amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > CS PPC und OS4.0 Classic - Frage [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 [ - Beitrag schreiben - ]

17.11.2010, 10:36 Uhr

Lippi
Posts: 1247
Nutzer
Ich meine, darüber schon mal was gelesen zu haben,, finde es aber nicht.

Hintergrund: Da seit einiger Zeit etwas mit dem PPC nicht stimmt, habe ich vor ner Zeit die wichtigen Sachen, die ich so brauche, durch 68k-SW ersetzt.

Nun wollte ich mal versuchen herauszufinden, was genau kaputt ist und ob das zu reparieren geht.

Meine Frage nun: Wenn OS4.0 den ersten Bootvorgang macht, erscheinen doch ein paar Farben am PAL-Ausgang.
Die Reihenfolge ist glaube ich: blau, rot grün.
Das hatte doch irgendwas damit zu tun, was gerade softwareseitig "gemacht" wird.
Bei mir bleibt das bei dem grünen Bildschirm stehen. Selbst Klammergriff geht dann nicht mehr.

Da ja aber vorher schon einiges "abgearbeitet" wird, habe ich die Hoffnung, dass der PPC eventuell doch noch geht.

Kann mir da einer helfen ?
Danke Euch und schönen Feiertag noch...
--
Oh Gott, bin ich froh, dass ich weg vom Fenster bin ! - AmigaOS3.9 + 4.0 / Ubuntu 10.04 LTS
mfg - lippi
Infokanal-tv.de     infokanal@t-online.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.11.2010, 15:23 Uhr

Berserker-mat
Posts: 166
Nutzer
moin

haste schon mal ppc-software (spiele etc)
unter os3.9/warpOS ausprobiert?
wenn das noch funzt sollte die ppc
heile sein

MfG Matthias

[ Dieser Beitrag wurde von Berserker-mat am 17.11.2010 um 15:23 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.11.2010, 17:11 Uhr

Lippi
Posts: 1247
Nutzer
@Berserker-mat:
WarpOS funktionierte auch nicht mehr. Ich musste z.B. die 68k DataTypes installieren, um jpg wieder "zu sehen".
Mich wundert nur, dass eben der blaue und rote Bildschirm unter OS4 wie immer geht, es erst beim grün hängen bleibt.

Schade, jetzt wo es etwas Software für OS4 gibt, geht das Ding nicht mehr :-(
--
Oh Gott, bin ich froh, dass ich weg vom Fenster bin ! - AmigaOS3.9 + 4.0 / Ubuntu 10.04 LTS
mfg - lippi
Infokanal-tv.de     infokanal@t-online.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.11.2010, 18:12 Uhr

Gurujaeger
Posts: 164
Nutzer
Versuch doch mal die P5-PPC-Testdisk,wenn die geht kann das wohl nur noch an der installierten Software liegen! ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.11.2010, 18:35 Uhr

Lippi
Posts: 1247
Nutzer
@Gurujaeger:

Hm. Hilft mir auch nicht wirklich weiter.
Beide Tests (PowerUP und WarpOS Test machen nichts Sichtbares.

Da steht auf dem Bildschirm Waiting for ....Test
Einige Zeit wird noch was von der Disk geladen und dann passiert nichts mehr.
--
Oh Gott, bin ich froh, dass ich weg vom Fenster bin ! - AmigaOS3.9 + 4.0 / Ubuntu 10.04 LTS
mfg - lippi
Infokanal-tv.de     infokanal@t-online.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.11.2010, 20:54 Uhr

Musicman
Posts: 540
Nutzer
@Lippi:
Dann wird die PPC entweder einen gebrochenen Ball haben oder der 68k Sockel macht problemme.

Wenn Du OS4 installiert hast und es mal booten konnte, dann musst Du im Kicklayout glaube ich den Debuglevel mal auf 10 stellen und per Serial auf einen anderen Rechner über einen Terminalmal mit schneiden. Eventuell sieht man dann wo es hängen bleibt.

Ich weiss jetzt aber gerade nicht genau ob es das Kicklayout war oder eine andere Datei. Die heisst Kicklayout.kmod oder so.

Wenn über den Debuger nichts kommt, dann wird die PPC garnicht soweit alles booten das die Software wenigsten startet.

Wenn Du aber mehr draüber wissen möchtest, dann kann ich Dir das mal genauer raussuchen.

An den meisten Karten die ich hatte war genau das Problem wie oben beschrieben. Seiher laufen wieder alle :D

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.11.2010, 06:42 Uhr

Lippi
Posts: 1247
Nutzer
@Musicman:
OS 4 ist ja einige Zeit einwandfrei gelaufen bis dieses Frühjahr etwa.
Der 68k scheint nicht betroffen, da OS3.9 geht wie eh und je...
--
Oh Gott, bin ich froh, dass ich weg vom Fenster bin ! - AmigaOS3.9 + 4.0 / Ubuntu 10.04 LTS
mfg - lippi
Infokanal-tv.de     infokanal@t-online.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.11.2010, 16:44 Uhr

Rotzloeffel
Posts: 219
Nutzer

OS 4 ist ja einige Zeit einwandfrei gelaufen bis dieses Frühjahr etwa.
Der 68k scheint nicht betroffen, da OS3.9 geht wie eh und je...

Der Beitrag den du suchst stammt von mir! Selbiges Problem! Rechner ausgeschaltet und nach ein paar Stunden wieder an. PPC TOT

Du hast zu 99% eine kalte Lötstelle unter dem PPC. Um das zu reparieren ist ein extrem aufwendiges Verfahren Nötig. Du brauchst jemanden der das alte lot mit einer Infrarot-Lötstation wieder verflüssigen kann, dann hast du gute chancen, daß das TEil wieder läuft. Von Heißluft-Löt-Spezialisten würde ich dringend abraten, da sich dabei die Platine verabschieden kann!

Ich glaube der Fachausdruck für das geschriebene heißt reballing, bin mir aber nit sicher....

Gruß aus dem Schwarzwald

Rotzloeffel

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.11.2010, 17:10 Uhr

Lippi
Posts: 1247
Nutzer
@Rotzloeffel:

Danke Dir.

... da kommt Freude auf! Werde dann wohl bei 3.9 bleiben.
OS4.0 ist nicht das Einzigste, wofür ich Geld bezahlt habe und es nicht mehr nutzen kann. :-)
--
Oh Gott, bin ich froh, dass ich weg vom Fenster bin ! - AmigaOS3.9 + 4.0 / Ubuntu 10.04 LTS
mfg - lippi
Infokanal-tv.de     infokanal@t-online.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.11.2010, 17:35 Uhr

ylf
Posts: 4101
Nutzer
Zitat:
Du brauchst jemanden der das alte lot mit einer Infrarot-Lötstation wieder verflüssigen kann, dann hast du gute chancen, daß das TEil wieder läuft. Von Heißluft-Löt-Spezialisten würde ich dringend abraten, da sich dabei die Platine verabschieden kann!

Das kann bei IR genauso passieren und hat nichts mit dem Lötverfahren an sich zu tuen. BGAs sind übrigens ohne Heißgasunterstützung nicht wirklich lötbar.

[ Dieser Beitrag wurde von ylf am 18.11.2010 um 17:36 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.11.2010, 17:49 Uhr

Lippi
Posts: 1247
Nutzer
@ylf:

Hätte schon gerne wieder den PPC,
Problem ist nur, ich brauche den Amiga jeden Tag.
Habe zwar noch eine MKII, die hat aber kein UWSCSI und funktioniert damit in meinem aktuellen 4000D nicht - der T ist ja leider vor ner Zeit gestorben :-(
--
Oh Gott, bin ich froh, dass ich weg vom Fenster bin ! - AmigaOS3.9 + 4.0 / Ubuntu 10.04 LTS
mfg - lippi
Infokanal-tv.de     infokanal@t-online.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.11.2010, 12:32 Uhr

Rotzloeffel
Posts: 219
Nutzer
[quote]
Original von ylf:
Zitat:
Du brauchst jemanden der das alte lot mit einer Infrarot-Lötstation wieder verflüssigen kann, dann hast du gute chancen, daß das TEil wieder läuft. Von Heißluft-Löt-Spezialisten würde ich dringend abraten, da sich dabei die Platine verabschieden kann!

Das kann bei IR genauso passieren und hat nichts mit dem Lötverfahren an sich zu tuen. BGAs sind übrigens ohne Heißgasunterstützung nicht wirklich lötbar.

OK:-) Wieder was gelernt! Danke!

Gruß aus dem Schwarzwald

Rotzloeffel

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.11.2010, 12:48 Uhr

AmigaHarry
Posts: 1694
Nutzer
Existiert DCE noch? Die haben meine Cyberstorm damals sehr gut repariert (hat aber ein paar Wochen gedauert)......sonst kannst du es noch bei einer Elektronkfirma, bzw. Leiterplattenbestücker versuchen, ob sie es dir im Labor mit viel bitte bitte, reparieren.....
Zudem gibts, glaube ich, noch jemanden in Frankreich der das reparieren kann - villeicht weis hier jemand wer das ist.....

--
Life starts at '030, fun at '040, impotence at '86!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.11.2010, 14:16 Uhr

tploetz
Posts: 4026
Nutzer
@AmigaHarry:
Ich hab mal eine CSPPC nach Frankreich zur Reparatur geschickt.Hier der Link http://www.amigacenter.com/Homer.html
tploetz :boing:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.11.2010, 14:22 Uhr

Gurujaeger
Posts: 164
Nutzer
Zitat:
Original von AmigaHarry:
Existiert DCE noch?


Ja,aber die machen seit Jahren nichts mehr für Amiga!

Die bekommen beim Namen Amiga sogar einen mittelheftigen Anfall,weil sich ein Haufen "User" massiv daneben benommen haben.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.11.2010, 15:03 Uhr

Lippi
Posts: 1247
Nutzer
@tploetz:
Na, das sieht ja gut aus, nur kann ich leider nicht wochenlang auf den a4k verzichten.
Oder, ich müsste mir derweil einen anderen so fertig machen, dass ich den behelfsmäßig nutzen kann...
--
Oh Gott, bin ich froh, dass ich weg vom Fenster bin ! - AmigaOS3.9 + 4.0 / Ubuntu 10.04 LTS
mfg - lippi
Infokanal-tv.de     infokanal@t-online.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.11.2010, 15:15 Uhr

ylf
Posts: 4101
Nutzer
BGA runterlöten, reballen und wieder auflöten machen die in Frankreich afaik nicht.

Wobei nicht gesagt ist, das es wirklich einfach nur eine defekte Lötstelle ist. Wenn es das bloß ist, würde auch die quick and dirty Methode reichen, Flußmittel drunterspritzen, einmal neu aufschmelzen, fertig.

Das Problem bei alten Leiterplatten ist halt generell die Gefahr der Delamination, ausgelöst beim Löten durch das starke Erhitzen der im laufe der Jahre von der Leiterplatte aufgenommenen Feuchtigkeit. Vorbeugen kann man dem nur, durch trocknen der Leiterplatte, z.B. in einem Vakuumofen über viele Stunden. Das ist aber wiederum der Lebensdauer einiger anderer Bauteile nicht zuträglich.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.11.2010, 15:55 Uhr

tploetz
Posts: 4026
Nutzer
Zitat:
Original von Gurujaeger:
Zitat:
Original von AmigaHarry:
Existiert DCE noch?



Die bekommen beim Namen Amiga sogar einen mittelheftigen Anfall,weil sich ein Haufen "User" massiv daneben benommen haben.


Ivh habe zu DCE vor vielen Jahren eine CSPPC zu Reparatur geschickt, die Karte habe ich aber nie wieder bekommen.
tploetz :boing:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.11.2010, 17:07 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von tploetz:
Ivh habe zu DCE vor vielen Jahren eine CSPPC zu Reparatur geschickt, die Karte habe ich aber nie wieder bekommen.

Schade für Dich. Lippi bringt das bei der Lösung seines Problems aber leider nicht weiter.

@all

Mir kommt da ein Gedanke. Ob der Backofen-Trick auch hier helfen könnte? Ist vermutlich eine blöde Frage. Aber trotzdem ernst gemeint.

--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **


[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 19.11.2010 um 17:10 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.11.2010, 17:37 Uhr

Lippi
Posts: 1247
Nutzer
Um die anfängliche Frage noch einmal ins Spiel zu bringen:

Das Booten von OS4 macht je bisschen was, bleibt aber bei dem grünen Bildschirm hängen.

Achja: Angefangen hat das, indem OS4 nach ner Weile abgestützt ist.
Die Intervalle wurden immer kürzer und nu gehts halt garnet mehr.
Temperatur glaube ich nicht, da ich den PPC-Lüfter nun schon zum 2. mal getauscht habe und ein Zusatzlüfter reichlicher Dimensionen über die Speicherbänke zu beiden CPUs bläst.
--
Oh Gott, bin ich froh, dass ich weg vom Fenster bin ! - AmigaOS3.9 + 4.0 / Ubuntu 10.04 LTS
mfg - lippi
Infokanal-tv.de     infokanal@t-online.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.11.2010, 18:37 Uhr

wawa
Posts: 314
Nutzer
@tploetz: das mit dem dce scheints mehreren zugestossen sein. echt frechcheit wennman überlegt was die dinger kosten.

@Lippi: in polen gibts einen der scheint recht zuverlässig kaputte ppc karten zu reballen, bei gelegenheit kann er den ppc bis zu etwa 400mhz upgradern. jedoch ist das dein risiko. er treibt sich auf verschiedenen englischsprächigen foren rum, besucht auch mal a1k, kann aber offensichtlich nicht richtig deutsch. zuhause kannst du ihn durch http://www.ppa.pl erreichen, das portal ist aber komplett auf polnisch. sonst kannst du auf a1k nachfragen, es gibt auch jemand in czechien.

edit: wenn du genaueres wissen willst oder kontakt kann cih dir aussuchen.


[ Dieser Beitrag wurde von wawa am 19.11.2010 um 18:39 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.11.2010, 21:06 Uhr

Gurujaeger
Posts: 164
Nutzer
OS4 für Klassik arbeitet etwas 68k-Code aus dem ROM ab und schaltet dann irgendwann den 68k-Prozessor ab um danach komplett auf dem PPC zu laufen,kann sein das es genau der Moment ist wo du dann grün bekommst.

Zum Bootprozess von OS4 gibt es leider nicht so wirklich viele Infos um das nun 100% fest zu machen.

Bei A1k wurde auch schon ein Berliner Betrieb erwähnt der zuverlässig reballen tut,würde sicher kürzer dauern als Frankreich oder Polen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.11.2010, 21:37 Uhr

Fred_AROS
Posts: 471
Nutzer
Oder mal hier gucken -> http://www.cheap-chip.com :)

Die machen auch reballing von X360 und PS3 (YLOD), Kosten ca. 70¤, wenn du da mal anfragst .... :) ?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.11.2010, 21:58 Uhr

Musicman
Posts: 540
Nutzer
@Gurujaeger:
Genau das habe ich weiter oben so gemeint, das es auch am 68k sockel liegen kann. Nur weil OS3.9 läuft, heisst das noch lang nicht das der Sockel nicht defekt ist.

Ich habe schon einige Karten genau wegen dem Problem wieder ans laufen bekommen. In wenigen Fällen musste ich die BGA wieder neu auflöten. Und in ganz seltenen Fällen war die PPC vorher schon defekt, dort habe ich dann eine neue aufgelötet.

Also der 68k kann auch etwas haben was dieses Problem hervorruft.

Gruss

PS stecke mal den Lüfter ab und lassen den Amiga mal solang laufen bis der PPC Kühlkörper so heisst wird, das man ihn nicht mehr anfassen kann und starte dann den Amiga mit OS4. Ein Brockenball kann sich da schon zeigen. Und die PPC geht davon nicht kaput wenn man die nicht zulang ohne Lüfter laufen lässt. So eine CPU kann schon mal für ca 1min etwa 120°C haben ohne davon schäden zu bekommen. Nur sollte man das nicht so oft machen.

Kontrolliertes Heiss werden nenne ich das :D um im Richtigen Moment die Kurve zu kriegen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.11.2010, 11:24 Uhr

Lippi
Posts: 1247
Nutzer
@Musicman:
Hm. Der PPC wird nur noch handwarm - hat ja nix zu tun.

Du reparierst sowas ?
--
Oh Gott, bin ich froh, dass ich weg vom Fenster bin ! - AmigaOS3.9 + 4.0 / Ubuntu 10.04 LTS
mfg - lippi
Infokanal-tv.de     infokanal@t-online.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.11.2010, 15:42 Uhr

Musicman
Posts: 540
Nutzer
@Lippi:
Handwarm? Ohne Lüfter? und wie lang hast Du ihn laufen lassen?
Lass ihn mal kontrolliert heiss werden und starte dann mal OS4.

Hast Du ein Infrarotmessgerät zur Temperaturmessung?

Was ist es für ein PPC? 180 200 oder 2333iger?

Ja, wenn ich Zeit habe dann schaue ich nach solchen Karten.

Gruss

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.11.2010, 20:09 Uhr

Lippi
Posts: 1247
Nutzer
@Musicman:
OS4 geht ja nicht mehr.
Nee. Nix Messgerät.
PPC geht neuerdings auch bei Kaltstart gar nicht mehr. :-(
... ach, mir geht das aufn Zeiger - die schöne teure Karte :-)
--
Oh Gott, bin ich froh, dass ich weg vom Fenster bin ! - AmigaOS3.9 + 4.0 / Ubuntu 10.04 LTS
mfg - lippi
Infokanal-tv.de     infokanal@t-online.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.11.2010, 20:41 Uhr

Mrsmile
Posts: 347
Nutzer
Warum wenn du eh viel mit PPC arbeites nicht gleich auf eine Sam oder Pegasos umsteigen und dann in Ruhe die Cyberstrom reparieren tust..

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.11.2010, 21:21 Uhr

Lippi
Posts: 1247
Nutzer
@Mrsmile:
Die Antwort ist ganz klar und einfach:
Ich brauche ScalaMM. (bzw. InfoChannel)
Das nutzt (sehr effizient übrigens) die Hardware. Funktioniert mit keinerlei Emulationstricks.
Also anders ausgedrückt: Ich brauche den richtigen 68k Amiga, Der Rest ist Hobby :-)
Ich habe ja noch eine MKII. Nur würden dann meine HD und der Brenner/CD-LW nicht gehen, da die am UWSCSI hängen.
Ich könnte schon für ne Weile darauf verzichten, wenn ich die externe SCSI-Platte als Boot-Platte nutze (hängt an sonem ollen Zorro-SCSI-kontrollierer dran, den ich brauche, um den Scanner zu betreiben)

Wenn mir ein A1, Sam und was es da alles mal gab oder geben soll, was nutzen würde, würde ich das sofort kaufen.
Aber, geht nicht, weil Scala muss funktionieren. Und das geht bis heute nur auf einem richtigen Amiga. Leider.

Nachtrag: Habe auch ne Version von Hollywood gekauft mit einer Erweiterung, um Scala-Scrips anzeigen zu lassen. Hollywood ist was feines, kann aber das wirklich sehr mächtige Scala InfoChannel nicht annähernd ersetzen.

Alternative wäre, alle "Sende-"Computer durch Windows-Müll zu ersetzen und für ein Schweinegeld IC für Windows zu kaufen. Derartige Vorschläge ziehe ich aber nicht in Betracht, da das mein Budget übersteigen würde.
Und ich mag kein Windows, bin froh, im täglichen Leben keins mehr zu brauchen. Für alles, außer meinem Infokanal mit Amigas, habe ich nur noch Ubuntu und bin damit zufrieden.

Nachtrag 2: Dabei bleibe ich Amiga-Fan. Darum ärgert mich halt, dass die (schweineteure) CSPPC Karte, jetzt, wo der PPC wirklich Sinn machen würde, verreckt ist.
--
Oh Gott, bin ich froh, dass ich weg vom Fenster bin ! - AmigaOS3.9 + 4.0 / Ubuntu 10.04 LTS
mfg - lippi
Infokanal-tv.de     infokanal@t-online.de


[ Dieser Beitrag wurde von Lippi in der Zukunft geändert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von Lippi am 20.11.2010 um 22:47 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.11.2010, 12:32 Uhr

ylf
Posts: 4101
Nutzer
@Lippi:
nichtsdestotrotz sitzt du auf einem totem Pferd. Mittelfristig wirst du auf eine andere Lösung umsteigen müssen. Spätestens wenn der letzte 68k Amiga gestorben ist.

(Im übrigen macht der PPC auf der CSPPC keinen Sinn mehr, er ist zu langsam.)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- 2 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > CS PPC und OS4.0 Classic - Frage [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.