amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > Die Lügenbande, Teil zwo ! ;-) [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

Erste << 6 7 8 9 10 -11- 12 13 14 15 16 [ - Beitrag schreiben - ]

27.07.2013, 15:49 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
Der Rösler hat ausnahmsweise mal Recht:
http://www.youtube.com/watch?v=M_dLkQQjmp4
:-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.07.2013, 13:53 Uhr

hjoerg
Posts: 3779
Nutzer
@Archeon:

Das ist schon wissenschaftlich an der Kruste geruppelt :D

Du recherchierst doch so gerne: Karl Marx Das Kapital/zyklische Krisen
, huch schon weit vor 2008 ;)

Oder mal Lotto spielen, denn irgendwann wird eine Vorhersage einfach so(huch) und wissenschaftlich, zu treffen. :D
--
WinUAE Fan
hjörg :dance2:
Nethands

"Wenn ich dir Recht gebe, liegen wir beide falsch"

[ Dieser Beitrag wurde von hjoerg am 28.07.2013 um 13:54 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.07.2013, 11:04 Uhr

Dr_Dom
Posts: 655
Nutzer
Ein neues Mitglied der Lügenbande : Lammert!

Guttenberg, Schavan, Koch Mehrin, Chatzimarkakis,Bijan Djir-Sarai, alles Karrieren die nicht auf eigener Leistung aufgebaut wurden, sondern durch Täuschung. Jetzt vielleicht auch noch Lammert.
Aber es werden noch dutzende folgen.

Wir bezahlen diese Betrüger, guck mal was du Rente bekommen sollst und was diese Betrüger schon nach vier Jahren an Pension abgreifen, da musst du 200 Jahre für malochen. Hat schon mal jemand gehört das die Betrüger auch nur einen Cent ihres erschlichenen Wohlstandes zurück gezahlt haben?? Gegenteil, die kassieren alle noch immer!

Spiegel
--
wenn dein Rechner defekt ist, funktioniert der Ersatzrechner erst recht nicht

Murphy


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.07.2013, 21:26 Uhr

tploetz
Posts: 4026
Nutzer
@Dr_Dom:
Ja, so ist die Menscheit, nur alles einraffen.
tploetz :boing:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.07.2013, 21:54 Uhr

Dr_Dom
Posts: 655
Nutzer
@tploetz:

Nein, zum Glück nicht. In meinem Umfeld kenne ich so was nicht. Mit solchen Leuten möchte ich auch nichts zu tun haben. :D


--
wenn dein Rechner defekt ist, funktioniert der Ersatzrechner erst recht nicht

Murphy


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.07.2013, 22:01 Uhr

tploetz
Posts: 4026
Nutzer
@Dr_Dom:
Zum Glück gibt es auch anständige Menschen.
tploetz :boing:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.08.2013, 00:02 Uhr

[ujb]
Posts: 421
Nutzer
@Dr_Dom:

Ein _mögliches_ neues Mitglied der Lügenbande. Eine Vorverurteilung sollte man trotz der zuletzt immer stimmenden Anschuldigungen nicht vornehmen. Genauso wie ich mir ein Plagiat vorstellen kann, kann ich mir auch vorstellen, dass dort tatsächlich ziemlich lax gearbeitet wurde - allerdings ist der korrekte Umgang mit Literatur schon eine der wissenschaftlichen Schlüsselkompetenzen, gerade in den Geistes- und Gesellschaftswissenschaften. Die Arbeit wurde aber auch nur mit "cum laude" bewertet, das ist zwar per Definition gut, aber eben auch noch gut steigerbar. Ein paar Fehler sind da verzeihlich. Zu viel und systematisch darf es natürlich nicht sein. Es muss schon dem wissenschaftlichen Standard entsprechen.

Und unter den Plagiatoren gibt es unterschiedliche Qualitäten. Das Guttenberg'sche Kopieren war schon anderer Natur als das von Frau Schavan. Letztere nahm wahrscheinlich selbst an, eine wirkliche wissenschaftliche Arbeit geschaffen zu haben.
Verkürzt: Guttenberg'sches Vorgehen - Blender, Hochstapler.
Schavanesques Vorgehen - Dilletantismus.
Was schlimmer ist - keine Ahnung. Gut ist aber beides nicht.


Hatten wir Dieter Jasper MdB CDU hier schon? Gekaufter Doktor aus der Schweiz. Das ist wirklich dumm dreist stumpf. Ist doch klar, dass das auffliegt...


Plagiatismus und gefälsche Doktortitel in der Politik - wäre doch mal ein schönes Thema für eine Dissertation im gesellschaftswissenschaftlichen Bereich.

[ Dieser Beitrag wurde von [ujb] am 01.08.2013 um 00:55 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.08.2013, 19:42 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
Sehr interessant zum Thema "Lügenbande":
Die Bundesregierung will von den Spionage-Aktivitäten nichts gewusst haben?
HA! Dass ich nicht lache...

Die Bundesregierung hat doch fleißig das Überwachungssystem Echelon mit aufgebaut - war doch klar, dass 1990 nicht plötzlich alles abgeschaltet wird, nur weil die SU den Dnepr runter gegangen ist...

Für wie verblödet hält man uns eigentlich!?

Und die Super-Merkel ganz keck: "Andöre Staatn müssn süch an Doitches Recht haltn."
Das war wirklich sehr treffend und diplomatisch wahrheitsgemäß formuliert!
Tatsächlich, dieser Tage erfährt man im Radio, dass die BRD sich den Alliierten gegenüber verpflichtet hat, diesen in engster Zusammenarbeit alle geheimdienstlichen Ressourcen zugänglich zu machen.
Andererseits diffamiert Frau Bundeskanzlerin aber einen der anständigsten Menschen der Welt?: "Noch sünd das alles nuuur Behauptungn... nüchts davon ist überprüüft..."
Aha, ist ja seeehr spannend.

Dementsprechend diplomatisch und wahrheitsgemäß möchte ich darauf antworten:
"Deutschland hat derzeit die schlechteste Bundeskanzlerin seiner gesamten Geschichte!" :-P

Und dann gibt dieses ganze gehirngewaschene Stimmvieh der aktuellen schwarz-gelben Regierung in den neuesten Umfragen sogar eine Mehrheit!? Und das, obwohl die FDP-Spaßbremsen Röschen und Brüderchen nochimmer mitrudern wollen? Ich wünsche mir einen Genscher zurück! Dank Bradley Manning wissen wir ja: Osterwelle war keienr! ;-)

Es wird dringend Zeit, dass ich wieder aus Deutschland auswandere...
Noch vier Jahre von dieser Affenbande am Ruder ertrage ich nicht.
Guckt mal, da drüben - Bananen heute für nur 7% Mehrwertsteuer...!
(Die Hoteliers sind schon ganz aufgescheucht und haben die Fährte zum gelben Braten bereits aufgenommen...)


[ Dieser Beitrag wurde von _PAB_ am 02.08.2013 um 19:44 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.08.2013, 09:37 Uhr

Dr_Dom
Posts: 655
Nutzer
Moin _PAB_!

was ich nicht nachvollziehen kann ist, wie jemand mit einem IQ über dem des Toastbrotes auch nur überlegen kann, die FDP zu wählen?
Rösler, Lindner, Niebel, Brüderle, Döring, Bahr = Frech, Dumm, Peinlich!

keiner dieser Loser hat etwas vollbracht, was sein Gehalt vom Steuerzahler rechtfertigt, oder? Versagen auf ganzer Strecke, wie kann man da nur ein Gedanken verschwenden diese Verbrecher " Döring = Fahrerflucht, Niebel = Steuerbetrug/Teppich, Rösler = Armutsberichtfälscher, FDP = Steuergelder- Veruntreuung " Wahlwerbung z.B.!" .....usw.!" zu wählen? Steuersenkung, hetze von Westerwelle gegen die ärmsten im Lande und die peinlichen Mövenpick Geschichte, sollten doch reichen, diese üble Boygroup im Orkus der Geschichte zu versenken, oder?

Wenn man aber auch bei den anderen Etablierten = CDU/CSU " Amigos!" Grüne= "Pädophile!" SPD = " RiesterRentenBetrug!" anfängt zu suchen, darf jemand mit auch nur einem Funken Verstand, dieses üble Verbrecher - Gesindel , nicht mal in Betracht zu ziehen, diese zu wählen!

Die Gewinner stehen schon fest, Merkel hat mit der Installation von DDR 2.0 gewonnen = Überwachung vom feinsten, da könnte die STASI nur staunen! Planwirtschaft mit Aufstockern und Werksverträgen, da bekommt Honi feuchte Augen!

Deutschland im 21 Jahrhundert, back to the DDR!

PS : ich weiß auch nicht welcher Partei ich im Herbst meine Stimme geben kann, leide werden die AFD oder die Piraten unter " Verschiedene!" fallen. Dass die SPD sich aufrappelt und mit der Linken koaliert, wird wohl auch nicht passieren, leider! Freuen wir uns auf vier weitere Jahre mit dem Hosenanzug, oder wenn es ganz übel kommt = GroKo =Kotz!


--
wenn dein Rechner defekt ist, funktioniert der Ersatzrechner erst recht nicht

Murphy


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.08.2013, 13:10 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
@Dr_Dom:
Die Frage nach der Wählbarkeit der FDP ist schnell beantwortet:
Es gibt wirklich Leute, die blind und gehirngewaschen sind und nur aus Prinzip weder den Grünen oder Roten die Stimme geben würden. Deshalb wählen sie aus CDU-Protest die FDP. Simpel.
Und dann gibt es natürlich auch noch ein paar Leute mit dem IQ eines Toasbrotes oder darunter... Habe schon mal welche getroffen! ;-)

Also ich würde sagen, dass mir nichts wirklich relevantes bekannt ist, was die Grünen unwählbar machen würde. Ich habe keine Ahnung, was Du mit "Pädophilie" bei den Grünen meinst, es kann sich also nur um eine Randerscheinung handeln, die vermutlich überall in der Gesellschaft zu finden ist.

Auch was der Riester-Renten-Betrug sein soll ist mir nicht klar. Die Bedingungen der Riester-Rente sind von Anfang an klar gewesen und auf Sicherheit ausgelegt, nicht auf Rendite. Wer sich das zulegt, weiß, worauf er sich einlässt.

Alles in Allem halte ich einen grünen Bundeskanzler für die beste Wahl.
Alle anderen als die vier größten Parteien haben ohnehin keine Chance auch nur irgendetwas zu bewegen oder zu verändern. Daher ist Linke, Piraten, AFD, Tierschutzpartei, Bibeltreue Christen etc. eine verschenkte Stimme, die nur den beiden größten Parteien nützt. [Edit: Ooops, ich habe die braunen Hetzer mit dem IQ eines Springerstiefels vergessen...]

Mein Rat ist daher: ich würde eine Partei wählen, die über die laufende Legislaturperiode hinausdenkt! Und das sind einzig und allein die Grünen, wie sie von 1998-2005 bewiesen haben (siehe zB. das grüne Erfolgskonzept des EEG, welches schon viele Staaten kopiert haben).


[ Dieser Beitrag wurde von _PAB_ am 04.08.2013 um 13:13 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.08.2013, 13:54 Uhr

[ujb]
Posts: 421
Nutzer
Zitat:
Original von Dr_Dom:

PS : ich weiß auch nicht welcher Partei ich im Herbst meine Stimme geben kann, leide werden die AFD oder die Piraten unter " Verschiedene!" fallen.


Wenn alle so denken, dann kommen neue Parteien auch nicht über 5%. Und bei den Piraten bin ich eigentlich ganz optimistisch, dass die 5% doch zustande kommen. Die Überwachungsgeschichten bringen den Piraten doch einiges an Rückenwind (die Warnung vor der Überwachung war eben doch keine blöde Paranoia...). Aber auch in anderen Bereichen sind bei den Piraten einige Punkte die bei vielen Wählen gut ankommen. Z.B. direkte Demokratie und Transparenz, weniger Bevormundung durch den Staat, sowie soziale Gerechtigkeit und Teilhabe für alle (www.keinprogramm.de).
Die Presse ignoriert die Piraten nach dem Hype von vor 1-2 Jahren derzeit recht gründlich. Aber wer sich selbst informiert, wird sehen, dass da einiges läuft. Ich war z.B. auf einer Stop Watching Us-Demo und der Zuspruch der Passanten war ganz gut. Das Thema mag die Massen nicht unbedingt auf die Straße treiben, aber interesse ist vielfach schon vorhanden.

Und vor allem denke ich, dass ein nicht ganz unerheblicher Teil der Bevölkerung einfach auch aus Protest Piraten wählt. Mir persönlich ist's zwar lieber, wenn die Stimme wegen der Inhalte kommt, aber bei einer Wahlergebnisprognose darf man die Protestwähler nicht vergessen.

Es mag sehr gut sein, dass die Piraten an der 5%-Hürde scheitern, aber ich bin eigentlich ganz optimistisch, dass die Hürde doch genommen wird. Und jede Stimme für die Piraten ist auch eine Stimme gegen die etablierten Parteien und für einen Wechsel des Politikstils. Bewegt haben die Piraten damit schon einiges. Das Chaos in der Partei ist nervig, aber so schlimm wie in der Außendarstellung ist es für gewöhnlich gar nicht.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.08.2013, 14:03 Uhr

[ujb]
Posts: 421
Nutzer
Zitat:
Original von _PAB_:


Ich habe keine Ahnung, was Du mit "Pädophilie" bei den Grünen meinst, es kann sich also nur um eine Randerscheinung handeln, die vermutlich überall in der Gesellschaft zu finden ist.


Ich nehme an, dass sich das auf die Anfänge der Grünen bezieht. Es gab da mal eine Zeit, da wurde über Pädophilie bei den Grünen diskutiert. Ist aber lang her und keine Eigenschaft der heutigen Grünen. Außerdem muss man die damalige Diskussion auch in den zeitlichen und sozialen Kontext setzen und ggf. als radikalen Contrastandpunkt betrachten. Nach dem Basarmotto - steht auf dem Preisschild 100.- während 50.- angebracht wären, muss ich natürlich erstmal mit 10.- ein Gegenangebot machen um am Ende bei der 50 zu landen. Wie auch immer, ist lang her und für die heutigen Grünen nicht relevant, da gibt es durchaus andere Kritikpunkte. Unter den Übeln definitiv eines der Kleineren.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.08.2013, 10:03 Uhr

Holger
Posts: 8032
Nutzer
Zitat:
Original von Dr_Dom:
Dass die SPD sich aufrappelt und mit der Linken koaliert, wird wohl auch nicht passieren, leider! Freuen wir uns auf vier weitere Jahre mit dem Hosenanzug, oder wenn es ganz übel kommt = GroKo =Kotz!

Ich sehe nicht, wo die SPD besser als die CDU wäre. Man sollte nicht vergessen, wie viel von dem heutigen Mist auf die Regierungszeit der SPD zurückgeht. Gerade was die besonderen Privilegien der Geheimdienste angeht, wurden diese ja beschlossen als Schröder die bedingungslose Solidarität mit den USA verkündet hat und es war ja auch die Rot/Grüne Regierung, die weggeschaut hat, als deutsche Staatsbürger entführt wurden.

Die SPD läuft doch eher in der Opposition zur Hochform auf. In der Opposition ist auch die Wahrscheinlichkeit höher, dass in Sachfragen hin und wieder ein gemeinsamer Nenner mit der Linken gefunden werden kann. Wenn die Opposition (gemeint: SPD, Linke, Grüne, Piraten) zusammen stark genug wären, jeden Unsinn der Regierung zu stoppen, könnte meinetwegen auch der Hosenanzug weiter regieren.

Der wird uns nach allem Anschein sowieso auch in Zukunft erhalten bleiben, die Frage ist nur, unter welchen Bedingungen. Und ja, GroKo wäre die schlimmste davon.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.08.2013, 13:48 Uhr

Dr_Dom
Posts: 655
Nutzer
[quote]
Original von Holger:
Zitat:
Ich sehe nicht, wo die SPD besser als die CDU wäre. Man sollte nicht vergessen, wie viel von dem heutigen Mist auf die Regierungszeit der SPD zurückgeht. Gerade was die besonderen Privilegien der Geheimdienste angeht, wurden diese ja beschlossen als Schröder die bedingungslose Solidarität mit den USA verkündet hat und es war ja auch die Rot/Grüne Regierung, die weggeschaut hat, als deutsche Staatsbürger entführt wurden.

Natürlich nicht, da hast du recht! Nur haben wir genau eine Chance den Hosenanzug ins Nirwana zu jagen, das ist = SPD/Grüne/Linke! Ist mir aber auch nach den letzten Regierungszeiten mit SPD Beteiligung äußerst suspekt die zu wählen und mit meiner Stimme zu unterstützen, das kleinere Übel, sehe ich da auch nicht unbedingt!

[quote]
Original von Holger:
Zitat:
Die SPD läuft doch eher in der Opposition zur Hochform auf.

.


:D der war gut!!!

Oppositionsarbeit in den letzten vier Jahren der SPD = 0! Die haben doch alles wichtige " ESM ...usw.!" abgesegnet ohne genau zu wissen, weshalb die Pappnasen zur Abstimmung gerufen wurden, peinlich, peinlich!

[quote]
Original von Holger:
Zitat:
In der Opposition ist auch die Wahrscheinlichkeit höher, dass in Sachfragen hin und wieder ein gemeinsamer Nenner mit der Linken gefunden werden kann. Wenn die Opposition (gemeint: SPD, Linke, Grüne, Piraten) zusammen stark genug wären, jeden Unsinn der Regierung zu stoppen, könnte meinetwegen auch der Hosenanzug weiter regieren.

Der wird uns nach allem Anschein sowieso auch in Zukunft erhalten bleiben, die Frage ist nur, unter welchen Bedingungen. Und ja, GroKo wäre die schlimmste davon.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.


Auch hier kann ich dir nur voll zustimmen, nur wird die SPD niemals mit den Linken zusammen arbeiten, die sind wortwörtlich für Steinbrück und Konsorten ein rotes Tuch! Dazu kommt noch, es existiert ja kaum noch ein unterschied zwischen z.B. CDU und SPD! Aber wie die Vergangenheit gezeigt hat, um an die Macht zu kommen, würde die SPD-Lügenbande wohl auch mit den Linken ins Bett hüpfen oder mit dem Hosenanzug, kommt wohl darauf an in welcher Konstellation am meisten Kohle zu scheffeln ist?!?!?

Fazit = wir haben trotz Wahl, keine Wahl! :(



--
wenn dein Rechner defekt ist, funktioniert der Ersatzrechner erst recht nicht

Murphy


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.08.2013, 14:16 Uhr

Dr_Dom
Posts: 655
Nutzer
Zitat:
Original von [ujb]:

Wenn alle so denken, dann kommen neue Parteien auch nicht über 5%.


Da hast du natürlich recht, nur reichte mir bis dato die Arbeit der Piraten nicht aus, um sie noch mal zu wählen. Hier im Norden habe ich sie mit meiner Stimme unterstützt, bin mit ihrer Arbeit aber bisher nicht so wirklich zufrieden, zu zahm!

Zitat:
Original von [ujb]:

Und bei den Piraten bin ich eigentlich ganz optimistisch, dass die 5% doch zustande kommen. Die Überwachungsgeschichten bringen den Piraten doch einiges an Rückenwind (die Warnung vor der Überwachung war eben doch keine blöde Paranoia...). Aber auch in anderen Bereichen sind bei den Piraten einige Punkte die bei vielen Wählen gut ankommen. Z.B. direkte Demokratie und Transparenz, weniger Bevormundung durch den Staat, sowie soziale Gerechtigkeit und Teilhabe für alle (www.keinprogramm.de).
Die Presse ignoriert die Piraten nach dem Hype von vor 1-2 Jahren derzeit recht gründlich. Aber wer sich selbst informiert, wird sehen, dass da einiges läuft. Ich war z.B. auf einer Stop Watching Us-Demo und der Zuspruch der Passanten war ganz gut. Das Thema mag die Massen nicht unbedingt auf die Straße treiben, aber interesse ist vielfach schon vorhanden.

Und vor allem denke ich, dass ein nicht ganz unerheblicher Teil der Bevölkerung einfach auch aus Protest Piraten wählt. Mir persönlich ist's zwar lieber, wenn die Stimme wegen der Inhalte kommt, aber bei einer Wahlergebnisprognose darf man die Protestwähler nicht vergessen.

Es mag sehr gut sein, dass die Piraten an der 5%-Hürde scheitern, aber ich bin eigentlich ganz optimistisch, dass die Hürde doch genommen wird. Und jede Stimme für die Piraten ist auch eine Stimme gegen die etablierten Parteien und für einen Wechsel des Politikstils. Bewegt haben die Piraten damit schon einiges. Das Chaos in der Partei ist nervig, aber so schlimm wie in der Außendarstellung ist es für gewöhnlich gar nicht.


Ich glaube die Protestwähler, welch wohl mit den Nichtwählern um die 45% haben, werden auch bei dieser Wahl, nichts bewegen! Damit dieser Korrupte Haufen an der Macht bleibt oder kommt, gehen die doch mit jeder anderen Partei ins Bett, wird ja vielleicht auch Spannend ... z.B. CDU und Grüne?!?
--
wenn dein Rechner defekt ist, funktioniert der Ersatzrechner erst recht nicht

Murphy


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.08.2013, 22:55 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
Hach, ich hatte gerade eine schöne Idee...

"Verbotsverfahren gegen die Regierungsparteien"
(Karlsruhe) Am heutigen Montag wurde vom Bundesverfassungsgericht ein Verbotsverfahren gegen die Parteien "Christlich-Demokratische Union" sowie "Christlich-Sozial(istisch?)e Union" eingeleitet, weil diese Parteien gegen die im Grundgesetz verankerte Trennung von Staat und Kirche verstoßen. Es existieren Indizien, dass die Meinung der Kirche die Meinung von Abgeordneten auf unangemessene Weise beeinflusst und somit in die politischen Prozesse gelangt.
Des weiteren weist auch der Verfassungsschutz darauf hin, dass die Regierungskoalition aus CDU-CSU-Fraktion sowie FDP inzwischen genauer beobachtet werden, weil diese offensichtlich gegen die "FREIHEITLICH-Demokratische Grundordnung" verstoßen. Man geht davon aus, dass die Regierungskoalition Bürgerrechte mit Füßen tritt und die Freiheit der Bürger insofern unrechtmäßig eingeschränkt, indem sie einer umfassenden Überwachung der persönlichen Kommunikation nicht nur wissend zugestimmt hat, sondern auch keine Anstalten macht, diese Zustimmung vor dem Volk zu verbergen. Eine Freiheitlich-DEMOKRATISCHE-Grundordnung sei jedoch so zu verstehen, dass der Wähler über alle wesentlichen Züge der Politik und der Staatsführung selbst zu entscheiden hat, was er nur kann, wenn er wahrheitsgemäß darüber informiert wird.

Naaa, was meint Ihr, wird diese Initiative Erfolg haben? ;-)
In der Schweiz könnte ich mich jetzt mit Sonnenschirm auf die Bahnhofsbrücke in Zürich stellen und Unterschriften sammeln...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.08.2013, 13:42 Uhr

Dr_Dom
Posts: 655
Nutzer
Die Idee an sich ist gut! :-)

Aber, dann gehören die SPD und Grünen auch weg gesperrt! Schröder hat doch 1999 oder 98 den Amis erst so richtig zugriff gegeben, was ist mit den Ministern für Inneres oder Krieg, zu der Zeit? die wurden auch von SPD und Grünen gestellt. Dann noch nach 2001. 11 September, danach haben doch alle Internen " Dienste!" kooperiert und Daten ausgetauscht, vom CIA haben damals sogar in Hamburg Vernehmungen stattgefunden " Informiere dich mal über HAY-Computing z.B.!". Dazu kommt noch das die Arbeiter Verräter Partei Deutschland " SPD ;-)!" erst das entfesselte Zocken ins Land holte, von den Sozialen Verbrechen " z.B. Wirst du als Arbeitsloser ü50 schlechter behandelt als ein Migrant ""oder einfach nur eine faule Sau!"" der/die hier noch nie in unsere Sozialsysteme gezahlt hat!" der Grünen und SPD mal gar nicht erst anfangen!

Der üble Genosse der Bosse und die Amigos " Maschmeier, Riester, Rürup!" wäre für die Staatsanwaltschaft " nicht nur das Maschmeier, Schröders Buch gesponsert hat!"sicherlich auch sehr spannend zu ermitteln! Gerade erst wurde doch das beste Pferd vom Schröder " seine Frau!" in die SPD von Hannover Installiert.

Nee, _PAB_ da bleibt nicht wirklich viel übrig, was man mit gutem Gewissen noch wählen könnte. Leider haben wir 95% Mitbürger an der Backe, die weiterhin ihre Stimme den Etablierten geben, weiß der Geier " weil schon immer, oder Medien Manipulation??" warum?

Dass man bei den Parteien natürlich auch Übereinstimmungen zu seinen Vorstellungen " Politisch/Sozial/ Wirtschaft ..usw.!" findet, ist klar, nur wie die Vergangenheit gezeigt hat, sind alle Versprechen die gerade jetzt, vor der Wahl getroffen werden, gut für den Orkus!

Ich finde die Zeit jetzt vor der Wahl wirklich spannend. Wenn man das alles was jetzt aus den vom Volke alimentierten Lügner " Politiker!" mal aufnehmen und nach der Wahl abspielen würde ..... ich glaube da würden so einige Hälse platzen, wie alle vier Jahre!

Pest oder Cholera, ach haben wir es nicht gut? wir können uns die Verbrecher, Abzocker, Lügner und Betrüger sogar aussuchen, alle vier Jahre, das ist bald geiler als Weihnachten!

;-)

@ Lemming, guckst du mal Mönckebergstraße z.B. da stehen sie, mit Schildern um den Hals ... suche Arbeit, mache alles!

Die Einschläge, kommen näher, für alle!



--
wenn dein Rechner defekt ist, funktioniert der Ersatzrechner erst recht nicht

Murphy


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.08.2013, 01:09 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
@Dr_Dom:
Also ich finde, dass die Rot-Grüne Koalition sehr viele gute Dinge getan hat. Die Reform und Zusammenlegung von ALG und Sozialhilfe war eines davon. Die Teilnahme an der Beendigung des Völkermordes auf dem Balkan ist ein andere Punkt, der durchaus umstritten ist, den ich aber für richtig halte.

Dass Rot-Grün den Amerikanern Tür und Tor geöffnet hätten, halte ich für ein Gerücht. Soweit ich das beurteilen kann, sind SPD und Grüne immer deutlich weniger loyal den USA gegenüber aufgetreten als CDU/CSU. Beispiel Golfkrieg: Kohl hat fleißig Milliarden in den Saddam-1-Krieg gepumpt, Schröder hat sich bei Saddam-2 schlicht geweigert. Fischer hat den US-Außenminister sogar im UN-Sicherheitsrat ziemlich übel vorgeführt, was auch richtig war und wozu ein Osterwelle nie auch nur annähernd den Schneid gehabt hätte - klar, der ist ja auch kein Genscher! :-D

Ich glaube, dass selbst Du zugeben musst, das CDU/CSU-FDP Deine Ansichten weniger gut repräsentieren als SPD-Grüne, richtig? Und sorry, eine Partei, sie sich einfach nur ins Parlament setzt um rumzupöbeln (NPD) oder sich strikt vor der Verantwortung drückt (Linke), ist nicht wählbar. Bleiben noch die Piraten, aber die sind chancenlos und eine Piraten-Stimme hilft nur der CDU, da kann man dann auch gleich dazu stehen und die Lügen-Baronin von Merkelhausen wählen.

Das Beste wäre, wenn alle vier Jahre die Regierung komplett wechseln würde. Dann könnte der Reformstau alle vier Jahre aufgelöst werden! :-) Wenigstens würden wir uns dann die Hälfte der Zeit bemühen, unser Land fit für die größte aller Herausforderungen (endliche Ressourcen, endliche Natur, Verbrauch unseres Heimatplaneten) zu machen.

Nimm doch mal die wesentlichen Probleme dieses Planeten an: Energieverbrauch, Müllproduktion, Rohstoffverbrauch, Überbevölkerung. Welche Partei hat als einzige funktionierende Lösungsvorschläge in ihrem Parteiprogramm - und das nicht erst seit sich die nächste Bundestagswahl nähert? Wer hat sogar als Minderheit in der Regierung den Atomausstieg eingeleitet? Wer hat die Energiewende geplant? Wer hat Deutschland zu einer der führenden Nationen auf dem Gebiet der Windenergie gemacht, was im wirtschaftlich weniger entwickelten Norden mehrere 100'000 Jobs geschaffen hat? Wer hat sich am stärksten für den Verbraucherschutz (und auch für den Tierschutz) engagiert? Wer hat Perspektiven für die einheimischen Bauern geschaffen, die auf dem Weltmarkt nur noch bestehen können (ohne Subventionen auf Kosten des Steuerzahlers), wenn sie regional und ökologisch produzieren?

Wenn man Negatives aufzählt, muss man eben auch schauen, was auf der anderen Schale der Waage liegt. Die Welt ist nicht schwarz-weiß, die Welt besteht auch nicht nur auf Grautönen, die Welt besitzt sogar Farben! :-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.08.2013, 23:05 Uhr

Wolfman
Posts: 3664
Nutzer
Die neueste Idee der Ökoterroristen zur Zwangsbeglückung (am grünen Wesen soll die Welt genesen ;) ) ist also der Gemüsetag - danke für eine weiteren Grund, nicht grün (und damit zwangsweise auch nicht rot) zu wählen (dabei gehts mir nur um den Zwang, ich kann auch mal einen Tag ohne Fleisch leben).


Allerdings möchte ich auch weiterhin nicht schwarz-gelb wählen....
--
God forgives - who forgives God ?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.08.2013, 10:25 Uhr

Holger
Posts: 8032
Nutzer
Zitat:
Original von _PAB_:
Dass Rot-Grün den Amerikanern Tür und Tor geöffnet hätten, halte ich für ein Gerücht.

Leider ein zutreffendes. Wer war zur Zeit direkt nach dem 11.September in Deutschland an der Macht, als den amerikanischen Geheimdiensten ihre neuen Privilegien gegeben wurden?
Zitat:
Soweit ich das beurteilen kann, sind SPD und Grüne immer deutlich weniger loyal den USA gegenüber aufgetreten als CDU/CSU. Beispiel Golfkrieg: Kohl hat fleißig Milliarden in den Saddam-1-Krieg gepumpt, Schröder hat sich bei Saddam-2 schlicht geweigert.
Na hoppala, da haben wir ja den Afghanistan-Feldzug ganz unterschlagen. Und auch den Punkt, dass wir zwar offiziell beim Irak II nicht dabei waren, aber deutsche Geheimdienste dort ein- und ausgingen.
Zitat:
Bleiben noch die Piraten, aber die sind chancenlos und eine Piraten-Stimme hilft nur der CDU,…
Das ist Quatsch. Wenn die Piraten an der 5% Hürde scheitern, sind es auch maximal 5% der gültigen Wählerstimmen, die „der CDU helfen“ könnten. Wenn das Ergebnis so knapp wäre, dass die eine Rolle spielen, gibt’s sowieso eine Große Koalition, mit oder ohne diese maximal 5%.
Zitat:
…da kann man dann auch gleich dazu stehen und die Lügen-Baronin von Merkelhausen wählen.
…und jedem Befürworter der 5%-Hürde bei seiner Argumentation helfen.

Nein, ich werde immer meine Stimme der Partei geben, die mich vertreten würde, selbst wenn dann zehn Parteien mit 4,9% scheitern und der Hosenanzug weiter regiert. Dann ist zumindest dokumentiert, wieviel tatsächlicher Wählerwillen in diesem Ergebnis steckt.

Zitat:
Das Beste wäre, wenn alle vier Jahre die Regierung komplett wechseln würde. Dann könnte der Reformstau alle vier Jahre aufgelöst werden!
Ach so? Ich hätte gedacht, dass dann sämtliche Regierungen nur noch Mist verzapfen würden, der nach fünf bis sieben Jahren knallt. Das tun sie ja jetzt schon, wo nur die Möglichkeit besteht, dass es jemand anderes ausbaden muss.

Zitat:
Nimm doch mal die wesentlichen Probleme dieses Planeten an: Energieverbrauch, Müllproduktion, Rohstoffverbrauch, Überbevölkerung. Welche Partei hat als einzige funktionierende Lösungsvorschläge in ihrem Parteiprogramm - und das nicht erst seit sich die nächste Bundestagswahl nähert?
Welche Partei setzt denn wirklich um, was in ihrem Programm steht?

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.08.2013, 10:35 Uhr

Holger
Posts: 8032
Nutzer
Zitat:
Original von Wolfman:
dabei gehts mir nur um den Zwang, ich kann auch mal einen Tag ohne Fleisch leben

Welcher Zwang? Es geht doch sowieso nur um die i.A. subventionierten öffentlichen Einrichtungen/Kantinen. Wenn die jetzt z.B. aus Kostengründen einen fleischfreien Tag beschließen würden, würde sich keiner aufregen.

Es ist ja auch nicht so, als ob es das nicht schon geben würde. Nur oftmals freitags statt donnerstags, um etwas mehr im Einklang mit christlichen Traditionen zu stehen. Es stehen jedenfalls bei Kantinen sowieso immer nur wenige Gerichte zur Auswahl und eine „Fleischgarantie“ gibt es dabei nicht.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.08.2013, 20:25 Uhr

Wolfman
Posts: 3664
Nutzer
@Holger:

da schlug bei mir vermutlich wieder die Psychologie zu ;)
--
God forgives - who forgives God ?

[ Dieser Beitrag wurde von Wolfman am 08.08.2013 um 20:25 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.08.2013, 21:03 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
Ganz ehrlich, wenn ich mir das so ansehe, wie bei in den Kantinen der Republik gegessen (und dementsprechend das Angebot erstellt) wird, dann wäre es dringend nötig, dort mal einen Zwangs-fleischfei-Tag einzuführen. Vielleicht würden dann endlich mal die zahlreichen Vorurteile der Fleich(fr)esser richtig gestellt - ich meine damit die Leute, die übermäßig viel Fleisch essen, was bedeutet: mehr als 300g pro Woche!.

Alternativ könnte man auch eine CO2 & Methan-Steuer auf Fleisch einführen und sämtliche Fleisch-Subventionen streichen. Dann würden aber einige dumm gucken, was sie mit ihrem Essverhalten auf diesem Planeten anrichten...!

Einigen der vielen übergewichtigen Leute würde es auch ganz gut tun, wenn sie lernen würden, dass leichte Kost nicht nur zu mehr Vitalität und Lebensqualität führt, sondern auch zu einer ausgeglicheneren Grundstimmung beiträgt - was das Arbeitsklima allgemein verbessern würde.

Andererseits ist das Angebot für gesundheitsbewusste Menschen vielerorts dermaßen erschütternd, dass man quasi durch die Allgemeinheit dazu gezwungen wird, schlecht zu leben. So wie vor 30 Jahren noch beim Passiv-Rauchen - ihr erinnert euch? ;-) Und die Gesunden dürfen dann hinter für die ganzen Übergewichts-bedingten Krankheiten bezahlen!? Nein Danke...

Die CDU-FDP-Regierung hat ja mit ihrer völlig verfehlten Gesundheitspolitik (wo wir wieder beim Thema wären) dafür gesorgt, dass innovative Krankenkassen durch die Beitragsbindung chancenlos bleiben. Mich würde mal sehr interessieren, wie viel niedriger meine Krankenkassenbeiträge wären, wenn es eine konsequente Vegetarier-Nichtraucher-Kasse (VNK) gäbe! :-)

(Wir erinnern uns, dass die Freiheiten der Krankenkassen zur Beitragsgestaltung von rot-grün eingeführt wurden.)

Von daher: Veggie-Tag in öffentlichen Einrichtungen?
Ja bitte, schnellstens!
(Und wenn es freiwillig nicht klappt, dann muss halt ein Gesetz her...)

[ Dieser Beitrag wurde von _PAB_ am 11.08.2013 um 21:04 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.08.2013, 21:22 Uhr

hjoerg
Posts: 3779
Nutzer
@_PAB_:

Hui...unterzuckert ;) :D :D :D
--
WinUAE Fan
hjörg :dance2:
Nethands

"Wenn ich dir Recht gebe, liegen wir beide falsch"

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.08.2013, 21:32 Uhr

Wolfman
Posts: 3664
Nutzer
Vermutlich zuwenig tierisches Eiweiß :D

Morgen kriegt übrigens mein Mopped neue Reifen und TÜV und dann kann ich endlich wieder genüßlich die letzten Ölvorräte abfackeln :P
--
God forgives - who forgives God ?

[ Dieser Beitrag wurde von Wolfman am 11.08.2013 um 21:35 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.08.2013, 09:11 Uhr

Holger
Posts: 8032
Nutzer
Zitat:
Original von _PAB_:
Mich würde mal sehr interessieren, wie viel niedriger meine Krankenkassenbeiträge wären, wenn es eine konsequente Vegetarier-Nichtraucher-Kasse (VNK) gäbe! :-)

Treibst Du auch Sport?
Die Beiträge sind zwar festgeschrieben worden, dafür haben die Krankenkassen aber freie Hand bei Bonuszahlungen und Beitragsrückerstattungen. Wenn Du also wirklich in einer der wenigen Krankenkassen sein solltest, die eine gesunde Lebensweise nicht honorieren, solltest Du definitiv über einen Wechsel nachdenken. Eine einfache Google-Suche nach „krankenkassen bonus gesunde lebensweise“ oder ähnlichem sollte Dir weiterhelfen.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.08.2013, 09:13 Uhr

Holger
Posts: 8032
Nutzer
Zitat:
Original von Wolfman:
…dann kann ich endlich wieder genüßlich die letzten Ölvorräte abfackeln :P

Mit nem Mopped…

Keinen SUV haben, aber einen auf böser Junge machen wollen :lach:

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.08.2013, 19:52 Uhr

Wolfman
Posts: 3664
Nutzer
@Holger:

Tja, ich nehme das Teil zum Energiesparen, weil es trotz seiner 110 PS nur 5 Liter/100 km braucht :P

Und SUV sind auch schon lange rehabilitiert - damit sollen sogar schon grüne Muttis ihre Kinder aus der KiTa holen :D

Aber so ein Pickup mit 8 Liter V10 evtl... :lach:
--
God forgives - who forgives God ?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.08.2013, 23:19 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
@Holger:
Selbstverständlich treibe ich Sport, wie man meiner Homepage entnehmen kann.
Allerdings sind die Vereine und Sportarten (darunter auch Fahrradfahren), mit denen ich mich fit halte, nicht mit den notwendigen Zertifikaten versehen, die man braucht, um bei seiner Krankenkasse damit irgendetwas erreichen zu können...

PS: Ich hatte noch die Alkohol-Frage vergessen: "VNAK"! ;-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.08.2013, 23:36 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
Habt ihr die Sendung heute auf der ARD gesehen "Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort"? Video

Am Schluss wurden verschiedene Politiker befragt, ob sie schonmal als Politiker die Unwahrheit gesagt hätten. Sehr interessant in diesem Zusammenhang hier ist, dass drei der fünf schon bei den Antwort auf diese einfache Frage gelogen haben! Am offensichtlichsten darunter Heiner Geißler (CDU), der so kategorisch verneint hat, dass es eine Lüge sein muss, denn in 3-4 Sekunden Bedenkzeit kann man nicht so viele Jahre Revue passieren lassen und sich überlegen, ob man nicht vielleicht irgendwo unwissentlich die Unwahrheit gesagt haben könnte. Schlussfolgerung: er hat absichtlich gelogen. Übrigens genau wie Sarah Wagenknecht (Linke) und auch Wolfgang Gerhardt (FDP), die beide ebenso schnell verneinten.

Nur Brigitte Zypries (SPD) sowie Hans-Christian Ströbele (Grüne) waren die einzigen der Befragten, die wahrheitsgemäß geantwortet haben: "Nicht dass ich wüsste" sowie "Das will ich nicht ausschließen".

Wirklich glauben würde ich nur Hans-Christian Ströbele.
Die Sendung kann man sich noch in der ARD-Mediathek ansehen, sehr sehenswert! :-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


Erste << 6 7 8 9 10 -11- 12 13 14 15 16 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Get a Life > Die Lügenbande, Teil zwo ! ;-) [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.