amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > Die Lügenbande, Teil zwo ! ;-) [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

Erste << 13 14 15 16 17 -18- 19 [ - Beitrag schreiben - ]

18.08.2020, 19:13 Uhr

cgutjahr
Posts: 2702
[Administrator]
Zitat:
Original von BlutAxt74:
Sagt mal, toleriert ihr eigentlich eine andere Meinung nur wenn es die gleiche ist wie eure?

Wir tolerieren deine Meinung: Du darfst sie äußern, es wird nichts gelöscht, Leute versuchen eine Diskussion mit dir in Gang zu bringen. Das nennt man "tolerieren".

Gut finden muss allerdings niemand deine (oder meine, oder irgendjemand anderes) Meinung - wenn du regelmäßig energischen Widerspruch bekommst, ist das halt eine Begleiterscheinung der Tatsache dass du in den Augen der Mehrheit mindestens grenzwertige Ansichten vertrittst. Damit wirst du leben müssen.


Ein Grund sich aufzuregen und persönlich zu werden ist das sicher nicht - speziell nicht von jemandem, der sich gerade über Habecks Meinung mokiert hat als hätte der noch wie die Grünen in den Achtzigern Pädophilie verteidigt.

Zitat:
wieso schließt ihr dann nicht diesen Thema und bannt meinen Account so wie alle guten Demokraten das machen?
Ich würde vorschlagen, du nimmst mal eine Auszeit von diesem Thread.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.08.2020, 08:44 Uhr

November
Posts: 52
Nutzer
Meiner Ansicht nach ist diese Diskussion - zumal in einem Computerforum - doch sinnlos. Die 87 % Merkelwähler werden erst durch persönliche Betroffenheit merken, dass wir nicht an Fukuyamas Ende der Geschichte leben und die siebzig Jahre Nachkriegsstabilität in der BRD somit nicht ewig währen werden, sondern wir ebenso den Zeitläuften mit ihren Umbrüchen unterworfen sind wie unsere - nebenbei bemerkt intelligenteren - Vorfahren, auf die sie gerne hochmoralisch mit dem Finger zeigen, obgleich die letzten fünf Jahre geradezu unterm Brennglas vorführen, dass all die Mechanismen von "damals" noch genauso ablaufen - etwa bei der Selbstgleichschaltung der Medien und dem Mitläufertum bei den Bürgern -, sodass zur Kenntlichkeit entstellt wird, dass sich dieselben Blockwarte und Denunzianten, die heute überall kleine Adolfs wittern und ihre Fühsikerin preisen, auch seinerzeit als gute Staatsbürger hervorgetan hätten; und die 13 % Andersdenkenden andererseits werden feststellen müssen, dass auch eine nicht mit sich selbst beschäftigte und in unbeabsichtigter (?) Tateinheit mit dem Verfassungsschutz auch noch ihre letzten honorigen Politiker vergraulende AfD das Ruder nicht mehr herumreißen könnte, da der Kipppunkt demographisch, aber eben auch intellektuell längst überschritten ist.

Der Zahlenmensch Sarrazin hat schließlich schon vor zehn Jahren herausgearbeitet, dass sich Deutschland selber abschafft, und seither sind bekanntlich nochmal ein, zwei höhere Gänge eingelegt worden. Aber selbst ohne Merkels deutschgründliche Umsetzung der UNO-Programme zu Replacement Migration und Resettlement (immerhin mal ein Punkt, wo das Wahlprogramm eingehalten wurde, könnte man sarkastisch anmerken, aber wer liest sowas schon vor der Abgabe seiner Stimme) wäre es zum Niedergang gekommen, entsprechend den Zyklen, die schon die alten Griechen kannten. Die FDJ-Sekretärin und der andere so nachhaltige Folgen bewirkt habende Kanzler mit sozialistischer Ader von anno dunnemals haben das ganze bloß beschleunigt.

Als lesenswert empfehlen möchte ich, um auf den Punkt zu kommen, trotz des reißerischen Titels und einiger Tippfehler das Buch "Das IQ-Gen - Eine bahnbrechende Entdeckung und ihre Feinde" von Volkmar Weiss (bereits von 2017). Der Autor ist sowohl habilitierter Doktor der Naturwissenschaften (1990 als Genetiker mit "Psychogenetik: Humangenetik in Psychologie und Psychiatrie") als auch habilitierter Doktor der Sozialwissenschaften (1993 in Sozialgeschichte mit "Bevölkerung und soziale Mobilität: Sachsen 1550-1880") und war von 1990 bis 2007 Leiter der Deutschen Zentralstelle für Genealogie.

Auf die titelgebende Forschung von Sikela et al. kommt er recht schnell zu sprechen und sie ist als Gegenstand des Buches auch wenig bedeutsam, da unabhängig davon, ob es sich bei Olduvai (DUF1220) tatsächlich um "das" IQ-Gen handelt, die Intelligenz nunmal höchstgradig erblich ist und kurioserweise recht zuverlässig zu "mendeln" scheint, also ein Vererbungsmuster aufweist, das sich näherungsweise durchaus mit zwei Allelen eines einzigen Gens recht gut beschreiben lässt (im Buch als hypothetische Allele M1 und M2 bezeichnet). Was, am Rande bemerkt, verblüfft, weil die Forschung namentlich der letzten zwei Jahrzehnte zu geistigen Merkmalen eher nahelegen würde, dass stattdessen eine ungeheure Vielzahl von Genen mit für sich genommen nur allerwinzigsten Beiträgen unsere Eigenschaften bestimmt. Jedoch vermutet Weiss gut nachvollziehbar einen methodisch bedingten Trugschluss dahinter. Jedenfalls ist das Buch - anders, als es soeben gewirkt haben mag - keines über Molekulargenetik, sondern ein Überblick zum Thema IQ und dessen aktueller wie geschichtlicher Verteilung.

Hierdurch wird deutlicher, um zu meinem Ausgangspunkt zurückzukommen, welche Folgen der Umstand hat, dass es ja nunmal - ohne dass ich dies werten oder gar politische Forderungen daraus ableiten möchte - evolutionsbiologisch gesehen in der westlichen Welt seit über hundert Jahren nicht mehr diejenigen mit der höchsten Denkkraft sind, welche die meisten Kinder bekommen; wobei verschärfend die kürzere Generationsfolge derjenigen hinzutritt, die infolge des Sozialstaats reich an Kindern sind, welche sie sich unter natürlichen Bedingungen überhaupt nicht hätten leisten könnten. (Neben jenem im Buch behandelten Aspekt reichern wir dank des Segens der modernen Medizin als Kehrseite der heutigen Behandlungsmöglichkeiten freilich auch immer mehr Krankheiten in unserem Genpool an.)

Letztlich reibt sich Weiss in seinem Buch - als Kind der DDR entsprechend lebenserfahren - an der zwangsläufigen Entwicklung auch bzw. gerade moderner Gesellschaften hin zum Sozialismus und beklagt die Konsequenz: "Die Anhänger der Gleichheitsideologie glauben Konflikte dadurch vermeiden zu können, dass sie Feststellungen des Andersseins und seine Benennung unterbinden. [...] Sie meinen und hoffen, schon mit einem solchen Verbot eine Ursache und Folgen der Ungleichheit zu beseitigen, aber vergeblich."

Abschließend weitere Auszüge:

"Aufregung hatte nach der Öffnung der Mauer der bessere Notendurchschnitt der Abiturienten in der DDR verursacht. In der öffentlichen Debatte wurde dabei verschwiegen, daß der Prozentsatz der Abiturienten in der DDR viel kleiner war als der im Westen. Es gab dort nicht nur eine Auswahl nach politischem Wohlverhalten, sondern im Regelfall auch eine strengere Auslese nach Leistung. In der DDR wurden 12 % aller Schüler zum Abitur geführt, mit einem mittleren IQ von 124 also; in der alten Bundesrepublik im Jahre 1988 in Gymnasien 30 % mit dem mittleren IQ 116. Anweiler hatte richtig bemerkt: 'Wir haben es mit der paradox anmutenden Situation zu tun, daß Begabungsförderung im Einheitsschulsystem stärker und gerichteter betrieben wird als im gegliederten System einer sogenannten Leistungsgesellschaft.'"

"In den nächsten Jahrzehnten werden die meisten Kinder nicht in den Ländern mit einem hohen mittleren IQ geboren werden, sondern in den Armenhäusern der Welt und in Ländern mit einem niedrigen mittleren IQ. Der dadurch erwartete Rückgang des Mittelwerts des weltweiten genotypischen IQ von 95 im Jahre 1950 auf IQ 87 im Jahre 2050 [Weiss 2007, Harvey 2008] würde einen weltweiten Rückgang der hypothetischen Genfrequenz q von M1 von 0,12 auf 0,05 bedeuten und eine Abnahme des Prozentanteils der Klugen (also derjenigen mit einem IQ über 105) von 22 % auf etwa 10 %; das heißt eine Abnahme von etwa 4 % pro Generation.

Auch innerhalb entwickelter Staaten beträgt der Unterschied zwischen wirtschaftlich blühenden und eher rückständigen Regionen 10 IQ-Punkte und mehr. In Deutschland zum Beispiel ist der IQ-Mittelwert von Bayern ungefähr 10 Punkte höher als der Bremer; in Italien beträgt der Unterschied zwischen Venetien und Sizilien 13 Punkte und in den USA der Unterschied zwischen New Hampshire und Mississippi 10 Punkte. Wenn man die 16 deutschen Bundesländer in eine Rangtabelle einordnet, zusammen mit den 28 OECD-Staaten, von denen Daten der PISA-2003-Untersuchung vorliegen, dann steht Bayern (Durchschnitts-IQ 102) international an 5. Stelle, das bevölkerungsreichste Bundesland Deutschlands, Nordrhein-Westfalen (IQ 94), an 35. Stelle und Bremen (IQ 92) an 39. Stelle unter insgesamt 44 Staaten und Bundesländern [Wößmann 2007].

Wenn man auswertet, inwieweit die Gesetze des Landes Aussagen enthalten, wie sie von dem Bildungsreformer Wolfgang Klafki (geb. 1927) gefordert und in einigen Bundesländern durchgesetzt worden sind, stellt man fest: Je größer die "Klafki-Nähe" eines Bundeslandes ist, desto länger ist es auch im Zeitraum von 1960 bis 2000 von der SPD regiert oder mitregiert worden. Klafki-fern und bis 2010 niemals von der SPD regiert worden waren Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen, am anderen Ende der Skala stehen Hamburg, Bremen und Brandenburg. Die ausschließlich CDU-regierten Bundesländer erzielten von allen Bundesländern die besten PISA-Ergebnisse. Ihre Schüler haben den höchsten Durchschnitts-IQ. Je länger ein deutsches Bundesland von Sozialisten (plus Grünen und Linken) regiert wird, desto dümmer sind im Durchschnitt seine Schüler. Je dümmer die Bevölkerung eines Bundeslandes ist, desto eher wählt sie Sozialisten. Was bei der Dummheit der Wähler und der Schüler Ursache und Folge ist, wer mag das zu unterscheiden?

Die CDU/CSU-dauerregierten Länder haben auch die geringsten Anteile an Personen, die bei Führerscheinprüfungen durchfallen und die geringsten Anteile von Personen, die keinen Schulabschluß haben. Diese Länder sind weniger verschuldet und haben weniger Arbeitslose."

"Unmittelbar nach dem Krieg setzte man die Politik der prozentual festgelegten Zugangsbeschränkungen für höhere Bildungswege fort, bis man nach 1965 dem in allen Industriestaaten wirksamen Druck auf Erhöhung der Abiturienten- und Studentenzahlen mehr oder weniger nachgab, wenn auch nicht schrankenlos. In der Bundesrepublik Deutschland führte der Sog zur Realschule und zum Gymnasium seit Beginn der 1960er Jahre zu einer Flucht aus der Hauptschule, zu einer Entwertung der Hauptschule als Restschule für einen immer kleineren und immer weniger intelligenten Teil der Bevölkerung.

Das Leistungsprinzip wird von vier Seiten - vom Markt, vom Sozialprinzip, von der Vetternwirtschaft und von der Besitzvererbung unterlaufen, insbesondere aber durch die Anhäufung immer größerer Vermögen ohne und auf Kosten der Leistung. Durch Spekulation angehäufte Vermögen wachsen rascher als die durch einfache Arbeitsleistung, die Spekulationsgewinne werden privatisiert, bei Verlusten soll jedoch der Staat aktiv werden. Beziehungen versprechen eine größere Chance auf einen bestimmten Arbeitsplatz und damit eine größere Einkommenssteigerung als ein Bildungsabschluß.

Ein Staat, der sich eher als Sozialstaat denn als Leistungsstaat begreift, wird früher oder später die Einheits-Gesamtschule als verbindlich erklären. Die Abschaffung des Sitzenbleibens, die Auflösung von Sonderschulen und dann auch die Beseitigung von Zensuren sind logische Folgeschritte. Wenn man dann noch die Zulassungen für Gymnasien und die Studienplätze verlosen würde, könnte es gelingen, den Zusammenhang zwischen sozialer Herkunft und Studentenanteilen aufzubrechen. Das erklärte politische Ziel ließe sich so erreichen. Nicht ganz, denn dann ergäbe sich ja immer noch in Leistungstests wie PISA dieser Zusammenhang. Auch dafür gäbe es Lösungen: Man müßte solche Tests wieder verbieten, wie das schon im früheren Ostblock der Fall war. Jedoch verspräche erst etwas mehr Radikalität den sicheren Erfolg: Man müßte alle Kinder bei der Geburt auf neue Eltern verlosen, alle Unterlagen über ihre Herkunft vernichten und Gentests mit Todesstrafe bedrohen. Das sei unrealistisch, meint der kritische Leser an dieser Stelle. Aber ist denn nicht die Gleichheit das höchste Ziel, das wir erreichen können und werden?

'Wir müssen es schaffen, dass der Zusammenhang zwischen Herkunft und Bildung aufgebrochen wird', forderte die deutsche Bundeskanzlerin [Merkel 2010]. Wer einen solchen Satz seines Redenschreibers vorliest - auch wenn er inzwischen zum Standardrepertoire aller einst bürgerlichen Parteien gehört -, scheint jede Distanz zu den weltanschaulichen Ursprüngen dieser Forderung verloren zu haben oder hat sie nie besessen."

Kein Wunder also, wenn der geschasste Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen im Interview mit der Jungen Freiheit vom vergangenen Freitag hinsichtlich der heutigen Verhältnisse - zumal unter Langzeitregierung der von Merkel auf links-grün gewendeten CDU - konstatieren muss, dass "die rationale Debatte, die auf schlüssigen Argumenten, belegbaren Fakten und gleichen Regeln für alle fußt, durch eine irrationale Debatte abgelöst worden ist, die allein auf Narrativen beruht. Das führt dazu, daß auch dann, wenn jemand, wie im Fall Sarrazin, seine Aussagen sogar mit Zahlen des Statistischen Bundesamtes und Erkenntnissen wissenschaftlicher Kapazitäten belegen kann – also nach bürgerlichen Maßstäben bewiesen hat, recht zu haben – sich nicht gegen das linke Narrativ durchsetzen kann und als 'Populist' gilt. Oder wir sehen das auch aktuell beim Vorwurf des 'strukturellen Rassismus' und der 'rassistischen Gewalt' gegenüber der Polizei. Der zwar durch nichts belegt ist – und dennoch von einem Teil der Politik und etlichen Medien so behandelt wird, als sei er längst bewiesen. Geschickterweise wird von diesen gar nicht erst die Frage gestellt, ob er zutrifft. So muß man den Vorwurf auch gar nicht mehr erst beweisen – und es siegt das Narrativ."

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.09.2020, 18:36 Uhr

gunatm
Posts: 1407
Nutzer
:lach: Ich komme aus dem Lachen nicht mehr raus.

... da es immer eine latente Gefahr für Wiederholungen in der Geschichte gibt, sollte man weiterhin darauf hinweisen. Schade, das du dich nicht zwischen "moralischem Zeigefinger", sinnvollem Gedenken und die Vergangenheit als Lehre zu sehen, entscheiden kannst und irgendwann im eloquenten Geschwafel verlierst. Wie denn nun Hü oder Hott? Wir können hier im Thread herauslesen, daß Bildung zwar einen gewissen Schutz vor rechtem Gedankengut bietet aber nicht ganz vor Schwurbelei und einer gewissen Identifikation damit, schützt.

Über Schwurbelei wie Replacement Politik und Resettlement-Politik brauchen wir uns nicht zu unterhalten. Das ist rechter Unfug, der die Geschichte bis 1933 beleuchtet aber die 2000 Jahre Deutschland davor außer Acht läßt. Migration hat es immer gegeben, und per Definition gibt es kein "deutsches Gen".

Herr Weiss bewegt sich in für meinen Geschmack zu rechten Kontexten. ( https://de.wikipedia.org/wiki/Volkmar_Weiss ) Ich würde seinen Werken auch nicht allzu viel Gewicht beimessen. Das wird man aber sehr schnell nachlesen können. Kruder Mist! Das können wir schonmal alles ausblenden.

Führerscheinprüfungen und Arbeitslose? :lach: Genetischer Intelligenz, Bildungspolitik, entkoppeltes Leistungsprinzip ... bleib dochmal bitte bei einem Thema und führe es schlüssig zuende. ... Oh, und am Ende steht das Gefahrenszenario des Kommunismus für Deutschland. Eijeijei ... das wird ja immer schlimmer.

Frau Merkel bezog sich darauf, daß Kinder, die in besseren sozialen Verhältnissen aufwachsen bessere Möglichkeiten für Bildung haben - angeleitet durch ihre Eltern bzw. mit besserer finanzieller Unterstützung für Lehrmittel. Leider reicht Bafög ja nicht mehr unbedingt dafür aus. Studium wird immer teurer dank Miete und Unterhaltskosten etc.

Herr Maassen und Herr Sarazin sind kein Beweis für eine rationale Debatte. Ganz im Gegenteil - sie haben sich ins Aus geschossen, weil sie dazu nicht fähig sind.

Mit dir zu Argumentieren wird wahrscheinlich wenig Sinn machen, da deine Argumentationsketten schon jeglicher Logik entbehren. Also widerspreche ich dieser Flut rechtem Gedankenmülls einfach mal.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.09.2020, 07:04 Uhr

Archeon
Posts: 1796
Nutzer
Melde mich mal kurz ohne Verschwörungstheorien

Merkt ihr das auch, das man absichtlich die Wirtschaft in die Wand fährt ? Das AGE will zusätzlich Räume anmieten da sie im Oktober eine große Welle neue Kunden bekommen.
Ein Litauischer ehemaliger Abgeordneter mit Namen Landsbergis.. Sagte das Deutschland in der Selbstzerstörung oder geführten Selbstzerstörung ginge. Deutschland würde zum Dritten mal in den Sozialismus fallen.. Ich war erstmal am überleben 3. mal ???

1. NationalSozialismus (brauner)
2. DDR (roter)
3. (BRDDR) (grüner) Habeck will Chinamodel für EU !

Aber die meisten Leute begreifen nicht Sozialismus bedeuten das Menschen entrechtet, beraubt und zum 100. Millionen ermordet werden.
Mit dem Rot/Brauen Terror Hitler,Mao,Musoline,Franko,Stalin,Pohlpot etc. sind dieses Leiden doch entstanden. Daher was bringt diese große Groko was. Es ist nichts anderes wie die SED zu DDR Zeiten. Ich bin raus aus dem Politischen Denken. Da wir eh nichts zu melden noch was machen können.
--
Ich liebe Arcadespiele :)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.09.2020, 07:26 Uhr

gunatm
Posts: 1407
Nutzer
@Archeon:
Nein, merke ich nicht. Corona hat sich keiner ausgesucht. Kunden? Landbergis? Chinamodell? GroKo wie SED?

:lach: Geh doch einfach wählen. Nicht immer ausschlafen am Wahlsonntag. Du kannst dich auch politisch engagieren. Wie kommst du auf den ganzen Quark?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.09.2020, 10:19 Uhr

BlutAxt74
Posts: 1064
Nutzer
@November danke dafür aber für die Moralapostel hier hättest du noch alle Quellen und eine visuelle Beglaubigung von Gott dazu machen müssen.

@Archeon
kannste vergessen hier. Alle programmiert und das ROM kann man nicht mal löschen zum neu beschreiben.

Geh wirklich wählen und mehr als das ganze etwas auszubremsen schaffen wir hier nicht mehr.

Die Kinder müssen alle 70 Jahre lernen das Sozialismus nicht funktioniert. Ich dachte eigentlich das die DDR ein mahnendes Beispiel ist/war aber hat nicht ausgereicht.


Wenigstens bin ich nicht der einzige der sich noch einen Kopf um die Zukunft macht.

Ich denke mal das dieses Forum noch lange existieren wird und ich noch locker 45-50 Jahre leben werden und den Zerfall von Europa live miterleben werde.

Ich hoffe natürlich das es nicht passiert und das alles nur normale Paranoia ist die jeder in irgend einer weise verspürt.

Aber wenn ihr euch selbst eine neue DDR/China/Kuba/Nord Korea Variante baut, dann hoffe ich das kurz vor der totalen Zensur, Abschaltung des Internets, ende der freien Meinungsäußerung oder was da noch kommen mag, ich mich an diesen Thread erinnere und noch posten kann wie "wir haben versucht euch zu warnen aber selbst für eine Entschuldigung ist es jetzt ja zu spät"

Also Amiga News, bitte versucht das Forum so lange wie Menschenmöglich online zu halten.
Ich spende dafür sogar was, damit die Server in ein sicheres Land ausgelagert werden können, falls erforderlich.


--
mfg
BlutAxt74

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.09.2020, 11:44 Uhr

Lord_Helmchen
Posts: 532
Nutzer
Zitat:
Original von gunatm:
Über Schwurbelei wie Replacement Politik und Resettlement-Politik brauchen wir uns nicht zu unterhalten. Das ist rechter Unfug, der die Geschichte bis 1933 beleuchtet aber die 2000 Jahre Deutschland davor außer Acht läßt. Migration hat es immer gegeben, und per Definition gibt es kein "deutsches Gen".


Den UN-Migrationspakt gibt es also nicht?

--
Anagramm von Regierung = Genug Irre

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.09.2020, 13:45 Uhr

ton
Posts: 630
Nutzer
Wenn ich ARGE und Kunde höre denke ich an politischer Tritt deiner Würde als Mensch und für blöd verkauft wird.
Arbeitsamt = Agentur = Jobcenter = ARGE ist alles das selbe unter unterschiedliche Namen. Es ist staatliche verordnete soziale Armut ohne "Rechte" und Bevormundung.
Und Soziallismus kommt nicht von Sozial. Ist das gleiche wie
DDR = Deutsche Demokratische Republik und CSU = Christliche Soziale Union oder CDU = Christliche Demokratische Union. SPD....reden wir nicht davon. :dance3:
Alles nur mehr an Schein als Sein.

Und ich Frage mich wo durch Wahlen etwas merklich ausgebremst wurde. Bis heute wird in der Politik so weiter gemacht wie eh und je. Das einzigste was bewirkt wird, ein Aufschrei, Moralvorhaltungen und Empörung. Doch das ist wie man zig mal erleben durfte, auch nur blablabla. Corona bewirkt nur eines. Aktionismus der Politiker, Medien und Virologen.

Das einzigste was ihr euch Fragen solltet, "Weshalb wollen die einem immer wieder etwas vormachen und ob wir zu blöd sind das nicht zu erkennen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.09.2020, 15:32 Uhr

cgutjahr
Posts: 2702
[Administrator]
Jeder Psychose-freie Bundesbürger mit einer Handvoll funktionierender Gehirnzellen weiß, dass kein deutscher Politiker - schon gar nicht einer mit Volkspartei- und Regierungs-Ambitionen - jemals die Einführung des "Chinamodells in der EU" fordern würde. Und wenn er es täte, würden seine Parteikollegen, der politische Gegner und die Presse lautstark und unüberhörbar seine standrechtliche Erschießung fordern.

Das macht eine Diskussion mit Leuten, die solche Behauptungen ernsthaft in den Raum stellen - basierend auf einem Schnipsel, den sie auf einem einschlägigen Youtube-Kanal ("dumm, dümmer, Grün") gefunden und mit viel persönlichem Einsatz missverstanden haben, unglaublich schwer. Um nicht zu sagen sinnlos.

Aber klar - wer glaubt dass die Nazis und die Grünen Sozialisten waren bzw. sind, der glaubt auch dass eine Physikerin mit FDJ-Vergangenheit uns "umvolken" will. Ach nein, jetzt fährt sie ja erst mal "absichtlich die Wirtschaft an die Wand" - sie hat wohl einen Anruf von George Soros bekommen?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.09.2020, 22:02 Uhr

Holger
Posts: 8076
Nutzer
Zitat:
Original von Archeon:
Melde mich mal kurz ohne Verschwörungstheorien

Na, da wünsche ich mal toi, toi, toi.

Zitat:
Merkt ihr das auch, das man absichtlich die Wirtschaft in die Wand fährt ?
Ok, du hast es wenigstens versucht. „Man“ fährt die Wirtschaft gegen die Wand, weil „man“ welchen Vorteil davon hat?

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.09.2020, 15:37 Uhr

gunatm
Posts: 1407
Nutzer
@Lord_Helmchen:

Hahaha ... naja, wenn die UN dich schon umvolken möchte, werden sie ja recht haben. Das war ein ganz schön unsozialer Vergleich, aber das ist man ja von AFDlern gewohnt.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.09.2020, 17:27 Uhr

Lord_Helmchen
Posts: 532
Nutzer
@gunatm:

Was habe ich mit der AfD zu tun?

Man kann übrigens die jetzige Migrations-, Integrations und Flüchtlingspoltik (sehr) kritisch sehen, wenn man mit offenen Augen und mit wachem Verstand durchs Land geht. Es gibt gute Ergebnisse in dieser Politik, aber auch schlechte. Und es gibt auch unerfreuliche Entwicklungen, z.B. nimmt die Anzahl der (gewaltbereiten) islamistischen Anhänger in Deutschland durchaus zu.

Was hat das mit der AfD zu tun, wenn ich solche Dinge anspreche?
--
Anagramm von Regierung = Genug Irre

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.09.2020, 18:04 Uhr

cgutjahr
Posts: 2702
[Administrator]
Zitat:
Original von Lord_Helmchen:
Man kann übrigens die jetzige Migrations-, Integrations und Flüchtlingspoltik (sehr) kritisch sehen

Klar"kann" man das. Aber vielleicht sollte man seine Prioritäten noch mal überdenken, wenn man unbedingt in Zeiten der Corona-Pandemie samt wirtschaftlicher Folgeschäden, eines dank Klimawandel komplett in Brand stehenden US-Bundesstaates oder ständig zunehmender rassistisch bzw antisemitisch motivierter Gewalt in Deutschland die "(gewaltbereiten) islamistischen Anhänger" als wichtigstes Problem unserer Zeit diskutieren möchte.

Zitat:
Was hat das mit der AfD zu tun, wenn ich solche Dinge anspreche?
Naja, bei der Priorisierung von Problemen habt ihr offensichtlich identische Ansichten, und es ging hier ja die letzten Seiten hauptsächlich um die Nazis von der AfD.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.09.2020, 18:31 Uhr

Lord_Helmchen
Posts: 532
Nutzer
@cgutjahr:

Das heißt also, alles, was die AfD zum Thema macht, darf von mir nicht diskutiert werden?

Nochmal: Man kann z.B. auch den Islamismus kritisch beäugen, ohne etwas mit der AfD zu tun zu haben. Beispiel: In NRW werden über hundert Moscheen vom Verfassungsschutz beobachtet. Sind die Verfassungschützer jetzt auch von der AfD?
--
Anagramm von Regierung = Genug Irre

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.09.2020, 20:25 Uhr

BlutAxt74
Posts: 1064
Nutzer
@Lord_Helmchen

jede Diskussion in diesem Forum ist nutzlos.
Wie du sieht, darfst du zwar eine andere Meinung haben aber nur wenn sie die gleiche ist wie von den Herrn cgutjahr.

Alles andere ist Fake, Falsch, Rechts oder irgend etwas anderes aber auf gar keinen Fall zutreffend.

Selbst Fakten, mit Quellennachweisen von renommierten Wissenschaftlern oder was immer, sind falsch.

Wenn du also etwas belegtes hier schreibst, bist du auf einmal einer AfD Wähler oder gleich ein NAZI.

Gibt es auf, dieses Forum ist verloren. In jeder Hinsicht.
Hier bekommt man nicht mal mehr Hilfe bei Amiga Fragen, im besten Fall bekommt man eine dumme Antwort.

Der Marketplace hier ist auch Müll. Entweder wird echt nur Mist angeboten oder viel zu teuer. Nix für Amiga Fans, eher so für Widerverkäufer gedacht hier.

Schauen wir also mal was ich wieder für ein Hate/Shitstorm für diesen Link bekomme. Ich freu mich schon. Bester Urlaub ever.

https://www.oli.net/alle-verbote-der-gruenen/

Und weil hier eh mehr auf Gebrüll und Fakenews reagiert wird bzw. diesem mehr Glauben zuteil wird, hier noch mal ein Link zum AfD Grundsatzprogramm.
Ihr müsst nicht mal weit lesen. Kapitel 1, Artikel 1.1 sollte doch jeden die Augen öffnen

https://www.afd.de/grundsatzprogramm/


@gunatm
ja, Neuansiedlung. Gibt es und die UN will es.
Hier wird schön alles verdreht. Da werden Flüchtlinge zu Migranten und alle sollen hier in Europa bleiben. Was es bringt, frage ich mich. Es wird höchstens die gesamte Kultur in Europa verändern aber nicht so wie geplant, das alle Händchen halten und Kumba Yo singen werden und hier ein 1A Frieden herrscht.

Die Flüchtlinge inkl. ihrer Kriegstreiber und Helfershelfer kommen doch auch hier her. Es tauchen jedes Jahr immer wieder IS Kriegsverbrecher auf die wir seid Jahren durchfüttern.

Und überleg mal wie viele Ausreispflichte Ausländer wir hier haben, du wirst es mir ja eh nicht glauben aber das sind 244.000 mittlerweile. Hier läuft irgend etwas entschieden falsch

--
mfg
BlutAxt74

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.09.2020, 06:54 Uhr

gunatm
Posts: 1407
Nutzer
Wie kann man nur soviel Angst vor Veränderung haben? Migration hat es immer gegeben, und plötzlich sind alle Flüchtlinge Soldaten Naja ...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.09.2020, 09:40 Uhr

BlutAxt74
Posts: 1064
Nutzer
@gunatm

Keiner hat etwas gegen Migration, Flüchtlinge oder Asyl aber das ganze muss in geregelten Bahnen ablaufen.

Ihr werdet es nicht fassen aber sogar die AfD ist für Migration und Asyl.

Aber schau mal was jetzt alles nach Deutschland will und das nur aus einem Grund. GELD. Wir geben das meiste Geld und verlangen die geringste Gegenleistung.

In Dänemark bekommen Flüchtlinge 25 Euro im Monat, 3 Mahlzeiten, eine Unterkunft und Medizinische Versorgung.

Frankreich gibt abgelehnten Asylbewerbern rein gar nichts. Die müssen draußen schlafen und zusehen, woher es was zu essen gibt.

Wenn hier jemand her kommt, müssen die Länder wissen, wer da ankommt.
Wir haben jetzt schon mehrmals irgend welche IS Kriegsverbrecher entlarvt, die in Syrien aktiv bei den Säuberungen mitgemacht haben. Massenhinrichtungen vollführt haben, vergewaltigt und Menschhandel betrieben haben und wer weiß was noch alles aber da 2015 die meisten ihren Pass verloren haben, wissen wir nicht was wir hier mittlerweile für Monster haben.

Und es gibt zudem noch einen Unterschied zwischen Asyl und Migration.

Asyl ist ein Recht auf Zeit, das abläuft wenn das Herkunftsland wieder friedlich ist und damit meine, das ja nicht alle Flüchtlinge nur aus dem einem Ort kamen, wo der IS in Syrien noch aktiv ist.


Migration ist da komplett was anderes und man sollte die beiden Worte nicht immer zusammen sagen und ständig in Sätzen zwischen ihnen wechseln.
--
mfg
BlutAxt74

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.09.2020, 11:51 Uhr

Lord_Helmchen
Posts: 532
Nutzer
Zitat:
Original von gunatm:
Wie kann man nur soviel Angst vor Veränderung haben? Migration hat es immer gegeben, und plötzlich sind alle Flüchtlinge Soldaten Naja ...


Es geht nicht um Veränderung, sondern um Probleme, die eine (Massen-)Einwanderung durchaus mit sich bringt. Willst du oder kannst du das nicht verstehen?

PS: Auch ich betone den Unterschied zwischen Asylbewerbern und Migranten.
--
Anagramm von Regierung = Genug Irre

[ Dieser Beitrag wurde von Lord_Helmchen am 21.09.2020 um 11:51 Uhr geändert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von Lord_Helmchen am 21.09.2020 um 11:54 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.09.2020, 18:12 Uhr

November
Posts: 52
Nutzer
An sich hatte ich mich ja heraushalten wollen, da in diesem Forum sinnlos, und diese Selbstbeherrschung ja auch lange durchgehalten - aber nachdem mit dem Namedropping von Begriffen, die ein geschlossenes staatspropagandistisches Weltbild dokumentieren, diese gruensozialistische Filterblase, welche den rotsozialistischen und braunsozialistischen Propagandaexperten unseligen Angedenkens angesichts der heutigen Moeglichkeiten und Erfolge Traenen der Ruehrung in die Augen getrieben haette, erneut ein naturwissenschaftliches Thema gestreift hat, doch nochmal der Versuch, etwas Rationalitaet einzustreuen:

Ja, das Klima wandelt sich. Das tut es definitionsgemaess, denn "Klima" bezeichnet nunmal das Durchschnittswetter der jeweils letzten 30 Jahre. Dass bspw. das CO2 daran (mit-) "schuld" waere, ist bis heute nicht erwiesen (fuer diesen Nachweis wurde sogar von privater Seite ein hohes Preisgeld ausgesetzt). Ueber die Jahrhunderttausende hinweg zeigt sich lediglich eine Korrelation zwischen Temperatur und CO2-Gehalt der Atmosphaere, aber nicht, wer von beiden den anderen bedingt hat. Schaut man sich die Kurven naeher an, sieht es jedoch eher danach aus, dass der CO2-Gehalt anstieg, nachdem zuvor die Temperatur gestiegen war. Was auch plausibel klingt, da dann mehr CO2 aus den Meeren ausgasen kann. Simpler Versuch fuer daheim: man nehme zwei identische Glaeser mit Cola, Bier o.ae. und stelle das eine in die Sonne, das andere in den Schatten - und schaue dann, in welchem die Kohlensaeure, also das CO2, sich schneller verfluechtigt.

Was jedenfalls die naechsten Jahrzehnte angeht, so muss man aus wissenschaftlicher Sicht sagen - sofern man als Fachmann so unabhaengig ist, dass man damit nicht seine Professur oder die Foerdergelder riskiert -, dass jener US-Praesident, der anders als seine Vorgaenger gluecklicherweise ueberhaupt keinen Krieg vom Zaun gebrochen hat (richtig: Amtsinhaber Donald Trump, im Gegensatz auch und gerade zum Friedensnobelpreistraeger Barack Obama), voellig recht hatte, als er darauf hinwies, dass es entgegen der politmedialen Propaganda sogar wieder richtig knackig kalt werden wird. Denn wesentlich fuer das Wetter auf Erden ist und bleibt nunmal die Sonne. Und deren Aktivitaet wird aufgrund der zugrundeliegenden Zyklen in den naechsten Jahrzehnten deutlich schwaecher werden [als eine der juengsten Publikationen zum Thema etwa: 1]. Und bereits jetzt bobachten wir eine Phase sehr geringer Aktivitaet, wir haben naemlich mit Ausnahme der drei vom 14.9. seit Wochen sogar ueberhaupt keine Sonnenflecken mehr (welche Ausdruck staerkerer Aktivitaet waeren) [2]. D.h. das Wetter, das wir dieses und in den kommenden Jahren gewaertigen, ist dem nachziehenden Umbruch der irdischen Waermezonen geschuldet, in den kommenden Jahrzehnten wird es dann mindestens wieder solche Winter geben, wie sie der durchschnittliche Amiga-User noch aus seiner Kindheit kennt.

[1] https://www.tandfonline.com/doi/full/10.1080/23328940.2020.1796243
[2] https://meteo.plus/sonnenaktivitaet.php

D.h. wir haben ebensowenig eine Klima-"Krise" wie eine Corona-"Krise". Wie unsinnig es ist, dass der deutsche Untertan genauso treu bis zum Endsieg seine Maske traegt wie weiland die Binde mit der Swastika darauf, dokumentiert nicht nur deren voellig fehlender Schutz vor Aerosolen [3], sondern doch bereits ganz grundsaetzlich der Umstand, dass es ueberhaupt eine Diskussion ueber das Maskentragen gibt: Wuerden die Leute rings um einen herum sterben wie die Fliegen und die Bestatter anstatt Kurzarbeit anzumelden im Akkord schuften, wuerden sich alle ganz von allein um die Masken reissen. Stattdessen sind die - trotz aller Fragwuerdigkeit der Zaehlung - pro Tag mit einer positiven PCR an was auch immer gestorbenen zumeist im niedrigen einstelligen Bereich [4] und damit deutlich unterhalb der Zahlen, die man ohne jegliche Beeintraechtigung der Wirtschaft an Verkehrstoten hinnimmt (das sind ja so etwa 3.000/Jahr).

[3] https://publikumsrat.blog/2020/08/25/propagandameldungen-vom-25-august-2020/#comment-70527
[4] https://www.google.com/search?q=corona+tote+deutschland+2020

Im Zweifelsfalle lohnt immer ein Blick nach Schweden, wo man in puncto Corona im grossen und ganzen die richtige Strategie gewaehlt hat (ohne die Wirtschaft an die Wand zu fahren) und andererseits in Sachen "Willkommenskultur" in der Vergangenheit dank entsprechender Linksregierungen noch verrueckter gewesen war als der deutsche Schlafmichel und welches mittlerweile dementsprechend massiv unter der Auslaenderkriminalitaet leidet, v.a. den buergerkriegsartigen Auseinandersetzungen auf offener Strasse, denen dieser Tage ein zwoelfjaehriges Maedchen beim Gassigehen zum Opfer fiel.

Kurzum: Die Maske schuetzt jedenfalls nicht vor Viren, sondern vor staatlicher Verfolgung.

[ Dieser Beitrag wurde von November am 21.09.2020 um 18:24 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.09.2020, 11:05 Uhr

November
Posts: 52
Nutzer
Nachtrag für den, der die Zeit hat und Interesse hat - ein gestriges Gespräch zwischen Marco Rima und Bodo Schiffmann zum Thema Covid-19 und dem Maskenirrsinn:

https://www.youtube.com/watch?v=XDbAxEokydo

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.09.2020, 15:30 Uhr

cgutjahr
Posts: 2702
[Administrator]
Zitat:
Original von November:
D.h. wir haben ebensowenig eine Klima-"Krise" wie eine Corona-"Krise".

Eine erdrückende Mehrheit der Wissenschaftler, die mit der Thematik zu tun haben, betrachtet den Klima-Wandel bzw. die Klima-Krise als Fakt.

Sich aus der verschwindend kleinen Minderheit ein, zwei Stimmen herauszusuchen und diese zur tatsächlichen Wahrheit zu erklären, weil sie ja als einzige nicht von George Soros' Geld abhängig sind, ist charmant aber absurd. Zumindest so lange der Nachweis für "Unabhängig!"-Behauptung fehlt.

Übrigens ist die Sonne ein Lieblingsthema der von dir als Quelle genutzte Valentina Zharkova und ihre Veröffentlichungen werden nach einem "Peer Review" durchaus auch mal wieder zurückgezogen, weil sie auf falschen Annahmen beruhen. Aber das kannst du ja praktischerweise wegignorieren, waren bestimmt böse Trump-Gegner die von Joe Biden bezahlt werden.

Zitat:
dokumentiert nicht nur deren voellig fehlender Schutz vor Aerosolen [3]
Haha, das ist wirklich lustig. Mal abgesehen davon dass er wegen der Show-Werte auch Masken testet, deren Zweck absolut gar nicht darin besteht, seine ausgeatmeten Aerosole zurückzuhalten: Zum einen fehlt der Gegenversuch ganz ohne Maske, zum zweiten hat er bewusst eine verzerrende Kameraperspektive gewählt: Entscheiden ist ja, wie weit sich die Aerosole im Raum verteilen, speziell nach vorn wo die Personen stehen die ich bspw. anspreche.

Aber auch hier gilt: Du ignorierst die Mehrheit der überwältigenden Mehrheit der Experten auf dem Gebiet und hast den einen Exoten gefunden der dich in deiner Meinung bestätigt.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.09.2020, 11:06 Uhr

BlutAxt74
Posts: 1064
Nutzer
@cgutjahr

corona: Versuch mal in deiner Gegend raus zubekommen, wie viele Menschen wegen Corona im Krankenhaus in Behandlung sind. So richtig in Behandlung, an Geräten und so hängen.

Also hier im Bereich Brauschweig/Peine bei über 400.000 Einwohner liegt diese Anzahl in unseren Kliniken bei NULL. Da sind also NULL Menschen am sterben wegen Corona.
Ja klar sind hier welche infiziert aber davon hat man Millionen auch bei jeder Grippe wo auch Leute von sterben.

Wenn man den Aussagen von Dr. Krämer glauben darf und er hatte Tabellen und Listen und so, haben wir in ganz Deutschland zur Zeit 30 Leute die wegen Corona im Krankenhaus an Geräten hängen.

Corona wird maßlos übertrieben von Berlin.
Und die reden von einer zweiten Welle und einem zweiten Lockdown.
Der Todesstoß für die Wirtschaft.

Vorsicht ist angebracht, Masken nerven aber bringen keinen um.
Abstand halten bin ich eh dafür, immer.
Das überall Zeug zum desinfizieren steht, finde ich prima.

Klimakrise:
Die Erde ist 4,5 Milliarden Jahre alt und hat Tausende Klimawandel durchlebt und ständig gibt es Veränderungen in Flora und Fauna weil sich das Klima auch jetzt noch verändert.

Vor 10.000 Jahren endete die letzte Eiszeit und seitdem wird es wärmer.

Vor 21.000 Jahren hatte die Letzte Eiszeit ihren Höhepunkt und da war halb Europa unter Eis und Schnee.

Vom 9 - 11 Jahrhundert gab es eine Mittelalterliche Warmzeit in der es so 1,5-2°C wärmer war als üblich.
Heute wird euch eingeredet da wir alle sterben wenn es 1,5°C wärmer wird.


Dann gab es von 1300 - 1900 eine kleine Eiszeit in der die Temperaturen wieder absanken so um 2,5°C

Wir sehen nur einen winzigen Ausschnitt der Klimageschichte der Erde und fühlen tun wir noch weniger mit unserer kurzen Lebensspanne.

Bedenke das die Erde keine statische Konstruktion in einem Labor ist oder ein Gewächshaus.

Sie verändert sich ständig und aus Sicht der Erde hat sie uns nicht mal war genommen als Lebensform.
Und unser Einwirken auf das Klima sind so minimal das wir es kaum ändern.

Schon eine winzige Komische Änderung um uns rum, hat mehr Auswirkungen als alles CO2 war wir produzieren.

Schon wenn die Sonne in eine aktivere Phase geht, wird es hier wärmer und sie ist eben sehr aktiv. Kaum Sonnenflecken.

Und da du dir grade einen Kopf wegen Co2 machst, rate mal was der größte CO2 Produzent auf diesem Planten ist.
Nein, nicht China und schon gar nicht Deutschland.

Es ist da Meer, ja das Zeug was 70% des Planeten bedeckt.
Je wärmer es wird, desto mehr CO2 gast aus dem Wasser aus.

Und noch mehr zu CO2:
Zu beginn der Industrialisierung vor 200 Jahren, haben wir soviel Dreck in die Luft gepustet, heute gibt es mehr Industrie aber weniger Abgase, damals hätte sich eigentlich gleich was am Klima ändern müssen. Tat es aber nicht.


Vulkanische Aktivität:
Wenn CO2 maßgeblich das Klima verändert, warum haben sich in den letzten 10 Jahren hatten wir einige große Ausbrüche. Die letzten wo der Flugverkehr über Grönland etc lahmgelegt wurde, haben mehr Feinstaub und CO2 in die Atmosphäre befördert als die Menschen in den letzten 200 Jahren. Gab es eine katastrophale Auswirkung auf die Temperaturen. NEIN

Soweit verstanden? Der Klimawandel ist natürlich, unser Einwirken ist minimal weil es sowieso 0,04% CO2 in der Atmosphäre gibt die wir auch brauchen für besagte Flora und Fauna.

Der Anteil was der Mensch noch dazu raushaut, beträgt vielleicht 0,0003% und was Deutschland raushaut ist nochmal weniger und unsere Regierung will Milliarden ausgeben um diesen Wert nochmal zu halbieren. Soll man lachen oder weinen? Ich weiß es nicht.


Sollen wir auf Fossile Brennstoffe verzichten so weit es geht?
Ja warum nicht aber nicht um jeden Preis. Nicht jeder kann sich ein E-Auto kaufen für 40.000¤ oder Firmen einen Transporter für 50.000¤ der nur 300km weit fährt.

Brauchen wir soviel Plastik der nicht verrottet? Nein, Tüten und so können weg. Gibt Stoffe die man öfter verwenden kann.

Unseren ökologischen Fußabdruck verringern, ja warum nicht aber auch nicht um jeden Preis.

Aber eins ist so offensichtlich, ihr werdet bei Corona und dem Klimawandel massiv verarscht und solche Aktionen wie Lockdown sind schwachsinnig.

Schweden hat es ohne diese Maßnahmen geschafft.


--
mfg
BlutAxt74

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.09.2020, 21:33 Uhr

NoImag
Posts: 1048
Nutzer
Zitat:
Original von BlutAxt74:
Also hier im Bereich Brauschweig/Peine bei über 400.000 Einwohner liegt diese Anzahl in unseren Kliniken bei NULL. Da sind also NULL Menschen am sterben wegen Corona.
Ja klar sind hier welche infiziert aber davon hat man Millionen auch bei jeder Grippe wo auch Leute von sterben.

Wenn man den Aussagen von Dr. Krämer glauben darf und er hatte Tabellen und Listen und so, haben wir in ganz Deutschland zur Zeit 30 Leute die wegen Corona im Krankenhaus an Geräten hängen.

Corona wird maßlos übertrieben von Berlin.
Und die reden von einer zweiten Welle und einem zweiten Lockdown.
Der Todesstoß für die Wirtschaft.

...

Aber eins ist so offensichtlich, ihr werdet bei Corona und dem Klimawandel massiv verarscht und solche Aktionen wie Lockdown sind schwachsinnig.

Schweden hat es ohne diese Maßnahmen geschafft.


Auf die Leugnung wissenschaftlicher Fakten einzugehen ist offenkundig sinnlos (zur Info: als Physiker weiß ich wie wissenschaftliche Aussagen einzuschätzen sind) und das lasse ich daher bleiben.

Zu dem oben zitierten Aussagen von Dir kann ich Dir nur raten zu lernen, was exponentielles Wachstum ist. Außerdem haben wir dieses Jahr bereits mehrfach beobachten können, welche Folgen exponentielles Wachstum hat. Im übrigen will NIEMAND einen zweiten Lockdown und Schweden hat es NICHT geschafft. Deine Behauptungen sind eine Lüge!

VG

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.09.2020, 07:09 Uhr

gunatm
Posts: 1407
Nutzer
Wow, jetzt kommen neben rechten Themen iwe Massenmigration, Umvolkung, Covid19-Lüge ... auch noch Klima-Leugner hervor. Es ist ja alles an alternativen Fakten vertreten. ... und das die AFD voll für Migration ist, muss sehr neu sein.
--
g.a.c. - german amiga community - A500,A600,A1000,CDTV,A2000,A3000,A4000,A1200PPC,CD32,WinUAE

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.09.2020, 10:50 Uhr

BlutAxt74
Posts: 1064
Nutzer
Armer Gunatm, du kannst doch lesen wie es scheint.
Dann lies doch mal Kapitel 9 von

https://www.afd.de/grundsatzprogramm/

Die AfD ist für Migration und Asyl aber nicht im Merkel Style, das alle kommen dürfen und ohne Wenn und Aber aufgenommen werden.

Sogar Merkel sagte, 1999-2010, das Deutschland kein Migrationsland ist. Aber wenn man allen einen ordentlichen Batzen Geld verspricht, dann kommen natürlich alle.

Das ganze muss geregelt ablaufen und wir müssen wissen wer da zu uns kommt. IS Mörder aus dem nahen Osten, tauchen immer mehr auf, Leute die bei den Säuberungs Aktionen des IS aktiv mitgemacht haben, wohnen jetzt wahrscheinlich neben dir oder in deiner Straße.

du bist doch auch dafür, dass deutsche NS Kriegsverbrecher gefunden und bestraft werden. Ist da etwa ein Unterschied zu den Kriegsverbrechern das IS? Ich denke nicht.

Und Asyl und Migration ist kein Rechtes Thema, nur so. Weil sonst wäre ganz Japan oder Australien voll mit Nazis, wenn man deine Aussage auf andere Länder anwendet.


Okay und Corona, erneut.
Schweden hat es ohne Lockdown geschafft. Abstand, Hände waschen, Masken tragen ja aber keine geschlossenen Firmen oder Geschäfte.

Ja, es gab Firmen, Bars, Restaurants, Geschäfte die geschlossen hatten aber das war deren Entscheidung, freiwillig.

Googelt mal nach Sterbefälle Schweden 2020 und geht auf Bilder, es gibt ganz tolle Statistiken dazu und die zeigen das die Rate kurz nach dem Höhepunkt abfällt. Also Beispiel hatte ich da England mit Lockdown gefunden im Vergleich zu Schweden ohne Lockdown.
Beide haben fast den gleichen Verlauf bei den Todesfällen.


--
mfg
BlutAxt74

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.09.2020, 12:26 Uhr

ton
Posts: 630
Nutzer
@BlutAxt74:
Naja. Ich habe bisher mehr auf das Corona-Schweden-Modell als Vorbild angesehen als all das was die anderen EU Länder angetrieben hat. Aber da das ja nicht sein durfte wurde das als "Schwedens Sonderweg" gemarkert. Deutschland waren die Politiker mehr von Ängsten und Aktionismus getrieben und wollten das als Vorsicht und Schutz verkaufen. Ich sage dazu "Wieler-Drosten-Lauterbach" hörig. Andere Meinung waren nicht erwünscht. Heute redet keiner mehr davon. Das Motto von Politikern mit Adenauer eingeführt, was interessiert mich das Geschwätz von Gestern.

Aber das war in der Politik schon immer Gang und Gäbe.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.09.2020, 10:46 Uhr

gunatm
Posts: 1407
Nutzer
@ton und Blutaxt Ihr habt das AFD-Grundsatzprogramm weder verstanden, analysiert und auch nicht kapiert.Ich komme bei vielen Kritikpunkten aus dem Lachen nicht mehr heraus. Teilweise sind es Ansammlungen von Kritikpunkten ohne Lösungsvorschläge, teilweise werden ganze Parteiprogramme anderer Parteien kopiert und dann widerspricht man sich noch in ganzen Abschnitten. Für einfach gestrickte bildungsferne Mitbürger liest sich das erstmal toll. Dafür muss ich natürlich auch die Realität ausblenden, wie solche Politiker wirklich in der Realität agieren.

AFDler stehen rechts bis rechtsradikal in der Gesellschaft. Sie stellen nicht die Mitte der Gesellschaft.

https://de.wikipedia.org/wiki/Alternative_f%C3%BCr_Deutschland

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.09.2020, 12:42 Uhr

BlutAxt74
Posts: 1064
Nutzer
Das Parteien von anderen Parteien klauen ist nichts neues.
Machen die Altparteien bei der AfD ständig, nachdem sie Vorschläge und Anträge mit viel Geheule abgelehnt haben und dann zwei Wochen später wieder als ihre Idee einbringen und es als allerbeste Idee präsentieren die es ja gab im Bundestag.

Und natürlich findet man in den Wahl/Parteiprogrammen ähnliche bis gleiche Ideen. Das geht ja auch wohl gar nicht anders.

Und Lösungen müssen erarbeitet werden, mit den anderen Parteien, Gremien und Ausschüssen.

Nicht mal ich, als AfD Wähler will das die AfD 51% der Stimmen bekommt aber was wir hier brauchen ist eine Oppositionspartei die nicht jedes mal einknickt wenn einer Nazi sagt oder ein anderes Land mit Deutschland 1943 ankommt um irgend etwas von uns zu fordern (alle Jahre wieder Reparationszahlungen etc meine ich) oder wenn irgend ein Land ankommt und sagt das wir eine Erbschuld bezahlen müssen.


Würde es eine Partei geben die die Antworten auf alle unsere Probleme hätte und genau das macht, was alle Bürger wollen, wäre das ein Wunder. Sogar das Wunder schlecht hin.


Weil durch die ständige Medienberieselung, alles als "Rechts" gilt was mit Deutschland zu tun was für uns gut ist und somit mit Nazideutschland gleichgestellt wird und so wurde uns eingehämmert Rechts = Böse und schlecht.


Und bei der AfD geht es mir nicht darum was sie von anderen kopieren, sondern darum was die anderen Partei konsequent ablehnen bzw sich da raus reden.


Diesen Kraken von EU zum Beispiel.
Die AfD will das jedes Land wieder für sich entscheiden kann, was es macht und nur bei länderübergreifenden Angelegenheiten Brüssel mit ins Spiel kommt.

Die EU soll wieder zu dem werden, was sie ursprünglich mal war. Eine Werte und Handelsunion und keine Vereinigten Länder von Europa die von einer Apothekerin gelenkt werden.

Oder meine geliebte Volksabstimmung und das es keine Änderung am GG ohne eine Volksabstimmung geben sollte.
Da ist die AfD die einzige Partei die das ständig erwähnt.
Bei den anderen steht es zwar drin aber gleichzeitig wehren sie sich gegen eine direkte Demokratie.
Im EU Parlament wollen die Grünen so eine Volksabstimmung sogar verbieten


Und Wikipedia ist in dieser Sicht eine echt schlechte und nicht grade neutrale Quelle weil da jeder einen Artikel schreiben/Edieren kann. Jeder, sogar ich.
Schon wenn ich die Einleitung lese "rechtspopulistische Partei" muss sich doch jeder fragen "ok aber wo fängt das an? nur weil diese Partei mehr für das eigene Land und deren Bürger ist, soll es schlecht sein?"
--
mfg
BlutAxt74

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.09.2020, 14:45 Uhr

Bjoern
Posts: 1727
Nutzer
Zitat:
Original von Archeon:
Melde mich mal kurz ohne Verschwörungstheorien

Merkt ihr das auch, das man absichtlich die Wirtschaft in die Wand fährt ?


Merkst was?

Mir tut Christoph echt leid sich so einen Scheiss durchlesen zu müssen um zu bewerten ob man es stehen lassen kann oder nicht.

Blödsinn mit eigener Ansage, da fällt einem nix mehr ein.

[ Dieser Beitrag wurde von Bjoern am 26.09.2020 um 14:54 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.09.2020, 14:54 Uhr

Bjoern
Posts: 1727
Nutzer
Doppelpost

[ Dieser Beitrag wurde von Bjoern am 26.09.2020 um 14:55 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


Erste << 13 14 15 16 17 -18- 19 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Get a Life > Die Lügenbande, Teil zwo ! ;-) [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.