amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > FloppyProbs [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

03.08.2001, 10:49 Uhr

technox309
Posts: 173
Nutzer
Hi,

das Diskettenlaufwerk von meinem kleinen A1200 funktioniert nicht mehr
richtig. das lesen von Disketten klappt einwandfrei, formatieren auch
nur wenn ich die Disk beschreiben will kriege ich unterschiedliche
Fehlermeldungen (Schreibfehler,Disk nicht gültig...)
Habe dann das Ding ausgebaut und dden Lese/schreibkopf gereinigt,
selbes Problem! Nu weiss ich net weiter....


hat jemand n Tip???


Gruß technox

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.08.2001, 11:13 Uhr

Dino
Posts: 43
Nutzer
Hi,
Das gleich Problem hatte ich mit meinen alten Amiga 1000 auch einmal. Der Amiga meldetet während des Speicher meiner Daten keine Diskette im Laufwerk. Ursache: Ein Disketten Endschalter war defekt. Diese kleine Endschalter können interessante Fehlermeldungen produzieren. Das gleich Problem hatte ich später auch einmal mit einem LS120. Dort war auch so ein Schalter defekt.

Viel Spaß beim löten

Gruß Dino

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.08.2001, 15:34 Uhr

Falcon
Posts: 3544
Nutzer
Moin moin,

also ich tippe auch auf den 'Disk inserted'-Schalter.
Wenn Du das Laufwerk öffnest, dann befindet er sich unmittelbar
neben dem Schalter für den Schreibschutz.
Du hast folgende Möglichkeiten:

Erstens:
Du baust den offensichtlich defekten Schalter aus, 'zerlegst' ihn
VORSICHTIG (!!!) und reinigst die Schaltkontakte.

Sollte dies nicht möglich sein oder nichts bringen, dann kannst Du auch noch folgendes probieren:

Vertausche den 'Disk-inserted'-Schalter mit dem Schreibschutz-
Schalter. Den nun defekten Schreibschutz-Schalter kannst Du mit
'n büschn Draht überbrücken, sodaß alle Disketten nicht
schreibgeschützt sind.

Das hat zwar dann den Nachteil, daß die Schreibschutz-Funktion
ade ist, aber dafür kannst Du immerhin wirder Disks beschreiben.

Und drittens:
Du kannst Dir einen solchen Schalter aus (fast) jedem Drive ausbauen
(auch PC-Drives), da die fast alle baugleich sind oder zumindestens
verwendbar sind.

In meinem 4000'er HD-Dreive hat übrigens vor Kurzem die 1.
Möglichkeit prima gefunzt. Hat (nur) ca. 2 Stunden gedauert...
... bis ich die heruntergefallene Kontaktfeder, welche mikroskopisch
klein ist, wieder gefunden hatte.

Chiao, Falcon.
--
Che-Hoa Yuin sagt:
Der Amiga kann alles, was man zum Arbeiten braucht...
... was er nicht kann, braucht man auch nicht !!!!!!!

[ Dieser Beitrag wurde von Falcon am 03.08.2001 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.08.2001, 17:41 Uhr

technox309
Posts: 173
Nutzer
@ Falcon:

bevor ich das Ding in seine einzelteile zerlege, nochmal ne Frage:
Meinst du das eines der von dir genannten Probleme sein kann, denn ich vergaß zu erwähnen das der Schreibvorgang immer normal anfängt, er bricht jedoch immer in unterschiedlichen Disk-Blocks mit Schreibfehlern,gelegentlich auch "Disk not validated" ab!

Gruß technox

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > FloppyProbs [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.