amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Amiga X1000 bei golem.de [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 2 -3- 4 5 6 7 8 Letzte [ - Beitrag schreiben - ]

23.01.2010, 17:33 Uhr

Holger
Posts: 8076
Nutzer
Zitat:
Original von Thore:
Dann ist in Zukunft Intel und Winzigweich auch das selbe....

Bei Intel und Microsoft arbeiten dieselbem Mitarbeiter? Seit wann das denn?
Zitat:
> A-EON ist eine Webseite von Hyperion, bzw. den von Hyperion bekannten Leuten Ben Hermans und Thomas Frieden.
Naja A-EON ist eine Firma, die unter dem eingetragenen Namen "A-EON TECHNOLOGY CVBA" im April 2009 von Ben Hermans ,Robert Trevor Dickinson und Anthony Moorley gegründet wurde und ist nicht nur "eine Webseite von Hyperion". Und diese haben eben das Nemo-Board entwickelt.

Die Webseite ist aber auf Ben Hermans registriert, nicht auf eine Firma. Das deutet entweder auf eine gerade erst gegründete, nicht existente oder extrem unseriöse Firma hin. In keinem Fall auf eine Firma, die "eben das Nemo-Board entwickelt [hat]". Sondern bestenfalls auf eine Firma, die das Nemo-Board entwickeln will. Nicht jedenfalls auf eine Firma, die von real existierenden CPU-Herstellern wahrgenommen wird.
Zitat:
Neu muss nicht unbekannt sein. Ich hab nicht behauptet daß irgendwas nur für A-EON gemacht werden würde und auch nie darauf spekuliert.
Neu ist eine Zeitangabe, und der von mir dargestellt Prozessor ist neu, ist kaum in freier Wildbahn anzutreffen, aber ist nicht geheim.
Das "geheim" und "für Hyperion" hast Du irgendwie assoziiert...

War offenbar ein Missverständnis.
Das liegt daran, dass Du geschrieben hast, "vielleicht haben IBM oder Freescale etwas neues in Petto". Und da ist es nicht unbedingt naheliegend, daraus "vielleicht haben IBM oder Freescale etwas altes in Petto, dass Amiga-User für neu halten" zu machen. Gemeint war also möglicherweise: "vielleicht hat ja A-EON tatsächlich etwas neues in Petto".

Das würde dann wirklich die Möglichkeit, dass sie Restposten alter Server-CPUs meinen, mit einschließen. Ich glaube allerdings, dass Golem alle realistischen Möglichkeiten bereits aufgezählt hat (sofern es nicht wieder ein negative Überraschung wird).

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2010, 17:37 Uhr

AP
Posts: 7
Nutzer
@Andreas_Wolf: >Das sehe ich nicht so. Selbst wenn diese Annahmen >zutreffen sollten, so erklärt Iwin-Steinbach ziemlich plausibel die >Hintergrundstory zu Iwin. Das ist es, worum es geht. Ob beide >Steinbachs nun identisch sind oder nicht oder ob der Anwalt wirklich >existiert oder nicht, ist sekundär.

Na ja, wenn schon beim Anwalt und der eigenen Identität geflunkert wurde, dann liegt der Schluss nahe, dass auch beim Interview nicht die Wahrheit gesagt wurde.
Aber gut, wenn das ganze ein Interview war, muss man sich ohnehin auf die Antworten des Interviewpartners verlassen. Wichtig wäre halt nur herauszufinden, ob tatsächlich Iwin-Steinbach geantwortet hat z.B. durch den Scan eines Geschäftsdokuments, das nur er haben kann.




[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2010, 17:45 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> Wichtig wäre halt nur herauszufinden, ob tatsächlich Iwin-Steinbach geantwortet hat

Das hat er so oder so, sowohl nach der "offiziellen" Darstellung vom Pure-CBM-Steinbach als auch nach der "inoffiziellen" Variante, nach der er mit dem Iwin-Steinbach identisch ist. Das ist ja gerade der Grund, warum ich AndreasMs Bedenken für wenig relevant hinsichtlich der in dem (Fake-?)Interview gegebenen Antworten halte.

[ Dieser Beitrag wurde von Andreas_Wolf am 23.01.2010 um 17:45 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2010, 17:51 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> Sondern bestenfalls auf eine Firma, die das Nemo-Board entwickeln will.

...oder bereits entwickeln *lassen* hat ;-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2010, 17:55 Uhr

Holger
Posts: 8076
Nutzer
Zitat:
Original von AndreasM:
Und wie üblich haben sie nur die aktiven Amiga User angesprochen. Außerhalb der Community hat das kein Mensch mitbekommen.

Selbst innerhalb der Amiga Community ist die Aktion ziemlich verpufft, weil das ganze Rätselraten zu einer Zeit stattfand, zu der auch von den verbliebenen Amiga-Fans viele schlichtweg gar nicht online waren.
Zitat:
Original von Maja:
Zitat:
Und wie üblich haben sie nur die aktiven Amiga User angesprochen. Außerhalb der Community hat das kein Mensch mitbekommen.

http://www.golem.de/1001/72528.html

Davon ab wird die Neuigkeit von Amiganern fleißig in "Outsider"-Foren verbreitet (such einfach mal nach Amiga X1000).

Die Marketing-Aktion war ausschließlich an Amiga-User gerichtet. Dass diese jetzt die Information weiterverbreiten hat nichts mehr mit der Aktion zu tun. Wenn am 31.12. eine Meldung über die Gerüchte auf Golem gewesen wäre und die Golem-Leser mitgerätselt hätten, dann könnte man davon sprechen, dass nicht nur Amiga-User angesprochen wären.

Versetz Dich mal in einen Golem-Leser und vergleiche diese Meldung mit der letzten Golem-Meldung über Amiga-Aktivitäten davor. Aus Sicht eines Golem-Lesers nur eine weitere Ankündigung von irgendwas. Das hat nichts mehr mit der Aktion zu tun.

Zitat:
Original von Doc:
Zitat:
Foren sind super, aber die komplette Presse ignorieren?
Amiga Foren dürften nahezu 100% des Zielpublikums umfassen, oder nicht?
Wenn man davon ausgeht, dass die Zielgruppe ausschließlich Amiga-User sind, dann ja. Und genau das war ja auch die ursprünglich Aussage von AndreasM, siehe oben.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2010, 17:59 Uhr

Holger
Posts: 8076
Nutzer
Zitat:
Original von Andreas_Wolf:
> Sondern bestenfalls auf eine Firma, die das Nemo-Board entwickeln will.

...oder bereits entwickeln *lassen* hat ;-)

oder einfach nur entdeckt hat

Wäre ja nicht das erste Mal, dass man Amiga-Usern ein Board als speziell für Amiga-User entworfen verkaufen will. Gerade der Xorro-Kram spricht ja dafür, dass es ursprünglich für andere Zwecke (und möglicherweise schon vor einiger Zeit) entworfen wurde.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2010, 18:16 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von AndreasM:
Das ist aber der Sinn davon wenn man nen Hype erzeugt. Das man die Welle oben hält und das ausnutzt. Alles andere ist nen Schmarrn.

Diese Welle hält sich ganz offensichtlich von selbst oben, wie man u.a. hier sieht. Und das scheint nicht wenig mit dem Warten auf weitere Infos zu tun zu haben. Die Spannung steigt ins Unerträgliche; "Suspense". ;)
Zitat:
Das ist aber weder Hyperion noch der Werbeaktion zu verdanken das Golem darüber berichtet hat.
Natürlich ist das der Werbeaktion zu verdanken, denn ohne die hätte es nichts zu melden gegeben. Und wer Golem das gesteckt hat oder ob sie selbst darüber gestolpert sind, was macht das schon für einen Unterschied? Golem-Meldung bleibt Golem-Meldung. Ich verspreche mir davon nur nichts.
Zitat:
Hyperion hat wie immer, soweit ich es weiss, die Presse ausserhalb der Amiga Community total ignoriert.

Trotzdem muss man auch ausserhalb der Community das ganze bekannt machen. Und so schwierig ist das auch wieder nicht.

Amiga taucht immer wieder mal in Nicht-Amiga-Medien auf. Was hat das bisher gebracht? Nichts. Warum muss man wohl nicht lange erklären. Abgesehen davon. Wer garantiert uns denn, dass Hyperion sich noch nie an Nicht-Amiga-Medien gewandt hat? Ich würde das zwar für wenig professionell und naiv halten, aber könnte doch totzdem der Fall gewesen sein.
Zitat:
Foren sind super, aber die komplette Presse ignorieren?
Nicht-Amiga-Foren sind noch superer. ;) Foren, Blogs und Netzwerke sind nicht nur super, sondern mittlerweile ergiebigere Plattformen für das Verbreiten von Infos, als Pressemedien. Unterschätze die Power von Mundpropaganda im Internet nicht.

Zitat:
Original von Holger:
oder einfach nur entdeckt hat

Wäre ja nicht das erste Mal, dass man Amiga-Usern ein Board als speziell für Amiga-User entworfen verkaufen will. Gerade der Xorro-Kram spricht ja dafür, dass es ursprünglich für andere Zwecke (und möglicherweise schon vor einiger Zeit) entworfen wurde.


Wo steht denn, dass dieses Board speziell für Amiga-User entworfen worden sein soll?

--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 23.01.2010 um 18:20 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2010, 19:25 Uhr

Doc
Posts: 355
Nutzer
Zitat:
Wenn man davon ausgeht, dass die Zielgruppe ausschließlich Amiga-User sind, dann ja. Und genau das war ja auch die ursprünglich Aussage von AndreasM, siehe oben.
Wer sollte auch sonst etwas mit einem Amiga anfangen können. 'Retro' Fans kaufen sich den alten Plunder, Windows-Frustrierte steigen eher auf Linux/OpenSolaris um. Die Amiga-Werte können mangels bekannter Software doch gar nicht ausgespielt werden. Selbst wenn man OO, Scribus, Blender, den Firefox etc. völlig nativ mit Datatypes und AREXX-Schnittstelle implementiert hätte, müsste man erstmal einen sehr mühseligen Weg gehen, um die Vorteile zu kommunizieren. So aber ist das als Hobby für Begüterte eher unbefriedigend, wenn der Nostalgiefaktor fehlt.
--
C= A4000/030/882, 25MHz, 16MB, OS3.0

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2010, 19:29 Uhr

Doc
Posts: 355
Nutzer
Zitat:
Unterschätze die Power von Mundpropaganda im Internet nicht.
Was soll denn propagiert werden? Dass man vermutlich 1-2k Euro ausgeben muss, um ein Minimalsystem zu haben, das derzeit nichtmal USB2.0 unterstützt?

--
C= A4000/030/882, 25MHz, 16MB, OS3.0

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2010, 19:54 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Doc:

Mundpropaganda ist nur ein Synonym für Informationsverbreitung von Mensch zu Mensch und als solches völlig wertfrei. Bleibt also jedem selbst überlassen, was er da hineininterpretiert. Das kann alles sein, von Hoffnungen über Zweckoptimismus bis hin zum ganzen Frust über geplatzte Träume.
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2010, 21:00 Uhr

Doc
Posts: 355
Nutzer
Zitat:
[...] bis hin zum ganzen Frust über geplatzte Träume.

Passt! ;-)
--
C= A4000/030/882, 25MHz, 16MB, OS3.0

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.01.2010, 12:40 Uhr

AndreasM
Posts: 2473
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Diese Welle hält sich ganz offensichtlich von selbst oben, wie man u.a. hier sieht. Und das scheint nicht wenig mit dem Warten auf weitere Infos zu tun zu haben. Die Spannung steigt ins Unerträgliche; "Suspense". ;)


Wo hält sie sich noch oben? Sämtliche Diskussionen sind doch schon abgeflaut. Da wurde wieder einmal ne Menge verschenkt :(

Was aber noch schlimmer ist: Es verbreiten sich inzwischen Gerüchte von angeblichen Insidern die für bare Münze genommen werden. Wie z.b. der Preis der inwzsichen schon bei über 2.000 Euro liegen soll.

Zitat:
Natürlich ist das der Werbeaktion zu verdanken, denn ohne die hätte es nichts zu melden gegeben. Und wer Golem das gesteckt hat oder ob sie selbst darüber gestolpert sind, was macht das schon für einen Unterschied?

Problem ist das Hyperion anscheinend nicht mal auf die Idee kommt die Presse zu informieren.

Und Golem hat erst darüber geschrieben nachdem ich sie angechattet hab. Und dann gabs nur die Meldung über die Fakten die bekannt sind.
Golem hätte eigentlich schon von Anfang an, als die Aktion angelaufen war, was schreiben müssen. Das wäre Werbung gewesen. Jetzt ist das ganze eine der üblichen Meldungen über den Amiga. Nichts besonderes mehr.

Zitat:
Amiga taucht immer wieder mal in Nicht-Amiga-Medien auf. Was hat das bisher gebracht? Nichts. Warum muss man wohl nicht lange erklären.

Was wurde denn bisher gemeldet. Mir dieser Aktion (und was war ja Sinn der Sache) hätte man etwas auf sich aufmerksam machen können.

Zitat:
Abgesehen davon. Wer garantiert uns denn, dass Hyperion sich noch nie an Nicht-Amiga-Medien gewandt hat? Ich würde das zwar für wenig professionell und naiv halten, aber könnte doch totzdem der Fall gewesen sein.

Weil Golem z.b. erst dann was geschrieben hat nachdem ich sie deswegen angesprochen habe?
Weil Golem absolut nichts von dieser Aktion wusste?
Weil einfach nichts darüber in irgendwelchen Medien ausserhalb von Amiga zu finden war?
Weil z.B. Heise, nachdem ich dieses mal nichts gemeldet habe, auch nichts darüber bereichtet hat?

Zitat:
Nicht-Amiga-Foren sind noch superer. ;) Foren, Blogs und Netzwerke sind nicht nur super, sondern mittlerweile ergiebigere Plattformen für das Verbreiten von Infos, als Pressemedien. Unterschätze die Power von Mundpropaganda im Internet nicht.

Schon. Aber sie sind auch keine verlässliche Informationsquellen. Ich würde mich niemals auf eine solche Quelle komplett verlassen.

Aber so oder so. Ist das dann wirlich ein Grund die komplette Presse zu ignorieren?


--
Andreas Magerl
APC&TCP
Amiga Future, AmiATLAS, CygnusEd, DigiBoosterPro, Marblelous, Desert Racing, Amiga Guru Book, Flyin High, Pinball Brain Damage, Scene Archives...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.01.2010, 12:44 Uhr

AndreasM
Posts: 2473
Nutzer
Zitat:
Original von Doc:
Wer sollte auch sonst etwas mit einem Amiga anfangen können.


User die früher mal einen Amiga hatten und vielleicht wieder daran interesse zeigen würden. User die seit Jahren keinen Amiga mehr hatten und auch nicht mehr auf Amiga Seiten unterwegs sind.

Solche User erreicht man nicht durch Amiga Foren. Oder das man nen Text auf seine Homepage (wo es peinlicherweise nicht mal eine Kontaktmöglichkeit gibt) stellt und hofft das evtl. interessierte User ihn von selbst finden.

--
Andreas Magerl
APC&TCP
Amiga Future, AmiATLAS, CygnusEd, DigiBoosterPro, Marblelous, Desert Racing, Amiga Guru Book, Flyin High, Pinball Brain Damage, Scene Archives...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.01.2010, 14:28 Uhr

AP
Posts: 7
Nutzer
@Maja:
>Diese Welle hält sich ganz offensichtlich von selbst oben, wie man >u.a. hier sieht. Und das scheint nicht wenig mit dem Warten auf >weitere Infos zu tun zu haben. Die Spannung steigt ins Unerträgliche; >"Suspense". ;)

Als (gelernter) Drehbuchautor muss ich Dir aber sagen, dass man aufgebaute Spannung entweder halten oder irgendwann auch einmal befriedigend auflösen muss, sonst wird es tatsächlich unerträglich (und zwar im negativen Sinn).

Hyperion hat mit der Teaserkampagne ganz gelungen Spannung aufgebaut, aber letztendlich unbefriedigend aufgelöst bzw. nicht weiter gehalten.

Man hat nach dem ganzen Hype, den man in sehr kurzer Zeit aufgebaut hat (steile Kurve nach oben), weder eine fertige Website, noch alle wichtigen Informationen, noch ein verkaufsfertiges Produkt präsentiert (das wäre der Idealfall gewesen). Mehr noch: Man ist sowohl bei Hyperion als auch bei a-eon auf Tauchstation gegangen. Somit geht die Spannungskurve nicht nur schnell wieder nach unten, es macht sich auch Unmut breit.

Wie man mit einem generierten Hype richtig umgeht, wird nächste Woche wieder einmal Apple demonstrieren: Man löst die Spannung auf und präsentiert ein fertiges Produkt (ziemlich sicher ein Tablet-Gerät), das man auch unmittelbar danach kaufen kann. Somit nutzt man den Hype gleich richtig und wandelt das ganze in gesteigerte Kaufbereitschaft um (und zwar wenn die Spannungskurve noch ganz oben ist).

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.01.2010, 14:54 Uhr

ton
Posts: 630
Nutzer
Zitat:
Original von AndreasM:
Zitat:
Abgesehen davon. Wer garantiert uns denn, dass Hyperion sich noch nie an Nicht-Amiga-Medien gewandt hat? Ich würde das zwar für wenig professionell und naiv halten, aber könnte doch totzdem der Fall gewesen sein.

Weil Golem z.b. erst dann was geschrieben hat nachdem ich sie deswegen angesprochen habe?
Weil Golem absolut nichts von dieser Aktion wusste?
Weil einfach nichts darüber in irgendwelchen Medien ausserhalb von Amiga zu finden war?
Weil z.B. Heise, nachdem ich dieses mal nichts gemeldet habe, auch nichts darüber bereichtet hat?

Aha, nun Wissen wir wer den Stein ins Rollen gebracht hat. Was willst du damit sagen, das DANK, [b]"ohne mich"![b!] Golem oder Heise nichts darüber berichtet hätte? :dance3:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.01.2010, 15:00 Uhr

AndreasM
Posts: 2473
Nutzer
Zitat:
Original von ton:
Aha, nun Wissen wir wer den Stein ins Rollen gebracht hat. Was willst du damit sagen, das DANK, [b]"ohne mich"![b!] Golem oder Heise nichts darüber berichtet hätte? :dance3:


Text nochmal lesen. Dann verstehst vielleicht das ich ganz einfach bemängle das Hyperions Pressearbeit unter jeder S** ist.

Es gibt zum Beispiel auf der Hyperion Webpage nicht einmal einen Pressekontakt. Von einer Art Impressum oder ähnliches ganz zu schweigen.


--
Andreas Magerl
APC&TCP
Amiga Future, AmiATLAS, CygnusEd, DigiBoosterPro, Marblelous, Desert Racing, Amiga Guru Book, Flyin High, Pinball Brain Damage, Scene Archives...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.01.2010, 15:16 Uhr

Doc
Posts: 355
Nutzer
Wozu dient der 'Suspense' eurer Meinung nach in diesem Fall? Was ist das Ziel? Sollen die potentiellen Kunden Gelegenheit erhalten, Geld aufzutreiben? Dann reicht ja eine Präsentation dessen, was man tatsächlich hat und plant, ggf. zusammen mit einem Zeitplan und dem Termin des Verkaufsstarts. Hält man es anders, liegt der Verdacht nahe, dass man nichts in Händen hält.

Ich versteh's noch nicht.
--
C= A4000/030/882, 25MHz, 16MB, OS3.0

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.01.2010, 17:20 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von AndreasM:
Wo hält sie sich noch oben? Sämtliche Diskussionen sind doch schon abgeflaut.

Na, hier zum Beispiel.
Zitat:
Da wurde wieder einmal ne Menge verschenkt :(
Noch ist nichts "verschenkt". Es dauert nur länger als Du und manche andere gehofft hatten. "Den" Amiga wird auch das nicht "umbringen" können. Anders als Mainstreamsysteme "lebt" Amiga nicht von einem Hype zum nächsten.
Zitat:
Was aber noch schlimmer ist: Es verbreiten sich inzwischen Gerüchte von angeblichen Insidern die für bare Münze genommen werden. Wie z.b. der Preis der inwzsichen schon bei über 2.000 Euro liegen soll.
Und? Business as usual. Gerüchte gehören zum Geschäft. Diese Gerücht wird den Kaufanreiz bei ernsthaft Interessierten sogar erhöhen, falls der tatsächliche Preis signifikant niedriger sein sollte. Wer sich aber bis jetzt nicht für Amiga insteressiert hat, denn werden auch verschenkte Amiga X1000 inklusive kostenloses OS4+Softwarepaket nicht hinter dem Ofen hervorholen können. In erster Linie muss das Produkt von sich selbst überzeugen können. Dann erst werden für Verbraucher Preise interessant.
Zitat:
Und Golem hat erst darüber geschrieben nachdem ich sie angechattet hab.
Wie heldenhaft. ;)
Zitat:
Und dann gabs nur die Meldung über die Fakten die bekannt sind. Golem hätte eigentlich schon von Anfang an, als die Aktion angelaufen war, was schreiben müssen. Das wäre Werbung gewesen. Jetzt ist das ganze eine der üblichen Meldungen über den Amiga. Nichts besonderes mehr.
Du machst also Hyperion nun dafür verantwortlich, dass Du einer Kampagne, die Hyperion - vermutilch nicht ohne triftigen Grund, exklusiv für Amigaganer vorgesehen hatte, eine Bärendienst erwiesen hast? Was hast Du von Golem erwartet? Was Golem "muss", entscheidet Golem. Und wen Hyperion worüber informiert, entscheidet Hyperion.
Zitat:
Amiga taucht immer wieder mal in Nicht-Amiga-Medien auf. Was hat das bisher gebracht? Nichts. Warum muss man wohl nicht lange erklären.
Zitat:
Was wurde denn bisher gemeldet. Mir dieser Aktion (und was war ja Sinn der Sache) hätte man etwas auf sich aufmerksam machen können.

In Nicht-Amiga-Medien wurde und wird über Amiga gemeldet, was diese Nicht-Amiga-Medien als für ihre primäre Zielgruppe, zu der ausgewiesene Amiganer nun mal nicht gehören, für interessant halten. Das schränkt Anzahl und Häufigkeit der Amiga-spezifichen Meldungen in Nicht-Amiga-Medien nun mal stark ein.
Zitat:
Weil Golem z.b. erst dann was geschrieben hat nachdem ich sie deswegen angesprochen habe?
Weil Golem absolut nichts von dieser Aktion wusste?
Weil einfach nichts darüber in irgendwelchen Medien ausserhalb von Amiga zu finden war?
Weil z.B. Heise, nachdem ich dieses mal nichts gemeldet habe, auch nichts darüber bereichtet hat?

Tja, auch was Heise "muss", entscheidet Heise.
Betätigst Du Dich nur hinsichtlich AmigaOS4 als "Guerillakämpfer" oder auch für MorphOS, AROS und ANUBIS? Immerhin soll Presse doch unabhängig und überarteilich arbeiten. ;)
Zitat:
Schon. Aber sie sind auch keine verlässliche Informationsquellen. Ich würde mich niemals auf eine solche Quelle komplett verlassen.
Sofern diskutierte Themen mit verlässlichen Quellen unterlegt sind, hat jeder die Möglichkeit, verlässiche Infos von weniger verlässlichen zu unterscheiden. Und Gerüchte, egal welchen Inhaltes, tauchen bei jeder Werbekampagne auf, auch bei solchen, die vor Detailinfos nur so strotzen. Gerüchte allein haben noch nie ein Scheitern realer Produkte am Markt bewirken können. Auch Gerüchte über Endverbraucherpreise nicht.
Zitat:
Aber so oder so. Ist das dann wirlich ein Grund die komplette Presse zu ignorieren?
Gegenfrage. Hatte Hyperion Dich als Herausgeber der AF informiert?
Zitat:
Original von AP:
Als (gelernter) Drehbuchautor ...

Wird Dir der Unteschied zwischen einem Film und der realen Welt vermutich bekannt sein.
Zitat:
Man hat nach dem ganzen Hype, den man in sehr kurzer Zeit aufgebaut hat (steile Kurve nach oben), weder eine fertige Website, noch alle wichtigen Informationen, noch ein verkaufsfertiges Produkt präsentiert (das wäre der Idealfall gewesen). Mehr noch: Man ist sowohl bei Hyperion als auch bei a-eon auf Tauchstation gegangen. Somit geht die Spannungskurve nicht nur schnell wieder nach unten, es macht sich auch Unmut breit.
Das wird wohl kaum so geplant gewesen sein. Fürs RL gibt es aber nunmal kein Drehbuch.
Zitat:
Wie man mit einem generierten Hype richtig umgeht, wird nächste Woche wieder einmal Apple demonstrieren:
Du willst nicht ernsthaft Hyperion mit einem Konzern wie Apple vergleichen wollen, oder?
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.01.2010, 17:31 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Doc:
Wozu dient der 'Suspense' eurer Meinung nach in diesem Fall?

Das ergibt sich aus dem Wort "suspense".
Zitat:
Was ist das Ziel?
Amiganer darüber zu informieren, dass an neuer Hardware für OS4 gearbeitet wird.
Zitat:
Dann reicht ja eine Präsentation dessen, was man tatsächlich hat und plant,
Die gibt es bereits.
Die bisher verfügbaren Informationen befriedigen nur das amiganische haben-wollen-Gen noch nicht ausreichend. ;)
Zitat:
ggf. zusammen mit einem Zeitplan und dem Termin des Verkaufsstarts.
Vorab eine Roadmap zu veröffentlichen, ist insbesondere für kleine Anbieter in einer so kleinen Marktnische riskant.
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.01.2010, 17:36 Uhr

Holger
Posts: 8076
Nutzer
Zitat:
Original von Doc:
Wer sollte auch sonst etwas mit einem Amiga anfangen können. 'Retro' Fans kaufen sich den alten Plunder, Windows-Frustrierte steigen eher auf Linux/OpenSolaris um.

Tja, selbst wenn Hyperion et al. bereits völlig desillusioniert wären und ausschließlich die kleine Gruppe der verbliebenen nicht-Retro Amiga-Fans ansprechen wollten, müssten sie dieser Zielgruppe das geben, was sie haben will, nämlich neben neuer Hardware auch die Illusion, dass es eine Strategie aus der aktuellen Misere gibt, inkl. dem Bestreben nach einer größeren User-Basis. Sonst verkaufen sie ihre Produkte nicht mal mehr an die.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.01.2010, 18:00 Uhr

AndreasM
Posts: 2473
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Na, hier zum Beispiel.


Jo, riesige Diskussion. 5 Leute diskutieren darüber was Hyperion machen sollte oder nicht :) Und Angefangen hat es weil Golem darüber berichtet hat. Ansonsten ist das Thema hier auf amiganews tot.

Zitat:
Noch ist nichts "verschenkt". Es dauert nur länger als Du und manche andere gehofft hatten. "Den" Amiga wird auch das nicht "umbringen" können. Anders als Mainstreamsysteme "lebt" Amiga nicht von einem Hype zum nächsten.

Amiga braucht aber nen Hype um ausserhalb der Community aufmerksamkeit zu bekommen. Diese Möglichkeit wurde mal wieder verschenkt.

Zitat:
Du machst also Hyperion nun dafür verantwortlich, dass Du einer Kampagne, die Hyperion - vermutilch nicht ohne triftigen Grund, exklusiv für Amigaganer vorgesehen hatte, eine Bärendienst erwiesen hast?

Natürlich ist Hyperion dafür verantwortlich. Wer sonst?

Und den triftigen Grund will ich sehen, das man mögliche neue Kunden absichtlich ausgrenzt. :)

Zitat:
Was hast Du von Golem erwartet? Was Golem "muss", entscheidet Golem.

Häng dich nicht immer an den Wort muss auf. Im übrigen habe ich von Golem, Heise und allen anderen Nicht-Amiga-Seiten überhaupt nichts erwartet. Wie sollen sie auch was machen wenn sie keine Informationen bekommen.

Zitat:
Und wen Hyperion worüber informiert, entscheidet Hyperion.

Türlich.

Macht aber die ganze Sache nicht wirklich besser.

Zitat:
In Nicht-Amiga-Medien wurde und wird über Amiga gemeldet, was diese Nicht-Amiga-Medien als für ihre primäre Zielgruppe, zu der ausgewiesene Amiganer nun mal nicht gehören, für interessant halten. Das schränkt Anzahl und Häufigkeit der Amiga-spezifichen Meldungen in Nicht-Amiga-Medien nun mal stark ein.

Dazu müssen aber diese Medien überhaupt erst einmal wissen das es eine Meldung gibt um entscheiden zu können ob diese interessant ist oder nicht.

Zitat:
Tja, auch was Heise "muss", entscheidet Heise.

Wie soll Heise über etwas entscheiden was sie gar nicht wissen?

Zitat:
Betätigst Du Dich nur hinsichtlich AmigaOS4 als "Guerillakämpfer" oder auch für MorphOS, AROS und ANUBIS? Immerhin soll Presse doch unabhängig und überarteilich arbeiten. ;)

Hmm, hab Christian im ICQ gesehen und kurz nen Text "Hey, hab was für dich" geschrieben. Nicht wirklich nen großér Aufwand. Als Kämpfer würde ich mich da nicht bezeichnen.

AROS interessiert mich nicht, ANUBIS erst recht nicht. Und MorphOS hab ich nicht.

Zitat:
Gegenfrage. Hatte Hyperion Dich als Herausgeber der AF informiert?



Ich wusste es zwar, aber nicht von Hyperion.


--
Andreas Magerl
APC&TCP
Amiga Future, AmiATLAS, CygnusEd, DigiBoosterPro, Marblelous, Desert Racing, Amiga Guru Book, Flyin High, Pinball Brain Damage, Scene Archives...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.01.2010, 18:14 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Holger:

Ich sehe nicht, wo Hyperions Vorgehensweise die Vision von einer größeren User-Basis für OS4 in einer ferneren Zukunft kategorisch ausschließen sollte. Ob einzelne User das als illusorisch betrachten, ist wieder eine andere Sache. Wer sich OS4 und entsprechende Hardware aber nur deshalb kauft, weil man ihm erzählt hat, was er gerade hören wollte, der wird sich von dem System wahrscheinlich recht bald wieder abwenden. Denn bis Amiga wieder Nicht-Amiga-Fans wird ansprechen könnten, wird noch viel Zeit vergehen. Falls das überhaupt jemals zu schaffen sein wird. Das muss Hyperion aber nicht davon abhalten, Visionen zu haben, über die man als OS-Hersteller jetzt besser noch nicht offen redet.
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **


[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 24.01.2010 um 18:15 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.01.2010, 18:30 Uhr

Holger
Posts: 8076
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Zitat:
Original von AndreasM:
Wo hält sie sich noch oben? Sämtliche Diskussionen sind doch schon abgeflaut.

Na, hier zum Beispiel.
Eine Diskussion darüber, wie schlecht Hyperions Marketing ist, kann nicht wirklich Hyperions Ziel sein.
Zitat:
Anders als Mainstreamsysteme "lebt" Amiga nicht von einem Hype zum nächsten.
Man kann es in der Tat nicht wirklich "leben" nennen, was der Amiga von einem Hype zum anderen durchmacht. Hypes sind es trotzdem.
Zitat:
Diese Gerücht wird den Kaufanreiz bei ernsthaft Interessierten sogar erhöhen, falls der tatsächliche Preis signifikant niedriger sein sollte.
Man merkt, dass Du noch nie in der Situation gewesen bist, ein Produkt zu verkaufen. Kunden, die aufgrund des Preises bereits abgewunken haben, wieder zu überzeugen, ist weitaus schwieriger als gleich mit einem akzeptablen Preis zu beginnen.
Da der zu erwartende Preis aber so oder so vergleichsweise hoch sein wird, wird eine aufgebaute Abwehrhaltung erst recht nicht zu durchbrechen sein.
Zitat:
Sofern diskutierte Themen mit verlässlichen Quellen unterlegt sind, hat jeder die Möglichkeit, verlässiche Infos von weniger verlässlichen zu unterscheiden.
Und da es keine verlässlichen Quellen gibt...
Zitat:
Gerüchte allein haben noch nie ein Scheitern realer Produkte am Markt bewirken können.
Provokante These.
Zitat:
Zitat:
Original von AP:
Als (gelernter) Drehbuchautor ...

Wird Dir der Unteschied zwischen einem Film und der realen Welt vermutich bekannt sein.
Filme und damit auch die zugrunde liegenden Drehbücher sind ein reales Produkt, das in der realen Welt verkauft wird. Genauso wie Computer und Betriebssysteme.
Zitat:
Das wird wohl kaum so geplant gewesen sein. Fürs RL gibt es aber nunmal kein Drehbuch.
Man beachte den Diskussionsverlauf:
Zitat:
Maja 23.01.2010, 07:19 Uhr
Ja, vielleicht hat man die Kampagne zu früh gestartet ...

Zitat:
AndreasM 23.01.2010, 16:04 Uhr:
Ich werd das Gefühl einfach nicht los das die ganze Sache früher gestartet worden ist als es geplant war.

Zitat:
Andreas_Wolf 23.01.2010, 16:25 Uhr
> vielleicht hat man die Kampagne zu früh gestartet

Das vermute ich auch.

Zitat:
Maja 23.01.2010, 16:25 Uhr
Zitat:
Ich werd das Gefühl einfach nicht los das die ganze Sache früher gestartet worden ist als es geplant war.
Gefühle täuschen nicht selten.
Zitat:
Maja Heute, 17:20 Uhr
Das wird wohl kaum so geplant gewesen sein.

Der Kreis schließt sich...
Fazit: "Gefühle täuschen nicht selten."
Es sei denn, es sind Majas Gefühle...


Zitat:
Original von Maja:
Ich sehe nicht, wo Hyperions Vorgehensweise die Vision von einer größeren User-Basis für OS4 in einer ferneren Zukunft kategorisch ausschließen sollte.

Aber Doc sieht es (wie auch alle anderen außer Dir). Und genau an ihn war die Aussage, auf die Du Dich beziehst, adressiert. Wenn Du Dich nicht auf die Grundlage dieser Schlussfolgerung einlassen kannst, brauchst Du auch nicht über die Schlussfolgerung zu diskutieren.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.01.2010, 20:23 Uhr

AP
Posts: 7
Nutzer
@Maja:

>>Als (gelernter) Drehbuchautor ...

>Wird Dir der Unteschied zwischen einem Film und der realen Welt >vermutich bekannt sein.

Je nach Bewusstseinszustand: Ja;-)

Aber im Ernst: Du selbst hast Begriffe wie "Spannung" und "Suspense" in Bezug auf die Teaser-Kampagne ins Spiel gebracht und in den Raum gestellt, dass die Spannung doch noch immer ganz gut gehalten wird. Das sehe ich eben nicht so. Es ist nun einmal Jacke wie Hose, ob man sich den Spannungsaufbau in Bezug auf die Dramaturgie eines Filmes oder einer Werbemaßnahme anschaut (und beides ist natürlich nicht deckungsgleich mit RL, darum lasse ich das Argument auch nicht gelten).

In beiden Fällen gibt es gelungene Auflösungen bzw. Spannung, die tatsächlich gehalten wird oder eben nicht. Bei Hyperion sehe ich das halt weniger gelungen, warum habe ich schon vorher erläutert. Im Moment hat man die Spannung weder aufgelöst noch gehalten, sondern es wirkt eher so, als hätte man die Teaserkampagne nicht wirklich zu Ende gedacht. Spannung kann man nur aufrecht erhalten, in dem man weitere Informationen gezielt veröffentlicht und nicht indem man nach dem Hype einfach abtaucht und nur eine halbfertige Website zurückbleibt.

>Das wird wohl kaum so geplant gewesen sein. Fürs RL gibt es aber >nunmal kein Drehbuch.

Was hat eine Teaserkampagne mit RL zu tun? Das ist genauso ein von (mehr oder weniger) Kreativen erdachtes Konstrukt wie ein Film und kann somit objektiv gut gelungen sein oder eben nicht so gut. Die vorliegende Kampagne ist für mein Dafürhalten nicht so gut gelungen (was die Auflösung betrifft).

Wie gesagt: Die ganze Werbeaktion wirkt in der jetzigen Form nicht zu Ende gedacht und damit wiederum unprofessionell, wenn am Ende einer groß gehypten Kampagne nur eine halbfertige Website steht (die Informationen zum X1000 stehen ja nicht einmal auf der Hauptseite).

Ich lasse mich aber natürlich gerne positiv überraschen, wenn Hyperion/A-eon das in nächster Zeit korrigieren. Es wäre aber im Idealfall gleich nach der Teaserkampagne der richtige Zeitpunkt gewesen, zumindest wenn man maximale Wirkung erzielen möchte.

>Du willst nicht ernsthaft Hyperion mit einem Konzern wie Apple >vergleichen wollen, oder?

Nein, aber da kann Hyperion zumindest einmal sehen, wie es richtig gemacht wird (und nein, es ist nicht immer viel Geld von Nöten, um einen Hype zu kreieren und das ganze dann auch wirklich für sich zu nutzen) :P

[ Dieser Beitrag wurde von AP am 24.01.2010 um 20:26 Uhr geändert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von AP am 24.01.2010 um 20:28 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.01.2010, 20:23 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von AndreasM:
Jo, riesige Diskussion. 5 Leute diskutieren darüber was Hyperion machen sollte oder nicht :) Und Angefangen hat es weil Golem darüber berichtet hat. Ansonsten ist das Thema hier auf amiganews tot.

Dazu eine Meldung im News-Bereich mit 570 Kommentaren. So viel wie IIRC noch in der über zehnjährigen Geschichte von AN. Ist das nichts? Abgesehen davon, dass, auch worüber nicht ständig diskutiert wird, noch lange nicht aus dem Gedächtnis verschwunden sein muss. Die Meisten werden das eher still beobachten. Und so furchtbar viel gibt es da jetzt ja nicht zu diskutieren. Von dem üblichen Hickhack über unterschiedliche Meinungen und Ansichten mal abgesehen.
Zitat:
Amiga braucht aber nen Hype um ausserhalb der Community aufmerksamkeit zu bekommen. Diese Möglichkeit wurde mal wieder verschenkt.
Es gibt bei Amiga auf ganzer Linie bisher nichts, was außerhalb der Community einen Hype auslösen könnte. Fängt bei dieser Golem-Meldung schon mal damit an, das "High-End" in Golems Zielgruppe nicht so unbedingt mit Dual Core PowerPC assoziiert wird.
Zitat:
Und den triftigen Grund will ich sehen, das man mögliche neue Kunden absichtlich ausgrenzt. :)
Weil man außerhalb der Amiga-Community mit Amiga derzeit höchstens müdes Lächeln auslösen, sprich, sich nur blamieren kann. Daran wird bei den verfügbaren Ressourcen auch in Jahren nicht viel zu ändern sein. Es sei denn, es geschieht ein Wunder und es taucht plötzlich ein Amiga-System auf, dass aktueller Mainstrem-Ware nicht nur gleichwertig ist, sondern um Längen überlegen.
Zitat:
Im übrigen habe ich von Golem, Heise und allen anderen Nicht-Amiga-Seiten überhaupt nichts erwartet. Wie sollen sie auch was machen wenn sie keine Informationen bekommen.
Falsch. Es gibt Informationen, die ursprünglich ganz offensichtlich bewusst exclusiv für die Amiga-Community vorgesehen waren.
Zitat:
AROS interessiert mich nicht, ANUBIS erst recht nicht. Und MorphOS hab ich nicht.
Die Redakteure bei Golem, Heise und wasauchimmersonstnoch haben vermutlich auch AmigaOS4 nicht. Trotzdem erwartes Du von denen offenbar, dass sie darüber berichten.

Zitat:
Ich wusste es zwar, aber nicht von Hyperion.
Müssig zu raten, woher Du es wusstest.

Butter bei die Fische. Wenn man die erste Medlung dazu auf AN Revue passieren lässt, drängt sich stark der Verdacht auf, dass das ursprünglich als "Schnitzeljagd" mit "to-be-continued"-Charakter für "Eingeweihte" (Amiga-Fans) gedacht war. Das diese Seite nicht als Informationsquelle für eine breite Öffentlichkeit geeignet ist, wird Dir sicherlich sofort aufgefallen sein. Und eine offizielle Ankündigung neuer Hardware durch Hyperion ist das auch nicht. Es mag im Nachinein nicht sonderlich sensibel erscheinen, dass Hyperion Amiga-Fans allgmein für Fähig gehalten hat, mit einer solchen Aktion entsprechend humorvoll umzugehen. Dass damit aber gleich an die breite Öffentlicheit gegegangen wird, damit haben sie IMHO nicht rechnen müssen.

Zitat:
Original von Holger:
Eine Diskussion darüber, wie schlecht Hyperions Marketing ist, kann nicht wirklich Hyperions Ziel sein.

Es wird nicht nur darüber diskutiert. Abgesehen davon. Solche Diskussionen finden ab und an über jedes Unternehmen statt.
Zitat:
Man kann es in der Tat nicht wirklich "leben" nennen, was der Amiga von einem Hype zum anderen durchmacht. Hypes sind es trotzdem.
Mal abgesehen davon, dass es wesentlich weniger Amiga-User als Windows-, Mac- oder Linux-User gibt, dürfte sich der Alltag von Amiga-Usern nicht sonderlich von dem der User anderer Betriebssysteme unterscheiden.
Zitat:
Kunden, die aufgrund des Preises bereits abgewunken haben, wieder zu überzeugen, ist weitaus schwieriger als gleich mit einem akzeptablen Preis zu beginnen.
Da der zu erwartende Preis aber so oder so vergleichsweise hoch sein wird, wird eine aufgebaute Abwehrhaltung erst recht nicht zu durchbrechen sein.

Du vergisst dabei, dass der Amiga-Markt auf Verbraucherseite nicht den Regeln von Angebot und Nachfrage unterliegt. Auch wenn Preise dort verstärkt auch im Zusammenhang mit konkreten Produkten betrachtet werden, so wird ein bloßes Gerücht über einen Preis aus nicht näher bekannten Quellen, für ein konkret noch nicht verfügbares Produkt, über das bisher noch nicht mal alle Details bekannt sind, so schnell keinen zum ultimativen Abwinken bringen können, der sich ernsthaft dafür interessiert.
Zitat:
Gerüchte allein haben noch nie ein Scheitern realer Produkte am Markt bewirken können.
Zitat:
Provokante These.

Die gern mit Fakten aus verlässlichen Quellen widerlegt werden darf.
Zitat:
Das wird wohl kaum so geplant gewesen sein. Fürs RL gibt es aber nunmal kein Drehbuch.
Zitat:
Man beachte den Diskussionsverlauf:

Dafür gibt es eine Drehbuch?
Zitat:
Ich sehe nicht, wo Hyperions Vorgehensweise die Vision von einer größeren User-Basis für OS4 in einer ferneren Zukunft kategorisch ausschließen sollte.
Zitat:
Aber Doc sieht es (wie auch alle anderen außer Dir).

Wer sind "alle anderen außer mir"?
Zitat:
Und genau an ihn war die Aussage, auf die Du Dich beziehst, adressiert. Wenn Du Dich nicht auf die Grundlage dieser Schlussfolgerung einlassen kannst, brauchst Du auch nicht über die Schlussfolgerung zu diskutieren.
Wer keine anderslautende Meinung hören will, der sollte sich unter Ausschluss der Öffentlichkeit mit Gleichgesinnten unterhalten.
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.01.2010, 03:17 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von AP:
Es ist nun einmal Jacke wie Hose, ob man sich den Spannungsaufbau in Bezug auf die Dramaturgie eines Filmes oder einer Werbemaßnahme anschaut (und beides ist natürlich nicht deckungsgleich mit RL, darum lasse ich das Argument auch nicht gelten).

Die Dramarturgie eines Filmes ist von Anfang bis Ende im Drehbuch vorgegeben. Dennoch entspricht der fertige Film zuweilen nicht dem, was sich der Drehbuchautor vorgestellt hat. Ob die Planung eines Unternehmens auch tatsächlich den geplanten Verlauf nimmt oder nicht, hängt von Faktoren ab, die nicht unbedingt im Einflussbereich dieses Unternehmens liegen. Das heißt, es können völlig unerwartete Dinge passieren, die Entwicklungen verzögern oder gar unmöglich machen. Je mehr, umso schwächer die Stellung eines Unternehmens gegenüber Zulieferern ist. Alles, was man Hyperion vorwerfen könnte, ist, dass sie die Füße nicht still halten können, bevor sie ein fertiges Produkt in Händen halten. Aber das haben sie mit weit größeren Unternehmen gemeinsam, die einmal ausgelöste Erwartungshaltungen widererwarten auch nicht immer kontinuierlich mit Neuigkeiten füttern (können).
Zitat:
Nein, aber da kann Hyperion zumindest einmal sehen, wie es richtig gemacht wird (und nein, es ist nicht immer viel Geld von Nöten, um einen Hype zu kreieren und das ganze dann auch wirklich für sich zu nutzen) :P
Was für eine Hype? Das Apple-Fans derzeit gespannt auf Fakten von Apple warten, mag ich gern glauben. Aber um von einem Hype reden zu können, braucht es schon einen ausgewachsenen Medienrummel, dergestalt, dass man es schon nicht mehr hören/lesen will, weil man das Thema einfach über hat. Davon ist auch in Sachen Apple derzeit nichts zu spüren. Als Hersteller erst mal das "Gerücht" zu streuen, dass demnächst etwas unbestimmt Bestimmtes ankündigt werden soll, ohne vorab irgendwelche näheren Details über das Produkt verlautbaren zu lassen, ist weder irgenwie innovativ noch genial oder eine Erfindung von Appel und auch nicht sonderlich weit entfernt von dem, was Hyperion nun getan hat.

--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 25.01.2010 um 03:18 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.01.2010, 04:14 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> oder einfach nur entdeckt hat

Und folglich mit "It was designed by a highly experienced design team to A-EON's specifications" gelogen hat?
Überdies wäre da noch die Frage, wo genau es entdeckt worden sein soll. Ich kann jedenfalls nirgendwo sonst ein Board finden, das auf die bisher bekannten Details der Board-Spezifikation passt.

> Gerade der Xorro-Kram spricht ja dafür, dass es ursprünglich für andere
> Zwecke (und möglicherweise schon vor einiger Zeit) entworfen wurde.

Laut A-Eon stammt die Idee dazu von den (externen) Entwicklern des Boards:

"The Nemo designers had a brilliant idea: "Why not add an XMOS chip?"

Dies spricht lediglich dafür, dass die Entwickler bereits Erfahrung mit diesen Chips hatten. Dass das Board schon vor A-Eons Anfrage existierte (und damit für andere Zwecke), lässt sich daraus nicht ableiten. Bisher sprechen keine (mir bekannten) Fakten gegen A-Eons Behauptung, dass das Board (nur) für sie entwickelt wurde.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.01.2010, 09:50 Uhr

AndreasM
Posts: 2473
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Dazu eine Meldung im News-Bereich mit 570 Kommentaren.


Die vor über einer Woche dicht gemacht worden sind und seitdem ist totenstille zu dem Thema. Oder gabs irgendwelche nenneswerte Diskussionen hier auf amiganews.de?

Zitat:
So viel wie IIRC noch in der über zehnjährigen Geschichte von AN. Ist das nichts?

Ich sag doch gar nicht dass das ganze schlecht war. Ich fand es sogar sehr gut. Mich hat nur der Zeitpunkt gewundert. Das man nicht weitermacht, das ist schlecht. Das man eine Chance die man hatte nicht komplett ausnutzt, das bemängle ich.

Und das es diese 570 Kommentare nur auf Amiga Seiten gab und nicht auch auf anderen Seiten. Das ist u.a. das Problem.

Möglich das etwas schief gelaufen ist. (Wobei ich was ganz anderes glaube). Aber das macht es leider auch nicht besser.

Zitat:
Und so furchtbar viel gibt es da jetzt ja nicht zu diskutieren.

Genau das ist doch der Fehler.

Zitat:
Weil man außerhalb der Amiga-Community mit Amiga derzeit höchstens müdes Lächeln auslösen, sprich, sich nur blamieren kann. Daran wird bei den verfügbaren Ressourcen auch in Jahren nicht viel zu ändern sein.

Also ist die Alternative das Hyperion den Amiga ausserhalb der Community absichtlich totschweigt? Kein Interesse an Neukunden? Dann kann man sich ausrechnen wielange Hyperion als Firma noch exestiert.

Zitat:
Falsch. Es gibt Informationen, die ursprünglich ganz offensichtlich bewusst exclusiv für die Amiga-Community vorgesehen waren.

Ach bitte... exclusiv...

So kann man es natürlich sich auch schönreden. Das Versagen von Hyperion bei der Pressearbeit als Strategie bezeichnen.

Its not a Bug - its a Feature :)

btw. Ich glaube weder das Hyperion das absichtlich so gemacht hat noch das es deren Ziel war. Hyperion ist einfach überlastet und hat niemanden der die Pressearbeit macht bzw. sie übernehmen könnte.

Zitat:
Die Redakteure bei Golem, Heise und wasauchimmersonstnoch haben vermutlich auch AmigaOS4 nicht. Trotzdem erwartes Du von denen offenbar, dass sie darüber berichten.

Wieso schreibst Du immer wieder das ich von Golem oder Heise etwas erwarte. Hab ich doch schon mehrmals geschrieben das dies nicht der Fall ist.

Golem bzw. Heise berichten doch über den Amiga. Aber dazu muss man ihnen eben auch Informationen geben. Das war ind er Vergangenheit so und wird wohl auch in der Zukunft so sein. Aber das hat Hyperion nicht gemacht. Und da liegt das Problem. Nicht bei den News-Diensten.

Zitat:
Das diese Seite nicht als Informationsquelle für eine breite Öffentlichkeit geeignet ist, wird Dir sicherlich sofort aufgefallen sein.

Das die Seite nicht super professionell ist? Sorry, das ist die normale Hyperion Seite auch nicht. Nicht mal ansatzweise. Ich seh da keinen großen Unterschied.

Zitat:
Dass damit aber gleich an die breite Öffentlicheit gegegangen wird, damit haben sie IMHO nicht rechnen müssen.

Also bitte.

Es wird ne Seite ins Netz gestellt. Absichtlich nen Köder ausgeworfen und es war nicht der Sinn das möglichst viele User davon erfahren?

Und Hyperion wollte nicht das es öffentlich bekannt wird?

Jetzt wirds langsam wirklich absurd :/

Hyperion macht sich ihre eigene Arbeit kaputt. Die sollten sich endlich mal jemanden suchen der Ahnung hat und die Pressearbeit übernimmt. Das würde Hyperion und der Community verdammt viel bringen.
--
Andreas Magerl
APC&TCP
Amiga Future, AmiATLAS, CygnusEd, DigiBoosterPro, Marblelous, Desert Racing, Amiga Guru Book, Flyin High, Pinball Brain Damage, Scene Archives...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.01.2010, 12:29 Uhr

AP
Posts: 7
Nutzer
@Maja:

>Die Dramarturgie eines Filmes ist von Anfang bis Ende im Drehbuch >vorgegeben.

Was aber lange nicht heißt, dass die Dramaturgie im Drehbuch auch funktioniert. Auch die Dramaturgie der Teaserkampagne war ja geplant (und gut), nur die Auflösung ist in die Hose gegangen. Nichts anderes habe ich geschrieben. Wenn Du der Meinung bist, dass die Dramaturgie auch was die Auflösung betrifft gelungen war, dann sag'das doch bitte, dann reden wir nicht wieder aneinander vorbei.


>Dennoch entspricht der fertige Film zuweilen nicht dem, was sich der >Drehbuchautor vorgestellt hat. Ob die Planung eines Unternehmens >auch tatsächlich den geplanten Verlauf nimmt oder nicht, hängt von >Faktoren ab, die nicht unbedingt im Einflussbereich dieses >Unternehmens liegen.

Sie hängt aber genauso gut von Faktoren ab, die man beeinflussen kann (zu Ende denken der Kampagne, Spannung nicht nur steigern, sondern auch - zumindest vorläufig - auflösen etc.). Das alles kann man leicht planen. Klar wissen wir das beide nicht, aber ich beurteile ja das Ergebnis (und das ist öffentlich und objektiv beurteilbar), während Du da ausweichst und vorauseilend Entschuldigungsgründe suchst. Wenn man Deiner Argumentation weiter folgt, darf man eigentlich gar nichts kritisieren oder schlecht finden, weder Produkte, noch Filme, noch Politiker etc., weil ja immer irgendwelche Einflüsse von Außen vorhandene sein könnten.

>Das heißt, es können völlig unerwartete Dinge passieren, die >Entwicklungen verzögern oder gar unmöglich machen.

Irgendwie schaltest Du in letzter Zeit bei jeder kleinsten Kritik gegen Hyperion in eine Art Entschuldigungs-Mode.;)
Allerdings reden wir da irgendwie aneinander vorbei: Ich kritisiere nicht generell Hyperion/A-EON, sondern habe mir lediglich erlaubt, die Auflösung der Teaserkampagne zu kritisieren und habe Dir Gründe genannt, warum ich dieser Meinung bin.

Eine Website nach dem Ende der Kampagne halbfertig stehen zu lassen ist einfach objektiv schlecht und gehört korrigiert, auch wenn Einflüsse von Außen dafür zuständig waren. Wenn Du die Auflösung der Kampagne im Gegensatz zu mir gut findest, dann kannst Du das ja sagen, nur muss man halt nicht Deiner Meinung sein (bzw. mich interessiert dann auch, warum Du sie gut findest).


>Was für eine Hype?

Wenn Apple-fremde Medien schon seit Monaten immer wieder über den Apple Tablet berichten und spekulieren, kann man durchaus von einem Hype sprechen. Zumindest von einer guten Instrumentalisierung der Presse (und somit Gratis-Werbung).

>Das Apple-Fans derzeit gespannt auf Fakten von Apple warten, mag ich >gern glauben.

Wie gesagt sind wohl nicht nur Apple-Fans gespannt, aber selbst wenn, wäre es ein Hype, der in der Zielgruppe ausgelöst wurde und nächste Woche aufgelöst wird.

>Als Hersteller erst mal das "Gerücht" zu streuen, dass demnächst >etwas unbestimmt Bestimmtes ankündigt werden soll, ohne vorab >irgendwelche näheren Details über das Produkt verlautbaren zu >lassen, ist weder irgenwie innovativ noch genial oder eine Erfindung >von Appel und auch nicht sonderlich weit entfernt von dem, was >Hyperion nun getan hat.

Wen Du Deine Apple-Abneigung einmal bei Seite lässt und genau liest, was ich vorher geschrieben habe, wird Dir klar, dass ich nicht vom Hype selbst sprach (und schon gar nicht davon, dass Apple das erfunden hat), sondern wie man einen Hype richtig auflöst und für sich zu nutze macht. Dabei muss man das Rad auch nicht neu erfinden, sondern einfache, dramaturgische Regeln einhalten. Genau das ist Hyperion/A-EON vorerst nicht gut gelungen. Deiner Meinung halt schon, weil Dir offenbar eine halbfertige, unprofessionell wirkende Website als Auflösung genügt.


[ Dieser Beitrag wurde von AP am 25.01.2010 um 12:46 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.01.2010, 12:45 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
Nachtrag:

> Dafür hat er die Fehler bis dato immer noch nicht korrigiert ;-)

4 der 5 von mir bemängelten Sachfehler wurden inzwischen korrigiert:

http://forum.golem.de/kommentare/pc-hardware/fehler-im-artikel/38438,2084256,2088657,read.html

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


1 2 -3- 4 5 6 7 8 Letzte [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Amiga X1000 bei golem.de [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.