amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Euro Zeichen bei FinalWriter [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 [ - Beitrag schreiben - ]

15.02.2010, 22:33 Uhr

gerograph
Posts: 621
Nutzer
Nabend,

jemand ne Idee, wie ich ein Euro Zeichen bei FinalWriter hinbekomme ??

Gruß gerograph

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.02.2010, 22:36 Uhr

Sucram
Posts: 30
Nutzer
@gerograph:

hmmm, du solltest einen font benutzen wo eins drinne ist ...
... jaja, ich weis ... war nicht die schlaueste antwort...

hmmm, und dann mit alt, shift, control... und ???
musste halt probieren

[ Dieser Beitrag wurde von Sucram am 15.02.2010 um 22:53 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.02.2010, 22:41 Uhr

gerograph
Posts: 621
Nutzer
@Sucram:
probiert habe ich mit alt shift etc... und obwohl ich nen Arial.font von Win nutze geht es nicht...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.02.2010, 22:52 Uhr

Fred_AROS
Posts: 471
Nutzer
Dazu müsste man eigentlich "nur" einen aktuellen Font importieren, da gabs auch mal nen Artikel zu nur WO ist mir leider entfallen :(

Sobald du einen aktuellen Font installiert hast, solltest du das ¤ Zeichen zumindest per Copy&Paste aus einem Browser heraus hinbekommen, obs dafür eine Tastenkombi gibt bezweifle ich :(

[ Dieser Beitrag wurde von Fred_AROS am 15.02.2010 um 22:54 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.02.2010, 23:01 Uhr

gerograph
Posts: 621
Nutzer
@Fred_AROS:
Ne.... hab Arial.font und diverse andere Win Fonts installiert. Euro Zeichen in Notepad und/oder aus OWB werden als Zeichenfolge von zwei Zeichen oder als sonne Art 4 Beiniger Käfer dargestellt.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.02.2010, 00:05 Uhr

Tipsi
Posts: 33
Nutzer
Salli gerograph

Es gibt zwei Arexx-Makros, die da sehr behilflich
sein können:

FontLook.fwrexx
FontCode.fwrexx

Beide Scripte stammen von Heiko Schröder und sind
im Aminet erhältlich.

Mit FontLook kannst Du sämtliche Buchstaben und Zeichen eines
Fonts ausdrucken inkl. dem ASCII-Code.

Mit FontCode kannst Du mit der Eingabe des ASCII-Codes
den Buchstaben in das Dokument einfügen.

Griessli
Tipsi

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.02.2010, 09:39 Uhr

Thore
Posts: 2266
Nutzer
> aus OWB werden als Zeichenfolge von zwei Zeichen oder als sonne Art 4 Beiniger Käfer dargestellt

Der "Käfer" ist das internationale Währungszeichen.
Die Zeichenfolge ist sicher eine Unicode-Darstellung vom Euro Zeichen (Es hat eigentlich 3 Zeichen im UTF-8 Code).

Die einfachste Methode ist, sich die Fonts zu besorgen, welche anstelle des Währungszeichens das Euro-Zeichen haben. Diese findet man im Aminet.
http://aminet.net/search?query=font+Euro

FinalWriter beherrscht meines Wissens nach kein Unicode, daher lässt es sich auch nicht über OWB einfügen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.02.2010, 12:08 Uhr

Palgucker
Posts: 1340
Nutzer
Hallo gerograph,

wenn bei dir auch durch den TTFManager aufbereitete Fonts zum Einsatz kommen, wäre eine Möglichkeit, das Eurozeichen durch die Verwendung einer Codepage zu mappen.
Entweder du benutzt gleich die ISO/IEC 8859-15, dort ist das Eurozeichen bereit auf des Curren-Symbol gemappt, aber auch ein paar andere Kleinigkeiten.
Oder du nimmst die ISO/IEC 8859-1 codepage,und änderst die Zeile:

0xA4 0x00A4 # CURRENCY SIGN
in
0xA4 0x20AC # EURO SIGN

Der TTF-Font muss dabei natürlich das Eurosymbol beinhalten.
Wenn alles klappt, sollte sich das Euro-Symbol mit rAlt+E auch darstellen lassen.

Gruß Palgucker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.02.2010, 17:07 Uhr

gerograph
Posts: 621
Nutzer
@Palgucker:
Hä ??

Also Ich habe jetzt Fonts mit Eurozeichen gefunden, die mir beim Abspielen des von "Tipsi" genannten Makros auch in FW angezeigt werden (TTF Fonts). Leider sind die Eurozeichen nur bei einem der getesteten "WARP fonts" an der richtigen Stelle und mit Alt+e erreichbar. Wenn ich mir jetzt im Typemanager unter "Ändern/Repertoire" die "Zeichensatztabelle" anschaue sehe ich das bei dem funktionierenden Font das Euro Zeichen woanders liegt als bei den anderen Fonts (die ich gerne benutzen würde). Welche Datei muß ich bearbeiten um bei den nicht funktonierenden Fonts (die das Eurozeichen an einer anderen Stelle habe) das Eurozeichen an diese Stelle zu legen.

Unter Notepad, etc. funktioniert das alles mit dem Euro und habe auch die Tastaturbelegung/Sprache mit 8859-15 bei der Installation ausgewählt !

Gruß gerograph

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.02.2010, 18:47 Uhr

Palgucker
Posts: 1340
Nutzer
Hallo gerograph,

als ich meinem Amiga TTF-Fonts schmackhaft gemacht habe - lang, lang ists her - habe ich die entsprechende TTFLib installiert.
Der dort beinhaltete TTFManager erlaubt unter dem Button "Optionen" auch das verwenden einer Codepage (Checkbox anklicken und Codepage laden).
Diese Codepages sind die von mir verlinkten Text-Dateien, die du nur herunterladen musst und irgendwo abspeicherst, wo du sie wiederfindest.
Nach dem Laden der Codepage im TTF-Manager einfach den/die ausgewählten TTF-Font(s) installieren, wobei neue otag-Dateien(meist wohl im Fontsverzeichnis) generiert werden.
Danach - oder spätestens nach dem Rechnerneustart - sollte jedes Programm, das diese Fonts in schreibender Form nutzen kann, auch das Eurosymbol mit rAlt-e darstellen.

Gruß Palgucker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.02.2010, 19:22 Uhr

ZeroG
Posts: 1485
Nutzer
@gerograph:
Falls du OS4 verwendest ignorierst du am besten erstmal Palgucker :-)

Erstmal die gewünschte Schrift mit SYS:System/TypeManager (nicht per Hand nach FONTS: kopieren!! ) installieren. Dabei kannst du dir, wenn du die Schrift markierst und auf "Ändern" klickst, die gewünschte Kodierung (ISO-8859-15 in deinem Fall) aussuchen.

Schreib mal ob das so klappt, ich habs nicht ausprobiert.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.02.2010, 20:33 Uhr

gerograph
Posts: 621
Nutzer
@Alle
Sorry, hatte vergessen, dass es sich um OS4.1 u 1 handelt !!!

@ZeroG:
nö, klappt nicht. Hatte ich auch schon versucht, hab jetzt nochmals getestet:

1. Schrift gewählt (rechts)
2. Ändern Button geklickt
3. Repertoire geklickt, auf den 8859-15 im Cycle Gadget gestellt, Fontglättung ein
4. Euro Zeichen erscheint in der darunter abgebildeten Tabelle an der richtigen Stelle, d.h. anstatt des "Käfers".
5. Fenster Schließen Gadget gewählt (andere Option gibt es nicht)
6. Speichern gewählt (nur möglich wenn ich vorher noch auf dem Kodierungstab einmal zwischen Apple und Windows umgeschaltet habe...)
7. FinalWriter zeigt wieder den "Käfer" bei Alt + e
8. Im Typemanager steht danach das Cyclegadget wieder auf 8859-1 !!!!!!!!!!! während die Fontglättung nach wie vor eingeschaltet ist (die aber keinen Effekt auf FW hat !!)

Gruß Gerograph

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.02.2010, 00:01 Uhr

ZeroG
Posts: 1485
Nutzer
@gerograph:
Zitat:
Unter Notepad, etc. funktioniert das alles mit dem Euro und habe auch die Tastaturbelegung/Sprache mit 8859-15 bei der Installation ausgewählt !
Notepad und alle anderen OS4 Programme können schon mit unterschiedlichen Kodierungen umgehen, FW wahrscheinlich nicht.

Laut SYS:Documentation/Fonts/Fonts.doc kann man solchen Programmen allerdings eine andere Kodierung unterschieben indem man im Programm anstatt topaz z.B. topaz_ISO-8859-15 als Schrifttyp auswählt.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.02.2010, 07:37 Uhr

gerograph
Posts: 621
Nutzer
@ZeroG:
Schön, aber FW nutzt keine Bitmapschriften... also kommt diese Lösung nicht in Frage.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.02.2010, 08:05 Uhr

ZeroG
Posts: 1485
Nutzer
@gerograph:
Da steht nirgendwo ob es nur mit Bitmapschriften klappt, topaz war nur ein Beispiel. Auf der anderen Seite hast du natürlich schlechte Karten wenn FW das System komplett umgeht und die TTF-Schriften selber verwaltet. Ich hab hier kein FW um das ganze selber auszuprobieren.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.02.2010, 13:47 Uhr

gerograph
Posts: 621
Nutzer
@ZeroG:
code:
"Laut SYS:Documentation/Fonts/Fonts.doc kann man solchen Programmen allerdings eine andere Kodierung unterschieben 
indem man im Programm anstatt topaz z.B. topaz_ISO-8859-15 als Schrifttyp auswählt."


Wenn ich mir z.B. den topaz font anschaue, dann gibt es verschiedene ISOs zur Auswahl, bei 8859-15 liegt der Euro dann richtig, und ich könnte den notfalls in 8859-1 umbenennen. Für alle Oultinefonts gibt es aber keine weiteren ISO Varianten, wäre das der Fall könnte ich die in FW auch benutzen..... So hab ich es zumindest verstanden bisher.

Es gibt einen Font, der funktioniert: Seer.font aus dem Paket http://aminet.net/package/text/tfont/W3Font6b. Der Font hat das Eurozeichen an der richtigen Stelle.... d.h.:

Wenn ich in FinalWriter alt+e drücke = Eurozeichen
Wenn ich Text aus z.B. Notepad etc. incl. Eurozeichen in FW paste dann sehe ich das Eurozeichen sobald dieser Font eingestellt ist.

Nachteil: Der Font sieht blöd aus, und ich hätte gerne die gesamte Zeile (der Rechnung) in einem "Arial ähnlichem" Schriftstil (Arial, DejaVu, Helvetica, SoftSans,....). Ich denke (weiß ich aber nicht) mit TypeSmith könnte ich das Eurozeichen einfach an die Stelle packen wo der "Käfer" ist, und ab da würde FW zumindest mit dem Font Eurozeichen darstellen. TypeSmith ist meines Wissens nach aber kommerziell und kann ersteinmal wesentlich mehr als ich wirklich brauche...

Gruß



[ Dieser Beitrag wurde von gerograph am 19.02.2010 um 13:48 Uhr geändert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von gerograph am 19.02.2010 um 13:48 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.02.2010, 13:50 Uhr

Thore
Posts: 2266
Nutzer
Hast Du Typesmith? Dann kannst Du das Euro-Zeichen einfach einfügen oder tauschen, geht auch mit Vektorfonts.
Falls Du einen Bitmap Font ändern willst, kannst Du auch den FontEditor (ich denk der heißt fed) von Kick1.3 verwenden.
Als dritte Möglichkeit für Bitmap Schriften wäre der Cloanto Colorfont Editor.


[ Dieser Beitrag wurde von Thore am 19.02.2010 um 13:50 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.02.2010, 14:06 Uhr

ZeroG
Posts: 1485
Nutzer
@gerograph:
Zitat:
Für alle Oultinefonts gibt es aber keine weiteren ISO Varianten,
Natürlich nicht, warum auch?
Die Dinger haben einen Zeichenumfang der viel größer ist als der einer Amiga-Bitmapschrift (Arial benutzt z.B. Windows Unicode. Wenn man nun mit einer solchen Schrift in der Kodierung 8859-15 arbeiten möchte remappt das System automatsch die Zeichen so das sie passen. Der Haken an der Sache ist aber das alte Programme immer ISO-8859-1 anfordern und eben das kann man wie oben beschrieben ändern.

Hast du es denn mal ausprobiert?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.02.2010, 14:09 Uhr

gerograph
Posts: 621
Nutzer
@Thore:
Ne Typesmith hab ich nicht !! Wahrscheinlich wäre TypeSmith die Lösung...

[ Dieser Beitrag wurde von gerograph am 19.02.2010 um 14:14 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.02.2010, 15:02 Uhr

gerograph
Posts: 621
Nutzer
@ZeroG:
So ich habe es probiert, wenn ich den Font entsprechend umbenenne gibt es keine Änderung....

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.02.2010, 15:18 Uhr

ZeroG
Posts: 1485
Nutzer
@gerograph:
Doch nicht die Datei umbennen, wo hab ich was von umbennen geschrieben? Einfach im Fontrequester von FW die entsprechende Kodierung anhängen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.02.2010, 15:24 Uhr

Holger
Posts: 8059
Nutzer
Zitat:
Original von gerograph:
Wenn ich mir z.B. den topaz font anschaue, dann gibt es verschiedene ISOs zur Auswahl, bei 8859-15 liegt der Euro dann richtig, und ich könnte den notfalls in 8859-1 umbenennen.

Schlechte Idee. Die Codierung ist nicht nur im Namen abgelegt.
Zitat:
TypeSmith ist meines Wissens nach aber kommerziell und kann ersteinmal wesentlich mehr als ich wirklich brauche...
iirc lag TypeSmith mal als Vollversion bei einer AmigaPlus bei. Vielleicht kann man die ja günstig erwerben.
Zitat:
Original von ZeroG:
Die Dinger haben einen Zeichenumfang der viel größer ist als der einer Amiga-Bitmapschrift (Arial benutzt z.B. Windows Unicode.

Es ist ganz normales Unicode. Ein spezielles "Windows Unicode" gibt es nicht.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.02.2010, 15:30 Uhr

gerograph
Posts: 621
Nutzer
@ZeroG:
Hab ich natürlich auch probiert...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.02.2010, 15:36 Uhr

ZeroG
Posts: 1485
Nutzer
Zitat:
Original von Holger:
Es ist ganz normales Unicode. Ein spezielles "Windows Unicode" gibt es nicht.


OK, das wirft dann die Frage auf warum im 5. Tab "Kodierung" des TypeManagers für die Arial-Schrift als mögliche Kodierungen
- Apple Unicode (v.2.0)
- Apple Roman
- Windows Unicode

angezeigt wird.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.02.2010, 16:59 Uhr

Thore
Posts: 2266
Nutzer
Die Unicodes unterscheiden sich sicher nur in der ByteOrder und nur zur Übersicht anders benannt.
Die Fonts aus der Apple und Windows Welt haben den jeweils entsprechenden Unicode.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.02.2010, 19:39 Uhr

Holger
Posts: 8059
Nutzer
Zitat:
Original von Thore:
Die Unicodes unterscheiden sich sicher nur in der ByteOrder und nur zur Übersicht anders benannt.
Die Fonts aus der Apple und Windows Welt haben den jeweils entsprechenden Unicode.

In dem Fall ist dann nicht der Unicode-Zeichensatz, sondern die Kodierung UTF16-LE, resp. UTF16-BE gemeint.

Allerdings ist im TTF-Format eigentlich kein solcher Spielraum vorgesehen.

Die Beschreibung bei Apple spricht von Microsoft, Macintosh oder Unicode.

Und das beste: das derzeit leider nur im Suchmaschinencache verfügbare Microsoft-Pendant sagt:
Zitat:
All TrueType fonts use Motorola-style byte ordering (Big Endian)

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.02.2010, 22:15 Uhr

gerograph
Posts: 621
Nutzer
Tja toll.... und nu ? Hat jemand ne Lösung auch für meine Problem... ;-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.02.2010, 09:35 Uhr

AmigaHarry
Posts: 1677
Nutzer
Die Fonts ais dem http://aminet.net/package/text/tfont/W3Font6b - Packet haben alle das ¤-Zeichen an der richtigen Stelle (nicht nur der seer.font). Die wären somit verwendbar (wenn sie einem gefallen)......allerdings schafft es FW nicht bei diesen Fonts Bold/Italic/underline etc. darzustellen.....damit ist der Gebrauchswert auch nicht gerade überragend......
--
Life starts at '030, fun at '040, impotence at '86!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.02.2010, 10:51 Uhr

gerograph
Posts: 621
Nutzer
@AmigaHarry:
Generell mögen die Fonts das Eurozeichen an der richtigen Stelle haben, unter FW ist das Eurozeichen nur bei Seer.font über Alt+e zu erreichen. Wenn ich z.B. einen der anderen Font aus dem Paket nehme, der ehr Richtung Arial aussieht, dann bekomme ich nach wie vor den "käfer" wenn ich z.B. aus Notepad ein Eurozeichen paste... und genau das will ich nicht.
Bold, Italic, etc brauche ich ersteinmal nicht...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.02.2010, 12:53 Uhr

AmigaHarry
Posts: 1677
Nutzer
Dann muss bei dir etwas falsch installiert sein: ich kriege bei allen Fonts dieses Paketes im FW97 das ¤ über Alt+e....
Inzwischen habe ich mit Typesmith auch die meisten Fonts auf Italic umgerechnet (mühsam....), nur Bold/BoldItalic will noch nicht so recht.....

--
Life starts at '030, fun at '040, impotence at '86!



[ Dieser Beitrag wurde von AmigaHarry am 20.02.2010 um 13:00 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- 2 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Euro Zeichen bei FinalWriter [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.