amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Amiga X1000 bei golem.de [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 3 4 5 6 >> Letzte [ - Beitrag schreiben - ]

20.01.2010, 13:00 Uhr

eliotmc
Posts: 925
Nutzer
Guckst du hier: http://www.golem.de/1001/72528.html
--
regards
eliot
http://www.exception-dev.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.01.2010, 22:01 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
Danke für den Hinweis. Ohne Fehler geht's aber anscheinend auch bei Golem nicht ;-)

http://forum.golem.de/kommentare/pc-hardware/amigaone-x1000-das-comeback-des-jahres/38438,2084256,2084256,read.html

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2010, 07:33 Uhr

eliotmc
Posts: 925
Nutzer
Ja, deinen Kommentar hatte ich gelesen :)

Zitat:
Original von Andreas_Wolf:
Danke für den Hinweis. Ohne Fehler geht's aber anscheinend auch bei Golem nicht ;-)

http://forum.golem.de/kommentare/pc-hardware/amigaone-x1000-das-comeback-des-jahres/38438,2084256,2084256,read.html



--
regards
eliot
http://www.exception-dev.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2010, 08:20 Uhr

Thore
Posts: 2266
Nutzer
Was wirklich geht und wie es funktioniert, wissen wir erst wenn die ersten End-User-Berichte kommen.
Aber zum gegenwärtigen Zeitpunkt hast Du natürlich recht, AW, hier wurde bei manchem Kommentar wohl eine eigene Interpretation beigelegt ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2010, 09:33 Uhr

AndreasM
Posts: 2473
Nutzer
Zitat:
Original von Andreas_Wolf:
Danke für den Hinweis. Ohne Fehler geht's aber anscheinend auch bei Golem nicht ;-)


Das kann man glaub ich Christian verzeihen. Dafür hat er es sofort in die News gesetzt :)


--
Andreas Magerl
APC&TCP
Amiga Future, AmiATLAS, CygnusEd, DigiBoosterPro, Marblelous, Desert Racing, Amiga Guru Book, Flyin High, Pinball Brain Damage, Scene Archives...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2010, 09:46 Uhr

Doc
Posts: 355
Nutzer
Bestimmt kommt die neue Maschine gleich nach dem Amy05 raus. Hach, wat freu' ich mich.

*seufz*
--
C= A4000/030/882, 25MHz, 16MB, OS3.0

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2010, 11:07 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
Ich denke, Hyperion ist mindestens so zuverlässig, was Produkt-Auslieferungen betrifft, wie ACube.
(Was man von Troika und ACK natürlich nicht sagen kann.)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2010, 11:49 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
http://forum.golem.de/kommentare/pc-hardware/amigaone-x1000-das-comeback-des-jahres/38438,2084256,2084256,read.html

Zitat:
> Laut Hyperion ist der im X1000 steckende Prozessor nur in
> begrenzten Stückzahlen erhältlich und soll deshalb noch relativ
> unbekannt sein.

Quelle für das "noch relativ unbekannt"? Ich kenne keine derartige Aussage seitens Hyperion oder A-Eon. Die tatsächliche Aussage A-Eons ("you've probably never seen one in the wild") ist jedenfalls eine ganz andere.


Ist sie das wirklich?

"you've probably never seen one in the wild" = vermutlich haben Sie auf freier Wildbahn noch keinen gesehen

Im konkreten Kontext: auf freier Wildbahn = Handel, Endverbrauchermarkt
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2010, 12:32 Uhr

Doc
Posts: 355
Nutzer
Zitat:
Original von _PAB_:
Ich denke, Hyperion ist mindestens so zuverlässig, was Produkt-Auslieferungen betrifft, wie ACube.
(Was man von Troika und ACK natürlich nicht sagen kann.)

Jo. Wieviele Jahre hat OS4 gebraucht? ;-)

Nein, ich bewundere das. Über Jahre hatte ich angenommen, dass bei HE eine Sekretärin nebenbei Screenshots faked. Dann kam es tatsächlich. Ok.

Allerdings ist es, was Hardware angeht, schon ein Unterschied, ob man mal eben ein Board mit Minimalausstattung auf den Markt wirft, oder ob man ein ernsthaft interessantes System anbieten möchte. Beim SAM kann man verschmerzen, wenn was nicht richtig funktioniert oder der Absatz nicht toll läuft. Da ist Spielraum, was den Preis angeht. Beim X1000 sehe ich das nicht, da müsste wirklich alles glatt laufen, um vielleicht am Ende 1000 Rechner verkauft zu haben. Früher oder später bekommen die das betriebswirtschaftliche Muffensausen, da bin ich mir fast sicher.
--
C= A4000/030/882, 25MHz, 16MB, OS3.0

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2010, 12:40 Uhr

Holger
Posts: 8076
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Ist sie das wirklich?

"you've probably never seen one in the wild" = vermutlich haben Sie auf freier Wildbahn noch keinen gesehen

"relativ unbekannt" ist ein Ausdruck, der viel Interpretationsspielraum bietet, und deshalb unangebracht ist, wenn die ursprüngliche Aussage wesentlich konkreter ist.

"bei Endanwendern relativ unbekannt" wäre dagegen ok gewesen.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2010, 12:46 Uhr

Thore
Posts: 2266
Nutzer
Lieber warte ich ein paar Wochen länger, als daß ich eine Buggy Version mit andauernden Patches vollklatschen muss (Stichwort Patchday.....)

Ich bin ziemlich sicher, daß der X1000 noch vor Sommer erscheint, und was die CPU angeht, vielleicht liegen wir ja alle falsch, und Motorola/IBM/Freescale (je nach dem) hat etwas neues in Petto...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2010, 12:48 Uhr

Holger
Posts: 8076
Nutzer
Zitat:
Original von Doc:
Allerdings ist es, was Hardware angeht, schon ein Unterschied, ob man mal eben ein Board mit Minimalausstattung auf den Markt wirft, oder ob man ein ernsthaft interessantes System anbieten möchte.

Eigentlich machten die Ankündigungen den Eindruck, als ob auch die "Boards mit Minimalausstattung" auch als "ernsthaft interessantes System" gemeint waren. So oder so sind die Fixkosten für die Entwicklung eines Mainboards identisch.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2010, 12:57 Uhr

Holger
Posts: 8076
Nutzer
Zitat:
Original von Thore:
Ich bin ziemlich sicher, daß der X1000 noch vor Sommer erscheint, und was die CPU angeht, vielleicht liegen wir ja alle falsch, und Motorola/IBM/Freescale (je nach dem) hat etwas neues in Petto...

Warum sollte Motorola etwas neues in Petto haben, wenn sie ihre Halbleiterbereich als "Freescale" ausgegliedert haben? Und warum sollten IBM oder Freescale eine neue CPU entwickeln und sie vor der Fachwelt geheimhalten und ausgerechnet Hyperion einweihen? Glaubst Du wirklich an diese Möglichkeit?

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2010, 12:57 Uhr

Doc
Posts: 355
Nutzer
Zitat:
So oder so sind die Fixkosten für die Entwicklung eines Mainboards identisch.
Denkst Du?

Wie auch immer, irgendwann muss man es produzieren und somit Teile einkaufen. Dann hört der Spaß auf.
--
C= A4000/030/882, 25MHz, 16MB, OS3.0

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2010, 14:03 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Holger:
"bei Endanwendern relativ unbekannt" wäre dagegen ok gewesen.


Dem Perfektionismus genüge zu tun, hätte es "bei Amiga-Begeisterten realtiv unbekannt" heißen müssen, denn die ursprüngliche Aussage, "you've probably never seen one in the wild", richtet sich ganz offensichtlich exklusiv an diese Gruppe von Endanwendern. Doch wievielen Golem-Lesern mag das wohl interessieren? ;)

Aber ist das im Zusammenhang mit einer, mit nicht viel mehr als selten bezeichneten CPU nicht ohnehin egal, auf welche Bevölkerungsgruppe sich "relativ" bezieht? Ich denke, dieses "you've probably never seen one in the wild" soll letztlich nur die Spannung unter Amiganern erhöhen, was da denn wohl kommen mag. Wenn sich diese Spannung nun durch verallgemeindernde Aussagen in anderen Medien auch auf Nicht-Amiganer überträgt, kann das wohl kaum schaden. Später, nachdem bekannt gegeben wurde, um welche CPU es sich dabei handelt, wird sowieso jeder wissen, ob er schon mal was davon gesehen / gehört hat oder nicht.
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2010, 14:17 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Holger:
Warum sollte Motorola etwas neues in Petto haben, wenn sie ihre Halbleiterbereich als "Freescale" ausgegliedert haben? Und warum sollten IBM oder Freescale eine neue CPU entwickeln und sie vor der Fachwelt geheimhalten und ausgerechnet Hyperion einweihen? Glaubst Du wirklich an diese Möglichkeit?

Dass da etwas vor der Fachwelt geheimgehalten werden könnte, ist auch nur eine Interpetation von "you've probably never seen one in the wild". Glaubst Du wirklich an diese Möglichkeit?

Schauen wir uns doch noch mal die vollständige Aussage an:
http://www.a-eon.com/6.html
Zitat:
" The X1000 processor currently has very limited availability, and you've probably never seen one in the wild, so don't worry too much about it."

Prozessor mit derzeit sehr begrenzter Verfügbarkeit klingt mir nicht unbedingt nach einem Geheimnis in Fachkreisen oder etwas völlig Neuem. Schätze, wir sollten uns am letzten Halbsatz orientieren: Nicht so zu viele Sorgen darüber machen. In diesem Sinne: "Don't worry, be happy". Einfach die Spannung genießen. :smokin:
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 21.01.2010 um 14:18 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2010, 15:16 Uhr

[ujb]
Posts: 423
Nutzer
@AndreasM:

An sich ist es ja schön, dasss Golem das bringt. Aber IMHO wäre es weiser gewesen damit zu warten, bis es etwas konkretere Infos gibt. Wenigstens bis die Webseite von a-eon etwas mehr Information enthält. Angekündigt war ja bereits, dass da eine neue vorläufige Seite aufgesetzt werden soll. Aber nicht einmal das ist bislang geschehen. Wirft nicht das beste Licht auf das Projekt. Wenn da nicht bald was kommt, fängt es langsam an ein wenig nach Troika, Elbox, oder Ack zu schmecken. Nur iWin wird wohl auf alle Zeit unerreicht sein ;-).

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2010, 15:35 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@[ujb]:

Damit hast Du ja nicht unrecht. Doch einerseits warten Nachrichtendienste im härter gewordenen Konkurrenzkampf schon lange nicht mehr, bis es konkretere Infos gibt (die meisten recherchieren nicht mal mehr weiter) und andererseits hätten dann auch Amiga-Seiten noch nicht darüber berichten dürfen. Die Quellen, über die Golem diese Neuigkeit vermutlich bekommen hat.

Na ja, und bei Golem ist das jetzt eh nicht viel mehr als eine Meldung unter vielen. Von Troika, Elbox, Ack und iWin wird man außerhalb der Amiga-Szene wohl kaum noch etwas wissen, falls da überhaupt jemand Kenntnis davon hatte. "So don't worry too much about it." ;)
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2010, 16:27 Uhr

Thore
Posts: 2266
Nutzer
> Und warum sollten IBM oder Freescale eine neue CPU entwickeln und sie
> vor der Fachwelt geheimhalten und ausgerechnet Hyperion einweihen?
Vielleicht wissen noch mehr davon. Nur weil _wir_ nichts oder zu wenig davon wissen, heißt noch lange nicht daß Hardware-Hersteller genausowenig wissen. Und nicht "Hyperion einweihen", sondern "A-EON einweihen" wäre hier richtiger, immerhin sind die die Mainboard-Hersteller. Und wieso sollte kein neuer Prozessor entwickelt worden sein (der vll bisher in wenig bedachten Systemen wie z.B. Großserver eingesetzt wurde)?
Die Aussage, daß der Prozessor kaum "in freier Wildbahn" anzutreffen ist, kann mit unserem momentanen Wissensstand sehr vielseitig ausgelegt werden.

Ich tipp übrigens auf den PowerPC 476FP Prozessor.

> Glaubst Du wirklich an diese Möglichkeit?
Anders gefragt, an was glaubst denn Du?
Wir spekulieren sowieso nur alle rum, bis wir die Wahrheit erfahren.
Die Möglichkeit, daß sich die Prozessor-Hersteller an Mainboard-Hersteller gewandt haben halte ich durchaus für realistisch.

[ Dieser Beitrag wurde von Thore am 21.01.2010 um 16:34 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2010, 17:06 Uhr

AP
Posts: 7
Nutzer
Ich wünsche mir generell mehr Informationen, seit der Teaserkampagne ist es leider wieder sehr ruhig um den X1000 geworden. Ehrlich gesagt, bin ich schon länger am überlegen ganz in Richtung Mac abzuwandern. Bis jetzt habe ich mir den Amiga bzw. AmigaOS4 immer als Zweitsystem geleistet und dafür beim Hauptsystem (eben dem Mac) gespart.

Der X1000 hat zwar wieder mein Interesse geweckt (wäre wieder nur eine LowEnd-Maschine vorgestellt worden oder gar nichts gekommen, dann hätte sich das Thema ohnehin erledigt gehabt), aber
wenn bis Sommer weiterhin so ein Geheimnis um die genauen Specs und den Preis gemacht wird, dann habe ich mein ohnehin bescheidenes Computer-Budget bald anderweitig verplant. Falls Apple nächste Woche auch einen neuen MacPro bringt (und ich mir das ganze wieder auf Leasing nehmen kann, wie ich es schon einmal getan habe), weiß ich nicht, ob ich dem lange widerstehen kann.

Ich liebäugle ja schon länger mit der Kiste (habe begonnen mich mit 3D-Grafik zu beschäftigen und Videobearbeitung mache ich auch), habe mich aber bis jetzt immer zurückgehalten und mich mit einem günstigeren Mac begnügt, um mir auch mein Amiga-Hobby noch leisten zu können.

Das Hauptproblem sind halt die fehlenden Programme. So sehr AmigaOS4.1 Fortschritte gemacht hat und trotz all der erfreulichen Neuerscheinungen/Ankündigungen (Timberwolf, Blender, X1000), es fehlen einfach in allen Bereichen Programme und die Softwarefirmen/Entwickler, die diese programmieren werden. Da wird leider weder der X1000 noch eine Portierung auf x86 etwas großartig daran ändern.
Ich glaube ich brauche nicht zu erwähnen, dass das auch für MorphOS und (in abgewandelter Form) auch für AROS zutrifft. Alleine deshalb finde ich die ständigen "Mein OS ist besser als Dein OS!"-Streitereien so entbehrlich, weil das ohne entsprechende Software-Unterstützung im Endeffekt völlig egal ist. Ein Betriebssystem soll in erster Linie funktionieren und stabil sein, alles andere macht man ohnehin mit den entsprechenden Applikationen.

Was mich besonders schmerzt: Gerade im Kreativ-Bereich, in dem der Amiga früher so stark war (Grafik, Videoberabeitung, 3D-Animation) herrscht seit Jahren absoluter Stillstand. Das war einer der Gründe, warum mich der Amiga in den 80er Jahren so fasziniert hat.

Und gerade in dem Bereich fühle ich mich auf dem Mac mittlerweile sehr wohl, gerade weil es am Mac neben den großen Firmen (Adobe etc.) wie damals auf dem Amiga engagierte kleinere Firmen gibt, die sehr clevere und leistungsfähige (aber trotzdem sehr preiswerte) Software aus Überzeugung speziell für MacOSX programmieren. Eines der vielen Beispiele ist z.B.: Cheetha3D, das ich in Zukunft verwenden werde: http://www.cheetah3d.com/

2010 wird auf jeden Fall ein spannendes Amiga-Jahr, auch für mich;-)



[ Dieser Beitrag wurde von AP am 21.01.2010 um 18:16 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2010, 17:10 Uhr

Doc
Posts: 355
Nutzer
Zitat:
Ich tipp übrigens auf den PowerPC 476FP Prozessor.
Ist das ein dual-core Prozessor?
--
C= A4000/030/882, 25MHz, 16MB, OS3.0

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2010, 19:16 Uhr

Thore
Posts: 2266
Nutzer
Nicht direkt, aber die Technologie erlaubt SoC Techniker diesen Weg:

The 476FP offering consists of the PowerPC 476FP, the Level 2 cache/cache controller, and PLB6, the latest architectural extension of the CoreConnect local bus architecture. These elements enable SoC designers to easily and rapidly develop entire families of products, scaling the number of processor cores from 1 to 16 on the bus.

Vielleicht ist es ja ein Prozessor der auf solch einem Prinzip beruht?
Vom Takt und Watt könnts auch passen. Aber wie gesagt, alles reinste Spekulation. Wir kennens ja, am Ende kommt was ganz anderes raus *hehe*

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2010, 22:00 Uhr

[ujb]
Posts: 423
Nutzer
Zitat:
Original von AP:
Ich wünsche mir generell mehr Informationen, seit der Teaserkampagne ist es leider wieder sehr ruhig um den X1000 geworden.


Ich fand die Teasergeschichte durchaus recht kurzweilig und ich denke, wenn dessen Ende nicht so im Sande verlaufen wäre, wie sie ist, sondern es eine ordentliche Wesbseite mit konkreter Informatioon gegeben hätte, dann hätte das tatsächlich Potenzial gehabt. Aber so ist es eben doch nur wieder die Ankündigung einer Ankündigung.
Und was dein "Abwandern zum Mac" betrifft. Du musst das ja nicht so entweder oder sehen. Du hast doch deinen MicroA1 und damit die Möglichkeit OS4 aktiv weiterzuverfolgen und zu unterstützen. Amiga oder MorphOS stecken eh beide in einer ähnlichen Sackgasse. Und ich nehme nicht an, dass der X1000 daran groß was ändern wird. Ich mache es so, dass ich immer das nehme was mir gerade am besten passt. Jedenfalls fange ich nicht wegen irgendeiner Ankündigung an, auf etwas zu verzichten. Meine Amigageschichte hat mir gezeigt, dass man nur dem trauen kann, was tatsächlich verfügbar ist. Passt es dann, wird nicht lang gefackelt.
Wenn (konditional & temporal) der X1000 rauskommt, dann muss man neu entscheiden, ob das Konto belastet wird, ob irgendein anderer Rechner rausfliegt, ob man noch Platz hat, etc.. Aber bevor das ganze nicht wirkklich greifbar ist, verschwende ich daran nur wenige Gedanken (außer in Foren ;-) ).


[ Dieser Beitrag wurde von [ujb] am 21.01.2010 um 22:01 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2010, 22:19 Uhr

Mr_Blues
Posts: 347
Nutzer
Zitat:
Original von AP:

Was mich besonders schmerzt: Gerade im Kreativ-Bereich, in dem der Amiga früher so stark war (Grafik, Videoberabeitung, 3D-Animation) herrscht seit Jahren absoluter Stillstand. Das war einer der Gründe, warum mich der Amiga in den 80er Jahren so fasziniert hat.


[ Dieser Beitrag wurde von AP am 21.01.2010 um 18:16 Uhr geändert. ]


hast ja recht....
andererseits ist hollywood wirklich ne gute ausnahme was den kreativ-bereich angeht und auch mac os kompatibel.
zum mac abwandern brauchst du ja eigentlich nicht (mehr), laut deinem post hast du das ja bereits getan, warum nicht amiga als hobby-zweitsystem beibehalten?
der x1000, wenn er denn rauskommt, ist sicher ein gutes zweitsystem.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2010, 22:37 Uhr

Bjoern
Posts: 1727
Nutzer
Zitat:
Original von [ujb]:
Meine Amigageschichte hat mir gezeigt, dass man nur dem trauen kann, was tatsächlich verfügbar ist. Passt es dann, wird nicht lang gefackelt.


100% ACK


[ Dieser Beitrag wurde von Bjoern am 21.01.2010 um 22:38 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2010, 23:28 Uhr

Reth
Posts: 1812
Nutzer
@AP:

Stimme dem Gesagten was Betriebssystem und Applikationen betrifft leider voll und ganz zu!

Das war es (und die vielen guten, innovativen Spiele), was den Amiga einzt auszeichnete und seine technischen Vorteile ausspielte.

In keinem der Felder kann und wird der Amiga bzw. sein OS (egal, ob AOS, MOS oder AROS) je wieder irgend eine Rolle spielen, die Zeiten sind leider für immer vorbei.

Zum Glück macht mir Amiga aber immer noch mehr Spass als alle anderen Systeme, die ich so kenne, auch wenn diese deutlich mehr an guten (sogar kostenlosen) Applikationen und Features bieten!

Die innovative Hardware bietet Amgia auch schon ewig nicht mehr und wird es wohl auch nicht (auch wenn mit dem Xena ein guter Ansatz in diese Richtung geschaffen wurde)!

Die Geschichte mag mich eines anderen/besseren Belehren, aber es spricht alles dagegen, so wie ich das sehe!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.01.2010, 01:10 Uhr

Mda
Posts: 90
Nutzer
" The X1000 processor currently has very limited availability, and you've probably never seen one in the wild, so don't worry too much about it."

Das könnte in meinen Augen jeder mögliche Prozessor sein, der in PPC-Macs nicht verbaut wurde. Da es sich um eine DualCore-CPU handelt, fällt nur der PPC970MP aus der engeren Wahl. Wobei dieser sowieso laut AW nicht zur engeren Wahl gehörte, da er mehr Bausteine auf einem MB benötigen würde als auf dem X1000-Board vorhanden sind.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.01.2010, 01:15 Uhr

Reth
Posts: 1812
Nutzer
Ach ja: Weiss jmd., ob und wie man bei Heise Neuigkeiten melden kann?

Immerhin war denen das Ende des Rechtsstreits eine Meldung wert, der AmigaOne X1000 leider keine!

Und noch eine Frage: Wurde mal irgendwer verraten, warum die neue Hardware "AmigaOne" genannt wurde?
Mit dem verbinden sich (trotz des damit einhergegangenen Engagements) ja leider im Schnitt nicht so gute Erfahrungen!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.01.2010, 11:16 Uhr

Holger
Posts: 8076
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Dass da etwas vor der Fachwelt geheimgehalten werden könnte, ist auch nur eine Interpetation von "you've probably never seen one in the wild". Glaubst Du wirklich an diese Möglichkeit?

Nein, genau deshalb habe ich ja auch der Spekulation von Thore widersprochen.
Zitat:
Prozessor mit derzeit sehr begrenzter Verfügbarkeit klingt mir nicht unbedingt nach einem Geheimnis in Fachkreisen oder etwas völlig Neuem.
Na dann sind wir uns ja einig.
Zitat:
Original von [ujb]:
An sich ist es ja schön, dasss Golem das bringt. Aber IMHO wäre es weiser gewesen damit zu warten, bis es etwas konkretere Infos gibt.

Das solltest Du dann nicht an golem, sondern an a-eon adressieren.
Zitat:
Original von Thore:
Vielleicht wissen noch mehr davon. Nur weil _wir_ nichts oder zu wenig davon wissen, heißt noch lange nicht daß Hardware-Hersteller genausowenig wissen.

Du meinst, es gibt noch mehr Hersteller, die vor haben, mystische Mainboards zu entwickeln? Müssten die dann nicht jetzt A-EON lynchen, weil die nicht dichtgehalten haben?
Zitat:
Und nicht "Hyperion einweihen", sondern "A-EON einweihen" wäre hier richtiger, immerhin sind die die Mainboard-Hersteller.
Das ist für mich dasselbe.
Zitat:
Und wieso sollte kein neuer Prozessor entwickelt worden sein (der vll bisher in wenig bedachten Systemen wie z.B. Großserver eingesetzt wurde)?
"in ... eingesetzt wurde" widerspricht grundsätzlich dem Begriff Deiner Spekulation "etwas neues in Petto".
Zitat:
Wir spekulieren sowieso nur alle rum, bis wir die Wahrheit erfahren.
Die Möglichkeit, daß sich die Prozessor-Hersteller an Mainboard-Hersteller gewandt haben halte ich durchaus für realistisch.

Dass sich CPU-Hersteller an ein "Mainboard-Hersteller" wenden, der zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht existiert, halte ich dagegen für vollkommen unrealistisch. A-EON ist eine Webseite von Hyperion, bzw. den von Hyperion bekannten Leuten Ben Hermans und Thomas Frieden.
--

[ Dieser Beitrag wurde von Holger am 22.01.2010 um 11:16 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.01.2010, 12:20 Uhr

Thore
Posts: 2266
Nutzer
@Holger:
>> Und nicht "Hyperion einweihen", sondern "A-EON einweihen" wäre hier richtiger, immerhin sind die die Mainboard-Hersteller.

> Das ist für mich dasselbe.
Dann ist in Zukunft Intel und Winzigweich auch das selbe....

>"in ... eingesetzt wurde" widerspricht grundsätzlich dem Begriff Deiner Spekulation "etwas neues in Petto".
Neu muss nicht unbekannt sein. Ich hab nicht behauptet daß irgendwas nur für A-EON gemacht werden würde und auch nie darauf spekuliert.
Neu ist eine Zeitangabe, und der von mir dargestellt Prozessor ist neu, ist kaum in freier Wildbahn anzutreffen, aber ist nicht geheim.
Das "geheim" und "für Hyperion" hast Du irgendwie assoziiert...

> Dass sich CPU-Hersteller an ein "Mainboard-Hersteller" wenden, der zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht existiert, halte ich dagegen für vollkommen unrealistisch
Ich auch. Ich sagte ja auch nicht, daß die CPU noch nicht existiert! Und A-EON sagte dies auch nicht.
Es ging in meiner Aussage nur darum, daß Mainboard-Hersteller und CPU Hersteller durchaus in Kontakt treten können, warum denn auch nicht??

> A-EON ist eine Webseite von Hyperion, bzw. den von Hyperion bekannten Leuten Ben Hermans und Thomas Frieden.
Naja A-EON ist eine Firma, die unter dem eingetragenen Namen "A-EON TECHNOLOGY CVBA" im April 2009 von Ben Hermans ,Robert Trevor Dickinson und Anthony Moorley gegründet wurde und ist nicht nur "eine Webseite von Hyperion". Und diese haben eben das Nemo-Board entwickelt.

Du drehst einem die Worte im Mund rum...

Wenn Du weißt was eingesetzt wird, dann sags.
Wenn ich Deinen Tonfall falsch interpretiert hab, dann entschuldige ich mich
Ansonsten lass jedem seine Meinung und Spekulationen bis wir es genau wissen =)
Gegenkommentare sollten dann schon belegt begründet sein.... meiner Meinung nach.

[ Dieser Beitrag wurde von Thore am 22.01.2010 um 12:28 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- 2 3 4 5 6 >> Letzte [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Amiga X1000 bei golem.de [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.