amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > AROS und Amiga-Emulatoren > Problem mit WHDLoad-Spiel UFO AGA unkown [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

Erste 2 3 4 5 6 -7- [ - Beitrag schreiben - ]

24.07.2011, 00:58 Uhr

Holger
Posts: 8040
Nutzer
Zitat:
Original von antiByte:
Nimm meins, solange du deinen A4000 hast kann und wird dir niemand Ärger machen.

Es ist vollkommen egal, ob er einen A4000 hat oder nicht. Niemand hat vor, ihm Ärger zu machen. Falls er doch welchen bekäme, wärst Du der einzig Schuldige, weil Du es einfach nicht gebacken bekommst, über Dinge, die nicht in die Öffentlichkeit gehören, die Klappe zu halten.

Du hast es also geschafft, ihm ein ROM zu schicken? Wieso schaffst Du es dann nicht, ihm auch Deine guten Ratschläge direkt zu schicken?

Abgesehen davon scheinst Du immer noch nicht mitbekommen zu haben, dass die Hauptperson dieses Threads nicht zum ersten Mal einen Thread mit einer Problembeschreibung startet, in dem er dann diverse einfache Lösungen ignoriert, um sich ewig mit der, die ihm am meisten Probleme bereitet, zu beschäftigen.
Dein ROM zu benutzen, gehört offensichtlich zu den einfachen Lösungen. Allerdings nach allen Beobachtungen wahrscheinlich nur solange er sie nicht ausprobiert.
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.07.2011, 19:02 Uhr

wayne_schlegel
Posts: 8
Nutzer
@tploetz:
Ich bin zwar nicht Wolfman, aber schau mer mal.

1. Lade dir die aktuelle Winuaeversion als Zip herunter und entpacke sie in ein beliebiges neues Verzeichnis. (z.B. D:\uae)
http://www.winuae.net/files/WinUAE2320.zip
2. Kopiere von deiner Forever-CD drei Dateien ebenfalls in dieses Verzeichnis. Zwei dieser Dateien befinden sich in "Amiga Files\shared\rom". amiga-os-310-a1200.rom + rom.key. Die dritte Datei ist in "Amiga Files\shared\hdf" : workbench-311.hdf
3. Du startest winuae.exe in einem "DOS-Fenster" (oder Kommandozeile) mit dem Parameter -portable. (winuae.exe -portable). Dadurch arbeitet Winuae mit relativen Pfaden und es werden keine andere Installationen von Winuae oder Amiga Forever beeinträchtigt.
Du bekommst eine Fehlermeldung bezüglich fehlender Kickdateien. Klicke auf ok.
4. Du bist bei den Winuaeeinstellungen auf der Quickstartseite. Stelle ganz oben auf A1200.
5. Gehe auf die Seite ROM. Trage dort unter Main ROM file deine vorher kopierte Kickdatei von Amigaforever ein falls dort nicht schon ein KS ROM v3.1 (A1200) rev 40.68 (512k) [391773-01/391774-01] eingetragen ist.
6. Gehe auf die Seite HardDrives und klicke auf add Hardfile und wähle unter path dein vorhin kopiertes workbench-311.hdf aus. OK
7. Klicke auf add Directory und dann auf select Directory. Wähle hier das Verzeichnis Amiga Programs innerhalb deines Uaeverzeichnisses aus. OK
8. Gehe auf Configurations und speichere diese Konfiguration mit einem Klick auf save unter einem beliebigen Namen ab.
9. Klicke auf Start. Uae bootet zur Workbench auf einer emulierten A1200-Hardware. Über das Menü Workbench/About siehst du die benutzte Kick- und Workbenchversion. Bei Kick müsste jetzt bei dir Version 40.68 angezeigt werden.
10. Öffne in Uae das Laufwerk "Amiga Programs" und lasse dir alle Dateien anzeigen.
11. Doppelklick auf transrom und ergänze die commandline: transrom >kick.rom
12. Voila. Nun hast du eine original Romdatei (Größe: 524288 Bytes), mit der du, gemäß den Cloantolizenzbestimmungen, persönlich machen kannst was du willst, außer weitergeben. Siehe die Ausführungen weiter oben von mir.
Du erreichst diese Datei nun innerhalb der Emulation unter dem Laufwerk Amiga Programs und unter Windows im gleichnamigen Verzeichnis im Uaeverzeichnis. Benenne die Datei erst nach dem kopieren an den jeweiligen Einsatzort in den dort notwendigen Dateinamen um.

So das wars. Das ganze funktioniert analog auch mit den anderen mitgelieferten Romdateien für andere Kickversionen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.07.2011, 21:59 Uhr

Palgucker
Posts: 1338
Nutzer
Hallo wayne_schlegel,

das ist natürlich eine konstruktive "Gebrauchanweisung". Mag ich!
Das Problem könnte aber sein, das WHDLoad das Rom nicht nur auf die Version prüft, sondern auch auf die Checksumme?
Bei meinem orginalen Rom im A1200 Version 40.68 ist diese 0F4A4EF9(die 1. vier Byte).
Wenn dem so ist, könnte das wieder zu "Huddeleien" führen, denn es würde mich wundern, wenn z.B. Transrom ein Rom-Map aus einem passenden Cloanto-Rom mit der selben Checksum erstellt.

Gruß Palgucker






[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.07.2011, 22:58 Uhr

Thore
Posts: 2266
Nutzer
Die ersten 4 Bytes sind nicht unbedingt die Checksumme ;)
Für das angesprochene Kick muss die Checksumme $9ff5 sein. Ich denk die steht an der Stelle $7ffe8 wenn mich nicht alles täuscht.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.07.2011, 23:11 Uhr

Palgucker
Posts: 1338
Nutzer
Hallo Thore,

Zitat:
Die ersten 4 Bytes sind nicht unbedingt die Checksumme ;)

Ich hoffe, meine Analytik lässt mich nicht im Stich, aber ich habe die ersten 4 Byte auf 0 gesetzt und mit Getsum die Checksumme neu berechnet.
Heraus kam der Wert, der vorher drin stand. Da kannst du ja mal die Gegenprobe machen.

Gruß Frank

P.S. Analytik doch im Eimer. I-) Man kann auf 0 setzen was man will, es kommt immer der vorher eingetragene Wert heraus.
Ändert aber grundsätzlich nichts an dieser These.

[ Dieser Beitrag wurde von Palgucker am 25.07.2011 um 23:26 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.07.2011, 23:29 Uhr

Thore
Posts: 2266
Nutzer
Hast Du ein ROM Image geändert oder versucht das echte ROM zu ändern?
Da es ein EPROM ist hast Du schlechte Karten wenn du versuchst, sein Speicherbereich zu überschreiben ;)

Mit den skick/mkick Tools kann man die Checksumme ausgeben lassen soweit ich weiß. Leider hab ich das 1200er ROM nicht als Image. Müsst mal schauen ob das in meinem A1200 verbaut ist. Sonst hätt ichs genau sagen können :)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.07.2011, 23:47 Uhr

Palgucker
Posts: 1338
Nutzer
Hallo Thore,

ersteres, die 2. Variante wäre wohl mehr als wagemutig. ;)

Ist eben nur ein Ansatzpunkt, wo man drüber nachdenken könnte.
Erfahrene WHDLoad-Nutzer könnten dieses eventuell leicht bestätigen oder verwerfen (z.B, mit welchen Werten ihr Rom-Image beginnt).
Tploetz ist ja nicht der einzige, der da Probleme hat.

Gruß Frank

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.07.2011, 00:04 Uhr

Thore
Posts: 2266
Nutzer
> ersteres, die 2. Variante wäre wohl mehr als wagemutig.
Die erstere ist wagemutiger, da Du hier Daten ändern kannst ;) Das ROM an sich kannst Du nicht einfach überschreiben und würde dazu führen, daß sich die Bytes nicht ändern. Daher dachte ich daran... :)

Ich glaub mit sumkick aus dem mkick Paket kann man sichs anzeigen lassen.
Die $4EF9 sehen mir sehr nach 68k Code aus. Wenn dann müssten es die ersten beiden Bytes sein aber ich würd mich auch wundern, wenn Kick1.3 und 1.2 die gleiche Checksum hätten :) ($1111)
Ich tipp immer noch auf $7ffe8 als die Stelle im Kick mit der Checksum ;) (und bei 256K Roms eben auf $3ffe8)

[ Dieser Beitrag wurde von Thore am 26.07.2011 um 00:07 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.07.2011, 10:40 Uhr

wayne_schlegel
Posts: 8
Nutzer
@Palgucker:

Hallo!
Ich verwende WHDLoad überhaupt nicht und wollte nur einen Weg zeigen wie er legal mit eigenen Mitteln an eine nicht verschlüsselte Kickdatei kommt. Wer übrigens mit einer aus einem Amiga1200 ausgelesenen Datei vergleichen will. Die Kickromdatei, die ich mit obiger Methode aus Winuae extrahiert habe, hat folgende Hashes:
md5: 646773759326fbac3b2311fd8c8793ee
sha1: e21545723fe8374e91342617604f1b3d703094f1

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.07.2011, 15:29 Uhr

Palgucker
Posts: 1338
Nutzer
@wayne_schlegel:

Hallo,

interessant! Habe mal die Hash-Werte meines 1200' Roms errechnen lassen ( GetCRC funktioniert auch auf einem Amiga fein ).
Bei mir kommt folgendes heraus:

md5:  B44B0DB4FA1154B5D865ECC52B5906E3
sha1: 7D4768CA92CD8D256E357343E4705C8622B8C7B7

Gruß Frank

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.07.2011, 18:06 Uhr

Palgucker
Posts: 1338
Nutzer
@Thore:

Zitat:
Ich tipp immer noch auf $7ffe8 als die Stelle im Kick mit der Checksum ;)

Habe mal Sumkick ausprobiert, und dein Tipp ist korrekt!
Die Checksumme ist mit 0x87BA7A3E bei beiden Kickstarts gleich und sie unterscheiden sich eigentlich nur durch 9 verstreut liegende Bytes.

Gruß Frank

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.08.2011, 12:05 Uhr

EvilTracer
Posts: 12
Nutzer
Man verzeihe mir, dass ich nicht alles gelesen habe (ich glaube das erwarten bei solchen Threads auch nicht alle, und ich meine jetzt keine "Ich brauche Hilfe"-Threads im Allgemeinen... :D ), aber mir stellt sich die Frage:

Warum Ufo AGA überhaupt mit WHDload? Bei mir läuft das einfach so in WinUAE (auch wenn ich in ein paar Tagen wieder auf den Amiga umsteige wenn alles wieder steht).

War zwar etwas fummelei mit den Einstellungen bis er beim Laden/Speichern nicht mehr abgestürtzt ist, aber die letzten 15 Sessions liefen ohne das kleinste Problem.

Ich habe aber auch schon gemerkt, dass einfache Lösungen nicht immer erwünscht sind.

Bisher habe ich auf WinUAE alles was mehr als 4 Disketten hatte, eben auf eine HD kopiert. Viele Spiele laufen auch ohne Installationsroutine mit den entsprechenden Assigns im Startup, auch auf meinem Amiga habe ich WHDLoad nie benötigt. Aber wie natürlich jeder selbst weiß: ALLE Spiele habe ich nicht getestet. Wie auch, sind zuviele die es gibt und mich dann teilw. auch nicht intressieren.

Generell empfehle ich aber bei Problemen mit Tools: Versucht es ohne! Vor allem wenn es Spiele sind, die auch ohne laufen.

Ebenso bei HD-Installationsproblemen von Spielen über WinUAE: Nach der Installation bei Fehlern den Disketteninhalt manuell nachkopieren. Hat mir bei einigen Spielen (z.B. Ambermoon) auch geholfen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.08.2011, 12:45 Uhr

Thore
Posts: 2266
Nutzer
> Warum Ufo AGA überhaupt mit WHDload?

Wurde schon geklärt ;) In einem Teil den Du nicht gelesen hast.

> Ich habe aber auch schon gemerkt, dass einfache Lösungen nicht immer erwünscht sind.

Ich denk hier gehts nicht um Einfach sondern um Praktikabel. Allerdings hätt ich hier auch einen anderen Weg gewählt.

> Viele Spiele laufen auch ohne Installationsroutine mit den entsprechenden Assigns im Startup, auch auf meinem Amiga habe ich WHDLoad nie benötigt.

Nur die Workbench/DOS Spiele wirst Du so kopieren können. NoDOS Spiele haben in der Regel einen Track-Loader. Der geht direkt auf die Hardware (bei UAE auf die emulierte Hardware) und liest blockweise aus. Diese Spiele kannst Du nicht einfach als Dateien auf die Amiga-Festplatte kopieren.

> Ebenso bei HD-Installationsproblemen von Spielen über WinUAE: Nach der Installation bei Fehlern den Disketteninhalt manuell nachkopieren. Hat mir bei einigen Spielen (z.B. Ambermoon) auch geholfen.

Das sollte bei allen DOS/WB Spielen funktionieren. Ggf sind Assignes noch zu setzen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


Erste 2 3 4 5 6 -7- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > AROS und Amiga-Emulatoren > Problem mit WHDLoad-Spiel UFO AGA unkown [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.