amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > Verschwörungstheoretiker alles Spinner oder träumen wir nur von der... [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 2 -3- [ - Beitrag schreiben - ]

15.11.2009, 00:01 Uhr

Murmel
Posts: 1443
Nutzer
Ab wann ist denn eine Therorie eine Verschwörung ?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.11.2009, 02:00 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> Ab wann ist denn eine Therorie eine Verschwörung ?

Gar nicht. Eine Verschwörung gibt's oder gibt's nicht, völlig unabhängig davon, ob darüber eine Theorie existiert. Man könnte auch andersrum formulieren: Eine Verschwörungstheorie gibt's oder gibt's nicht, völlig unabhängig davon, ob eine entsprechende Verschwörung existiert ;-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.11.2009, 12:32 Uhr

Holger
Posts: 8050
Nutzer
Zitat:
Original von Andreas_Wolf:
Deine Verschwörungstheorie ist also, dass die Verschwörung darin besteht, dass die G20-Regierungen sich als "Weltregierung" bezeichnen, obwohl sie es in Wirklichkeit gar nicht sind? ;-)

Wohl eher, dass die "Verschwörungstheorie", dass gewisse Politiker gerne eine Weltregierung darstellen würden, nicht ganz von der Hand zu weisen ist, wenn genau jene Politiker versuchen, sich als Weltregierung darzustellen.

Oder, als Gegenfrage zu Deiner Frage: ist eine Verschwörung nur dann eine Verschwörung, wenn sie Erfolg hat, und keine Verschwörung, wenn sich die Verschwörer ihren Erfolg nur einbilden?

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.11.2009, 13:00 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> Wohl eher, dass die "Verschwörungstheorie", dass gewisse Politiker gerne eine
> Weltregierung darstellen würden, nicht ganz von der Hand zu weisen ist, wenn
> genau jene Politiker versuchen, sich als Weltregierung darzustellen.

Kann man denn von einer Verschwörung sprechen, wenn die Ziele/Absichten und Beteiligten offen kommuniziert werden?

> ist eine Verschwörung nur dann eine Verschwörung, wenn sie Erfolg hat, und
> keine Verschwörung, wenn sich die Verschwörer ihren Erfolg nur einbilden?

Nein, aber wenn die angeblichen Verschwörer kein Geheimnis um ihre Ziele/Absichten und um die Beteiligten machen, kann man schlecht von einer Verschwörung sprechen. Deshalb meinte ich scherzhaft, dass Archeons Beispiel nur dann eine Verschwörung sein kann, wenn die G20-Regierungen entgegen ihrer öffentlichen Behauptung gar keine Weltregierung bilden (können/wollen).

Laut Wikipedia ist eine Verschwörung eine *heimliche* Verbündung.

Oder war besagte Äußerung gar nicht öffentlich? Falls ja: Woher weiß Archeon davon?

[ Dieser Beitrag wurde von Andreas_Wolf am 15.11.2009 um 13:05 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.11.2009, 16:54 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Holger:
Wohl eher, dass die "Verschwörungstheorie", dass gewisse Politiker gerne eine Weltregierung darstellen würden, nicht ganz von der Hand zu weisen ist, wenn genau jene Politiker versuchen, sich als Weltregierung darzustellen.


Der Indikativ Präsens "versuchen" lässt in Verbindung mit der verallgemeinernden Wortwahl die Vermutung zu, dass diese Aussage auf subjektiver Interpretation des Verfassers beruht, womit es sich ebenfalls um eine Verschwörungstheorie handeln würde.
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.11.2009, 18:57 Uhr

Wolfman
Posts: 3664
Nutzer
Die Matrix hat wohl gerade einen Virus.... ;)
--
God forgives - who forgives God ?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.11.2009, 20:40 Uhr

TerAtoM
Posts: 1230
Nutzer
Zitat:
Original von Andreas_Wolf:
Kann man denn von einer Verschwörung sprechen, wenn die Ziele/Absichten und Beteiligten offen kommuniziert werden?


Also rein Theoretisch darf man da auch gerne eine Verschwörungstheorie dahinter sehen ;)

Guckst Du:

Werden "alle" Ziele kommuniziert, oder nur diejenigen die das gefühl vermitteln sollen das alle Ziele komminiziert werden? ;)

Selbst wenn alle Ziele kommuniziert werden, wer garantiert das nach der Machtverfestigung sich die Ziele sich nicht verändern werden?

CU TerA
--
Bild: http://img.photobucket.com/albums/v283/TerAtoM/TeratomLogo.jpg
A4K 604e/233MHz 060/50MHz 146MB CV64_3D+SD & CVPPC
Pegasos G3/600MHz 2GB RADEON9250/128MB
Amiga: http://www.AmigaJoker.de - http://www.AmigaProject.de.vu

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.11.2009, 21:08 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> Werden "alle" Ziele kommuniziert, oder nur diejenigen die das gefühl vermitteln
> sollen das alle Ziele komminiziert werden?

Keine Ahnung. Archeon erwähnte nur das Ziel "Weltregierung", und nur darauf nahm ich Bezug.

> Selbst wenn alle Ziele kommuniziert werden, wer garantiert das nach der
> Machtverfestigung sich die Ziele sich nicht verändern werden?

Keine Ahnung. Theorien über zukünfte mögliche Verschwörungen sind noch müßiger als die über aktuelle Verschwörungen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.11.2009, 22:07 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von TerAtoM:
Werden "alle" Ziele kommuniziert, oder nur diejenigen die das gefühl vermitteln sollen das alle Ziele komminiziert werden? ;)

Es liegt durchaus im Bereich des Möglichen, dass das Gefühl, nur ein Gefühl vermittelt zu bekommen, nichts weiter als ein Gefühl ist.
Zitat:
Selbst wenn alle Ziele kommuniziert werden, wer garantiert das nach der Machtverfestigung sich die Ziele sich nicht verändern werden?
Von was für einer "Machtverfestigung" sprichst Du dabei? Gegenfrage. Wer garantiert, dass nachvolgende, gewählte Machthaber keine anderen Ziele verfolgen?

Grundsätzich betrachtet ist eine Änderung von Zielen für sich genommen jedoch noch nichts, vor dem man sich fürchten müsste. Dies kann sogar sinnvoll und begrüßenswert sein, wenn sich die Vorausetzungen geändert haben. Wie das im Detail zu bewerten wäre, käme dann wieder ganz auf die konkreten Ziele an.

Zitat:
Original von Andreas_Wolf:
Theorien über zukünfte mögliche Verschwörungen sind noch müßiger als die über aktuelle Verschwörungen.


Es könnte am Übermaß an Muße in gegenwärtiger menschlicher Existenz liegen, dass eine wachsende Zahl von Menschen so viel Erquickung in dieser und jener Form von Verschwörungstheorien finden. Ein Nervenkitzel, den man bequem zuhause genießen kann.
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.11.2009, 11:44 Uhr

DrZarkov
Posts: 702
Nutzer
Das Problem:
Es gibt tatsächliche Verschwörungen. Erlebt man in der Politik recht häufig, dass sich Leute untereinander absprechen, "Kungeln" nennt das der Volksmund. Manchmal geht es dabei auch um ernstere Dinge, wo jemand ohne erkennbaren Grund beispielsweise die Leiharbeit oder die Atomkraft gegen alle Vernunft befürwortet, entsprechende Gesetze durchboxt und nachher einen hochdotierten Aufsichtsratsposten erhält. Dafür gibt es tausende Beispiele, wo so etwas im Nachhinein herauskommt.

Dann gibt es vermutete Verschwörungen, wo beispielsweise mal der Reichstag in Flammen steht, und man dies als Grund nimmt die Kommunisten zu verbieten. Die Vermutung, dass die Nazis den Reichstag selber angesteckt hatten, lag zumindest nahe. Ähnlich ist es auch beim 9/11, wo ein Herr Bush, ein Herr Rumsfeld und auch andere handfeste finanzielle Vorteile hatten durch ihre Beteiligungen an verschiedenen Rüstungsfirmen. Wird man aber nie beweisen können.

Und dann gibt es die Verschwörungstheorien, wie die Vorstellung, dass das englische Königshaus in Wirklichkeit Echsenwesen vom Andromeda sind, welche die Welt erobern wollen, oder ebenso absurde aber wesentlich gefährlichere paranoide Unsinnstheorien über eine geplante jüdische Weltherrschaft oder ähnlichem. Die Anhänger dieseer Theorien erkennt man an den Aluhüten.

Das Problem sind eher die Beteiligten an echten Verschwörungen, welche Leute, die ihnen auf die Schliche kommen als "Verschwörungstheoretiker" lächerlich machen, und beispielsweise Wahrheiten mit offensichtlichem Schwachsinn mischen. Damit ist das Thema für die normale Presse diskreditiert,und wenn eine ware Verschwörung aufgedeckt wird, aber nur zwischen Meldungen über Reichsflugscheiben in Neuschwabenland, Chemtrails und anderem Schwachsinn erscheinen, hält man sie eben auch für Schwachsinn. Dann noch zu filtern wird für einen normalen Leser nahezu unmöglich.
--
Dr. Zarkov

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.11.2009, 20:33 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@DrZarkov:

Das Problem dabei ist, dass meistens schon bei der Information selbst in eine bestimmte Richtung gefiltert wird. Eine andere Meinung zu ernsteren Dingen zu haben, bedeutet noch nicht zwangsläufig vernünftiger oder unvernünftiger zu sein. Und was für einen Teil erst im Nachhinein rauskommt, kann für viele andere da draußen, die genauer zugehört und hingesehen haben, schon länger offensichtlich gewesen sein. Ferner bleibt, was man nie wird beweisen können, auf ewig eine Theorie, müßig so etwas dauernd zu wiederholen.
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


1 2 -3- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Get a Life > Verschwörungstheoretiker alles Spinner oder träumen wir nur von der... [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.