amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > Vulkan RTL Ausbruch in der Eifel [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 -2- 3 [ - Beitrag schreiben - ]

22.10.2009, 09:30 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von Mad_Dog:
Böse Zungen gehen sogar soweit, zu behaupten, daß sei psychologisch gesehen eine Ausgleichshandlung, bei der der Mensch, der sich minderwertig fühlt, weil er leider einsehen muß, daß er bestimmte Dinge in der Natur nicht beherrschen kann, unbeteiligte Dritte stellvertretend beschuldigt und bestraft.

Soo böse sind diese Zungen doch gar nicht, oder? In der Politik und Wirtschaft wird das auch tagtäglich praktiziert, dort nennt man es "Bauernopfer".

Und außerdem muß ich dich noch beglückwünschen zu den mobilen Ölheizungs-Lastwagen. Damit hast du dir einen Preis als Verschwörungstheorien-Erfinder verdient. Wo ist unser Schaumstoff-Produzent, wenn man ihn mal braucht? :lach:
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.10.2009, 13:42 Uhr

Mad_Dog
Posts: 1944
Nutzer
Zitat:
Original von DrNOP:
Und außerdem muß ich dich noch beglückwünschen zu den mobilen Ölheizungs-Lastwagen. Damit hast du dir einen Preis als Verschwörungstheorien-Erfinder verdient.


Eigentlich hat Colin Powell den Preis verdient, denn das, was ich geschrieben habe, ist ja nur eine leicht modifizierte Variante seiner Verschwörungstheorie, die er damals vor der UN präsentiert hat (wie erinnern uns an die gerenderten Bildchen mit den ABC-Waffenfabriken auf Lastwagen), um damit den 3. Golfkrieg zu legitimieren.

Zitat:
Wo ist unser Schaumstoff-Produzent, wenn man ihn mal braucht? :lach:

Der sitzt vermutlich in Guantánamo ein, weil er mit seinen FCKWs unsere Ozonschicht zerstört. ;)


--
http://www.norman-interactive.com

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.10.2009, 14:42 Uhr

DrZarkov
Posts: 702
Nutzer
Die Saurier sind übrigens tatsächlich an einer Klimakatastrophe ausgestorben: So ein Riesenvieh lässt natürlich nach dem Genuss diverser Kohlsorten enorme Mengen Methan in die Atmosphäre sausen, sofern sie nicht daran erstunken sind, hat dies zu einer Erwärmung der Erde geführt. Die Saurier lieben zwar Wärme, sind dann aber schlicht ertrunken nach dem Steigen des Meeresspiegels. Bis auf die Krokodile und Wale, sowie den kleineren Echsen, die es sich auf den Walrücken gemütlich gemacht haben, bis das Erdklima sich wieder normalisiert hatten. Die Säugetiere hatten in Noahs Arche überlebt. Leider war das Glück auch nur von kurzer Dauer, durch das völlige Ausbleiben der Saurierfürze und dem Treibgasmangel kam es dann natürlich zur Eiszeit.
--
Dr. Zarkov

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.10.2009, 15:46 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von DrZarkov:
So ein Riesenvieh lässt natürlich nach dem Genuss diverser Kohlsorten enorme Mengen Methan in die Atmosphäre sausen

Ach, dann war der Auslöser für das Tunguska-Ereignis einfach eine Herde pupsender Riesensaurier? :D

Naja, jedenfalls scheinen die Vegetarier schuld am Aussterben der Rasse zu sein, nicht die Fleischfresser. Für Leute, die gerne am Aussterben der Menschen beteiligt sein wollen, muß das doch recht verlockend erscheinen, oder? :lach:
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.10.2009, 17:40 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Mad_Dog:
Vielleicht ist die Schweinegrippe ja die Reinkarnation von Julian Huxley?


Dann wäre sein Plan, die Menschheit auszurotten, aber gründlich fehlgeschlagen.

--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.10.2009, 10:07 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Dann wäre sein Plan, die Menschheit auszurotten, aber gründlich fehlgeschlagen.

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen... ;)
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.10.2009, 12:42 Uhr

Mad_Dog
Posts: 1944
Nutzer
Zitat:
Original von DrNOP:
Zitat:
Original von Maja:
Dann wäre sein Plan, die Menschheit auszurotten, aber gründlich fehlgeschlagen.

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen... ;)

Vielleicht kommen wir ja mit dem Impfstoff gegen die Schweinegrippe diesem Ziel ein wenig näher? Immerhin soll ja eine mögliche Nebenwirkung davon Unfruchtbarkeit sein.


--
http://www.norman-interactive.com

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.10.2009, 13:00 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von Mad_Dog:
Immerhin soll ja eine mögliche Nebenwirkung davon Unfruchtbarkeit sein.

Das ist also der Impfstoff für Leute, die ihre Familienplanung abgeschlossen haben - oder für die, die nochmal fremdgehen wollen in ihrem Leben? :D
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.10.2009, 13:15 Uhr

Mad_Dog
Posts: 1944
Nutzer
Zitat:
Original von DrNOP:
Das ist also der Impfstoff für Leute, die ihre Familienplanung abgeschlossen haben - oder für die, die nochmal fremdgehen wollen in ihrem Leben? :D


Nein. Das ist der Impfstoff für den Mob, der nicht zu den auserwählten 500 Millionen Menschen gehört, die in den Inschriften der Georgia Guidestones erwähnt sind.

Vielleicht sollten die Leute, die dieses Monument errichten liesen, mit gutem Beispiel vorangehen und ihre Atmung einstellen.


--
http://www.norman-interactive.com

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.10.2009, 18:24 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Mad_Dog:
Vielleicht kommen wir ja mit dem Impfstoff gegen die Schweinegrippe diesem Ziel ein wenig näher? Immerhin soll ja eine mögliche Nebenwirkung davon Unfruchtbarkeit sein.


Quelle? Als mögliche Nebenwirkungen wurde von verschiedenen Experten ja so einiges genannt. Unfruchtbarkeit ist mir da dabei nicht in Erinnerung.
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.10.2009, 21:25 Uhr

Archeon
Posts: 1785
Nutzer
@Mad_Dog:
Wenn ich diese Stehle lese was da alles aufgeführt wird. Ich meine, was will man mit den anderen 6 Milliarden Menschen machen? Ich denke der diese Stehle aufstellte oder sich schon im vorhinein ausdachte, er war 100% ein Psychphat.
--
In einer Singularität enden alle Naturgesetze.
Frühling.. 8h in Berlin geht die Sonne hoch
http://de.youtube.com/watch?v=FfoQsZa8F1c&feature=related


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.10.2009, 23:02 Uhr

Mad_Dog
Posts: 1944
Nutzer
Zitat:
Original von Archeon:
@Mad_Dog:
Ich denke der diese Stehle aufstellte oder sich schon im vorhinein ausdachte, er war 100% ein Psychphat.


Zwei Dinge sind offensichtlich:

Diejenigen, die dieses Monument aufstellen liesen


  • haben gewaltig einen an der Waffel.

  • müssen jede Menge Geld haben, denn dieses Teil wird mit Sicherheit eine ganze Stange Geld gekostet haben.


Punkt 1 alleine ist noch nicht allzu besorgniserregend, denn von der Sorte laufen genug herum.

Aber Punkt 1 zusammen mit Punkt 2 halte ich für eine sehr gefährliche Kombination. Stell Dir mal vor, Leute von dieser Sorte würden ein Pharma- oder Lebensmittelunternehmen besitzen, hätten Einfluss in Politik und Wirtschaft...
--
http://www.norman-interactive.com

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.10.2009, 15:03 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Auf den ersten Blick könnte man - kurz gedacht - hinter der Fromulierung, "Reduktion der menschlichen Bevölkerung des Planeten Erde auf 500 Millionen Menschen," natürlich eine Absicht vermuten, die Menscheit aktiv auf eine bestimmte Zahl zu veringern. Es könnte aber auch der Gedanke dahinter stecken, mit weniger menschlichem Aktivismus langfristig eine Gesundung von Menschheit und Erde auf natürliche Weise zu erzielen, wobei 500 Millionen eine theoretische Größe wären. Nüchtern betrachtet sind 6 Milliarden Menschen auf diesem Planeten weder natürlich noch human. Würde der Mensch nicht seit Jahrzehnten aktiv in die Evolution eingreifen, wäre die Menschheit wohl kaum auf eine Popultion angewachsen, die der Planet nicht mehr ernähren kann. Die Unterteilung in gut und böse, richtig und falsch ist eine Idee des Menschen. In der Natur erfüllt alles einen Zweck, auch tödliche Krankheiten.
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 24.10.2009 um 15:04 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.10.2009, 16:39 Uhr

Mad_Dog
Posts: 1944
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Würde der Mensch nicht seit Jahrzehnten aktiv in die Evolution eingreifen,


Was meinst Du damit konkret?

Zitat:
wäre die Menschheit wohl kaum auf eine Popultion angewachsen, die der Planet nicht mehr ernähren kann.

Dir ist aber schon klar, daß das ein Widerspruch in sich ist? Die Menschheit (oder jede andere Spezies) kann immer nur so lange wachsen, wie genügend Nahrung vorhanden ist. Wenn ich mich so umschaue und jede Menge fettleibige Menschen sehe, fällt es mir ein wenig schwer daran zu glauben, daß die Menschheit am verhungern sei.

Zitat:
Die Unterteilung in gut und böse, richtig und falsch ist eine Idee des Menschen.

Gut und böse ja, aber nicht richtig und falsch.

Zitat:
In der Natur erfüllt alles einen Zweck, auch tödliche Krankheiten.

Soll das ein Plädoyer für den Sozialdarvinismus sein?
So gesehen könnten wir ja einfach auf den Impfstoff verzichten und abwarten, was passiert. Die Natur wird dann schon ihre Selektion vornehmen - vorausgesetzt, der Erreger ist tatsächlich natürlichen Ursprungs.
--
http://www.norman-interactive.com

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.10.2009, 16:44 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Mad_Dog:

Beantworte bitte erst mal meine Frage oben.

--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.10.2009, 19:43 Uhr

Mad_Dog
Posts: 1944
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Zitat:
Original von Mad_Dog:
Vielleicht kommen wir ja mit dem Impfstoff gegen die Schweinegrippe diesem Ziel ein wenig näher? Immerhin soll ja eine mögliche Nebenwirkung davon Unfruchtbarkeit sein.


Quelle? Als mögliche Nebenwirkungen wurde von verschiedenen Experten ja so einiges genannt. Unfruchtbarkeit ist mir da dabei nicht in Erinnerung.


Das behaupten zumindest Verschwörungstheoretiker wie Alex Jones und andere. Auch wenn diese Leute ein wenig paranoid klingen, so behalten sie leider immer öfter recht.

Die offiziell bekanntgegebenen Nebenwirkungen kann man unter anderem hier einsehen:

Pandemrix

Focetria

Celvapan

Damit wären zumindest einige Punkte geklärt:


  • Bei allen genannten Impfstoffen können Neurologische Störungen wie Enzephalomyelitis (Entzündung von Gehirn und Rückenmark),
    Neuritis (Nervenentzündungen) und eine Art von Lähmung, bekannt als Guillain-Barré-Syndrom als Nebenwirkung auftreten.

  • Pandemrix und Focetria enthalten die Quecksilberverbindung Thiomersal, Celvapan (der "Politiker-Impfstoff") dagegen nicht.

--
http://www.norman-interactive.com


[ Dieser Beitrag wurde von Mad_Dog am 24.10.2009 um 19:48 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.10.2009, 23:28 Uhr

Archeon
Posts: 1785
Nutzer
Ich meine ich bin mir über diese Quecksilber nicht im Klaren. Ich weiß das dieses Zeuch Nervenschäden verursacht, warum packen die so ein Mist im Impfmittel. Wollen die uns verblöden?

--
In einer Singularität enden alle Naturgesetze.
Frühling.. 8h in Berlin geht die Sonne hoch
http://de.youtube.com/watch?v=FfoQsZa8F1c&feature=related


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.10.2009, 00:27 Uhr

Mad_Dog
Posts: 1944
Nutzer
Zitat:
Original von Archeon:
Ich meine ich bin mir über diese Quecksilber nicht im Klaren. Ich weiß das dieses Zeuch Nervenschäden verursacht, warum packen die so ein Mist im Impfmittel.


Offiziell als Konservierungsmittel bzw. "Wirkverstärker".

--
http://www.norman-interactive.com

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.10.2009, 09:56 Uhr

Archeon
Posts: 1785
Nutzer
Zitat:
Original von Mad_Dog:
Zitat:
Original von Archeon:
Ich meine ich bin mir über diese Quecksilber nicht im Klaren. Ich weiß das dieses Zeuch Nervenschäden verursacht, warum packen die so ein Mist im Impfmittel.


Offiziell als Konservierungsmittel bzw. "Wirkverstärker".

--
http://www.norman-interactive.com


Dann kann man ja gleich Blausäure Kapseln verteilen, die wirken sofort und man erkrankt nie wieder....
--
In einer Singularität enden alle Naturgesetze.
Frühling.. 8h in Berlin geht die Sonne hoch
http://de.youtube.com/watch?v=FfoQsZa8F1c&feature=related


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.10.2009, 10:38 Uhr

DrZarkov
Posts: 702
Nutzer
Also es wurde vorgestern im Radio behauptet, dass eine Portion Fisch mehr Quecksilber enthält als eine Impfung. Dennoch sehe ich keinen Grund für diese Impfung. Gestern wurde gemeldet, dass zwei Patienten in Schweden nach der Impfung gestorben sind. Damit wäre die Zahl der durch Impfung gestorbenen höher als die durch die Krankheit verstorbenen.
--
Dr. Zarkov

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.10.2009, 12:46 Uhr

Mad_Dog
Posts: 1944
Nutzer
Zitat:
Original von Archeon:
Dann kann man ja gleich Blausäure Kapseln verteilen, die wirken sofort und man erkrankt nie wieder....


Das wäre dann wohl die Endlösung.

<ironie>

Ach was... Mandel, Aprikose, Pfirsich und Kirsche enthalten doch auch geringe Mengen an Blausäure, also wird's doch wohl nicht so schlimm sein.

</ironie>

--
http://www.norman-interactive.com

[ Dieser Beitrag wurde von Mad_Dog am 25.10.2009 um 12:47 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.10.2009, 13:16 Uhr

Mad_Dog
Posts: 1944
Nutzer
Zitat:
Original von DrZarkov:
Gestern wurde gemeldet, dass zwei Patienten in Schweden nach der Impfung gestorben sind. Damit wäre die Zahl der durch Impfung gestorbenen höher als die durch die Krankheit verstorbenen.


Hier mal ein Link zu den Statistiken der Ärztezeitung:

http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/infektionskrankheiten/schweinegrippe/article/549457/schweinegrippe-expertin-fordert-sofortige-therapie-infektions-verdacht.html



--
http://www.norman-interactive.com

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.10.2009, 14:51 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Quelle? Als mögliche Nebenwirkungen wurde von verschiedenen Experten ja so einiges genannt. Unfruchtbarkeit ist mir da dabei nicht in Erinnerung.
Zitat:
Original von Mad_Dog:

Das behaupten zumindest Verschwörungstheoretiker wie Alex Jones und andere. Auch wenn diese Leute ein wenig paranoid klingen, so behalten sie leider immer öfter recht.



Ist das etwa die Basis, auf der Du Dir eine Meinung bildest? Fehlt nur noch Nostradamus.

Zitat:
Original von Mad_Dog:
Die offiziell bekanntgegebenen Nebenwirkungen kann man unter anderem hier einsehen:

Pandemrix

Focetria

Celvapan

Damit wären zumindest einige Punkte geklärt:

  • Bei allen genannten Impfstoffen können Neurologische Störungen wie Enzephalomyelitis (Entzündung von Gehirn und Rückenmark),
    Neuritis (Nervenentzündungen) und eine Art von Lähmung, bekannt als Guillain-Barré-Syndrom als Nebenwirkung auftreten.


  • Wo holst Du das her? Aus den von Dir oben verlinkten Dateien geht nur Folgendes hervor, das mit Nervernschädigungen in Verbindung gebracht werden kann:

    Pandemrix:
    Erkrankungen des Nervensystems
    Sehr häufig (≥1/10): Kopfschmerzen
    Gelegentlich (≥1/1.000 bis <1/100): Parästhesie, Benommenheit, Schwindel

    Focetria:
    Erkrankungen des Nervensystems
    Häufig (>1/100, <1/10): Kopfschmerzen

    Cevalpan:
    Häufig (≥1/100 bis <1/10): Kopfschmerzen, Schwindel, Drehschwindel
    Gelegentlich (≥1/1.000 bis <1/100): eingeschränkte Wahrnehmung von Berührung, Schmerz, Wärme und Kälte, Schläfrigkeit,
    Zitat:
  • Pandemrix und Focetria enthalten die Quecksilberverbindung Thiomersal, Celvapan (der "Politiker-Impfstoff") dagegen nicht.

  • Von den drei Impfstoffen enthält nur Pandemrix Thiomersal. Hier noch die Inhaltsangaben zu Focetria: http://www.pharmazie.com/graphic/A/83/0-91083.pdf

    Thiomersal (Natrium-2-(ethylmercurithio) benzoat
    Quecksilberethyl- natriumthiosalicylat) ist ein häufig verwendetes Antiseptikum und Konservierungsstoff in Kosmetika, Desinfektionsmitteln (u.a. auch in diversen Reinigunslösungen für Kontaktlinsen) und Impfstoffen: http://de.wikipedia.org/wiki/Thiomersal
    Die toxische Dosis von Thiomersal liegt bei 75 Milligramm / Kg Körpergewicht. In Pandemix sind 5 Microgramm Thiomersal enthalten.

    Das in Nahrungsmitteln wie Seefisch enthaltene Methylquecksilber, gilt als gesundheitlich wesentlich bedenklicher: http://www.bfr.bund.de/cm/208/quecksilber_und_methylquecksilber_in_fischen_und_fischprodukten___bewertung_durch_die_efsa.pdf
    http://www.umwelt.nrw.de/verbraucherschutz/pdf/projekt2004_nr8.pdf

    Zu Thiomersal: Nüchtern betrachtet gibt es keinen Anlass zu befürchten, dass dieser Konservierungsstoff zu einer Schädigung des Nevernsystems führt. Das geht aus klinischen Studien hervor, die einen Zusammenhang zwischen der Impfung mit Thiomersal haltigen Impfstoffen und Autismus bei Kindern widerlegt.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Thiomersal#Kontroverse
    http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/990/419754/text/
    Das kann man natürlich ignorien oder in Abrede stellen und weiter als Verschwörungstheoretiker Panik schüren. Ändert aber nichts am Ergebnis der Studien.

    Eine andere Seite von Thiomersal ist sein Potential als Allergen, weshalb Substanzen, die Thiomersal enthalten, einen entsprechenden Warnhinweis beigefügt sein muss. Damit unterscheidet sich Thiomersal jedoch nicht von vielen anderen Bestandteilen in allen möglichen Substanzen. Nicht von ungefähr wird man von verantwortungsbewussten Ärzten vor der Verschreibung von Arzneimitteln gefragt, ob Allergien bekannt sind. Das sollte auch vor jeder Imfpung geklärt werden.

    Zitat:
    Original von Mad_Dog:
    <ironie>

    Ach was... Mandel, Aprikose, Pfirsich und Kirsche enthalten doch auch geringe Mengen an Blausäure, also wird's doch wohl nicht so schlimm sein.

    </ironie>


    Soll das überragenden Sachverstand hinsichtlich Deines Standpuktes bezüglich Thiomersal beweisen? Blausäure ist westentlich toxischer als Quecksilber. Bereits 1 bis 2 Milligramm pro Kg Köpergewicht wirken tötlich. Dem Organismuss bleibt bereits bei dieser minimallen Menge keine Zeit mehr, das Toxin abzubauen. Bei Kindern führt, je nach Körpergewicht, schon der Verzehr von 5 rohen bitteren Mandelnbereits zu einer tödlichen Vergiftung. Wer gerne backt, sollte die Tüten mit den gehobelten Mandeln und Bittermandelöl tunlichst für Kinder unzugänglich aufbewahren. Erst nach dem Erhitzen ist der Verzehr unbedenktlich.

    Bei Steinobstsorten wie Aprikose, Pfirsich und Kirsche ist Blausäure im Samen enthalten. Den isst man für gewöhnlich nicht mit.

    Zitat:
    Original von DrZarkov:
    Also es wurde vorgestern im Radio behauptet, dass eine Portion Fisch mehr Quecksilber enthält als eine Impfung.

    Nicht nur das. Die Quecksilberverbindugnen in Fisch sind zudem wesentlich gefährlicher (siehe oben, und auch mal die Links verfolgen, bitte).
    Zitat:
    Dennoch sehe ich keinen Grund für diese Impfung.
    Es ist Deine Entscheidung, ob Du Dich impfen lässt oder nicht. Niemand zwingt Dich dazu.
    Zitat:
    Gestern wurde gemeldet, dass zwei Patienten in Schweden nach der Impfung gestorben sind.
    Ein 53-jähriger Diabetiker, bei dem bei der Obduktion zusätzliche noch ein Herzfehler festgestellt wurde, dessen behandelnder Artz nicht mit Sicherheit sagen kann, ob Tod dieses Mannes mit der Impfung in Zusammenhang steht. Und eine 65-jährige Frau, die auf Grund einer nicht näher bezeichneten Muskelerkrankung im Rollstuhl saß, bei der auch nicht bekannt ist, ob deren Tod etwas mit der Impfung zu tun hat: http://info.kopp-verlag.de/news/schweden-schon-zwei-tote-nach-schweinegrippeimpfung.html
    Zitat:
    Damit wäre die Zahl der durch Impfung gestorbenen höher als die durch die Krankheit verstorbenen.
    Erstens ist längst noch nicht sicher, ob diese Leute in Schweden an der Imfpung gestorben sind. Zweiten sind in Deutschland an der Schweingrippe bisher 3 Mensche und weltweit einige Hundert gestorben.


    --
    ** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

    [ Dieser Beitrag wurde von Maja am 25.10.2009 um 14:52 Uhr geändert. ]

    [ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

    25.10.2009, 15:36 Uhr

    Maja
    Posts: 15429
    Nutzer
    Zitat:
    Original von Maja:
    Würde der Mensch nicht seit Jahrzehnten aktiv in die Evolution eingreifen,
    Zitat:
    Original von Mad_Dog:
    Was meinst Du damit konkret?


    Evolution basiert auf natürlicher Auswahl. Die Gattung Mensch unterliegt dieser nicht mehr.

    Zitat:
    Original von Mad_Dog:
    Wenn ich mich so umschaue und jede Menge fettleibige Menschen sehe, fällt es mir ein wenig schwer daran zu glauben, daß die Menschheit am verhungern sei.

    Dabei vernächlässigst Du die Tatsache, dass der weitaus größere Teil der Menschheit am Verhungern ist, währen ein kleiner Teil im Überfluss lebt. Daraus nun ein für alle Menschen ausreichendes Nahrungsangebot ableiten zu wollen, würde auf den ersten Blick zwar logisch erscheinen, muss deswegen aber nicht zwangsläufig richtig sein. Ferner lässt es keine Rückschlüsse darauf zu, ob der Planet auch noch 8 oder 12 Milliarden Menschen wird ernähren können.

    Zitat:
    ]Original von Mad_Dog:
    Gut und böse ja, aber nicht richtig und falsch.

    Natur ist keine Persönlichkeit. Natur hat kein Bewusstsein. Natur trifft keine Entscheidungen. Insofern unterscheidet sie weder zwischen gut und böse, noch zwischen richtig und falsch. Natur ist einfach nur leben und sterben, fressen und gefressen werden. Der Stärkste, der Widerstandsfähigste und Anpassungsfähigste überlebt. So hat sich u.a. auch der Homo Sapiens über Jahrtausende gegen andere Humanuide durchgesetzt und konnte sich zu dem weiterentwickeln, was man den modernen Menschen nennt.

    Böse Zungen bezeichnen das als den größten Fehler der Natur. ;)

    Zitat:
    ]Original von Maja:
    In der Natur erfüllt alles einen Zweck, auch tödliche Krankheiten.
    Zitat:
    ]Original von Mad_Dog:

    Soll das ein Plädoyer für den Sozialdarvinismus sein?


    Das soll nur die Erinnerung daran sein, dass eine im Labor künstlich erzeugte Immunität gegen Krankheitserreger kein natürlicher Vorgang ist. Wenn Dich das dazu bringt, Individuen sozial zu kategorisieren, ist auch das nicht natürlich. Natur bewertet nicht.
    Zitat:
    So gesehen könnten wir ja einfach auf den Impfstoff verzichten und abwarten, was passiert. Die Natur wird dann schon ihre Selektion vornehmen
    Wie es scheint, würde beim Schweingrippevirus nicht allzuviel passieren. Es gibt andere Viren, die weitaus gefährlicher sind. Gegen Hepatitis C, HIV, Ebola, Dengue-4, zum Beispiel, gibt es bisher gar keine Impfstoffe.
    Zitat:
    - vorausgesetzt, der Erreger ist tatsächlich natürlichen Ursprungs.
    Es gibt keinen Hinweis darauf, der Anlass dazu geben könnte, ernsthaft zu vermuten, dass er es nicht wäre.

    --
    ** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

    [ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

    25.10.2009, 15:50 Uhr

    Mad_Dog
    Posts: 1944
    Nutzer
    Zitat:
    Original von Maja:
    Zitat:
    Original von Mad_Dog:

    Das behaupten zumindest Verschwörungstheoretiker wie Alex Jones und andere. Auch wenn diese Leute ein wenig paranoid klingen, so behalten sie leider immer öfter recht.


    Ist das etwa die Basis, auf der Du Dir eine Meinung bildest? Fehlt nur noch Nostradamus.


    Als Basis für meine Meinungsbildung höre ich mir immer die Standpunkte von verschiedenen Leuten an, da die Darstellungen von Sachverhalten immer jeweils von persönlichen, wirtschaftlichen und politischen Interessen gefärbt sind. Ich glaube keiner Seite alles.
    Wer sich verschiedene Standpunkte anhört, der hat vielleicht die Gelegenheit, Dinge zu erfahren, die der jeweils andere gerne verschweigt.

    Zitat:
    Zitat:
    Original von Mad_Dog:

  • Bei allen genannten Impfstoffen können Neurologische Störungen wie Enzephalomyelitis (Entzündung von Gehirn und Rückenmark),
    Neuritis (Nervenentzündungen) und eine Art von Lähmung, bekannt als Guillain-Barré-Syndrom als Nebenwirkung auftreten.


  • Wo holst Du das her? Aus den von Dir oben verlinkten Dateien geht nur Folgendes hervor, das mit Nervernschädigungen in Verbindung gebracht werden kann:


    Wirklich?

    Pandemrix (Seite 4 der Packungsbeilage):

    Zitat:
    Sehr selten:
    Vaskulitis mit vorübergehend renaler Beteiligung.
    Neurologische Erkrankungen wie Enzephalomyelitis, Neuritis und Guillain-Barré-Syndrom.
    Pandemrix enthält Thiomersal (eine quecksilberhaltige, organische Verbindung) als
    Konservierungsmittel. Daher können möglicherweise Sensibilisierungsreaktionen auftreten (siehe
    Abschnitt 4.4).


    Focetria (Seite 4 der Packungsbeilage):

    Zitat:
    Sehr selten:
    Vaskulitis (Entzündung der Blutgefäße, die zu Hautausschlägen, Gelenksschmerzen und Nierenproblemen führen kann,
    neurologische Störungen wie Enzephalomyelitis (Entzündung des Zentralnervensystems), Neuritis (Nervenentzündung) und eine Art Lähmung, die als Guillain-Barré-Syndrom bezeichnet wird.


    Zitat:
    Von den drei Impfstoffen enthält nur Pandemrix Thiomersal. Hier noch die Inhaltsangaben zu Focetria: http://www.pharmazie.com/graphic/A/83/0-91083.pdf

    Wirklich?

    Auf Seite 6 der Packungsbeilage von Focetria ist folgendes zu lesen:

    Zitat:
    Die sonstigen Bestandteile:
    Die sonstigen Bestandteile sind: Thiomersal (nur Mehrfachdosen-Duchstechflasche), Natriumchlorid, Kaliumchlorid, Kaliumdihydrogenphosphat, Dinatriumphosphatdihydrat, Magnesiumchloridhexahydrat, Calciumchloriddihydrat, Natriumcitrat, Citronensäure und Wasser für Injektionszwecke.


    Zitat:
    Original von Mad_Dog:
    <ironie>

    Ach was... Mandel, Aprikose, Pfirsich und Kirsche enthalten doch auch geringe Mengen an Blausäure, also wird's doch wohl nicht so schlimm sein.

    </ironie>


    Zitat:
    Blausäure ist westentlich toxischer als Quecksilber.
    Bereits 1 bis 2 Milligramm pro Kg Köpergewicht wirken tötlich.


    Das sollte nur ein Beispiel sein, wie man Dinge verharmlosen kann.
    Das Problem bei Schwermetallen wie Quecksilber ist, daß der Körper diese nur sehr schwer wieder los werden kann.

    Zitat:
    Original von DrZarkov:
    Zitat:
    Damit wäre die Zahl der durch Impfung gestorbenen höher als die durch die Krankheit verstorbenen.
    Erstens ist längst noch nicht sicher, ob diese Leute in Schweden an der Imfpung gestorben sind. Zweiten sind in Deutschland an der Schweingrippe bisher 3 Mensche und weltweit einige Hundert gestorben.

    Das selbe gilt für die angeblichen Todesopfer des Virus selbst.
    Was mich zur Erkenntnis führt, daß von beiden Seiten Panik gemacht wird. Jede Oma, die an einem Herzinfarkt gestorben ist und bei der zufällig das Virus festgestellt wird, wird als Beweis für die Tödlichkeit der "Seuche" herangezogen. Das selbe gilt für die Todesopfer des Impfstoffs selbst. Jetzt kann sich jeder aussuchen, wem er eher glaubt.

    Ich persönlich würde vorschlagen, daß derjenige, der auf Nummer sicher gehen will, einfach ein paar Hygieneregeln und Vorsichtsmaßnahmen beachtet, so lange Schweinegrippe-Alarm ist.
    Also z.B. Händ waschen, von Leuten Abstand halten, die offensichtlich Grippesymtome zeigen usw..

    Übrigens soll Angst auch ein Faktor sein, der das Immunsystem schwächt. Also am besten ruhig bleiben und nicht zum Hypochonder werden. Wer jetzt in eine Arztpraxis geht, der hat gute Chancen, sich im überfüllten Wartezimmer mit irgendwas anzustecken.

    Und von wegen Nostradamus: Bei dem Wirbel, der momentan um dieses Thema gemacht wird, muß man aufpassen, daß sich daraus keine selbsterfüllende Prophezeiung ergibt. ;)

    --
    http://www.norman-interactive.com

    [ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

    25.10.2009, 17:22 Uhr

    Maja
    Posts: 15429
    Nutzer
    Zitat:
    Original von Mad_Dog:
    Als Basis für meine Meinungsbildung höre ich mir immer die Standpunkte von verschiedenen Leuten an, da die Darstellungen von Sachverhalten

    Verschwörungstherorien haben eher mit blühender Fantasie, als mit Sachverhalten zu tun.
    Zitat:
    immer jeweils von persönlichen, wirtschaftlichen und politischen Interessen gefärbt sind.
    Was man höchstens vermuten kann.
    Zitat:
    Ich glaube keiner Seite alles.
    Ich betrachte (Verschwörungs)Theorien jedenfalls nicht als Sachverhalt.
    Zitat:
    Wer sich verschiedene Standpunkte anhört, der hat vielleicht die Gelegenheit, Dinge zu erfahren, die der jeweils andere gerne verschweigt.
    Standpunkte sind keine Sachverhalte, sondern subjektive Schlussfolgerungen daraus. Ich ziehe es vor, meine Schlussfolgerungen aus Sachverhalten abzuleiten, nicht aus Schlussfolgerungen anderer.

    Zitat:
    Pandemrix (Seite 4 der Packungsbeilage):

    Sehr selten:
    Vaskulitis mit vorübergehend renaler Beteiligung.
    Neurologische Erkrankungen wie Enzephalomyelitis, Neuritis und Guillain-Barré-Syndrom.

    Okay, das steht auf Seite 7. Und was soll das mit Thiomersal zu tun haben?

    Zitat:
    Pandemrix enthält Thiomersal (eine quecksilberhaltige, organische Verbindung) als
    Konservierungsmittel. Daher können möglicherweise Sensibilisierungsreaktionen auftreten (siehe
    Abschnitt 4.4).

    Das ist der Warnhinweis auf mögliche, allergische Reaktionen (Sensibilisierungsreaktionen), die jeder Substanz beigefügt sein muss, die Thiomseral enthält.
    Zitat:
    Auf Seite 6 der Packungsbeilage von Focetria ist folgendes zu lesen:

    Die sonstigen Bestandteile:
    Die sonstigen Bestandteile sind: Thiomersal (nur Mehrfachdosen-Duchstechflasche)

    Niedergelassene Ärzte verweden für ihre Patienten in der Regel Fertigspritzen: http://www.pharmazie.com/graphic/A/83/0-91083.pdf

    Zitat:
    Original von Mad_Dog:
    Das sollte nur ein Beispiel sein, wie man Dinge verharmlosen kann.
    Das Problem bei Schwermetallen wie Quecksilber ist, daß der Körper diese nur sehr schwer wieder los werden kann.

    Was bringt es denn bitte, Toxine zu verallgemeinern? Es sei denn, man will etwas aufbauschen oder gewisse Fakten einfach nicht wahr haben.

    Ich habe bereits mehrfach darauf hingewiesen, dass es bei Quecksilber darauf ankommt, in welcher Verbindung es vorliegt und in welcher Menge es über welchen Zeitraum auf welche Weise in den Körper gerlangt. Wenn Du Dir tatsächlich alle verfügbaren Sachverhalte zum Thema Thiomersal berücksichtigen würdest (oder wenigstens alle Links in diesem Thread aufmerksam verfolgt hättest), dann würdest Du erfahren haben, dass diese Quecksilberpanik in Zusammenhang mit diesem Impfstoff als überzogen betrachtet werden kann. Ich weiß natürlich nicht, welche persönlichen, wirtschaftlichen und politischen Interessen die verfolgen, die stur verallgemeinern wollen.

    Zitat:
    Original von Mad_Dog:
    Ich persönlich würde vorschlagen, daß derjenige, der auf Nummer sicher gehen will, einfach ein paar Hygieneregeln und Vorsichtsmaßnahmen beachtet, so lange Schweinegrippe-Alarm ist.
    Also z.B. Händ waschen, von Leuten Abstand halten, die offensichtlich Grippesymtome zeigen usw..


    Ich persönlich werde mich davor hüten, anderen zu empfehlen, sich nicht impfen zu lassen. Das muss jeder für sich selbst entscheiden.

    Zitat:
    Übrigens soll Angst auch ein Faktor sein, der das Immunsystem schwächt.
    Es ist leider zu befürchten, dass insbesondere Eltern nach dem Theater wieder impfmüde werden, ihre Kinder nicht mal mehr gegen Tetanus und Polio impfen lassen, was absolut notwendig ist.

    Zitat:
    Also am besten ruhig bleiben und nicht zum Hypochonder werden.
    Aber ein paar Microgramm Quecksilbersalz in einer Imfpdosis, die man höchstens 2 Mal in seinem Leben bekommt, jagen Dir scheinbar den blanken Horror ins Genick.... ;)

    Nein, ich verharmlose nichts. Das ist harmlos, solange man kein Allergiker ist und nicht haufenweise Tunfisch isst.

    Zitat:
    Und von wegen Nostradamus: Bei dem Wirbel, der momentan um dieses Thema gemacht wird, muß man aufpassen, daß sich daraus keine selbsterfüllende Prophezeiung ergibt. ;)

    Wie viele andere Verschwörungstheoretiker beherrschte er die Kunst, sich so vage auszudrücken, dass man alles mögliche herauslesen kann. Wer suchet, der findet....
    --
    ** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **


    [ Dieser Beitrag wurde von Maja am 25.10.2009 um 17:26 Uhr geändert. ]

    [ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

    26.10.2009, 00:28 Uhr

    Mad_Dog
    Posts: 1944
    Nutzer
    Zitat:
    Original von Maja:
    Zitat:
    Original von Mad_Dog:
    Als Basis für meine Meinungsbildung höre ich mir immer die Standpunkte von verschiedenen Leuten an, da die Darstellungen von Sachverhalten

    Verschwörungstherorien haben eher mit blühender Fantasie, als mit Sachverhalten zu tun.

    Nun ja - immerhin haben wir ja festgestellt, daß in den Impfstoffen tatsächlich Quecksilber drin ist und daß sie (wenn auch als "sehr selten" angegeben) schwere Neurologische Störungen hervorrufen können, auch wenn der Zusammenhang mit Autismus noch kontrovers diskutiert wird. Und daß Politiker und Soldaten einen anderen, quecksilberfreien Impfstoff bekommen, wie die Verschwörungstheoretiker behauptet haben, hat sich auch als wahr herausgestellt. Und ehrlich gesagt, habe ich auch zuerst gelacht, als ich das gehört habe und gedacht, das seien paranoide Spinner.

    Zitat:
    Zitat:
    immer jeweils von persönlichen, wirtschaftlichen und politischen Interessen gefärbt sind.
    Was man höchstens vermuten kann.

    Daß die Pharmaunternehmen durch diese Panikmache wie auch bei der Vogelgrippe und SARS wieder sehr viel Geld scheffeln werden, ist wohl sicher. Die Frage ist vielleicht, ob sowas jetzt jedes Jahr kommt.
    Auf der anderen Seite braucht man sich aber nicht wundern, wenn immer mehr Leute Zweifel an dem haben, was da vor sich geht. Es könnte vielleicht sogar so weit kommen, daß die meisten Leute sich irgendwann von den Pharmaunternehmen, den Massenmedien und der Politik derart verarscht fühlen, daß sie ihnen irgendwann nichts mehr glauben und wenn dann tatsächlich mal ein Seuche ausbrechen sollte, das keiner mehr ernst nimmt.

    Zitat:
    Standpunkte sind keine Sachverhalte, sondern subjektive Schlussfolgerungen daraus. Ich ziehe es vor, meine Schlussfolgerungen aus Sachverhalten abzuleiten, nicht aus Schlussfolgerungen anderer.

    Das ist eine gute Einstellung und dem kann ich nur zustimmen.

    Zitat:
    Aber ein paar Microgramm Quecksilbersalz in einer Imfpdosis, die man höchstens 2 Mal in seinem Leben bekommt, jagen Dir scheinbar den blanken Horror ins Genick.... ;)

    Solange keiner ankommt und mir das mit Gewalt verabreichen will, brauch ich mir ja keine Sorgen machen.

    --
    http://www.norman-interactive.com

    [ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

    26.10.2009, 01:19 Uhr

    Mad_Dog
    Posts: 1944
    Nutzer
    Zitat:
    Original von Maja:
    Zitat:
    Original von Maja:
    Würde der Mensch nicht seit Jahrzehnten aktiv in die Evolution eingreifen,
    Zitat:
    Original von Mad_Dog:
    Was meinst Du damit konkret?


    Evolution basiert auf natürlicher Auswahl. Die Gattung Mensch unterliegt dieser nicht mehr.

    Einer der Hauptgründe, der dafür verantwortlich ist, daß der Mensch die dominierende Spezies auf diesem Planeten geworden ist, ist sein Sozialverhalten. Das ist auch notwendig, denn rein körperlich ist der Mensch im Gegensatz zu den meisten anderen Spezies ziemlich degeneriert. So gesehen war die Entwicklung des ausgeprägten Sozialverhaltens eine evolutionäre Notwendigkeit.

    So gesehen wäre es für jemanden, der vorhat die Menschheit plattzumachen, vielleicht ein klügerer Ansatz, das Sozialverhalten zu stören, statt auf irgend eine Art Virus, Veränderung der Erdatmosphäre oder ähnliches zurückzugreifen. Trotz allem sind die menschlichen Instinkte immernoch sehr stark ausgeprägt und Menschen sind, wie man immer wieder sehen kann, bereit, sich gegenseitig zu zerfleischen, wenn man ihnen nur irgend einen Vorwand gibt, der auf ihre Gefühle abzielt.

    Zitat:
    Dabei vernächlässigst Du die Tatsache, dass der weitaus größere Teil der Menschheit am Verhungern ist, währen ein kleiner Teil im Überfluss lebt. Daraus nun ein für alle Menschen ausreichendes Nahrungsangebot ableiten zu wollen, würde auf den ersten Blick zwar logisch erscheinen, muss deswegen aber nicht zwangsläufig richtig sein.


    Stimmt, es gibt auch eine Kontroverse darüber, bei welcher Firma die Hilfspakete für Afrika eingekauft werden sollen. Die einen sind für Kraft Masterfoods und die anderen für Heckler und Koch.

    Zitat:
    Ferner lässt es keine Rückschlüsse darauf zu, ob der Planet auch noch 8 oder 12 Milliarden Menschen wird ernähren können.

    Also ist der Mensch doch nicht so ganz losgelöst von der Evolution? Wenn es mal so weit ist, wird sich das Problem von selbst regeln. Das sind nun mal die Gesetze der Natur. Selbst wenn der Mensch es schaffen sollte, durch seine Fressverhalten und seine Ausscheidungen ein globales Massensterben auszulösen, dann wäre das nichts besonderes, denn das gab es im Laufe der Evolution schon des öfteren.

    Zitat:
    Böse Zungen bezeichnen das als den größten Fehler der Natur. ;)

    Diese Zungen gehören Misanthropen.

    Zitat:
    ]Original von Maja:
    Wenn Dich das dazu bringt, Individuen sozial zu kategorisieren, ist auch das nicht natürlich. Natur bewertet nicht.


    Nur mal angenommen, die schwarzseherischten Verschwörungstheoretiker hätten recht, und es würde tatsächlich eine Gruppe von misanthroper Psychopathen geben, die plant, einen Großteil der Menschheit zur Schlachtbank zu führen. Dann könnte man auch sagen, es sei doch auch ein evolutionärer Faktor, da hier ja diejenigen zu Grunde gehen würden, die so blöd sind, freiwillig zur Schlachtbank zu gehen.
    Denn wie heißt es doch so schön: Zum Betrug gehören immer zwei - der Betrüger und derjenige, der sich betrügen lässt. ;)

    Zitat:
    Wie es scheint, würde beim Schweingrippevirus nicht allzuviel passieren. Es gibt andere Viren, die weitaus gefährlicher sind. Gegen Hepatitis C, HIV, Ebola, Dengue-4, zum Beispiel, gibt es bisher gar keine Impfstoffe.

    Dem kann ich nur zustimmen. Wie war das noch gleich mit der Vogelgrippe? Und wer bezahlt das, wenn den Pharmaunternehmen mal wieder unnötigerweise Geld in den Rachen geworfen wird, weil die Bundesregierung meint, massenweise Medikamente (die nur begrenzt haltbar sind) anschaffen zu müssen - der Steuerzahler.

    --
    http://www.norman-interactive.com

    [ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

    26.10.2009, 19:23 Uhr

    Andreas_Wolf
    Posts: 2980
    Nutzer
    >> Und von wegen Nostradamus: Bei dem Wirbel, der momentan um dieses Thema
    >> gemacht wird, muß man aufpassen, daß sich daraus keine selbsterfüllende
    >> Prophezeiung ergibt.

    > Wie viele andere Verschwörungstheoretiker beherrschte er die Kunst, sich so vage
    > auszudrücken, dass man alles mögliche herauslesen kann.

    Welche Verschwörungstheorie stammt von Nostradamus?

    [ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

    26.10.2009, 20:24 Uhr

    Maja
    Posts: 15429
    Nutzer
    Zitat:
    Original von Mad_Dog:
    Nun ja - immerhin haben wir ja festgestellt, daß in den Impfstoffen tatsächlich Quecksilber drin ist und daß sie (wenn auch als "sehr selten" angegeben) schwere Neurologische Störungen hervorrufen können, auch wenn der Zusammenhang mit Autismus noch kontrovers diskutiert wird.


    Augenscheinlich hast Du noch nicht verstanden, dass diese Nebenwirkungen nicht mit dem Bestandteil Thiomersal zu tun haben, sprich, nichts mit dem Quecksiblersalz darin. Was sich daraus ergibt, dass eben diese Nebenwirkungen auch bei Impfstoffen aufgeführt werden, die kein Thiomersal enthalten, wie Du selbst festgestellt hast.

    Zitat:
    Und daß Politiker und Soldaten einen anderen, quecksilberfreien Impfstoff bekommen, wie die Verschwörungstheoretiker behauptet haben, hat sich auch als wahr herausgestellt. Und ehrlich gesagt, habe ich auch zuerst gelacht, als ich das gehört habe und gedacht, das seien paranoide Spinner.

    Das war keine sonderlich glückliche Entscheideung. Aber wer darin einen Skandal sieht, leidet IMHO unter einer paranoid querolatorischen Störung (oder hat selbst keine echten Probleme).

    Zitat:
    Daß die Pharmaunternehmen durch diese Panikmache wie auch bei der Vogelgrippe und SARS wieder sehr viel Geld scheffeln werden, ist wohl sicher.

    Und? Wenn es jetzt keine Massenimpfungen gegen diese Grippe geben würde, würden andere Zeter und Mordio schreien.

    Zitat:
    Solange keiner ankommt und mir das mit Gewalt verabreichen will, brauch ich mir ja keine Sorgen machen.

    Eben, niemand wird gewzungen, sich Impfen zu lassen. Und ich sehe auch nicht, weshalb es unmöglich sein sollte, sich auf ausdrücklichen Wunsch mit einem anderen Impfstoff impfen zu lassen. Abgesehen davon nehmen wir u.a. mit der Nahrung mehr Quecksilber in weit gefährlicheren Verbindungen auf. Das sollte man auch nicht ganz außer Acht lassen. Und nein, das ist keine Verharmlosung. Nur eine nüchterne Betrachtung von Tatsachen.

    Zitat:
    Original von Mad_Dog:
    Einer der Hauptgründe, der dafür verantwortlich ist, daß der Mensch die dominierende Spezies auf diesem Planeten geworden ist, ist sein Sozialverhalten.

    Der Mensch vernichtet massenhaft seinesgleichen und zerstört den Lebensraum seiner und anderer Spezies. Ein wahrhaft bemerkenswerstes "Sozialverhalten".

    Zitat:
    Stimmt, es gibt auch eine Kontroverse darüber, bei welcher Firma die Hilfspakete für Afrika eingekauft werden sollen. Die einen sind für Kraft Masterfoods und die anderen für Heckler und Koch.
    Sakasmus hilft da auch nicht weiter. Übergewichtige in einem Teil der Welt beweist noch nicht, dass genug Nahrung für alle Menschen vorhanden ist.

    Zitat:
    Also ist der Mensch doch nicht so ganz losgelöst von der Evolution? Wenn es mal so weit ist, wird sich das Problem von selbst regeln.
    Muss es denn erst so weit kommen? Ich nenne mal ein Beispiel für die Absurdität manch "humanitärer" Hilfsaktionen. Wer Pampers für sein Kind kauft, finanziert derzeit Tetanusimpfungen für Kinder in der dritten Welt. Auf den ersten Blick ist das natürlich eine in höchstem Maße lobenswerte Aktion, denn damit überleben mehr Kinder dort die ersten Lebensjahre. Doch was blüht ihnen dann? Im Zweifel das gleiche Schicksal wie ihren Eltern: Krankheiten durch Unterernährung oder der Hungertod.

    Zitat:
    Diese Zungen gehören Misanthropen.
    Oder einfach nur Realisten, die den Menschen nicht als "Krone der Schöpfung" betrachten.

    Zitat:
    ]Original von Maja:
    Nur mal angenommen, die schwarzseherischten Verschwörungstheoretiker hätten recht,....

    Nur mal angenommen, die haben ihre Theorien nur entwickelt, weil sie genau wissen, dass sich mit Verschwörungstheorien prima Geld scheffeln lässt. ;)

    Zitat:
    Und wer bezahlt das, wenn den Pharmaunternehmen mal wieder unnötigerweise Geld in den Rachen geworfen wird,

    Auch so ein prägnantes Merkmal menschlichen "Sozialverhaltens": Neid.
    --
    ** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

    [ Dieser Beitrag wurde von Maja am 26.10.2009 um 20:27 Uhr geändert. ]

    [ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


    1 -2- 3 [ - Beitrag schreiben - ]


    amiga-news.de Forum > Get a Life > Vulkan RTL Ausbruch in der Eifel [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


    .
    Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
    Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
    .