würde dafür ähh 55ter Bundesstaat der USA (und dafür können dann die Franzosen trockenen Fußes in der Wallstreet mittags shoppen und in Paris dann noch schnell ein paar Baquettes essen).
Vorausgesetzt der Supervulkan am Vesuv ist bis dahin noch nicht ausgebrochen.




[ Dieser Beitrag wurde von Michael_Mann am 20.10.2009 um 00:30 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.10.2009, 01:34 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> samt spanischer Halbinsel (die Portugiesen mögens mir verzeihen wenn ich nicht
> gerade das passende Wort finde)

http://de.wikipedia.org/wiki/Iberische_Halbinsel :-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.10.2009, 11:23 Uhr

Mad_Dog
Posts: 1944
Nutzer
Zitat:
Original von Wolfman:
Bevor die Vulkane ausbrechen hat uns eh die Schweinegrippe oder die globale Erwärmung gekillt I-)


Die letzten Überlebenden, die übrig geblieben sind, nachdem SARS, die Vogelgrippe und dann die Schweinegrippe einen Großteil der Menschheit dahingerafft hat.

Sicher würde es dann wieder Verschwörungstheorien darüber geben, wer denn Schuld an dem Vulkanausbruch sei. Wenn es auf Grund einer menschgemachten Umweltkatastrophe ist, dann wird ein Expertenteam zusammengestellt, welches sich berät, wie man dem menschgemachten Vulkanismus entgegenwirken kann. Dann werden vielleicht Vulkanismuszertifikate als neues Finanzprodukt auf den Börsen auftauchen. Und eine Vulkanismussteuer ist dann natürlich auch unumgänglich.

Oder waren am Ende doch ein paar Höhlenbewohner vom Hindukusch schuld, die eine Verschwörung ausgeheckt haben?


--
http://www.norman-interactive.com

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.10.2009, 16:57 Uhr

Holger
Posts: 8050
Nutzer
Zitat:
Original von Mad_Dog:
Sicher würde es dann wieder Verschwörungstheorien darüber geben, wer denn Schuld an dem Vulkanausbruch sei. Wenn es auf Grund einer menschgemachten Umweltkatastrophe ist, dann wird ein Expertenteam zusammengestellt, welches sich berät, wie man dem menschgemachten Vulkanismus entgegenwirken kann.

Erstmal müssen die Vulkane CO₂-Zertifikate kaufen. Schließlich kann ja nicht irgendwer herkommen und unsere ganzen Anstrengungen, das Klima zu schützen, torpedieren.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.10.2009, 18:31 Uhr

Mad_Dog
Posts: 1944
Nutzer
Zitat:
Original von Holger:
Erstmal müssen die Vulkane CO₂-Zertifikate kaufen. Schließlich kann ja nicht irgendwer herkommen und unsere ganzen Anstrengungen, das Klima zu schützen, torpedieren.


Einatemsteuer, Ausatemsteuer.

Für die Vulkane könnte ich mir gut vorstellen, daß einer vom Kaliber eines Al Gore daherkommt und eine Relation zwischen Schwefelverbindungen in der Atmosphäre und Vulkanausbrüchen herstellt.

Analog zum CO₂-Schwindel geht das dann so: Wenn man die Anzahl der Vulkanausbrüche und den Anteil von Schwefelverbindungen in der Atmosphäre über die Zeitachse auf eine Kurve aufträgt, kann man sehen, daß nach Vulkanausbrüchen mehr Schwefelverbindungen in der Atmosphäre sind. Daraus schließen wir dann, daß der Mensch Schuld ist, weil er z.B. bei der Verbrennung Fossiler Brennstoffe Schwefelverbindungen in die Atmosphäre abgibt.

Die Kausalität ignorieren wir dabei völlig, genauso wie die Tatsache, daß es in der Erdgeschichte schon immer Vulkanausbrüche gab, sogar bevor der Mensch auf der Bildfläche erschien. Ferner nennen wir jeden, der darauf hinweist, daß es z.B. auf dem Jupitermond Io auch Vulkanismus gibt, obwohl dort keine Menschen sind, einen Verschwörungstheoretiker.

Und wenn die Kasse stimmt, finden wir sicher auch Experten, die unsere Theorie wissenschaftlich untermauern.

Analog zur Carbon Tax gibt es dann eine Sulfur Tax. Da
in Deutschland schwefelhaltige Braunkohle einen großen Teil des Energiebedarfs deckt, kann man hier gleich doppelt hinlangen.

Wer dann einen Propagandafilm dazu macht, der beim Zuschauer ein schlechtes Gewissen erzeugt - am besten mit niedlichen Tieren - der hat eine gute Aussicht, den nächsten Nobelpreis zu bekommen.


--
http://www.norman-interactive.com

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.10.2009, 21:05 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
So richtig grotesk wurde die Klimadebatte IMHO, als man anfing, die Verdauungstätigkeit von Rindern ernsthaft als klimaschädlich zu bezeichnen.
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.10.2009, 21:53 Uhr

DrZarkov
Posts: 702
Nutzer
Mit der Sulfur-Tax hätte ich ein paar gute Ideen für Werbespots, gerade Amerikaner könnte man damit ganz leicht ködern. Denn woran denkt ein gläubiger Christ bei Schwefel? Natürlich an die Hölle! Wenn dass dem dummen Fernsehzuschauer keine Angstgefühle entlocken kann, weiß ich auch nicht mehr. Der Teufel, der schlägt ja sogar noch Bin Laden oder die Angst vor dem Zwang sich krankenzuversichern! Braunkohle spielt, soweit ich weiß, in den USA keine Rolle, das westdeutsche Braunkohlerevier grenzt an die Vulkaneifel und wird ohnehin zugestunken, in Ostdeutschland bei den vielen Atheisten muss man sich eine andere Kampagne ausdenken ;-) Aber die Steuern auf Streichhölzer und Grünkohl ist ja auch schon mal ein Anfang. Autoabgase enthalten Schwefeloxide. In Autobatterien ist Schwefelsäure, das basiert alles auf Schwefel. Sogar die Currywurst wird geschwefelt, damit sie länger haltbar ist.
--
Dr. Zarkov

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.10.2009, 21:54 Uhr

Alchemy
Posts: 784
[Benutzer gesperrt]
Hallo,

bei den kleinen Gas Bläschen, und dem Dutzend Erdbebchen im Jahr, wird der Vulkan wohl erst in paar Tausend Jahren ausbrechen.

Ich meine, wir sprechen hier nicht von Yellowstone mit seinen prächtigen Geysieren und anderen sichtbaren Aktivitäten.

Ich denke mal, das Yellowstone (in den nächsten 2000 Jahren) eher ausbricht, als das hier in Deutschland ein Krater ein "Pups" von sich gibt.

Thema Klimawandel:
------------------

Ich denke mal, das man Al Gore mit seinen Jahrzehnte langen Klima Messungen schon drauf vertrauen kann, das sich das Klima im Negativen gewandelt hat.
Man sollte das Global sehen, und nicht mit den Kopf schütteln, weil im Hinterhof es geschneit hat.

Normal sind die Jahreszeiten schon seit Jahren nicht mehr.
Was nicht verwundert, bei den Abgasen, was Autos, Flugzeuge usw. verursachen.

Klar die Welt ist groß, aber sie ist empfindlich, und wir Menschen laufen immer gegen die natürlich langsame Evolution unserer Natur.

Immer mehr muss die Natur missbraucht werden, damit Industrienationen ihren Status beibehalten.Immer mehr Menschen benötigen Ressourcen, träumen vom Fortschritt, von Wohlstand und Mobilität, von Bequemlichkeit.

Es ist ein Teufelskreislauf.

Thema Schweine Grippe:
----------------------

Wenn man bedenkt, das das Schwein zu über 90% Genetisch mit den Menschen verwandt ist, kommt einen die Frage auf, ob wir nicht Kannibalen sind.

Das Fleisch ist im Grunde mit Menschenfleisch zu vergleichen.
Schon mal in eine Warme Fleischwurst gebissen?
Man könnte meinen, man frisst Menschenfleisch.

Auch der Geruch erinnert an Menschenfleisch.
Dieser widerliche süßliche Geruch, das ich kenne, wo ich Särge mit toten Menschen darin getragen habe, als ich als Friedhofsgärtner mal gearbeitet habe.

Vom Geruch und der Konsistenz her, würde man Menschenfleisch als Fleischwurst verarbeiten, gegenüber Schweinefleisch, nicht unterscheiden können.

PS: Der Mensch ist in gewisser weise ein, "Zombie".






[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.10.2009, 23:21 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von DrZarkov:
Autoabgase enthalten Schwefeloxide. In Autobatterien ist Schwefelsäure, das basiert alles auf Schwefel. Sogar die Currywurst wird geschwefelt, damit sie länger haltbar ist.

Haben die Mormonen womöglich recht? Ist das alles Teufelswerk?
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.10.2009, 00:30 Uhr

Archeon
Posts: 1785
Nutzer
Zitat:
Original von Mad_Dog:
Zitat:
Original von Holger:
Erstmal müssen die Vulkane CO₂-Zertifikate kaufen. Schließlich kann ja nicht irgendwer herkommen und unsere ganzen Anstrengungen, das Klima zu schützen, torpedieren.


Einatemsteuer, Ausatemsteuer.

Für die Vulkane könnte ich mir gut vorstellen, daß einer vom Kaliber eines Al Gore daherkommt und eine Relation zwischen Schwefelverbindungen in der Atmosphäre und Vulkanausbrüchen herstellt.

Analog zum CO₂-Schwindel geht das dann so: Wenn man die Anzahl der Vulkanausbrüche und den Anteil von Schwefelverbindungen in der Atmosphäre über die Zeitachse auf eine Kurve aufträgt, kann man sehen, daß nach Vulkanausbrüchen mehr Schwefelverbindungen in der Atmosphäre sind. Daraus schließen wir dann, daß der Mensch Schuld ist, weil er z.B. bei der Verbrennung Fossiler Brennstoffe Schwefelverbindungen in die Atmosphäre abgibt.




--
http://www.norman-interactive.com


Wenn du mal in den Himmel schaust und die schönen Kondensstreifen siehst, normal lösen sich die Dinger doch rasch auf.. Normal... Fällt mir da ein Wort wie Chemtrails ein.
Doch niemand weiss was es ist, da man sie dumm sterben lässt.
--
In einer Singularität enden alle Naturgesetze.
Frühling.. 8h in Berlin geht die Sonne hoch
http://de.youtube.com/watch?v=FfoQsZa8F1c&feature=related


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.10.2009, 11:43 Uhr

Holger
Posts: 8050
Nutzer
Zitat:
Original von DrNOP:
Haben die Mormonen womöglich recht? Ist das alles Teufelswerk?

Definitiv. Und deshalb sollten die Männer mehrere Frauen haben dürfen...

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.10.2009, 12:58 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von Holger:
Und deshalb sollten die Männer mehrere Frauen haben dürfen...

Können kannst du das bei uns ja auch. Was du vor allem nicht darfst, ist dich erwischen lassen. :D
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.10.2009, 15:35 Uhr

Mad_Dog
Posts: 1944
Nutzer
Zitat:
Original von Alchemy:

Ich denke mal, das man Al Gore mit seinen Jahrzehnte langen Klima Messungen schon drauf vertrauen kann, das sich das Klima im Negativen gewandelt hat.


Bei diesen Messungen gibt es nur folgende Probleme:


  • Wenn man die globale Durchschnittstemperatur und den CO2-Gehalt der Atmosphäre, so wie er es in seinem Film getan hat, gemeinsam in einem Diagramm über die Zeitachse aufträgt, sieht man, daß immer erst die Temperatur ansteigt und dann der CO2-Gehalt.

  • Meere, Mikroorganismen, Vulkane usw. geben so viel CO2 ab, daß der Anteil des Menschen vernachlässigbar klein ausfällt

  • CO2 ist zwar ein Treibhausgas, aber Wasserdampf und Methan sind viel stärkere.

  • Gore vergisst auch völlig, die Sonnenaktivität in seine Statistik einzubeziehen. Wenn man das macht, sieht man nämlich daß die Warm- und Kaltzeiten direkt mit den Sonnenaktivitäten in Verbindung stehen.


Ich denke, es ist einfach ein Thema, das politisch ausgeschlachtet wird. Und von dieser Sorte könnte man noch viele Sachen finden, bei denen man ein menschgemachtes Katastrophenszenario an die Wand malen könnte.
--
http://www.norman-interactive.com

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.10.2009, 15:39 Uhr

Mad_Dog
Posts: 1944
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
So richtig grotesk wurde die Klimadebatte IMHO, als man anfing, die Verdauungstätigkeit von Rindern ernsthaft als klimaschädlich zu bezeichnen.


Du hast die Reisfelder und Moore vergessen, denn die geben ja auch wie die Kuh Methan ab. Vielleicht gibts ja bald auch eine extra Steuer für Lebensmittel, die die Darmflora ankurbeln. ;)

--
http://www.norman-interactive.com

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.10.2009, 15:47 Uhr

Mad_Dog
Posts: 1944
Nutzer
Fast hätte ich's vergessen: Gore verschweigt auch, daß zur Zeit auf anderen Himmelskörpern, wie z.B. Mars und den Monden von Jupiter und Saturn genau das selbe Phänomen zu beobachten ist - nämlich das Abschmelzen der Eiskappen.
--
http://www.norman-interactive.com

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.10.2009, 17:24 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Aha? Das heißt, die Erde ist doch der Mittelpunkt des Universums, alles dreht sich um die Erde - und wir blasen tatsächlich viel zuviel CO2 in die Luft, wenn das sogar bis zum Saturn wirkt. ;)
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.10.2009, 18:30 Uhr

Mad_Dog
Posts: 1944
Nutzer
Zitat:
Original von DrNOP:
Aha? Das heißt, die Erde ist doch der Mittelpunkt des Universums, alles dreht sich um die Erde - und wir blasen tatsächlich viel zuviel CO2 in die Luft, wenn das sogar bis zum Saturn wirkt. ;)


Die Erde ist doch bekanntlich eine Scheibe und die Sterne und Planeten sind nur an einer gigantischen Käseglocke festgetackert. Kein Wunder, daß die Gase nicht abziehen. ;)

Der Klimaaktivist David de Rothschild hatte hingegen kürzlich in einer Radiosendung die Theorie bekanntgegeben, wonach Saturn, Jupiter und Mars näher an der Sonne seien, als die Erde.

Hier der Ausschnitt aus dem Interview:
http://www.prisonplanet.com/audio/090707clip.mp3



--
http://www.norman-interactive.com

[ Dieser Beitrag wurde von Mad_Dog am 21.10.2009 um 18:30 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.10.2009, 19:30 Uhr

Wolfman
Posts: 3664
Nutzer
Das heißt, dass irgendwelche Aliens die Sonne aufheizen, um sich unser Sonnensystem zu krallen und sonst nix :D
--
God forgives - who forgives God ?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.10.2009, 20:08 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Die Dinsaurier hatten Pech, dass es zu ihrer Zeit noch keine Menschen gab. Denn wir hätten besitmmt verhindert, dass sie aussterben und damit die Entwicklung vieler Tierarten verhindert, die nach den Dinos kamen und wieder ausstarben. Der Clou an der Sache. Wären die Dinos nicht ausgestorben, dann würde es jetzt vermutlich keine Menchen geben. Und nun haben wir auch den Schuldigen an der Umweltzerstörung durch den modernen Menschen gefunden: Die Klimaveränderungen, die vor dem Auftauchen des Menschen zum Aussterben der Dinosaurier und vieler anderer Spezies nach ihnen führte. Was uns zur einzigen nachhaltigen Lösung des Problems führt. Wir brauchen einen Jurasik Park, dann die Biester frei lassen und der Rest wird sich von ganz allen erledigen. :D
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.10.2009, 22:51 Uhr

Mad_Dog
Posts: 1944
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Wir brauchen einen Jurasik Park, dann die Biester frei lassen und der Rest wird sich von ganz allen erledigen. :D


Mit solchen Denkschemata qualifizierst Du Dich für einen Platz in den Reihen der globalen Elite. Von Julian Huxley, dem Bruder des berühmten Schriftstellers Aldous Huxley ist überliefert, er habe mal gesagt, daß wenn er wiedergeboren werden würde, sich wünsche als tödlicher Virus wiederzukommen, um die Menschheit auszurotten. Interessanterweise war er auch von 1959-1962 Präsident der Eugenics Society. Außerdem war er Gründungsmitglied des WWF.

Vielleicht ist die Schweinegrippe ja die Reinkarnation von Julian Huxley?


--
http://www.norman-interactive.com

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.10.2009, 23:01 Uhr

Mad_Dog
Posts: 1944
Nutzer
Zitat:
Original von Wolfman:
Das heißt, dass irgendwelche Aliens die Sonne aufheizen, um sich unser Sonnensystem zu krallen und sonst nix :D


Ich glaube, diese Verschwörungstheorie taugt nichts, denn die lässt sich schwer politisch ausschlachten.

Wie wäre es statt dessen mit dieser: Der Iran ist schuld an der globalen Klimaerwärumung und auch am erhöhten CO2-Gehalt der Erdatmosphäre. Wie er das bewerkstelligt? So wie damals im Irak mobile Giftgas- und Biowaffenfabriken unterwegs waren, so sind im Iran heute vermutlich Lastwagen mit riesigen, mobilen Ölheizungen unterwegs. Was ist deren Plan? Nachdem Kollege Osama es geschafft hat, mit 2 Flugzeugen 3 Türme in New York zu Fall zu bringen, ist es nun an der Zeit, dafür zu sorgen, daß diese Stadt komplett absäuft. Dazu muss man einfach die Erdatmosphäre so weit erhitzen, bis die Polkappen komplett abgeschmolzen sind und damit der Meeresspiegel entsprechend steigt.

Diese Verschwörungstheorie wäre wenigstens dazu geeignet, den Hamstern vor der Glotze als Grund, gegen den Iran in den Krieg zu ziehen, vorzusetzen.

--
http://www.norman-interactive.com

[ Dieser Beitrag wurde von Mad_Dog am 21.10.2009 um 23:05 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.10.2009, 23:16 Uhr

Mad_Dog
Posts: 1944
Nutzer
Zitat:
Wenn du mal in den Himmel schaust und die schönen Kondensstreifen siehst, normal lösen sich die Dinger doch rasch auf.. Normal... Fällt mir da ein Wort wie Chemtrails ein.

Was an den "Chemtrails" dran ist, weiß ich nicht, weil ich mich noch nicht so sehr damit beschäftigt habe. Aber ich weiß daß es da mal ein Wissenschaftler gab, der auf die Idee kam, den Himmel mittels Aerosolen zu verdunkeln, um der Klimaerwärmung entgegenzuwirken. Die Idee entstand aus der Beobachtung, daß bei Vulkanausbrüchen auch feinste Teilchen in die oberen Schichten der Atmosphäre geschleudert werden, wo sie sich lange halten und das Sonnenlicht filtern.

--
http://www.norman-interactive.com

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.10.2009, 00:19 Uhr

Mad_Dog
Posts: 1944
Nutzer
Zitat:
Original von DrZarkov:
Mit der Sulfur-Tax hätte ich ein paar gute Ideen für Werbespots, gerade Amerikaner könnte man damit ganz leicht ködern. Denn woran denkt ein gläubiger Christ bei Schwefel? Natürlich an die Hölle! Wenn dass dem dummen Fernsehzuschauer keine Angstgefühle entlocken kann, weiß ich auch nicht mehr. Der Teufel, der schlägt ja sogar noch Bin Laden oder die Angst vor dem Zwang sich krankenzuversichern!


Ich glaube auch, daß das funktionieren würde. Bei Religionen sind ja Allegorien sehr verbreitet. Und oft wird dann noch im Laufe der Geschichte die Bedeutung dieser Allegorien verdreht. So wird z.B. aus der ursprünglich rebellischen, freiheitsliebenden und wohlwollenden Figur des Prometheus der christliche Luzifer. Und daraus wird dann die Verkörperung des absolut bösen. Es kommt sogar noch besser, wenn bei extremistische Sekten, wie z.B. den in Amerika weit verbreiteten Evangelikanern die Allegorie im Glauben zu einer physisch existenten Entität mutiert.

Früher hat man eben bei Naturkatastrophen, z.B. wenn durch Hagel eine Ernte vernichtet wurde, Hexen dafür erst gefoltert und dann verbrannt.

Heute jagt man anderen Phantomen hinterher...

Böse Zungen gehen sogar soweit, zu behaupten, daß sei psychologisch gesehen eine Ausgleichshandlung, bei der der Mensch, der sich minderwertig fühlt, weil er leider einsehen muß, daß er bestimmte Dinge in der Natur nicht beherrschen kann, unbeteiligte Dritte stellvertretend beschuldigt und bestraft.

--
http://www.norman-interactive.com

[ Dieser Beitrag wurde von Mad_Dog am 22.10.2009 um 00:25 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- 2 3 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Get a Life > Vulkan RTL Ausbruch in der Eifel [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.