amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > AROS und Amiga-Emulatoren > Emulation auf dem Atom 330 [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

02.01.2010, 21:57 Uhr

Joesmithmo
Posts: 46
Nutzer
hallo,
nachdem ich mir ja ein atom 330 board zugelegt habe möchte ich noch kurz berichten wie das mit der geschwindigkeit usw. ist.

http://www.bilderparken.de/bild.php/110,pict000171YK2.jpg

nachdem ich alles in dem gehäuse untergebracht habe kam der spannende moment.... der erste start , funktioniert alles wunderbar mithilfe eines vorbereiteten usb sticks, schnell windows xp drauf und losgeht.
bis jetzt habe ich folgende emulatoren draufgespielt und getestet:

winuae| amiga :D
vice | c64,c128,plus4,vc20
fusion| gamegear,mastersystem,genesis,segacd
stella| atari vcs 2600
snes9x| snes
fceux| nes
visualboy| gameboy+gameboy a.
project64| nitendo 64
m.a.m.e. | spielautomaten

die noch nicht so wollen sind
emu7800| atari vcs 7800
wspeccy| spectrum
epsxe| ps1

zu dem ps1 emulator muss ich noch sagen, wenn da jemand besonderen schwerpunkt drauf legt sollte er sich ein ion board zulegen bzw. keinen intel grafik chip(wird nicht so gut unterstützt).

die geschwindigkeit ist bis jetzt bei allen emulatoren gut, auch bei vollbild bei 1280x1024 auflösung.
mal sehen was ich als nächstes teste.

gruss und frohes neues jahr.

--
A1200|KS 3.1|WB 3.1|im Tower mit 4 GB Flash|TK gesucht
A500|1.3+2.04|HDD gesucht
Athlon 2500|1GB|WinXP||250GB|GF 5200 Pa.
Opteron 180|2GB|WinXP|2x160GB Raid|Radeon 3850 AGP
Atom 330|2GB|WinXP|320GB|WinUae
GP2X F-100|64MB|16GB|MAME+UAE und und.

[ Dieser Beitrag wurde von Joesmithmo am 02.01.2010 um 21:58 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.01.2010, 10:22 Uhr

Kris
Posts: 650
Nutzer
du kannst eine PCI Grafiklsösung probieren. ich habe eine Radeon HD2400Pro PCI mit LowProfile Slotbech installiert und klappt wunderbar!
--
SAM440ep-Flex 733Mhz 512MB RAM|250GB HDD|Radeon 9250|AmigaOS 4.1
A1200|KS3.1|1230/40|2GB CF-HDD|32MB RAM|882FPU|AmigaOS 3.9
Intel Atom 330 dualcore|4GB RAM|320GB HDD| XP Pro|WinUAE

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.01.2010, 10:48 Uhr

Joesmithmo
Posts: 46
Nutzer
moin,
ok auf die frage wollte ich noch drauf kommen, welche die leistungsstärkste pci grafikkarte ist die ich bei mir einbauen kann.
werde ich mir mal anschauen..
danke
gruss

--
A1200|KS 3.1|WB 3.1|im Tower mit 4 GB Flash|TK gesucht
A500|1.3+2.04|HDD gesucht
Athlon 2500|1GB|WinXP||250GB|GF 5200 Pa.
Opteron 180|2GB|WinXP|2x160GB Raid|Radeon 3850 AGP
Atom 330|2GB|WinXP|320GB|WinUae
GP2X F-100|64MB|16GB|MAME+UAE und und.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.01.2010, 11:06 Uhr

Kris
Posts: 650
Nutzer
ich empfehle dir die Radeon HD 4350 mit 512MB RAM. Bei Ebay gibt es die gerade für ca 60 Euro inkl Versand. Gibt noch einige andere wie der GEfoorce 8400GS aber die Radeon sollte besser sein.
--
SAM440ep-Flex 733Mhz 512MB RAM|250GB HDD|Radeon 9250|AmigaOS 4.1
A1200|KS3.1|1230/40|2GB CF-HDD|32MB RAM|882FPU|AmigaOS 3.9
Intel Atom 330 dualcore|4GB RAM|320GB HDD| XP Pro|WinUAE

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.01.2010, 12:10 Uhr

Gunibert
Posts: 48
Nutzer
Vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht, wie man dieses Board für die Amiga-Emulation einsetzen kann, sowie für das Bild.

Hast du eventuell die Möglichkeit, abzuschätzten oder zu messen wie viel Energie in Watt solch ein System (ohne Monitor) in etwa benötigt?

Ich denke seit geraumer Zeit darüber nach, wie ich eine kostengünstige Serverlösung (v.a. als Druckserver) im SoHo-Bereich auf Linuxbasis realisieren könnte, die sich bei Bedarf auch möglichst problemlos erweitern ließe. Ich habe mich erst einmal gegen diverse NAS-Lösungen entschieden, doch habe ich dabei durchaus auch die laufenden Betriebskosten im Blick.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.01.2010, 19:41 Uhr

Joesmithmo
Posts: 46
Nutzer
habe hier ein energiekostenmeßgerät von isotronic

der atom mit
-ruhendem desktop, 50-51 watt
-winuae gestartet und ufo enemy-unknown gestartet 52-53 watt
-andere emulatoren auch 52-53 watt, ausser wenn das cd-lw anspringt
dann geht das auch mal bis 55 watt

danach ist das cd-lw ausgegangen und dann waren es nur noch 44-45 watt

-mp3 musik mit winamp abgespielt 44-45 watt
-divx film mit vlc abgespielt 44-45 watt
-standby (s1 oder s3, kein unterschied) 35 watt

ich muss dazu noch sagen das kein 80+ netzteil habe, warscheinlich ist das weit darunter(ist von der bucht für 1 ¤ :D )

für besondere ideen zum testen einfach fragen..

gruss



--
A1200|KS 3.1|WB 3.1|im Tower mit 4 GB Flash|TK gesucht
A500|1.3+2.04|HDD gesucht
Athlon 2500|1GB|WinXP||250GB|GF 5200 Pa.
Opteron 180|2GB|WinXP|2x160GB Raid|Radeon 3850 AGP
Atom 330|2GB|WinXP|320GB|WinUae
GP2X F-100|64MB|16GB|MAME+UAE und und.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.01.2010, 20:40 Uhr

Gunibert
Posts: 48
Nutzer
Hallo Joesmithmo, herzlichen Dank dafür, dass du dir so viel Arbeit mit dem Messen gemacht hast in veschiedenen Alltagssituationen!

Das gibt mir auf jeden Fall eine Idee, mit welchem Verbrauch man heute bei aktuellen, ich sag jetzt mal mit "LowEnd"-Komponenten bestückten Boards rechnen muss - im Sinne von nicht maximal möglicher aber ausreichender Leistung, wobei für viele Anwendungsgebiete aber natürlich auch gar keine höhere benötigt wird.

Ich hatte auch mit noch geringeren Verbrauchswerten gerechnet, aber vermutlich liesse sich tatsächlich noch durch die Wahl eines besseren Netzteils eine weitere Ersparnis erreichen.

Wenn du hauptsächlich Emulationen und kleinere Anwendungen mit dem Gerät vorhast, lohnt sich wohl der Austausch des Netzteils durch eines, das noch weniger verbraucht für dich eher nicht, da es dann kein Dauerbetrieb ist; es würde vermutlich wohl zu lange dauern, bis du die Investition in ein neues Netzteil wieder reinhast im Vergleich zum 1-Euro-Teil von ebay(?).

In meinem Hercules Netbook eCafé werkelt auch ein Intel Atom, in der Variante N270 allerdings. Hatte auch schon mit dem Gedanken gespielt, ein altes Notebook mit defektem Bildschirm auszuschlachten und als Server weiter laufen zu lassen. Andererseits fehlen mir dann wiederum gängige Erweiterungsmöglichkeiten wie PCI - welche wiederum in jeder Betriebsstunde Leistung/Energie kosten werden, besonders natürlich wenn sie belegt sind. Schwierige Entscheidung für mich, ich werd mich weiter umsehen.

Vielen Dank nochmals für die Bilder, Infos und Tests. Ist ein spannendes Projekt, wie ich finde - und viel Spaß noch bei der Emulation von Commodores 8- und 16-Bittern!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.01.2010, 21:00 Uhr

Kris
Posts: 650
Nutzer
die neuesten ATOMs sind weitaus sparsamer als der "Stromfresser" 330 mit seinen zwei Cores! :)

Einfach mal bei Wikipedia nachlesen.
--
SAM440ep-Flex 733Mhz 512MB RAM|250GB HDD|Radeon 9250|AmigaOS 4.1
A1200|KS3.1|1230/40|2GB CF-HDD|32MB RAM|882FPU|AmigaOS 3.9
Intel Atom 330 dualcore|4GB RAM|320GB HDD| XP Pro|WinUAE

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.01.2010, 22:06 Uhr

Gunibert
Posts: 48
Nutzer
Zitat:
Original von Kris:
die neuesten ATOMs sind weitaus sparsamer als der "Stromfresser" 330 mit seinen zwei Cores! :)

Einfach mal bei Wikipedia nachlesen.


Klaro, danke. Ich bin aktuell dabei, mich durch die technischen Details zu kämpfen und diverse Angebote zu vergleichen. Was der Markt eben so aktuell gerade hergibt. Und dann muss auch noch alles zusammenpassen und zusammengesteckt werden, v.a. Prozessor und Board.

Wird sich sicherlich alles im Laufe der Zeit herausfinden lassen, und man lernt ja auch dazu. :-)


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.01.2010, 15:40 Uhr

inq
Posts: 445
Nutzer
@Joesmithmo:
Danke!
machst du bitte noch ein Bild von SysInfo nach dem Speedtest :D
gruß
Inq

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.01.2010, 21:06 Uhr

Joesmithmo
Posts: 46
Nutzer
(Bild) http://bilderparken.net/bild.php/116,sysinfounterbarton25000OA91.jpg
einmal von meiner eigentlichen "surfkiste"



(Bild) http://bilderparken.net/bild.php/117,sysinfounteratom330N7FRW.jpg
und unter dem atom "daddelkasten"



(Bild) http://bilderparken.net/bild.php/118,sysinfounteropteron180ZK6ZW.jpg
und denn nur mal so zum spass unter opteron 180 :itchy: :itchy:


habe auch mal das energiemeßgerät genutzt:
opteron ruhender desktop 138 watt
und mit winuae an und ufo gestartet 160-170 watt 8o 8o

die von der surfkiste reich ich noch nach.

und als "emulationskiste" recht es bis jetzt dicke, vorallem weil die
restleistung nur dafür da ist, mir die füße zu wärmen.. 8) 8)

gruss

--
A1200|KS 3.1|WB 3.1|im Tower mit 4 GB Flash|TK gesucht
A500|1.3+2.04|HDD gesucht
Athlon 2500|1GB|WinXP||250GB|GF 5200 Pa.
Opteron 180|2GB|WinXP|2x160GB Raid|Radeon 3850 AGP
Atom 330|2GB|WinXP|320GB|WinUae
GP2X F-100|64MB|16GB|MAME+UAE und und.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.01.2010, 21:47 Uhr

Joesmithmo
Posts: 46
Nutzer
[quote]
Original von Kris:
die neuesten ATOMs sind weitaus sparsamer als der "Stromfresser" 330 mit seinen zwei Cores! :)

Einfach mal bei Wikipedia nachlesen.



--
hier kann mann zum beispiel sehen das es gar nicht so sehr am atom sondern am chipsatz liegt:

http://www.computerbase.de/artikel/hardware/mainboards/2009/test_zotac_ionitx-a_nvidia_ion/12/


und bei wiki kann man lesen das die leistungsaufnahme je nach austattung von 8 watt (330) bis auf 2,5 watt (n270/280) sinkt.
also nicht wirklich großen einfluss auf den gesammtverbrauch hat und ganz aktuell ist wiki auch nicht weil, wie man hier

http://www.heise.de/ct/inhalt/2010/02/062/

und

http://www.heise.de/ct/inhalt/2010/02/022/

lesen kann(nicht wirklich, ist leider kostenpflichtig)

sind bei wiki noch nicht mal die neuen atom prozessoren eingetragen (n450/d410/d510)

hier ist den nochmal eine übersicht von den aktuellen und neuen atom prozessoren mit leistungsaufnahme usw.

http://www.heise.de/ct/artikel/Atom-1-5-890889.html?view=zoom;zoom=7

da kann man z.B. lesen das der 330 zum 230 gerade 4 watt mehr braucht.

gruss







--
A1200|KS 3.1|WB 3.1|im Tower mit 4 GB Flash|TK gesucht
A500|1.3+2.04|HDD gesucht
Athlon 2500|1GB|WinXP||250GB|GF 5200 Pa.
Opteron 180|2GB|WinXP|2x160GB Raid|Radeon 3850 AGP
Atom 330|2GB|WinXP|320GB|WinUae
GP2X F-100|64MB|16GB|MAME+UAE und und.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.01.2010, 23:10 Uhr

Gunibert
Posts: 48
Nutzer
@Joesmithmo:
Danke für die Links, Messungen und Bilder. Kann ich gebrauchen, ist ja ein komplexes Thema.

Dann werde ich mir mal die aktuelle c't gönnen. :-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.01.2010, 23:15 Uhr

Joesmithmo
Posts: 46
Nutzer
wenn man das letzte quentchen "rausquetschen" will, schon.
vorallen hört das ja nicht mit dem board auf, sondern geht weiter mit der platte,netzteil, optischen lw und untervolting des prozessors(obwohl ich glaube das bringt bei dem atom nicht mehr so viel, wenn es denn überhaupt geht).


gruss

--
A1200|KS 3.1|WB 3.1|im Tower mit 4 GB Flash|TK gesucht
A500|1.3+2.04|HDD gesucht
Athlon 2500|1GB|WinXP||250GB|GF 5200 Pa.
Opteron 180|2GB|WinXP|2x160GB Raid|Radeon 3850 AGP
Atom 330|2GB|WinXP|320GB|WinUae
GP2X F-100|64MB|16GB|MAME+UAE und und.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.01.2010, 09:10 Uhr

Gunibert
Posts: 48
Nutzer
Wenn ich das auf dem Bild richtig sehen kann, hast du dich wohl für eine 3,5" SATA-Festplatte entschieden. Eben wie für den Desktopbereich vorgesehen. Korrekt?

Nun könnte man sich hier auch überlegen, auf 2,5" Notebook-Festplatten auszuweichen. An diese Möglichleit habe ich beim Stromsparen als erstes gedacht, weil viele externe 2,5"-Festplatten auch ohne separates Netzteil funktionieren und meist komplett über USB versorgt werden können, das aber bei den leistungsfähigeren - aber auch günstigeren - 3,5"-Festplatten normalerweise nicht funktioniert. Sowas würde wohl auch noch ein paar Watt Unterschied ausmachen.

Ich würde deine Konstellation aber erstmal so lassen für Emulationszwecke. Deckel drauf, und läuft doch. :-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.01.2010, 09:17 Uhr

Gunibert
Posts: 48
Nutzer
Hm, schwierig bei der Perspektive, auf dem Foto die Größe der Festplatte in Zoll abzuschätzen…
Hab lediglich versucht, mit dem CD-Laufwerk zu vergleichen und mag mich da auch getäuscht haben. Egal, spielt keine Rolle, denn wenn ich 2,5"- und 3,5"-Geräte in der Hand habe, kenne ich schon den Unterschied, keine Angst. :-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.01.2010, 15:52 Uhr

inq
Posts: 445
Nutzer
@Joesmithmo
Danke für die aussagekräftigen Bilder :)
damit kann ich definitiv das richtige Board für meinen NG-Amiga bestellen!
(und nein: ich warte natürlich nicht, bis der eben angekündigte Vapor-Amiga rauskommt - kommt er nämlich sowieso nicht :P ).
gruß
inq

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.01.2010, 17:49 Uhr

Joesmithmo
Posts: 46
Nutzer
ja ist eine 3,5 sata platte,
war die kleinste und günstigste platte die da war(knapp 40 ¤)


http://www.tomshardware.com/de/P7K500-Hitachi-Deskstar-WD5000AACS-WD7500AACS,testberichte-240073-11.html

auch 3,5 " schwanken zwischen 6,4 - 10,9 watt (access)


http://www.pcwelt.de/start/computer/festplatte_storage/tests/86690/die_besten_25_zoll_festplatten_update/index5.html


hier sind zwar keine direkten werte, aber allgemein wird dort max. 2 watt (access)angegeben bei 2,5".

und ssd nur noch 0,5 watt (access)
--
A1200|KS 3.1|WB 3.1|im Tower mit 4 GB Flash|TK gesucht
A500|1.3+2.04|HDD gesucht
Athlon 2500|1GB|WinXP||250GB|GF 5200 Pa.
Opteron 180|2GB|WinXP|2x160GB Raid|Radeon 3850 AGP
Atom 330|2GB|WinXP|320GB|WinUae
GP2X F-100|64MB|16GB|MAME+UAE und und.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.01.2010, 19:21 Uhr

Gunibert
Posts: 48
Nutzer
Ach ja, SSD. Als ich das letzte Mal was darüber gelesen habe, waren die Preise für 40GB noch jenseits von gut und böse. Ich schätze aber, dass das künftig eine immer wichtigere Rolle spielen wird. Weiß noch nicht, ob bei mir bereits in naher Zukunft…

Danke für die Links!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.01.2010, 01:04 Uhr

kadi
Posts: 1498
Nutzer
Auch die Mobilen Versionen der alten Atoms sind wesentlich sparsamer als die desktopversionen. Das gilt vor allem auch für die i945 Chipsätze. Die mobilen Versionen, die in den meisten Netbooks verbaut sind, sind runtergetaktet und bekommen auch weniger Kernspannung.

Ich hab auch so ein Messgerät und bei mein DELL Inspiron 10v (N270, 945GSE Express) sind es unter Ubuntu etwa 11W, wenn das Display voll eingestellt ist und WLAN an ist. Der Rechner hat ne SSD. Starte ich UAE in Workbench 3.9, dann sind es ca 13-14W.

Mein Rechner mit Intel D945GCLF Board (Atom 230, 945GC Express) misst dagegen ca 27-28W ohne Display und ohne HD, mit SSD unter Linux.

Wobei es auch aufs Netzteil ankommt. Ich habe zum Beispiel ein Gehäuse (NOAH CRS3988B80), das so ein externes Notebooknetzteil verwendet. Es ist bei meinen Tests mit dem Stromsparmessgerät, sparsamer als ein anderes D945CLF im Gehäuse mit Standart PC Netzteil.

Nur mal so als lustiger Vergleich, mein A500 misst mit gebooteter WB ohne Bildschirm ca 16 W. :commo: :dance1: :boing:

[ Dieser Beitrag wurde von kadi am 10.01.2010 um 01:27 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.01.2010, 01:24 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Joesmithmo:
> der atom mit
> -ruhendem desktop, 50-51 watt

So viel?! Denselben Stromverbrauch hat mein Desktop-PC auch - allerdings mit Pentium E2140 (2x1,6 GHz) und Grafikkarte (Radeon HD 4350). Da deine CPU mit Sicherheit weniger verbraucht als meine, musst du irgendeinen "Stromfresser" haben, scheint mir.
--
http://www.tippderwoche.eu

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 10.01.2010 um 01:26 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.01.2010, 11:24 Uhr

Joesmithmo
Posts: 46
Nutzer
es git sicher systeme die weniger verbrauchen,
nur das war nicht das ziel bzw. ich finde für die komponenten das gar nicht zuviel.

atom+mainboard 30 watt
festplatte 5-8 watt
cd-rom 5 watt
verlust netzteil 10 watt (schätz ich jetzt mal)AOPEN® Modell:SP200-60SAV
---------
50-53 watt
besser geht es nicht mit den komponeneten, vorallem wie ich schon geschrieben habe das , das netzteil kein 80+ netzteil ist.


gruss

--
A1200|KS 3.1|WB 3.1|im Tower mit 4 GB Flash|TK gesucht
A500|1.3+2.04|HDD gesucht
Athlon 2500|1GB|WinXP||250GB|GF 5200 Pa.
Opteron 180|2GB|WinXP|2x160GB Raid|Radeon 3850 AGP
Atom 330|2GB|WinXP|320GB|WinUae
GP2X F-100|64MB|16GB|MAME+UAE und und.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.01.2010, 15:11 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Joesmithmo:
> es git sicher systeme die weniger verbrauchen,
> nur das war nicht das ziel bzw. ich finde für die komponenten das gar
> nicht zuviel.

Ich schon. Denn die Atom-Reihe ist ja gerade auf stromsparenden Einsatz ausgelegt. Mein Rechner bzw. der enthaltene Pentium E2140 ist es nicht, und meine Radeon HD 4350 verbraucht im Leerlauf auch 6 bis 7 Watt, also ganz sicher mehr als dein Onboard-Chip - wenn wir dennoch etwa denselben Stromverbrauch haben, finde ich das schon etwas erstaunlich. :)

> atom+mainboard 30 watt

Und eben das erscheint mir zuviel. Der Atom 330 hat eine TDP von 8 Watt. TDP bezieht sich jedoch immer auf Maximalleistung und wird selbst dann i.d.R. unterschritten. Ich gehe im Desktop-"Leerlauf" mal von 4 Watt aus. Der Onboard-Grafikchip wird ca. 2 bis 3 Watt benötigen (welcher Intel-Chip ist denn das konkret, dann könnte ich das genauer spezifizieren). Wenn du von insgesamt 30 Watt ausgehst, würde das Rest-Mainboard inkl. Chipsatz, Soundchip und RAM also 23 bis 24 Watt benötigen, und das kommt m.E. kaum hin.

Edit: Das sagt Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Intel_Atom#Chips.C3.A4tze):

"Hauptsächlich aus Kostengründen[6] wurde für die Nettop-Atoms (Atom 230 und 330) der Intel 945GC-Chipsatz vorgesehen. An der Verwendung dieses Chipsatzes gibt es viel Kritik, da dessen Stromverbrauch recht hoch ist, er verbraucht erheblich mehr Strom als der Prozessor selbst. Ein typisches Atom-230-System mit diesem Chipsatz verbraucht so im Leerlauf etwa 25 W, bei Volllast ca. 35 W."

D.h. obwohl der Chipsatz offenbar vergleichsweise viel Strom verbraucht, müsste der Verbrauch im Leerlauf deutlich niedriger sein, selbst wenn man den um 4 Watt höheren TDP des Atom 330 sowie den Mehrverbrauch einer 3,5- statt 2,5-Zoll-Platte berücksichtigt. Eventuell ist bei dir wirklich das Netzteil ein Problem, wobei mein Rechner aber auch ein 350-Watt-Netzteil hat.

--
http://www.tippderwoche.eu

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 10.01.2010 um 15:26 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.01.2010, 17:29 Uhr

Gunibert
Posts: 48
Nutzer
Ja, vermutlich könnte Joesmithmo den Energieverbrauch seines Systems weiter senken, indem er bestimmte Komponenten durch bessere ersetzt. Das scheint ihm aber auch schon länger bekannt zu sein. Dazu müsste er außerdem in weitere Hardware weiteres Geld investieren, was sich bei seinem Emulations-System bezgl. der Stromkosten vielleicht nicht so schnell rechnen würde, weil es - vermute ich jetzt mal - einfach nicht so viele Betriebsstunden am Stück benötigt wird, sondern, wie für den Hobbyeinsatz typisch, eher dann und wann mal.

Soweit meine Vermutungen. Ich persönlich würde für vergleichbare Emulationszwecke das Hardwaresystem auch erst einmal so laufen lassen und es vielleicht höchstens bei einem sich günstig bietenden Angebot oder Komponentenausfall weiter ergänzen/verbessern.

Auch aus Umweltgesichtspunkten macht eine unbedingte Netzteilaufrüstung bei einem System, das nur _gelegentlich_ läuft, vielleicht keinen rechten Sinn. Schließlich wurde auch für die Herstellung eines weiteren Netzteils schon eine Menge Energie verbraucht. Da ist es schon schwierig, abzuwägen.

Eigentlich war die Energieverbrauchsfrage, die ich aufgeworfen habe, nur eine Randfrage, die leider zwangsläufig etwas vom Ursprungsthema wegführte; ich wollte das gar nicht so ausufern lassen. Die Frage sollte man nun auch nicht so vordergründig behandeln, dass sie zur Spaßbremse bei der Benutzung des Systems wird; das war nicht meine Absicht.

Den Vergleich zum Amiga 500 fand ich nochmal ganz interessant. Ich habe meinen mal aufgehabt. Glaubt man gar nicht bei so einem riesigen Board aus den 80igern, allerdings hat er standardmäßig ja auch keine Festplatte und keinen Lüfter, und das Floppylaufwerk wird auch nur sporadisch zum Laden von Programmen oder Teilprogrammen benötigt.

Trotzdem lohnt sich ein PC nur zur Emulation im Vergleich zum A500 meiner Ansicht nach schon, da viele heutzutage nicht mehr mit Disketten hantieren und dann noch ewig warten wollen auf die Beendigung der Ladezeit. Und dann wird es einem durch die diversen im Handel erhältlichen Spielesammlungen für Retrocomputing mit beigelegtem USB-Joystick auch recht einfach gemacht.

Auf jeden Fall bin ich dankbar für die Links und die hilfreichen Informationen, die sich aus der Diskussion ergeben haben.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.01.2010, 18:21 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Gunibert:
> Dazu müsste er außerdem in weitere Hardware weiteres Geld
> investieren, was sich bei seinem Emulations-System bezgl. der
> Stromkosten vielleicht nicht so schnell rechnen würde

Bei einem Unterschied von 10 bis 15 Watt bestimmt nicht, aber darum ging es mir auch nicht, sondern wo der für einen PC mit Atom-CPU relativ hohe Verbrauch überhaupt herkommt. Ich bin kein Experte hinsichtlich der Unterschiede bei der Effizienz von Netzteilen, das scheint mir aber momentan die naheliegendste Erklärung zu sein.

Durch diesen Vergleich kann man sich aber auch eines deutlich machen: Ein PC mit sehr stromsparender CPU spart nicht unbedingt mehr Strom als ein - in diesem Fall vermutlich um einiges leistungsstärkerer - PC von der Stange. Denn ich habe einen "stinknormalen" - und auch nicht hinsichtlich des Stromverbrauchs gekauften - Fujitsu-Siemens-PC, den ich lediglich um eine Radeon HD 4350 aufgerüstet habe, da damit die Wiedergabe von H.264-Videos mit 1920x1080 unter Nutzung der GPU möglich ist.
--
http://www.tippderwoche.eu

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.01.2010, 19:41 Uhr

Gunibert
Posts: 48
Nutzer
@CarstenS:
> Durch diesen Vergleich kann man sich aber auch eines deutlich
> machen: Ein PC mit sehr stromsparender CPU spart nicht unbedingt
> mehr Strom als ein - in diesem Fall vermutlich um einiges
> leistungsstärkerer - PC von der Stange.

Ja, das ist klar. Da hast du schon recht!

Es sind im Prinzip alle Einzelkomponenten, die austauschbar sind, welche man einkalkulieren muss, um vor dem Kauf den Stromverbrauch des Gesamtsystems einigermaßen realistisch einschätzen zu können. Z. B. auch die verwendeten optischen Laufwerke, welche auch eine gewisse Grundversorgung mit Energie benötigen.

So hatte ich früher mal in meinem Computer ein SCSI-CD-Brenngerät, das ich nur selten im Einsatz benötigte. In den normalen Betriebsstunden während der Arbeit sollte es nicht andauernd quasi im Betrieb eingeschaltet sein, da ja noch ein DVD-ROM eingebaut war, also habe ich irgendwann die vier Pole der Stromversorgung mit einem entsprechenden Vierfachschalter für die Gehäuserückwand (und längeren Stromversorgungskabeln) versehen, sodass ich das Gerät bei Bedarf separat einschalten, also mit Spannung versorgen konnte. Nur durfte ich den Brenner nicht während des Computerbetriebes zuschalten, sonst ging das Netzteil in die Knie, ich glaube sogar der Lüfter setzte kurzzeitig aus (während der Computer selbst aber nicht abstürzte). Da mir das nicht geheuer war, konnte ich den Brenner also nur bei ausgeschaltetem Computer hinzuschalten und musste dann das System neu hochfahren.

Ihr seht schon, ich bin eher ambitionierter Hobbybastler und kein Fachmann auf dem Hardwaregebiet. :-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.01.2010, 19:42 Uhr

Joesmithmo
Posts: 46
Nutzer
nochmal:
die geringe stromaufnahme des atoms ist unbestritten (gerade der einkerner, nur der chipsatz den ich habe ist halt ein normal "desktop" chipsatz und dazu noch "veraltet".(8+22+2Watt|atom+945GC+ICH7)
natürlich hast du recht wenn die TDP nur unter "vollast" erreicht wird, aber es kann auch immer ein bischen mehr sein.

http://de.wikipedia.org/wiki/Tdp

ich werde morgen (habe gleich nachtschicht) meine 2 anderen netzteile testweise mal anschließen und die leistungsaufnahme kontrollieren,
dann wissen wir ein bischen mehr.

gruss

ps:
http://www.hardwareluxx.de/community/showpost.php?p=12330187&postcount=24

der hat mit 2,5" platte und ohne dvd-lw 36 watt

--
A1200|KS 3.1|WB 3.1|im Tower mit 4 GB Flash|TK gesucht
A500|1.3+2.04|HDD gesucht
Athlon 2500|1GB|WinXP||250GB|GF 5200 Pa.
Opteron 180|2GB|WinXP|2x160GB Raid|Radeon 3850 AGP
Atom 330|2GB|WinXP|320GB|WinUae
GP2X F-100|64MB|16GB|MAME+UAE und und.

[ Dieser Beitrag wurde von Joesmithmo am 10.01.2010 um 20:09 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.01.2010, 12:34 Uhr

[ujb]
Posts: 423
Nutzer
@Joesmithmo:
Als sparsamer Rachner ist auch ein Mac mini G4 gut geeignet (ähnliche Leistung wie ein Atom). Ein SSD-Atom-Netbook ist z.Zt. wohl das Sparsamste (ein headless Efika kann das allerdings locker unterbieten).
Ein paar Verbrauchswerte für ein wenig Hardware: http://via.i-networx.de/bench.html#uptake

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > AROS und Amiga-Emulatoren > Emulation auf dem Atom 330 [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.