amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > Die Lügenbande, Teil zwo ! ;-) [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

Erste << 9 10 11 12 13 -14- 15 16 [ - Beitrag schreiben - ]

23.01.2014, 10:28 Uhr

Robin
Posts: 1056
Nutzer
Zitat:
Original von dandy:
Wie bereits gesagt - auf meinem steht "Bundesrepublik Deutschland"...


Das eine schließt das andere nicht aus
http://www.neuer-reisepass.de/
--
(Bild) http://my.morphosi.net/
morphos

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.01.2014, 17:22 Uhr

Holger
Posts: 8033
Nutzer
Zitat:
Original von dandy:
Hattest Du heute früh Agress-Perlchen zum Frühstück, oder was soll diese Feindseligkeit?

Wie soll man denn Deinen Beitrag werten, der in keinster Weise auf den Inhalt des Postings eingeht, sondern sich ausschließlich an einem einzigen Wort hochzieht, dessen Bedeutung man auch dann verstanden hätte, wenn es keine formale Definition dafür gäbe?
Zitat:
Warst nicht Du selbst derjenige, der mir mal geraten hat, nicht alles zu glauben, was in Wikipedia steht?
Keine Ahnung. Vielleicht habe ich das in irgendeinem Zusammenhang gesagt, vielleicht auch nicht. Du sollst das jedenfalls nicht blindlings glauben, sondern einfach mal als Arbeitsgrundlage nehmen, falls Du doch noch vorhast, diesbezüglich Dein Hirn einzuschalten. Falls Du ernstzunehmende Argumente gegen die dortige Definition („auf meinem Pass steht das nicht“ ist keine solche) hast, darfst Du diese gerne vorbringen.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.01.2014, 09:23 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von Holger:

Wie soll man denn Deinen Beitrag werten, der in keinster Weise auf den Inhalt des Postings eingeht, ...


Wie wäre es denn mal damit, ihn ganz einfach so zu werten, wie er geschrieben war: nämlich als Frage...

Zitat:
Original von Holger:

...
falls Du doch noch vorhast, diesbezüglich Dein Hirn einzuschalten.
...


Du kannst offenbar nicht anders - Dir steckt wohl der Agress schon in den Genen...naja, seis drum...
:(

Zitat:
Original von Holger:

Falls Du ernstzunehmende Argumente gegen die dortige Definition („auf meinem Pass steht das nicht“ ist keine solche) hast, darfst Du diese gerne vorbringen.


Nochmal - und damit Du auch beim Lesen mitkommst, schreibe ich auch gerne extra langsam ( ;) ):

Ich will nicht irgendwelche Definitionen anzweifeln, ich will vielmehr darauf hinaus, dass offenbar niemand merkt, dass uns die Politiker hier verscheissern: Sie benehmen sich und handeln so, als hätten wir eine Europäische Nation.

Dafür haben wir sie aber nie legitimiert - oder habe ich da etwas verpasst?

Die mehrheit der Einwohner hat damals für eine Union souveräner, europäischer Nationalstaaten gestimmt, die ihre kulturellen Eigenheiten behalten sollten - nicht für eine europäische Nation, wo alle nationalen, kulturellen Eigenheiten zu einem undefinierbaren Einheitsbrei verkommen...

Somit sehe ich mich auch nicht als Bürger eines Staates "Europa", sondern als ein Bürger der Bundesrepublik Deutschland (die Mitglied einer Art europäischer, wirtschaftlicher Interessengemeinschaft ist)...

Was im Übrigen auch meine Ausweispapiere bis heute wiederspiegeln.

Beispiel:
Es war schon lange so im alltäglichen Sprachgebrauch verankert und gehörte daher auch schon zu unserer Kultur ("grüne Minna", "die Grünen", ...), daß die Polizei grüne Uniformen und Autos hatte.
Das wird nun aufgegeben, damit die Polizei europaweit ein einheitliches Bild abgibt (hat mir auf Nachfrage ein höherer Polizeibeamter so erklärt).

Nur, damit es in den Augen einiger Politiker "schöner aussieht", müssen schon wieder Milliarden an Steuergeldern unnötig verbrannt werden, die z.B für die Renovierung von Schulen und Kindergärten viel dringender benötigt werden?
:nuke:

Um den gewohnten Anblick eines Försters in seiner Uniform ist es hier in NRW ähnlich bestellt: Förster verabschieden sich von grüner Uniform

Soviel zu der uns versprochenen "kulturellen Eigenständigkeit"...

Schon meine Oma hatte erkannt, daß ihre (DDR-)Politiker allesamt Verbrecher waren ("Diese Verbrecher!" hat sie immer geschimpft), und mir dämmert heute langsam, daß das nicht nur für ehemalige DDR-Politiker gilt...
X(
--
Ciao,

Dandy

Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih' und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ Dieser Beitrag wurde von dandy am 27.01.2014 um 09:24 Uhr geändert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von dandy am 27.01.2014 um 09:28 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.03.2014, 09:49 Uhr

Archeon
Posts: 1782
Nutzer
Ich habe mal ein Bericht gelesen in den gewissen Politiker einer Farbenklasse die Einführung von Blockwarten fordern. Die Überwachung der Bevölkerung vor Ort. Ich sage nur wir latschen in den nächsten Faschismus in Europa rein. Daher ist die EU ein Fehler. Ich denke ein Europa der Vielvölkerstaaten wäre der besser Fakt als diese Zusammenverschmelzen und alles in einer Genform zu bringen :(

--
Ich liebe Arcadespiele :)

http://www.arcadezentrum.com

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.03.2014, 19:49 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
@Archeon:
Definitiv ist die EU ein Fortschritt für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa.
Nur muss jemand unbedingt den Elefanten im Porzellanladen stoppen!:
http://www.youtube.com/watch?v=cjvmWAJo_zw
(Klickt mal kurz bei Minute 40 rein und schaut euch dann alles an, falls es euch gefällt.)

[ Dieser Beitrag wurde von _PAB_ am 25.03.2014 um 20:53 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.03.2014, 07:57 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von Archeon:

...
Ich denke ein Europa der Vielvölkerstaaten wäre der besser Fakt als diese Zusammenverschmelzen und alles in einer Genform zu bringen :(
...


Ich hätte nichts gegen ein geeintes Europa oder gar eine geeinte Welt. Aber sowas muss von unten wachsen - nicht von oben diktiert werden!
--
Ciao,

Dandy

Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih' und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.03.2014, 08:59 Uhr

jochen22
Posts: 1139
[Benutzer gesperrt]
Von unten gemacht ... na ich weiß nicht.
Natürlich muß man "die Menschen mitnehmen" und darf Ihnen
nicht einfach was überstülpen ...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.03.2014, 09:58 Uhr

Archeon
Posts: 1782
Nutzer
Okay das ist ja auch so zu sehen, aber diese wollen ja eine Weltregierung die nicht frei, nicht gerecht sondern Militärisch und Grausam sein wird. Ich erinnere mal die Georgia Guidenstone, die von Reduktion der Menschheit unter einer halben Milliarden ausgeht und das wird nicht friedlich gehen..

Zitat:
Original von dandy:
Zitat:
Original von Archeon:

...
Ich denke ein Europa der Vielvölkerstaaten wäre der besser Fakt als diese Zusammenverschmelzen und alles in einer Genform zu bringen :(
...


Ich hätte nichts gegen ein geeintes Europa oder gar eine geeinte Welt. Aber sowas muss von unten wachsen - nicht von oben diktiert werden!
--
Ciao,

Dandy

Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih' und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)



--
Ich liebe Arcadespiele :)

http://www.arcadezentrum.com

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.03.2014, 12:17 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von jochen22:

Von unten gemacht ... na ich weiß nicht.


Nicht 'gemacht' - das Zauberwort hieß 'gewachsen'...
;-)

Zitat:
Original von jochen22:

Natürlich muß man "die Menschen mitnehmen" und darf Ihnen
nicht einfach was überstülpen ...


Genau hieran hapert es aber meiner unmaßgeblichen Meinung nach...
--
Ciao,

Dandy

Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih' und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.03.2014, 22:37 Uhr

Archeon
Posts: 1782
Nutzer
Ich habe hier ein Video gefunden von KEN FM also er spricht hier auf der Montagsdemo und seine Aussagen sind echt was jeden berühren sollte.. Weil vieles stimmt. Aber niemand macht etwas


KenFM-Montagsdemo
--
Ich liebe Arcadespiele :)

http://www.arcadezentrum.com

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.09.2015, 22:46 Uhr

[ujb]
Posts: 421
Nutzer
Zitat:
Original von [ujb]:
Frau Schavan ist nun den Doktortitel los...


Und der nächste Plagiatasvorwurf. Dieses mal Frau v. d. Leyen.
Lasset das Spiel beginnen!
Akt 1 &2 bereits inszeniert:

Akt 1 - Vorwurf:
http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/von-der-leyen-vroniplag-wirft-ministerin-plagiate-vor-a-1054869.html

Akt 2 - Widerspruch:
http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/von-der-leyen-weist-plagiat-an-doktorarbeit-zurueck-a-1054981.html - leider ohne Ehrenwort, aber vielleicht kommt es dazu ja noch ;-)

Wir kennen das Muster mittlerweile.
Good bye, Frau vdL

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.09.2015, 14:57 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von Archeon:

...
Aber niemand macht etwas
...


Diesen Eindruck konnte man auch bezüglich der aktuellen Flüchtlingspolitik bekommen. Aber so langsam scheinen ja die ersten Politiker aufzuwachen - das Rumoren gegen Merkels "Wohlfühl-Asylpolitik" wird selbst in der Union lauter und sogar ein Herr Gauck merkte an, dass "unsere Herzen zwar weit, aber die Kapazitäten begrenzt sind".

Was ich mich frage ist, wann unsere Politiker sich endlich mal daran erinnern, dass die EU nach den Regeln der Demokratie funtioniert.
Soweit ich weiß, bedeutet 'Demokratie" in diesem Zusammenhang, dass die Mehrheit der Mitgliedsstaaten den Kurs bestimmt. Und wenn die Mehrheit der Mitgliedsstaaten gegen die unkontrollierte Aufnahme von Flüchtlingen in die EU ist, dann kann man das zwar bedauern, muss aber diese Mehrheitsentscheidung akzeptieren. Und nicht demokratisch gewählte Präsidenten wie den Herrn Orban öffentlich beschimpfen.

Unsere Regierung erweckte aber bisher in der Flüchlingsfrage eher den Eindruck, als wolle sie den anderen Mitgliedsstaaten diktieren, genauso zu fühlen und zu handeln wie unsere Angie.

Außerdem fürchte ich, dass etliche unserer Politiker gegen den Teil ihres Amtseides verstoßen haben, in dem davon die Rede ist, dass sie sich verpflichten, "Schaden vom deutschen Volk abzuwenden".
Ich fürchte, es wird sich erst in den kommenden Monaten absehen lassen, wie groß der Schaden tatsächlich ist , der mit der "Wir schaffen das schon"-Parole den deutsdchen Sozialsystemen zugefügt wird.

Die Verteilungskämpfe betreffen zunächst nur die "unteren Schichten" und haben bereits begonnen:

Mieter in Mülheim sollen Wohnungen für Flüchtlinge räumen

Wohnungskündigung wegen Flüchtlingen in Nieheim

Und die Berichte über die stundenlange Massenschlägerei unter Flüchtlingen in einem Kasseler Flüchtlingslager vom letzten Wochenende stimmen einen auch nicht wirklich zuversichtlich.
Asylsuchende, die hier gewaltsame Auseinandersetzungen anzetteln oder anderweitig unsere Gesetze missachten, sollten gleich wieder ausgewiesen werden. Die Lage ist hier mittlerweile zu explosiv, als das man solche Menschen hier auch noch Öl ins Feuer gießen lassen sollte. Die Integration der friedlichen Asylbewerber wird noch schwer genug - da brauchen wir nicht auch noch solche Gewalttäter.
Meine Meinung.

--
Ciao,

Dandy

Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih` und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ Dieser Beitrag wurde von dandy am 28.09.2015 um 14:58 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.09.2015, 23:21 Uhr

Cego
Posts: 1559
Nutzer
@dandy

Ich kann deiner Schwarzmalerei mit dem Schaden am deutschen Volk absolut nicht zustimmen. Das Problem ist nicht große Anzahl an Asylanten und deren Schlägerein, sondern das falsche Umverteilen von Geldern. Der Bund macht schnell 500 Mrd. locker für Banken und die Kommunen sind währenddessen überbelastet und ohne Kohle bei dieser Krise.

"Asylsuchende, die hier gewaltsame Auseinandersetzungen anzetteln oder anderweitig unsere Gesetze missachten, sollten gleich wieder ausgewiesen werden."

Und wohin? Zurück in das Kriegsgebiet, wo sie umgebracht werden? Das steht absolut im Widerspruch zum Asyl. Außerdem stecken diese Menschen in tiefen und schweren Krisen, wo solche Gewaltausbrüche doch ziemlich naheliegend sind. Die Menschen sind nun mal mental an ihren Limits. Die haben alle nix mehr. Alles weg. Da würde der ein oder andere von uns sicher auch irgendwann mal seine ganze Wut und seinen Zorn darüber irgendwo auslassen.

Viel mehr als die Asylanten, sollte man etwas gegen den wachsenden Rechtsextremismus und Populismus in diesem Land unternehmen. Dieser findet nämlich immer mehr Anklang in der Mitte der Gesellschaft und es macht sich ein Verständnis breit, wo Menschen keinen Blatt mehr vor den Mund nehmen und ihren Hass frei und öffentlich zum Ausdruck bringen.

Und zur Mietergeschichte: Kein Vermieter muss rechtfertigen warum und wieso einer Mieterin gekündigt wird. Vor allem muss dieser Grund auch nicht den moralischen Ansprüchen des Mieters oder des gemeinen Volkes entsprechen.
Zumal finde ich sind viel zu wenig Informationen über diese Einzelfälle bekannt. Meistens steckt mehr dahinter als solche Berichterstattungen erstmal hergeben. Deswegen bin ich da zurückhaltend mit nem Urteil.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.09.2015, 00:09 Uhr

huepper
Posts: 481
Nutzer
...

Hier bei uns auf dem Dorf muss man seit kurzem alles Abschließen,
weil die Neuankömmlinge der Meinung sind, einfach so in fremde Häuser gehen zu müssen und diese auszuräumen.
(hier im Ort vor wenigen Tagen passiert, die Nachbarin hats zum Glück rechtzeitig mitbekommen und Alarm geschlagen)
In den Läden wird sich der Korb vollgepackt und dann einfach so mit erhobenem Mittelfinger nach draussen spaziert, ohne Folgen ...
(auch das hier in der nahe gelegenen Stadt passiert)

Das sind nur 2 Beispiele.

Wie weit soll das noch gehen ?
--
Signatur ? hmm wo hab ich sie nur wieder ?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.09.2015, 13:20 Uhr

Floppy
Posts: 281
Nutzer
@alle

Das Recht auf Asyl ist ein Grundrecht.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.09.2015, 14:59 Uhr

Holger
Posts: 8033
Nutzer
Zitat:
Original von dandy:
Was ich mich frage ist, wann unsere Politiker sich endlich mal daran erinnern, dass die EU nach den Regeln der Demokratie funtioniert.
Soweit ich weiß, bedeutet 'Demokratie" in diesem Zusammenhang, dass die Mehrheit der Mitgliedsstaaten den Kurs bestimmt. Und wenn die Mehrheit der Mitgliedsstaaten gegen die unkontrollierte Aufnahme von Flüchtlingen in die EU ist, dann kann man das zwar bedauern, muss aber diese Mehrheitsentscheidung akzeptieren.


Lass mich kurz raten… wenn die Mehrheit der Mitgliedsstaaten dafür stimmt, dass Deutschland ganz allein alle Flüchtlinge aufnehmen soll, dann vergisst Du ganz schnell wieder „dass die EU nach den Regeln der Demokratie funktioniert“?
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.09.2015, 17:06 Uhr

Cego
Posts: 1559
Nutzer
@huepper:

man muss aber unterscheiden zwischen Kriminalität und Asyl/Herkunft/etc.
Es gibt Gesetze in diesem Land und an die muss man sich halten. Bricht diese jemand muss er entsprechend Bestraft werden und zwar auf die selbe Art wie es bei dir oder mir der Fall wäre. Ob das Freiheitsentzug, Geldstrafen was auch immer ist.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.09.2015, 17:19 Uhr

Wolfman
Posts: 3664
Nutzer
Zitat:
Original von Floppy:
@alle

Das Recht auf Asyl ist ein Grundrecht.


...für politisch Verfolgte ja, aber nicht für Armutsflüchtlinge.
--
God forgives - who forgives God ?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.09.2015, 17:26 Uhr

Wolfman
Posts: 3664
Nutzer
@Cego

Klar und Der Polizist, Staatsanwalt oder Richter kriegt dann eins mit der Rassismuskeule und kann seine Karriere vergessen (ich hab selber schon bei gewissen Personen die Weisung erhalten "großzügig" zu entscheiden - auch wenn es da "nur“ um Sozialleistungen ging.Da ich zu der Zeit aber eh nichts zu verlieren hatte war mir das egal ;) ).
--
God forgives - who forgives God ?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.09.2015, 17:36 Uhr

Cego
Posts: 1559
Nutzer
Zitat:
Original von Wolfman:
Zitat:
Original von Floppy:
@alle

Das Recht auf Asyl ist ein Grundrecht.


...für politisch Verfolgte ja, aber nicht für Armutsflüchtlinge.
--
God forgives - who forgives God ?


Laut Gesetz stimmt das. Es trifft nur auf politisch Verfolgte Menschen zu.
Armutsflucht ist ein sehr heikles Thema und moralisch betrachtet auch nicht so einfach zu werten. Ich denke keiner flieht freiwillig aus seiner Heimat. Da muss es schon schwerwiegende Gründe haben. Wir sollten uns eigentlich die Frage stellen, was wir tun können, damit die Menschen nicht mehr fliehen wollen aus ihrer Heimat.

Ich sehe Wohlstand und Reichtum nicht als unser wohlverdientes Geburtsrecht an. Wir hatten Glück, dass wir zu der Minderheit auf diesem Planeten gehören, die die Rohstoffe und den Reichtum dieses Planeten besitzen und am richtigen Fleck auf die Erde gekommen sind.

Hier liegt ein ganz anderes Verständnis zu Grunde von dem was wir sind und in welcher Ausgangslage wir uns eigentlich wirklich befinden. Das hat zur Folge, dass man die ganze Situation anders bewerten muss.
Wenn ich ein Recht auf ein Leben in Wohlstand habe, hat das jeder andere auch. Genauso dass jeder nen vollen Magen hat und ne Perspektive im Leben.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.09.2015, 17:46 Uhr

Cego
Posts: 1559
Nutzer
Zitat:
Original von Wolfman:
@Cego

Klar und Der Polizist, Staatsanwalt oder Richter kriegt dann eins mit der Rassismuskeule und kann seine Karriere vergessen (ich hab selber schon bei gewissen Personen die Weisung erhalten "großzügig" zu entscheiden - auch wenn es da "nur“ um Sozialleistungen ging.Da ich zu der Zeit aber eh nichts zu verlieren hatte war mir das egal ;) ).
--
God forgives - who forgives God ?


naja man kann nur großzügig entscheiden, wenn ein gewisser Spielraum gegeben ist vom gesetzlichen Rahmen her. Denke nicht, dass irgendein Richter auf Grund von Rassismus Vorwürfen dann geltendes Recht gebrochen und gesetzeswidrig entschieden hat.

Das Richter großzügig entscheiden liegt im eigenen Ermessen und ich denke nicht, dass da zwischen Ausländer und Deutschen unterschieden wird auch wenn die rechte Propaganda immer etwas anderes behauptet.

Es stimmt dass viele Ausländer gerne die Rassismus Keule als Totschlagargument auspacken, was ich falsch finde, jedoch gibt es gerade in letzter Zeit immens viele Fälle wo ich dies als noch viel zu mild ausgedrückt betrachten würde.

Unterm Strich geht es darum, ob das was gesagt und getan wird in Ordnung ist oder nicht. Und wenn Menschen gegen Migranten und Asylanten hetzen und sich an rechter Propaganda bedienen ist das nun mal rechts. Ob einem dann die Vorwürfe gefallen oder nicht spielt eine untergeordnete Rolle. Das ist dann nichts weiter als Gejammer.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.09.2015, 21:02 Uhr

huepper
Posts: 481
Nutzer
Ich bin ja mal gespannt, was in ein oder zwei Jahren passiert, wenn diese "Kriegsflüchtlinge" und Armutsflüchtlinge ihre Sippe nach Deutschland holen.
Dann werden aus ca. 1 Mio. Asylanten plötzlich 10 Mio...

Kaum auszudenken, was dann hier abgeht, wo die sich doch jetzt schon untereinander die Köpfe einschlagen.

Die Politik kann die jetzige Situation schon nicht beherrschen, dann erst recht nicht mehr.
--
Signatur ? hmm wo hab ich sie nur wieder ?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.09.2015, 21:12 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Original von Cego:

Das Problem ist nicht große Anzahl an Asylanten und deren Schlägerein, sondern das falsche Umverteilen von Geldern.

[/quote]

1) Ich finde schon, daß die große und ständig weiterwachsende Zahl langsam aber sicher zum Problem wird.

2) Das Ausüben von Gewalt ist immer ein Problem.

3) Daß die Gelder falsch eingesetzt werden, da stimme ich dir zu.

Zitat:
Original von Cego:

Der Bund macht schnell 500 Mrd. locker für Banken und die Kommunen sind währenddessen überbelastet und ohne Kohle bei dieser Krise.


Ja - und vor allem gestattet er Waffenlieferungen in diese Gebiete. Somit verdient nicht nur die Waffenindustrie, sondern auch der Bund. Und wir (kleinen Leute) dürfen mal wieder die Zeche zahlen...

Zitat:
Original von Cego:

"Asylsuchende, die hier gewaltsame Auseinandersetzungen anzetteln oder anderweitig unsere Gesetze missachten, sollten gleich wieder ausgewiesen werden."

Und wohin? Zurück in das Kriegsgebiet, wo sie umgebracht werden? Das steht absolut im Widerspruch zum Asyl.


Hmmm - das sehen gewisse Politiker aber offenbar anders als Du und eher so wie ich:

Zitat:
Original von T-Online Nachrichten:

...
Der Generalsekretär der CDU-Hessen, Manfred Pentz, forderte nach der Prügelei von 300 Albanern mit 70 Pakistanern und anderen Flüchtlingen am Sonntag deutliche Konsequenzen für die Verantwortlichen der Krawalle: Wer die Hilfsbereitschaft und die Rechte im Land mit Füßen trete, müsse in sein Herkunftsland zurückgeschickt werden.
...



Zitat:
Original von Cego:

Außerdem stecken diese Menschen in tiefen und schweren Krisen, wo solche Gewaltausbrüche doch ziemlich naheliegend sind. Die Menschen sind nun mal mental an ihren Limits. Die haben alle nix mehr. Alles weg. Da würde der ein oder andere von uns sicher auch irgendwann mal seine ganze Wut und seinen Zorn darüber irgendwo auslassen.


Das sind in meinen Augen alles keine gültigen Gründe dafür, daß man bei denen, bei denen man angeblich Schutz und Hilfe sucht, Gewalt anzettelt.

Ich bin selber Flüchtlings"kind" (naja, mittlerweile wohl eher Opa), aber weder meine Eltern, moch ich (damals 2,25 Jahre alt), haben hier Gewalt im Aufnahmelager angezettelt, obwohl wir auch alles verloren hatten usw.

Wir haben hier mit sogenannten "Jaffa-Möbeln" angefangen. Das waren Holzlatten-Kisten von Apfelsinen der Marke "Jaffa". Drei oder vier davon auf Kopf und nebeneinandergestellt, Tischdecke drüber - fertig war unser Wohnzimmer-Tisch. Für uns hat niemand Sachspenden gesammelt. Soll jetzt nicht heißen, daß ich den aktuellen Flüchtlingen die Sachen nicht gönne - ich wollte nur mal dran erinnern, daß das nicht immer so war und nicht selbstverständlich ist.

Gewalt und Anfeindungen gab es höchstens gegen uns Flüchtlinge von den Einheimischen hier - nur weil wir Flüchtlinge waren - "Drecks-Flüchtlingspack!" hat man uns genannt - DAS war hier damals die "Willkommenskultur" für UNS (und wir waren Deutsche)...

Zitat:
Original von Cego:

Viel mehr als die Asylanten, sollte man etwas gegen den wachsenden Rechtsextremismus und Populismus in diesem Land unternehmen.


Extremismus - egel, ob rechter, linker oder religiöser Ausprägung - sollte bekämpft werden.

Zitat:
Original von Cego:

Dieser findet nämlich immer mehr Anklang in der Mitte der Gesellschaft und es macht sich ein Verständnis breit, wo Menschen keinen Blatt mehr vor den Mund nehmen und ihren Hass frei und öffentlich zum Ausdruck bringen.


Wenn dem tatsächlich so ist, dann sollte hinterfragt werfden, warum das so ist. Wenn das geklkärt ist, sollte man an den Ursachen arbeiten und so den Trend umkehren.
Man sollte nur nicht Kritik an der aktuellen Politik mit Fremdenhass verwechseln.

Zitat:
Original von Cego:

Und zur Mietergeschichte: Kein Vermieter muss rechtfertigen warum und wieso einer Mieterin gekündigt wird. Vor allem muss dieser Grund auch nicht den moralischen Ansprüchen des Mieters oder des gemeinen Volkes entsprechen.
Zumal finde ich sind viel zu wenig Informationen über diese Einzelfälle bekannt. Meistens steckt mehr dahinter als solche Berichterstattungen erstmal hergeben. Deswegen bin ich da zurückhaltend mit nem Urteil.


Hmmm - das scheinen mir doch recht viele "Einzelfälle" in sehr kurzer Zeit zu sein, die ich da in Google gefunden habe. Mal abwarten, wie viele solcher Meldungen noch kommen...

Angesichts des ohnehin schon mehr als knappen, erschwinglichen Wohnraums fürchte ich aber, daß man nun wieder Geschäfte mit "Bruchbuden" zu Wucherpreisen für Flüchtlinge macht. So, wie man es schon mit den türkischen Gastarbeitern in den Sechziger Jahren oft gemacht hat (war übrigens auch grad Thema in Frontal21 im ZDF)...
--
Ciao,

Dandy

Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih` und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.09.2015, 21:24 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von Holger:

... dass Deutschland ganz allein alle Flüchtlinge aufnehmen soll...


Passiert das nicht gerade de facto?
Oder warum lassen die Balkanländer grad alle Flüchtlinge nach Deutschland durchreisen, ohne sie zu registrieren, wie es das Dublin Abkommen eigentlich verlangt?
--
Ciao,

Dandy

Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih` und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.09.2015, 21:35 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von Cego:
@huepper:

man muss aber unterscheiden zwischen Kriminalität und Asyl/Herkunft/etc.
Es gibt Gesetze in diesem Land und an die muss man sich halten.
...


Genau - die Gesetze müssen eingehalten werden:
kriminelle Einheimische -> ab in den Knast.
kriminelle Asylsuchende -> ab nach Hause.


Jeder normale Mensch würde einen Gast, der ihn beklaut oder gar gewalttätig gegen ihn wird, aus der Wohnung schmeissen, solange er noch dazu kommt.
--
Ciao,

Dandy

Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih` und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.09.2015, 23:13 Uhr

NoImag
Posts: 1036
Nutzer
Zitat:
Original von dandy:
Zitat:
Original von Cego:
@huepper:

man muss aber unterscheiden zwischen Kriminalität und Asyl/Herkunft/etc.
Es gibt Gesetze in diesem Land und an die muss man sich halten.
...


Genau - die Gesetze müssen eingehalten werden:
kriminelle Einheimische -> ab in den Knast.
kriminelle Asylsuchende -> ab nach Hause.


Das stimmt nicht. Wer ein Recht auf Asyl hat, darf nicht zurückgeschickt werden. Das Recht auf Asyl ist ein Menschenrecht, genauso wie das Recht auf Leben und körperliche Unversehrheit, unabhängig von der Herkunft. Daher gilt in diesem Fall ebenfalls -> ab in den Knast.

Zitat:
Jeder normale Mensch würde einen Gast, der ihn beklaut oder gar gewalttätig gegen ihn wird, aus der Wohnung schmeissen, solange er noch dazu kommt.

Würdest Du das auch tun, wenn er auf der Straße erschossen werden würde?

Tschüß

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.09.2015, 09:00 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von NoImag:

Zitat:
Original von dandy:

Genau - die Gesetze müssen eingehalten werden:
kriminelle Einheimische -> ab in den Knast.
kriminelle Asylsuchende -> ab nach Hause.


Das stimmt nicht. Wer ein Recht auf Asyl hat, darf nicht zurückgeschickt werden. Das Recht auf Asyl ist ein Menschenrecht, genauso wie das Recht auf Leben und körperliche Unversehrheit, unabhängig von der Herkunft. Daher gilt in diesem Fall ebenfalls -> ab in den Knast.


So, wie ich das verstanden habe, steht bei den Krawallmachern ja noch gar nicht fest, wer von denen überhaupt ein Anrecht auf Asyl hat.

Und wenn ein Asylbewerber massiv gegen unsere Gesetze verstößt indem er z.B. gewalttätig wird, hat er sich in meinen Augen automatisch in Sachen seines Asylantrages disqualifiziert und kann abgeschoben werden.
Sagt jedenfalls der Gesetzestext:

Zitat:
Original von Wikipedia: Abschiebung (Recht in Deutschland):

"...
Ein Ausländer kann aus Deutschland ausgewiesen werden, wenn er eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung darstellt. Dies kann bereits beim Begehen einer einzelnen vorsätzlichen Straftat (§ 55 Abs. 2 Nr. 2 AufenthG) erfüllt sein. Die rechtlich zwingenden Ausweisungsgründe sind in § 53, Regelausweisungsgründe in § 54, Ermessensausweisungsgründe in § 55 AufenthG festgelegt. Zu beachten ist der besondere Ausweisungsschutz nach § 56 sowie spezielle Schutzvorschriften nach EU-Recht bzw. Assoziationsrecht (insbesondere für EWR-Bürger und türkische Staatsangehörige). Die Sperrwirkung des Aufenthalts- und Wiedereinreiseverbots tritt im Falle der Ausweisung bereits mit der Bekanntgabe der Ausweisungsverfügung ein; sie bleibt auch dann bestehen, wenn der Betroffene der Ausweisung freiwillig nachkommt.
..."


Der genaue Gesetzestext kann bei dejure.org - §55 Abs. 2 Nr. 2 AufenthG und dejure.org - § 56 AufenthG eingesehen werden.

Bitte beachten: hierbei geht es noch nicht mal um Asylbewerber, wo erst noch über das Bleiberecht entschieden werden muss, sondern um Ausländer mit Bleiberecht.

Zitat:
Original von NoImag:

Zitat:
Jeder normale Mensch würde einen Gast, der ihn beklaut oder gar gewalttätig gegen ihn wird, aus der Wohnung schmeissen, solange er noch dazu kommt.

Würdest Du das auch tun, wenn er auf der Straße erschossen werden würde?


Erstens bin ich kein Hellseher, zweitens ist die Luft auf unseren Straßen in Europa nicht so bleihaltig, daß man befürchten müsste, erschossen zu werden und drittens hätte er sich das dann selber zuzuschreiben.
--
Ciao,

Dandy

Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih` und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

EDIT:
Tappfühler - äh - Tippfehler - korrigiert...

[ Dieser Beitrag wurde von dandy am 08.10.2015 um 10:16 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.09.2015, 09:18 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von huepper:

Ich bin ja mal gespannt, was in ein oder zwei Jahren passiert, wenn diese "Kriegsflüchtlinge" und Armutsflüchtlinge ihre Sippe nach Deutschland holen.
Dann werden aus ca. 1 Mio. Asylanten plötzlich 10 Mio...

Kaum auszudenken, was dann hier abgeht,
...


Naja, ich gehe davon aus, daß dann ähnliches passiert, wie nach 1974, als das Recht auf Familienzusammenführung für Gastarbeiter eingeführt wurde.

Damals haben Krankenkassen und Rentenversicherungen bereits nach etwa einem Jahr die weiße Fahne geschwenkt und drohten zahlungsunfähig zu werden. Als Konsequenz wurden dann die Leistungen gekürzt, die Beiträge erhöht und diverse Zuzahlungen eingeführt.

Bezahlbarer Wohnraum wurde knapp und auch Arbeits- und Sozialämter kamen in finanzielle Schieflage, weil sie so viele teure Leistungen für so viele Menschen erbringen mussten, die noch nie einen Pfennig eingezahlt hatten.
--
Ciao,

Dandy

Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih` und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.09.2015, 09:36 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von Cego:

...
Es stimmt dass viele Ausländer gerne die Rassismus Keule als Totschlagargument auspacken, was ich falsch finde, jedoch gibt es gerade in letzter Zeit immens viele Fälle wo ich dies als noch viel zu mild ausgedrückt betrachten würde.
...


Wie meinst Du das jetzt mit dem "noch viel zu mild ausgedrückt"?
Meinst Du etwa damit, daß viele Ausländer gerne nicht nur "die Rassismus Keule", sondern richtige Keulen "als Totschlags-Argument auspacken"? :dance3:

Zitat:
Original von Cego:

Unterm Strich geht es darum, ob das was gesagt und getan wird in Ordnung ist oder nicht. Und wenn Menschen gegen Migranten und Asylanten hetzen und sich an rechter Propaganda bedienen ist das nun mal rechts. Ob einem dann die Vorwürfe gefallen oder nicht spielt eine untergeordnete Rolle. Das ist dann nichts weiter als Gejammer.


Die einen waren von unseren Politikern eingeladen worden (aus den "Gastarbeitern" wurden Migranten) und die anderen suchen bei uns Schutz (Asylanten). Beiden Gruppen kann man deshalb keinen Vorwurf machen und ich betrachte es als falsch, deswegen gegen sie zu hetzen. Sie können nichts für die Politik, die hier gemacht wird, oder die Gesetze, die von unseren Politikern gemacht wurden.
Wenn man da irgendjemand deswegen irgendwem Vorwürfe machen will, dann höchstens den Politikern.
--
Ciao,

Dandy

Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih` und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.09.2015, 10:26 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von Floppy:
@alle

Das Recht auf Asyl ist ein Grundrecht.


Aber nur unter bestimmten Voraussetzungen, wie man dem Grundgesetz entnehmen kann:
dejure.org - Grundgesetz Artikel 16a.

Die europäische Regelung zur Festlegung von Normen für die Aufnahme von Personen, die internationalen Schutz beantragen (Neufassung), kann hier eingesehen werden:
EUR-Lex - Europa: Richtlinie 2013/33/EU.
--
Ciao,

Dandy

Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih` und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


Erste << 9 10 11 12 13 -14- 15 16 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Get a Life > Die Lügenbande, Teil zwo ! ;-) [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.