amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > WiFi µA1/OS4 hängt sich auf ! [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

19.07.2011, 01:35 Uhr

Fred_AROS
Posts: 471
Nutzer
Ok, ich hab schon alles an Foren durchforstet was mir einfällt, leider ohne Lösung :(

Ich hab hier einen µAOne mit OS4.0, hab dort vor kurzem eine Netgear WA311 WiFi Karte eingebaut, so weit so gut, leider hängt sich das Netzwerk in unregelmässigen Abständen einfach auf, egal wobei (IBrowse, OWB, Tunenet, Wookiechat, etc.)

Ich hab schon alles durch, addnetinterfaces in der startup geändert, Priorität des prism2 device hoch/runter gesetzt, ja ich hab sogar den AOne direkt neben den Router gestellt (hatte auch laut WiFiMonitor 99% Signalstärke) .... trotzdem hängt sich der AOne immer wieder auf :(

Jemand ne Idee ???

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.07.2011, 12:11 Uhr

Fred_AROS
Posts: 471
Nutzer
Status Update : das ganze scheint nur bei grösseren Datenmengen zu passieren (Musikstream, viele Bilder, etc.) abzustürzen ... Gestern konnte ich ohne Probleme 2 Std. im ANews Forum lesen, als ich dann die google Bildersuche geöffnet habe :Absturz :(

Gibt es da irgendwelche Puffer Einstellungen die ich übersehen habe ???

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.07.2011, 19:29 Uhr

Fred_AROS
Posts: 471
Nutzer
Keiner ?????

Weiss denn wenigstens jemand ob man mit einem Programm einen Crashlog oder so was erstellen kann ??

Seltsam ist auch, dass ich heute 2 Std. über Tunenet Musik hören konnte (Stream) und er dann als ich etwas auf google nachschauen wollte nach ca. 2 Sekunden sofort eingefroren ist, hilft dann immer nur ein Hard Reset :(

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.07.2011, 21:14 Uhr

ZeroG
Posts: 1486
Nutzer
@Fred_AROS:
Die Anzahl der MicroA1 Nutzer mit OS4.0 dürfte schon fast gegen Null liegen, da die meisten inzwischen 4.1 benutzen dürften. Und die Anzahl der Nutzer die leichtsinnig genug sind eine WLAN-Karte zu benutzen die nur WEP kann dürfte noch geringer sein...
Zitat:
Weiss denn wenigstens jemand ob man mit einem Programm einen Crashlog oder so was erstellen kann ??
Ein Crashlog kannst du dir vom Grimreaper erstellen lassen, falls die Maschiene da nicht schon hängt. Falls sie schon hängt, aber noch ein Softreset (CTRL-AMIGA-AMIGA) möglich ist, kann du nach dem Reset nachgucken ob etwas im Debugbuffer steht indem du eine Shell öffnest und
code:
DUMPDEBUGBUFFER Ram:log.txt

eingibst.

Falls das auch nicht geht bleibt nur noch das abgreifen des Logs über die Serielleschnittstelle.
Tutorial auf aw.net

Unabhängig davon ist die beste Anlaufstelle Neil Cafferkey, der Author des prism2 Treibers.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.07.2011, 22:25 Uhr

fingus
Posts: 153
Nutzer
@Fred_AROS:

Schliess das hier an deinen uAOne an, und Du bist WLAN-Mässig wieder im 21. Jahrundert:


Bild: http://g-ecx.images-amazon.com/images/G/01/electronics/detail-page2/c26-wnce2001-2-l.jpg

Hab ich auch an meinem SAM440ep, geht super, kann WPA2 und die Entschlüsselung macht die kleine Box selbst ohne das resourcen von OS4.1 flöten gehen, wird an den Netzwerkport per Kabel angeschlossen und setzt die Signale um (BRIDGE). Das Teil heisst NETGEAR WNCE 2001. Kostet um die 35 Euro, kann über USB mit Strom versorgt werden oder über das mitgelieferte Netzteil. Hab eine zweite Box an meinem A1200 hängen über die PCMCIA-Karte, wollte da mal das ganze gerummse in den Rechner einbauen.

Ach ja, es wird einmal im Browser konfiguriert über ein lokales Webinterface (mywifiext.net) und behält den WLAN-Key dann bis zur nächsten Änderung auch im Stromlosen Zustand.

[ Dieser Beitrag wurde von fingus am 22.07.2011 um 22:29 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.07.2011, 12:25 Uhr

Fred_AROS
Posts: 471
Nutzer
Dann werde ich den Autor wohl mal kontaktieren, denn wenn sich der Rechner weghängt ist wie gesagt nur noch ein Hardreset möglich :(

@fingus

Danke für den Tip, aber ich gehe nie den Weg des geringsten wiederstandes ;)


[ Dieser Beitrag wurde von Fred_AROS am 23.07.2011 um 12:28 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.07.2011, 12:58 Uhr

Evillord68
Posts: 836
Nutzer
Fread_Aros:
Also ich habe auch einen µAone. Nutze aber OS4.1 und den Wlan Netgear Adapter, der oben verlinkt ist.
Läuft bestens, kann daher Deine Probleme nicht wirklich nachvollziehen.

Das Netz war Anfangs bei mir auch etwas zickig.
Diese Zeile half:
RUN <>NIL: C:AddNetInterface QUIET DEVS:NetInterfaces/~(#?.info)
Eingefügt in der Startup-Sequence.
Seitdem läuft alles problemlos.

Hatte zwar auch mal mit einer Wlan PCI Karte und dem Prism2 Treiber in meinem Aone XE G4 experimentiert. Nur konnte der Treiber nicht WPA2 Verschlüsselung und bin dann eben auf den Wlan Netgear Adapter umgestiegen.
--
Bild: http://apex.gmxhome.de/a1ksmall.png http://www.a1k.org/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.07.2011, 13:29 Uhr

ZeroG
Posts: 1486
Nutzer
@Evillord68:
Zitat:
RUN <>NIL: C:AddNetInterface QUIET DEVS:NetInterfaces/~(#?.info)
Diese Zeile ist in jeder OS4.x Startup-Sequence zu finden, sie startet die Netzwerkverbindung. Die einzige Änderung ist der Teil "RUN <>NIL:" der die Netzwerkverbindung asynchron zur Startup-Sequence laufen läst, was keinerlei auswirkungen auf die stabilität des Netzwerks haben dürfte. Es spart lediglich ein paar Sekunden beim Systemstart, kann Probleme mit frühzeitig eingebunden Netzwerkfreigaben machen und unterdrückt eventuell vorhandene Fehlermeldungen des TCP-IP-Stacks. Unterm Strich sollte man da die Finger von lassen wenn man gerade versucht ein Problem mit dem Netzwerk zu lösen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.07.2011, 18:10 Uhr

Evillord68
Posts: 836
Nutzer
Zitat:
Original von ZeroG:
@Evillord68:
Zitat:
RUN <>NIL: C:AddNetInterface QUIET DEVS:NetInterfaces/~(#?.info)
Diese Zeile ist in jeder OS4.x Startup-Sequence zu finden, sie startet die Netzwerkverbindung. Die einzige Änderung ist der Teil "RUN <>NIL:" der die Netzwerkverbindung asynchron zur Startup-Sequence laufen läst, was keinerlei auswirkungen auf die stabilität des Netzwerks haben dürfte. Es spart lediglich ein paar Sekunden beim Systemstart, kann Probleme mit frühzeitig eingebunden Netzwerkfreigaben machen und unterdrückt eventuell vorhandene Fehlermeldungen des TCP-IP-Stacks. Unterm Strich sollte man da die Finger von lassen wenn man gerade versucht ein Problem mit dem Netzwerk zu lösen.

Nein ist sie nicht.
Habe mir Anfang des Jahres einen µAone zugelegt. Wollte mal einen Speedvergleich zwischen meinen AoneXE G4 und dem µAone-C mit GX CPU (1MB Cache).
Habe den Micro mit OS4.0 bekommen und lief ganz gut.

Habe dann logischer Weise auf OS4.1 geupgradet.
Dann wunderte ich mich weshalb das Internet manchmal ging und manchmal nicht und die Bootzeit war auch recht lange.

Hatte dann den Tip mit der Zeile bekommen, seitdem sind die Probleme weg.
Die Zeile ist definitv nicht bei OS4.1 für Amiga One.
Habe sie per Hand eingefügt, das gleiche habe ich dann auch bei meinem XE gemacht.

Aber Du hast Recht bei OS4.1 Classic ist die Zeile nach der Installation vorhanden. ;)
--
Bild: http://apex.gmxhome.de/a1ksmall.png http://www.a1k.org/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.07.2011, 22:27 Uhr

ZeroG
Posts: 1486
Nutzer
@Evillord68:
Zitat:
Dann wunderte ich mich weshalb das Internet manchmal ging und manchmal nicht und die Bootzeit war auch recht lange.

Hatte dann den Tip mit der Zeile bekommen, seitdem sind die Probleme weg.

Das das modifizieren der Zeile die Bootzeit verkürzt ist klar, aber der Teil mit "mal gehts mal nicht" ist sehr rätselhaft.
Zitat:
Die Zeile ist definitv nicht bei OS4.1 für Amiga One.
Habe sie per Hand eingefügt, das gleiche habe ich dann auch bei meinem XE gemacht.

Nö, die Zeile gibts immer bei einer "frischen" OS4.x Installation - auch bei dem A1. Aktuell bei OS4.1u2 (A1) in Zeile 31 der Startup-Sequence
code:
C:USBCtrl START
C:Mount QUIET DEVS:DOSDrivers/~(#?.info)
C:AddNetInterface QUIET DEVS:NetInterfaces/~(#?.info)

Path RAM: C: S:Shell S:ARexx SYS:Utilities SYS:Utilities/Commodities SYS:System SYS:Prefs


Halt nur ohne das vorgestellte "RUN <>NIL: ", kann es sein das du die Zeile jetzt 2x in der Startup-Sequence hast?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.07.2011, 00:47 Uhr

Holger
Posts: 8090
Nutzer
Zitat:
Original von ZeroG:
Das das modifizieren der Zeile die Bootzeit verkürzt ist klar, aber der Teil mit "mal gehts mal nicht" ist sehr rätselhaft.

Wenn es sich wirklich so verhält, dass das Setzen von "RUN <>NIL: " vor einen Befehl dessen Funktionsweise verbessert, wäre das möglicherweise ein Indiz dafür, dass seine Position im Startskript zu früh ist, da irgendetwas, dass beim synchronen Ausführen erst danach kommt, die Verbesserung bewirkt.

Gibt natürlich noch ein paar andere Möglichkeiten. Vielleicht haben von RUN erzeugte Prozesse eine andere Default-Stackgröße als die Boot-Shell.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.07.2011, 10:49 Uhr

ZeroG
Posts: 1486
Nutzer
@Holger:
Zitat:
Gibt natürlich noch ein paar andere Möglichkeiten. Vielleicht haben von RUN erzeugte Prozesse eine andere Default-Stackgröße als die Boot-Shell.
Wenns der Stack wirklich zu klein währe müsste das ganze immer hängen und nicht nur ab und zu, oder?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.07.2011, 12:58 Uhr

Evillord68
Posts: 836
Nutzer
Wie gesagt das betrifft bei mir nur den µAone.
Dort hat es die Probleme gelöst, die ich hatte. Dachte, daß es Fred_Aros auch helfen könnte.
Beim Aone XE G4 hatte ich diese Probleme nicht, dort hat es "nur" den Bootvorgang minimal beschleunigt.
Stimmt die Zeile ist schon immer vorhanden, nur eben ohne dem "RUN NIL" Zusatz.

Bei der Classic OS4.1 Version ist es mit dem Zusatz nach dem Installieren. ;)
--
Bild: http://apex.gmxhome.de/a1ksmall.png http://www.a1k.org/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.07.2011, 15:53 Uhr

Fred_AROS
Posts: 471
Nutzer
Also die oben angegebene Line war bei mir eh schon in der startup, hab aber auch alle anderen Varianten durch (mit RUN >NIL: und ohne) .... auch per Hand starten hab ich probiert.

Um es nochmal klarzustellen, es stürzt IMMER ab, es ist nur immer eine Frage WANN bzw. wir lange es dauert bis .... :(

Wie kann ich denn die Stackgrösse für das Netzwerk ändern/vergrössern ???

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.07.2011, 18:07 Uhr

ZeroG
Posts: 1486
Nutzer
@Fred_AROS:
Zitat:
Wie kann ich denn die Stackgrösse für das Netzwerk ändern/vergrössern ???
Programme die aus einer Shell gestartet werden "erben" die Stackgröße von der jeweiligen Shell in der sie laufen. Füge also über dem AddNetInterface Befehl eine neue Zeile mit einem entsprechendem Stack Befehl ein. Achte aber drauf das es mehr als 64 KB sind, das ist die voreingestellte mindestgröße für Shells.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.07.2011, 18:58 Uhr

Fred_AROS
Posts: 471
Nutzer
So, das mit dem Stack ist eh kein Thema, da ich das ganze zu Testzwecken ganz aus der startup-sequence verbannt habe und es eh manuell starten muss ;)

Ich tippe das hier jetzt gerade mit OWB auf dem µA1 und bin mal gespannt, ob sich am Ergebnis was verbessert :)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.07.2011, 21:56 Uhr

Fred_AROS
Posts: 471
Nutzer
So, leider liegt es nicht am Stack, auch mit erhöhtem Stack kann es passieren, dass sich der Rechner sofort beim Aufruf der ersten Webseite komplett aufhängt (Hard Reset) :(

Ich konnte die Netgear Karte inzwischen auch als Fehlerquelle ausschliessen, in zwei anderen Rechnern läuft diese ohne Probleme (keine OS4 Rechner) ....

Wenn sonst niemand eine Idee hat würde ich nochmal versuchen, OS4 einmal frisch aufzusetzen, oder kann ich das ganze sogar LIVE von der OS4 CD testen ? Zugriff auf meine Partitionen müsste ich doch eigentlich haben, oder (SFS) ??

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.07.2011, 16:36 Uhr

ZeroG
Posts: 1486
Nutzer
@Fred_AROS:
Ja, du hast beim booten von CD den vollen zugriff auf die Platte. Denk aber dran das du dir wohl besser erst eine OS4.1 Update 2 Boot-CD mit AmiDVD erstellen solltest. Außerdem hast du höffendlich nicht mit IBrowse getestet, das hängt sich ofters mal weg...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.07.2011, 18:21 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@Fred_AROS:
Ich würde auch einen defekten Ram-Riegel nicht ausschließen. Ich hatte vor Jahren ein vergleichbares Problem, welches durch einen Austausch des Rams gelöst worden ist.

Ciao,
Andreas.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.07.2011, 19:00 Uhr

Fred_AROS
Posts: 471
Nutzer
Getestet wurde mit OWB, Tunenet und Wookiechat ;)

@Andreas

Müsste ich dann nicht zwangsläufig auch ohne Netzwerk Abstürze haben ??? Da läuft der Rechner nämlich problemlos auch mal 2 Tage am Stück ! Gibt es im Aminet einen verlässlichen Ram Test ?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.07.2011, 19:32 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@Fred_AROS:
> Müsste ich dann nicht zwangsläufig auch ohne Netzwerk
> Abstürze haben ???

Das sollte man annehmen, gerade wenn er so lange am Stück läuft. Früher oder später ist es bei mir damals eigentlich immer abgesemmelt. Aber eher später als früher - nur sobald es zum Zugriff auf ein Netzwerk gekommen ist, ist er immer sehr schnell abgestürzt und ich hätte Stein und Bein schwören können, dass die Netzwerkkarte schuld ist. Vielleicht ist es auch Unsinn, aber der Schaden, mal über Nacht einen Test laufen zu lassen, dürfte wahrscheinlich überschaubar sein, denke ich.

Ciao,
Andreas.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.08.2011, 23:39 Uhr

Evil
Posts: 156
Nutzer
Hallo!

@Fred_AROS

Ich nutze so wie du einen MicroA1 und gehe auch drahtlos ins Netz. So wie Du.

Ich hatte vor geraumer Zeit exakt das selbe Problem.

Bei größeren Datenmengen schmierte der Rechner schnell ab,
beim einfachen surfen/chatten... ging es auch schon mal ein paar Stunden gut.
Aber irgendwann schmierte er ab...

Das nur ein Hardreset hilft, liegt scheinbar am Prism2-device.
Sobald ich hier einen soft-reset über affengriff oder dos-befehl versuche, friert der Rechner ein, selbst, wenn er bis dahin noch nicht abgestürzt war...
Laß ich mal spaßeshalber den befehl mit dem Prism-device raus
(setprism2defaults...) funktioniert auch ein soft-reset.
Daher starte ich das Netzwerk jetzt immer manuell.. So kann ich wenigstens einen Reset auslösen, wenn ich den Rechner noch nicht im Netzwerk eingebunden habe...
Ist zwar nur ne Notlösung, aber immerhin.

Aber das Problem das er immer irgendwann abstürzt, hab ich anders gelöst:
Ich hab mal den RAM-Baustein rausgenommen, gesäubert und ORDENTLICH wieder eingesetzt... Seitdem läuft das hier absolut stabil (bisauf den prism-befehl)

Bei dem Problem konnte mir bis dahin in diversen Foren ebenfalls keiner helfen.
War wohl mehr Zufall, das ich das so hingekriegt habe, aber vielleicht hilfts dir ja!!

Grüße

Jörg

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.08.2011, 07:22 Uhr

Fred_AROS
Posts: 471
Nutzer
Also der setPrism Befehl funktioniert hier einwandfrei, habs allerdings auch ohne diesen in der startup getestet (per Hand starten), immer das gleiche ...

Kontakte säubern hab ich noch nicht probiert, vielleicht komm ich da ja heute mal zu :)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > WiFi µA1/OS4 hängt sich auf ! [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.