amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Amiga X1000 bei golem.de [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 -2- 3 4 5 6 7 >> Letzte [ - Beitrag schreiben - ]

22.01.2010, 12:39 Uhr

cha05e90
Posts: 157
Nutzer
Zitat:
Original von [ujb]:
Meine Amigageschichte hat mir gezeigt, dass man nur dem trauen kann, was tatsächlich verfügbar ist. Passt es dann, wird nicht lang gefackelt.


So isses. Als der sam440ep UND OS4.1 gleichzeitig verfügbar waren, habe ich zugeschlagen. Sollte der X1000 und ein passendes AmigaOS tatsächlich das Licht der Welt erblicken, werde ich dann wieder in mich gehen und eine Entscheidung treffen... ;-)
--
sam440ep OS4.1
A2000 Blizzard2040 DeInterlaceA2000 Cybervision64/3D Twin-X/GPIB MultifaceIII AmigaNet CyberGrafX4 OS3.9
A2000 A2630 A2632 A2320 SupraRAM2000 PicassoII MultifaceIII AmigaNet ImpactSeriesII/Guru Picasso96 OS3.9

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.01.2010, 22:33 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von [ujb]:
Ich fand die Teasergeschichte durchaus recht kurzweilig und ich denke, wenn dessen Ende nicht so im Sande verlaufen wäre, wie sie ist, sondern es eine ordentliche Wesbseite mit konkreter Informatioon gegeben hätte, dann hätte das tatsächlich Potenzial gehabt.


Wäre, hätte, gehabt. Einmal geweckte Neugierde macht ja bekanntlich sehr ungeduldig. Du redest aber jetzt schon, als wäre das alles bereits Monate oder gar Jahre her. Kein Zeitgefühl mehr? ;)
Diese "Geschichte" fing erst vor 20 Tagen an. Nur weil die Infos nicht gleich sprudeln wie aus einem Jungbrunnen, muss das noch nicht bedeuten, dass etwas bereits "im Sande verlaufen" wäre. Und so unkonkret sind die bisher bereitgestellen Informationen nun auch nicht. Die Spezifikationen des Mainboards sind bekannt. Was noch fehlt, ist die genaue Bezeichnung einer CPU, die mit viel mehr als 1,2 GHz getaktet sein soll.

Zitat:
Wenn (konditional & temporal) der X1000 rauskommt, dann muss man neu entscheiden, ob das Konto belastet wird, ob irgendein anderer Rechner rausfliegt, ob man noch Platz hat, etc.. Aber bevor das ganze nicht wirkklich greifbar ist, verschwende ich daran nur wenige Gedanken (außer in Foren ;-) ).

Es wird vermutlich kaum jemand anders machen. Und wie man sieht, wird nichts von Vorbestellungen abhängig gemacht. Zumindest bis jetzt nicht. Also abwarten und Tee trinken. Noch ist weder was gewonnen noch verloren.
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 22.01.2010 um 22:34 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.01.2010, 23:11 Uhr

AP
Posts: 7
Nutzer
@[ujb]

>Und was dein "Abwandern zum Mac" betrifft. Du musst das ja nicht so >entweder oder sehen. Du hast doch deinen MicroA1 und damit die >Möglichkeit OS4 aktiv weiterzuverfolgen und zu unterstützen.

Das stimmt schon. Aber im Moment überlege ich auch unabhängig vom X1000, ob ich mich nicht vollständig auf den Mac konzentrieren soll. Es ist ja nicht so, dass ich MacoSX nur widerwillig benutze und keinen Spaß mit dem System habe (vor allem mit bestimmten Programmen). Mit AmigaOS(4) hatte ich zwar bisher auch Spaß, aber wenn Zeit und Geld knapper werden, drängt sich schon die Überlegung auf, ob man sich besser nur mehr auf ein System konzentriert, dafür dann aber "richtig". Sprich: Ich liebäugle halt sehr mit einem HiEnd-Mac. Das geht aber nur auf Kosten meines Zweit-/Hobby-Systems.


@Mr_Blue
>hast ja recht....
>andererseits ist hollywood wirklich ne gute ausnahme was den kreativ->bereich angeht und auch mac os kompatibel.

Hollywood ist ohne Frage ein feines Stück Software, ich habe es ja selbst gekauft. Auch der aktuelle Blender-Port ist erfreulich, aber ich bin da noch skeptisch, was die Stabilität und Verwendbarkeit für größere Projekte angeht. Was mir aber am schmerzlichsten fehlt, ist eine Videoschnitt-Software am Amiga. Gäbe es die, würde ich den Amiga möglicherweise auch wieder als alleiniges Hauptsystem nutzen, gerne auch in Form des X1000.

>zum mac abwandern brauchst du ja eigentlich nicht (mehr), laut >deinem post hast du das ja bereits getan, warum nicht amiga als >hobby-zweitsystem beibehalten?

So habe ich es bisher auch gehalten, aber ich bin eben am überlegen, ob ich es auch weiterhin so mache. Bisher war es ein Luxus, den ich mir geleistet habe, indem ich bei meinem Hauptsystem (eben dem Mac) gespart habe. Ich habe aber große Lust (und auch Bedarf) etwas mehr in dieses Hauptsystem zu investieren. Das hat aber zwangsläufig zur Folge, dass ich mir den Luxus eines Zweitsystems nicht mehr leisten kann/will.

>der x1000, wenn er denn rauskommt, ist sicher ein gutes zweitsystem.

Für ein Zweitsystem wird er mir voraussichtlich dann doch zu teuer sein.

@Reth:
>Stimme dem Gesagten was Betriebssystem und Applikationen betrifft >leider voll und ganz zu!

Ja, lässt sich leider nicht wegdiskutieren.

>Zum Glück macht mir Amiga aber immer noch mehr Spass als alle >anderen Systeme, die ich so kenne, auch wenn diese deutlich mehr an >guten (sogar kostenlosen) Applikationen und Features bieten!

War bei mir bisher auch so, aber gerade in letzter Zeit ist mir der Spaß etwas abhanden gekommen. Woran das genau liegt, kann ich gar nicht genau festmachen. Ich bin auch der letzte, der das Hobby Amiga generell in Frage stellt (ich weiß ja selbst, dass es Spaß machen kann), aber für mich persönlich stellt sich eben aus mehreren Gründen im Moment die Frage eines vollständigen Systemwechsels oder zumindest einer längeren Pause, in der ich mich mehr auf andere Dinge konzentriere.










[ Dieser Beitrag wurde von AP am 22.01.2010 um 23:14 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.01.2010, 23:28 Uhr

AP
Posts: 7
Nutzer
@Maja:
>Wäre, hätte, gehabt. Einmal geweckte Neugierde macht ja bekanntlich >sehr ungeduldig. Du redest aber jetzt schon, als wäre das alles >bereits Monate oder gar Jahre her. Kein Zeitgefühl mehr? ;)

Na ja, wenn die Hardware noch vor dem Sommer erscheinen soll, dann darf's schon etwas konkreter sein.;-)

Für potentielle Käufer sind gerade CPU(-Leistung) und Preis wichtige und grundlegende Infos, die immer noch ausgespart werden. Und als bisheriger AOS4-User würde mich auch interessieren, wie AmigaOS4 auf dem Rechner läuft (Kompatibilität, Multicore-Unterstützunmg etc.).

Ich bezweifle auch gar nicht, dass der X1000 erscheinen wird, aber ich hätte mir mir einfach mehr In Infos zu einem Produkt gewünscht, das schon innerhalb der nächsten vier Monate erscheinen soll.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2010, 00:39 Uhr

inq
Posts: 445
Nutzer
Zitat:
Original von AP:

wenn bis Sommer weiterhin so ein Geheimnis um die genauen Specs und den Preis gemacht wird, dann habe ich mein ohnehin bescheidenes Computer-Budget bald anderweitig verplant. Falls Apple nächste Woche auch einen neuen MacPro bringt (und ich mir das ganze wieder auf Leasing nehmen kann, wie ich es schon einmal getan habe), weiß ich nicht, ob ich dem lange widerstehen kann.

Nee, nimm den nicht, macht vom Preis/LeistungsVrh. keinen Sinn! Nimm lieber ein Tablet (muß ja nich vom Apfel sein)...
Zitat:
Original von AP:
2010 wird auf jeden Fall ein spannendes Amiga-Jahr, auch für mich;-)


Nein. definitiv nicht. Es wird ein 3DTV-BlueRay-TabletPC-EBook-Jahr. Ohne Amiga (Randgruppenerwähnung im Promille-Breich).
:angry:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2010, 00:57 Uhr

inq
Posts: 445
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Und wie man sieht, wird nichts von Vorbestellungen abhängig gemacht. Zumindest bis jetzt nicht.


das wäre sowieso die zweite nixbringende variante von "wirschaunmalwerwill".
die erste ist: presseinfo an bekannte IT-verlage, testmuster, gutmütige testberichte, wohlwollende kommentare (natürlich geschönt ob all der nostalgie und des guten willen wegens), die -aufgrund der publizierten testresultate -erhöhten nachfrage mit erfolgten vorbestellungen einschlägiger It-großhändler.... ups!

da bin ich wohl eben in DEN MARKT abgeglitten :rotate:

mal zurück auf null: Vorbestellungen geht nicht mehr:

zuviele "gebrannte Kinder" oder deren Mitfühler.

die zweite (und eigentlich normale erste) variante geht auch nicht:

Amiga (oder deren inkarnationen) nehmen schlicht nicht am MARKt teil.

Und die Moral von der G'schicht?

NEHMT die verdammten 0.x Millionen und preßt die BOards und schmeißt sie "unters Volk" !!!!

"Teaser". Hmpf. Womit denn?? HABEN CPU! ... WOW! ECHT?

dieser gesamte Versuch, interesse zu ergattern, wird nicht funktionieren. nur 'ne Randnotiz bei Heise. zum erheitern. kurz. Vapor.. (ZZZzzzzz). (ZZZZischt weiter.... sehr lange.....immer noch....)



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2010, 01:10 Uhr

[ujb]
Posts: 423
Nutzer
@Maja:

Wenn Hyperion/a-eon sich dazu entschließen so eine Teaserkampage anzustoßen, dann sollten sie diese Kampagne auch so zu Ende führen, wie es dessen Start implizierte.
D.h. sie haben einen Spannungsbogen aufgebaut, aber am Ende nicht aufgelöst. Etwa so als sähe ma einen Tatort, bei dem zunächst der Mord gezeigt würde, dier Ermittler Indizien aufnehmen, ein paar Verdächtige ins Spiel kämen, aber dann, statt im Finale preiszugeben wer es war, würde dieser Tatort einfach kurz vor Ende einen harten Cut machen und man würde im Abspann mitgeteilt bekommen, dass der Täter gefasst und verurteilt wurde und dieses oder jenes Motiv auch zutraf (welches aber genau kann leider nicht gesagt werden), aber die identität des Täters erst im Sommer preisgegeben werden kann, weil der Drehbuchautor das so verlangte.
Wäre das ein geglückter Tatort? Wahrscheinlich nicht. Entweder man macht es spannend und löst nachher auf, oder man lässt es bleiben. Bei solchen halbgaren Vorgängen muss man dann akzeptieren, wenn man vorwirft, dass das ganze einen faden (Vapour)geschmack hat.
Ich will den X1000 (noch!) nicht in die Reihe von Ack oder Troika stellen, aber bisher ist außer einer schlechten Webseite mit unkonkreten Informationen nichts gezeigt worden - und das hatte Troika auch. Ack jedoch nicht mal das. iWin hatten immerhin eine (für die damalige Zeit) aufwändige Seite und haben sogar Merchandising betrieben.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2010, 01:19 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> zum gegenwärtigen Zeitpunkt hast Du natürlich recht, AW, hier wurde bei
> manchem Kommentar wohl eine eigene Interpretation beigelegt

Ich meine nicht die Kommentare, sondern die Golem-Meldung selbst, die fehlerhaft ist. Dass die Kommentare teilweise jeder Beschreibung spotten, ist nichts, wofür Golem etwas könnte.

> Lieber warte ich ein paar Wochen länger, als daß ich eine Buggy Version mit
> andauernden Patches vollklatschen muss

Könnte bei Hardware etwas schwierig werden ;-)

> was die CPU angeht, vielleicht liegen wir ja alle falsch, und
> Motorola/IBM/Freescale (je nach dem) hat etwas neues in Petto...

Du meinst etwas Neues, das A-Eon bereits als Sample besitzt, aber bisher noch nirgends öffentlich angekündigt/vorgestellt wurde? Das klingt nach völligem Nonsens.
Motorola haben übrigens seit 2004 nichts mehr mit Chipentwicklung und -fertigung zu tun. Du meinst stattdessen wahrscheinlich Applied Micro, denn die würden in deiner Aufzählung sonst fehlen.

> Vielleicht wissen noch mehr davon. Nur weil _wir_ nichts oder zu wenig davon
> wissen, heißt noch lange nicht daß Hardware-Hersteller genausowenig wissen.

Mit "_wir_" meinst du jetzt die ganze Welt außer dem Hersteller des Chips und diverser Mainboard-Hersteller, richtig? Und was genau meinst du mit "oder zu wenig"?

> Und nicht "Hyperion einweihen", sondern "A-EON einweihen" wäre hier richtiger,
> immerhin sind die die Mainboard-Hersteller.

Hyperion haben aber nach eigener Aussage bereits zwei dieser Boards, also auch mindestens zwei dieser "Geheimchips". Damit wären sie also automatisch eingeweiht. Außerdem bedeutet das, dass es den Chip mindestens schon als Sample geben muss.

> Und wieso sollte kein neuer Prozessor entwickelt worden sein (der vll bisher in
> wenig bedachten Systemen wie z.B. Großserver eingesetzt wurde)?

Was denn nun? Neu oder bisher schon eingesetzt? Letzteres widerspricht deinem vorherigen "etwas neues in Petto".

> Die Aussage, daß der Prozessor kaum "in freier Wildbahn" anzutreffen ist, kann
> mit unserem momentanen Wissensstand sehr vielseitig ausgelegt werden.

Ja, aber meiner Ansicht nach nicht äquivalent zu "noch relativ unbekannt".

> Ich tipp übrigens auf den PowerPC 476FP Prozessor.

Das widerspräche sowohl "vielleicht liegen wir ja alle falsch" als auch "weil _wir_ nichts oder zu wenig davon wissen", denn erstens wurde über den PPC476FP als CPU des AmigaOne X1000 bereits spekuliert und zweitens wurde der Chip bereits öffentlich angekündigt. Andernfalls wüsstest du schließlich nicht davon. Außerdem:

"The PowerPC 476FP hardcore is expected to be available to support designs starting in Oct 2009 with production in 4Q 2010. A synthesizable version is also expected in 4Q 2010."
http://www-03.ibm.com/press/us/en/pressrelease/28399.wss

> Neu muss nicht unbekannt sein. [...] Neu ist eine Zeitangabe, und der von mir
> dargestellt Prozessor ist neu, ist kaum in freier Wildbahn anzutreffen

"Gar nicht" statt "kaum" trifft es eher.

> aber ist nicht geheim.

Wenn er nicht geheim ist, dann weiß die Fachpresse davon. Wenn die Fachpresse davon weiß, dann wissen alle davon, die die entsprechende Fachpresse lesen. Dazu gehören besonders auch Amiga-User. Über alle bekannten, also nichtgeheimen CPUs, die theoretisch in Frage kommen, wurde bereits spekuliert. Du meintest "vielleicht liegen wir ja alle falsch", schriebst von "etwas neues in Petto" und dass "_wir_ nichts oder zu wenig davon wissen". Ergo meinst du eine neue CPU, über die "wir" bisher weder spekuliert haben noch irgendetwas wissen. Das kann nur eine CPU sein, über die die Fachpresse noch nichts weiß. Andernfalls wüssten wir davon. Daraus folgt wiederum, dass es nach deiner These eine CPU sein müsste, die bisher vor der Fachwelt geheimgehalten worden sein muss. Wie du siehst, folgt das "geheim" aus deinen eigenen Ausführungen.

> A-EON ist eine Firma [...]. Und diese haben eben das Nemo-Board entwickelt.

"It was designed by a highly experienced design team to A-EON's specifications" klingt nicht nach einer Eigenentwicklung.


> Das kann man glaub ich Christian verzeihen. Dafür hat er es sofort in die
> News gesetzt

Dafür hat er die Fehler bis dato immer noch nicht korrigiert ;-)


> Ich denke, Hyperion ist mindestens so zuverlässig, was Produkt-Auslieferungen
> betrifft, wie ACube.

Na dann hoffe ich mal, dass das auch auf A-Eon zutrifft.


> Ist sie das wirklich?

Ja, ist sie meiner Meinung nach. Nur weil eine CPU von den Meisten noch nicht im Endverbrauchermarkt gesichtet wurde, heißt das nicht, dass sie "noch relativ unbekannt ist". Mein Tipp ist ja der PA6T-1682M, und auf den trifft die Aussage von A-Eon auf jeden Fall zu, nicht jedoch die von Golem. Als die CPU Ende 2005 vorgestellt wurde, überschlug sich die IT-Presse geradezu. Von "noch relativ unbekannt" kann also keine Rede sein.

> Dem Perfektionismus genüge zu tun, hätte es "bei Amiga-Begeisterten realtiv
> unbekannt" heißen müssen

Das wäre IMHO noch weiter weg vom Original als die Golem-Interpretation.

> denn die ursprüngliche Aussage, "you've probably never seen one in the wild",
> richtet sich ganz offensichtlich exklusiv an diese Gruppe von Endanwendern.

"Amiga-Begeisterte" haben genau den selben Zugang zu den öffentlichen Informationen des Internets wie Nicht-"Amiga-Begeisterte". Und gerade unter den "Amiga-Begeisterten" gibt es überdurchschnittlich viele, die an Power Architecture interessiert sind und über die Entwicklungen und Produkte in diesem Bereich im Bilde sind. Daher ist deine Auslegung meiner Meinung nach gegenüber der Golem-Auslegung noch weiter vom tatsächlich Gemeinten entfernt.

> Doch wievielen Golem-Lesern mag das wohl interessieren?

Diese Frage verstehe ich nicht.

> Aber ist das im Zusammenhang mit einer, mit nicht viel mehr als selten
> bezeichneten CPU nicht ohnehin egal, auf welche Bevölkerungsgruppe sich
> "relativ" bezieht?

Ja, ist es. Deshalb verstehe ich deine Auslegung noch weniger als ohnehin schon.

> Ich denke, dieses "you've probably never seen one in the wild" soll letztlich nur
> die Spannung unter Amiganern erhöhen, was da denn wohl kommen mag.

Ich hingegen gehe davon aus, dass es durchaus der Wahrheit entspricht, und zwar nicht nur hinsichtlich Amiganern, sondern generell.

> Prozessor mit derzeit sehr begrenzter Verfügbarkeit klingt mir nicht unbedingt
> nach einem Geheimnis in Fachkreisen oder etwas völlig Neuem.

Full Ack. Allerdings ging es Thore nicht um ein Geheimnis *in* Fachkreisen, sondern *vor* Fachkreisen, was sogar noch größerer Humbug ist.


> Beim SAM kann man verschmerzen, wenn was nicht richtig funktioniert

Interessanter Standpunkt ;-)

> Da ist Spielraum, was den Preis angeht.

Du kennst ACubes Preiskalkulationen? Lass mal hören.


> "bei Endanwendern relativ unbekannt" wäre dagegen ok gewesen.

Finde ich auch noch zu weit weg von der Originalaussage. AN hat es ganz gut getroffen, finde ich:

"die meisten Leser hätten vermutlich "noch nie ein Exemplar im freien Verkauf gesehen""
http://www.amiga-news.de/de/news/AN-2010-01-00016-DE.html


> Nur iWin wird wohl auf alle Zeit unerreicht sein ;-)
> [...]
> iWin hatten immerhin eine (für die damalige Zeit) aufwändige Seite und haben
> sogar Merchandising betrieben.

Dazu demnächst mehr von mir. AndreasM wollte die Story komischerweise nicht bringen, wie mir mitgeteilt wurde.


> " The X1000 processor currently has very limited availability, and you've probably
> never seen one in the wild, so don't worry too much about it."
> Das könnte in meinen Augen jeder mögliche Prozessor sein, der in PPC-Macs nicht
> verbaut wurde.

Du meinst, jeder PPC-Prozessor, der nicht in PPC-Macs verbaut wurde, habe eine "limited availability"?


> Weiss jmd., ob und wie man bei Heise Neuigkeiten melden kann? Immerhin war
> denen das Ende des Rechtsstreits eine Meldung wert, der AmigaOne X1000
> leider keine!

Genauer: Die (bisher halbherzige) *Ankündigung* des AmigaOne X1000 war ihnen bisher keine Meldung wert.


> ich hätte mir mir einfach mehr In Infos zu einem Produkt gewünscht, das schon
> innerhalb der nächsten vier Monate erscheinen soll.

Bis Sommeranfang sind es noch fünf Monate ;-)

[ Dieser Beitrag wurde von Andreas_Wolf am 19.04.2010 um 10:39 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2010, 07:19 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@AP:

Ist ja alles richtig, was Du schreibst. Dieser Spannungsaufbau ist aber gerade Sinn und Zweck einer Teaser-Kampagne. Solche Aktionen sollen Lust auf mehr machen, auf mehr Infos und vorallem auf das Produkt selbst. Und wie man sieht, ist das auf ganzer Linie gelungen. So spannend war Amiga wohl schon lange nicht mehr.

@[ujb]

Davon zu reden, dass diese Kampangne schon zuende wäre, da nichts mehr kommen würde, nur weil seit dem 5. Januar bisher keine weiteren Infos nachgereicht wurden, halte ich für stark verfrüht und insofern als eine Folge der mit dieser Kampagne bewusst ausgelösten Ungeduld, die menschlich nur zu verständlich ist. Doch zwar wurde ein Update der Websteite angekündigt, dafür aber kein konkreter Zeitkorridor genannt.

Ich denke, man sollte das jetzt nicht so verbissen sehen. Natürlich kann man eine Kaufentscheidung nur über etwas treffen, dass greifbar existiert und worüber man die gewünschten Infos hat. Und ja, es gab in der Vergangenheit von unterschiedlicher Seite Ankündigungen, denen kein Produkt folgte. Dem Glauben, dass aus Amiga X1000 was Greifbares wird, muss das alles aber doch nicht im Wege stehen. Und ob diese Greifbarkeit und Infos in dem Fall noch Ende diesen Monat oder erst Ende nächsten Monat oder noch später kommen, dürfte für keinen von uns eine Katastrophe bedeuten. Ja, vielleicht hat man die Kampagne zu früh gestartet und jetzt kam es hinter den Kulissen zu unerwarteten technischen, vertraglichen oder Lieferschwierigkeiten bei Komponenten oder diese "Hängepartie" ist Teil der Planung, um die Spannung auf die Spitze zu treiben. So oder so bleibt uns nur abwarten. Das ist nervenaufreiben, doch das hat Spannung nunmal so ansich.

Wer will, hat halt seinen Spaß beim Spekulieren über diese "mysteriöse" CPU. Man könnte doch Wetten abschließen, um die Wartezeit zu verkürzen und den Erlös in ein OS4-Bounty investieren. ;)
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2010, 07:29 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Andreas_Wolf:
> Weiss jmd., ob und wie man bei Heise Neuigkeiten melden kann?
> Immerhin war denen das Ende des Rechtsstreits eine Meldung wert,
> der AmigaOne X1000 leider keine!

Genauer: Die (bisher halbherzige) *Ankündigung* des AmigaOne X1000 war ihnen bisher keine Meldung wert.


Wissen oder Vermutung? Tippen würde ich darauf auch.

Zitat:
> ich hätte mir mir einfach mehr In Infos zu einem Produkt gewünscht,
> das schon innerhalb der nächsten vier Monate erscheinen soll.

Bis Sommeranfang sind es noch fünf Monate ;-)

Bis zum meteorologischen Sommeranfang sind es noch 4 Monate und 9 Tage. :P


--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2010, 11:40 Uhr

AP
Posts: 7
Nutzer
@inq: >Nee, nimm den nicht, macht vom Preis/LeistungsVrh. keinen Sinn!

Würde ich nicht sagen. Wenn man den MacPro mit vergleichbaren Workstations von z.B. Dell vergleicht, schneidet er gut ab. Nicht billig, aber auch eine Menge Leistung. Ob man so viel Leistung zu Hause braucht, muss man natürlich selbst wissen und entscheiden.

>Nimm lieber ein Tablet (muß ja nich vom Apfel sein)...

Nachdem ich u.a. Videoschnitt und 3D-Grafik machen möchte, kommt ein Tablet schon einmal nicht in Frage. Der ganze Tablet-Hype hat mich noch nicht erreicht, ich brauche so ein Ding einfach nicht. Da bleibe ich lieber bei meinem Hackintosh-Netbook;-)

>>2010 wird auf jeden Fall ein spannendes Amiga-Jahr, auch für mich;-)
>Nein. definitiv nicht. Es wird ein 3DTV-BlueRay-TabletPC-EBook-Jahr. >Ohne Amiga (Randgruppenerwähnung im Promille-Breich).

Trotzdem wird es aus Amiga-Sicht ein spannendes Jahr. Wir haben ja schon festgestellt, dass wir uns in einer Nische befinden.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2010, 11:40 Uhr

[ujb]
Posts: 423
Nutzer
Zitat:
Original von Andreas_Wolf:

> Nur iWin wird wohl auf alle Zeit unerreicht sein ;-)
> [...]
> iWin hatten immerhin eine (für die damalige Zeit) aufwändige Seite und haben
> sogar Merchandising betrieben.

Dazu demnächst mehr von mir. AndreasM wollte die Story komischerweise nicht bringen, wie mir mitgeteilt wurde.


Bleib mal an der Story dran. Denn auch nach all den Jahren finde ich die iWin-Geschichte noch interessant.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2010, 11:53 Uhr

[ujb]
Posts: 423
Nutzer
@Maja:
Ich habe nicht geschrieben,dass die Kampagne bereitszu Ende wäre. Aber Hyperion/A-eon haben diese Kampagne einigermaßen verbockt. Nachdem sie zunächst Interesse geweckt haben, stellen sie sich nun durch Ausbleiben von Details und einer Webseite in der Qualität eines Schülerpraktikantenin in ein nicht sehr seriöses Licht. Und sollte da irgendwas hinter den Kulissen laufen, dann sollte man das klären *bevor* man an die Öffentlichkeit geht.
Und warum ist es so schwierig die angekündigte vorläufige Webseite auf http://www.a-eon.com online zu stellen? Der derzeitige Inhalt wirkt auf mich im höchsten Maße unprofessionell. Daher auch meine harschen Vergleiche mit Troika oder Ack oder vielleicht auch Merlancia...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2010, 12:00 Uhr

inq
Posts: 445
Nutzer
Zitat:
Original von AP:
@inq: >Nee, nimm den nicht, macht vom Preis/LeistungsVrh. keinen Sinn!

Würde ich nicht sagen. Wenn man den MacPro mit vergleichbaren Workstations von z.B. Dell vergleicht, schneidet er gut ab. Nicht billig, aber auch eine Menge Leistung.

Naja, ich hoffe mal, die versprochene Leistung wird dann auch drin sein
:)
der Letzte MPro soll ja schon durch die iMacs "überholt" bzw. vom PLV geschlagen worden sein.

>Nimm lieber ein Tablet (muß ja nich vom Apfel sein)...
Zitat:
Original von AP:
Nachdem ich u.a. Videoschnitt und 3D-Grafik machen möchte, kommt ein Tablet schon einmal nicht in Frage. Der ganze Tablet-Hype hat mich noch nicht erreicht, ich brauche so ein Ding einfach nicht. Da bleibe ich lieber bei meinem Hackintosh-Netbook;-)

das ist dann soweit klar. aber als guter Konsument mußt (!) du dich dem Hype unterwerfen und noch MINDESTENS ein Tablet kaufen. als Bürgerpflicht sozusagen. Ich für meinen Teil wollte schon längst mal so ein Surfding ohne Tastatur. Wie die ModBooks z.b.. Waren nur zu teuer. aber einen EBookreader kauf ich noch, das ist sicher. für all die PDFs und so.
Das das Amiga-Jahr spannend wird, hängt vom Erregungsgrad des Einzelnen ab: ich jedenfalls falle nicht gleich in Erwartungshaltung, wenn MAL WIEDER neue HW angekündigt wird. Ich bin auch kein EarlyAdopter, was mich vor dem Reinfall mit den HW-Bugs des AOne beschützt hat.
mein buggy 2000T ist jetzt beinahe durch den ATOM-ITX ersetzt, sogar den 1538 Moni kann ich noch verwenden (naja, 800x600).
nur noch die BackupEZ-Drive Scheiben überspielen, alles konfigurieren, dann kommt die fette Kiste in die Bucht.
Gruß

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2010, 12:36 Uhr

AP
Posts: 7
Nutzer
@inq:
>>Würde ich nicht sagen. Wenn man den MacPro mit vergleichbaren >>Workstations von z.B. Dell vergleicht, schneidet er gut ab. Nicht >>billig, aber auch eine Menge Leistung.

>Naja, ich hoffe mal, die versprochene Leistung wird dann auch drin >sein
>:)
>der Letzte MPro soll ja schon durch die iMacs "überholt" bzw. vom PLV >geschlagen worden sein.

Ja stimmt, darum warte ich auch auf den neuen MacPro, der gerüchtweise auch im Jänner erscheinen soll. Ein Update der MacPro-Reihe ist überfällig, nachdem der "große" iMac leistungsmäßig schon sehr dicht dran ist (zumindest je Prozessorkern, bei der Nutzung von mehr als vier Kernen zieht der MacPro mit seinen 8 Kernen wieder davon).

[ Dieser Beitrag wurde von AP am 23.01.2010 um 12:37 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2010, 14:00 Uhr

AndreasM
Posts: 2476
Nutzer
Zitat:
Original von Andreas_Wolf:

Dazu demnächst mehr von mir. AndreasM wollte die Story komischerweise nicht bringen, wie mir mitgeteilt wurde.


Was wollte ich nicht bringen und von wehm?
--
Andreas Magerl
APC&TCP
Amiga Future, AmiATLAS, CygnusEd, DigiBoosterPro, Marblelous, Desert Racing, Amiga Guru Book, Flyin High, Pinball Brain Damage, Scene Archives...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2010, 15:59 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von [ujb]:
@Maja:
Ich habe nicht geschrieben,dass die Kampagne bereitszu Ende wäre. Aber Hyperion/A-eon haben diese Kampagne einigermaßen verbockt. Nachdem sie zunächst Interesse geweckt haben, stellen sie sich nun durch Ausbleiben von Details und einer Webseite in der Qualität eines Schülerpraktikantenin in ein nicht sehr seriöses Licht.

Du empfindest das so. Ich sehe das etwas anders und denke vorallem, man sollte hierbei in Amiga-Zeit rechnen. Vondaher ist seit dem Start dieser Kampagne noch nicht genug Zeit verstrichen, von einer verbockten Kampagne zu reden und Details lassen derzeit noch allenfalls länger auf sich warten als subjktiv erhofft.
Zitat:
Und sollte da irgendwas hinter den Kulissen laufen, dann sollte man das klären *bevor* man an die Öffentlichkeit geht.
Man kann davon ausgehen, dass da etwas hinter den Kullissen läuft. Falls davon nach dem Start der Kampagne unerwartet etwas schief gelaufen sein sollte, was nun zu Verzögerungen führt, sollte man sich daran erinnern, dass nicht alles bis auf den Punkt planbar ist. Sowas kommt soll auch schon den professionellsten Unternehmen passiert sein. Es gibt keine Hellseher.
Zitat:
Und warum ist es so schwierig die angekündigte vorläufige Webseite auf http://www.a-eon.com online zu stellen?
Sie werden ihre Gründe haben.
Zitat:
Der derzeitige Inhalt wirkt auf mich im höchsten Maße unprofessionell. Daher auch meine harschen Vergleiche mit Troika oder Ack oder vielleicht auch Merlancia...
Was erwartest Du denn von einem kleinen Anbieter in einer wenig lukrativen Nische mit entsprechend begrenzten Ressourcen, professionelle Webauftritte wie bei Branchenriesen wie Microsoft und Apple? Erhlich gesagt, wenn man bei A-EON nun hinter den Kulissen auf unerwartete Probleme gestoßen sein sollte, dann ist es besser, wenn sich die vorhandenen Kapazitäten um deren Lösung bemühen, statt an einer Webseite zu basteln. Und selbst wenn die Inforamtionspolitik so und nicht anders geplant sein sollte, ist das eine legitime unternehmerische Entscheidung. Langsam bekomme ich den Eindruck, Du lässt Dich zu sehr von der "Furcht" vereinahmen, aus dieser Ankündigung könnte wieder nichts werden, wie bei Troika und Ack. Mach Dich doch mal locker. Was hast Du persönlich dabei denn zu verlieren?
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 23.01.2010 um 16:02 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2010, 16:04 Uhr

AndreasM
Posts: 2476
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Du empfindest das so. Ich sehe das etwas anders und denke vorallem, man sollte hierbei in Amiga-Zeit rechnen. Vondaher ist seit dem Start dieser Kampagne noch nicht genug Zeit verstrichen, von einer verbockten Kampagne zu reden und Details lassen derzeit noch allenfalls länger auf sich warten als subjktiv erhofft.


Doch doch. So gut wie die Idee war, es wurde zuminderst teilweise verbockt. Man hätte schon längst mehr präsentieren müssen.

Ich werd das Gefühl einfach nicht los das die ganze Sache früher gestartet worden ist als es geplant war.

Und wie üblich haben sie nur die aktiven Amiga User angesprochen. Außerhalb der Community hat das kein Mensch mitbekommen.

--
Andreas Magerl
APC&TCP
Amiga Future, AmiATLAS, CygnusEd, DigiBoosterPro, Marblelous, Desert Racing, Amiga Guru Book, Flyin High, Pinball Brain Damage, Scene Archives...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2010, 16:25 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> vielleicht hat man die Kampagne zu früh gestartet

Das vermute ich auch. Ich denke, man hätte sich seitens A-Eon nun vielleicht doch lieber noch etwas Zeit damit gelassen. Aber da man bereits Mitte 2009 öffentlich angekündigt hatte, bis Ende 2009 eine Ankündigung zum MAP zu veröffentlichen, mussten sie spätestens am 31.12. mit der Kampagne starten, um nicht als "Hoaxer" zu gelten.

>> Die (bisher halbherzige) *Ankündigung* des AmigaOne X1000 war ihnen
>> bisher keine Meldung wert.

> Wissen oder Vermutung?

1. Es handelt sich bisher nur um eine Ankündigung -> Wissen.
2. Diese war nur halbherzig, da CPU, Verfügbarkeit und Preis verschwiegen wurden -> Wissen.
3. Heise hat bisher nicht berichtet, also war es ihnen bisher keine Meldung wert -> Wissen.

> Tippen würde ich darauf auch.

Worauf genau?

> Bis zum meteorologischen Sommeranfang sind es noch 4 Monate und 9 Tage.

Gut, ob der meteorologische oder der astronomische/kalendarische Sommer gemeint war, wurde in der Tat verschwiegen :-) Allerdings ist meiner bescheidenen Erfahrung nach das Wissen um die kalendarischen Jahreszeiten verbreiteter, wohl, weil sie in jedem Kalender stehen. Im Zweifelsfall würde ich zu A-Eons Gunsten von dem Datum ausgehen, das ihnen mehr Zeit verschafft. Das wäre der kalendarische Sommeranfang.

> Falls davon nach dem Start der Kampagne unerwartet etwas schief gelaufen sein
> sollte, was nun zu Verzögerungen führt

Ich denke, wenn da etwas schiefgelaufen ist, was zu Verzögerungen führte, dann bereits *vor* Start der Kampagne. Dazu, warum man sie meiner Ansicht nach trotzdem startete, siehe oben.


> Bleib mal an der Story dran. Denn auch nach all den Jahren finde ich die
> iWin-Geschichte noch interessant.

Ich habe sämtliche Hintergrundinfos seit Juli/August hier rumliegen. Da gibt's nichts mehr dranzubleiben, außer die Muse zur Veröffentlichung zu finden :-)

> sollte da irgendwas hinter den Kulissen laufen, dann sollte man das klären
> *bevor* man an die Öffentlichkeit geht.

Dann hätten sie aber möglicherweise die "Ende-2009"-Ankündigung nicht einhalten können. Man könnte da jetzt natürlich berechtigterweise argumentieren, dass sie diese Ankündigung Mitte 2009 einfach nicht hätten machen dürfen.


> Was wollte ich nicht bringen und von wehm?

Mir wurde von Martin Steinbach vom Pure-CBM mitgeteilt, dass die von ihm recherchierte Hintergrundstory zu Iwin, die er mir im Juli/August zugeschickt hat, in der AmigaFuture erscheinen soll, weshalb er mich bat, sie nicht selbst zu veröffentlichen. Wenig später schrieb er mir, dass das Interesse seitens AmigaFuture nun doch nicht da sei und ich die Story nach Gutdünken veröffentlichen dürfe. Er selbst wolle damit jedenfalls nichts mehr zu tun haben.

[ Dieser Beitrag wurde von Andreas_Wolf am 23.01.2010 um 16:35 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2010, 16:25 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von AndreasM:
Doch doch. So gut wie die Idee war, es wurde zuminderst teilweise verbockt. Man hätte schon längst mehr präsentieren müssen.

"Müssen"? Wo steht das? Die User wollen jetzt mehr präseniert haben. Das bedeutet aber nicht, dass irgendjemand ewtas muss.
Zitat:
Ich werd das Gefühl einfach nicht los das die ganze Sache früher gestartet worden ist als es geplant war.
Gefühle täuschen nicht selten.
Zitat:
Und wie üblich haben sie nur die aktiven Amiga User angesprochen. Außerhalb der Community hat das kein Mensch mitbekommen.

http://www.golem.de/1001/72528.html

Davon ab wird die Neuigkeit von Amiganern fleißig in "Outsider"-Foren verbreitet (such einfach mal nach Amiga X1000). Ich bezweifle allerdings, dass davon außerhalb der Community großartig Notiz genommen wird. Zumindest nicht in der Form, wie man es sich als Amiga-Fan erhoffen möchte.
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 23.01.2010 um 16:26 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2010, 16:36 Uhr

AP
Posts: 7
Nutzer
@Andreas_Wolf: >Mir wurde von Martin Steinbach vom Pure-CBM >mitgeteilt, dass die von ihm recherchierte Hintergrundstory zu Iwin, >die er mir im Juli/August zugeschickt hat, in der AmigaFuture >erscheinen soll, weshalb er mich bat, sie nicht selbst zu >veröffentlichen. Wenig später schrieb er mir, dass das Interesse >seitens AmigaFuture nun doch nicht da sei und ich die Story nach >Gutdünken veröffentlichen dürfe. Er selbst wolle damit jedenfalls >nichts mehr zu tun haben.

Hat er Dir auch Belege für seine Story zukommen lassen? Ich kenne zumindest das von ihm verfasste PDF und da ist immer davon die Rede, dass ein Anwalt dieses und jenes herausgefunden hat. Für eine Veröffentlichung wäre es wichtig, auch die entsprechenden Recherche-Ergebnisse des Anwalts zu haben.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2010, 16:49 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> Hat er Dir auch Belege für seine Story zukommen lassen?

Der einzige "echte" Beleg wäre eine Bestätigung vom Iwin-Steinbach aus erster Hand. Die habe ich nicht.

> Ich kenne zumindest das von ihm verfasste PDF und da ist immer davon
> die Rede, dass ein Anwalt dieses und jenes herausgefunden hat.

Das ist natürlich *nicht* die Hintergrundstory. Ich meine weitere Recherchen, allen voran ein Interview mit dem Iwin-Steinbach, in dem die ganze Sache von damals erklärt und aufgeklärt wird. Die Interview-Antworten vom Iwin-Steinbach sind sehr spezifisch und detailliert. Einen Fake schließe ich aus.

> Für eine Veröffentlichung wäre es wichtig, auch die entsprechenden
> Recherche-Ergebnisse des Anwalts zu haben.

Das Interview stellt alle vorigen Recherche-Ergebnisse des Anwalts in den Schatten, zumal Iwin-Steinbach darin direkt mit den Recherche-Ergebnissen konfrontiert wird.

[ Dieser Beitrag wurde von Andreas_Wolf am 23.01.2010 um 16:51 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2010, 16:55 Uhr

AndreasM
Posts: 2476
Nutzer
Zitat:
Original von Andreas_Wolf:

Mir wurde von Martin Steinbach vom Pure-CBM mitgeteilt, dass die von ihm recherchierte Hintergrundstory zu Iwin, die er mir im Juli/August zugeschickt hat, in der AmigaFuture erscheinen soll, weshalb er mich bat, sie nicht selbst zu veröffentlichen. Wenig später schrieb er mir, dass das Interesse seitens AmigaFuture nun doch nicht da sei und ich die Story nach Gutdünken veröffentlichen dürfe. Er selbst wolle damit jedenfalls nichts mehr zu tun haben.


Achso das. Ja, ich hab ihn gesagt dass das besser für die AF-Webpage geeignet ist als für das Heft. Am schluss haben wir uns darauf geeinigt das er es veröffentlicht.


--
Andreas Magerl
APC&TCP
Amiga Future, AmiATLAS, CygnusEd, DigiBoosterPro, Marblelous, Desert Racing, Amiga Guru Book, Flyin High, Pinball Brain Damage, Scene Archives...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2010, 16:59 Uhr

AndreasM
Posts: 2476
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
"Müssen"? Wo steht das? Die User wollen jetzt mehr präseniert haben. Das bedeutet aber nicht, dass irgendjemand ewtas muss.


Das ist aber der Sinn davon wenn man nen Hype erzeugt. Das man die Welle oben hält und das ausnutzt. Alles andere ist nen Schmarrn.

Zitat:
http://www.golem.de/1001/72528.html

Das ist aber weder Hyperion noch der Werbeaktion zu verdanken das Golem darüber berichtet hat.

Hyperion hat wie immer, soweit ich es weiss, die Presse ausserhalb der Amiga Community total ignoriert.

Zitat:
Davon ab wird die Neuigkeit von Amiganern fleißig in "Outsider"-Foren verbreitet (such einfach mal nach Amiga X1000). Ich bezweifle allerdings, dass davon außerhalb der Community großartig Notiz genommen wird. Zumindest nicht in der Form, wie man es sich als Amiga-Fan erhoffen möchte.

Trotzdem muss man auch ausserhalb der Community das ganze bekannt machen. Und so schwierig ist das auch wieder nicht.

Foren sind super, aber die komplette Presse ignorieren?

--
Andreas Magerl
APC&TCP
Amiga Future, AmiATLAS, CygnusEd, DigiBoosterPro, Marblelous, Desert Racing, Amiga Guru Book, Flyin High, Pinball Brain Damage, Scene Archives...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2010, 16:59 Uhr

AP
Posts: 7
Nutzer
@Andreas_Wolf: Klingt sehr interessant, bleib dran!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2010, 17:06 Uhr

AndreasM
Posts: 2476
Nutzer
Zitat:
Original von Andreas_Wolf:
> Hat er Dir auch Belege für seine Story zukommen lassen?

Der einzige "echte" Beleg wäre eine Bestätigung vom Iwin-Steinbach aus erster Hand. Die habe ich nicht.

> Ich kenne zumindest das von ihm verfasste PDF und da ist immer davon
> die Rede, dass ein Anwalt dieses und jenes herausgefunden hat.


Das ganze war ziemlich schwammig. Unter anderen auch deswegen weil der Anwaltsname ungenannt geblieben ist.

Zitat:
Das ist natürlich *nicht* die Hintergrundstory. Ich meine weitere Recherchen, allen voran ein Interview mit dem Iwin-Steinbach, in dem die ganze Sache von damals erklärt und aufgeklärt wird. Die Interview-Antworten vom Iwin-Steinbach sind sehr spezifisch und detailliert. Einen Fake schließe ich aus.

Wieso? Der Verdacht einiger User war ja das beide eine identische Persion ist. Dann ist es nur wirklich extrem leicht ein Interview zu faken.

Zitat:
Das Interview stellt alle vorigen Recherche-Ergebnisse des Anwalts in den Schatten, zumal Iwin-Steinbach darin direkt mit den Recherche-Ergebnissen konfrontiert wird.

Nicht wirklich.

Nehmen wir an, beide Identitäten sind ein und die gleiche Person.
Dann nehmen wir an das es gar keinen Anwalt gab.

Dann ist alles was da geschrieben wurde nicht mal das Papiert wert...


So oder so, die ganze Sache war nicht wirklich zu 100% nachvollziehbar und ich fands das mit den Anwalt auch gewaltig übertrieben. Halt ziemlich schwammig das ganze.
--
Andreas Magerl
APC&TCP
Amiga Future, AmiATLAS, CygnusEd, DigiBoosterPro, Marblelous, Desert Racing, Amiga Guru Book, Flyin High, Pinball Brain Damage, Scene Archives...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2010, 17:11 Uhr

Doc
Posts: 355
Nutzer
Zitat:
Foren sind super, aber die komplette Presse ignorieren?
Amiga Foren dürften nahezu 100% des Zielpublikums umfassen, oder nicht?

Aber ich stimme zu, eine Pressemeldung, die dann auch wenigstens neutral gebracht wird, lässt das Ganze seriös aussehen. Es geht bei solchen Dingen ja vermutlich um einzelne User.

Apropos, kennt jemand genaue Zahlen oder hat begründbare Schätzung darüber, wieviele PPC Amiga-User es gibt?
--
C= A4000/030/882, 25MHz, 16MB, OS3.0

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2010, 17:15 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> Wieso? Der Verdacht einiger User war ja das beide eine identische Persion ist.
> Dann ist es nur wirklich extrem leicht ein Interview zu faken.

Mit "Fake" meine ich, dass die Aussagen darin nicht stimmen. Selbst wenn der Pure-CBM-Steinbach doch mit dem Iwin-Steinbach identisch sein sollte, so sind deshalb die Antworten im Interview noch lange nicht frei erfunden.

> Nicht wirklich.

Doch, er (wer auch immer nun genau) antwortet auf Fragen, die sich auf die (angeblichen) Recherche-Ergebnisse beziehen.

> Nehmen wir an, beide Identitäten sind ein und die gleiche Person.
> Dann nehmen wir an das es gar keinen Anwalt gab.
> Dann ist alles was da geschrieben wurde nicht mal das Papiert wert...

Das sehe ich nicht so. Selbst wenn diese Annahmen zutreffen sollten, so erklärt Iwin-Steinbach ziemlich plausibel die Hintergrundstory zu Iwin. Das ist es, worum es geht. Ob beide Steinbachs nun identisch sind oder nicht oder ob der Anwalt wirklich existiert oder nicht, ist sekundär.

> die ganze Sache war nicht wirklich zu 100% nachvollziehbar

Was genau?

[ Dieser Beitrag wurde von Andreas_Wolf am 23.01.2010 um 17:17 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2010, 17:19 Uhr

AndreasM
Posts: 2476
Nutzer
Zitat:
Original von Doc:
Amiga Foren dürften nahezu 100% des Zielpublikums umfassen, oder nicht?


Kommt drauf an welches Ziel man hat. Wenn man "neue" User dazu bekommen möchte dann ist es ganz s icher der falsche Weg.

Wenn man sich auf der Userbasis ausruhen möchte, das ist es der richtige Weg. Aber das wäre dann wirtschaftlich gesehen nen sehr komisches Verhalten.

Zitat:
Aber ich stimme zu, eine Pressemeldung, die dann auch wenigstens neutral gebracht wird, lässt das Ganze seriös aussehen. Es geht bei solchen Dingen ja vermutlich um einzelne User.

Meines Wissens wurde das generell nicht gemacht. Weder in noch ausserhalb der Community.

Zitat:
Apropos, kennt jemand genaue Zahlen oder hat begründbare Schätzung darüber, wieviele PPC Amiga-User es gibt?

Ich hab solche Zahlen aus ner verlässlichen Quelle noch nie gehört.
--
Andreas Magerl
APC&TCP
Amiga Future, AmiATLAS, CygnusEd, DigiBoosterPro, Marblelous, Desert Racing, Amiga Guru Book, Flyin High, Pinball Brain Damage, Scene Archives...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2010, 17:25 Uhr

AndreasM
Posts: 2476
Nutzer
Zitat:
> die ganze Sache war nicht wirklich zu 100% nachvollziehbar

Was genau?


Die Rechergeergebnisse und wie diese zustande gekommen sind.

Und darauf basiert an sich alles. Zusammen mit erfundenen Ergebnissen + selbstgemachtes Interview kann man verdammt viel kontruieren. Das gilt auch für die Hintergrundstory.

Und natürlich kling das ganze plausibel wenn man davon ausgeht das die Anwaltaktivitäten korrekt waren. Aber wenn das nicht der Fall ist dann bricht alles zusammen weil sich das Interview auf diese Anwaltergebnisse stützt.

Man kann praktisch alles erzählen. Man muss nur die Ereignisse einbauen die von haus aus öffentlich bekannt sind. Alles drumherum kann erfunden sein.

So oder so. Ich hab keine Ahnung was stimmt und interessieren tut mich das ganze ehrlich gesagt auch nicht wirklich. Ist ne alte Geschichte und irgendwelche Schäden auch auch niemand gehabt.



--
Andreas Magerl
APC&TCP
Amiga Future, AmiATLAS, CygnusEd, DigiBoosterPro, Marblelous, Desert Racing, Amiga Guru Book, Flyin High, Pinball Brain Damage, Scene Archives...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


1 -2- 3 4 5 6 7 >> Letzte [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Amiga X1000 bei golem.de [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.