amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > MorphOS > Mac mini + MorphOS: Lohnt es sich? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

21.03.2010, 15:36 Uhr

Intelfluesterer
Posts: 10
Nutzer
Hallo,

ich hab gerade ein wenig Geld über und da mein Internetrechner (Pentium III 1400) vor einigen Tagen den Geist aufgab, dachte ich mir, ich versuche mal was neues. Das vom Preis/Leistungsverhältnis her interessanteste Angebot ("Amiga"mäßig) wäre der Mac mini mit MorphOS, aber ich bin halt aus verschiedenen Gründen noch unsicher, daher mal einige Fragen. Na ja, eigentlich nur eine, aber die lässt sich in viele Unterfragen unterteilen.

Also, meine Frage lautet:

Ist diese Kombination im alltäglichen Einsatz brauchbar und dabei ausreichend schnell?

Gibt es vernünftige Torrentprogramme.
Laufen Flashfilme (youtube usw.) ausreichend schnell
Gibt es gute HTML Editoren
Gibts gute Messenger Programme (wie bei Windows Miranda oder Linux Empathy oder Pidgin)

Ja, ich weiß, Google ist mein Freund, aber ich brauch einfach mal ne Gesamtübersicht.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.03.2010, 18:55 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> Laufen Flashfilme (youtube usw.) ausreichend schnell

Im Browser (OWB mit Swfdec-Plugin) -- also über SWFs gestreamt -- laufen FLVs meist zu langsam. Mit MPlayer abgespielt (über Tubexx, getvideo oder Flashless) laufen FLVs mindestens bis 720p flüssig. Dank HTML5 ist man bei Videoportalen aber immer weniger auf Flash angewiesen. Youtube, Vimeo und Dailymotion unterstützen bereits HTML5. Auf diese Weise kann man im OWB auf diesen Seiten Videos bis mindestens 360p flüssig abspielen.

> Gibts gute Messenger Programme (wie bei Windows Miranda oder Linux
> Empathy oder Pidgin)

Ich benutze Jabberwocky. Das ist zwar kein Multiprotokoll-Client, sondern ein reiner Jabber/XMPP-Client, aber über das "Transport"-Feature von Jabber/XMPP kann man sich da behelfen, um mit Teilnehmern anderer IM-Netzwerke zu kommunizieren. Man muss nur Jabber/XMPP-Hosts finden, die die gewünschten Transports anbieten.

[ Dieser Beitrag wurde von Andreas_Wolf am 26.03.2010 um 02:08 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.03.2010, 19:31 Uhr

[ujb]
Posts: 421
Nutzer
@Intelfluesterer:

Meiner Meinung/Erfahrung nach behauptet sich der Mini mit MorphOS ziemlich gut im Alltagseinsatz. Flash ist oft problematisch. Viele Seiten mit Flash-Video erhöhten in jüngster Zeit ihre Anforderungen. Auf http://www.tagesschau.de kann man z.B. problemlos die 100s-Tagesschau sehen, die Videos zu den einzelnen Beiträgen hingegen laufen nicht.
Youtube flash ist meist zu langsam, mit html5 läuft es aber wirklich gut. Für youtube gibt es ja auch noch Tubexx.

Für die Office-Welt macht sich Google Text und Tabellen mit OWb ganz gut.

Insgesamt empfehle ich es einfach auszuprobieren. Du kannst einen Mini erwerben, MorphOS testen und bei Gefallen registrieren. Bei Nichtgefallen kannst du den Mini einfach weiterverkaufen. Da machst du evtl. einen kleinen Verlust (vielleicht einen kleinen Gewinn), aber danach weißt du, ob ein MorphOS-Mini deine Sache ist oder nicht.

OS X läuft auf dem Mini (in meinem Fall die 1.5 GHz-Version) akzeptabel schnell. Ist keine Rakete, aber auch nicht schnarchlahm. Opera auf OS X macht Spaß (und da läuft auch das aktuelle Flash-Zeug), dennoch boote ich OS X nur sehr selten (un dann nicht wegen des Internets, sondern wegen anderer OS X Software).


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.03.2010, 21:46 Uhr

analogkid
Posts: 2383
Nutzer
Zitat:
Original von Intelfluesterer:
Ist diese Kombination im alltäglichen Einsatz brauchbar und dabei ausreichend schnell?


Also schnell genug ist der Mac mini auf jeden Fall, und für den alltäglichen Einsatz kommt es auf die zu verwendenen Programme an.

Zitat:
Gibt es vernünftige Torrentprogramme.

Die besten Ergebnisse habe ich persönlich mit MLDonkey erlangt. Hat zwar keine GUI, ist aber per Webinterface recht gut zu bedienen.

Zitat:
Laufen Flashfilme (youtube usw.) ausreichend schnell

Jain. Siehe Andreas' Antwort.

Zitat:
Gibt es gute HTML Editoren

Wenn du ein WYSIWYG-System meinst: nein
CubicIDE ist eine sehr gute Entwicklungsumgebung mit Syntax-Highlighting u.v.a., mit der sehr gut HTML & Co. schreiben kannst.

Zitat:
Gibts gute Messenger Programme (wie bei Windows Miranda oder Linux Empathy oder Pidgin)

Für MSN gibt es u.a. PolyNet und SabreMSN, ansonsten müsstest du Jabberwocky nehmen (siehe Andreas' Beitrag) oder den Umweg für WookieChat und Bitlbee.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.03.2010, 06:34 Uhr

DrZarkov
Posts: 702
Nutzer
Alles ja, allerdings würde ich anstelle von Morphos MacOS X 10.5 installieren. Das ist nicht nur billiger, da ist die Softwareunterstützung auch wesentlich besser. Und das Amigafeeling ist da genauso wie bei Morphos...
--
Dr. Zarkov

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.03.2010, 07:19 Uhr

analogkid
Posts: 2383
Nutzer
Zitat:
Original von DrZarkov:
Alles ja, allerdings würde ich anstelle von Morphos MacOS X 10.5 installieren. Das ist nicht nur billiger, da ist die Softwareunterstützung auch wesentlich besser. Und das Amigafeeling ist da genauso wie bei Morphos...


Was spricht dagegen sich ein Dualboot-System aufzubauen? So kann man die Schwächen des einen System mit den Stärken des anderen ausgleichen. Zumal MacOSX Leopard bzw. Tiger ein schönes System ist, Amigafeeling spüre ich da allerdings nicht (und das geht sicherlich nicht nur mir so...). Und wer sich heutzutage ein (aktuelles) MacOSX-System zulegen möchte, ist meiner Meinung nach mit dem Intel Mac besser beraten.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.03.2010, 15:26 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> das Amigafeeling ist da genauso wie bei Morphos...

Dem widerspreche ich nach über 10 Jahren AmigaOS-Nutzung und anschließenden 7 Jahren MorphOS-Nutzung vehement. MorphOS fühlte sich für mich vom ersten Tag wie ein stark verbessertes AmigaOS an. MacOSX benutze ich seit über einem Jahr hin und wieder. Ich empfinde dabei allerdings keinerlei "Amiga-Feeling".

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.03.2010, 16:07 Uhr

Holger
Posts: 8032
Nutzer
Zitat:
Original von analogkid:
Was spricht dagegen sich ein Dualboot-System aufzubauen?

Eigentlich nichts.

In diesem Zusammenhang hätte ich gerne eine Empfehlung für ein Programm, dass die MacOS X Partition verkleinern kann und zwar eines, dass unter MacOS X ppc läuft, kein LinuxPPC-Programm. Mit letzterem gibt's nämlich zumindest auf meinem MacMini zu viele Probleme.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.03.2010, 16:21 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> In diesem Zusammenhang hätte ich gerne eine Empfehlung für ein Programm,
> dass die MacOS X Partition verkleinern kann und zwar eines, dass unter
> MacOS X ppc läuft, kein LinuxPPC-Programm.

Mit den Bordmitteln von MacOSX 10.5 ist dies möglich. Wenn du nur 10.4 hast, dann bleibt meines Wissens tatsächlich nur, dafür eine Linux-LiveCD zu verwenden.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.03.2010, 16:24 Uhr

[ujb]
Posts: 421
Nutzer
Zitat:
Original von DrZarkov:
Und das Amigafeeling ist da [OS X] genauso wie bei Morphos...


Du musst ein anderes OS X nutzen als ich...


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.03.2010, 17:12 Uhr

Polluks
Posts: 89
Nutzer
@DrZarkov:
Wenn man mal ein kleines Skript schreiben möchte, nimmt man einfach ARexx. Aber "Amga-Feeling" bei Perl oder AppleScript kann ich mir nicht vorstellen ... :dance3:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.08.2010, 18:51 Uhr

Kris
Posts: 650
Nutzer
Dr Zarkows Aussage ist für mich ironisch zu verstehen...
--
SAM440ep-Flex 733Mhz|1GB RAM|250GB HDD|Radeon 9250|AmigaOS 4.1.2
PEG II G4 1,0Ghz| 512MB RAM|160+250GB HDD| Radeon 9250| Amiga OS 4.1.2 + MorphOS 2.4 key

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.08.2010, 12:07 Uhr

nujack
Posts: 245
Nutzer
Wie auch immer. Ich nutze mittlerweile auch MorphOS auf einem MacMini und habe trotzdem noch ein MacOS 10.5 auf der Platte. Allerdings stellt sich bei dem MacOS kein AmigaFeeling ein. Allein die kurze Bootzeit bei MorphOS und die leichte/mir vertraute Handhabung haben dazu geführt, das ich fast ausschließlich MorphOS auf diesem Gerät nutze. Lediglich für das Brennen einer CD boote ich ab und zu noch ein MacOS, da es unter MOS2.5 noch einen bekannten Bug mit meinem Laufwerk gibt, der aber mit 2.6 gefixt wird.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.09.2010, 18:18 Uhr

mistral
Posts: 423
Nutzer
Ich kann nur sagen, der Mac Mini ist mit Morph OS wirklich toll. Hab zwar ein Mac Book Pro aber das werf ich nur mehr an, wenn ich anspruchsvoll Musik bearbeiten will oder mit Word etwas schreiben und verschicken muss. Alles andere erledigt der Mini genauso gut, das Internet ist gefühlt fast genauso schnell wie mit dem Mac Book Pro. Ich habe die 1,4 Ghz Version mit 32 MB Ram, aber das ist mir noch nie ausggangn, ist wirklich sehr zu empfehlen.
Lieben Gruß!

Nico



--
A3000D in Arbeit. Sonst wird es ja langweilig

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.10.2010, 10:38 Uhr

Tomas
Posts: 30
Nutzer
macmini mir MorphOS lohnt sich natürlich, wenn Mann Amiga-User ist.
Dafür ist es ideal.
Als reiner Windoof oder OS_X User wird Mann mit einem amigaoiden System nicht viel anfangen können.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.10.2010, 09:46 Uhr

AmigaHarry
Posts: 1637
Nutzer
Nur Mann? Oder Frau auch.....? :O
--
Life starts at '030, fun at '040, impotence at '86!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.10.2011, 17:05 Uhr

harryfisch
Posts: 909
Nutzer
Moin habe heute in der Frühe einen Mac Mini 1.25 GHz für 119.- Euro bekommen. Ein 1GB Ram PC-3200 Riegel ist schon bestellt. Will mir das aktuelle MOS kaufen um dann wieder einen richtigen "modernen" Amiga zu haben.
War damals mit dem Efika nicht ganz zufrieden. Mein A1200 PPC machte auch nicht wirklich Spaß so das ich nun hoffe der Mini erfüllt meine Wünsche mehr.

Ist denn der kleine 1,25 GHz Mini soviel langsamer als die großen 1,5 GHz?
Kann mich an Bad Bramstedt 2008 erinnern, wo QuakeIII auf einem Mini vorgeführt wurde das hatte mich nachhaltig beeindruckt.

:bounce:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.10.2011, 09:34 Uhr

Kris
Posts: 650
Nutzer
Die CPU ist nur ein ganz wenig langsamer, wirst in der Praxis wohl kaum merken. Der Grafikspeicher ist jedoch mit 32MB recht klein. Der 1.5er MacMini hat 64MB.

Dennoch lässt sich MorphOS in einer 1024er Auflösung auch mit 32MB sehr gut verwenden. Auch 3D Spiele wie Quake 3 laufen mit vollen Details absolut flüssig.
--
SAM440ep-Flex 733Mhz|SAM440ep 667Mhz|MacMini G4 1,5Ghz|Pegasos I
AmigaOS 4.1 und MorphOS 2.7 User

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.10.2011, 20:54 Uhr

harryfisch
Posts: 909
Nutzer
@Kris:

Danke für die Antwort. Bin mal gespannt wie sich das Anfühlt.

Interessant ist auch der Vergleich mit meinem G4 Sawtooth samt 1600MHz Sonnet Karte unter Mac OS 10.5 Der Mini hat zwar den langsameren G4 aber der Bustakt des Sawtooth und seinen 1GB SD Ram beträgt ja nur 100 MHz.

Läuft MOS auch mit Sonnet Karten? Hat da jemand Erfahrungen gemacht?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.10.2011, 07:43 Uhr

analogkid
Posts: 2383
Nutzer
Zitat:
Original von harryfisch:
Interessant ist auch der Vergleich mit meinem G4 Sawtooth samt 1600MHz Sonnet Karte unter Mac OS 10.5 Der Mini hat zwar den langsameren G4 aber der Bustakt des Sawtooth und seinen 1GB SD Ram beträgt ja nur 100 MHz.

Läuft MOS auch mit Sonnet Karten? Hat da jemand Erfahrungen gemacht?


MorphOS sollte kein Problem mit den CPU-Modulen haben. Ich selber habe es erfolgreich auf einem Gigabit (dem Nachfolger des ersten Sawtooth) mit einem 1 GHz CPU-Modul von Sonnet und einem 1,6GHz CPU-Modul von Newer Technologies getestet. Beim ersten Sawtooth gibt es zwei andere "Probleme". Zum einen läuft der Onboard-Sound unter MorphOS nicht, du wirst eine Soundblaster Live o.ä. haben müssen. Zum anderen gibt es bei einigen Modellen Probleme mit dem verbauten Netzwerk-Chip, so dass Netzwerk entweder nicht zuverlässig oder gar nicht funktioniert. Das betrifft aber wohl nur einige ältere Modelle des Powermac 3,1.
Und eine ATI Grafikkarte (die Standard Rage 128 Pro genügt zum Ausprobieren, eine Radeon >= 7500 ist aber allemal empfehlenswert) sollte auch vorhanden sein, mit NVidia-Karten kommst du unter MorphOS nicht weit.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.10.2011, 18:57 Uhr

harryfisch
Posts: 909
Nutzer
@analogkid:

Das klingt gut. Habe eine Radeon 9800 im G4 damit geht 3d ja leider noch nicht. Netzwerkkarten und Soundblaster sollten auch kein Problem sein, habe noch ne Menge "Gerümpel" herum zu liegen. Denke ich teste das auch mal aus.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.10.2011, 20:44 Uhr

harryfisch
Posts: 909
Nutzer
Ja es lohnt sich tatsächlich

Habe nun seit ein paar Tagen meinen Mac Mini G4 und dort ein frisches MorphOS 2.7 drauf installiert. Da ich auf einem Mac aber natürlich auch ein Mac OS haben möchte kann ich nun wahlweise OS X Leopard oder eben Morph OS 2.7 booten.

Das macht richtig Spaß, die Ladezeit ist minimal. Mit OWB kann man Facebook nutzen was ich gar nicht erwartet hatte und noch besser die HTML5 Nutzung von Youtube ist ja wohl nur geil. Je schneller der unsägliche Adobe Flash Mist verschwindet desto besser sag ich nur.

Quake III und Return to Castle Wolfenstein laufen auch allerdings letzteres nicht mit den erhofften Framerates. Daran ist dann wohl der nur 32MB große Speicher der Gurkengrafikkarte 9200 schuld. Ich denke da kann man aber in den .cfg der beiden Spiele noch was machen. Das es so gut geht macht mir Amiga mässig nochmal etwas Mut.

Ramdisk nutzen, irgendwelche librarys installieren. Das ist Amiga Feeling. 68k Progs kann man installieren da gibts soviel zu probieren. Nach dem recht schnell abgeschobenen Efika, mit MOS 2.2 (neulich 2008 war das), ist der MacMini Amiga um Lichtjahre besser und macht richtig Laune. Fehlt ein passender Aufkleber für die Apfel Oberseite dann sähe dieser Amiga besser aus als ALLE Bastel-Gehäuse.

Nächstes Jahr bin ich bestimmt auch wieder in B.Bramstedt vielleicht dann mit einem G4 Tower samt maximal Austattung aber der Mini bleibt. Scheiß auf die paar Euro fürs OS. Es hat sich einfach gelohnt.

Fazit "der beste Amiga" den ich je hatte.

:boing:
--
MacMini G4, 1.25GHz, 1GB, MOS 2.7

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.10.2011, 08:56 Uhr

Kris
Posts: 650
Nutzer
Bei RTCW kann es in der Tat an der 32MB liegen. bei mir läuft das Spiell richtig flott, mit 64MB.

Allerdings bekomme ich das Spiel auf den PEG1 nicht gestartet.Braucht RTCW unbedingt eine G4 CPU? Die MorphOS Installation ist auf beiden Rechnern größten Teils identisch.
--
SAM440ep-Flex 733Mhz|SAM440ep 667Mhz|MacMini G4 1,5Ghz|Pegasos I
AmigaOS 4.1 und MorphOS 2.7 User

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.11.2011, 11:52 Uhr

eliotmc
Posts: 917
Nutzer
Zitat:
Original von Kris:
Bei RTCW kann es in der Tat an der 32MB liegen. bei mir läuft das Spiell richtig flott, mit 64MB.

Allerdings bekomme ich das Spiel auf den PEG1 nicht gestartet.Braucht RTCW unbedingt eine G4 CPU? Die MorphOS Installation ist auf beiden Rechnern größten Teils identisch.
--
SAM440ep-Flex 733Mhz|SAM440ep 667Mhz|MacMini G4 1,5Ghz|Pegasos I
AmigaOS 4.1 und MorphOS 2.7 User


Ja, RTCW benötigt im aktuellen Release leider einen G4.

Ich werde mir jetzt wohl auch noch einen Mac Mini zulegen, der Peg2 ist mir mittlerweile einfach zu lahm.
--
regards
eliot
http://www.exception-dev.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.11.2011, 13:21 Uhr

Aramon
Posts: 136
Nutzer
Hallo Intelfluesterer,

ich bin kein klassisches Amiga User, sondern bin erst durch mein Browergame auf den Amiga aufmerksam geworden. Mit AmigaOS 4.1 bin ich leider nicht warm geworden. MorphOS hingegen gefällt mir sehr gut.
Persönlich mag ich an MorphOS:
- Es ist sehr schnell
- sieht sehr modern und schön aus
- läuft recht stabil
- ist logisch aufgebaut und man findet sich mit den Grundfunktionen schnell zurecht.

MacOS X finde ich auf einem G4 Mac Mini sehr langsam und träge. Daher habe ich bei mir auch nur MorphOS installiert. Zum arbeiten habe ich aber einen Intel iMac. ;-)

Zum surfen, Spiele spielen, Musik hören, Bilder verwalten eignet sich MorphOS sehr gut. Aber für Webentwicklung, Grafikbearbeitung, Office fehlt es leider an Programmen.

Ich werde mir jetzt aber mal Hollywood kaufen und ein bisschen damit rumspielen.
--
Werde ein Held beim Browser-Rollenspiel http://www.mythana.de (Auch unter Amiga, MorphOS und Aros spielbar)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > MorphOS > Mac mini + MorphOS: Lohnt es sich? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.