amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > 1200 in PC-Tower umbauen [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 [ - Beitrag schreiben - ]

04.03.2010, 02:16 Uhr

Dennis_50300
Posts: 602
Nutzer
So wie es aussieht bekomme ich für alle möglichen
Schnittstellen vorallem die die ich benötige,Verlängerungskabel
passend und auf einem Schlag total günstig bei eBay.

Da ich mir lüftungskonzeptmäßig sowie auch
wegen dann endlich mal Kopfhörer und USB als
Frontsanschluss eh einen Towerwechseln beim PC
vor habe dachte ich mir warum nicht meinen 1200er da
einbauen.

Es ist ein noch sehr schicker Trend2 Big-Tower von
Atelco.

Viel Platz 3x 80er Papst-Gehäuselüfter sind auch schon drinnen.
Für das eigentlich ja eh interne Laufwerk hätte ich
auch eine Floppykabel noch vom PC das aber trotzdem
auch am Amiga laufen sollte, zumindest funzte es am 500Plus.

Benötige also eigentlich nur ein wenig Hilfe in Form
von Informationen wie ich am Besten das 1200er Board
mit meiner Blizzard 1230 TK von Phase 5 und den 128 MB
da am besten montieren kann.
(Ist ein Big-Tower Gehäuse für alte AT sowie auch neuere ATX
Mainboards)

Ein umgerüstetes PC-AT Netzteil habe ich ja schon das müsste
ich ebenfalls einfach nur einbauen.

Eventuell habt ihr noch ein Paar Tricks auf Lager
wie ich am besten die Stecker von den Verlängerungskabeln
hinten im Tower befestigen kann, damit die Kabel nicht
alle hinten heraushängen müssen.

Wäre eine total geile Sache denn dann wäre mit Sicherheit
das Problem zur Kühlung meines 68030er auf meiner TK
auch ganz easy behoben, eventuell noch einen Kühlkörper
dran festzurren damit die Kühlung besser hinhaut durch
das Kühlkonzept vom Gehäuse.

Kühlkonzept wäre im Endeffekt, vorne und unten kühles rein,
oben hinten über dem Netzteil nochmal 2 80er Papst die
warmes herausblasen.
Beim Netzteil müsste ich mal schauen den lauten 80er
raus und da auch noch einen 80er Papst rein der
dann aber im Gegenteil zum alten ebend auch hinausbläst anstatt
hinein in den Tower.

Edit:
Einen Anschlussadapter bekomme ich hoffentlich auch billig
bei eBay für den 1200er, da kann ich dann meine alte PS/2
Tastatur mit benutzen.

Gruß Dennis_50300
--
Amiga 500,Amiga 500Plus
Amiga 600(Zu verkaufen mit Extras)
Amiga 1200

[ Dieser Beitrag wurde von Dennis_50300 am 04.03.2010 um 02:18 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.03.2010, 05:58 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
Im Prinzip ganz einfach:

Zollstock / Maßband

Metallbohrer

Flex

Viele viele Schräubchen, Muttern und Abstandhalter

Kabelbinder

Und vor allem Geduld, viel viiieeel Geduld.

Den Rest musst du selbst ausprobieren. ;)

rbn

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.03.2010, 10:24 Uhr

Dennis_50300
Posts: 602
Nutzer
@rbn:

Interessant das wird mit Sicherheit ein Riesengroßes
Projekt woran ich mit das ganze Jahr an Bastellaune
erfreuen kann.

Schrauben sollte ich genug haben, Bohrmaschine lässt sich
von Daddy borgen und der Rest ergibt sich danne hoffe ich
von selber.

Das wird auf jeden Fall ein schönes Ding werden.

Hat jemand einen Intel Outside Aufkleber für mich ?
:D 8)

Edit 1:

Abstandhaltermuttern sollten ebenfalls kein Problem darstellen
nur mit ner' Flex da sehe ich leider schwarz.

Na mal sehen, sobald ich mein neues Gehäuse für meinen
Highend AMD Dualcore-Design Rechner habe geht's dann
los.

Ich werde immer schön Bilder machen mit meinem Handy und
die dann Uploaden damit ihr schön mitschauen könnt.
Eventuell um auch ein Paar Tip nebenbei mal
zu schreiben wenn euch etwas einfällt.

Um die Verlängerungskabel im PC-Tower nötigen zu können
um die Schnittstellen nach hinten heranzuführen
kamen mir schon ein Paar Idee sowas wie mit Mutter
die Kabel festzuschrauben u.s.w.
oder eventuell mit Wachs oder Baumharz irgendwoher
das ganze festzumachen.

Edit 2:
Noch bessere Idee :D

Kam mir gerade so, das Mainboard vom PC ist auf eine Art
Modul aufgeschraubt vom Gehäuse das ist mit 6 Schrauben hinten
montiert.
Wurst Metallbau ist im Nebendorf Rüningen wo auch die Metro ist.
Da könnte ich mir doch einfach was passendes fertigen lassen
für das 1200er Board 8) und schon ist die größte Hürde
beiseite :P

Gruß Dennis_50300
--
Amiga 500,Amiga 500Plus
Amiga 600(Zu verkaufen mit Extras)
Amiga 1200

[ Dieser Beitrag wurde von Dennis_50300 am 04.03.2010 um 10:35 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.03.2010, 13:06 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
@Dennis_50300:

Denk dran, dass du dann aber vergessen kannst in deinem Selbstbau Tower jemals Zorro-Steckkarten zu verwenden, da die Abmaßungen nicht stimmen werden, es sei denn du holst dir einen Amiga Tower und misst dort penibel nach, aber dann kannst du auch gleich den Amiga Tower behalten.

Sowieso: Wenn du da mit Geld rangehen willst, dann nimm lieber nen gebrauchten Amiga Tower. Kostet das gleiche oder weniger und man kriegt keine grauen Haare dabei.

Vor allem aber bleibst du damit zum Amiga-Standard kompatibel!

rbn

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.03.2010, 13:36 Uhr

Thore
Posts: 2266
Nutzer
@rbn
Der 1200er hat doch keine Slots für Zorro-karten? Falls diese Version jedoch hat, könnte man mit einem Daughterboard á la A4000 die Karten nicht um 90° gekippt einbauen? Dann müsste man sich allerdings Gedanken um die Slotbleche machen (ggf Adapter-Käbel durchführen zu den Gehäuseslotblechen und dort entsprechende Buchsen anbringen??)
Nur so Ideen...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.03.2010, 15:20 Uhr

cgutjahr
Posts: 2730
[Administrator]
Zitat:
Original von Dennis_50300:
PC-Tower umbauen

Du musst dir sehr genau überlegen, wie der A1200 in den Tower passt. Selbst bei sehr großen Towern wird das u.U. knapp, da...


  • das Motherboard sehr lang ist

  • du nach oben Platz brauchst, da du ja die Turbokarte auch mal ein- und ausbauen willst ohne jedesmal das Netzteil abschrauben zu müssen

  • du nach unten Platz brauchst, weil du vermutlich eine PCMCIA-Netzwerkkarte einbauen willst und die sonst nötigen 90-Grad-Adapter sehr selten und teuer sind



Kommerzielle Amiga-Gehäuse lösen das i.d.R. indem sie das Netzteil um 90 Grad drehen, damit Motherboard bzw. Turbokarte "neben" dem Netzteil noch Platz haben - aber dabei muss man eine neue Rückwand bauen, was für einen privaten Umbau schon ziemlich viel Aufwand darstellt.

Also erstmal reichlich "Stellproben" mit dem A1200 Motherboard, am besten gleich inkl. Turbokarte und Netzwerkkarte.

Wenn du sowieso alle Ports mit Verlängerunskabeln nach außen führst, brauchst du zur Motherboard-Befestigung nicht viel Aufwand treiben.

Zitat:
Kühlkonzept [...] Gehäuselüfter
Du hast wirklich mit einem 68030 Temperaturprobleme? Das kann eigentlich fast nicht sein, so heiß werden die Dinger doch gar nicht. Du brauchst im Leben keine Gehäuselüfter

--
Delirium BBS

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.03.2010, 15:24 Uhr

cgutjahr
Posts: 2730
[Administrator]
Zitat:
Original von Thore:
Der 1200er hat doch keine Slots für Zorro-karten?

Richtig, aber es gibt Erweiterungskarten, mit denen man Zorro- oder PCI-Slots nachrüsten kann. Die benötigen dann aber auch einen passenden (i.d.R. teuren) Tower.

Die Zorro-Boards sind schlimme Bastellösungen und heute eigentlich nicht mehr zu empfehlen. Lieber gleich einen A4000 kaufen: Sehr viel stabiler, und für nur wenig mehr Geld also Zorro-Board und Towergehäuse kosten bekommt man Gehäuse, Zorro 3- (statt Zorro 2) Slots und Turbokarte in einem.
--
Delirium BBS

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.03.2010, 16:59 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
Ich habe das mit den Zorrokarten deswegen eingeworfen, weil Dennis die demnächst sowieso auch haben will, wenn das so weitergeht bei ihm wie bisher. Natürlich gilt das gesagte auch equivalent für PCI-Karten und deren entsprechende "Daughterboards" um selbige im Amiga zu betreiben.

@Dennis: Also wenn du alles per Kabel nach hinten verlegen willst, dann brauchst du auf jeden Fall einen Big Tower, das wird sonst nicht passen.

Eventuell könntest du etwas Platz sparen, falls du bei deinem Mainboard den Mauseingang "abnehmen" kannst. Denn könntest du dann auch per Flachbandkabel woanders hinlegen.

Gründsätzlich würde ich mir die Arbeit trotzdem nicht machen, was da alles an benötigten Kabeln und weiterem Kleinkram zusammenkommt ist immens. Da würde ich mir eher nen Amiga Tower bei Ebay für das Geld schießen und gut is ...

Es sei denn es geht dir gerade um die Bastelarbeit und Geld sowie Zeit und Aufwand spielen keine Rolle.

Ich meine ist nicht so, dass ich so umgebaute Amigas nie gesehen hätte, früher war das ja praktisch die einzige Möglichkeit ... aber wie gesagt früher, sehr viel früher.

EDIT: Achso, auch das Netzteil muss natürlich angepasst werden für den Betrieb am Amiga, nicht das du das vergisst und die Kiste gleich himmelst nach dem fertigen Einbau. :nuke:

rbn

[ Dieser Beitrag wurde von rbn am 04.03.2010 um 17:01 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.03.2010, 21:05 Uhr

inq
Posts: 445
Nutzer
Hi.
Ich hab damals meinen A1200 mit TK in den A4000T-Tower eingebaut, den es vor einiger Zeit noch billig bei Vesalia gab, müsste der von AmigaTechnologies gewesen sein. Sehr robuster Metalltower mit der charakteristischen AmigaFront :)
War von der Arbeit her nicht so schlimm, mit Dremel ging es ganz gut. Allerdings hab ich keine Verlängerungskabel verwendet, die gabs damals noch nicht so günstig. und ich hab noch immer kein SCSI-Kabel für die Blizzard, das auch interne Abgriffe hat.
Netzteil ausmessen und an die ehem. Buchsenlötstellen vom 1200Board löten war auch kein Ding. Falls du Netzwerk über PCCard nutzen willst, solltest du DAS aber vorher überlegen und planen :(
aber sonst läuft der Rechner schnieke, schon Jahre lang, besonders mit TastaturAdapter für echte AmigaTastaturen :bounce:
Achso: in der Bucht bekommst du auf jeden Fall super geile Amiga-Sticker fürn Euronen, solche quadratischen glänzenden, die auch immer als Label bei anderen PCs draufpappen.
Gruß

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.03.2010, 21:13 Uhr

Dennis_50300
Posts: 602
Nutzer
Also mal so insgesamt, ein Big-Tower ist es auf jeden Fall
wo ich mein 1200er reinbauen möchte.

Soweit ich das nach Augenmaß(Was bei mir eigentlich bisher
nicht übel war) müsste da 1200er Board mit TK locker reinpassen
Platzprobleme hätte ich also zumindest mit dem Netzteil nicht.
Wie das allerdings mit meinem PCMCIA aussieht ist dann
natürlich eine Sache für sich da müsste ich
dann doch mal etwas genauer herangehen.

Das Dumme ist nur ich möchte ja nicht nur meine Netgear W-LAN
nutzen am PCMCIA sondern auch mal meinen Adapter für die
CF mit dieser Software sodass ich Daten damit vom Windows-
Rechner übertragen kann.
Der Amiga liest und schreibt dann damit durch Fat95
auf Fat16 b.z.w. Fat32.

Also das größte Problem was ich bisher sehe ist eigentlich
das ich den PCMCIA-Stecker irgendwie weiterhin extern bekommen
müsste.

Es ist ein sehr schicker Big-Tower also wäre es mir
das schon Wert das dieses Blech worauf das Mainboard
vom PC ist, was sich wie ein Modul demontieren lässt,
da etwas anfertigen zu lassen.

Denn dann bräuchte ich auch die Verlängerungskabel nicht.
Sondern hätte anstatt das PC-Mainboard-Modul einfach eines
worauf ich das 1200er Board normal wie im 1200er-Desktop
draufschrauben kann, b.z.w. durch die Schnittstellen hinten
befestigt.

Der PCMCIA macht mir da jetzt Sorgen, ansonsten sehe ich da jetz
gar kein Problem.

Da Mainboard-Blech neu anfertigen lassen sodass das 1200er Board mit Schnittstellen anständig eingebaut ist, Netzteil umbauen was heißen würde 550W Be Quiet raus und das 200W rein wo ich noch einen 80er
Papst für kaufen muss und den anders herum einbauen als den jetzigen.
Dann ist er schon so gut wie fertig brauche nurnoch Tastatur-Lösung.
Wo ich aber auch schon dran bin bei eBay.

Die Mausanschlußschnittstelle ist variable lässt sich also
vom 1200er Board abstecken.

Gruß Dennis_50300
--
Amiga 500,Amiga 500Plus
Amiga 600(Zu verkaufen mit Extras)
Amiga 1200

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.03.2010, 22:45 Uhr

Fred_AROS
Posts: 471
Nutzer
Pass auf wenn du den PCMCIA Verlängern willst, mehr als ein paar Zentimeter sind da nicht drin :(

Ich habs mal angetestet und wollte den Port auf ein Slotblech nach hinten raus legen, alles über 5cm gab soviele Störsignale dass ein Betrieb egal welcher Karte nicht mehr möglich war :(

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.03.2010, 07:12 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
Ich verstehe nicht wie du die Schnittstellen hinten befestigen willst ohne das im Gehäuse hinten auszusägen. Der A1200 hat die nunmal auf der ganzen Länge der Platine. Das ist dir schon bewusst, oder?

Guck doch mal alternativ nach nem Towerhawk, der dürfte das sein, was du willst. Hatte den selber auch. Schöner Big-Tower, PCMCIA passt auch.

Aber in den Tower kriechen um die CF-Karte umzustecken wirst du immer müssen. Ich an deiner Stelle würde ihn im Desktop lassen, wenn das für dich so wichtig ist.

Dann gehe doch lieber endlich auf SCSI und hol dir nen schönen SCSI-Tower für die Laufwerke. Wäre auf jeden Fall die günstigere und stressfreiere Lösung.

Sag nicht, wir hätten dich nicht gewarnt ... ;)

rbn

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.03.2010, 08:45 Uhr

Dennis_50300
Posts: 602
Nutzer
Nagut dann wird das wohl leider nix und ich behalte ihm im
Desktop, zumindest voerst 8)

Ich werde den zumindest erstmal irgendiwe aufbocken damit da unten Luft
rankommt.

Mal sehen wie ich wenigstens ein Wärme ableitendes Element
in Form von Kühlkörper da drauf bekomme.
Eventuell habe ich noch einen Sockel 7 Kühler
vielleicht bekomme ich den irgendwie unter.

Gruß Dennis_50300
--
Amiga 500,Amiga 500Plus
Amiga 600(Zu verkaufen mit Extras)
Amiga 1200

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.03.2010, 12:39 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
Es ist dir ja schon oft geschrieben worden, aber ich tue es gerne noch ein (hoffentlich letztes) Mal.

Eine 030er braucht keine Kühlung.

Ansonsten: Füße gibt es doch einzeln zu kaufen. Such dir welche aus die dir gefallen. Können auch Hifi-Füße sein.

rbn

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.03.2010, 18:56 Uhr

Fred_AROS
Posts: 471
Nutzer
Und mal abgesehen davon, dass der 030er (wie oben schon mehrfach erwähnt wurde) keine Kühlung braucht ;) kannst du a) z.B. die Plastikabdeckung des Trapdoor Slots einfach weglassen oder b) da einfach ne Menge Löcher reinbohren ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.03.2010, 20:17 Uhr

cgutjahr
Posts: 2730
[Administrator]
Ich weiß nicht ob das schon jemand erwähnt hat - ein 030 muss nicht gekühlt werden.

Ach ja, und bevor ich es vergesse: Bei einem 68030 kannst du dir die Kühlung schenken.

Wenn das der einzige Grund für den Tower-Umbau gewesen wäre, dann kannst du dir den Umbau schenken - es sei denn basteln macht dir Spaß, solche Leute soll's ja auch geben ;)

Echte Gründe für einen Tower-Umbau wären sonst mehr/größere Laufwerke (CD-ROM, 3,5-Zoll-HD) oder Zorro-/PCI-Boards, eventuell noch eine PPC-Turbokarte.

Wieso willst du CF-Karten zur Datenübertragung benutzen, wenn der Rechner eh schon im Netzwerk ist? Da gibt es komfortablere Alternativen wie Amiga Explorer, Samba oder einfach FTP.
--
Delirium BBS

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.03.2010, 01:41 Uhr

Laudrup
Posts: 43
Nutzer
Öhm, bei Amigakit gibts doch noch Towergehäuse zu kaufen, der EZ Z4 Tower.... da kannst du dir das Geflexe sparen...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.03.2010, 04:37 Uhr

Dennis_50300
Posts: 602
Nutzer
@Laudrup:

Hast du einen Link für mich dahin ?

Ich habe zwar Amigakit.com in meinen Lesezeichen, allerdings
kann ich da keine Gehäuse finden schon garkeine für
real Amiga's mit Custom Chip's.

Gruß Dennis_50300
--
Amiga 500,Amiga 500Plus
Amiga 600(Zu verkaufen mit Extras)
Amiga 1200

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.03.2010, 09:30 Uhr

ny152_halle
Posts: 344
Nutzer
Startseite aufrufen -> EZ Z4 sehen und anklicken, fertisch. Oder halt nach ez z4 suchen.
(Link geht glaube nicht)
--
A600 Laptop: Rev. 1.5, Kick 3.1 (noch im Bau)
A2000: Rev. 6.4, Kick 3.1, MiniMegi, G-Force 040, PiccoloSD64, X-Surf, A 2320, Oktagon 2008

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.03.2010, 13:21 Uhr

Laudrup
Posts: 43
Nutzer
mal schauen: klick mich fest und richtig hart

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.03.2010, 17:46 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
@Laudrup:

Joa, sieht doch nett aus. Schöne Rückwand. Schwere Qualität.

Nur die Front ... also mein Winner fand ich schöner. :D

Da muss man noch was dran machen. Und seis nur der Sticker und / oder die Knöpfe. ;)

EDIT: Typo

rbn

[ Dieser Beitrag wurde von rbn am 07.03.2010 um 17:50 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.03.2010, 19:56 Uhr

Kris
Posts: 651
Nutzer
So ein EZ Z4 Tower habe ich bereits zweimal gehabt. Sie sind sehr robust und auch solide gebaut. Vom Design her vielleicht nicht so schön, aber erfüllt auf jedem Fall den Zweck. Der Preis ist auch Ok. Ich kann das Gehäuse bedenklos empfehlen!
--
SAM440ep-Flex 733Mhz|1 GB RAM|250GB HDD|Radeon 9250|AmigaOS 4.1.1
A1200|KS3.1|1230/40|2GB CF-HDD|32MB RAM|882FPU|AmigaOS 3.9
Intel Atom 330 dualcore|4GB RAM|320GB HDD| XP Pro|WinUAE

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.03.2010, 23:07 Uhr

inq
Posts: 445
Nutzer
Zitat:
Original von Kris:
...Sie sind sehr robust und auch solide gebaut. Vom Design her vielleicht nicht so schön, ... Ich kann das Gehäuse bedenklos empfehlen!

Ich bitte Sie!
Wenn das Design nicht stimmt, dann kann man den Rechner auch auf Obstkiste modden!!
Ich bitte daher um Ernsthaftigkeit in der Diskussion!
inq

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.03.2010, 00:54 Uhr

Dennis_50300
Posts: 602
Nutzer
Sieht eigentlich ganz schick aus.

Allerdings ist das doch ein Midi-Tower wo dann der PCMCIA
blockiert wäre oder ?

Gruß Dennis_50300
--
Amiga 500,Amiga 500Plus
Amiga 600(Zu verkaufen mit Extras)
Amiga 1200

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.03.2010, 05:58 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
@Dennis_50300:

Dafür gibt es ja Winkeladapter zu kaufen.

Ansonsten wie gesagt: Halt mal Ausschau nach nem Towerhawk II bei Ebay.

Der ist so richtig schön "Big" und hat ne Schiebefront. Toller Basteltower innendrin und was die Rückwand angeht.

rbn

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.03.2010, 00:41 Uhr

inq
Posts: 445
Nutzer
@everyone

Gibts eigentlich (noch/wieder) eine Bezugsquelle für die Cube-"Tower", die seinerzeit für die DraCos von MacroSystem verwendet wurden? Ich kann mich erinnern, daß die damals auch nebenher erhältlich waren. Wäre doch eine Alternative für so einen miniAmiga (SAM oder so)?
Gruß

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.03.2010, 03:59 Uhr

Dennis_50300
Posts: 602
Nutzer
@rbn:

"Schiebetür" , also das wäre ja total extravagant.
Aber bestimmt ne' geile Sache das schützt vor Staub.

Einzig und allein bleibt das Problem mit dem PCMCIA-Stecker
das ich den nicht extern haben kann.

Ein Desktop-Gehäuse im Stile des Amiga 2000 oder 3000
wäre Cool wo man dann links an der Seite den
PCMCIA-Stecker haben könnte wie im Standard-Desktop
des 1200er's.

Wäre bestimmt auch von der Belüftung her total easy,
vorn kühl rein, hinten warm raus.
Da könnte man echt nix verkehrt machen außer ausversehen
einen Lüfter verkehrt herum einbauen, was sich aber mit einem
Feuerzeug fix prüfen lässt.
Enteweder wird das Flämmchen ausgeblasen oder man sieht
wie sie einen Knick macht und reingezogen wird.

Je nachdem ob vorn oder hinten sieht man ja daran
ob der Lüfter dann richtig sitzt oder verkehrt herum.

Gruß Dennis_50300
--
Amiga 500,Amiga 500Plus
Amiga 600(Zu verkaufen mit Extras)
Amiga 1200

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.03.2010, 07:49 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
@Dennis_50300:

Im Towerhawk benötigst du zumindest keinen Winkeladapter, weil das Mainboard im Gegensatz zu allen anderen Towerlösungen nicht auf dem Boden aufliegt, sondern "in der Luft hängt".

Du benötigst auch immer noch keine Lüfter. Im Tower erst recht nicht und in dem Towerhawk schon garnicht. Es sei denn du hast eine 040er oder einen PPC und Graka im Amiga.

Aber wenn du auf Lärm stehst dann bau dir Lüfter ein. Schaden kann es natürlich nicht.

Wierum ein Lüfter bläst sieht man übrigens schon an den Lüfterblättern. Da muss man kein Feuerzeug ranhalten und sich die Lüfterblätter anschmoren. Es würde auch eine Hand zum Fühlen tun übrigens ... ;)

rbn

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.03.2010, 09:03 Uhr

ylf
Posts: 4101
Nutzer
Ein Blick auf das Lüftergehäuse/Käfig tut meist auch, das sind in der Regel zwei kleine Pfeile drauf, die Drehrichtung und Luftstromrichtung anzeigen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.03.2010, 09:36 Uhr

Dennis_50300
Posts: 602
Nutzer
@rbn:

> Aber wenn du auf Lärm stehst dann bau dir Lüfter ein. Schaden kann es natürlich nicht.

Lärm wird nicht enstehen denn da kommen dann gute
Papst-Lüfter bei.

Das es nicht schaden wird ist klar, aber das ist ja auch das
Ziel, die Standzeit der Komponenten sowas von zu verlängern
soweit es nur geht.
Da sie so schon Jahrzehnte überstehen dann so
evetuell Jahrhunderte :D
Es sollen ja noch viele Generationen nach uns
Spaß an echten Amiga's haben und sich nicht
mit EMU's herumschlagen müssen.

Gruß Dennis_50300
--
Amiga 500,Amiga 500Plus
Amiga 600(Zu verkaufen mit Extras)
Amiga 1200

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- 2 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > 1200 in PC-Tower umbauen [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.