amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > JPG als Hintergrund, aber wie? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 [ - Beitrag schreiben - ]

02.03.2011, 22:16 Uhr

Trigger58
Posts: 81
Nutzer
Hi,

ich suche ein Programm für den Amiga, mit dem ich auch JPG's als Hintergrundbild anzeigen lassen kann.

In AmigaOS 3.9 geht das ja, aber wie bekomme ich das unter OS3.1 hin und welche Programme benötige ich dafür?

Gruß Trigger58


--
Stolzer Besitzer von:
AMD QuadCore PC, Amiga 1200HD, Atari Jaguar, Pong-Konsole, Playstation 1, PSP 1000 (CFW), Nintendo Wii (Homebrew)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.03.2011, 22:28 Uhr

huepper
Posts: 481
Nutzer
Du brauchst eigentlich nur einen entsprechenden Datatype installieren.

- JPEG
- GIF
- PNG

und da gibt noch mehr davon im Aminet.

http://www.aminet.net <-- DIE Software Quelle ;)
--
Amiga-fähige Computer ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.03.2011, 22:36 Uhr

thomas
Posts: 7680
Nutzer
@huepper:

Die AK-Datatypes funktionieren nur mit Grafikkarte.

Die gehen auch ohne:

http://aminet.net/package/util/dtype/JPEG-DT
http://aminet.net/package/util/dtype/ZGIFDT39.18
http://aminet.net/package/util/dtype/PNG_dt



--
Email: thomas-rapp@web.de
Home: thomas-rapp.homepage.t-online.de/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.03.2011, 22:42 Uhr

Trigger58
Posts: 81
Nutzer
@huepper:

Danke für die schnelle Antwort.

Klappt aber leider nicht. Er findet jetzt zwar die JPG's aber wenn ich eins auswähle kommt immer die Fehlermeldung, das er das Bild nicht findet, obwohl ich dieses unter WBPattern im richtigen Ordner ausgewählt habe.

Ich versuche das schon seit Stunden und nichts klappt. Ich kriege noch Haarausfall :(

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.03.2011, 22:49 Uhr

Thore
Posts: 2266
Nutzer
Das könnten J2K JPEGs sein, ein "neueres" Format das einige Datatypes nicht lesen können.
Kannst du das JPEG denn in PPaint oder Multiview öffnen?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.03.2011, 23:01 Uhr

Trigger58
Posts: 81
Nutzer
@thomas:

Auch dir danke für die Infos.

Leider habe ich erst das von huepper installiert und danach deins. Jetzt bekomme ich dauernd eine Fehlermeldung, das IPrefs mit 80000000B beendet wird oder so ähnlich und er will dann einen Neustart. Wenn ich diesen dann mache bekomme ich nen Software Failure Bildschirm.

Das mit den JPG's klappt einfach nicht.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.03.2011, 23:02 Uhr

Trigger58
Posts: 81
Nutzer
@Thore:

Hi,

habe das JPG nun in ein PNG umgewandelt und das ging. Sieht aber grottenschlecht aus.

Werde wohl nen neues Bild suchen müssen :(


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.03.2011, 23:06 Uhr

hjoerg
Posts: 3822
Nutzer
@Trigger58:

Ja, manche Bilder sehen halt grottenschlecht aus. :D
--
WinUAE Fan
hjörg :dance2:
Nethands

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.03.2011, 23:22 Uhr

huepper
Posts: 481
Nutzer
Zitat:
Original von thomas:
@huepper:

Die AK-Datatypes funktionieren nur mit Grafikkarte.

Die gehen auch ohne:

http://aminet.net/package/util/dtype/JPEG-DT
http://aminet.net/package/util/dtype/ZGIFDT39.18
http://aminet.net/package/util/dtype/PNG_dt



--
Email: thomas-rapp@web.de
Home: thomas-rapp.homepage.t-online.de/


Oha, das ist mir noch gar nicht aufgefallen. :shock2:
Ich war der Meinung die würden auch ohne funktionieren.

Dann bitte ich um Entschuldigung für den Blödsinn, den ich da verzapft hab, sorry. ;)
--
Amiga-fähige Computer ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.03.2011, 07:28 Uhr

mk
Posts: 611
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von thomas:
Die AK-Datatypes funktionieren nur mit Grafikkarte.

Die Ak Datatypes funktionieren natürlich auch auf Systemen ohne Graka!

Die AK Datatypes sind sogar erheblich leistungsfähiger und flexibler als die meisten anderen Datatypes! Sie
- verfügen über ausgereifte ausgezeichnet funktionierende Installer
- sind per Einsteller (u.a.) auf verschiedene Ausgabeformate einstellbar.
- lassen sich bei Bedarf sogar äußerst flexibel für einzelne Anwendungen getrennt einstellen.




Nachtrag:
Bei den letzten veröffentlichten ak Datatypes ist allerdings pic-dt v43 Vorraussetzung!

Unter unmodifizierten AOS 3.1 läuft also:
akFAXX nur bis V43.14 (9.10.98)
akGIF nur bis V45.66 (23.7.2007)
akJFIF nur bis V45.66 (27.7.2007)
akLJPG nur bis V45.65 (28.7.2007)
akNAIL nur bis V45.65 (27.7.2007)
akPNG nur bis V45.66 (28.7.2007)
akSGX nur bis V45.65 (28.7.2007)
akSVG nur bis V45.65 (28.7.2007)
akTIFF nur bis V45.65 (28.7.2007)
Bei nachfolgenden Versionen (ab August 2007) wurde der v40 Support (wie 24 bit -> 8bit dithering, 24 bit -> HAM 6/8 conversion, usw.) entfernt!


Da es heutzutage etwas problematisch sein könnte, noch die für AOS3.1 geeigneten Versionen zu beschaffen, ist es vermutlich einfacher das jpg Bild auf iff mit einer zum Screenmode passender Farbtiefe (5bit?) und Auflösung runterzurechnen. Und dieses iff dann als AOS3.1 Hintergund zu nutzen. Zum Konvertieren könnte man das ebenfalls vorhandene AOS3.9 verwenden, wo auch die letzten (auf dem Aminet verfügbaren) Versionen der akDatatypes funktionieren.





[ Dieser Beitrag wurde von mk am 03.03.2011 um 10:34 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.03.2011, 07:51 Uhr

mk
Posts: 611
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von Thore:
Das könnten J2K JPEGs sein, ein "neueres" Format das einige Datatypes nicht lesen können. ...


Könnte durchaus sein. "Lossless JPEG" werden jedenfalls nicht von den hier bisher erwähnten Datatypes, auch nicht vom vom zuerst vorgeschlagenen akJFIF erfasst. Von ak gibt es dafür allerdings schon lange: http://aminet.net/util/dtype/akLJPG-dt.lha

Sogar unter MorphOS 2.x wird durch zusätzliche Installation dieses ak Datatypes mehr als nur mit den hauseigenen jpeg Typen (j2k und jfif) angezeigt. Siehe zum Beispiel das bei akLJPG mitgelieferte Beispiel Bild (unter Samples).

Achtung! Für AOS 3.1 Einsatz den Nachtrag bei vorhergehenden Beitrag beachten!




[ Dieser Beitrag wurde von mk am 03.03.2011 um 09:19 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.03.2011, 08:31 Uhr

huepper
Posts: 481
Nutzer
Danke für die Info, mk.
--
Amiga-fähige Computer ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.03.2011, 09:41 Uhr

Thore
Posts: 2266
Nutzer
> habe das JPG nun in ein PNG umgewandelt und das ging. Sieht aber grottenschlecht aus.

Wie hast du denn das gemacht? Normal gibts PNG mit 24Bit + Alpha Channel. Sollte also bestens aussehen, schon allein weil lossless comprimiert. JPEGs sind in der Regel verlustbehaftet komprimiert (aufgrund der DCT)

Am besten ein "gscheites" Programm verwenden zum Konvertieren.

Oder meinst Du, die Anzeige des Bilds als HG sieht auf ohne Graka schlecht aus? Bei den akPrefs kannst Du die Farbreduktion einstellen.
Hier musst eben etwas rumspielen bis Du die optimale Einstellung hast.

[ Dieser Beitrag wurde von Thore am 03.03.2011 um 09:43 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.03.2011, 10:27 Uhr

Holger
Posts: 8093
Nutzer
Was nicht erwähnt wurde, weil es scheinbar selbstverständlich ist, ist, dass natürlich die eigenstellte Farbtiefe der Workbench eine Rolle spielt und jeder Paletteneintrag, der für das Hintergrundbild verwendet wurde, nicht mehr für andere Programme zur Verfügung steht, zumindest keinen anderen Wert mehr annehmen kann.

Was eben bedeutet, dass ein buntes, farbenfrohes Bild evtl. eine brauchbare Palette erzwingt, während z.B. ein blauer Farbverlauf nicht nur bescheiden aussieht, sondern auch noch dafür sorgt, das Programme, die eine andere Farbe als einen Blauton auf der Workbench benötigen, noch schlimmer aussehen.
Und wenn man für das Hauptfenster ein anderes Hintergrundbild als für die "Schubladen"-Fenster verwendet, hängt es von der Reihenfolge des Ladens ab, welches noch passabel und welches grottig aussieht.

Es sei denn, man reduziert die Farben der Bilder bereits vorher. Wenn man beispielsweise eine Workbench mit 256 Farben betreibt, zwei verschiedene Hintergrundbilder hat und diese mit einem ordentlichen Bildbearbeitungsprogramm auf jeweils 100 Farben reduziert, hat man möglicherweise ein brauchbares visuelles Ergebnis und noch ein paar Paletteneinträge für Programme frei.

Das hängt natürlich von den Bildern ab. Bei manchen hat man so oder so keine Chance, mit 256 Farben oder weniger etwas vernünftig aussehendes zu erzeugen.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.03.2011, 11:00 Uhr

thomas
Posts: 7680
Nutzer
Zitat:
Original von mk:
Zitat:
Original von thomas:
Die AK-Datatypes funktionieren nur mit Grafikkarte.

Die Ak Datatypes funktionieren natürlich auch auf Systemen ohne Graka!


Du hast natürlich recht, so wie es dat steht, ist es nicht richtig. Meine Antwort zielte allerdings auf das Thema und den Skill-Level dieses Threads ab.

Hier also die Anleitung, wie man die AK-Datatypes (in den aktuell im Aminet verfügbaren Versionen) unter 3.1 ohne Grafikkarte zum Laufen bekommt:

1. http://aminet.net/biz/haage/WizardLibrary.lha
Herunterladen und nach Libs: entpacken.

2. http://aminet.net/driver/video/Picasso96.lha
Herunterladen und nach RAM: entpacken. Dann die Datei RAM:Picasso96Install/Classes/DataTypes/picture.datatype nach SYS:Classes/Datatypes kopieren.

3. AK-Datatypes mit den beiliegenden Installern installieren

4. mit Prefs/Screenmode einen Bildschirmmodus mit mehr als 4 Farben einstellen, sonst verweigern die Datatypes ihren Dienst.

5. den Rechner neu starten, um die neuen Dateien zu aktivieren.


--
Email: thomas-rapp@web.de
Home: thomas-rapp.homepage.t-online.de/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.03.2011, 11:29 Uhr

huepper
Posts: 481
Nutzer
Zitat:
Original von thomas:
Zitat:
Original von mk:
Zitat:
Original von thomas:
Die AK-Datatypes funktionieren nur mit Grafikkarte.

Die Ak Datatypes funktionieren natürlich auch auf Systemen ohne Graka!


Du hast natürlich recht, so wie es dat steht, ist es nicht richtig. Meine Antwort zielte allerdings auf das Thema und den Skill-Level dieses Threads ab.

Hier also die Anleitung, wie man die AK-Datatypes (in den aktuell im Aminet verfügbaren Versionen) unter 3.1 ohne Grafikkarte zum Laufen bekommt:

1. http://aminet.net/biz/haage/WizardLibrary.lha
Herunterladen und nach Libs: entpacken.

2. http://aminet.net/driver/video/Picasso96.lha
Herunterladen und nach RAM: entpacken. Dann die Datei RAM:Picasso96Install/Classes/DataTypes/picture.datatype nach SYS:Classes/Datatypes kopieren.

3. AK-Datatypes mit den beiliegenden Installern installieren

4. mit Prefs/Screenmode einen Bildschirmmodus mit mehr als 4 Farben einstellen, sonst verweigern die Datatypes ihren Dienst.

5. den Rechner neu starten, um die neuen Dateien zu aktivieren.


--
Email: thomas-rapp@web.de
Home: thomas-rapp.homepage.t-online.de/


Wieder einmal recht herzlichen Dank für diese wunderbare Anleitung !!!
--
Amiga-fähige Computer ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.03.2011, 12:29 Uhr

DaxB
Posts: 1415
Nutzer
Das Problem hatte ich damals auch. Ich habe es mit dem picture.datatype 44.19 (OS3.5 oder 3.9) gelöst. Bei den Datatypes muss man immer gucken, ob und wie sie mit welchem picture.datatype funktionieren.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.03.2011, 12:50 Uhr

akl
Posts: 265
Nutzer
@thomas:

>Die AK-Datatypes funktionieren nur mit Grafikkarte.
Falsch.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.03.2011, 12:53 Uhr

akl
Posts: 265
Nutzer
@mk:

>Die AK Datatypes sind sogar erheblich leistungsfähiger und flexibler
>als die meisten anderen Datatypes

Danke, allerdings muss man fairerweise hinzufügen, dass sie nicht mehr weiterentwickelt werden.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.03.2011, 13:02 Uhr

cha05e90
Posts: 157
Nutzer
Zitat:
Original von mk:
[ist es vermutlich einfacher das jpg Bild auf iff mit einer zum Screenmode passender Farbtiefe (5bit?) und Auflösung runterzurechnen. Und dieses iff dann als AOS3.1 Hintergund zu nutzen.

Ich kann bestätigen, daß die akDatatypes wirklich prima sind - ich habe damals alle wichtigen Datatypes bei Andreas registriert und nutze sie auch heute noch auf meinen OS3.9-Maschinen.

Desweiteren habe ich selbst für den Grafikkarteneinsatz auf einer PicassoII/OS3.9 mit einer 8Bit-Workbench Backdrops in .iff gewandelt und zum Teil auch noch runtergerechnet (z.B. 5Bit), da einem selbst bei 8Bit mal die Pens ausgehen können.

--
SAM440ep-OS4.1|A2000/040-CGX4-OS3.9|A2000/030-P96-OS3.9|A1000-OS1.3|PegasosII/G4-OS4.1

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.03.2011, 17:12 Uhr

[ujb]
Posts: 423
Nutzer
@cha05e90:
Auf meinem 68k Amiga hatte ich backdrops auch in iffs gewandelt. Neben der Möglichkeit die Palette zu optimieren, waren die Ladezeiten auch fixer - bei einem 040/25 jedenfalls und einer fixen hdd. Lang her...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.03.2011, 19:50 Uhr

cha05e90
Posts: 157
Nutzer
Zitat:
Original von [ujb]:
@cha05e90:
bei einem 040/25 jedenfalls und einer fixen hdd.

...und die Kleinere meiner beiden A2000 hat nur ein 030/25 - da merkt man schon deutlich, ob sie .jpg auf die 8Bit-PicassoII-WB runterrechnen muß oder ob ein schon gut runtergerechnetes .iff-Bild benutzt wird... :-)


--
SAM440ep-OS4.1|A2000/040-CGX4-OS3.9|A2000/030-P96-OS3.9|A1000-OS1.3|PegasosII/G4-OS4.1

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.03.2011, 19:38 Uhr

Bluebird
Posts: 3259
Nutzer
Hmm ich empfand die Warp Datatypes immer schon als die bessere / zumindest schnellere Wahl, bis V 44.xx sind die sogar Frei danach Shareware .
Man muss aber auch sagen die Shareware v 45 legen noch deutlich einen Drauf , also ich war mehr als ueberzeugt , als PPC Karten User kommt man eh nicht drum rum !
Aber die Warp DT gibts vom 60000 bis 68060 und PPC und soweit ich weiss brauchen die in jeder Version keine Graka ...

mfg Bluebird
--
A1200 Tower, BPPC 060/50-603e/175 256mb, BVision, Z4, ConneXion, DelfinaLite, Oktagon, VarIO, Deneb, RBMKeyInterface, AmigaIIIT, 540mbQuantumFireball, 74gbSamsungSpinPoint, 4gbQuantumFireball,
Yamaha6416S, Mitsumi2801TE, LS120, Siemens17P1, NECP2x

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.03.2011, 17:58 Uhr

Stefan
Posts: 936
Nutzer
Hi,

Habt Ihr mal die "jpeg.library" verwendet. Sie ist hier
auf meiner "BPPC, BVision, OS3.9, CGX4x, 256MB schneller
(mein Eindruck, ohne das ich es gemessen habe) als jeder
Datentype. Als Programm welches die Lib benutzt eignet sich
z.B. "Photofolio". Damit geht das Laden recht schnell, selbst
wenn nebenbei noch andere PPC-Tasks (z.B AmigaAMP) laufen.

Leider wird die Lib von wenigen Programmen benutzt.

Probieren müsste ich es mal mit http://aminet.net/package/util/dtype/JPEG-DT35
oder http://aminet.net/package/util/dtype/yaJFIFdt


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.03.2011, 19:50 Uhr

Bluebird
Posts: 3259
Nutzer
@Stefan: Glaub ich gern , datatypes sind allgemein wohl nicht das Agilste, aber wie du schon sagst wird die kaum genutzt , aber "drauf" hab ich die Lib auch ;)
Wenn es schnell gehen muss bei Picshow oder Ibrowse geht es bei mir nur um Speed solange die Quali halbwegs OK ist ... ;)
Einzige Ausnahme der Native JpegWos Decoder bei Aweb der echt ne klasse Sache war, aber leider mit denn neuen Builds nicht mehr Kompatibel ist :(

mfg Bluebird
--
A1200 Tower, BPPC 060/50-603e/175 256mb, BVision, Z4, ConneXion, DelfinaLite, Oktagon, VarIO, Deneb, RBMKeyInterface, AmigaIIIT, 540mbQuantumFireball, 74gbSamsungSpinPoint, 4gbQuantumFireball,
Yamaha6416S, Mitsumi2801TE, LS120, Siemens17P1, NECP2x

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.03.2011, 12:43 Uhr

Trigger58
Posts: 81
Nutzer
@all

Danke nochmal an Alle für eure Hilfe, es klappt aber mit JPG's einfach nicht.

Bekomme immer wieder Fehlermeldungen. Habe auch keine Lust mehr und bin wieder auf OS3.9 umgestiegen. Dort klappt es wunderbar und das Bild, was ich verwenden wollte sieht nun auch gut aus :)

Ich wollte hier eigentlich keinen Streit vom Zaun brechen :(

Hoffe es vertragen sich wieder ALLE :sex:

:D

Gruß Trigger58

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.03.2011, 13:01 Uhr

Bluebird
Posts: 3259
Nutzer
@Trigger58: Komische Sache , aber wenn man 3.9 hat sollte man es auch benutzen , man kann ja eigentlich soviel runter stellen das der Speed Vorteil von 3.1 nicht mehr merkbar ist ...
Ich hab damals auch denn Umstieg Ex und Hopp gemacht, weil ich die Hacks unter 3.1 mit der 4GB Grenze nicht gebacken bekam , mit 3.9 lief das dann sofort und ich war Happy ;)
Das 3.9 sah und sieht auch heute noch aus wie 3.1 , von daher eben wie man bei Windoof sagen wuerde auf Performence nicht Optik getrimmt ;)

mfg Bluebird
--
A1200 Tower, BPPC 060/50-603e/175 256mb, BVision, Z4, ConneXion, DelfinaLite, Oktagon, VarIO, Deneb, RBMKeyInterface, AmigaIIIT, 540mbQuantumFireball, 74gbSamsungSpinPoint, 4gbQuantumFireball,
Yamaha6416S, Mitsumi2801TE, LS120, Siemens17P1, NECP2x

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.03.2011, 13:48 Uhr

DaxB
Posts: 1415
Nutzer
@Trigger58:
Eigentlich muss das mit picture.datatype 44.19 + entsprechenden Datatypes funktionieren (hier tuts wenigstens). Ansonsten, wenn dir Fehlermeldungen nicht helfen (sollten sie aber), dann ist SnoopDOS dein Freund bei solchen und anderen Problemen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.03.2011, 20:05 Uhr

Thore
Posts: 2266
Nutzer
Hehe ja ich hab ja extra nur das JPEG getestet weils nur darum ging :) Ein JPEG Backdrop zu verwenden :)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.03.2011, 21:45 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
@Thore:
Ich hätte schon lange das JPEG in ein IFF gewandelt, abgespeichert und das dann als Hintergrund geladen.
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- 2 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > JPG als Hintergrund, aber wie? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.