amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Disketten kopieren mit Synchronisierung [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

05.03.2010, 09:52 Uhr

Dennis_50300
Posts: 602
Nutzer
So also ich bin ja schonmal soweit das ich die aktuellste
Version vom Siegfried Copy habe.
Der Flash-Adapter für's externe Laufwerk funzt auch wunderbar.

Mir stellt sich jetzt nun die Frage:

Wenn kein bestimmter Sync-Wert sein muss zum kopieren,
welchen Wert man trotzdem am besten eingibt
sodass alle Kopien die man macht schneller gehen
als über die Sync/Index Funktion.

Die ja locker Pro Diskette 45-60 Minuten dauert,
weil er wohl so langsam syncronisiert wie die Laufwerke
nur irgendwie zusammentreffen können vermute ich mal.

Meine Kopien sind bisher wirklich perfekt vorallem
finde ich es uhrst geil endlich Cannon Fodder 2 auch
kopiert haben zu können,
dennoch könnte es doch bestimmt etwas fixer gehen oder ?

Bringt mir mein 1200er mit meiner Blizzard 1230
mit 68030 50MHZ und 128 MB eigentlich einen
Geschwindigkeitsvorteil b.z.w. überhaupt irgendwelche Vorteile
beim Disketten kopieren gegenüber meinem 500er und meinem
500Plus ?

Bishierhin denke ich eigentlich eher nicht da es ja auf
die Laufwerke ankommen sollte, ich lasse mich aber
gerne mal wieder eines Besseren belehren :D

Bin gerade dabei mein Zool sicherheitshalber zu kupfern.
Habe ich original mit diser Scheibe bekommen können,
leider dieses mal keine OVP wie bei Lotus 2,3,
Cannon Fodder 2 und Oldtimer.

Gruß Dennis_50300
--
Amiga 500,Amiga 500Plus
Amiga 600(Zu verkaufen mit Extras)
Amiga 1200

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.03.2010, 12:54 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
Disketten kopieren wurde bei mir über die Zeit immer etwas schneller. Am meißten Schub brachte die Speichererweiterung am A500 auf 1MB natürlich.

So ne Diskette sollte unter einer Minute klappen.

45 - 60 Minuten? Du bist wahnsinnig.

In der Zeit habe ich mir mein "Backup" längst runtergeladen und durchgespielt.

EDIT: Bei mir haben bei X-Copy die kopiergeschützten aber auch nie sooo lange gedauert.

rbn

[ Dieser Beitrag wurde von rbn am 05.03.2010 um 12:54 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.03.2010, 15:06 Uhr

Tormentor
Posts: 47
Nutzer
Zitat:
Original von rbn:
Disketten kopieren wurde bei mir über die Zeit immer etwas schneller. Am meißten Schub brachte die Speichererweiterung am A500 auf 1MB natürlich.

So ne Diskette sollte unter einer Minute klappen.

45 - 60 Minuten? Du bist wahnsinnig.

In der Zeit habe ich mir mein "Backup" längst runtergeladen und durchgespielt.

EDIT: Bei mir haben bei X-Copy die kopiergeschützten aber auch nie sooo lange gedauert.

rbn

[ Dieser Beitrag wurde von rbn am 05.03.2010 um 12:54 Uhr geändert. ]


Er redet nicht von einer 0815 Kopie sondern von einem Sync Copie was den Kopierschutz auch vollständig Kopiert und das dauert halt was länger.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.03.2010, 15:29 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
@Tormentor:

Ich hab das schon verstanden, ich wundere mich nur über die Zeiten.

War halt mit der X-Copy Hardware und X-Copy TNG.

Also so extrem lange hat das bei mir nie gedauert. Vielleicht konnten aber auch meine Laufwerke besonders gut miteinander? k.A.

Lustig, aber ich musste dabei irgendwie gerade hieran denken:

http://www.amigafuture.de/album_page.php?pic_id=11967

:rotate:

rbn

[ Dieser Beitrag wurde von rbn am 05.03.2010 um 15:32 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.03.2010, 16:22 Uhr

Thore
Posts: 2266
Nutzer
Das dauert normal nicht so lange.
Es sei denn die Laufwerke haben einen zu großen Unterschied in der Geschwindigkeit.
X-Copy bietet die Option, die Geschwindigkeit zu testen. Schau mal ob die von den beiden Laufwerken zu stark abweicht.

Grundsätzlich gilt als schnellste Lösung:
1. Normales Kopieren, die Kopiergeschützten Blöcke haben keine "0", sondern werden als "fehlerhaft kopiert" mit einer roten Zahl dargestellt.
2. Merken, welche Blöcke rote Zahlen haben
3. Cyclone APWM Copy Mode mit Zusatzhardware auf diesen Blöcken

Und ja, Turbokarte und Speicher bringt immer was.
Auch beim Disketten-Lesen und Kopieren.

Ich hoffe damit gehts dann schneller =)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.03.2010, 17:19 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
@Thore:

Stimmt, jetzt wo du es sagst, fällt mir die Testfunktion auch wieder ein. Das konnte teilweise tatsächlich variieren, mal mehr, mal weniger, je nach Laufwerkkombination.

@Dennis:

Probier mal ein anderes Paar Laufwerke aus.

Hast du auch X-Copy zur Verfügung?

rbn

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.03.2010, 04:23 Uhr

Dennis_50300
Posts: 602
Nutzer
@rbn:

Ja 93er und 94er TNG Version.
Wobei mir die TNG bisher noch garnix gebracht hat
ausser einer hässlichen grafischen Oberfläche.

Cannon Fodder 2 geht absolut garnicht mit X-Copy
Siegfried hingegen hat es gepackt mit der Sync/Index Funktion.
Dafür ging Zool wiederum nur mit X-Copy 93 per Hardware-Adapter
für das Externe.

Hatte bei Cannon Fodder 2 auch den Adapter dran aber den
Siegfried-Copy Flash.

Der niedrigste Wert den X-Copy 93 ausspuckte war $3150
ich habe dann einfach mal 3000 eingegeben was wohl jedes meiner
Laufwerke packen sollte inklusive dem internen HD Laufwerk von Chinon
meines 500Plus's.
Bei Cannon Fodder 2 hat es nicht geholfen, Zool ging only mit
dem X-Copy Adapter Modul für's Externe auf Doscopy sowie
Nibble, wobei mit Nibble ging es ein tucken schneller
ohne Sync b.z.w. dem Standardwert mit 4489.

Bisher hat mir lediglich Sync=Index geholfen mit Siegfried
Copy ebend die Cannon Fodder 2 Disks rüberzubekommen.
Das dauert aber extrem lange mit der Sync Index Funktion.

Ich werde gleich mal schauen was mein 1200er so macht,
vorallen Dingen will ich aber testen was da von der Geschwindigkeit
bei rumkommt wegen TK u.s.w.

Gruß Dennis_50300
--
Amiga 500,Amiga 500Plus
Amiga 600(Zu verkaufen mit Extras)
Amiga 1200

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.03.2010, 18:59 Uhr

Dennis_50300
Posts: 602
Nutzer
Was mich mal interessieren würde wäre
wenn ich eine solche Image-Datei mache, so eine SFC
und die auf den Computer übertrage ob ich damit was in WinUAE
anfangen kann.

Frisst der EMU auch SFC Dateien ?
Wäre ja mal etwas, wenn ich dann von Kopiergeschützten Games
funzende Images auf den PC kriegen könnte.
Mein Dad hat nämlich gerade Spaß daran gefunden
High-End Amiga's auf dem PC mit WinUAE zu emulieren
und darauf zu zocken. :D

Edit:

Ups, sry für Doppelpost.
Da war ich wieder einen Ticken zu schnell.

Gruß Dennis_50300
--
Amiga 500,Amiga 500Plus
Amiga 600(Zu verkaufen mit Extras)
Amiga 1200

[ Dieser Beitrag wurde von Dennis_50300 am 08.03.2010 um 19:00 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.03.2010, 21:38 Uhr

Fred_AROS
Posts: 471
Nutzer
Dafür gibts doch schon C.A.P.S bzw. IPF Images ;) :D

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.03.2010, 22:39 Uhr

inq
Posts: 445
Nutzer
Schon mal ActionReplay probiert?
ich weiß jetzt nicht, wie oft und woher CF2 von Disk lädt, aber einige Spiele konnte man früher auf Stddisks "speichern" und nur die Nachladetracks mit XCopy auf dieselbe Disk kopieren.
und dann noch crunched! Oh Mann, das waren Zeiten....
:bounce:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.03.2010, 00:57 Uhr

Dennis_50300
Posts: 602
Nutzer
"ActionReplay" IPF-Images "C.A.P.S"

Schonwieder neuland aber vielleicht könnt ihr es für
nichtwissende wie mich mal erklären.

Wäre echt super.

Gruß Dennis_50300
--
Amiga 500,Amiga 500Plus
Amiga 600(Zu verkaufen mit Extras)
Amiga 1200

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.03.2010, 08:46 Uhr

Thore
Posts: 2266
Nutzer
die CAPS IPF Images sind Images die Longtracks (= Kopiergeschützte Tracks) beinhalten [können].
Und nein, ein einfaches Zurückkopieren auf Disks ist nicht möglich ;)

Mit Cyclone und APWM Deep Nibble solltest Du eigentlich die meisten Disks kopieren können, falls Standard APWM Copy nicht klappt. Synchronisation/Geschwindigkeit des Laufwerks spielt bei Longtracks eine gewisse Rolle, und ist mit verantwortlich ob eine Disk auf deinem System kopiert werden kann oder nicht.

Der Sync 4489 ist auf standard Disks immer doppelt vorhanden, falls das Laufwerk sich verliest.
Im Grunde sollte der Wert nicht verändert werden.

Die Tracklänge wird normal erst gesucht, und wenn ermittelt, dann werden die Daten übertragen. Wenn ein Laufwerk zu schnell oder zu langsam ist, kann die Spur geringfügig verrutschen, und beim Lesen der Disk dann zu seltsamen Ereignissen führen (fehlender Sound, Grafikfehler, Abstürze, ...)
Manchmal hilft es, Tracks einzeln zu kopieren und dann immer zu testen. Kann jedoch seine Zeit dauern.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.03.2010, 10:51 Uhr

Dennis_50300
Posts: 602
Nutzer
Für Cyclone brauche ich doch aber zwingend auch die
Cyclone Hardware oder ?
(Mist vor kurzem überboten wurden bei X-Copy mit Cyclone
Dongle/Adapter hääte ich man mehr eingegeben als
Höchsgebot bei eBay)

Ich probiere einfach mal mit dem X-Copy Dongle/Adapter
den ich habe.

Edit1:

Habe gerade gesehen das er fragt beim start von Cyclone mit
welchem Laufwerk meine T2 Hardware verbunden ist, Siegfried
Copy kann ja mit dem X-Copy Dongle/Adapter auch ümm^^
Daher gehe ich mal davon aus das eine Extra-Hardware speziell
für Cyclone doch nicht notwendig ist.
Wenn dem doch nicht so sein sollte bitte ich um
Belehrung eines Besseren.

Edit2:

Leider schreibt er "Cyclone Hardware nicht angeschlossen"
der X-Copy Dongle/Adapter funktioniert aber einwandfrei
das weiß ich weil ich nur dadurch Lotus III kopieren konnte.
Also Fazit ich brauche wohl doch einen speziellen
Donge/Adapter für Cyclone?

Gruß Dennis_50300
--
Amiga 500,Amiga 500Plus
Amiga 600(Zu verkaufen mit Extras)
Amiga 1200

[ Dieser Beitrag wurde von Dennis_50300 am 10.03.2010 um 10:54 Uhr geändert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von Dennis_50300 am 10.03.2010 um 10:57 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.03.2010, 11:59 Uhr

Thore
Posts: 2266
Nutzer
Ich denk die Funktionsweise der Hardware ist gleich.
Du musst nur das richtige Cyclone nehmen.

Cyclone: Verwendet DH1: als Ziellaufwerk (Für A500 oder A2000, wenn nur ein Laufwerk intern verbaut ist und eins extern)
Cyclone2000: Verwendet DH2: als Ziellaufwerk (Für A2000 wenn 2 Laufwerke intern verbaut sind)

Die X-Copy Hardware ist die für Cyclone ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.03.2010, 17:07 Uhr

Dennis_50300
Posts: 602
Nutzer
@Thore:

Das ist dann aber komisch warum er immer Fehlermeldung gibt die
Cyclone-Hardware wäre nicht angeschlossen.

Die läuft ja, denn ohne die hätte ich ja Lotus den 3.
Teil nicht kopiert bekommen und vorallem sagt
Siegfried Copy ja auch immer wenn ich den da mal dran habe
T2 Hardware aktiv, gut er kann sie nicht abschalten
wenn er fertig ist mit kopieren was aber denke ich mal
normal ist oder ?

Wenn ich Cyclone starte kann ich auswählen an welchem Laufwerk
ich die dran habe ob DF1 oder DF2.

Edit:

Cyclone brummt nun auch Fehler ist wohl das
ich nicht ein Externes einzeln dran hatte sondern
immer 2.
Außerdem scheint die Hardware zu mucken wenn ich mein
AlfaPower aktiv habe b.z.w nur FastRAM an habe.
Wenn ich Cyclone von meiner CF-Festplatte vom AlfaPower
starte ober es da auch muckt weiß ich nicht,
jedenfalls wenn ich FastRAM und Festplatte
am AlfaPower aus habe läuft Cyclone ohne Ende.

Ich habe nun das Problem das ich Venus The Flytrap
einfach nicht richtig kopiert bekomme.
Meine Floppy's sind eigentlich in Ordnung trotzdem
habe ich lediglich die 1. auf 2 HD's bekommen von
FujiFilm so graue und 1 mal die 2. Floppy ebenfalls
auf eine graue FujiFilm HD Diskette.
Wenn ich HD's verwende klebe ich natürlich das eine Loch da
mit Tesafilm zu sodass auch die HD-Laufwerke in meinen
Amiga's sie auch als DD nehmen können.

Ist alles nicht ganz einfach aber die Arbeit lohnt sich
ja damit ich die originalen Game-Disk's nicht
runterzocken muss.
Die sollen ja lauffähig bleiben, haben für
mich persönlich nämlich großen Wert vorallem
weil so einige sehr hoch gesteigert werden bei eBay.

Im absoluten Notfall kann ich finanziellen Notstand
so schnell vermeiden weil es wohl viele gibt die dafür
richtig viel Geld bezahlen für lauffähig originale.
Vorallem wenn es Handbücher dazu gibt wegen der
Handbuchabfrage in manchen Games und wenn die OVP
auch noch dabei ist geht's da ja um richtig hohe
Beträge.
Habe Ports of Call und Desert Strike günstig bekommen
können bei eBay.
Kurz darauf sah ich noch ein anderes Angebot für
Ports Of Call das ist für das 1.Gebot auf 60¤ angesetzt
mit OVP und allen drum und dran.

Ich find das toll das so gute Sachen auch so gehandelt
werden, sowas ist schließlich etwas besonderes.

Gruß Dennis_50300.
--
Amiga 500,Amiga 500Plus
Amiga 600(Zu verkaufen mit Extras)
Amiga 1200

[ Dieser Beitrag wurde von Dennis_50300 am 16.03.2010 um 07:12 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Disketten kopieren mit Synchronisierung [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.