amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Andere Systeme > Registrybooster [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

19.01.2011, 21:19 Uhr

tploetz
Posts: 4026
Nutzer
Hallo,
ist das Programm Registrybooster zu empfehlen oder nicht?
Es soll fehlerhafte Registry-Einträge entfernen und Windows
schneller machen. Hat schon mal jemand dieses Programm benutz?
Edit:

http://www.gutefrage.net/frage/was-taugt-registrybooster-2-von-uniblue
Nachdem ich das gelesen habe ist es wohl rausgeworfenes Geld.
tploetz :boing:

[ Dieser Beitrag wurde von tploetz am 19.01.2011 um 22:00 Uhr geändert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von tploetz am 19.01.2011 um 22:22 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.01.2011, 22:31 Uhr

huepper
Posts: 481
Nutzer
Die meisten (eigentlich alle) sogenannten Tunigtools bringen nur heiße Luft. ;)

Das einzige, was ich in der hinsicht benutze, ist der CCleaner.
Der räumt allerdings "nur" auf, verspricht aber auch kein Leistungsplus.


--
Amiga-fähige Computer ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.01.2011, 10:58 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
Die kleinen kostenlosen Tools aus dem Netz scheinen nichts zu bringen.
Reg Einträge entfehrnen können die aber nicht das verkleinern/defragmentieren.
Die Dateigröße bleibt genau die selbe.
Norten Utilities war da gut hab aber nur eine alte welche ab Win2000 nicht mehr geht.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.01.2011, 18:26 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@tploetz:

Lass die Finger von solchen Sachen. Sie halten nicht, was sie versprechen, können dafür aber eine Menge Probleme machen, die man ohne sie nicht hat.
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 20.01.2011 um 18:26 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.01.2011, 21:14 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
> ist das Programm Registrybooster zu empfehlen oder nicht?

Nein, ist nicht zu empfehlen.

Nehmen wir mal hypothetisch an, dass ein solches Tool den Bootvorgang Deines Rechners um eine halbe Sekunde beschleunigen kann und nehmen wir an, mit der Suche nach solchen Programmen und dem Klären, ob diese etwas bringen hast Du zwei Stunden verbracht, dann bist Du schon bei läppischen 14400 Bootvorgängen im zeitlichen Plus. Wenn Du - großzügig gerechnet - zweimal am Tag Deinen Rechner startest, dann bist Du bei knappen 20 Jahren im Plus. Bis dahin hast Du mindestens zwei bis dreimal einen neuen Rechner gekauft, der ohnehin schneller bootet - Du kannst also nicht gewinnen ;)

Ist etwas überspitzt formuliert, aber kurz gesagt lohnen sich solche Tools nicht, die versprechen viel, halten wenig und wenn es dumm läuft verursachen sie noch Probleme. Der dagegen stehende zeitliche Gewinn fällt jedoch nicht ins Gewicht.

Ciao,
Andreas.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.01.2011, 21:28 Uhr

Bjoern
Posts: 1671
Nutzer
Zitat:
Original von Andreas_B:
Nehmen wir mal hypothetisch an, dass ein solches Tool den Bootvorgang Deines Rechners um eine halbe Sekunde beschleunigen kann


Interessantes Rechenbeispiel :)


Davon abgesehen: Selbst _wenn_ eine Registry vollgestopft ist mit Einträgen die nicht mehr benötigt werden, wird sich die Geschwindigkeit des Systems nicht erhöhen. Tools wie Tuneup etc. haben heute noch bei einem Bekannten von mir den kompletten IE zerschossen.

Gruß,
Björn

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2011, 10:57 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
Zitat:
Original von Andreas_B:
Nehmen wir mal hypothetisch an, dass ein solches Tool den Bootvorgang Deines Rechners um eine halbe Sekunde beschleunigen kann


NUtilities holte damals bei 95/98 mehr als eine halbe Sekunde raus.
Und das ständig eine 20MB Registrierung im Speicher liegt welche
auch irgendwie nach dem benötigten Eintrag durchgesucht werden muss
wirkt sich auch nicht positiv auf die Gesamtperformance aus.


[ Dieser Beitrag wurde von MaikG am 21.01.2011 um 10:57 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2011, 11:25 Uhr

Bogomil76
Posts: 2788
Nutzer
Oh Mann,

wieder mal echt viel Bullshit ;) Sorry!
Norton holt gar nix an Ersparnis raus. Allenfalls gefühlte Performance...
Und wer Registry Mythen glaubt, hat den Sinn und Zweck der Registry nicht verstanden.

Also am Besten alles lassen wie es ist. Alles andere macht nur Ärger.
Ist wie Gaspedaltuning...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2011, 14:44 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
Zitat:
Original von Bogomil76:
wieder mal echt viel Bullshit ;) Sorry!
Norton holt gar nix an Ersparnis raus. Allenfalls gefühlte Performance...


Bullshit von dir. Denn wir haben beim 1. mal die Zeit gestoppt.
Aber bestimmt war der Quarz der Uhr nach der optimierung überhitzt und die lief dann schneller richtig?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2011, 15:27 Uhr

Bogomil76
Posts: 2788
Nutzer
Und was hat Norton "optimiert"?
Etwa den Autostart geleert, die Harddisk defragmentiert? Temporäre Ordner gelöscht?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2011, 16:10 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von MaikG:
Aber bestimmt war der Quarz der Uhr nach der optimierung überhitzt und die lief dann schneller richtig?

Falsch. Nach der Anwendung des Tools wurde im festen Glauben an die Wirksamkeit der Maßnahme selbstsuggestiv eine halbe Sekunde früher auf Stopp gedrückt. :D
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2011, 18:47 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@MaikG:
> NUtilities holte damals bei 95/98 mehr als eine halbe Sekunde raus.

Das halte ich jetzt mal für ziemlich unwahrscheinlich, aber selbst wenn wir mal annehmen (auch wenn es Unsinn ist), dass die Registryoptimierung Dir 5 Sekunden Vorteil beim Booten gebracht hat, dann steht da immernoch gegen, dass bei Dir offenbar sogar seinerzeit mehrere Leute (!) ihre Zeit verschwendet haben und bei Gleichbleiben der restlichen obigen Annahmen immernoch wenigstens zwei Jahre verstreichen müssten, bis es in den "zeitlichen Gewinn" gegangen ist. Aber natürlich klappt die Rechnung auch nur, wenn nicht etwas Windows in der Zeit neu installiert werden musste und das Tuning erneut vorgenommen werden musste,... ;)

Weiterhin war die Software vermutlich nicht kostenlos, oder? In dem Fall habt Ihr neben zeitlichen Ressourcen auch noch Geld verschwendet, ohne Euren Nutzen Signifikant zu erhöhen - ah, nein, da lag ich nicht richtig, Ihr hattet ja immerhin das gute Gefühl, dass Ihr den PC deutlich schneller gemacht habt, was ja die Zeitmessung bewiesen hat. Das habe ich bis dato ja noch garnicht gemessen. Da müsste dem Themenstarter also noch an die Hand gegeben werden, dass es sich vielleicht doch lohnen könnte, wenn er den Nutzen des "guten Gefühl" höher als den Schaden durch die verlorene Zeit bewertet.

Du hättest durch individuelles Zeitmanagement wesentlich mehr Ersparnis herausholen können, als durch die Registrybearbeitung:
-PC _vor_ dem Gang auf die Toilette anschalten. ;)

Naja, bitte nicht tierisch ernst nehmen, ist nicht böse gemeint - ich habe früher auch mal nach dem seelig machenden super-tuning-Tool gesucht, aber irgendwann bin ich dahinter gekommen, dass ich meine Zeit verschwende und der PC nie auch nur gefühlt schneller geworden ist. Seitdem hat mich auch das Betriebssystem selber nicht mehr interessiert. Ich nutze die Programm und mit dem Betriebssystem will ich am liebsten garnicht in Berührung kommen und schongarnicht versuchen, es schneller zu machen, um Millisekunden einzusparen.

Ciao,
Andreas.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.01.2011, 08:37 Uhr

StefanHaegele
Posts: 281
Nutzer
Original von MaikG:
Zitat:
NUtilities holte damals bei 95/98 mehr als eine halbe Sekunde raus.
Und das ständig eine 20MB Registrierung im Speicher liegt welche
auch irgendwie nach dem benötigten Eintrag durchgesucht werden muss
wirkt sich auch nicht positiv auf die Gesamtperformance aus.


[ Dieser Beitrag wurde von MaikG am 21.01.2011 um 10:57 Uhr geändert. ]


Oh Gott - ein Fachmann! Damals, ja damals... In der heutigen Zeit werden a) nur die Teile der Registry geladen welche aktuell benötigt werden und b) was sind 20 MB bei (im Schnitt) 2 GB Hauptspeicher???

Und c) nicht zu vergessen - die Registry wird von Microsoft immer weiter abgeschafft. .net sei Dank!

Und mal ne ganz dumme Frage: Wie hast du denn die Differenz von mehr als einer halben Sekunde festgestellt? Bei einer Reaktionsszeit von im Schnitt 0.93 Sekunden?

Stefan

[ Dieser Beitrag wurde von StefanHaegele am 29.01.2011 um 08:55 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.01.2011, 19:03 Uhr

Holger
Posts: 8037
Nutzer
Zitat:
Original von MaikG:
Norten Utilities war da gut hab aber nur eine alte welche ab Win2000 nicht mehr geht.

Zitat:
Original von MaikG:
NUtilities holte damals bei 95/98 mehr als eine halbe Sekunde raus.

Zusätzlich zu Deinen Aussagen sei hier noch erwähnt, dass Windows 7, Windows Vista und Windows XP die Nachfolger von Win2000 sind, welches nicht der Nachfolger von Windows95/98, sondern der NT-Linie ist.

Und jetzt bringe diese drei Aussagen in einen logischen Zusammenhang. Vielleicht fällt Dir was auf.


Zitat:
Original von StefanHaegele:
Damals, ja damals... In der heutigen Zeit werden a) nur die Teile der Registry geladen welche aktuell benötigt werden ...

...wobei die "heutige Zeit" schon ziemlich lange andauert. Und spätestens mit Windows XP sind alle bekannten Tuning Strategien obsolete.
Zitat:
und b) was sind 20 MB bei (im Schnitt) 2 GB Hauptspeicher???
...und HDs mit 100MB/s oder SSDs mit 300MB/s. Wobei ja eh nur 256K Brocken geladen werden. Und sollten dennoch tatsächlich die laufenden Programme 20MB Registry-Daten auf einmal benötigen...sollten diese besser nicht weg"optimiert" sein, da sie ja benötigt werden.
Zitat:
Und c) nicht zu vergessen - die Registry wird von Microsoft immer weiter abgeschafft. .net sei Dank!
Wenn ich mir ansehe, wie .NET Klassen mit COM-Schnittstellen interagieren, habe ich ziemliche Zweifel an der Richtigkeit Deiner Aussage.

Zumal selbst der Wille Microsofts zur Reduzierung der Verwendung der Registry nichts daran ändern würde, dass Dritthersteller sie vollpacken. Und was sollte denn die Alternative dazu sein?

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.01.2011, 21:13 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Holger:
... nichts daran ändern würde, dass Dritthersteller sie vollpacken.

Es wäre schon viel gewonnen, wenn diese Dritthersteller die Registry nicht nur vollpacken, sondern beim Deinstallieren sich auch alle um das vollständige Entfernen alles programmspezifischen Einträge kümmern würden. Das trifft leider auf die wenigsten zu. Was IMO die eigentliche Ursache für den schlechten Ruf der Registry ist.
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.02.2011, 23:22 Uhr

Bjoern
Posts: 1671
Nutzer
Was aus dem Nähkästchen: Ein Bekannter kam zu mir und hatte sein PC neu installiert, nur leider lief die Kiste unheimlich langsam. Deswegen hat er sich TuneUpUtilities gekauft und das Teil laufen lassen, nix hat geholfen, trotzdem hat der ein Jahr damit "gearbeitet" und jedes Mal ein Update von dem Teil gefahren. Einmal nachgeguckt, Grafikkartentreiber war nicht installiert. Den passenden Treiber installiert, alles ok... Trotzdem kamen _vorher_ tausend Vorschläge von solchen Tools wie man seine "Performance" verbessern kann.
Abschließend: Tools wie TuneUpUtilities und Registrybooster sind so nötig wie Pickel am Arsch :)

[edit: Nachtrag]

[ Dieser Beitrag wurde von Bjoern am 04.02.2011 um 23:27 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.02.2011, 22:14 Uhr

Tipsi
Posts: 33
Nutzer
Naja, ich benutze seit drei Jahren TuneUp Utilities.
Ich brauche es, wenn ich wieder einmal den Train Simulator
und all die Zusatzstrecken deinstalliere.

Da bin ich froh, wenn ich die Registry anschliessend
räumen kann, da doch etliche Zusatzstrecken dies nicht
von sich aus machen. Das geht soweit, dass ein Update
sogar behauptet, es sei schon installiert.

Allerdings konnte auch ich nie eine Geschwindigkeits-
steigerung feststellen, nachdem die Registry aufgeräumt
war.

Griessli
Tipsi

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.02.2011, 22:20 Uhr

Bjoern
Posts: 1671
Nutzer
@Tipsi:
Warum machst du es dann? Wegen dem guten Gewissen?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.02.2011, 18:15 Uhr

Tipsi
Posts: 33
Nutzer
@Bjoern:

Ne, wenn die Registry von den Train Simulator
und Zusatzprogrammeinträgen befreit ist, kann
ich die ganze Sache wieder fehlerfrei installieren.

Da ich soviele Strecken (Zusatzpackete) installiere,
werden unmengen von Daten auf der Festplatte hin
und her geschoben (das liegt an der Speicherverwaltung
vom Train Simulator und dem Programm Train Store).
Nach ein paar Monaten treten Fehler auf und ich muss
die ganze Sache de- und wieder installieren.

Griessli
Tipsi




[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.02.2011, 17:03 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Tipsi:

Dazu ist keine kostenpflichtige Software erforderlich. Das könntest Du genau so gut mit einem Freeware Registry Cleaner erledigen, wie z. B. CCleaner.
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.02.2011, 18:32 Uhr

Bogomil76
Posts: 2788
Nutzer
Für alle "Registry" Fans empfehle ich die aktulle c't...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.02.2011, 20:42 Uhr

Tipsi
Posts: 33
Nutzer
@Maja
Och, es gibt da ab und zu Computermagazine
am Kiosk. Ca. vier kaufe ich mir im Jahr, falls
es interessante Themen für mich beinhaltet.

Wenn da per Zufall noch TuneUp Utilities darauf
ist, dann verwende ich es. Bis jetzt hatte ich
die Version 2006 und 2009.

Griessli
Tipsi

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.02.2011, 00:27 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Bogomil76:
Für alle "Registry" Fans empfehle ich die aktulle c't...

Gibt es da ein Listing zum Abtippen? ;)
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.02.2011, 01:37 Uhr

Bogomil76
Posts: 2788
Nutzer
Aufklärung über PC-Mythen

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Andere Systeme > Registrybooster [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.