amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Andere Systeme > neue linuxkiste [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 2 3 -4- 5 6 7 8 9 Letzte [ - Beitrag schreiben - ]

13.05.2010, 17:50 Uhr

AGSzabo
Posts: 1663
Nutzer
@rbn

wie bringst du 3 lüfter mit pwm unter wenn das mb nur 1 pwm anschluss hat (+ 3 normale)?

wenn der neue prozessor raus kommt von dem du da schreibst, passt der dann in das besprochene mb? und kann ich auch den lüfter weiterverwenden?


wieso ist eine SSD um so viel schneller obwohl sie nur das doppelte des datendurchsatzes einer hd hat? liegt das an der zugriffszeit (=0?)?

--
Sam mini os4.1 upd. 2 -- e-uae 39bb2 -- A4000D 3.0 & 3.9 - 2mbchip/8mbfast - Ariadne_II - ide DVD und HD -- A500 3.1 (mkick) adide 50mb -- Duron 1200mhz Ubuntu Linux

[ Dieser Beitrag wurde von AGSzabo am 13.05.2010 um 18:12 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.05.2010, 19:28 Uhr

AGSzabo
Posts: 1663
Nutzer
@rbn

> Du könntest natürlich auch 2x2GB reinsetzen, dann bleiben noch zwei Bänke frei für die Zukunft.

habe ich mit zwei modulen auch schon dualchannel oder müssen es dafür 4 module sein?


wenn ich mehr als 4 GB ram drin habe und windows xp in der 32bit version laufen lasse, habe ich dann kompatibilitäts-probleme ode rnur einfach weniger speicher zur verfügung?

--
Sam mini os4.1 upd. 2 -- e-uae 39bb2 -- A4000D 3.0 & 3.9 - 2mbchip/8mbfast - Ariadne_II - ide DVD und HD -- A500 3.1 (mkick) adide 50mb -- Duron 1200mhz Ubuntu Linux

[ Dieser Beitrag wurde von AGSzabo am 13.05.2010 um 19:36 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.05.2010, 22:41 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@AGSzabo:
> habe ich mit zwei modulen auch schon dualchannel
> oder müssen es dafür 4 module sein?

;)

> wenn ich mehr als 4 GB ram drin habe und windows xp in der
> 32bit version laufen lasse
> habe ich dann kompatibilitäts-probleme ode rnur einfach
> weniger speicher zur verfügung?

Weniger Speicher zur Verfügung.

Ciao,
Andreas.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.05.2010, 22:54 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
3.5 GB

Aber nur wenn die Grafikkarte Sideport-Memory hat. Und du kannst auch noch Speicher zuweisen. Ist da auch irgendwie komisch. Bei meiner Freundin der Rechner zeigt 3.25GB an obwohl ich bei der Onboard Graka noch Arbeitsspeicher zugewiesen habe. Und das sind mehr als 250 MB. Seltsam, aber so steht es geschrieben. :smokin:

rbn

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.05.2010, 22:57 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
@AGSzabo:

Du hast auch mit 2 Modulen Dualchannel. Aber halt nur auf den ersten beiden Bänken. Wenn du alle voll hast ist natürlich besser. Du kannst auch jeweils 4GB reinstecken. Dann passen da bis zu 16GB. Und Dual-Channel hast du dann auch.

Das Board von meiner Freundin ist übrigens auch so ein ähnliches ASRock wie oben das. Das schöne ist, es ist ein Minigehäuse, aber es passen Standard ATX-Sachen rein. Bei Ebay für 10 Euro. Kann man nicht meckern. Sieht gut aus und die Festplatte ist schnell.

32MB Cache lohnen sich da. Meines Erachtens mehr als ne SSD. Und da es ja die kleinen SSD nicht mit ner ordentlichen Geschwindigkeit fürs System gibt, wäre es fast noch eher interessant ne RAM Disk einzubauen.

Das gibts für PCI mit bis zu 4GB Kapazität. Weiß garnicht ob die das tatsächlich auch noch größer gebaut haben. Und ist mit normalen RAM-Modulen bestückbar. Ist schon nicht schlecht. Lohnt sich aber eigentlich nur bei Intel ... ;)

rbn

[ Dieser Beitrag wurde von rbn am 13.05.2010 um 22:59 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.05.2010, 23:07 Uhr

Bogomil76
Posts: 2797
Nutzer
Wenn Du mehr als 4GB einbaust und 32bit nutzt hast Du eben nur weniger Speicher. Ohne viel zu tricksen, zwischen 3-3,25GB bei den meisten Rechnern...

Ich würde eher zu 2*2GB oder 2*4 GB Module empfehlen anstelle das auf bis zu 4 Module zu verteilen.
Dualchannel heisst Dual wegen 2 ;) also ist es immer gut 2 Module einzusetzen. Bei 4 Modulen hast Du dann eben 2* Dualchannel, nicht 4fach Channel. Warum also eher 2 statt 4 Module? Weil viele Boards bei mehr als 2 Modulen, also 4 u.a. den Takt runtertakten und noch viel wichtiger Stabilitätsprobleme haben. Diesen Umstand habe ich sehr häufig. Klar wenn man genau auf die Kompatibilitätsliste des Herstellers achtet dann gehts, aber das kann man nur selten erreichen, oder druch Glück... Das hat was mit Spannungen usw. zu tun.

32MB Cache bei einer HDD ist nicht schlecht, aber selbst die "langsamen" SSDs sind schneller, u.a. eben weil wegen der Zugriffszeit. Und HDDs sind nur in den Aussenbereichen (wo auch Block 0 beginnt im Gegensatz zu CD/DVDs) superschnell, innen weniger.

Und sei es nur die gefühlte Geschwindigkeit beim Öffnen, starten usw. SSDs din nur durch Ihre Kapazität/Preis noch keine Massenware, alles andere ist mittlerweile sehr ausgereift (Leistung/Langlebigkeit), und wird sicherlich noch weiter verbessert. Du würdest die Entscheidung nicht bereuen...

[ Dieser Beitrag wurde von Bogomil76 am 13.05.2010 um 23:08 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.05.2010, 01:55 Uhr

AGSzabo
Posts: 1663
Nutzer
@rbn

> Du hast auch mit 2 Modulen Dualchannel. Aber halt nur auf den ersten beiden Bänken.

eh, natürlich nur auf den ersten beiden bänken, in den anderen steckt ja garnix drin. gg

eine ramdisk zum swappen? schön teuer... mehr speicher tuts auch.

--
Sam mini os4.1 upd. 2 -- e-uae 39bb2 -- A4000D 3.0 & 3.9 - 2mbchip/8mbfast - Ariadne_II - ide DVD und HD -- A500 3.1 (mkick) adide 50mb -- Duron 1200mhz Ubuntu Linux

[ Dieser Beitrag wurde von AGSzabo am 14.05.2010 um 02:06 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.05.2010, 08:51 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
@AGSzabo:

Nein, keine RAM-Disk zum swappen. Du kannst das als Festplatte einbinden. Und 4GB reichen ja locker als Systemplatte. Und du kannst dort ganz normale Module einbauen. Daher ist es auch relativ günstig, auf jeden Fall in Verhaltnis zu einer SSD. Und der Coolness-Faktor ist natürlich auch höher.

rbn

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.05.2010, 08:53 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
@Bogomil76:

Also ich hab hier auf meinen Systemen noch nie Probleme gehabt was den Speicher angeht. Liegt vielleicht an den Mainboards? Aber ich kauf ja auch nur ordentliche Chipsätze. Das macht mehr aus als man vielleicht denkt. Vor allem wenn das Bios gut ist. Ich kann da bei den ASRocks hier echt nicht meckern. Selten sowas einfach zu konfigurierendes gesehen. In meinem eigenen steckt ja MSI. Und das ist auch 100% Rock-Stable.

rbn

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.05.2010, 13:15 Uhr

AGSzabo
Posts: 1663
Nutzer
@rbn:

ramdisk ist doch nicht bootfähig? oder ist da ein akku bei? siehe:

http://de.wikipedia.org/wiki/Solid_State_Drive#Solid_State_Drives_im_Vergleich
--
Sam mini os4.1 upd. 2 -- e-uae 39bb2 -- A4000D 3.0 & 3.9 - 2mbchip/8mbfast - Ariadne_II - ide DVD und HD -- A500 3.1 (mkick) adide 50mb -- Duron 1200mhz Ubuntu Linux

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.05.2010, 14:02 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
@AGSzabo:

Ja, ein sehr guter. Passt genau.

Wird über SATA angeschlossen. Wie ne ganz normale Festplatte.

rbn

[ Dieser Beitrag wurde von rbn am 14.05.2010 um 14:02 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.05.2010, 14:09 Uhr

AGSzabo
Posts: 1663
Nutzer
@rbn:

bitte zeig mir mal so ne ramdisk, scheinst nicht zu geben... bei alternate zb

angschlossen nun ueber sata oder pci oder beides?

--
Sam mini os4.1 upd. 2 -- e-uae 39bb2 -- A4000D 3.0 & 3.9 - 2mbchip/8mbfast - Ariadne_II - ide DVD und HD -- A500 3.1 (mkick) adide 50mb -- Duron 1200mhz Ubuntu Linux

[ Dieser Beitrag wurde von AGSzabo am 14.05.2010 um 14:12 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.05.2010, 16:55 Uhr

Bogomil76
Posts: 2797
Nutzer
Chip.de SSD

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.05.2010, 17:40 Uhr

AGSzabo
Posts: 1663
Nutzer
gut gut, über ssds weiss ich jetzt bescheid. aber diese ram-disks? die die ich gefunden habe kosten locker 3.000 euro...
--
Sam mini os4.1 upd. 2 -- e-uae 39bb2 -- A4000D 3.0 & 3.9 - 2mbchip/8mbfast - Ariadne_II - ide DVD und HD -- A500 3.1 (mkick) adide 50mb -- Duron 1200mhz Ubuntu Linux

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.05.2010, 22:13 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
@AGSzabo:

Ne, ich hatte da letztens ne recht günstige. Allerhöchsten 300¤ Mit RAM.

Von wem war die nur gewesen. MSI? k.A.

Find den Link jetzt nicht mehr ... :lach:

rbn

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.05.2010, 23:25 Uhr

Bogomil76
Posts: 2797
Nutzer
Zitat:
Original von rbn:
@AGSzabo:

Nein, keine RAM-Disk zum swappen. Du kannst das als Festplatte einbinden. Und 4GB reichen ja locker als Systemplatte. Und du kannst dort ganz normale Module einbauen. Daher ist es auch relativ günstig, auf jeden Fall in Verhaltnis zu einer SSD. Und der Coolness-Faktor ist natürlich auch höher.

rbn


Das ist doch genau dasselbe?
Ist doch nur ne kleinere SSD, genutzt als Ram Disk. Wo wäre der Vorteil ausser im Preis? SSD sind doch nur Flashzellen, ne RAM Disk doch auch.

Und bzgl. 4 Module. Wie werden die in Deinem Board getaktet? Mit der vollen Frequenz? Bist Du sicher? Hast Du mal nachgeschaut?

CPU-Z


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.05.2010, 07:55 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
@Bogomil76:

Auf meinem neuen Board mit Standard Takt natürlich. Habe auch noch nie was anderes erlebt. Außer bei meinem alten Board wurde der 4850e nicht im BIOS erkannt. Trotzdem lief alles, nur der RAM wurde entweder etwas langsamer angesprochen (besser als zu schnell) oder händisch eingestellt werden.

Das ist halt weil der Speicherkontroller bei AMD mit in der CPU sitzt. Aber wie gesagt, funktioniert hat dort trotzdem alles. Keine Bluescreens oder anderes.

rbn

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.05.2010, 08:27 Uhr

Bogomil76
Posts: 2797
Nutzer
Zitat:
Original von rbn:
@Bogomil76:

Auf meinem neuen Board mit Standard Takt natürlich. Habe auch noch nie was anderes erlebt. Außer bei meinem alten Board wurde der 4850e nicht im BIOS erkannt. Trotzdem lief alles, nur der RAM wurde entweder etwas langsamer angesprochen (besser als zu schnell) oder händisch eingestellt werden.

Das ist halt weil der Speicherkontroller bei AMD mit in der CPU sitzt. Aber wie gesagt, funktioniert hat dort trotzdem alles. Keine Bluescreens oder anderes.

rbn


Der Speichercontroller bei den Cores sitzt auch in der CPU.
Nunja, genau davon rede ich doch. Das MB taktet den Speicher herunter bei 4 Modulen.
Und das läuft dann unsynchron zum sog. FSB, und das kostet wieder etwas Performance, genausoviel wie man vorher auch durch Dual Channel gewonnen hatte. Beides bewegt sich so im unteren einstelligen Prozentbereich, das sind messbare Werte aber keine spürbaren. Optimiert ist dann natürlich was anderes. Mit nur 2 statt 4 Modulen kann stabil der richtige Takt genutzt werden, was durchaus stabiler ist. Und dann eben auch mit Dualchannel, wie gesagt 4 fach Channel gibt es nicht und 2 * Dualchannel ist nicht schneller als 1 * Dualchannel.

Wie gesagt, es funktioniert im Prinzip alles, aber optimal wäre gleiche FSB bei allem, jeweils nur wenige Module (Dualchannel 2, Tripple Channel 3) anstelle dem Doppelten.

TomsHardware.de

Fazit

auf die Schnelle...
Ich glaube Dir ja, daß das bei Dir stabil läuft, ich habe nur die Erfahrung gemacht, daß es viel mehr Rechner gibt die Probleme machen, als die die damit funktionieren. Faustregel, weniger dafür größere Module. Hat auch nur Vorteile, weniger Kosten, man kann nachher evtl. doch mehr aufrüsten (wenns dann nur um Speicherkapazität geht), weniger Energieaufwand. Ich möchte ja nur einen Voteil hören warum 4 statt 2 Module ;) Ich sehe keinen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.05.2010, 09:16 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
Mehr Speicher vorhanden. ;)

rbn

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.05.2010, 11:28 Uhr

Bogomil76
Posts: 2797
Nutzer
Zitat:
Original von rbn:
Mehr Speicher vorhanden. ;)

rbn


Bei 2*2GB hast Du weniger als bei 4*1 ?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.05.2010, 14:17 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
@Bogomil76:

Nö. Du kannst aber gut rechnen. ;)

rbn

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.05.2010, 18:35 Uhr

AGSzabo
Posts: 1663
Nutzer
PWM

Auf der Seite http://wiki.ubuntuusers.de/L%C3%BCftersteuerung hab ich gelesen, dass man unter linux das verhaltender lüftersteuerung ändern kann, indem man zB eine minimaltemperatur zur abschaltung der lüfter angibt. die frage ist, muss ich das dort vorgeschlagene programm installieren und configurieren um PWM zu haben oder läuft PWM von natur aus mit passenden defaultwerten?

was ich auch noch wissen möchte: bei dem durchgeschliffenen PWM-Anschluss, bedeutet dies dass dann alle lüfter auf die gleiche temperatur hören? das wuerde doch bedeuten, dass sich die gehäuselüfter auch einschalten wenn blos der prozessorlüfter laufen müsste?
--
Sam mini os4.1 upd. 2 -- e-uae 39bb2 -- A4000D 3.0 & 3.9 - 2mbchip/8mbfast - Ariadne_II - ide DVD und HD -- A500 3.1 (mkick) adide 50mb -- Duron 1200mhz Ubuntu Linux

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.05.2010, 22:37 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
@AGSzabo:

Das hängt vom BIOS ab. Bei meinem MSI geht das einwandfrei!

Und der Rechner ist schön leise und dennoch performant. :D

rbn

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.05.2010, 22:42 Uhr

AGSzabo
Posts: 1663
Nutzer
@rbn:

meinst du jetzt dass es von bios abhängt ob die lüfter getrennt sich regeln lassen oder dass sie mit defaultwerten an oder aus gehen?

Was hast du für ein bios, bzw worauf muss ich da achten, zB wenn ich alternate fragen will?

--
Sam mini os4.1 upd. 2 -- e-uae 39bb2 -- A4000D 3.0 & 3.9 - 2mbchip/8mbfast - Ariadne_II - ide DVD und HD -- A500 3.1 (mkick) adide 50mb -- Duron 1200mhz Ubuntu Linux

[ Dieser Beitrag wurde von AGSzabo am 15.05.2010 um 22:50 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.05.2010, 23:27 Uhr

Bogomil76
Posts: 2797
Nutzer
Also der CPU Lüfter, wenn er denn neuerdings über PWM angesteuert wird, wird vom Bios aus angesteuert. Das funktioniert bei den Markenherstellern meistens problemlos. Da würde ich gar nicht mit einer manuellen Konfiguration rumfummeln (wozu auch?)...

Wenn man daran natürlich mehrere Lüfter parallel anschließt, drehen alle quasi gleichschnell (is ja vom Lüfter abhängig). Ob dann aber das Tachosignal korrekt übertragen wird würde ich eher bezweifeln. Also von dieser ganzen Fummelei würde ich die Finger lassen. Alternate wird Dir dazu auch nix sagen können, vor allem da die ja Garantie und Gewährleistungsansprüche beachten werden, werden die sagen geht nix ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.05.2010, 07:14 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
Die RPM werden natürlich von jedem Lüfter einzeln übertragen, so dass sie mit jedem handelsüblichen Tool oder im BIOS auslesbar sind.

Jeder Lüfter hat parallel zu dem 4 poligen Lüfteranschluss, einen 3 poligen Anschluss mit dem er an einen beliebigen Lüfteranschluss auf dem Board seine Drehzahl übermitteln kann.

Sonst wäre das Ganze doch sinnlos. :lach:

Ne, die Lüfter sind schon gut. Auf jeden Fall mitbestellen. Kosten nicht viel und sehen auch noch gut aus.

Durch das Weiß geben die einen guten Kontrast im Gehäuse ab.

Und bestell dir auf jeden Fall noch schwarze Kabelbinder, damit du die Kabel im Gehäuse ordentlich verlegen kannst. 100 Stück sollten für bis zu vier Mal Gehäuse zusammenbauen reichen (OK. Beim ersten Mal einbauen gehen wahrscheinlich ein paar mehr drauf).

@AGSzabo: Welches Netzteil nimmst du eigentlich jetzt?

rbn

PS: Hier ist ein Review von den Arctic Cooling in Schwarz. Da kann man auch die Stecker sehen.

http://www.technic3d.com/article-424,1-arctic-cooling-pwm-fan-luefter-mit-integrierter-lueftersteuerung.htm

[ Dieser Beitrag wurde von rbn am 16.05.2010 um 07:16 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.05.2010, 09:13 Uhr

AGSzabo
Posts: 1663
Nutzer
@rbn:

netzteil: Sharkoon RushPower M 400W (das von dir vorgeschlagene).

kabelbinder: hab ich schon ;-)


pwm: die geschwindigkeit der einzelnen lüfter wird getrennt voneinander eingestellt? machen das die lüfter selber? und über den pwm anschluss lässt sich das ganze nochmal zentral regeln?

der vordere lüfter saugt in das gehäuse rein und der hintere lüfter saugt aus dem gehäuse raus? oder umgekehrt?
--
Sam mini os4.1 upd. 2 -- e-uae 39bb2 -- A4000D 3.0 & 3.9 - 2mbchip/8mbfast - Ariadne_II - ide DVD und HD -- A500 3.1 (mkick) adide 50mb -- Duron 1200mhz Ubuntu Linux

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.05.2010, 12:01 Uhr

Bogomil76
Posts: 2797
Nutzer
Hi,

ich will jetzt wirklich nicht immer gegen alles reden ;)
Aber was genau willst du denn mit dem Lüfter lüften?
Einerseits sprecht Ihr davon wie effizient die neuen CPUs sind, sprich wie wenig Energie die verbraten, und dann willste etliche Lüfter einbauen. Also ich denke es reichen neuerdings effiziente Gehäuse mit dem Boxed (zur Not eben ein optimierter CPU Lüfter) aus, das NT kühlt sich alleine und es bliebe nur noch die HDD. Nunja, wie gesagt, gutes ableitendes Gehäuse reicht da auch, je nach HDD. Allenfalls ein großer sehr langsam drehender Lüfter in die Front, der muss aber nicht PWM sein sondern einfach langsam drehend. Ein Luftstrom reicht für die Festplatte aus, der muss gar nicht viel sein, so heiss wird ne HDD im Verhältnis zur CPU nicht.

Das ganze mit den Lüftern und den Kühlern war wichtig bei den Dockel A Athlons und den sehr schlechten Pentium IVs. Seit Athlon64 und Core2 ff ist die Wärmeentwicklung stark zurück gegangen.

Ich baue pro Woche 2-4 Rechner für meine Kunden, vertrau mir ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.05.2010, 12:36 Uhr

AGSzabo
Posts: 1663
Nutzer
@Bogomil76:

ok, den hinteren gehäuselüfter könnte ich erstmal weglassen. der vordere ist für die platte(n). trotzdem wüsste ich noch gerne wie genau dieses pwm funktioniert. ich habe in der wikipedia noch keinen hinweis gefunden ob die lüfter ihre drehzahl je nach temperatur jeder indiviuell ändern oder ob der gehäuselüfter auch hochdreht wenn der cpu-lüfter hochdreht. das wäre nachteilig weil der cpu lüfter wohl von haus aus mehr zu tun hat und dann würde sich der gehäuselüfter schneller drehen als er muss.
--
Sam mini os4.1 upd. 2 -- e-uae 39bb2 -- A4000D 3.0 & 3.9 - 2mbchip/8mbfast - Ariadne_II - ide DVD und HD -- A500 3.1 (mkick) adide 50mb -- Duron 1200mhz Ubuntu Linux

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.05.2010, 15:16 Uhr

Bogomil76
Posts: 2797
Nutzer
Das steuert das Bios.
Du schließt an einen PWM Anschluss auf dem MB eben einen Lüfter an.
Hast Du nur 1 Anschluss geht auch nur 1 Lüfter.
Evtl. geht das mehr, mit den von rbn genannten Lüftern (hab ich nicht geguckt). Wenn aber die nur die CPU einen PWM Anschluss hat würde ich den auch der CPU überlassen.

Nochmal, was genau willst Du denn mit ddem Frontlüfter kühlen?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


1 2 3 -4- 5 6 7 8 9 Letzte [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Andere Systeme > neue linuxkiste [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.