amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Hilfe bei Zusammenstellung Programmliste für SAM [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 3 [ - Beitrag schreiben - ]

05.07.2010, 09:34 Uhr

Aramon
Posts: 137
Nutzer
Nun ist es amtlich, ich habe mir einen SAM gekauft.
Das Prachtstück ist zwar noch nicht da, aber ich möchte schon einmal anfangen eine kleine Programmliste zu erstellen. Ich hoffe ihr könnt mir dabei helfen diese zu vervollständigen.


1. E-Mail Programm
Da habe ich in der Amiga Future vom Programm YAM 2.6 gelesen. Oder gibt es noch ein besseres Programm?

1. Bildbearbeitung
Ich suche da ein Programm das so ähnlich wie Photoshop ist. Also auch mit Ebenen, Masken, Effekten etc. ArtEffect würde wahrscheinlich am ehesten meine Anforderungen erfüllen. Aber es wird nicht mehr weiter entwickelt, oder? Ich hatte dazu auch Haage-Partner angeschrieben und hoffe auf eine Mail. Oder kennt ihr ein anderes Programm?

2. Entwicklungsumgebung PHP & MYSQL
Da werde ich AAMP verwenden.


3. Webeditor
Tja, da habe ich leider nichts gefunden. Also meine Anforderungen sind zwar nicht sonderlich hoch, aber einen reinen Texteditor ist mir ein bisschen zu wenig. Kennt jemand einen guten Webeditor mit Codeansicht und Designansicht bzw. kennt ihr überhaupt einen Webeditor für den Amiga? Amaya hört sich interessant an, habe es aber noch nicht ausprobiert. Es ist leider auch nur ein reiner Editor der nur im Browser läuft. In der Arbeit und privat verwende ich Dreamweaver.

4. DTP Programm
Eventuell Pagestream. Laut Herstellerseite ist es auch möglich druckfähige PDF Dateien zu erstellen.
Oder kennt jemand von euch noch ein anderes gutes Tool?

5. Schreibprogramm
Da muss es echt nichts dolles sein. Einfach ein normales Schreibprogramm wo ich bisschen schreiben kann, Texte bisschen Fetter und andere Schriftart, eventuell ein Bild einfügen und Rechtschreibprüfung. Mehr braucht das Programm gar nicht können.

6. Musik verwalten
Wäre cool wenn es da etwas wie iTunes geben würde. ich meine da hatte ich auch schon mal etwas gesehen. Aber es war noch Alpha.

7. Sam ins Internet bringen
Da ich in einer ländlichen Region wohne, gehe ich via und1 Surfstick ins Internet. Dies funktioniert mit dem Mac auch sehr gut, ich wähle mich mit der Vodafone Software ein und gut ist. Aber eine solche Software gibt es unter Amiga OS nicht. Daher muss ich mir wohl einen UMTS Router kaufen. Hat da jemand Erfahrung wie das damit funktioniert. USB Stick an den Router und den Router dann am Computer konfigurieren? Kann ich da dann auch den APN vergeben? Nicht das der Router mich mit einem falschen APN verbindet und dann unnötig Kosten entstehen.

Ich denke das sollte eigentlich reichen. Mein iMac ist verkauft, mein Mac Mini würde dann als Media Computer an den Fernseher angeschlossen werden und nur noch für spezielle Dinge wie Flash oder wenn ich von zu Hause etwas für die Arbeit erstellt, herhalten. Hauptrechner soll dann mein Sam werden.

--
Gründe dein Königreich beim Browser Strategiespiel Mythana http://www.mythana.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.07.2010, 09:59 Uhr

fingus
Posts: 153
Nutzer
Zitat:
Original von Aramon:
Nun ist es amtlich, ich habe mir einen SAM gekauft.
Das Prachtstück ist zwar noch nicht da, aber ich möchte schon einmal anfangen eine kleine Programmliste zu erstellen. Ich hoffe ihr könnt mir dabei helfen diese zu vervollständigen.


Benutze meinen Sam schon sehr lange, kann Dir wohl ganz gut helfen:

Zitat:
1. E-Mail Programm
Da habe ich in der Amiga Future vom Programm YAM 2.6 gelesen. Oder gibt es noch ein besseres Programm?


Ich benutze SimpleMail, ist etwas schlanker und schneller.

Zitat:
1. Bildbearbeitung
Ich suche da ein Programm das so ähnlich wie Photoshop ist. Also auch mit Ebenen, Masken, Effekten etc. ArtEffect würde wahrscheinlich am ehesten meine Anforderungen erfüllen. Aber es wird nicht mehr weiter entwickelt, oder? Ich hatte dazu auch Haage-Partner angeschrieben und hoffe auf eine Mail. Oder kennt ihr ein anderes Programm?


ImageFX kann Photoshop Dateien öffnen und speichern, bearbeiten von ebenen möglich

Zitat:
2. Entwicklungsumgebung PHP & MYSQL
Da werde ich AAMP verwenden.


Benutze ich auch :-)

Zitat:
3. Webeditor
Tja, da habe ich leider nichts gefunden. Also meine Anforderungen sind zwar nicht sonderlich hoch, aber einen reinen Texteditor ist mir ein bisschen zu wenig. Kennt jemand einen guten Webeditor mit Codeansicht und Designansicht bzw. kennt ihr überhaupt einen Webeditor für den Amiga? Amaya hört sich interessant an, habe es aber noch nicht ausprobiert. Es ist leider auch nur ein reiner Editor der nur im Browser läuft. In der Arbeit und privat verwende ich Dreamweaver.


CubicIDE mit dem inegrierten Editor, hat Syntax Highlighting, vielleicht etwas überdiemensioniert für web only.

Zitat:
4. DTP Programm
Eventuell Pagestream. Laut Herstellerseite ist es auch möglich druckfähige PDF Dateien zu erstellen.
Oder kennt jemand von euch noch ein anderes gutes Tool?


Mach ich nicht, Pagestream soll dafür am besten sein.

Zitat:
5. Schreibprogramm
Da muss es echt nichts dolles sein. Einfach ein normales Schreibprogramm wo ich bisschen schreiben kann, Texte bisschen Fetter und andere Schriftart, eventuell ein Bild einfügen und Rechtschreibprüfung. Mehr braucht das Programm gar nicht können.


Ich benutze Wordworth 7.02.

Zitat:
6. Musik verwalten
Wäre cool wenn es da etwas wie iTunes geben würde. ich meine da hatte ich auch schon mal etwas gesehen. Aber es war noch Alpha.


Sowas ähnliches gibts im OS4depot, weiss den Namen grad nicht.

Zitat:
7. Sam ins Internet bringen
Da ich in einer ländlichen Region wohne, gehe ich via und1 Surfstick ins Internet. Dies funktioniert mit dem Mac auch sehr gut, ich wähle mich mit der Vodafone Software ein und gut ist. Aber eine solche Software gibt es unter Amiga OS nicht. Daher muss ich mir wohl einen UMTS Router kaufen. Hat da jemand Erfahrung wie das damit funktioniert. USB Stick an den Router und den Router dann am Computer konfigurieren? Kann ich da dann auch den APN vergeben? Nicht das der Router mich mit einem falschen APN verbindet und dann unnötig Kosten entstehen.


WWAN direkt geht nicht über USB, nimm Router mit WLAN oder direkt ans Kabel. Bei WLAN gibts ne praktische Bridge von NETGEAR, vor kurzem erst rausgekommen, läuft super an meinem SAM, siehe:

http://amigaworld.net/modules/newbb/viewtopic.php?topic_id=31861&forum=33&6

Zitat:
Ich denke das sollte eigentlich reichen. Mein iMac ist verkauft, mein Mac Mini würde dann als Media Computer an den Fernseher angeschlossen werden und nur noch für spezielle Dinge wie Flash oder wenn ich von zu Hause etwas für die Arbeit erstellt, herhalten. Hauptrechner soll dann mein Sam werden.

--
Gründe dein Königreich beim Browser Strategiespiel Mythana http://www.mythana.de


Gute Entscheidung, bei uns zuhause ist der sam auch hauptrechner geworden, keine Angst mehr von Viren, Würmer und Trojaner!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.07.2010, 11:02 Uhr

Aramon
Posts: 137
Nutzer
Hallo fingus,

mit deinem Beitrag hast du mir schon sehr geholfen. Ich hoffe das es bald einen guten Webeditor gibt. Sonst muss ich wohl selber noch anfangen etwas zu basteln. *g* Da ich allerdings nur Websprachen programmieren kann, wird es wahrscheinlich via Browser laufen. Es ist zumindest eine Herausforderung.



--
Gründe dein Königreich beim Browser Strategiespiel Mythana http://www.mythana.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.07.2010, 11:04 Uhr

Kris
Posts: 651
Nutzer
So ein Netzwerkbridge von NETGEAR habe ich auch. Das war für mich einer der besten Käufe für meine EDV Anlage überhaupt. Sehr einfach zu konfigurieren und arbeitet absolut zuverlässig seit ca. 3 Wochen hier.
--
SAM440ep-Flex 733Mhz|1GB RAM|250GB HDD|Radeon 9250|AmigaOS 4.1.2
PEG II G4 1,0Ghz| 512MB RAM|160+250GB HDD| Radeon 9250| Amiga OS 4.1.2 + MorphOS 2.4 key

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.07.2010, 11:08 Uhr

tploetz
Posts: 4026
Nutzer
@fingus:
Ich habe mein SAM seit Dezember 2008, benutze es auch hauptsächlich
für Internet und Musik. Gibt es denn ein Musikverwaltungs-Programm?
tploetz :boing:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.07.2010, 11:31 Uhr

ylf
Posts: 4101
Nutzer
Zitat:
Original von Aramon:
7. Sam ins Internet bringen
Da ich in einer ländlichen Region wohne, gehe ich via und1 Surfstick ins Internet. Dies funktioniert mit dem Mac auch sehr gut, ich wähle mich mit der Vodafone Software ein und gut ist. Aber eine solche Software gibt es unter Amiga OS nicht. Daher muss ich mir wohl einen UMTS Router kaufen. Hat da jemand Erfahrung wie das damit funktioniert. USB Stick an den Router und den Router dann am Computer konfigurieren? Kann ich da dann auch den APN vergeben? Nicht das der Router mich mit einem falschen APN verbindet und dann unnötig Kosten entstehen.


siehe deinen anderen Thread:
http://www.amiga-news.de/forum/thread.php?id=33098&BoardID=1

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.07.2010, 13:01 Uhr

fingus
Posts: 153
Nutzer
Zitat:
Gibt es denn ein Musikverwaltungs-Programm?

@tploetz:

APOD kann das:
Bild: http://os4depot.net/filedata/snapshot/1746_2_snap.jpg

http://os4depot.net/index.php?function=showfile&file=utility/hardware/apod.tar.bz2



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.07.2010, 13:03 Uhr

fingus
Posts: 153
Nutzer
Zitat:
Original von Aramon:
Hallo fingus,

mit deinem Beitrag hast du mir schon sehr geholfen. Ich hoffe das es bald einen guten Webeditor gibt. Sonst muss ich wohl selber noch anfangen etwas zu basteln. *g* Da ich allerdings nur Websprachen programmieren kann, wird es wahrscheinlich via Browser laufen. Es ist zumindest eine Herausforderung.


Gute (Text)editoren gibt es ja mittlerweile zu genüge, vor allem das Syntax-Highlightig ist essentiell wenn man PHP oder HTML editiert.

Aber so richtige WYSIWYG-Editoren gibt es meines Wissens nicht, aber ich kenne auch nicht das komplette Aminet und OS4Depot auswendig.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.07.2010, 13:43 Uhr

Thore
Posts: 2266
Nutzer
Das einzig brauchbare war MetalWeb, wird allerdings schon lange nicht mehr weiterentwickelt. Allerdings nur HTML ohne CSS.
Aber HTML schreibt man meines erachtens besser von Hand :) Zumal es auf verschiedenen Browsern anders aussieht...

WordWorth ist recht gut und dank ARexx sehr gut erweiterbar. Hab damit auch gocr eingebunden. Text aus Grafik laden, und als Text darstellen. Feine Sache. Man kann auch als PS speichern (per bestimmten Druckertreiber) und dann als pdf konvertieren.
Pagestream bietet hier allerdings die komfortablere Alternative.

ArtEffect4 ist wirklich sehr gut. Wird zwar nicht mehr weiterentwickelt aber auch der letzte Stand ist durchaus beachtlich.
ImageFX ist sicher auch in der gleichen Region in Sachen Funktionalität anzusiedeln.



[ Dieser Beitrag wurde von Thore am 05.07.2010 um 13:46 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.07.2010, 17:22 Uhr

tploetz
Posts: 4026
Nutzer
Zitat:
Original von fingus:
Zitat:
Gibt es denn ein Musikverwaltungs-Programm?

@tploetz:

APOD kann das:
Bild: http://os4depot.net/filedata/snapshot/1746_2_snap.jpg

http://os4depot.net/index.php?function=showfile&file=utility/hardware/apod.tar.bz2

Apod konnte auf OS4 nicht entpackt werden, nur über Linux Debian geht es,die Installation ist auch sehr schwierig.
Dieses Programm ist für Ipod gedacht, den habe ich nicht.
tploetz :boing:

[ Dieser Beitrag wurde von tploetz am 05.07.2010 um 18:55 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.07.2010, 19:25 Uhr

o.eschi
Posts: 991
Nutzer
Wegen der Bildbearbeitung kannst Du Dir auch mal Photogenics anschauen. Geht meiner Meinung nach noch am ehesten in Richtung Photoshop und läuft hier unter OS4 sehr gut.

Zum bearbeiten der Webprojekte gibt es in der Tat keinen brauchbaren WYSIWYG Editor. Ich nutze die letzte GoldED Version. Läuft sehr gut und wenn man sich an die Bedienung gewöhnt hat, dann kann man damit gut arbeiten. Die für mich wichtigste Funktion ist das umwandeln der Umlaute/Sonderzeichen.
--
Amiga User Rheinland
Ferienfreizeit-Kaldauen
Sachberichte für Landschaftsgärtner

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.07.2010, 20:28 Uhr

ZeroG
Posts: 1486
Nutzer
Zitat:
Original von tploetz:
Apod konnte auf OS4 nicht entpackt werden, nur über Linux Debian geht es,

Das ist nur dein üblicher Fehler - genau: der vor dem Bildschirm...

Das Archiv lässt sich mit einer nackten OS4.x installation entpacken.

Zitat:
die Installation ist auch sehr schwierig.
Nur weil du kein Englisch kannst ist die Installation noch lange nicht schwierig.

Zitat:
Dieses Programm ist für Ipod gedacht, den habe ich nicht.
Oh, welch Überrauschung: Ist ja nur auf dem Screenshot und im readme zu lesen...



Nimm AMuse das dürfte eher was sein.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.07.2010, 21:57 Uhr

tploetz
Posts: 4026
Nutzer
@ZeroG:
Amuse benötigt TuneNet und einiges mehr, was ich mir zusammesuchen muß, natürlichalles wieder in englisch.
tploetz :boing:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.07.2010, 23:21 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> ArtEffect4 ist wirklich sehr gut. Wird zwar nicht mehr weiterentwickelt

Lass das nicht Alinea lesen ;-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.07.2010, 09:35 Uhr

fingus
Posts: 153
Nutzer
Zitat:
Original von Andreas_Wolf:
> ArtEffect4 ist wirklich sehr gut. Wird zwar nicht mehr weiterentwickelt

Lass das nicht Alinea lesen ;-)


Soweit ich es von Simon Neumann weiss, wollte Ricco Clemens es weiter entwickeln. (Quelle: E-Mail Kontakt mit Simon Neumann, Besprechung beim Treffen 2007 in Bad Bramstedt.

Da Du ja grundsätzlich immer Links und Quellenangaben aufführst, hier das Beweis-Foto vom Treffen und der Besprechung:

Bild: http://amigameeting.hubertus-eventagentur.de/album2007/img/big/023.jpg

Ich bin der da links mit dem Schlips, rechts von mir Wolfgang Hosemann, mein Kollege bei Insane-Software (http://www.insane-software.de), ganz links sitzt Ricco Clemens, rechts daneben ein weiterer Alinea-Mitarbeiter und von Simon Neumann sieht man noch den Arm ;-)




[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.07.2010, 10:17 Uhr

Thore
Posts: 2266
Nutzer
Ach soll es doch weiterentwickelt werden? Ich ging davon aus, daß der letzte Versionsstand zwar vertrieben wird, jedoch nicht geupdated wird :)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.07.2010, 10:56 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
ArtEffect ist das einzige Programm auf Amiga das sich ähnlich wie Photoshop bedienen lässt. Alle anderen verfolgen irgendwelche kruden Bedienkonzepte, die nur Zeit zur Einarbeitung kosten, aber die Ergebnisse deswegen nicht besser werden lassen. Mach dich aber darauf gefasst, dass ArtEffect regelmäßig abstürzt, weil das Ding leider (!!!) verbugt ist ohne Ende. Stell dich darauf ein, dass du ohne händische Einstellungen noch nicht einmal einen gesmoothten schwarzen Strich ohne Pixelfehler auf weißem Untergrund gezogen bekommst.

GoldED ist der einzige einigermaßen vernünftige Editor mit Syntax-Highlighting. Obwohl ich persönlich CygnusED empfehlen würde. Dort ist die Zeilenlänge wenigstens nicht so dermaßen begrenzt und buggy. Außerdem ist er schneller und einfacher zu bedienen. Syntax-Highlighting ist zwar ein nettes Feature, aber eigentlich auch nur hauptsächlich Eyecandy. Wenn du verstehst was du programmierst, dann benötigst du es eigentlich nicht. Es kann allerdings helfen sich in fremden Projekten schneller einen Überblick zu verschaffen.

Umlaute zu wandeln ist heutzutage eigentlich nicht mehr nötig. Sonderzeichen im Prinzip auch nicht, allerdings kannst du manche auf dem Amiga nur mit Umwegen eingeben. Kann OS4 endlich UTF? Dann brauchst du nur die richtige Codetable anzugeben und die Umlaute können dir egal sein, wenn du im richtigen Format speicherst.

Eine im Editor vorhandene Seitenvorschau ist komplett überflüssig, da du die Seite sowieso jeweils unter den gewünschten Zielbrowsern testen und anpassen musst. Wenn du es geschafft hast, dass die Seiten ohne Browserweichen auf IE, FF und Opera gleich aussehen laufen die in der Regel auch auf khtml wie vorgesehen.

Wenn ich hier eine Webseite entwickle, dann habe ich dafür folgende Programme gleichzeitig offen: Photoshop, UltraEdit32, Internet Explorer, Firefox, Opera. Nach jeder grundlegenden Änderung im Source machst du einen Reload im Browser und testest das Ergebnis und passt ggf. den Sourcecode an. (Und das für jeden Browser - mit AmigaBrowsern dementsprechen noch mehr.) Mit steigender Erfahrung werden die Phasen zwischen den Reloads länger.

Auf dem Amiga habe ich folgende Programme dafür gleichzeitg offen gehabt: CygnusED, IBrowse, Voyager, AWeb. Die Unterstützung für Voyager und AWeb wirst du eh ganz schnell sein lassen. Und die für IBrowse vermutlich auch. Du wirst schon sehen warum.

Wenn du ernsthaft darüber nachdenkst Webseiten unter AmigaOS zu entwickeln, die auf anderen Plattformen genauso laufen sollen wie auf dem Amiga, dann mach dich auf viel Arbeit gefasst.

Wenn du mit mit HTML erst lernen möchtest, dann würde ich dir davon abraten das unter AmigaOS zu tun. Du musst im Prinzip bei jedem einzelnen HTML-Befehl gucken ob der unter AmigaOS wenigstens einigermaßen so interpretiert wird wie es vorgesehen ist. Javascript kannst du im Großen und Ganzen gleich ganz vergessen und weiterführende Sachen wie Flash sowieso.

Tu was du nicht lassen kannst, aber wundere dich nicht, wenn auf dem Amiga so gut wie nichts so funktioniert wie es eigentlich sollte.

Das ist nicht persönlich gemeint und kein Anti-Amiga Geflame nur meine persönlichen Erfahrungen als Selbständiger Webdesigner, der zu Begin auch dachte, der Amiga reicht schon aus.

rbn

[ Dieser Beitrag wurde von rbn am 06.07.2010 um 10:57 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.07.2010, 15:22 Uhr

Aramon
Posts: 137
Nutzer
Hallo rbn,

mit deiner Aussage hast du mich etwas entmutigt. Wahrscheinlich ist meine Euphorie größer. Ich werde einfach mal schauen was ich mit der Maschine machen kann. Sollte das alles nicht meinen Vorstellungen entsprechen, kann ich den SAM ja wieder verkaufen, denn ich habe ja noch meinen Mac.


--
Gründe dein Königreich beim Browser Strategiespiel Mythana http://www.mythana.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.07.2010, 16:43 Uhr

ZeroG
Posts: 1486
Nutzer
@tploetz:
Dein Problem, nicht meins.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.07.2010, 16:58 Uhr

fingus
Posts: 153
Nutzer
Zitat:
Original von rbn:
Wenn du ernsthaft darüber nachdenkst Webseiten unter AmigaOS zu entwickeln, die auf anderen Plattformen genauso laufen sollen wie auf dem Amiga, dann mach dich auf viel Arbeit gefasst.

[ Dieser Beitrag wurde von rbn am 06.07.2010 um 10:57 Uhr geändert. ]


Wer benutzt denn bitte noch Ibrowse, geschweige denn AWEB oder Voyager unter Amiga OS4.1?

Es gibt den OWB-Browser der auf Apples Webkit basiert (aktueller gehts kaum) und die Timerwolf-Alpha (Firefox für Amiga).




[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.07.2010, 17:26 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
@fingus:

Ist mir bekannt.

Weswegen ich auch khtml erwähnte.

Und was hast du davon, wenn du die Seiten nicht unter IE testen kannst?

Richtig, genausoviel wie bei MacOnly, nämlich garnichts. (Was nicht heißen soll, dass ich das gut finde. Es ist einfach eine Tatsache.)

Und dir ist schon klar, dass die Sache mit der Unterstützung von HTML und eventuell CSS noch lange nicht erledigt ist, oder? Was ist z. Bsp. mit den verschiedenen JS-Engines?

Ganz abgesehen davon, dass es sich bei Timberwolf um eine veraltete Gecko Version handelt. Und das die khtml-Engine jeweils in ihrer neuesten Version am Erscheinungstag zu 100% unterstützt wird wage ich auch einmal zu bezweifeln.

Fakt ist: Zum rudimentären Anschauen von (relativ) vielen Seiten wirds reichen. Zum Entwickeln brauchts aber dann doch schon etwas mehr. Glaub mir, sobald es einigermaßen professionell werden soll ist Sense mit Amiga. (Und ich selbst finde das mindestens genauso schade wie du!)

rbn

Edit: Typo

[ Dieser Beitrag wurde von rbn am 06.07.2010 um 17:29 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.07.2010, 17:30 Uhr

tploetz
Posts: 4026
Nutzer
Zitat:
Original von Aramon:
Hallo rbn,

mit deiner Aussage hast du mich etwas entmutigt. Wahrscheinlich ist meine Euphorie größer. Ich werde einfach mal schauen was ich mit der Maschine machen kann. Sollte das alles nicht meinen Vorstellungen entsprechen, kann ich den SAM ja wieder verkaufen, denn ich habe ja noch meinen Mac.


--
Gründe dein Königreich beim Browser Strategiespiel Mythana http://www.mythana.de


Ich an Deiner Stelle würde das SAM nicht verkaufen, diser Amiga
kann eine ganze Menge z.B. OWB.Browser, Thimberwolf, TuneNet,Abioword
unter AmiCygnix,Linux Debian usw.
tploetz :boing:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.07.2010, 23:16 Uhr

Aramon
Posts: 137
Nutzer
Zitat:
Original von rbn:


Richtig, genausoviel wie bei MacOnly, nämlich garnichts. (Was nicht heißen soll, dass ich das gut finde. Es ist einfach eine Tatsache.)


[ Dieser Beitrag wurde von rbn am 06.07.2010 um 17:29 Uhr geändert. ]


Diese Aussage ist falsch! Auf meinem Mac habe ich zahlreiche Webseiten gestaltet die unter jedem Browser korrekt dargestellt werden. Bestes Beispiel ist mein Browser Strategiespiel Mythana.de

Naja, mal schauen was das mit dem SAM wird. Heute Abend habe ich angefangen am Web Editor zu programmieren. Programmiert habe ich zumindest schon einmal die Ordnerstruktur die automatisch ausgelesen wird. ;)
--
Gründe dein Königreich beim Browser Strategiespiel Mythana http://www.mythana.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.07.2010, 00:57 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> Ach soll es doch weiterentwickelt werden? Ich ging davon aus, daß der letzte
> Versionsstand zwar vertrieben wird, jedoch nicht geupdated wird

http://www.os4welt.de/board/thread.php?id=219
http://www.os4welt.de/board/thread.php?id=718
http://www.os4welt.de/forum/viewtopic.php?t=128


> GoldED ist der einzige einigermaßen vernünftige Editor mit Syntax-Highlighting.

Ich würde eher so wie fingus auf den Nachfolger Cubic IDE verweisen.

> Wenn du es geschafft hast, dass die Seiten ohne Browserweichen auf IE, FF und
> Opera gleich aussehen laufen die in der Regel auch auf khtml wie vorgesehen.

....und wahrscheinlich auch auf WebKit ;-)

> Du musst im Prinzip bei jedem einzelnen HTML-Befehl gucken ob der unter
> AmigaOS wenigstens einigermaßen so interpretiert wird wie es vorgesehen ist.

HTML wird nicht vom AmigaOS interpretiert, sondern vom Browser, d.h. im Falle von OS4 normalerweise von OWB mit WebKit-Engine oder (neu) von Timberwolf mit Gecko-Engine, evtl. noch von NetSurf.

> Javascript kannst du im Großen und Ganzen gleich ganz vergessen

Hö? OWB und Timberwolf kommen prima mit JavaScript klar.

> Ganz abgesehen davon, dass es sich bei Timberwolf um eine veraltete
> Gecko Version handelt.

Gecko 1.9.1, um genau zu sein. Aktuell (non-beta) ist 1.9.2.

> das die khtml-Engine jeweils in ihrer neuesten Version am Erscheinungstag
> zu 100% unterstützt wird wage ich auch einmal zu bezweifeln.

OWB nutzt WebKit, nicht KHTML. Genauer: OWB 3.29 für OS4 basiert auf OWB SVN r1466 (20.05.2010), das wiederum auf WebKit r59822 (ebenfalls 20.05.2010) basiert.

> Fakt ist: Zum rudimentären Anschauen von (relativ) vielen Seiten wirds reichen.

Fakt ist in Wirklichkeit: Es reicht zum nichtrudimentären Anschauen von allen Flash- und Java-losen Seiten.

[ Dieser Beitrag wurde von Andreas_Wolf am 07.07.2010 um 12:21 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.07.2010, 05:50 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
@Andreas_Wolf:

Na dann hat sich die Situtation ja momentan gebessert (Zumindest was OWB angeht), aber ob das regelmäßige Updates der Gecko-Engine geben wird warten wir wohl lieber erstmal ab.

KHTML und Webkit habe ich durcheinandergewürfelt, stimmt. Man sollte aber nicht vergessen, dass dort hinter den Amiga Portierungen nur ein Mann steht, wenn der einmal keine Lust mehr hat, vom Klavier aus dem zweiten Stock erschlagen wird ;) , oder ähnliches ist äußerst fraglich wer weiter macht.

Die Sache mit der mangelhaften JS Unterstützung betrifft aber trotzdem die Entwicklung von Seiten, die auch auf Classic laufen sollen. (Wobei man entgegenhalten könnte, wer mit dem Classic wirklich surfen möchte, aber einige wird es da sicher noch geben, vor allem unter UAE.)

Edit: Mit CubicIDE statt GoldED hast du natürlich Recht. Leider wurde der Zeilenendenbug AFAIK nicht behoben.

rbn

[ Dieser Beitrag wurde von rbn am 07.07.2010 um 06:02 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.07.2010, 05:54 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
@Aramon:

Ja, das mag sein. Ich kenne ja auch Leute, die auf Mac arbeiten.

Aber du brauchst halt trotzdem immer den dämlichen IE zum Testen. Nun hast du auf Mac natürlich den Vorteil, dass du Windows parallel installieren kannst. Oder du brauchst einen zweiten (PC) Rechner nur zum Testen. Neustarten musst du den Mac ja dann sowieso. Wäre mir zu zeitaufwendig. Einfacher und schneller geht es sicher (gerade falls man HTML erst lernen möchte), wenn man immer mal schnell mit dem IE gucken kann nachdem man eine Änderung am Source vorgenommen hat.

rbn

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.07.2010, 09:40 Uhr

fingus
Posts: 153
Nutzer
Zitat:
Original von rbn:
@fingus:

Glaub mir, sobald es einigermaßen professionell werden soll ist Sense mit Amiga. (Und ich selbst finde das mindestens genauso schade wie du!)

rbn

Edit: Typo

[ Dieser Beitrag wurde von rbn am 06.07.2010 um 17:29 Uhr geändert. ]


Nunja, ich für meinen Teil kann damit alles machen, was ein Webmaster benötigt (siehe http://www.insane-software.de oder http://www.schapke.org). Für fertige CMS reicht es allemal, auch wenn man das Template ändern möchte. Die wahren könner können es sogar mit dem Editpad machen, auch wenn es etwas holzig ist vom Funktionsumfang.

Alles andere ist fehlende Software, die eigentlich schnell Portiert/Programmiert werden kann, an Hardware (dem wichtigsten) mangelt es ja nun zum Glück nicht mehr.

Wenn man soch mal IE zum Testen braucht, nehme ich einfach den RDesktop unter Amiga OS4.1 und steuere damit meinen Firmenrechner, der ist immer online.



[ Dieser Beitrag wurde von fingus am 07.07.2010 um 09:41 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.07.2010, 10:24 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
@fingus:

Es ist doch Augenwischerei zu behaupten, dass du mit dem Amiga alles machen kannst nur um ein paar Sätze später deinen Firmenrechner zu erwähnen, den du mit RDesktop fernsteuerst für alles was mit dem Amiga nicht geht.

Folglich geht es nicht ohne den Windows-Rechner.

Anders herum geht es aber sehr wohl.

Also spricht kein betriebswirtschaftlicher Grund dafür sich den Amiga als zweiten Rechner hinzustellen.

Da hilft es auch nicht, dass es nur an Software mangelt die mal schnell portiert werden _könnte_. Sie wurde und wird es nicht.

Es bringt in jedem Fall nur Einschränkungen den Amiga dafür zu benutzen wobei der hauptsächliche Nachteil die mangelnde Kompatibilität (z. Bsp. bei Dateitypen) ist.

rbn

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.07.2010, 11:33 Uhr

fingus
Posts: 153
Nutzer
Zitat:
Original von rbn:
@fingus:

Es ist doch Augenwischerei zu behaupten, dass du mit dem Amiga alles machen kannst nur um ein paar Sätze später deinen Firmenrechner zu erwähnen, den du mit RDesktop fernsteuerst für alles was mit dem Amiga nicht geht.


Nicht wenn man bei der Arbeit eh Hauptsächlich mit PC arbeitet und Zuhause nur Amiga hat wie ich, was spricht dagegen?

Zitat:
Folglich geht es nicht ohne den Windows-Rechner.

Für mich schon, da meine Webseiten auf dem IE eh immer passen und eigentlich keiner Kontrolle bedürfen.

Zitat:
Also spricht kein betriebswirtschaftlicher Grund dafür sich den Amiga als zweiten Rechner hinzustellen.

Aber nervlich bringt es was. Die SAM-Kiste mit ihren magereren 667 Mhz schlägt meine Dell Notebook mit 1,6 Ghz in der Arbeitsgeschwindikeit um längen. Gemeint ist das Benutzen des Betriebssystems, die Sicherheit (keine Würmer und Trojaner dauernd von Kunden-USB-Sticks), das Starten von Programmen (ja, selbst die Firefox Alpha aufm Amiga startet schneller als auf dem DELL!).

Das sind sachen die ich Privat nicht mehr missen möchte, WindowsXP bringt mich beim Arbeiten mit seiner schwerfälligen behäbigkeit trotzt 2GB RAM, neuinstallation und dauernden rumgerödel auf der HDD regelmässig zur weissglut!

rbn
[/quote]


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.07.2010, 11:52 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
@fingus:

Es spricht nichts dagegen, aber du schreibst ja selbst, dass du professionell den PC einsetzt und den Amiga nur zuhause. Will sagen im Endeffekt sagen wir dasselbe ... ;)

Zu deinen Problemen mit XP:

Also 1,6GHz wäre mir auch zu langsam. Dafür kann aber XP nix.

Pack da mal nen billigen 2 kerner mit 2 - 2.5 GHz rein für nen Fuffi.

Die 2 GB sind auch zu wenig (schreibst ja selbst über die Probleme). Also setz doch einfach mehr rein. Ich hab hier überall 4 GB drinne und mein XP rödelt nicht auf der Platte rum (außer beim Starten natürlich). Aber ich habe auch die Auslagerungsdatei abgeschaltet.

Wenn du keine Lust hast, dich mit deinem Windows auseinanderzusetzen und seinen Anforderungen nach heutigen Maßstäben gerechte Hardware zu entsprechen (was wirklich spottbillig ist) dann musst du dich nicht wundern. AOS4 läuft auch nem 4000er auch eher bescheiden.

Kurz und gut: Wenn dir AmigaOS für zuhause reicht ist das doch wunderbar. Für auf der Arbeit reicht es aber nicht.

rbn

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- 2 3 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Hilfe bei Zusammenstellung Programmliste für SAM [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.