amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Andere Systeme > Celsius 670 / CPU Lüfter [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

04.02.2010, 17:54 Uhr

Doc
Posts: 355
Nutzer
Hier sind ja 'ne Menge kluger Köpfe anmgemeldet, vielleicht weiß einer davon Rat:

Meine Celsius 670 meldet (bzw. sein Award BIOS):

CPU 1 FAN doesn't work
CPU 2 FAN doesn't work

Interessanterweise ging da auch der Intrusion Alarm los, obwohl das Gehäuse nicht geöffnet wurde.

Reingeguckt und nix verdächtiges festgestellt. Der Venti der ersten CPU läuft permanent, Venti zwei ging testhalber zusammen mit dem vorderen Gehäuselüfter kurz an, also alles, wie's sein sollte.

Klassische Frage dabei: Sollte ich mir Sorgen machen? *doofguck*

Danke! :-)
--
C= A4000/030/882, 25MHz, 16MB, OS3.0

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.02.2010, 16:48 Uhr

Doc
Posts: 355
Nutzer
Ok, CMOS Batterie war leer. Hab' sie ausgetauscht und einigermaßen vernünftige Werte eingetragen. Was bleibt, ist ein 'defekter' Hardware Monitor. Gehäuselüfter und Temperatursensoren liefern Werte, die CPU-Lüfter aber nicht. 0 RPM bei beiden. Dass beide Sensoren gleichzeitig ausgefallen sind, ist wenig wahrscheinlich, also muss da etwas eingestellt werden. Nur wo? Ich seh da nix im BIOS :-(.
--
C= A4000/030/882, 25MHz, 16MB, OS3.0

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.02.2010, 12:12 Uhr

gunatm
Posts: 1410
Nutzer
Dieses Monster durfte ich häufig reparieren. :) Sie ist leider recht zickig. Lösche mal die vollen Logs und setze ggf. das Bios einmal zurück. Vieleicht solltest du auch mal den Kühler von Staub befreien. Der Lüfter ist vermutlich zu und bekommt die Wärme nicht weg.

Übrigens fällt die Elektronik bei der 670 gerne mal aus. Die Hardware ist hypersensibel.

--
g.a.c. - german amiga community - A500,A600,A1000,CDTV,A2000,A3000,A4000,A1200PPC,CD32,WinUAE

[ Dieser Beitrag wurde von gunatm am 06.02.2010 um 12:13 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.02.2010, 17:39 Uhr

Doc
Posts: 355
Nutzer
Die Temperaturen sind ok, um 40 °C. Das Log hatte ich gelöscht, die Events inzwischen ganz abgeschaltet. Zurückgesetzt war das CMOS ja schon, nachdem ich die Batterie gewechselt hatte.

Ansonsten muss ich sagen, dass die Celsius extrem robust ist. Auf der CeBIT 2007 war ein baugleiches Gerät zusammen mit einem Ding von der Stange in eines dieser winzigen Schränkchen eingeschlossen, die wir da am Niedersachsen-Stand hatten. Das "Ding" ist nach 'ner 1/4 Std. ausgestiegen, die Celsius hat den ganzen Tag munter überlebt.

Ich mag den Rechner, wenn er auch aufgrund des immensen Stromverbrauchs kaum noch in Betrieb ist. Stunde, zwei pro Tag vielleicht.

Was geht denn da genau kaputt?
--
C= A4000/030/882, 25MHz, 16MB, OS3.0

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.02.2010, 11:03 Uhr

gunatm
Posts: 1410
Nutzer
Hast du dir die Kühler angeschaut oder nur Werte abgelesen? Ehrlich?

Warte mal ab, was passiert wenn dir ein Rambus-Modul kaputtgeht. ;) Die Kiste ist schon in Ordnung, hat aber eklatante Schwächen wie auch die Nachfolger R610 und R630. Die W6000 bzw. W8000 von Compaq/HP waren da immer zuverlässiger.
--
g.a.c. - german amiga community - A500,A600,A1000,CDTV,A2000,A3000,A4000,A1200PPC,CD32,WinUAE

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.02.2010, 11:21 Uhr

Doc
Posts: 355
Nutzer
Die Kühler sind kaum einsichtig, weil die Rippen in sich verdreht sind. Die Ventis haben aber eine Menge Staub angesetzt, den ich nur grob entfernt hatte. Aber was hat das mit den Angaben im BIOS zu tun? Die Maschine läuft ja störungsfrei, auch die Ventis drehen, wenn sie müssen. Nur die RPM Sensoren geben Null aus.

... und wenn ein Speicherriegel ausfällt, ist die Celsius für mich Geschichte. Ich hatte sie von 512MiB auf 2GiB aufgerüstet, was 2007 teurer war als der im gleichen Jahr angeschaffte Rechner. Alles gebraucht mit viel Geduld in der Bucht geschossen. Nicht nochmal *örks*.
--
C= A4000/030/882, 25MHz, 16MB, OS3.0

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.02.2010, 11:12 Uhr

Bjoern
Posts: 1727
Nutzer
Gibt es eine Möglichkeit die Lüfter über ein Management-Tool zu kalibrieren?

Gruß,
Björn

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.02.2010, 12:22 Uhr

Doc
Posts: 355
Nutzer
@Bjoern:
Das müsste schon im BIOS passieren, da dort bereits die Fehlermeldung ausgegeben wird. Ein Handbuch dazu habe ich leider nicht, allerdings sind die Menüs sehr übersichtlich. Wenn es da eine Möglichkeit gibt, die Sensoren zuzuordnen oder zu aktivieren, müsste sie sehr versteckt vorhanden sein. Andererseits passierte das ja erst, nachdem die Batterie den CMOS Inhalt nicht mehr erhalten konnte. Es kann fast nichts anderes sein als eine Einstellungssache. Bestimmt 10 mal bin ich durch alle Einstellungen gegangen, um nichts zu übersehen :-(.
--
C= A4000/030/882, 25MHz, 16MB, OS3.0

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.02.2010, 16:27 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Hm, auf fujitsu.com findet sich bei Celsius 670 zur der Fehlermeldung Folgendes:

"Fehlermeldung 'CPU1 fan does not work'

Beschreibung:
Es erscheint die Fehlermeldung 'CPU1 fan does not work', obwohl man hören und sehen kann, dass der Lüfter läuft. Er arbeitet jedoch mit wechselnder Geschwindigkeit.

Lösung:

Das passiert häufig, nachdem das Systemboard ausgetauscht worden ist. Der Anschluss für den CPU-Lüfter und der für den 120mm-Gehäuselüfter liegen sehr nahe beieinander, neben CPU1.

Bitte stellen Sie sicher, die Lüfter nach dem Austausch des Systemboards so zu verbinden, wie es im Handbuch beschrieben steht."


Das hört sich nicht an, als wäre es möglich, die Lüfter im BIOS zu konifgurieren.



--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 08.02.2010 um 16:28 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.02.2010, 17:00 Uhr

Doc
Posts: 355
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Das passiert häufig, nachdem das Systemboard ausgetauscht worden ist. Der Anschluss für den CPU-Lüfter und der für den 120mm-Gehäuselüfter liegen sehr nahe beieinander, neben CPU1.

Bitte stellen Sie sicher, die Lüfter nach dem Austausch des Systemboards so zu verbinden, wie es im Handbuch beschrieben steht."[/i]

Das hört sich nicht an, als wäre es möglich, die Lüfter im BIOS zu konifgurieren.

Darüber sagt es ja erstmal nichts aus. Aber an der Verkabelung hab' ich natürlich nichts geändert. Nun gut, wenn's ein elektronischer Defekt ist, leb' ich halt damit. Im Grunde funktioniert ja, was funktionieren muss.
--
C= A4000/030/882, 25MHz, 16MB, OS3.0

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.02.2010, 20:05 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Doc:

Ich denke nur, wenn es im BIOS eine Option geben würde, die bei Fehlkonfiguration dazu führen kann, dass die Drehzahl der CPU-Lüfter nicht ermittelt wird, dann hätten sie zu dieser Fehlermeldung auch das erwähnt. Intels haben ja dieses FanEQ zur Lüftersteuerung. Hab ich auch schon unter FanEQ1 Controll in einem BIOS gesehen. Aber frag mich nicht, welcher Rechner das war. Ist schon ein paar Jahre her.

Zitat:
Im Grunde funktioniert ja, was funktionieren muss.
Stimmt schon. Ist aber trotzdem nervig, wenn was nicht funktioniert, auch wenn das nicht unbedingt nötig ist. Erkennt das BIOS wenigstens die CPU-Temperaturen?

Vielleicht mal die Stecker von den Lüftern abziehen und wieder anschließen? Ist das Mainboard arg verstaubt?
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.02.2010, 20:48 Uhr

Doc
Posts: 355
Nutzer
@Maja:
Ja, die Temperaturen werden erkannt und sind i.O. Staub ist drauf, aber die Kühlung scheint ok. Hat auch keine Feuchtigkeit gezogen.

Das mit den Steckern hab' ich durch, hatte ausgangs sogar mal die Lüfter gegeneinander getauscht.
--
C= A4000/030/882, 25MHz, 16MB, OS3.0

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Andere Systeme > Celsius 670 / CPU Lüfter [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.